Momentan: 43 Benutzer online Kostenloses Forex-Demokonto
 Kostenloses Forex-Demokonto
Die Varengold Wertpapierhandelsbank offeriert ein kostenloses Demokonto. Auf diese Weise kann der Forex-Handel mit virtuellem Geld trainiert werden. So lässt sich der Einstieg in den Devisenhandel ohne Risiko erlernen.
Absolventenkongress 2014: Deutschlands größte Jobmesse
 Absolventenkongress 2014: Deutschlands größte Jobmesse
Am 26. und 27. November 2014 findet in Köln der Absolventenkongress statt. Deutschlands größte Jobmesse ist mit 300 Arbeitgebern das Karriere-Highlight des Jahres für Studenten, Absolventen und Young Professionals.
Absolventenkongress 2014: Deutschlands größte Jobmesse
 Das große ZEIT CAMPUS Gewinnspiel
Gewinne einen privaten Barkeeper!

10 Freunde, 1 Barkeeper und die neusten Schweppes-Cocktail-Variationen bei dir zuhause.

Jetzt mitmachen und gewinnen!
[home] [sitemap] [feedback]
   
 
Login:
Pass:
     
     Hier registrieren
     Passwort vergessen?
 Aktuelle Themen
 Studium
 Karriere
   Praktikum
   Bewerbung
   Berufseinstieg
 Vergnügungsministerium
 Fachthemen BWL
 Fachthemen VWL
 Fachthemen WI

Tinka79
Stinky
Stachel
Pipiklatsch
Karl KG
jumbaa

Alle neuen News & Beiträge im wöchentlichen Newsletter





home / lounge / Karriere / Berufseinstieg 01.11.2014
« zurück  |   Themenübersicht


 

Arbeitsvermittlerin arge

 Autor   Beitrag  1  |  2  |  3  |  4  |  letzte Seite »

   23.04.07
  Lounge Gast
Arbeitsvermittler bei der Arbeitsagentur
Hallo,
habe bald ein VG bei der Arbeitsagentur zwecks einer Stelle als Arbeitsvermittler.
Kennt ihr Leute, die ähnliches machen und was die so erzählen?
Welche Tarifstufe erhält man denn??
Der ö.D ist sicher kein Ort an dem man reich wird, aber besser als arbeitslos bzw. Zeitarbeit ist es wohl doch. Oder täusche ich mich da?


[auf diesen Beitrag antworten]
   
  






   23.04.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
War mal bei einem VG für sowas.
GEben tut es Tarifstufe 9, was leider nicht wirklich viel ist.
Also keine bessere Bezahlung als zEITARBEIT.
Und immer nur befristet auf ein Jahr. Man erfährt meist erst 2 Wochen vor Ablauf ob verlängert wird (dazu müssen Gelder vom Bund bewilligt werden.)
Job: Arbeitgeber (meist Zeitarbeitsfirmen) anrufen und denen Arbeitslose vorschlagen.


[auf diesen Beitrag antworten]

   24.04.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
tv9 sind ziemlich exakt 2100¤ brutto, und das x 13 = unter 28k als angestellter (und nicht beamter!).
da würde ich lieber bei dem aa schlange stehen als zu arbeiten!


[auf diesen Beitrag antworten]

   24.04.07
  buddhascafe
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Sevus,
habe letztes Jahr als Arbeitsvermittlerin bei der BA bzw. Arbeitsagentur gearbeitet. Die stellen gerne seit ca. zwei Jahren motivierte arbeitslose Akademiker ein.
Gibt echt schlimmeres als bei der BA zu arbeiten. Ich habe auch gedacht, dass ich mir damit den CV versaue, aber das stimmt nicht, wie ich jetzt sehen konnte. Ist alles besser, als die nächsten Jahre in der AA-Schlange zu stehen, die es übrigens schon lange gar nicht mehr gibt, durch die ganzen Reformen. Ist aber immer schön zu sehen, was alles für ein Schrott geschrieben wird!

Das Gehalt als Arbeitsvermittler beträgt 2377¤ brutto (als Angestellter), unabhängig von Berufserfahrung und Alter usw. Was netto rumkommt, hängt von Deiner Steuerklasse ab.
Nach einem Jahr bekommt man laut Tarif ca. 200¤ mehr. Auch in der freien Wirtschaft liegen die Einstiegsgehälter für viele Greenhorns oft nicht höher.
Die Beamten verdienen auch nicht wirklich viel mehr. Allerdings haben die erheblich weniger Abgaben zu leisten.

In meiner Zeit der Arbeitslosigkeit habe ich kaum Jobangebote bekommen. Erst als ich dort angefangen habe, konnte ich von einem Vorstellungsgespräch zum nächsten.
Es ist alles besser als arbeitslos zu sein, arbeitslos im CV geht gar nicht !!!
Und bei einer 39 h/Woche mit Gleitzeit und Gleittagen hast Du genug Zeit, um Dich fröhlich weiterzubewerben!
Die Verträge sind in der Regel auf ein oder zwei Jahre befristet, meistens erfährt man erst kurz vor Ende, ob der Vertrag verlängert wird, da die neuen Gelder erst am Ende des Jahres bewilligt werden müssen. Aber die Töpfe sind voll und eine Verlägerung wahrscheinlich!
Also: nicht warten, bis der bestbezahlteste Traumjob auf Dich zukommt, sondern anfangen, zu arbeiten....

Von denen, die mit mir bei der BA angefangen haben, haben bereits viele wieder den Absprung in die freie Wirtschaft geschafft. Die meisten Akademiker sehen das nur als eine Überbrückungszeit. Sich aus einer festen Anstellung heraus zu bewerben ist immer leichter. Die BA als Karrieresprungbrett ist wohl maßlos übertrieben, aber arbeitslos im CV geht gar nicht !!!

Wenn Du da anfangen willst, hol Dir schon mal das SGB III, wirst Du dort brauchen ;-)
...und mach Dir Gedanken, ob Du Arbeitslose vermitteln willst oder lieber mit den Arbeitgebern zu tun haben willst. Die meisten wurden beim VG gefragt, was sie machen wollen, häufig wird man aber einfach zugeteilt.
Viel Glück


[auf diesen Beitrag antworten]

   25.04.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Das ist gar nicht mal so schlecht was ich hier höre.Bin auch schon seit längerem auf der Suche.Meine Frage lautet:Ist der erste Job denn nicht maßgeblich für die Karriere.Es ist ja oft zu hören das der erste Job das weitere Berufsleben prägt.Ich habe Wirtschaftswissenschaften studiert mit den Schwerpunkten F&E und Planung und würde dann sozusagen in der Personalabteilung arbeiten, hmm.Was meint Ihr?

[auf diesen Beitrag antworten]

   08.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
habe demnächst auch ein VG als Arbeitsvermittler bei der Agentur für Arbeit. Könnt ihr mir sagen mit welchen fragen ich rechnen muss??

[auf diesen Beitrag antworten]

   08.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
auf die frage wie man einen arbeitslosen motiviert, was kann man denn da antworten???

[auf diesen Beitrag antworten]

   09.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
habe gehört das man für die stelle des arbeitsvermittlers ein ac absolvieren muss. Könnt ihr mit in etwa sagen wie sowas bei der Arbeitsagentur abläuft.

Danke


[auf diesen Beitrag antworten]

   09.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
mir hat man nichts von einem ac erzählt...werde ein ganz normales vg haben.

[auf diesen Beitrag antworten]

   09.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Wo ist Deins denn?

[auf diesen Beitrag antworten]

   09.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
woher kommst du den??? also ich bin aus dem raum nrw und wurde zum ac eingeladen.

[auf diesen Beitrag antworten]

   09.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
ich bin auch aus dem raum nrw nähe bielefeld. ich wurde zum vg eingeladen... wann ist denn dein ac und wo genau?

[auf diesen Beitrag antworten]

   10.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Bis aus Niedersachsen.
Bei mir kein AC, nur Vorstellungsgespräch.
Aber mal ne Frage an den Kollegen, der dort gearbeitet hat:

Wie sah es mit Fortbildungen aus, konntest Du da einiges abgrasen?
Bieten die Dir auch Perspektiven in höhere Stufen (TVBA 3 oder 2) aufzusteigen?
Du sagtest, dass Du seitedem Du da gearbeitet hast, größeren Erfolg mit VG's hattest, wo arbeitest Du denn heute?


[auf diesen Beitrag antworten]

   12.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
kann vllt einer sagen, was für fragen einen bei einem VG erwarten?
danke


[auf diesen Beitrag antworten]

   13.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Wie kommt man denn an die Jobs als Arbeitsvermittler? Ich würd extrem gerne bei der Agentur für Arbeit arbeiten, aber wo stehen die Stellenangebote??? Soll ich einfach mal hingehen und sagen ich will Arbeitsvermittler werden?
LG
A


[auf diesen Beitrag antworten]

   13.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
würd ich auch gern mal wissen, meins ist nämlich morgen!!

