Momentan: 132 Benutzer online
[home] [sitemap] [feedback]
   
 
Login:
Pass:
     
     Hier registrieren
     Passwort vergessen?
 Aktuelle Themen
 Studium
 Karriere
 Vergnügungsministerium
 Fachthemen BWL
 Fachthemen VWL
 Fachthemen WI

Winni One
TheBrain
Schröder
Karl KG
jumbaa
JohnQ

Alle neuen News & Beiträge im wöchentlichen Newsletter





home / lounge / / Studienwahl 16.09.2014
« zurück  |   Themenübersicht


 

 Autor   Beitrag 

   29.03.06
  Lounge Gast
studieren in St. Gallen?
Hallo allerseits!

ich habe mich bei der Uni St.Gallen (Schweiz) beworben, und weiß nicht ob ich es wirklich reskieren soll dort eine Aufnahmeprüfung zum Studium durchzuführen. Nicht die Prüfung macht mir Sorgen sondern das danach. Immerhin sind die Möglichkeiten Bafög zu bekommen gering. Ich könnte natürlich vor der Zulassungsprüfung (und damit auch vor der Zulassung) in das Grenzgebiet umziehen, um bei dem Amt für Ausbildungsförderung behaupten zu können, dass ich nicht wegen der Ausbildung dahin umgezogen bin. Ob ich durchkomme weiß ich nicht.
Andere Finanzierungsmöglichkeiten habe ich bisjetzt nich gefunden. Deutsche politische Stiftungen geben nur Stipendien für ein Studium in Deutschland, schweizerische Staatsstipendien sind entweder nur für Schweizer oder für promovierende. Was soll ich also machen? Wenn ich angenommen werde, wie soll ich mein Studium finanzieren? Kennt ihr andere als bisher aufgelistete Möglichkeiten.
Ich selber wohne in Aachen. Wäre es nicht klüger mich an der Uni Maastricht zu bewerben, da die Niederlande auch ausländische Studierende gut unterstützt, und da ich hier sicherlich Bafög bekommen würde? Ist St.Gallen überhaupt den deutschen Universitäten bzw. der Universität St.Gallen so überlegen, dass sich die Mühe lohnt?
Viele Fragen, und doch so wenig Ahnung. Bitte um Kommentar, schreibt was euch dazu einfällt.
Vielen Dank dafür im Voraus!


[auf diesen Beitrag antworten]
   
  




   30.03.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Ich denke, diese Diskussion ist schon zur Genugtuung geführt worden. Aus der Uni-Wahl alleine erwachsen niemandem Vorteile - auch nicht bei der späteren Jobsuche. Stattdessen kommt es auf deine einzelnen Leistungen an. Wenn du gut bist, wirst du überall zu den Top 10 % gehören und von den Unternehmen hofiert werden. Wenn du nicht gut bist, dass nützt dir auch St.Gallen nichts.

[auf diesen Beitrag antworten]

   01.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Das sehe ich etwas anders als mein Vorkommentator. Der Name St. Gallen ist ein Türöffner, vor allem in der Schweiz wo man mehr auf den Hoschschulort achtet. Aber auch sonst ist ein guter Name immer was Wert, wenn natürlich auch keine Garantie.
Es ist was anderes, ob man in Hintertupfingen was leistet oder an einer Uni mit Ruf, das wissen auch die Personaler. Man schaue sich Amerika an, wo der Name Harvard allein schon für hohes gesellschaftliches Ansehen sorgt egal was man auf der Pfanne hat.


[auf diesen Beitrag antworten]

   01.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
>vor allem in der Schweiz wo man mehr auf den Hoschschulort achtet

das stimmt nicht, in der Schweiz sieht man das pragmatischer, lässt auch FHler ins IB und in UB und es gibt kaum Abweichungen bei Einstiegsgehältern relativ zum Studienort, so wie in Deutschland.


[auf diesen Beitrag antworten]

   07.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Ich glaube, es ist noch etwas anders:
Es ist in Deutschland genau dann (ziemlich) egal wo man studiert hat, wenn man sehr gut ist. Wenn man allerdings nicht so supergut ist, dann ist es natürlich besser, man hat in Köln studiert als in Rostock. Dann ist man nur mittelmäßig an einer mittelmäßigen Uni.
St. Gallen ist eine Geschichte für sich. Diese Uni hat in Deutschland ein Ruf wie der Donnerhall, was auch bisweilen kritisiert wird, weil es manche für übertrieben halten. In der Schweiz wo die Schweizer eh keine Aufnahmeprüfungen machen müssen, kann ich mir nicht vorstellen, dass es so was supertolles ist, ob mannun in St Gallen studiert hat oder in Zürich.
Aber in Deutschland ist das anders. Hier ist man mit einem Abschluss aus St. Gallen auch mit mittelprächtigen NOten vorne dabei.

