WiWi-TReFF - Die Online-Zeitung für Wirtschaftswissenschaften, Bwl, Vwl, Jobs und Praktika
[wiwi-treff home] [sitemap] [feedback]
   
 
   
 
Wirtschaftsstudium
 Studienwahl
 Studiengänge WiWi
 Hochschulformen
 Hochschulranking
 Neue Studiengänge
 Teildisziplinen
 Aufbaustudium
 Berufsfelder
 Fernstudium
 Klausuren mit Lösung
 Formelsammlungen
 Lehrstuhl der Woche
 Skripte


A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

Susan Bauer (Kienbaum)
Erfolg im Bewerbungsgespräch


Alle neuen News & Beiträge im wöchentlichen Newsletter






home / wirtschaftsstudium 25.02.2017

Als Berufspädagoge Mitarbeiter gezielt beraten und entwickeln

     

Weiterbildung gehören in vielen Branchen zur Tagesordnung und stellen Entscheider vor die Aufgabe, die richtigen Mitarbeiter in angemessener Weise zu fördern. Im Rahmen einer Weiterbildung zum Berufspädagogen lassen sich die notwendigen Kompetenzen erlernen.

Weiterbildung zum Berufspädagogen
 
Warning: filemtime(): stat failed for ./artikel/serie/kat/.html in /var/www/web1/html/home/artikel.php on line 410




Das Personalwesen hat gerade in mittelständischen und großen Unternehmen über die letzten Jahrzehnte viele neue Herausforderungen mit sich gebracht. Fort- und Weiterbildung gehören in vielen Branchen zur Tagesordnung und stellen Entscheider vor die Aufgabe, die richtigen Mitarbeiter in angemessener Weise zu fördern. Das Potenzial einzelner Personen zu erkennen und diese durch eine gezielte Personalentwicklung zu einer wertvolleren Arbeitskraft zu machen, verlangt Menschenkenntnis, Fingerspitzengefühl und pädagogische Fähigkeiten. Im Rahmen einer Weiterbildung zum Berufspädagogen lassen sich diese Kompetenzen erwerben, ohne den Fokus auf die speziellen Anforderungen im Personalmanagement zu verlieren.

Die pädagogische Begleitung des Personals professionalisieren
Kein Unternehmen wird Geld in die Weiterbildung seiner Mitarbeiter investieren wollen, ohne hiervon später fachlich zu profitieren. Die Planungsphase, welchen Mitarbeitern welche Art von Fort- und Weiterbildung anzubieten ist, wird somit bereits zu einer betriebswirtschaftlich relevanten Entscheidung. Auch die Begleitung der Lernenden während der Fortbildung und ein regelmäßiges Feedback sollten dazugehören, um den Erfolg der Maßnahme zu überprüfen und die Motivation der einzelnen Person realistisch einschätzen zu können. Dies nimmt eine umso wichtigere Aufgabe ein, wenn die Weiterbildung zu Führungsaufgaben qualifizieren soll und das Wohl des gesamten Betriebs von einer angemessenen Ausbildung abhängt. Immer mehr Unternehmen erkennen, dass ihre Aufgabe nicht mehr der einfachen Anmeldung zu einer Fortbildungsmaßnahme getan ist, ein geprüfter Berufspädagoge im eigenen Personalmanagement wird hierbei zur Schlüsselfigur.

Sinnvolle Weiterbildung berufsbegleitend absolvieren
Um einen Mitarbeiter zum geprüften Berufspädagogen zu machen, ist eine berufsbegleitende Weiterbildung möglich. In mehrere Fachmodule eingeteilt, vermittelt diese Wissen und Fähigkeiten in den oben genannten und weiterführenden Bereichen. Die Bildungsmaßnahme steht gleichermaßen Mitarbeitern mit einer klassischen Ausbildung bzw. einem Hochschulabschluss offen, die unabhängig hiervon durch mehrere Jahre Berufserfahrung Kenntnisse im Unternehmensmanagement oder Personalwesen erworben haben sollten. Im Zeitalter des Internets muss mit Ausnahme von Prüfungen noch nicht einmal Präsenz bei einem Bildungsinstitut gezeigt werden, die Vermittlung von Wissen über Lehrvideos oder Onlineseminare ist zeitgemäß und verschafft den Mitarbeitern die entsprechenden Freiräume.

Mit dem richtigen Bildungsinstitut Mitarbeiter sinnvoll fördern
Die Weiterbildung zum Berufspädagogen ist für jedes Unternehmen interessant, das regelmäßig Mitarbeiter qualifiziert und dies zukünftig nach strukturiert und kostenoptimiert durchführen möchte. Bildungsinstitute wie Christiani gestalten die Weiterbildung praxisnah und sind mit den Anforderungen des modernen Managements vertraut, um diese während der Weiterbildung einfließen zu lassen. Das Geld für diese Fortbildung von wenigen Jahren ist gut angelegt und erspart in Zukunft größere Ausgaben, die durch Fortbildungen ohne echten Nutzen entstünden.



    Zum Anfang   
 
ÜbersichtÜbersicht
DruckversionDruckversion
Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen
Ersten Kommentar schreibenErsten Kommentar schreiben
Weiteres bei WiWi-TReFF:
· Weiterbildungsdatenbank »KURSNET«
· Bundesweites IHK-Weiterbildungsportal »w...
· Statistik: BIBB-Datenreport zum Berufsbi...
· bildungspraemie.info - Online-Portal zur...
· NRW-Bildungsscheck für berufliche Weiter...
 

  

Als Berufspädagoge Mitarbeiter gezielt beraten und entwickeln

  Neuen Kommentar schreiben :
  Dein Name: WiWi-Treff Leser
  Deine Email:
  Betreff:
 
   



Mo Di Mi Do Fr Sa So
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272812345
   Februar 2017   



Wirtschaftswissenschaft
Literaturrecherche
Fachzeitungen
Newsgroups

Lehrstühle
Controlling
Marketing
Steuerlehre
Wirtschaftsprüfung
Organisation & Personal
Produktion & Logistik
Banken & Finanzierung
Innovationsmanagment

Studienwahl
Privathochschulen
Berufsakademien


Führung von Mitarbeitern Führung von Mitarbeitern

[Lutz von Rosenstiel]
 
 sehr hilfreich
 hilfreich
 in Ordnung
 nicht hilfreich
 überflüssig

Unternehmen - Presse - Impressum - Kontakt