DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Ein Pfeiler mit der roten Aufschrift: Hot Spot - Der WLAN Zugang ins Internet.

Jobrekord: ITK-Branche mit 40.000 neuen Arbeitsplätzen

Die ITK-Branche wächst weiterhin stark. Mit einem prognostizierten Umsatzplus von 1,7 Prozent auf 164 Milliarden Euro werden im laufenden Jahr etwa 42.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Wachstumstreiber ist vor allem die Informationstechnologie, die ein Umsatzplus von 3,1 Prozent und 88 Milliarden Euro verbucht. Software und IT-Services legen mit 6,3 Prozent am stärksten zu. So lauten die Prognosen des Digitalverbandes Bitkom für die ITK-Branche im Jahr 2018.

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

WWU Münster mit 50 Business Schools weiter AACSB akkreditiert

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster hat sich im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften erneut erfolgreich AACSB akkreditiert. Insgesamt fünfzig Business Schools weltweit konnten ihr US-Gütesiegel »AACSB« in den Bereichen Business, Business & Accounting oder Accounting verlängern. Das hat die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" (AACSB) bekannt gegeben.

Das Bild zeigt als Symbol für Reichtum und eine ungleiche Vermögensverteilung die riesen Luxus-Yacht eines Milliardärs.

Reichtum ungleich verteilt: Rekordhoch von 2043 Milliardären

Die Anzahl der Milliardäre stieg auf ein Rekordhoch von 2043 Milliardären. 82 Prozent des 2017 erwirtschafteten Vermögens floss in die Taschen des reichsten Prozents der Weltbevölkerung. Jeden zweiten Tage kam ein neuer Milliardär hinzu. Die 3,7 Milliarden Menschen, die die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung ausmachen, profitieren dagegen nicht vom aktuellen Vermögenswachstum. Das geht aus dem Bericht „Reward Work, not Wealth 2018“ hervor, den die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam veröffentlicht hat.

Aktuell im Forum

5 Kommentare

T2 M&A vs Greenhill?

WiWi Gast

Wie seht ihr die Drei im Vergleich zu RTH?

9 Kommentare

Controlling

WiWi Gast

TE wieder hier: Danke für die bisherigen Antworten! An die Leute, die bereits im Controlling tätig sind: Würdet ihr, wenn ihr nochmal wählen könntet, wieder Controller werden wollen? Und wie w ...

41 Kommentare

Deutsche Bahn AG +6 (+12) Tage mehr Urlaub, wo gibt es das noch?

WiWi Gast

jetzt feiert man bei der DB schon "Kurzarbeit". Prost Mahlzeit.

3 Kommentare

Gilt Schweiz als Auslandserfahrung?

WiWi Gast

Also ich würde es nicht als Auslandserfahrung sehen, da nicht nur die Sprache, sondern auch die Kultur sehr ähnlich ist.

3 Kommentare

Exit Bankenberatung (Zeb & Co)

WiWi Gast

Dann bist du wohl im falschen Forum. WiWi Gast schrieb am 21.09.2019: ...

3 Kommentare

Jobwechsel nur des Geldes wegen?

WiWi Gast

Anhand der vorhandenen Informationen ist es schwer eine Empfehlung auszusprechen. Ich würde aber dazu tendieren es zu tun, da es wie ein starker Schritt nach vorne klingt. Es gibt aber ein par Sachen ...

3 Kommentare

Ratschlag

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.09.2019: Welches Masterprogramm ist geeignet für mich? Soll etwas namenhaftes sein. Ein Ausrufezeichen auf dem CV. Richtung offen.

9 Kommentare

Arbeiten bei der EU - Französisch ein Muss?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.09.2019: Weiß jemand wie das restliche Profil aussehen muss für EU Institutionen/Agenturen? Ich habe nach 1 Semester Powi und 40 Ects (bisschen was vom Vorstudium angere ...

290 Kommentare

Re: Beiersdorf Trainee-Programm Online Test

WiWi Gast

Den Test habe ich am Wochenende gemacht, die Antwort kam also relativ schnell. WiWi Gast schrieb am 19.09.2019: ...

1 Kommentare

RSM - Strategic Management

WiWi Gast

Moin, kann wer etwas über den oben genannten Studiengang berichten? Zufrieden mit der Lehre? Entspannte Kommilitonen? Auslandssemester gemacht? Placement? Vielen lieben Dank im Vorraus ...

2 Kommentare

Stehe aufm Schlauch

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.09.2019: Locker machbar mit dem Abi und abgeschlossenem Studium, würde aber an deiner Stelle etwas studieren, wo dein VWL Wissen von Vorteil sein könnte, bspw. Wirtinfo. ...

7 Kommentare

Bewertung meines Praktikantenzeugnisses

WiWi Gast

Leider keine 2. Das ist eine 3

7 Kommentare

Charles Tyrwhitt Hemden Erfahrung?

WiWi Gast

Ärmellänge kannst du bei CT frei auswählen. Finde Stoff und Passform bei CT sehr gut, trage extra slim. Das einzige was mich stört sind die tief geschnittenen Armlöcher, sobald ich den Arm etwas höher ...

9 Kommentare

Insead MiM

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 20.09.2019: LSE Global MiM 60k PFUND + London Lebenserhaltungskosten

3 Kommentare

Big 4 Interne Bereiche

WiWi Gast

Push WiWi Gast schrieb am 20.09.2019: ...

Zur Foren-Übersicht

Special: KI-Forschung

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse ab August 2019 geöffnet

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht am 1. August 2019 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Wintersemester 2019/2020. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Die Unternehmensberatung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

WiWi-TReFF Termine

< März >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z