[auf diesen Beitrag antworten]

   13.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
nein! einfach hingehen würde ich nicht....aber anrufen und fragen...oder initiativ bewerben....

[auf diesen Beitrag antworten]

   13.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
meins ist auch morgen...wo ist denn deins?

[auf diesen Beitrag antworten]

   14.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
meins war in Lüneburg :-)

[auf diesen Beitrag antworten]

   15.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
kann hier jemand auch berichten, wie das VG war ?

[auf diesen Beitrag antworten]

   15.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Würd mich für das VG und das AC interessieren...welche Fragen werden gestellt, welche Übungen gibt es im AC? Ist es so wie in der freien Wirtschaft? Bildet die Arbeitsagentur ihre BWLér nichtmehr lieber selbst aus?

Würd mich über Antworten von euch freuen.


[auf diesen Beitrag antworten]

   16.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
habe heute absage erhalten...mist...

[auf diesen Beitrag antworten]

   16.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Tut mir leid für Dich.
Ich selbst habe noch nix gehört, die erzählten mir aber was von 2 Wochen.


[auf diesen Beitrag antworten]

   16.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
mein vg ist aber ziemlich sch... verlaufen.habe ich mir schon denken können. die stelle war befristet bis ende 2007...
da wünsche ich dir mehr glück


[auf diesen Beitrag antworten]

   17.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
man man man...entweder lesen hier einige die Fragen nicht richtig oder die wollen nicht darauf antworten....

es wird andauernd nach dem Verlauf des VGs gefragt und keiner antwortet drauf....


[auf diesen Beitrag antworten]

   17.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Habt ihr mal über ein Studium an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit gedacht?

[auf diesen Beitrag antworten]

   18.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
der schwerpunkt meines VGs bei der BA ging über die Tätigkeiten und Aufgabenbereiche des Arbeitsvermittlers.

[auf diesen Beitrag antworten]

   18.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Genau, außerdem wurde gefragt ob man eher in der Arbeitgeber-, oder der Arbeitnehmerbetreuung arbeiten möchte, wie man sich beide Tätigkeiten vorstellt und wofür man glaubt, besser geeignet zu sein.
Dann so typische Fragen wie: Es ist Freitag Nachmittag und ein Arbeitgeber hat eine freie Stelle, Du hast 4 Leute die aufs Profil passen, kennst die einzelnen AN Kunden aber nicht persönlich, was machst Du...?
Solche Sachen eben...


[auf diesen Beitrag antworten]

   23.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
habe demnächst auch ein VG, was würdest du den machen freitag nachmittag und ein freier job?
kannst du vielleicht noch ein paar fragen nennen, wäre super!!!


[auf diesen Beitrag antworten]

   24.05.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Weiß nicht, ob ich so der tolle Ratgeber für Dich bin, meine Absage kam gestern :-( obwohl ich eigentlich dachte, das Gespräch wäre gut verlaufen...
Hier alles zu schreiben wäre mir ehrlich gesagt zu umfangreich, melde Dich mal auf meiner e-mail Adresse "waldfuerst@yahoo.de", dann können wir das ganze vielleicht telefonisch klären.


[auf diesen Beitrag antworten]

   04.06.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
hallo, habe morgen auch einen VG.. welche Fragen kann ich erwarten? werde ich mit anderen Bewerbern in Gruppen zusammen sitzen? oder ist das VG mit einzeln Personen? Wie kann man auf die Frage antworten: wie motiviert man einen Arbeitslosen? über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen.. vielen Dank schonmal.

[auf diesen Beitrag antworten]

   11.06.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Thyyy.... ich arbeite seit März bei der BA. Eine Stelle dort zu bekommen ist "zur richtigen Zeit am richtigen Ort gefragt zu werden ob man will".

[auf diesen Beitrag antworten]

   21.06.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Hallo,
ich habe auch Wiwi studiert und suche seit ca. zwei Jahren einen Job. Ich habe mich initiativ bei über 100 ARGEN beworben und habe insgesamt sieben Einladungen zu Vorstellungsgesprächen erhalten.
Das erste Vorstellungsgespräch war bei der ARGE Rhein-Sieg. Es wurde ein Mitarbeiter für den Arbeitgeberservice gesucht. das Gespräch wurde mit der Geschäftsführerin der ARGE, einer Personalerin und einem weiteren Verantwortlichen geführt. Ich fühlte mich ein wenig an eine mündliche Abiturprüfung erinnert. Es gab ca. 10 Fragen zu den Aufgaben der ARGE, die ich beantworten musste: Welche Kunden hat die ARGE?, wie kann man einen Arbeitgeber dahin bewegen einen Arbeitlosengeld II Empfänger einzustellen?, Welche finanziellen Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber gibt es? Ich fand das Gespräch nicht sehr gut, da ich mich zu sehr an eine Prüfung erinnert fühlte. Ich habe den Job nicht bekommen, da die Konkurrenz angeblich zu gut war. Bei der ARGE in Bottrop hat es jetzt geklappt. Das Gespräch war wesentlich entspannter und man war in erster Linie daran interessiert festzustellen, ob man auf der persönliche Ebene zusammmenpasst. Der Vertrag ist auf zwei Jahre befristet und am 1.8 geht es los.


[auf diesen Beitrag antworten]

   21.06.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
war jemand unter euch schon mal bei der arbeitsagentur in gelsenkirchen zum Vorstellungsgespräch, und kann mir über seine Erfahrung berichten???

Danke im Voraus


[auf diesen Beitrag antworten]

   22.06.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
aha fängst also in Bottrop an, schön da komme ich her.

wie kommt man an die Jobangebote der Arbeitsagenturen???? ins.die stellen für den arbeitgberservice


[auf diesen Beitrag antworten]

   22.06.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Hallo,
also ich habe mich ausschließlich initiativ beworben. Adressen der Arbeitsagenturen und ARGEN gibt es hier www.arbeitsagentur.de unter dem Punkt Partner vor Ort. Ansonsten gibt es Stellenausschreibungen in der Suchmaschine der Arbeitsagentur, wenn du den Begriff Arbeitsvermittler eingibst.


[auf diesen Beitrag antworten]

   23.06.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
aha und hattest du auch ein assesmentcenter oder nur Vorstellunggespräch???? falls du ein ac hattest kannst du mir so in etwa sagen wie der ablauf war.

DANKE IM VORAUS


[auf diesen Beitrag antworten]

   27.06.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
hi leute kann mir jemad detaillierte infos über den Ablauf des Assesment Centers bei der Arbeitsagenutur geben???????
Falls ja bitte an meine e-mail adresse memoli-78@hotmail.de


[auf diesen Beitrag antworten]

   29.06.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Hallo,

ich hatte am Montag ein AC bei der Arbeitsagentur Essen. Das AC bestand aus einem IQ-Test am Computer , einer Gruppendiskussion und einem Vorstellungsgespräch. Da ich bereits beim IQ-Test durchgefallen bin, kann ich zu den weiteren Punkten nichts sagen. Der Test begann mit einer Gedächtnisprüfung. Man sollte einer Zeitungsmeldung, die einem zweimal vorgelesen wurde, so exakt wie möglich wiedergeben. Dann gab es einen Lückentest, wo man die fehlenden Wörter einsetzen sollte. Ich weiss jetzt, wie man Rhythmus schreibt, ansonsten für jeden Normalsterblichen lösbar. Dann gab es Wortanalogien, die man erkennen musste. Durst verhät sich zu Trinken, wie Hunger zu Essen. Einzusetzen waren die ersten Buchstaben vom Wort Essen.
Dann gab es juristische Fragen. Es wurden betriebliche Regelungen vorgegeben, z.B. Fahrtkostenzuschläge. Man musste dann erklären, wer von zwei Personen einen Fahktkostenzuschlag bekommt und wie hoch er ist. Dann kamen noch mathematische Fragen, z.B. wenn Menge A>B, B


[auf diesen Beitrag antworten]

   29.06.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Halli Hallo,

bin bis jetzt total begeistert von der ARGE. Bin Diplom-Verwaltungswirtin & hatte mich zunächst entschlossen, den öD hinter mir zu lassen und in die priv. Wirtschaft zu wechseln. Habe erst in der Werbebranche, dann im Bereich Weiterbildung als Projektassistenz gearbeitet. Nun die Vorteile der ARGE: Alle Gehälter, Zeiten & CO sind im Tarifvertrage einheitlich geregelt...meine Erfahrung in der Priv. wirtschaft: Abzocke ohne Ende...leere Versprechungen, unbezahlte Überstunden, wesentlich geringerer Gehalt. In der Tat bekommt ein Arbeitsvermittler sage und schreibe 2377 Euro, sowie kleine Zugaben wie vermögenswirksame Leistungen...
Das Vorstellungsgespräch war sehr ungewöhnlich und überraschend. Hatte mich bei mehreren Behörden beworben. Bei der ARGE in Offenbach erwartete mich ein 90 minütiges Interview in dem diverse Rollenspiele durchgespielt wurden...daneben die üblichen Standardfragen wie: Was denken Ihre Freund und Kollegen über sie? Warum sind sie für die Stelle geeignet? Usw.

