WiWi-TReFF - Die Online-Zeitung für Wirtschaftswissenschaften, Bwl, Vwl, Jobs und Praktika
[wiwi-treff home] [sitemap] [feedback]
   
 
   
 
Wirtschaftsstudium
 Studienwahl
 Studiengänge WiWi
 Hochschulformen
 Hochschulranking
 Neue Studiengänge
 Teildisziplinen
 Aufbaustudium
 Berufsfelder
 Fernstudium
 Klausuren mit Lösung
 Formelsammlungen
 Lehrstuhl der Woche
 Skripte


A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

Staatssek. Catenhusen(MdB)
Studienwahl, Studium und Berufsperspektiven


Alle neuen News & Beiträge im wöchentlichen Newsletter






home / wirtschaftsstudium 20.02.2017

Berufsbild des Wirtschafts-Detektivs

     

Schon als Kind wünschen sich viele, später einmal ein Detektiv zu werden. Wer diesen Beruf aber wirklich ausüben will, sollte sich gut über diesen informieren. Denn wer Detektive beziehungsweise deren Arbeit nur aus Filmen kennt, ist oft auf dem Holzweg. Dieser Beruf besteht natürlich aus viel mehr, als filmreifem Material. Grundsätzlich unterteilt sich dieser in Privat- und Wirtschaftsermittlungen. Die Berufssparte als Wirtschafts-Detektiv scheint zu boomen, da Informationen immer mehr Bedeutung erhalten.

Berufsbild Wirtschafts-Detektiv
 
Warning: filemtime(): stat failed for ./artikel/serie/kat/.html in /var/www/web1/html/home/artikel.php on line 410




Ausbildung
Bei der Ausbildung zum Detektiv handelt es sich um eine schulische Berufsausbildung. Diese muss bei einem privaten Bildungsanbieter absolviert werden. Generell gilt hier zu erwähnen, dass die Ausbildung nicht gesetzlich geregelt ist. Dadurch unterscheiden sich auch die Dauer und Art der Ausbildung stark. Viele Detekteien verlangen aber meist ein Zertifikat einer bestimmten Ausbildungsstelle. Je nachdem, ob die Ausbildung in Voll- oder Teilzeit absolviert wird, liegt diese zwischen 2 Monaten und 2 Jahren. Anlaufstelle hierfür wäre zum Beispiel die Zentralstelle für Ausbildung im Detektivgewerbe (ZAD) oder IHK.

Je nach Einsatzgebiet wird eine andere Ausbildung fällig. Die Ausbildung zum Privatdetektiv, Wirtschaftsdetektiv oder Kaufhausdetektiv, aber auch zum Personenschutz unterscheiden sich stark. Auch bei dieser Ausbildung werden Noten vergeben. Die Noten sind nicht außer Acht zulassen, da große Detekteien, wie zum Beispiel die Detektei Lentz in Köln, großen Wert darauf legt.

Gehalt
Da dieser Beruf nicht im Berufsbildungsgesetz verankert ist, ist es relativ schwer hier genaue Angaben zu machen. Das heißt, das Gehalt ist je nach beschäftigter Stelle verschieden. Es existiert kein Tarifvertrag als Grundlage. Ebenso sind Detektive, durch die selbstständige Arbeitsweise, nicht sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Dies kann natürlich unterschiedlich sein. Manche Detekteien bieten zum Beispiel Pauschalverträge an. Genaue Erkundigung einzuziehen hilft, um zu erfahren, welches Gehalt für welche erbrachten Leistungen anfallen.

Das Foto zeigt ein gelbes Schild von der Deutschen Post mit einem Stopzeichen, einer Kamera und den Worten: Kein Zutritt! Das Bild symbolisiert die vertraulichen Informationen von Unternehmen, mit denen ein Wirtschaftsdetektiv in seinem Beruf konfrontiert wird.

Voraussetzungen
In der Regel gilt ein Mindestalter von 18 Jahren, manche Detekteien fordern aber auch das vollendete 23. Lebensjahr. Ein Eintrag in das polizeiliche Führungszeugnis darf ebenso nicht vorhanden sein.  Eine kundenorientierte Arbeitsweise sollte vorhanden sein. Ebenso wird Verschwiegenheit vorausgesetzt und ein Bewusstsein über die mitgebrachte Verantwortung erwartet. Geduld wird zudem großgeschrieben, denn beispielsweise Ermittlungen im Bereich der Wirtschaftskriminalität können Wochen bis Monate in Anspruch nehmen. Hier darf keine Frustration aufkommen, wenn nicht gleich die gewünschten Resultate erreicht werden. Ein Beherrschen von diversen technischen Hilfsmitteln, welche zum Beispiel für eine Observation benötigt werden, müssen beherrscht werden. Ein Führerschein der Klasse B ist meist Pflicht, ein Motorradführerschein der Klasse A2 auf jeden Fall von Vorteil.



    Zum Anfang   
 
ÜbersichtÜbersicht
DruckversionDruckversion
Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen
Ersten Kommentar schreibenErsten Kommentar schreiben
Weiteres bei WiWi-TReFF:
· Ausbildungsberufe 2014: Kauffrau für Bür...
· BITCRIME - Virtueller Finanzkriminalität...
· »Das Job-Lexikon« - Wegweiser für Berufs...
· Schäden durch Internetkriminalität nehme...
· Studie zur Wirtschaftskriminalität in De...
 

  

Berufsbild des Wirtschafts-Detektivs

  Neuen Kommentar schreiben :
  Dein Name: WiWi-Treff Leser
  Deine Email:
  Betreff:
 
   



Mo Di Mi Do Fr Sa So
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272812345
   Februar 2017   



Wirtschaftswissenschaft
Literaturrecherche
Fachzeitungen
Newsgroups

Lehrstühle
Controlling
Marketing
Steuerlehre
Wirtschaftsprüfung
Organisation & Personal
Produktion & Logistik
Banken & Finanzierung
Innovationsmanagment

Studienwahl
Privathochschulen
Berufsakademien


Wirtschafts-kriminalität: Geldwäsche mit Derivaten Wirtschafts-kriminalität: Geldwäsche mit Derivaten

[Alexander Glebovskiy]
 
 sehr hilfreich
 hilfreich
 in Ordnung
 nicht hilfreich
 überflüssig

Unternehmen - Presse - Impressum - Kontakt