Momentan: 41 Benutzer online Kostenloses Forex-Demokonto
 Kostenloses Forex-Demokonto
Die Varengold Wertpapierhandelsbank offeriert ein kostenloses Demokonto. Auf diese Weise kann der Forex-Handel mit virtuellem Geld trainiert werden. So lässt sich der Einstieg in den Devisenhandel ohne Risiko erlernen.
Absolventenkongress 2014: Deutschlands größte Jobmesse
 Absolventenkongress 2014: Deutschlands größte Jobmesse
Am 26. und 27. November 2014 findet in Köln der Absolventenkongress statt. Deutschlands größte Jobmesse ist mit 300 Arbeitgebern das Karriere-Highlight des Jahres für Studenten, Absolventen und Young Professionals.
Absolventenkongress 2014: Deutschlands größte Jobmesse
 Das große ZEIT CAMPUS Gewinnspiel
Gewinne einen privaten Barkeeper!

10 Freunde, 1 Barkeeper und die neusten Schweppes-Cocktail-Variationen bei dir zuhause.

Jetzt mitmachen und gewinnen!
[home] [sitemap] [feedback]
   
 
Login:
Pass:
     
     Hier registrieren
     Passwort vergessen?
 Aktuelle Themen
 Studium
 Karriere
   Praktikum
   Bewerbung
   Berufseinstieg
 Vergnügungsministerium
 Fachthemen BWL
 Fachthemen VWL
 Fachthemen WI

Tinka79
Stinky
Stachel
Pipiklatsch
Karl KG
jumbaa

Alle neuen News & Beiträge im wöchentlichen Newsletter





home / lounge / Karriere / Berufseinstieg 25.10.2014
« zurück  |   Themenübersicht


 

Lidl Schweiz - Bewerbung, AC, Ablauf

 Autor   Beitrag 


   14.10.11
  Lounge Gast
Lidl Schweiz - Bewerbung, AC, Ablauf
Servus,

hier ein Bericht zu Lidl Schweiz wo ich mich als Regionalleiter beworben hatte.

Nach dem die Bewerbung durchgeschaut wurde, wurd ich relativ schnell zu nem Online AC eingeladen.

Hab diesen dann auch recht zügig gemacht. Übliches Spielchen mit Kopfrechen Aufgaben oder "Baum verhält sich zu Ast wie Zentrale zu.. ? ->Zweigstelle", Zahlenreihen, Allgemeinwissen etc.
Bei diesen Aufgaben hat man begrenzte Zeit.
Dazwischen immer wieder "Persönlichkeitsfragen" die eig immer wieder das gleiche abfragen. Diese haben kein Zeitlimit.

Dann, wenn man gut war, wird man zu einem AC eingeladen. Bei mir waren noch 5 andere Kandidaten dabei. Das ganze ging von 8.30 bis 13 Uhr und man kann sich das ganze wie Zirkeltraining vorstellen.
Zuerst haben die von Lidl sich vorgestellt, da waren locker 8 Leute da. Komisches Gefühl, einer der Kandidaten hatte denen dann auch offen gesagt das er sich wie bei ner Fleischbeschauung vorkommt.
Nach dem bischen was palabert (überrascht war ich über 25 Tage "Ferien" in der 10-monatigen Trainee Zeit) wurde fingen die Aufgaben an.
Diese waren:
- Selbstpräsentation
- Anschliesendes Interview
- Tagesplaner Aufgabe
- Gruppendiskussion

Jeder hat einen individuellen Ablauf, bei mir wars so dass ich 15 min die Selbstpräsi vorbereiten musste, dann 15 min die Gruppendiskussion. Dann hat ich die Selbstpräsentation, Interview, Pause, Tagesplaner, Pause, Gruppendiskussion, Abschluss.
Der Ablauf war bei jedem anders, also Zirkeltraining Style eben.
Nur Gruppendiskussion fand natürlich in der Gruppe statt.

Zwei Tipps hier:
- Beim Tagesplaner: repariert das Auto, dann schafft ihr auch alle Termine. Wer nicht alle Termin schafft ist raus.

- Bei der Gruppendiskussion: Setzt euch durch! Klar diese Standardspielchen wie ".. ja lasst uns das mal zu Papier bringen" um struckturiertes Arbeiten zu demonstieren etc. sollte man drauf haben, haben die anderen aber auch drauf.
Aber was wirklich wichtig ist das ihr eure Ideen/Meinung durchsetzt. Das ist das was die sehen wollen!

Am nächsten Tag wird man zurück gerufen und erhält ein offenes Feedback. Bei mir wurde eben dieser "nicht durchgesetzt" Punkt kritisiert.

Dann wird man gefragt ob man die Stelle will.
Wer sie haben will für den folgt ein weiteres intensiveres Gespräch, ein Schnuppertag mit nem Regionalleiter und danach ein abschliesendes Gespräch mit Vertragsverhandlung.

Mir wurde dann mitgeteilt das ich für die als Regionalleiter nicht in Frage komme aber aufgrund der anderen Ergebnisse (Tagesplaner, Selbstpräsi, Online AC) und meines CV würden die mir evtl. ne Stelle als Logistikleiter anbieten.
Statt 100k CHF nur 80k CHF und kein Firmenwagen, Arbeitszeiten kaum besser. Nun gut, immer noch ein ordentliches Angebot.

Bin dann zu nem weiteren Vorstellungsgespräch mit dem Bereichsleiter. Hatte eigentlich sofort das Gefühl dass er mich nicht will und dass es ihm gar nicht passt da nen Bewerber aus von ner anderen Stelle von der GF aufs Auge gedrückt zu bekommen. Trotzdem haben die mich nochmal 2 Wochen warten lassen mit der Absage.

Begründung:
"Dieser Entscheid [..] beruht darauf, dass unserer Einschätzung nach Ihr Profil bzw. Ihr Werdegang nicht dem ausgeschriebenen Stellenprofil entspricht."

Ja ne, is Klar! Dann hätten die mein CV vielleicht vor und nicht nach Online AC, AC und weiterem Gespräch durchlesen sollen.

Find ich schade, ich hätte die Stelle gern gehabt und muss sagen dass ich es schon ärgerlich finde da 2 mal hinzufahren, Fahrtkosten gibts natürlich keine, und die erst danach feststellen das mein Werdegang nicht passt.

Lidl lohnt sich. Für mich jedenfalls nicht.

Aber probiert ruhig euer Glück, als Start ins Berufsleben sicher nicht schlecht und das "Schmerzensgeld" ist auch üppig.

PS Bei meinem 2 Gespräch war ich bis 18 Uhr da, da standen auf dem MA Parkplatz noch genauso viele Autos da wie um 7.30 Uhr Morgens an dem Tag an dem ich beim AC da war. Bei der langen Anfaht musst ich ja ein Zeitfenster einbauen und denk da sieht man was einen zeitlich erwartet.


[auf diesen Beitrag antworten]
   
  





   
  




  

Re: Lidl Schweiz - Bewerbung, AC, Ablauf

  auf diese Nachricht antworten :
  Dein Name: Lounge Gast
  Deine E-Mail:
  Betreff:
 
   
   
  




Unternehmen - Presse - Impressum - Kontakt