Falls Ihr Fragen habt, würde mich sehr freuen :)


[auf diesen Beitrag antworten]

   29.06.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
hiiiiiiii, habe noch einige fragen an dich:) kannst du mehr über die rollenspiele erzählen, um welche inhalte ging es hauptsächlich??

[auf diesen Beitrag antworten]

   09.07.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Hallöchen,
hatte auch schon zwei VG- in dem einen musste ich unter anderem einen Vortrag ausarbeiten, den ich vor Lottogewinern halten sollte- Thema- ich sollte sie motivieren auch weiterhin am aktiven Arbeitsleben teilzunehmen. Außerdem hatte ich dann eine Vielzahl von Fragen, wie man mit bestimmten Kunden umgehen sollte, z.B. einem der alkoholisiert zu einem Vorstellungsgespräch geht usw.
Bei einer anderen Agentur musste ich vorallem Fragen zur Arbeitsagentur beantworten- war wie ne Prüfung.
Rollenspiele hatte ich nur eins-da musste ich den Arbeitsvermittler geben und eine junge Frau beraten, die wegen mangelnder Kinderbetreuung nur halbtags arbeiten kann.

Naja ich hab den Job und fange nächste Woche an und die Bezahlung finde ich als Berufseinsteiger nicht schlecht. Besser als arbeitslos.


[auf diesen Beitrag antworten]

   09.07.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Hallöchen:)

Es gab insgesamt drei Rollenspiele:
1. Ein Fischfachgeschäft sucht für den nächsten Tag 3 Fischfachverkäuferinnen...ich muss alles organisieren, und den Chef der Firma davon überzeugen, dass im Notfall auch 3 Fleischereifachverkäuferinnen gehen müssen. . .

2. Die Personalreferentin spielte eine alkoholanhängige Frau der ich irgendwie beibringen musste, dass sie in dem Zustand nicht zum Arbeitsgeber kann; Therapie empfehlen, Karte von Organisation usw.

3. Ein ehem. Arbeitgeber wird arbeitslos und bewirbt sich. Die Bewerbung ist total veraltet. Ich muss ihn dazu überreden, an einem Bewerbertraining teilzunehmen. Da er aber Jahrelang selbst Chef war und Bewerbungen bekommen hat, sieht er das nicht ein.

Falls du oder Ihr weitere Fragen an mich habt: MaikeMienert@web.de


[auf diesen Beitrag antworten]

   09.07.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Das stimmt, besser als arbeitslos ist es auf jeden Fall. Was habt Ihr bloss immer an der Uni gemacht? Man könnte meinen hier sind nur 4er Absolventen und Langzeitstudenten die sich freuen was für 28k zu kriegen.

[auf diesen Beitrag antworten]

   28.07.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Falsch! Ich hab 11 Semester und 1 Praxissemester gebraucht bis zum 2er-Abschluss (WiWi). Meine Freundin (ebenfalls WiWi) hat´s in der Zeit zu nem 1,5er-Abschluss gebracht. Aber nach über einem Jahr und (in ihrem Fall) 300 Absagen scheisst man irgendwann auf die tollen "Mach´doch einfach Karriere"-Sprüche a la Monster und Stepstone. Die Realität sieht anders aus. Gott sei dank hab ich wenigstens nicht Jura oder Architektur studiert.

Darum: Mir gefällt´s bei der Agentur! - Lieber ein solala-bezahlender verlässlicher Arbeitgeber, als die hohlen Karriereversprechen der Mach-mal-erst-ein-Praktikum-bei-uns-dann-kannst-Du-richtig-Einsteigen-Absoventen-Abzock-Arbeitgeber.


[auf diesen Beitrag antworten]

   29.07.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
der job ist zwar ok..aber soooo verlässlich ist der job net....immer befristet und es wird erst verlängert, wenn der staat auch kohle dafür ausgibt.

[auf diesen Beitrag antworten]

   30.08.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
was habt ihr denn gesagt, wie man arbeitssuchende motivieren kann?

[auf diesen Beitrag antworten]

   16.10.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Es gibt ja auch noch Leute, für die nicht das gesamte Leben nur aus Arbeit besteht... Die noch einen großen Freundeskreis haben, Kinder und `nen süßen Partner, zeitraubende Hobbies. Die berufsbegleitend promovieren wollen und nebenberuflich journalistisch tätig sind - einfach, weil`s Spaß macht. Wenn man aber 50 Scheine im Jahr verdienen will (wovon realistischerweise gut 25.000 netto übrig bleiben), wirste wohl nicht um 16:00 Uhr Feierabend machen können. Also lass dich ruhig verheizen für 5 - 6 Jahre und dann denk auch mal wieder ein bisschen an dich...

[auf diesen Beitrag antworten]

   18.10.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Kann denn jemand sagen wie es gehaltsmäßig aussieht, falls man dann doch mal einen unbefristeten Vertrag haben sollte???

[auf diesen Beitrag antworten]

   28.10.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Ja, das würd mich auch interessieren. Und ich würde mal gerne wissen wie der Arbeitsalltag eines Arbeitsvermittlers aussieht und wie so die Karrierechance aussehen...

[auf diesen Beitrag antworten]
   
  




   13.11.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Hallo zusammen, ich bin Sozialwissenschaftler und habe im April letzten Jahres bei der ARGE als Arbeitsvermittler angefangen. Nach der ersten Verlängerung habe ich noch einmal die Chance auf ein Vorstellungsgespräch bekommen, da unbefristste Stellen ausgeschrieben wurden. Ich habe seit 01.10.07 einen unbefristeten Vertrag.

Zum Gehalt:
http://www.verdi-wir-in-der-ba.de/tar...

hier ist Tarifvertrag des öffentlichen Dienst

Tätigkeitsebene IV... Gliederung nach Entwicklungsstufen. Ferner gibt es seit neuesten die Funktionsstufe 1 dazu.

Das bedeutet nach einem Jahr hat man ungefähr 2600 Euro Brutto

Wie schaut der Arbeitsalltag aus?
Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich und der Tag geht total schnell um. Pers. Gespräche mit Kunden, Strategien entwickeln, Maßnahmen auswählen oder sich ggf. bei Trägern nach Umschulungen erkundigen. Interessant ist es auch mit so vielen unterschiedlichen Menschen zu arbeiten, zu motivieren und zu integrieren. Vom unmotivierten bis zum hochmotivierten Kunde > alles ist dabei.

Wie gesagt, der Beruf ist sehr vielseitig und hat nicht nur etwas mit Arbeitsvermittlung zu tun, sondern auch Sozialarbeit, Strategie sowie Psychologie.

Ich arbeite gerne mit den ALG II Empfängern zusammen und es ist ein total geiles Gefühl, wenn man jemanden wirklich helfen und eine Perspektive geben konnte.


[auf diesen Beitrag antworten]

   14.11.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
An meinen Vorredner:
Ich bin auch an einen Tätigkeit bei ner Arge interessiert und da wollte ich dir mal fragen welche Voraussetzungen du mitgebracht hast, schon konkrete Berufserfahrung oder bist du quasi frisch von der Uni in die Arge?
Hast du dich initiativ beworben oder auf ne Ausschreibung?

Liebe Grüße


[auf diesen Beitrag antworten]

   15.11.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Ich habe nach der Uni zuerst bei einer Zeitarbeitsfirma gearbeitet. Habe Vorstellungsgespräche geführt und mich um die Personalplanung gekümmert. Die Arbeit bei dieser Firma hat mich sehr geprägt, da enorm viel Druck ausgeübt wurde. Mitarbeitern wurde sogar mit Kündigung gedroht, wenn bis zur darauffolgenden Woche die Integrationszahlen nicht stimmten. Der Vertrag war auf ein halbes Jahr befristet und ich habe damals keine Verlängerung bekommen.

Hiernach habe ich mich bei diversen ARGEn in NRW aber auch im übrigen Bundesgebiet beworben. Nach drei Monaten arbeitslosigkeit habe ich dann die Chance auf ein Vorstellungsgespräch bekommen. Das Gespräch verlief sehr gut und nach 14 Tagen wurde ich angerufen und konnte einen Monat später den Vertrag unterschreiben.

Ich habe damals Sozialwissenschaften mit den Schwerpunkten (Statistik, Arbeit und Personalorganisation).

