WiWi-TReFF - Die Online-Zeitung für Wirtschaftswissenschaften, Bwl, Vwl, Jobs und Praktika
[wiwi-treff home] [sitemap] [feedback]
   
 
   
 
Wirtschaftsstudium
 Studienwahl
 Studiengänge WiWi
 Hochschulformen
 Hochschulranking
 Neue Studiengänge
 Teildisziplinen
 Aufbaustudium
 Berufsfelder
 Fernstudium
 Klausuren mit Lösung
 Formelsammlungen
 Lehrstuhl der Woche
 Skripte


A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

Susan Bauer (Kienbaum)
Erfolg im Bewerbungsgespräch


Alle neuen News & Beiträge im wöchentlichen Newsletter






home / wirtschaftsstudium 05.12.2016

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

     

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

Wirtschaftswissenschaften Wiwi Studium
 
Warning: filemtime(): stat failed for ./artikel/serie/kat/.html in /var/www/web1/html/home/artikel.php on line 410


Wirtschaftswissenschaften als wissenschaftliche Lehre
Die Wirtschaftswissenschaften (Wiwi) behandeln die finanzielle Bewertung von Gegenständen und Prozessen und die damit einhergehenden Optimierungsproblemen. Als wissenschaftliche Lehre befasst sich die Wirtschaftswissenschaft auf der einen Seite mit der Volkswirtschaft, auf der anderen Seite mit der Betriebswirtschaft. Während sich die Volkswirtschaftslehre (VWL) mit der Untersuchung und Erklärung gesamtwirtschaftlicher Zusammenhänge beschäftigt, beschreibt und erklärt die Betriebswirtschaftslehre (BWL) einzelwirtschaftliche Phänomene, die in Unternehmen stattfinden. Der Studiengang Wirtschaftswissenschaften beschäftigt sich darüber hinaus mit sozial- und rechtswissenschaftlichen Fragestellungen sowie den wirtschaftlich relevanten mathematischen Grundkenntnissen.

Viele Studenten, die ein Studium in den Wirtschaftswissenschaften (Wiwi) aufnehmen möchten, entscheiden sich für das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL). Daneben gibt es das Studium der Volkswirtschaftslehre (VWL). An einigen Universitäten und Fachhochschulen können Studieninteressierte ihren Schwerpunkt auf beide Fächer legen und  Wirtschaftswissenschaften als gesamte Betrachtungslehre studieren. Alternativ wird Wirtschaftswissenschaften als Lehramtsstudium angeboten.

Verteilung der Studierenden in Wirtschaftswissenschaften 2014/15

Teildisziplinen der Wirtschaftswissenschaften sind:

  • Betriebswirtschaftslehre (BWL)
  • Volkswirtschaftslehre (VWL)
  • Rechnungswesen
  • Marketing
  • Finanzierung und Investition
  • Personalmanagement

Wirtschaftswissenschaftler und Wirtschaftswissenschaftlerinnen mit betriebswirtschaftlichem und volkswirtschaftlichem Schwerpunkt sind für Tätigkeiten in Unternehmen der Privatwirtschaft qualifiziert. Andere Einsatzmöglichkeiten bieten sich in staatlichen Institutionen, der öffentlichen Verwaltung, Zentral- und Geschäftsbanken, Versicherungen, bei Kammern und Verbänden sowie bei nationalen und internationalen Organisationen.

Studienmöglichkeiten der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Wirtschaftswissenschaften studieren kann in Deutschland berufsbegleitend, in Voll- oder Teilezeit oder im Fernstudium geschehen. Die meisten Studienanfänger studieren in Vollzeit im Präsenzunterricht. Wirtschaftswissenschaften als Duales Studium wird in Deutschland nicht angeboten. Jedoch bieten einige Hochschule das Studium, vor allem im Master, als Teilzeit-Studium oder berufsbegleitendes Studium an. Gegenüber dem dualen Studium können Studierende weiterhin in ihrem erlernten Beruf tätig sein. Das Wirtschaftswissenschaften-Fernstudium eignet sich für diejenigen, die weiterhin berufstätig sein und ortsunabhängig in Teilzeit oder Vollzeit studieren möchten.