Auf die Frage weiß ich nichts zu antworten, ich kann nur so viel sagen: Go for it!
Wenn du angenommen wirdt, dann nimmst du eben einen Kredit auf, das kriegst du später doppelt und dreifach wieder rein!


[auf diesen Beitrag antworten]

   12.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
"Diese Uni hat in Deutschland ein Ruf wie der Donnerhall,"....huahuahuahua
Sag mal, hat man das euch in der ersten Vorlesung auf der HSG so erzählt?

Tatsächlich hat die HSG für viele Bereiche den Ruf, vor allem durch dt. Schnösel belagert zu sein, die es in D an keine der guten Unis geschafft haben, oder aber gezielt nach einem Schnöselumfeld gesucht haben.
Bist du Mittelmäßig aus St.G., dann bist du für Unternehmen in etwa genauso interessant wie ein Mittelmäßiger aus Buxtehude.


[auf diesen Beitrag antworten]

   12.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
haha...Buxtehude - ich habe in Deutschland studiert und arbeite jetzt in einer Personalabteilung - und ganz ehrlich. HSG-Studenten werden sehr oft Absolventen deutscher Unis (auch WHU und welche privaten Hochschulen hier noch so alles erwähnt werden) vorgezogen.
Und mit den Schnöseln hast Du da auch was nicht verstanden - für deutsche gibt es eine Zulassungsprüfung. Die meisten Schnösel fallen da wohl durch, wenn sie nur an die Uni gehen, um unter Schnöseln zu sein.
Meine Meinung: Mittelmässiger Abschluss in SG = Top-Abschluss in Deutschland (nicht generalisierbar, aber aus Erfahrungen, wer letztendlich rekrutiert wurde, kann ich diese These so aufstellen).

MfG


[auf diesen Beitrag antworten]

   12.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Also, ich kann die These aus eigener Erfahrung zumindest dür die großen UBs widerlegen. HSGler haben hier KEINEN Vorteil - wer nicht zu den Top 10 % gehört wird NICHT eingeladen.
Dabei haftet insbesondere HSGlern ein Negativ-Image in Richtung Arroganz an. Ob es berechtigt ist oder nicht - es ist jedenfalls vorhanden und wirkt sich nicht besonders positiv auf die allgemeine Attitüde hinsichtlich St.Gallen aus.


[auf diesen Beitrag antworten]

   12.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
"Du sollst nicht lügen" - ich arbeite bei der grössten UB. Und hier sehen wir HSGler sehr gerne...

Aber ist ja nicht schlecht, wenn unsere Konkurrenten so denken, dann kommen die guten Studenten der Uni SG zu uns ;-)

Schönen Abend.


[auf diesen Beitrag antworten]

   13.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Wie sieht es mit anderen europ. Unis im Verhältnis zu SG aus: Bocconi, Oxbridge, LSE, RSM, HEC, Maastricht?

[auf diesen Beitrag antworten]

   13.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Naja, wir wollen ja mal die Kirche im Dorf lassen - die HSG mag ja keine schlechte Uni sein, aber so übertriebene Vorteile hat man im deutschsprachigen Raum von keiner Uni.
Die Uni macht aus einem mittelmäßigen Performer keinen heiß begehrten Absolventen.


[auf diesen Beitrag antworten]

   13.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
http://www.wiwo.de/pswiwo/fn/ww2/sfn/...

Mal ein relativ aussagekräftiges Ranking - da Personal gefragt werden...


[auf diesen Beitrag antworten]

   14.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Wenn man die Möglichkeit hat in St. Gallen zu studieren sollte man das vielleicht auch machen.... meine Meinung. Die Chance kriegt nicht jeder, und das man damit ein wenig besser dran ist als ein Absolvent einer deutschen Uni is nunmal so.

[auf diesen Beitrag antworten]

   17.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Es wird so generalisierend über die Uni St. Gallen gesprochen, ist damit nur BWL gemeint, man kann dort ja auch International Affairs oder auch Jura studieren, für mich stellt sich die Frage, ob es Sinn macht nach St. Gallen zu gehen und nicht unbedingt BWL oder VWL zu studieren, sondern vielleicht einen Kombinationsstudiengang. Hat man trotzdem bessere Chancen auf einen Job trozt bsw. der Tatsache, dass man dort Schweizer Recht studiert. Ich wäre für eine Antwort sehr dankbar.

