WiWi-TReFF - Die Online-Zeitung für Wirtschaftswissenschaften, Bwl, Vwl, Jobs und Praktika
[wiwi-treff home] [sitemap] [feedback]
   
 
   
 
Wirtschaftsstudium
 Studienwahl
 Studiengänge WiWi
 Hochschulformen
 Hochschulranking
 Neue Studiengänge
 Teildisziplinen
 Aufbaustudium
 Berufsfelder
 Fernstudium
 Klausuren mit Lösung
 Formelsammlungen
 Lehrstuhl der Woche
 Skripte


A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

Staatssek. Catenhusen(MdB)
Studienwahl, Studium und Berufsperspektiven


Alle neuen News & Beiträge im wöchentlichen Newsletter






home / wirtschaftsstudium 22.01.2017

Financial Times Ranking 2016: Master in Management und Executive MBA

     

Die besten internationalen Business Schools werden jedes Jahr von der britischen Financial Times bewertet. In das neue Ranking in „Master in Management“ und „Executive MBA“ schafften es erneut auch deutsche Hochschulen. Das beste Master-in-Management-Programm einer deutschen Hochschule hat die WHU Beisheim, die international auf Rang 9 liegt. Die Mannheim Business School erreicht mit ihrem "Mannheim Master in Management" (MMM) Platz 14.

Financial-Times-Ranking-2016 Master-in-Management Executive-MBA
 
Warning: filemtime(): stat failed for ./artikel/serie/kat/.html in /var/www/web1/html/home/artikel.php on line 410




Financial Times Ranking 2016: Master in Management und Executive MBA
Das Financial Times Ranking hat erneut die besten Business Schools weltweit verglichen. In den Programmen „Master in Management“ und „Executive MBA“ kommen die Spitzenreiter im Ranking der Hochschulen aus Frankreich, Deutschland und China.

Die renommiertesten Master in Management (MiM) Studiengänge sind kostspielig, aber sie sind eine Investition in die Zukunft. Dass es aber auch anders gehen kann, zeigt in diesem Jahr wieder die Universität St. Gallen in der Schweiz. Absolventen des Master-Programm „Strategy and International Management (SIM)“ an der Schweizer Universität St. Gallen können mit einem Durchschnittsgehalt umgerechnet von 92.132 Euro pro Jahr rechnen. Der SIM-Studiengang wurde 2016 von der Financial Times als bestes Master-in-Management-Programm ausgezeichnet. Demgegenüber stehen Studiengebühren von rund 3.053 Euro pro Semester. Deutlich höher fallen die Studiengebühren an der HEC Paris aus. 32.400 Euro für den Master in Management, aber nach dem Abschluss liegt das Durchschnittsgehalt bei 81.830 Euro jährlich. An der Essec Business School liegen die Studiengebühren ähnlich bei 33.000 Euro für einen MiM. Absolventen der drittplatzierten Wirtschaftshochschule können mit einem Jahresgehalt von 77.795 Euro rechnen.

Im deutschen Vergleich erreicht die WHU Beisheim den ersten Platz bei den "Master in Management" Studiengängen. Weltweit auf dem 9. Rang schafft es die Privathochschule vor die renommierte Mannheim Business School mit ihrem Mannheim Master in Management (MMM). Mit Studiengebühren zwischen 19.500 Euro und 24.000 Euro liegt die WHU noch unter ihren französischen Kollegen. Bei Absolventen der WHU liegt das Jahresdurchschnittsgehalt bei 89.683 Euro. Damit rangieren WHU-Absolventen auch weit vor ihren besser platzierten Konkurrenten. Vor den Jahresverdiensten der Universität St. Gallen liegen nur Absolventen der indischen Wirtschaftsschulen. Sie bekommen 98.889 Euro (Indian Institute of Management Ahmedabad) und 96.643 Euro (Indian Institute of Management Bangalore).