Zugangsvoraussetzungen als Arbeitsvermittler im SGBII (Hartz IV):

Vir und Ausbildung:
-Hochschulabschluß (da gehobener Dienst)

Soziale/methodische Anforderung:
-Problemanalyse und Problemlösung
-Planung und Organisation
-Kommunikation
-Personale Kompetenzen

Fachliche Anforderungen:
-Grundkenntnisse Controlling und KLR
-Grundkenntnisse des betriebl. Personalwesens
-Fundierte Kenntnisse des SGB II und angrenzender Rechtgebiete
-fundierte Berufskunde und des Arbeitsmarktes

Kernaufgaben:
-Arbeitsvermittlung und Integration
-Stellenaquise und Arbeitgeberberatung
-Motivieren von Arbeitnehmerkunden
-Beratung von Arbeitnehmerkunden
-Entscheidungen und Rechtsauskünfte zu Leistungen nach dem SGB II
-Strategien entwickeln


Ich hoffe ich habe nichts vergessen ;-)


[auf diesen Beitrag antworten]

   16.11.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Hallo,

danke für deinen informativen Bericht, du hast geschrieben , dass du nur ein Vorstellungsgespräch hattest, also kein AC. Könntest du mir vieleicht mehr über dein Vorstellungsgespräch erzählen???
Welche fachliche Fragen kamen vor??? waren die Fragen auf Rollenspiele ausgerichtet??Ich wäre dir sehr danbkar.


[auf diesen Beitrag antworten]

   17.11.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Also ich habe gehört, dass die Vorstellungsgespräche bei den ARGEn unterschiedlich verlaufen. Manche mit AC und manche nur mit einem Gespräch.

Bei mir wurde nur ein einfaches Vorstellungsgespräch geführt. Hier wurde mein berufl. und pers. Background diskutiert, meine Motivation, warum und weshalb ich mich bei der ARGE beworben habe, Stärken-Schwächen-Analyse....das übliche halt. Dann wurden mir ein Szenario vorgelegt (nur mündl.) und ich sollte eine Strategie entwickeln, wie ich eine Situation mit einem aufgebrachen Kunden entschärfe und wie ich gedenke, Menschen in Arbeit zu bringen und zu motivieren. Dann wurde ich gefragt, ob ich pers. mir diesen oftmals traurigen Schicksalen umgehen kann. Ferner wurde ich gefragt, ob ich bereit wäre, ggf. auch Sanktionen zu verhängen, wenn Kunden sich nicht korrekt verhalten.

Wie gesagt, dass erste Vorstellungsgespräch war relativ locker und dauerte ca. 15 Min. Bei dem anderen Gespräch, wo es um den unbefristeren Vertrag ging, wurde schon mehr verlangt. Da ging es richtig tief ins Fachliche....aber das ist ein anderes Thema.


[auf diesen Beitrag antworten]

   19.11.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
welche Möglichkeiten gibt es den für einen Arbeitsvermittler Sanktion zu verhängen??? und wo sind den diese Sanktionen gesetzlich geregelt?? Ich bin selber Kunde bei der Arbeitsagentur und das mit den Sanktionen würde mich wirklich sehr interessieren.

[auf diesen Beitrag antworten]

   19.11.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Die Frage wie man gedenkt Menschen in Arbeit zu bringen ist doch stark abhängig von der Person selbst, ich meine von seinen Qualifikationen, Motivation, Bemühungen usw. oder ist mit der Frage was ganz anderes gemeint??

[auf diesen Beitrag antworten]

   22.11.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
hallo, habe nächste woche ein Vorstellunfsgespräch als Arbeitsvermittler. Ich Frage mich nur, was für Fragen stellen kann, wenn es am Ende des VG heisst ,,Haben Sie noch Fragen,,
Ich kenne die Tätigkeitsbereiche und wieviel man für diesen Job bekommt. Habt Ihr Ideen was man da alles so Fragen könnte???


[auf diesen Beitrag antworten]

   22.11.07
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittler bei der Arbeitsage
Moin,
fange am Montag ein Praktikum an beim ZFA ( Zentrum für Arbeit ) als Arbeitsvermittler an. Verspreche mir da sehr viel von. Bin seit dem 01.07.07 Arbeitslos aufgrund eines Sportunfalls. Habe mich dann im Oktober beworben und erhielt prompt eine Einladung zum VG. Muss dazu sagen, das es nur ein Vor - VG. war. Der Chef erklärte mir was es für Möglichkeiten gibt als Arbeitsvermitttler anzufangen. Ich bot ihm ein Praktikum an um meine motivation zu zeigen. Es dauerte zwar ein paar Tage aber dann erhielt ich das ok. Mit Absprage der AFA ist das genehmigt worden. Die Tür steht auf. Die Stelle wird auch noch ausgeschrieben und somit kann (leider jeder ) ich mich auf die offene Stelle bewerben.

Ich glaube im öffentlichen Dienst zu arbeiten ist so schlecht nicht. Ich bin gelernter Groß & Außenh. Kfm. Geregelte Arbeitszeit, entsprechend normales Gehalt. Wer noch gerne mit Menschen zu tun haben möchte ist das eine gute Plattform. Es gibt bestimmt genügend Menschen, die gerne arbeiten möchten und mit denen eine Strategie zu entwickeln um sie zu motivieren ist eine gute Form auch seine eigene Motivation zu steigern. Die faulen Schafe kann man Sanktionieren. So weit ich informiert bin, sind die Richlinien für ALG II Emfänger im SGB II zu erlesen.Dasselbe gilt auch für ALG I . Aber jeder der bei der AFA gemeldet ist und ein Gespräch geführt hat mit seinem AV hat eine Eingliederungsvereinbarung (EGV ) unterschrieben mit Teilziele und angestrebte Ziele. Die sollte man einhalten, sonst gibt es weniger Money.

Also drückt mir die Daumen das ich die freie Stelle bekomme.

Was noch zu erwähnen ist. Ich habe eine 50 % Behinderung. Mir fehlt seit der Geburt die rechte HAND. Im öffentlichen Dienst ist das nicht uninteressant. Jede Behörde ist angewiesen eine gewisse Prozentzahl von Menschen mit Handycap einzustellen. Diese Stellen werden auch noch vom Integrationsamt gefördert bzw. auch von der AFA. Da viele Betriebe die Einstellung von behinderten Menschen scheuen ist das ein gutes Argument sich im ö.D. zu bewerben.

Wer mehr darüber wissen möchte, kann sich ja mal auf der Hompage von www.kein-handycap.de informieren. Dort steht gut beschrieben was man für Rechte & Pflichten hat als AN und AG.


[auf diesen Beitrag antworten]

   29.12.07
  Lounge Gast
Arbeitsvermittlerin
Hallo zusammen!
Ich fang am 1. Januar als Arbeitsvermittlerin an und hab noch ein paar Fragen:

Wie sieht die Einarbeitung aus?
Kann ich mich vorbereiten?


[auf diesen Beitrag antworten]

   05.01.08
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittlerin arge
hallo, ich hab seit 2.1.08 nen job als av,nachdem ich mich im juli 07 beworben habe.endlich!!!
bei mir war ein ac vorgeschaltet,haben dort ein paar tests am pc sowie eine gruppendiskussion und eine beratungssituation durchgestanden. die tests waren ok, wenn man sich im vorfeld mittels literatur und div.übungstests vorbereitet, die findet ihr in bibo´s,buchläden und im internet, einfach mal bissel rumstöbern. ein rechtschreibtest, dann wurde uns ein text vorgelesen und anschließend fragen dazu gestellt, bei dem bestimmte sachverhalte erfragt wurden. in dem test am pc waren analytisches denken, logisches denken etc gefragt, da waren z.b. 5 figuren vorgegeben, bei der man eine 6te ergänzen musste, diese widerum sollte man anhand einiger vorgaben aussuchen.
wie gesagt, dann kam im dez. das vg und 1 woche später hatte ich meine zusage. also, wenn ihr noch fragen dazu habt. hoffe ich kan euch helfen. wird nach meinen erfahrungen überall anders gemacht mit den einstellungstests und vg´s.
die einarbeitung ist auch überall anders, allerdings ist es häufig so, dass ihr 2 wochen einarbeitung bekommt, bei verschiedenen abt. hospitiert und auch schulungen stattfinden, um die ganzen programme kennen zu lernen


[auf diesen Beitrag antworten]

   06.01.08
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittlerin arge
hi, darf ich fragen bei welcher Arbeitsagentur du tätig bist????? Wie ich verstanden habe hast du zuerst ein AC gehabt und danach ein Vorstellungsgespräch. Wie lange hat es den gedauert bist du nach dem AC zum VG eingeladen worden bist??? und ist dein Vertrag befristet??? Du hast dich im Juli beworben und hast erst im Januar angefangen zu arbeiten. Meine Güte, die haben sich ja wirklich viel zeit genommen

[auf diesen Beitrag antworten]

   06.01.08
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittlerin arge
wie waren denn deine ersten tage? bei mir war es so lala ... bislang hat es mich noch nicht überzeugt. was hast du vorher gemacht?