[auf diesen Beitrag antworten]

   17.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Sowohl VWL, IA und Law and Economics sind ebenfalls sehr hoch angesehene Studiengänge. Chancen in der Schweiz: Besser gehts nicht. In Deutschland: BWL, VWL, IA top, LE etwas schwieriger...

[auf diesen Beitrag antworten]

   17.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Ach Leute, ihr glaubt doch nicht wirklich, dass es eine signifikante Korrelation zwischen besuchter Uni und Karrierechancen gibt...

[auf diesen Beitrag antworten]

   17.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Doch.

[auf diesen Beitrag antworten]

   17.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Also das durchschnittl. Einstiegsgehalt von St. Gallener BWL-Absolventen ist auch nicht signifikant höher als das von banalen Uni Zürich Absolventen (85k CHF vs. 84k):
http://www.swissupranking.com/univers...
http://www.swissupranking.com/univers...
Und nur 68% haben innerhalb von 6 Monaten einen Job gefunden (vs. 59% für Zürich). Immer schön den Ball flach halten, den Schweizern ist es egal, von welcher Hochschule die Absolventen kommen, einzig bei dt. Personalern mag ein St. Gallener Alumni vielleicht Glücksgefühle provozieren....


[auf diesen Beitrag antworten]

   17.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Dann surf mal auf den Internetseiten großer rheinischer und wesfälischer Unternehmen und Vergleich die Anzahl kölner und Münsterander Absolventen in den Vorständen dann siehst du mal was Korrelation ist.

[auf diesen Beitrag antworten]

   17.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Dazu sei Dir gesagt, dass Zürich auch keine "banale" Uni ist.

[auf diesen Beitrag antworten]

   18.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Wie ist denn die Korrelation Köln - Münster?

[auf diesen Beitrag antworten]

   19.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Ja, aber ich will ja auch nicht bei den eidgenossen arbeiten, eine dt firma reicht mir vollkommen hin

[auf diesen Beitrag antworten]

   19.04.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Zürich, ETH, ist jawohl super, beste UNi für Ingenieure in ganz Europa!

[auf diesen Beitrag antworten]

   16.05.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Hab ich in st. gallen bei der aufnahmeprüfung überhaupt eine chance als normalsterblicher oder kann man die nur bestehen, wenn man mathe in der schule mit top noten abgeschlossen hat, super allgemeinwissen hat und mit nem guten 1,... abischnitt ankommt?

[auf diesen Beitrag antworten]

   31.07.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
*grins dann dürfte es bei mir klappen

[auf diesen Beitrag antworten]

   31.07.06
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
HSG Aufnahmeprüfung bekommst du mit normaler Vorbereitung durchaus hin. Du musst weder besonders qualifiziert sein noch ein Übermensch. Wer will und einigermaßen Grips hat und nicht zu lange auf der faulen Haut liegt schafft das.
Zum Thema bzgl Schnöseln nochmal.... nein das sehe ich anders. Schnösel sind das sicherlich keine. Eines lernst du dort im Vergleich zu relativ gut aufbereitetem Stoff allerdings nicht und das ist Selbstständigkeit. Bekommst mehr serviert und brauchst wenig Eigenaktivität. Also welcher Herr Personaler (vermeintlich) das auch immer anders sieht, es gibt wohl doch einige Unternehmen denen diese Qualifikationsdefizite durchaus bewusst sind (ich weiß warum ich das sage), und die sich von Menschen die kämpfen mussten mehr überzeugen lassen, als von Menschen die zwar hart gearbeitet aber doch alles serviert bekommen haben.... Und glaubt mir eins, das sind nicht nur die Kleinen... nein vielmehr die richtig dicken Fische....
Grüße


[auf diesen Beitrag antworten]

   07.03.07
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Hilfe!!!!
An alle die Infos haben!
Möchte gerne in St. Gallen studieren und mich auf die Zulassungsprüfung vorbereiten. Wer hat Übungsmaterial oder kann mir Tips geben!!!!!!!!


[auf diesen Beitrag antworten]

   07.03.07
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
was ist an dieser Uni verdammt nochmal so besonders ?
Das ist ja fast ein Mythos...
Was würdet ihr vorziehen,Uni Hamburg,oder diese Uni ST.Gallen,mit Begründung !
peace


[auf diesen Beitrag antworten]

   07.03.07
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
was ist denn an dieser uni so besonders ?

[auf diesen Beitrag antworten]

   14.03.07
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Uni Hamburg vs. St.Gallen? St. Gallen. Woher der Ruf kommt? Entwicklung des Management-Kreises, selbstregulierende (kybernetische) Management-Modelle...

