WiWi-TReFF - Die Online-Zeitung für Wirtschaftswissenschaften, Bwl, Vwl, Jobs und Praktika
[wiwi-treff home] [sitemap] [feedback]
   
 
   
 
Wirtschaftsstudium
 Studienwahl
 Studiengänge WiWi
 Hochschulformen
 Hochschulranking
 Neue Studiengänge
 Teildisziplinen
 Aufbaustudium
 Berufsfelder
 Fernstudium
 Klausuren mit Lösung
 Formelsammlungen
 Lehrstuhl der Woche
 Skripte


A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

Susan Bauer (Kienbaum)
Erfolg im Bewerbungsgespräch


Alle neuen News & Beiträge im wöchentlichen Newsletter






home / wirtschaftsstudium 23.02.2017

BWL im dualen Studium - gute Berufschancen durch hohen Praxisanteil

     

Schon seit Jahren ist die Betriebswirtschaftslehre (BWL) der beliebteste Studiengang an Deutschlands Hochschulen. Entsprechend groß ist die Zahl der Mitbewerber auf dem Arbeitsmarkt. Wer sich hier durchsetzen und einen attraktiven Posten ergattern möchte, sollte bereits während der Hochschulausbildung Praxiserfahrung sammeln. Am besten geht das mit einem dualen BWL-Studium.

duales BWL-Studium Berufschancen
 
Warning: filemtime(): stat failed for ./artikel/serie/kat/.html in /var/www/web1/html/home/artikel.php on line 410




Worin liegen die Besonderheiten des dualen BWL-Studiums?

Allein im Wintersemester 2014/15 waren mehr als 230.000 Studierende im Studienfach Betriebswirtschaftslehre eingeschrieben. In einem dualen Studium der Betriebswirtschaftslehre spielt die Berufspraxis jedoch eine wesentlich größere Rolle als in einem reinen Fach- oder Hochschulstudium. Die Studierenden eignen sich bei dieser Studienvariante an der Hochschule wirtschaftswissenschaftliches Hintergrundwissen an und sammeln in Ausbildungsabschnitten zugleich wichtige praktische Erfahrungen. Je nach Studienmodell bietet sich außerdem die Gelegenheit, neben dem Bachelor in BWL einen weiteren vollwertigen Ausbildungsabschluss zu erwerben, beispielsweise als:

  • Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen,
  • Industriekaufmann/Industriekauffrau oder
  • Bankkaufmann/Bankkauffrau.

Meist erfolgt der Wechsel zwischen Theorie und Praxis im dreimonatigen Rhythmus. Zum Teil sind die Studenten und Studentinnen aber auch eine bestimmte Anzahl von Wochentagen im Unternehmen und studieren an den restlichen Tagen.
 

Welche Vorteile bietet das duale BWL-Studium noch?

Der Wunsch, ein traditionelles Hochschulstudium aufzunehmen, scheitert bei vielen Interessenten daran, dass sie sich die Studiengebühren nicht leisten können. Beim dualen BWL-Studium zahlt der Ausbildungsbetrieb den Studierenden ein Gehalt und kommt zum Teil sogar für die Studiengebühren auf. Die Ausbildungsvergütungen richten sich dabei nach den Bezügen "normaler" Auszubildender.

Insbesondere an privaten Hochschulen profitieren die Studierenden außerdem von kleinen Studiengruppen, die ein sehr persönliches Betreuungsverhältnis sicherstellen. Auch die Ausstattung ist in diesen Institutionen oftmals moderner als in staatlichen Hochschulen und Universitäten. Die private Hochschule IUBH unterstützt Studieninteressierte sogar dabei ein geeignetes Partner- bzw. Praxisunternehmen zu finden.
 

Wie stehen die Karrierechancen nach einem dualen BWL-Studium?

Im Gegensatz zu Vollzeitstudierenden, die höchstens ein paar Praktika in ihr Studium einschieben, sind duale Studenten und Studentinnen durch ihre integrierte Ausbildung oder regelmäßige Praxisphasen regelmäßig im praktischen Einsatz. Sie wenden ihr theoretisch erworbenes Wissen direkt im Berufsalltag an und profitieren während der Theoriephasen von ihrer praktischen Erfahrung. Dies verschafft ihnen einen deutlichen Vorsprung auf dem Arbeitsmarkt und beste Einstiegschancen in einen lukrativen Job.

Das Foto von einem Fernrohr-Objektiv an einem Flughafen symbolisiert den Blick auf die Karrierechancen bei der Studienwahl.

Unternehmen, die ein duales Studium der Betriebswirtschaftslehre anbieten, tun das natürlich nicht grundlos, sondern mit dem Ziel, sich akademisch ausgebildete Fach- und Führungskräfte zu sichern. Mehr als achtzig Prozent aller Absolventen werden daher sofort von ihrem Ausbildungsbetrieb übernommen und fest angestellt. Die Karrierechancen nach einem dualen BWL-Studium könnten somit kaum besser sein.



    Zum Anfang   
 
ÜbersichtÜbersicht
DruckversionDruckversion
Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen
Ersten Kommentar schreibenErsten Kommentar schreiben
Weiteres bei WiWi-TReFF:
· Duales Studium an zehn Hochschulen für Q...
· Duales Studium weiterhin voll im Trend
· Duales Studium - Internationale BWL in H...
· IQA-Studie: Dual studieren im Blick
· Neuer dualer BWL-Studiengang „Dialog- un...
 

  

BWL im dualen Studium - gute Berufschancen durch hohen Praxisanteil

  Neuen Kommentar schreiben :
  Dein Name: WiWi-Treff Leser
  Deine Email:
  Betreff:
 
   



Mo Di Mi Do Fr Sa So
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272812345
   Februar 2017   



Wirtschaftswissenschaft
Literaturrecherche
Fachzeitungen
Newsgroups

Lehrstühle
Controlling
Marketing
Steuerlehre
Wirtschaftsprüfung
Organisation & Personal
Produktion & Logistik
Banken & Finanzierung
Innovationsmanagment

Studienwahl
Privathochschulen
Berufsakademien


Dual Studieren im Blick Dual Studieren im Blick

[Sirikit Krone]
 
 sehr hilfreich
 hilfreich
 in Ordnung
 nicht hilfreich
 überflüssig

Unternehmen - Presse - Impressum - Kontakt