WiWi-TReFF - Die Online-Zeitung für Wirtschaftswissenschaften, Bwl, Vwl, Jobs und Praktika Absolventenkongress 2014: Deutschlands größte Jobmesse
 Absolventenkongress 2014: Deutschlands größte Jobmesse
Am 26. und 27. November 2014 findet in Köln der Absolventenkongress statt. Deutschlands größte Jobmesse ist mit 300 Arbeitgebern das Karriere-Highlight des Jahres für Studenten, Absolventen und Young Professionals.
Kostenloses Forex-Demokonto
 Kostenloses Forex-Demokonto
Die Varengold Wertpapierhandelsbank offeriert ein kostenloses Demokonto. Auf diese Weise kann der Forex-Handel mit virtuellem Geld trainiert werden. So lässt sich der Einstieg in den Devisenhandel ohne Risiko erlernen.
Kostenloses Forex-Demokonto
 Das große ZEIT CAMPUS Gewinnspiel
Gewinne einen privaten Barkeeper!

10 Freunde, 1 Barkeeper und die neusten Schweppes-Cocktail-Variationen bei dir zuhause.

Jetzt mitmachen und gewinnen!
[wiwi-treff home] [sitemap] [feedback]
   
 
   
 
Wirtschaftsstudium
 Studienwahl
 Studiengänge WiWi
 Hochschulformen
 Hochschulranking
 Neue Studiengänge
 Teildisziplinen
 Aufbaustudium
 Berufsfelder
 Skripte
 Klausuren mit Lösung
 Formelsammlungen
 Lehrstuhl der Woche

Susan Bauer (Kienbaum)
Erfolg im Bewerbungsgespräch


Alle neuen News & Beiträge im wöchentlichen Newsletter





home / wirtschaftsstudium 25.10.2014

Das Wirtschaftsstudium an den Berufsakademien

     

Inhalte - Aufbau - Zulassungsvoraussetzungen - Anmeldeverfahren. Über eine Linkliste aller Berufsakademien in Deutschland sind weiterführende Informationen direkt verfügbar.

Berufsakademie Berufsakademien Liste
 
Warning: filemtime(): stat failed for ./artikel/serie/kat/.html in /var/www/web1/html/home/artikel.php on line 410
Kostenrechnung Olfert

Die Berufsakademien
Das Studium an den Berufsakademien ist mit einer betrieblichen Ausbildung verbunden. Dabei ist der Studierende bei einer Firma beschäftigt und befindet sich abwechselnd bei Vorlesungen und am Arbeitsplatz. Die Vorlesungszeiten der Berufsakademien sowie die Arbeitszeiten sind meist geblockt. Im gesamten Verlauf der Ausbildung werden die Anstrengungen der Studierenden vergütet. Die Höhe der Vergütung wird im Ausbildungsvertrag festgelegt und liegt im Schnitt bei etwas über 500 Euro im Monat. An den Berufsakademien entfallen im Vergleich zum gewöhnlichen Hochschulstudium die Semesterferien. Statt der vorlesungsfreien Zeit steht jedem Studenten der Berufsakademien der tariflich vorgeschriebene Jahresurlaub zur Verfügung. Es ist bei der Vergabe eines entsprechenden Ausbildungsplatzes durchaus üblich, den Bewerber für die erste Zeit nach Abschluss des Studiums vertraglich an den Betrieb zu binden.

Starke Spezialisierung
Die Studiengänge sind an vielen Berufsakademien von Anfang an stark spezialisiert. Die Ausrichtung auf ganz bestimmte Berufe erfolgt bei den Berufsakademien nach den Bedürfnissen des Marktes. Dabei wird viel Spezialwissen vermittelt, wissenschaftliches Arbeiten ist eher die Ausnahme. Tendenziell besteht die Gefahr, kurzfristig gefragtes Wissen zu erlernen und nach dem Studium auf veränderte Arbeitsmarktbedingungen zu stoßen. Andererseits wird das Studium an den Berufsakademien mit besonders viel Praxiserfahrung abgeschlossen, was beim Berufseinstieg von großem Vorteil sein kann.