  • Vollzeitstudium im 1-Fach-Bachelor oder im 2-Fach-Bachelor
  • Teilzeitstudium im 1-Fach-Bachelor oder im 2-Fach-Bachelor
  • Berufsbegleitendes Studium
  • Fernstudium
  • Vollzeitstudium konsekutiv Master oder nicht-konsekutiv Master
  • Teilzeitstudium konsekutiv Master oder nicht-konsekutiv Master
  • Lehramtsstudium

Die richtige Hochschulwahl für ein Wirtschaftswissenschaften-Studium

In Deutschland gibt es zahlreiche Hochschulformen, um ein Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi) zu beginnen: Universität, Fachhochschule, Private Hochschule, Berufsakademie. Im Zuge des Bologna-Prozesses und der damit einhergehenden Einführung des Bachelor- und Mastersystem mit European Credit Transfer System (ECTS) unterscheiden sich die verschiedenen Hochschulformen nur bedingt. Alle Bachelorabschlüsse und Masterabschlüsse sind angeglichen und gleichermaßen anerkannt. Die Hochschulen unterscheiden sich vor allem darin, wie studiert wird. Auf einem ausgeprägten Praxisbezug basieren Fachhochschulen, während an Universitäten die wissenschaftliche Theorie Anwendung findet. Mit wichtigen Wirtschaftskontakten werben Private Hochschulen, sind aber in der Studienfinanzierung kostspielig. Berufsakademien verknüpfen Berufsausbildung und Studium. Welche Hochschulform am geeignetsten ist, sollte auch unter Berücksichtigung des Promotionsrechts entschieden werden. Das Promotionsrecht obliegt in Deutschland den Universitäten. Ein wichtiger Schritt zur Öffnung dieses Privilegs für andere Hochschulen ist das kooperative Promotionsrecht an Fachhochschulen.



    Zum Anfang » Nächste Seite   
 
ÜbersichtÜbersicht
DruckversionDruckversion
Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen
Kommentare lesen/schreibenKommentare [2]
Weiteres bei WiWi-TReFF:
· Effizient studieren: Wirtschaftswissensc...
· Studienführer Wirtschaftswissenschaften
· Studium Wirtschaftswissenschaften: Alle ...
· Wirtschaftswissenschaften for beginners
 

 

Leser-Kommentare zu Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

 Autor   Beitrag 

   11.09.12
  WiWi-Treff Leser
Studium Wirtschaftswissenschaften
Hallo!mein name ist mohammad reza beheshti.Ich will wirtschaft in Deutschland studieren.Konnen Sie mich helfen? Wie kann ich es machen? Danke fur Ihr helfen.


   10.06.14
  WiWi-Treff Leser
Re: Studium Wirtschaftswissenschaften
Schönen Guten Abend, Mein Name ist Spiros. Meine Frage an euch ist, ob es sinnvoll wäre mit einem Zentralen Abitur zu studieren oder mit einem Fachabitur. Die Frage stelle ich, da ich wissen möchte, ob die Vorkenntnisse eines Fachabiturienten ausreichend sind um diesen Studiengang anzufangen. Das Fach indem ich das Fachabitur erlange, ist im Bereich Wirtschaft. Mit freundlichen Grüßen Spiros

  

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

  Neuen Kommentar schreiben :
  Dein Name: WiWi-Treff Leser
  Deine Email:
  Betreff:
 
   



Mo Di Mi Do Fr Sa So
2829301234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311
   Dezember 2016   



Wirtschaftswissenschaft
Literaturrecherche
Fachzeitungen
Newsgroups

Lehrstühle
Controlling
Marketing
Steuerlehre
Wirtschaftsprüfung
Organisation & Personal
Produktion & Logistik
Banken & Finanzierung
Innovationsmanagment

Studienwahl
Privathochschulen
Berufsakademien


Berufs- und Studienführer Wirtschafts- wissenschaf Berufs- und Studienführer Wirtschafts- wissenschaf

[Westerwelle, Axel Fuchs, Angelika]
 
 sehr hilfreich
 hilfreich
 in Ordnung
 nicht hilfreich
 überflüssig

Unternehmen - Presse - Impressum - Kontakt