In Deutschland hat St. Gallen einen wirklich herausragenden Ruf (im Sinne von "aus der Masse herausragen"). Das allerdings kann man z.B. auch bei der HHL in Leipzig haben.

Was ich allerdings selbst nicht weiss, gilt der gute St.Gallener Ruf eigentlich für die Hochschule St. Gallen oder die Universität St. Gallen? Das würde mich mal interessieren


[auf diesen Beitrag antworten]

   25.03.07
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Hallo,

suche auch nach Infomaterial. Bisher nur einige Aufgaben auf der Seite Uni St Gallen gefunden: www.studium.unisg.ch/org/lehre/sonsf/wwwPubInhalteGer/Zulassungspruefung?opendokument
Hoffe die helfen Dir. Falls ich noch mehr finde folgt Info (Bitte deine Mailadresse senden; Meine wuerth.net@t-online.de)
Hast Du schon was gefunden / bekommen?? Bitte Info!!!

Beste Grüße bis bald!!!


[auf diesen Beitrag antworten]

   25.03.07
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Also ich habe das Gefühl, dass der Ruf der HSG in letzter Zeit eher nachlässt. Das heißt nicht, dass es schlecht ist dort zu studieren, aber ich kenne mehrere Leute, die den Test bestanden haben und dann doch in Deutschland studiert haben, weil ihnen St. Gallen nicht so zugesagt hat und keine überragenden Vorteile zu erkennen waren. Klar ist die HSG besser und renomierter als Hintertupfing, aber wenn man sie mit RSM und den guten franz., spanischen und englischen vergleicht, hat sie deutlich an Gewicht verloren. MBA Programme würde ich jetzt mal ausnehmen von der Beurteilung.

[auf diesen Beitrag antworten]

   25.06.07
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
also ich glaube, die HSG hat in letzter Zeit (< 2 Jahren) im Ruf wieder deutlich zugelegt, vor allem wegen verbesseter Betreuung.

einen Bachelor von dort kann man mit LSE, Bocconi, Oxbridge, HEC (+ 2 anderen) vergleichen, ich habe hier bewusst WHU, EBS usw. aussen vor gelassen, weil diese im Ausland einfach weniger bekannt sind als St. Gallen

Das MBA-Programm würde ich jetzt auch nicht beurteilen wollen, gibt es ja erst seit kurzer Zeit und lässt sich sicher nicht mit LBS, INSEAD oder so vergleichen...

Aber ein Undergraduate - Studium in St. Gallen ist sicherlich wärmstens zu empfehlen und hochangesehen in Europa


[auf diesen Beitrag antworten]

   25.06.07
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
hi. ich studiere zur zeit noch in deutschland. komme bald ins 3 semester und meine noten sind gut bis sehr gut. es ist mein traum, auch wenn die uni nicht mehr den ruf von früher haben sollte, dort einmal zu studieren. es gibt kein grund, möchte da einfach hin. kann ich mir die scheine dort anrechnen lassen wenn ich jetzt wechsele oder sollte ich lieber hier mein bachelor abschliessen und dort den master machen. was meint ihr??

ach ja. wenn ich dort studiere, wir mir das als auslandsstudium angesehen vom personaler oder eher nicht, da es ja auf deutsch ist. vielen dank und schöne grüsse


[auf diesen Beitrag antworten]


   20.01.13
  Lounge Gast
Re: studieren in St. Gallen?
Hallo alle zusammen ich hoffe das trotz des schon länger zurückliegenden letzten Beitrag noch irgendwo jemand herumschwirrt der mir ein paar Fragen beantworten kann :-) Ich möchte in St. Gallen Internationale Beziehungen studieren und bin etwas verwirrt. Kann man sich nun aussuchen ob man in der Programmsprache Deutsch und Englisch oder nur Deutsch studieren kann oder ist das festgelegt, weil auf der Website steht immer etwas von der Option ab 2014 IB als Hybrid-Studiengang zu studieren, aber eine andere Alternative gibt es trotzdem nicht. Und hat man wenn man im Frühjahrsemester anfängt Nachteile gegenüber denjenigen die im Wintersemester angefangen haben, da man das Curriculum und Assessmentjahr ja eigentlich zeitverzögert durchläuft? Ich hoffe es kann mir jemand meine Fragen beantworten! Liebe Grüße

[auf diesen Beitrag antworten]
   
  


DKB-Cash: Das kostenfreie Internet-Konto





  

Re:

  auf diese Nachricht antworten :
  Dein Name: Lounge Gast
  Deine E-Mail:
  Betreff:
 
   
   
  




Unternehmen - Presse - Impressum - Kontakt