[auf diesen Beitrag antworten]

   08.01.08
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittlerin arge
ich werde heute meine Bewerbung abschicken. Mich würde interessieren, ob es bei allen ca. 6 Monate gedauert hat bis das Bewerbungsverfahren beendet war. Bis wann kann ich mit einer Antwort auf meine Bewerbung rechnen?

[auf diesen Beitrag antworten]

   12.01.08
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittlerin arge
der Job ist nur für Berufseinsteiger geeignet, da es 15 Jahre dauert bis man die Endstufe mit 3000 brutto erreicht. Die Funktionszulage ist wiederrufbar und einziger Aufstieg ist eine der wenigen Teamleiterstellen (die werden an die Beamten vergeben).
Seiteneinsteiger mit 15 Jahren Berufserfahrung steigen ein wie Absolventen......


[auf diesen Beitrag antworten]

   12.01.08
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittlerin arge
die Einarbeitung ist in der Regel sehr einfach....
eine Kurzschulung in der notwenigen Software und dann gehts mit nem gestressten Kollegen an die Front... es gibt keine Einarbeitung.. auch nur geringe Weiterbildung...


[auf diesen Beitrag antworten]

   26.01.08
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittlerin arge
ich nochmal, also ich denke nicht, dass es überall 6 monate dauert von ac bis vg, in unserem fall war das so, warum auch immer, aber solang die die bewerbunsunterlagen nicht zurückschicken, nicht die hoffnung aufgeben!!!! ich finde es lohnt sich, mir zumindest macht es richtig viel spaß, sehr abwechslungsreiche arbeit, flexible arbeitszeiten, super team und und und... bin seit 3 wochen in der einarbeitung, hospitiere hier und da, hab auch schon eigene kunden betreut, insofern das möglich ist, denn rechtl.grundlagen und alle möglichkeiten, die man ausschöpfen kann, das bekommt man erst nach einer gewissen zeit alles mit. am anfang raucht der kopf ganz schön aufgrund der ganzen infos, die man tag täglich aufnehmen wird und auch muss, aber es ist an sich sehr interessant. schulungen bekommen wir in den nächsten wochen auch noch, die programme verbis und cosach, etc sind ja schon umfangreich, die muss man beherrschen, ansonsten nützt alles theoret. wissen nichts.dann noch ne schulung zu den grundlagen der arbeitsvermittlung und was sonst noch so kommt kann ich noch nicht sagen. in der regel werden die schulungen auch vorgeschalten, kommt aber ganz drauf an, wie das im vorfeld mit den einstellungen geplant wurde. nun ja, falls noch fragen sind, immer her.
ich kann nur sagen, dass es richtig spaß macht, aber ist ja dennoch subjektiv, ne?


[auf diesen Beitrag antworten]

   26.01.08
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittlerin arge
also warum das 6 monate gedauert hat von ac zum vg weiß ich nicht, ist nicht überall so, aber wenn ihr eure unterlagen noch nicht zurückgeshcickt bekommen habt, dann besteht ja noch hoffnung, dass noch ein vg laufen könnte. ich habe auch die hoffnung nicht aufgegeben.... und mir macht der job richtig viel spaß, ist sehr abwechslungsreich und an sich sind die rahmenbedingungen super, relativ flexible arbeitszeiten, nette kollegen und und und. aber ist ja alles subjektiv. schulungen laufen auch unterschiedlich, in der regel sollten die vorgeschalten sein, bei uns laufen die jetzt an, aber ist auch ein unbedingtes muß, weil man ja nicht arbeiten kann, solang man die programme nicht beherrscht. naja, wenn noch fragen sind, beantworte ich gern, immerhin hätt ich mir damals vor dem ac auch ein paar tips hierüber erhofft, war allerdings nicht sehr umfangreich die info hierüber.
na denn


[auf diesen Beitrag antworten]

   29.01.08
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittlerin arge
Hallo,

habe den thread bis zum Ende verfolgt und hab noch ein paar Fragen (an die Beschäftigten bei der ARGE). Finde es ist eine interessante Tätigkeit (von den Inhalten her, vielseitig, abwechlsungsreich, ich arbeite gern mit MEnschen zusammen etc.). Außerdem ist es nen gutes Anfangsgehalt. Was mich nur etwas stört ist der geringe Gehaltsanstieg und die Befristung der Verträge.

Hier meine Fragen:

1. lohnt sich die Beschäftigung als Arbeitsvermittler wenn man später im ÖD durchstarten möchte (bei der Arbeitsagentur oder woanders)
- hab glaub mal gelesen, dass man sich auf befristete Stellen im ÖD nicht mehr bewerben kann wenn man so eine schon vorher mal gehabt hat.

2. Besteht die Möglichkeit einer Halbtagsstelle für (noch) nicht Absolventen?

3. Gibt es noch andere Tätigkeiten bei der ARGE, in die man als Absolvent z.B. nach einer befristeten Tätigkeit als Vermittler einsteigen kann?

4. Müssen alle Arbeitsvermittler Hochschulabsolventen sein? HAtte mal ein Gespräch in Bochum und nicht den Eindruck dass ich eine Absolventin vor mir hatte.

Danke!


[auf diesen Beitrag antworten]

   29.01.08
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittlerin arge
Hallo Vorposter:

Zu 1: Ich war selbst AV bei der Arge. Nach einem Jahr Befristung war Schluss, obwohl mir mehr oder weniger eine Verlängerung des Vertrages in Aussicht gestellt wurde. Die Gründe für das Ende wurden mir nicht explizit kommuniziert. Ich hatte stets gute Arbeitsergebnisse und mein Studium war bereits auf Inhalte der Arbeitsverwaltung ausgelegt. Trotz meiner guten Arbeitsleistungen und Ausbildungsqulifikationen konnte ich somit KEINE Karriere bei der ARGE starten. Aus meiner Sicht ist der JOB kein Karríerevehikel; man ist eher "Lückenbüßer" für festangestellte Mitarbeiter, die in Erziehungszeit sind, Krankheit haben etc.
Wenn Du nicht mehr gebraucht wirst, lernst Du eben den Schreibtisch als Arbeitsloser von "vorne" kennen.
Diese bittere Erfahrung habe ich gemacht. Betrachte deshalb den JOB als rein temporär.
ES gibt aber auch ARGEN in Dtl. die sogar nach befriseten, unbefrisete Stellen anbieten. Da würde ich zugreifen.

Zu 2: Nein sowas ist nicht vorgesehen, Vielleicht ist aber ein Praktikum möglich.

Zu3: Nicht das ich wüßte. Sei froh, wenn Du deinen Vertrag verlängert bekommst. Ansonsten siehe Punkt "ZU 1"

ZU 4: Nein, es ist von ARGE zu ARGE (Ausschreibung) unterschiedlich. Gerne werden auch Personen "aus sozialen Berufen"(Erzieher etc..) ohne akademischen Background genommen.
Bei manchen ARGEN gehts aber ohne FH oder UNI-Abschluss nicht.
Erkundige Dich bei deiner lokalen Arbeitsbehörde.


So ich hoffe, ich habe Dir handlungsdienliche Hinweise gegeben

GRUß


[auf diesen Beitrag antworten]

   29.01.08
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittlerin arge
Vielen dank für die Informationen (bin der der die Fragen gestellt hat). Weiterbeschäftigungsmöglichkeiten bestehen bei der ARGE also nur bei Vertragsverlängerung. Wie sieht's denn aus wenn man langfristig gesehen im ÖD beschäftigt sein will. Ist es da hilfreich vorher 1 JAhr bei der ARGE als Arbeitsvermittler tätig gewesen zu sein? Wird das als Pluspunkt ausgelegt? Ich denke mal es werden sich viele Absolventen auf Stellen im ÖD bewerben. Während des Jahres bei der ARGE könnte man sich ja dann anderswo bewerben.

Ich bin sehr am ÖD interessiert, meine Schwerpunkte sind Marketing und Logistik (beide abgeschlossen). Auslandserfahrung (Studium) und Praktika (In- und Ausland) sind vorhanden, Erweiterungsseminare in Außenwirtschaft, Personal und Marketing ebenso.

Vielen Dank


[auf diesen Beitrag antworten]

   06.02.08
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittlerin arge
Hallo zusammen,

mir wurde ein Vorstellungsgespräch in Hamburg in Aussicht gestellt; kann mir jemand Infos geben, wie das genau abläuft ?