Master in Management

1. Universität St. Gallen
2. HEC Paris
3. Essec Business School
4. ESCP Europe
5. Rotterdam School of Management
6. London Business School
7. IE Business School
8. WU Wirtschaftsuniversität Wien
9. WHU Beisheim
9. Esade Business School
11. Universita Bocconi
12. EBS Business School
13. Grenoble Ecole de Management
14. Mannheim Business School
15. Edhec Business School

Download [PDF, 1 Seite – 194 KB]
Financial Times Ranking 2016: Master in Management


Mit dem Executive MBA in Führungsebenen gelangen
Wer während seiner beruflichen Karriere bereits viel erreicht hat, möchte oftmals gern noch höher hinaus. Das ermöglicht beispielsweise der Executive MBA. Der EMBA erfordert mindestens fünf Jahre Berufserfahrung, oft sogar zehn Jahre. Die Zielgruppe ist in den Managementebenen zu finden: Geschäftsführer, Abteilungsleiter, Berufstätige mit Verantwortung. Viele sind bereits in Führungspositionen, einige wollen diese noch erklimmen. Der EMBA ist explizit darauf ausgerichtet, wird berufsbegleitend studiert und besitzt eine hohe internationale Ausrichtung. Mit einem EMBA-Abschluss lassen sich meist sehr attraktive Gehälter und Führungspositionen in nationalen und internationalen Unternehmen erreichen.

Spitzenreiter ist in Deutschland und Italien die ESCP Europe Business Schools. In Frankreich und England (UK) schaffen sie es auf den zweiten Platz, in Spanien auf den dritten Rang. Weltweit kann sich die private Wirtschaftshochschule mit den Besten messen und befindet sich international auf dem 12. Rang. Persönlichkeiten mit einem Abschluss ESCP Europe EMBA erhalten ein durchschnittliches Jahresgehalt von 184.391 Euro. Die höchsten Jahresgehälter beziehen Absolventen des Kellogg-HKUST EMBA Programms in China. Es liegt durchschnittlich bei 426.645 Euro jährlich.

Executive MBA

1. Kellogg/HKUST Business School
2. Tsinghua University/Insead
3. Trium: HEC Paris, LSE, New York Universityty Stern
4. Insead
5. Washington University Olin
6. UCLA: Anderson, National University of Singapore
7. Shanghai Jiao Tong University Antai
8. EMBA Global: Columbia, LBS
9. University of Oxford: Said
10. IE Business School
11. Iese Business School
12. ESCP Europe
13. Ceibs
14. University of Chicago: Booth
15. University of Cambridge: Judge

Download [PDF, 1 Seite – 189 KB]
Financial Times Ranking 2016: Executive MBA

 

Bildquelle: WHU Beisheim



    Zum Anfang   
 
ÜbersichtÜbersicht
DruckversionDruckversion
Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen
Ersten Kommentar schreibenErsten Kommentar schreiben
Weiteres bei WiWi-TReFF:
· Hochschulranking: Top 40 europäische Man...
· Hochschulrankings – was hat es damit auf...
· MBA-Ranking 2007: Top 100 MBA-Programme ...
· WiWo-Hochschulranking 2016: Spitzenplätz...
· THE-Ranking 2016: Uni Mannheim beste deu...
 

  

Financial Times Ranking 2016: Master in Management und Executive MBA

  Neuen Kommentar schreiben :
  Dein Name: WiWi-Treff Leser
  Deine Email:
  Betreff:
 
   



Mo Di Mi Do Fr Sa So
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
   Januar 2017   



Wirtschaftswissenschaft
Literaturrecherche
Fachzeitungen
Newsgroups

Lehrstühle
Controlling
Marketing
Steuerlehre
Wirtschaftsprüfung
Organisation & Personal
Produktion & Logistik
Banken & Finanzierung
Innovationsmanagment

Studienwahl
Privathochschulen
Berufsakademien


Insiderwissen MBA Insiderwissen MBA

[von Bernhard Kuderer]
 
 sehr hilfreich
 hilfreich
 in Ordnung
 nicht hilfreich
 überflüssig

Unternehmen - Presse - Impressum - Kontakt