WiWi-TReFF - Die Online-Zeitung für Wirtschaftswissenschaften, Bwl, Vwl, Jobs und Praktika
[wiwi-treff home] [sitemap] [feedback]
   
 
   
 
Wirtschaftsstudium
 Studienwahl
 Studiengänge WiWi
 Hochschulformen
 Hochschulranking
 Neue Studiengänge
 Teildisziplinen
 Aufbaustudium
 Berufsfelder
 Skripte
 Klausuren mit Lösung
 Formelsammlungen
 Lehrstuhl der Woche

Staatssek. Catenhusen(MdB)
Studienwahl, Studium und Berufsperspektiven


Alle neuen News & Beiträge im wöchentlichen Newsletter





home / wirtschaftsstudium 24.07.2014

Das Wirtschaftsstudium an Privathochschulen

     

Neben einer kurzen Charakterisierung des Studiums an Privathochschulen findet Ihr hier einen Verweis auf die aktuelle Bewertung der deutschen Privathochschulen durch den Stifterverband der deutschen Wirtschaft.

Wirtschaftsstudium Privathochschulen
 
Warning: filemtime(): stat failed for ./artikel/serie/kat/.html in /var/www/web1/html/home/artikel.php on line 410


Privathochschulen
Privathochschulen versprechen eine schnelle und gute Ausbildung, die zu einem guten Start ins Berufsleben gewährleisten soll. Dabei werden die Studienbewerber nach speziellen, von den einzelnen Privathochschulen erstellten Auswahlverfahren vorgeprüft, und nur die besten werden zugelassen. Das macht die Privathochschulen für Unternehmen sehr attraktiv und erhöht dementsprechend die Berufschancen der Absolventen.

Kosten von Privathochschulen
Die Ausbildung an Privathochschulen kostet im Vergleich zu einem Studium an einer öffentlichen Hochschule sehr viel Geld. Die Studiengebühren betragen bis zu 5.000,-Euro pro Semester. Für weniger finanzkräftige Absolventen besteht die Möglichkeit, das Studium an Privathochschulen über ein Stipendium oder zinsgünstige Darlehn kooperierender Banken zu finanzieren. Hilfreich ist hier auch der neue Bildungskredit.

Qualität der Lehre an Privathochschulen
Die vermeintlich besseren Lehrkonzepte halten nicht immer, was sie versprechen. So befand der Stifterverband für die deutsche Wissenschaft Anfang diesen Jahres in einem Bericht über 16 Privathochschulen, dass viele dieser Einrichtungen ihren amerikanischen Vorbildern wie Harvard und Stanford nicht gerecht werden. Den Privathochschulen wurde anhand eines Fragebogens die Möglichkeit zur Selbstdarstellung gegeben. Bewertet wurden vier Kriterien:
  • Welches Profil hat die Hochschule und was macht sie besser als andere?
  • Welche Maßnahmen wurden getroffen, um die Qualität von Forschung und Lehre zu erhalten?
  • Wie gut ist die Kooperation mit anderen Hochschulen und der Wirtschaft und wie gut ist sie gesichert?
  • Wie gut ist die Finanzierung und was lässt sich mit ihr realisieren?
Quelle: Studie des Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft



    Zum Anfang » Nächste Seite   
 
ÜbersichtÜbersicht
DruckversionDruckversion
Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen
Ersten Kommentar schreibenErsten Kommentar schreiben
Weiteres bei WiWi-TReFF:
· Wirtschaftsstudium parallel zur Schule
· Wirtschaftsstudium wird als Weiterbildun...
· Wirtschaftsstudium in NRW auf Platz 1 un...
· Deutsch-Französische Hochschule: Wirtsch...
· Stipendium für Auslandspraktikum im Wirt...
 

  

Das Wirtschaftsstudium an Privathochschulen

  Neuen Kommentar schreiben :
  Dein Name: WiWi-Treff Leser
  Deine Email:
  Betreff:
 
   



Mo Di Mi Do Fr Sa So
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
   Juli 2014   



Wirtschaftswissenschaft
Literaturrecherche
Fachzeitungen
Newsgroups

Lehrstühle
Controlling
Marketing
Steuerlehre
Wirtschaftsprüfung
Organisation & Personal
Produktion & Logistik
Banken & Finanzierung
Innovationsmanagment

Studienwahl
Privathochschulen
Berufsakademien


Berufs- und Studienführer Wirtschafts- wissenschaf Berufs- und Studienführer Wirtschafts- wissenschaf

[Westerwelle, Axel Fuchs, Angelika]
 
 sehr hilfreich
 hilfreich
 in Ordnung
 nicht hilfreich
 überflüssig

Unternehmen - Presse - Impressum - Kontakt