Lieben Dank


[auf diesen Beitrag antworten]

   06.02.08
  Lounge Gast
Re: Arbeitsvermittlerin arge
Macht es Sinn sich bei allen kleinen Geschäftsstellen zu bewerben oder sollte ich mich bei den übergeordneten Agenturen bewerben? Also z.B. nicht bei der Geschäftsstelle Lengerich, sondern gleich bei der ARGE Rheine???

[auf diesen Beitrag antworten]

   17.03.08
  Lounge Gast
Befristung 3x verlängert
Hallo zusammen,

hab mal ´ne Frage:
Wie siehts denn aus, wenn der Vertrag als Vermittler schon 2x verlängert wurde? Wann erfahr´ich, dass mit mir nicht verlängert wird? Wieviel verdiene ich genau?
Ist es besser dort als Ansprechpartner für Firmen zu arbeiten, oder ehr als vermittler von Arbeitslosen an Firmen?
Fragen über Fragen...


[auf diesen Beitrag antworten]

   18.03.08
  Lounge Gast
Re: Befristung 3x verlängert
zu 1.: Du fragst wegen TzBfG? Das ist total unerheblich, da in dem Fall IMMER ein Befristungsgrund vorliegt (Vgl. Par. 14 (1) Nr.7 TzBfG)

zu 2.: ungefaehr zwei Wochen vor Ablauf. Hab auch schon von Faellen gehort, die haben es einen Tag vorher erfahren bzw. waren schon einen Tag zu Hause und konnten dann wiederkommen. Ich weiss, die BA bewegt sich da rechtlich auf hauchduennem Eis...

zu 3.: Ist in diesem Thread schon 100x geschrieben worden, aber fuer Dich persoenlich nochmal: Verguetung nach Taetigkeitsebene 4 analog TV-BA = 2205 Euro + Zulage Funktionsstufe I = 172 Euro, macht zusammen 2377 Euro (mal ca. 13), also 30.900 Euro p.A.
Nach einem Jahr wird es dann 245 Euro mehr im Monat.

zu 4.: Das liegt an Deinen Qualifikationen und Interessen. Ich hab ein Jahr fuer den Schaissladen gearbeitet und war im AGS. Ich hatte keine Lust auf Publikumsverkehr und Lebens-/Leidensgeschichten von Arbeitslosen. Wer eher sozial engagiert ist, sollte das machen. Ich hab lieber mit AG ueber Foerdermittel verhandelt. Bin nun mal Dipl.-Kfm. und kein Sozialpaedagoge. Meine das aber nicht abwertend, sondern respektiere die Arbeit auf der anderen Seite. Im Prinzip arbeitest Du im AGS genau so wie es ein PDL macht. Letztendlich entscheidest Du selbst das eh nicht, sondern Dein Dienststellenleiter bzw. der VG.

LG, Andreas


[auf diesen Beitrag antworten]

   19.03.08
  diesie
Re: Befristung 3x verlängert
hallo zusammen,

ich interessiere mich auch für nen job als vermittler bei der arge. ich lese hier immer, dass sich manche leute bei MEHREREN arge`s beworben haben. aber wo habt ihr denn die stellenausschreibungen gefunden? oder waren das alles initiativbewerbungen?


[auf diesen Beitrag antworten]

   19.03.08
  Lounge Gast
Re: Befristung 3x verlängert
@ Andreas

erstmal danke für die Infos...

Warum sagst Du denn eigentlich "scheiss Laden"? Ist das da doch nicht so toll?


[auf diesen Beitrag antworten]

   26.03.08
  Lounge Gast
Arge versus Arbeitsagentur
Hallo, ich habe mich als Mitarbeiterin des Hochschulteams der Arbeitsagentur beworben (Initiativbewerbung) und nun eine Einladung zum VG als Arbeitsvermittlerin bei der ARGE bekommen. Ist ARGE nun das gleiche wie Arbeitsverm. bei der Arbeitsagentur? Ich möchte nämlich wenn dann nur Arbeitsvermittlerin bei der Arbeitsagentur werden, sprich Leute mit Arbeitslosengeld I vermitteln. Auf Motivation von Jugendlichen, die keine Lust zu arbeiten haben und Aggression versprühen habe ich keine Lust. Klingt etwas arrogant, ist aber so. dann möchte ich lieber noch ein bisschen suchen.

[auf diesen Beitrag antworten]

   26.03.08
  Lounge Gast
Re: Arge versus Arbeitsagentur
@Vorvorposter

Das ist meine pers. Meinung auf Grund meiner Erfahrungen mit diesem AG. Es haengt aber mit Sicherheit auch immer davon ab, bei welcher Agentur man arbeitet, bzw. wer die Vorgesetzten sind.
Konkret war es bei mir so, dass ich mich mit der (immer noch vorhandenen) "Obrichkeitshoerigkeit" und Statik der gesamten Organisation sehr schwer getan habe. Der Dienstweg muss pingeligst genau eingehalten werden, Prozesse und Entscheidungen ziehen sich ewig in die Laenge und Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung sind sehr sehr eingeaengt. Wer in diesem System gross wird mag das nicht anders kennen, aber ich habe dort einfach nicht reingepasst. Wer mit sich selbst einen so grossen Kompromiss eingehen will und sich sagt 'gut, dann mach ich halt hier Dienst nach Vorschrift, denk nicht weiter nach und fuer mich ist das nur ein Mittel zum Geld verdienen' - fair enough! Modernes Dienstleistungsunternehmen vs. Behoerde...hach ich koennte meine Doktorarbeit drueber schreiben. Fuer mich war das jedenfalls der geistige Tod.

Ich geh noch weiter mit der Erklaerung: Bei der BA jagt seit Jahren eine Reform die andere. Seit McK und Berger dort aufgeschlagen sind ist es richtig gruselig geworden. Da musst Du als bewerberorientierter Vermittler Deine "Kunden" (ja, es wird von Kunden gesprochen...) klassifizieren. Wer Marktkunde (grds. so ziemlich jeder Akademiker - wo ist aber bitte der Markt??) oder Betreuungskunde (Alkoholiker etc.) ist, fuer den wird erstmal nicht viel getan. Dazwischen gibt's noch die Beratungskunden I und II, fuer die dann auch wirklich aktiv was getan wird. Kommt Euch bekannt vor? Im Studium aufgepasst? BCG-Matrix laesst gruessen...:-)) Nur, dass man nicht mit Cash-Cows zu tun hat, sondern mit Menschen und Schicksalen. In den meisten Faellen eher Poor-Dogs. Das ganze nennt sich HP (Handlungsprogramme) und jeder (!!!) Vermittler bei der BA kann ein Lied davon singen. Vermutlich eher in mol als in dur.

Dann hat der liebe Herr Weise ja einmal erklaert, dass die BA KEINEN SOZIALPOLITISCHEN Auftrag nachkommt. Tja was macht sie dann? Ich kann es euch verraten mit einem Wort:

Statistik!

Richtig gelesen. Der Sinn und Zweck der BA ist nicht das Allgemeinwohlinteresse zu vertreten oder gar beduerftigen zu helfen. Das ergibt sich auch nicht aus dem SGB III. Wirkich nicht! Der Sinn bzw. die Existenzberechtigung dieser Monsterbehoerde ist es vielmehr schoene Statistiken zu veroeffentlichen. Der Weg zu netten Integrationszahlen ist dabei vollkommen zu vernachlaessigen. Jeder der in eine Massnahme/Weiterbildung geht, jeder sich in Selbststaendigkeit versucht, sich fuer ein paar Monate von Zeitarbeitsfirmen ausnehmen laesst, sogar viele ueber 58 tauchen nicht mehr in der Arbeitslosenstatistik auf. Egal, wichtig ist, was hinten rauskommt! (frei nach Helmut "Birne" Kohl)
Das naechste was mich aufgeregt hat war zu sehen, was fuer eine riesen Geldvernichtungsmaschine die BA ist. Ich hab im AGS viel mit Foerdergeldern gearbeitet. Wenn Du monatlich auf Deine Gehaltsabrechnung schaust und dann selbst (Steuer-)Gelder sinnlos mit beiden Haenden aus dem Fenster wirfst, kommst Du irgendwann in Gewissenskonflikte oder wirst ein bisschen gaga. Nach wie vor ist alles Budgetgesteuert und das Geld MUSS weg. Es MUSS weg! Ich hab da Kohle aus dem Fenster gehauen das mir schlecht wurde. Hier mal 5000 an einen AG, dort mal 10000 fuer irgendeine Massnahme am Jahresende. Der Wahnsinn am Schreibtisch!