    Zum Anfang » Nächste Seite   
 
ÜbersichtÜbersicht
DruckversionDruckversion
Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen
Kommentare lesen/schreibenKommentare [14]
Weiteres bei WiWi-TReFF:
· Das Wirtschaftsstudium bei der Bundesweh...
· Das Wirtschaftsstudium an der Universitä...
· Das Wirtschaftsstudium an der Fachhochsc...
· Das Wirtschaftsstudium an Privathochschu...
 

 

Leser-Kommentare zu Das Wirtschaftsstudium an den Berufsakademien

 Autor   Beitrag 

   01.04.05
  WiWi-Treff Leser
Das Wirtschaftsstudium an den Berufsakad
Hört sich ja gut an mit dem BA-Studium. Probleme haben deren Absolventen aber immer noch mit der Anerkennung. Insbesondere, wenn man nicht direkt vom Ausbildungsbetrieb übernommen wird. Die Studieninhalte orientieren sich meist doch sehr stark an den Bedürfnissen des Ausbilders und sind nicht allgemein genug für die Wahrnehmung von Aufgaben in anderen Bereichen. Sehr problematisch ist es, wenn man im Ausland vielleicht noch ein MBA-Studium absolvieren möchte. Zumindest die weltweit anerkannten MBA-Anbieter erkennen das BA-"Studium" nicht an.


   08.06.05
  WiWi-Treff Leser
Re: Das Wirtschaftsstudium an den Berufsakad
Hi, das stimmt wohl alles, leider. Kann mir jemand sagen, ob man das BA-Diplom als akademischen Grad ansieht. Darf man das dann vor seinem Namen tragen? Also Dipl-Ing. (BA) Mr. X Y oder geht das nicht????


   22.07.05
  WiWi-Treff Leser
Re: Das Wirtschaftsstudium an den Berufsakad
Hab gehört, dass es auch schon Berufsakademien gibt, die den Bachelor und den Master "verleihen". Wird das denn dann nicht europaweit anerkannt?


   22.07.05
  WiWi-Treff Leser
Re: Das Wirtschaftsstudium an den Berufsakad
Ich beende mein BA-Studium Ende September und hab dann neben dem Diplom auch den Bachelor. Angeblich ist der anerkannt. Aber wie genau die rechtliche Situation ist, weiß ich nicht.


   08.01.06
  WiWi-Treff Leser
Re: Das Wirtschaftsstudium an den Berufsakad
Hallo, überlege ein BA-Studium Betriebswirtschaft an der Berufsakademie Lingen im Emsland aufzunehmen. Hat zufällig jemand Erfahrungen damit gemacht bzw. kann mir jemand erzählen wie mein Gehalt nach einer Übernahme beim Betrieb ungefähr ausschaut? Wie schätzt ihr allgemein Karrierechancen ein? Mfg Otto

  

Das Wirtschaftsstudium an den Berufsakademien

  Neuen Kommentar schreiben :
  Dein Name: WiWi-Treff Leser
  Deine Email:
  Betreff:
 
   



Mo Di Mi Do Fr Sa So
293012345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
   Oktober 2014   



Wirtschaftswissenschaft
Literaturrecherche
Fachzeitungen
Newsgroups

Lehrstühle
Controlling
Marketing
Steuerlehre
Wirtschaftsprüfung
Organisation & Personal
Produktion & Logistik
Banken & Finanzierung
Innovationsmanagment

Studienwahl
Privathochschulen
Berufsakademien


Für Schüler, Studenten und Lehrer Für Schüler, Studenten und Lehrer

[Microsoft Office 2010]
 
 sehr hilfreich
 hilfreich
 in Ordnung
 nicht hilfreich
 überflüssig

Unternehmen - Presse - Impressum - Kontakt