Dann das Arbeitsklima. Ein Kollege von mir hat nach 26 Jahren BA waehrend meiner Zeit das Handtuch geworfen. Er meinte, die letzte Reform sei der overkill gewesen. Nun ist er privater Arbeitsvermittler und ihm sind HP, Orgakonzept und Integrationszahlen scheissegal. Ich hatte sehr grossen Respekt vor der Entscheidung, zumal er sogar im Personalrat sass. Ansonsten bleibt zu sagen, dass nach oben ducken nach unten treten bei der BA ganz normal ist. Obrichkeitshoerigkeit eben. Wie koennen aber McK und Berger erwarten eine hierarchische, starre Mamutbehoerde organisatorisch zu reformieren, wenn die Voraussetzungen gar nicht gegeben sind? Organisationen sind dynamische Gebilde - in der freien Wirtschaft. Nicht aber, wenn es sich um eine kuenstlich aufgeblaehte, sich selbst am Leben erhaltende, budgetgesteuerte Behoerde geht. Irgendwie hat denen das vorher keiner gesagt. Egal, Geld haben sie ja genug bekommen. Sehr viel Geld sogar...

Personalpolitisch will ich auch noch was erzaehlen. Das war bei mir persoenlich auch der Hauptgrund, warum ich dort wieder aufgehoert habe. Der Staat als Arbeitgeber versaemt es hier im erschreckenden Ausmass soziale Verantwortung fuer seine Arbeitnehmer zu uebernehmen! Es ist kein Scherz jetzt. Mir sind Faelle bekannt, da wurden Arbeitsvertraege nach 11 Monaten nicht verlaengert und ehemalige BA-Mitarbeiter mussten somit Hartz4 beantragen! Einer einmonatige Verlaengerung, und somit der Anspruch auf ALG, wurde nicht stattgegeben. Statt dessen wurde sich um neue befristete Vermittler gekuemmert. Das widerspricht sich nicht nur heftigst moralisch, sondern auch mit der eigenen (schrift. fixierten) Personalpolitik. Des Weiteren sind mir Faelle bekannt, wo MA fuer 2 oder 3 Monate eingestellt wurden, wie bei einer Zeitarbeitsfirma. Es gibt sogar Faelle, und das sind keine Wandersagen, da sassen MA schon ein paar Tage zu Hause und dann kam der Anruf, wo sie denn bleiben. Naja, die Arbeitsvertraege bzw. Verlaengerungen waren nicht rechtzeitig unterschrieben worden. Ich moechte gar nicht erst wissen, wie viele MA jaehrlich auf Entfristung klagen. Duerften nicht wenige sein. Wie erwaehnt, die BA operiert da auf sehr duennem Eis.

So, ich hoer erstmal wieder auf. Sorry, wenn ich mich so in Rage geschrieben habe. Es kommen halt alte Emotionen hoch. Trotzdem bin ich ganz froh diesen "Scheissladen" (ich hoffe ihr koennt mich nun etwas besser verstehen) mal von innen kennengelernt habe.

LG, Andreas


[auf diesen Beitrag antworten]

   26.03.08
  Lounge Gast
Re: Arge versus Arbeitsagentur
Agentur für Arbeit = ALG I
ARGE = ALG II


[auf diesen Beitrag antworten]

   01.04.08
  Lounge Gast
Re: Arge versus Arbeitsagentur
@Vorposter Andreas 26.03.08

Hallo Andreas.

Du sprichst mir aus der Seele und über wahre Tatsachen bei der Bundsagentur für Arbeit.

Ich habe selbst dort als Arbeitsvermittller gearbeitet und war für ein Jahr befristet, danach war Schluss.

Auffallend war, das Kollegen der befristete Vertrag verlängert wurde, die weit unter meinen Vermittlungsqoten waren, generell sehr angepasst wirkten und keine konstruktive Kritik übten....
Man sprach im allgemeinen von einem Team, der Führungsstil war aber eher absolutistisch....

Ich habe auch beobachtet, dass Führungpositionen generell durch längjährige BA-Mitarbeiter besetzt waren.
Diese hatten von der Bildungsqualifikation meistens Realschulabschluss und bei der BA eine Ausbildung gemacht.

Die Befristeten sind indes meistens sehr gute ausgebildete Akademiker, die gnadenhalber mal eins bis zwei Jahre dort arbeiten dürfen, wenn es ein erhöhtes Arbeitsvolumen gibt, jemand schwanger oder krebskrank wird.
Klingt zynisch , ist aber so...Wenn man Dich als qualifizierten Akademiker nicht mehr braucht, lernst Du eben den Schreibtisch als Arbeitsloser von Vorne kennen.
Mein jetziger Arbeitsvermittler ist jedenfalls ein EX -Kollege von mir....Soviel zum Zynismus.

Einst nannte Karl Marx diesen Zustand bei bei der Sozialen Frage die "industrielle Reserve".
Heute ist es eben das akademische Proletariat, welches sich von einer Bundesbehörde gefügig gemacht wird...

Ja ..und die Statistik ist der absolute Gott und Fetisch dieser Behörde. Ich habe sogar mal auf Weisungen meines Teamleiters Kunden in Maßnahmen "luftbuchen" müssen, damit diese aus der Arbeitslosenstatistik verschwinden und mein Teamleiter bei der Geschäftsführung schleimen konnte.

Die Menschen die hinter den Zahlen stecken, sind den meisten BA Führungskräften scheiss egal. Es wird eine anonymen Masse "verarbeitet", der Statistik gedient und Karrieren befördert.

Kennen wir Deutschen doch irgendwo her !


[auf diesen Beitrag antworten]

   01.04.08
  Lounge Gast
Nie wieder ARGE
Ich bin seit einigen monaten dabei. Kann nur für mich sprechen. Die ARGE ist das allerletzte. Ich habe nur schlechte Erfahrungen gemacht. Bin von der Arbeit mit den sog. Kunden (Hilfeemfängern) krank geworden bzw. immernoch krank. Ich hatte keinen Kontakt zu solchen Menschen und soll ohne training Menschen beraten, helfen usw. die sozial am ende sind. (muss sagen, bin in einer Großstadt im Norden) Dann wäre ich zum roten Kreuz gegangen usw. Ich empfehle allen WIWI´s die Finger davon zu lassen. Für Sozialwissenschafter bzw. Sozialpädagogen mag es anders sein. Meine Bewerbungen laufen, bald sollte sich etwas ergeben. ansonsten kündigen und und an der supermarktkasse arbeiten. Gruß!..

[auf diesen Beitrag antworten]

   01.04.08
  Lounge Gast
Re: Arge versus Arbeitsagentur
hi zusammen!.. ja ich kann es nachvollziehen... bin (noch) dort...
aber hoffe bald weg... so ein saftladen... bin seit einigen monaten dabei... und gar nicht zufrieden.. wenn ihr nicht "müsst" dann lasst es sein...dafür hab ihr nicht studiert.... wir akademiker in der arge nennen es eine ABM für Akademiker!.... und diese blöde statistik.. totaler schwachsinn... Punkt hier, punkt da.. totaler blödsinn... und wenn man als wiwi was beisteuern will.. wird sofort geblockt..einfach maul halten und funktionieren.


[auf diesen Beitrag antworten]

   01.04.08
  Lounge Gast
Re: Arge versus Arbeitsagentur
wie kann man auf die frage antworten, wie man einen arbeitlosen motiviert?

[auf diesen Beitrag antworten]

   03.04.08
  Lounge Gast
Re: Arge versus Arbeitsagentur
wer stellt denn solche Fragen??
Motivieren..naja... eher drohen mit 30% Sanktion..das geht immer...
ansonsten überleg dir was.... Rente, Zukunft bla bla...


[auf diesen Beitrag antworten]

   04.04.08
  Lounge Gast
???
was ihr alle habt !?

könnt doch froh sein wenn ihr bei der ba als arbeitsvermittler angestellt seit ! zahlen tuen die jedenfalls nicht schlecht.. und die bedingungen mit gleitzeit und co sind doch besser als bei ner privaten av !

war selber bei der ba in braunschweig und magdeburg als leistungsrechner und nun bei der koba angestellt..

ich habe nicht studiert, kein abi und "nur" vfa gelernt... und nun bin ich bei der koba als leistungsrechner und fallmanager !
während die kollegen bei der ba sich nur auf vermittlung konzentrieren können muss ich mit 130 eigenen kunden leistung und eingliederung bzw. vermittlung machen !!!!

anstelle euch nur dauernd zu beschweren solltet ihr mal vergleiche zum öffentlichen dienst und privatwirtschaft ziehen !!

ich selbst bevorzuge den öff. dienst ! :-)

und zum thema statistik und co... die wird überall gemacht ! egal ob bei der ba oder bei ner privaten av ! irgendwoher müssen die zahlen ja schließlich kümmern...

und wem es nicht passt der muss halt seinen platz räumen, ganz einfach !


[auf diesen Beitrag antworten]

   05.04.08
  Lounge Gast
Re: ???
Ich habe auch nur positives über die BA gehört.
Ein Bekannter von mir arbeitet dort als Arbeitsvermittler und verdient echt gut. Er ist Berufsanfänger und kommt direkt von der Uni. Ein solches Gehalt haben manche nach ein paar Jahren arbeiten noch nicht zusammen.


[auf diesen Beitrag antworten]

   22.04.08
  Lounge Gast
Urlaubstage Arbeitsvermittler

kann mir jemand sagen, wieviele Urlaubstage es für Angestellte bei der Arbeitsagentur gibt?


[auf diesen Beitrag antworten]

   22.04.08
  Lounge Gast
Re: Urlaubstage Arbeitsvermittler
Bis zum vollendeten 30ten Lebensjahr 26 Tage
40ten Lebensjahr 29 Tage
ab dem 50ten Lebensjahr 30 Tage


[auf diesen Beitrag antworten]

   02.05.08
  Lounge Gast
Re: Urlaubstage Arbeitsvermittler
Hallo zusammen,

kann bitte jemand ausfürliche informationen geben bzgl. fragen wie motiviere ich einen menschen.
was wird noch gefragt im vg?
was sollte man möglichst nicht sagen?
was hören die im vg am liebsten?

und und und......

ich bitte um genaue informationen.

mfg


[auf diesen Beitrag antworten]

   03.05.08
  Lounge Gast
Re: Urlaubstage Arbeitsvermittler
wird man auch über die politik und politiker etc. gefragt??

[auf diesen Beitrag antworten]

   05.05.08
  Lounge Gast
Re: Urlaubstage Arbeitsvermittler
Hallo,

wie geht's denn nach der Beschäftigung bei der BA weiter? Ist man dann als BWLer nicht 'zu lang' raus aus der studierten Materie? Ich habe seit Ende Ferbruar mein Diplom und überlege mich bei versch. BAs zu bewerben. Habe Marketing und Log. als Schwerpunkte gehabt.

Ist es nicht so, dass ein AG für's Marketing lieber einen frischen Marketing Absolventen nehmen wird als jmd. der zwar M. als Schwerpunkt hatte, aber "erstmal" ein 1 Jahr bei der BA beschäftigt war?

Wie verkauft sich das Jahr denn hinterher bei den AG, hat ja nix mit den üblichen Bwl Schwerpunkten zu tun, außer evtl. Personal.


[auf diesen Beitrag antworten]

   05.05.08
  Lounge Gast
Re: Urlaubstage Arbeitsvermittler
So pauschal und ohne weitere Informationen sieht das für mich ziemlich nach Notlösung aus, Motto "nichts besseres gefunden" - zumal Du ja selbst sagst, dass Du bereits seit 3 Monaten fertig bist mit dem Studium. Die Frage ist halt, womit Du das begründest. Was würdest Du denn einem Personaler sagen, wenn er Dich fragt "Wieso haben Sie nach dem Studium bei der BA angefangen"?

[auf diesen Beitrag antworten]

   05.05.08
  Lounge Gast
Re: Urlaubstage Arbeitsvermittler
Bin der, der wegen der Zukunft nach einer Beschäftigung bei der BA gefragt hatte. Also, ich kann verstehen, dass es mit einer Beschäftigung bei der BA nach einer Notlösung bei einem AG aussehen mag.

"Wieso haben sie nach dem Studium bei der BA angefangen?"

Antwort:
- abwechslungsreiche Tätigkeit
- vielseitige Aufgaben
- regelmäßiger Kontakt und Umgang mit verschiedenen Menschen
- geregelte Arbeitszeiten (gute Vereinbarkeit von Arbeit und Freizeit)
- Gehalt ist zwar nicht viel, aber immerhin

-> alles in allem ne runde Sache, wenn ich die pos. Erfahrungsberichte der Leute lese, die schonmal dort beschäftigt waren.

Ich bin nicht auf ne 60 Std. Woche aus. Bitte nicht falsch verstehen, Arbeiten ist tschakkern und kein leichtes Brot, das ist mir sehr bewußt, aber es gibt noch andere Dinge auf der Welt für die ich gerne Zeit haben möchte.

Einzige Minuspunkte bei der BA sind für mich:

- 1 zeitlich sehr begrenzte Angelegenheit.
- Keine Möglichkeit Fremdsprachen (Engl. Frz.) anzuwenden.


Nun, nach meiner Erfahrung werden für's Marketing extrovertierte Leute gesucht, die immer im Vordergrund sind und sich ständig allem und jedem mitteilen müssen. Ich bin eher das Gegenteil. Ob das in der Praxis also gut geht...

Dann ist es sinnvoller sich auf einen Marketingposten zu bewerben und erstmal dort anzufangen zu arbeiten. Wenn's dann gar nicht geht kann man sich wohl immer noch bei der BA bewerben. Das ist dann wohl die bessere Reihenfolge.


[auf diesen Beitrag antworten]

   06.05.08
  Lounge Gast
Re: Urlaubstage Arbeitsvermittler
Bin der, der Dich gefragt hatte.
Die Begründung ist soweit ok und in sich schlüssig. Nur Vorsicht mit 1 Sache:
Den Punkt "geregelte Arbeitszeiten" versteht sicherlich jeder, aber als Begründung angeben würd ich das später niemals., auch nicht bei Unternehmen, die mit guten Work/Life-Balance Konzepten werben.. wenn Du Dich dann später bei einem normalen Unternehmen bewirbst, wird man sich eh fragen, ob Du bereit bist, auch mal länger zu machen, wenn´s sein muss - wenn Du dann sagst, Du legst Wert auf Work-Life-Balance - denke, das könnte K.O. Antwort sein ;-)
Dann würd ich lieber später sagen, dass es eine interessante Tätigkeit bei der BA war, Du aber sehr viel Interesse an Fremdsprachen und internationalen Tätigkeiten/Teams (whatever) hast und diese Neigung bei der BA leider nicht ausleben konntest.


[auf diesen Beitrag antworten]

   15.05.08
  Lounge Gast
Vertrag
Hab mal nee Frage. Weiß jemand wie lange es dauert vom positiven Bescheid dem man telefonisch bekommen hat bis hin zum Vertrag, der einem zugeschickt werden soll?

[auf diesen Beitrag antworten]

   16.05.08
  Lounge Gast
Re: Vertrag
Hallo,

ich bin mit meinem Studium (BWL-Personalmanagement) seit dem 31.03.2008 fertig und bin auf der Suche nach Stellenausschreibungen der ARGE bzw. Arbeitsagentur. Wo werden diese ausgeschrieben? Ich weiß nur, dass diese in einem internen Stellenblatt ausgeschrieben werden ...

Danke für die Antwort.


[auf diesen Beitrag antworten]

   17.05.08
  Lounge Gast
Re: Vertrag
schau mal in der Jöbbörse der Arbeitsagentur, als job arbeitsvermittler eingeben!

[auf diesen Beitrag antworten]

   18.05.08
  Lounge Gast
Bei der Argentur für Arbeit arbeiten?
Hallo,

wenn man das hier so liest, dann bekommt man die Ansicht, das man es lieber lassen sollte oder?

Nun mich rief vor wenigen Tagen eine Frau von der Arbeitsagentur an und teilte mir mit, das sie befristet auf immerhin 5 Monate einen Arbeitsmarktmanager suchen.

Ich habe nun nicht studiert sonder "nur" meine Staatl. gepr. Betriebswirt mit dem Schwerpunkt Personal als Fortbildung gemacht und bin seit 2 Jahren auf der Suche nach einer Stelle, nachdem ich vorher 8 Jahre Selbständig war.

Mir stellen sich nun die Fragen, ob ich, wenn man mich den überhaupt will, die Stelle annehmen soll oder eher nicht? Wie sind denn die Chancen sich qasi selbst zu vermitteln?


[auf diesen Beitrag antworten]


   27.05.08
  Lounge Gast
Re: Bei der Argentur für Arbeit arbeiten?
Habe mich auch bei der Arbeitsagentur als Arbeitsvermittler beworben und die Stelle (auf ein Jahr befristet) bekommen.
Das Gespräch ähnelte eher einem Fast-Food-AC, eine Präsentation und dann die bereits beschriebenen Fragen: wie motivierst du Kunden? ´WAs sind deine Schwächen, wie stellst du dir den Alltag vor, wie würdest du einen Neuling einarbeiten?
Alles in einem habe ich wohl die richtigen Antworten gefunden.

Ich freue mich auf diese Stelle, kurz zu meinem Hintergrund: ich habe einen kfm Ausbildung, einige Jahre Berufserfahrung.

Ich entscheide mich trotz weiterer Angebote für die Stelle als Arbeitsvermittler.


[auf diesen Beitrag antworten]
      1  |  2  |  3  |  4  |  letzte Seite »
   
  




  

Re: Arbeitsvermittlerin arge

  auf diese Nachricht antworten :
  Dein Name: Lounge Gast
  Deine E-Mail:
  Betreff:
 
   
   
  




Unternehmen - Presse - Impressum - Kontakt