DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Ein Pfeiler mit der roten Aufschrift: Hot Spot - Der WLAN Zugang ins Internet.

Jobrekord: ITK-Branche mit 40.000 neuen Arbeitsplätzen

Die ITK-Branche wächst weiterhin stark. Mit einem prognostizierten Umsatzplus von 1,7 Prozent auf 164 Milliarden Euro werden im laufenden Jahr etwa 42.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Wachstumstreiber ist vor allem die Informationstechnologie, die ein Umsatzplus von 3,1 Prozent und 88 Milliarden Euro verbucht. Software und IT-Services legen mit 6,3 Prozent am stärksten zu. So lauten die Prognosen des Digitalverbandes Bitkom für die ITK-Branche im Jahr 2018.

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

WWU Münster mit 50 Business Schools weiter AACSB akkreditiert

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster hat sich im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften erneut erfolgreich AACSB akkreditiert. Insgesamt fünfzig Business Schools weltweit konnten ihr US-Gütesiegel »AACSB« in den Bereichen Business, Business & Accounting oder Accounting verlängern. Das hat die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" (AACSB) bekannt gegeben.

Das Bild zeigt als Symbol für Reichtum und eine ungleiche Vermögensverteilung die riesen Luxus-Yacht eines Milliardärs.

Reichtum ungleich verteilt: Rekordhoch von 2043 Milliardären

Die Anzahl der Milliardäre stieg auf ein Rekordhoch von 2043 Milliardären. 82 Prozent des 2017 erwirtschafteten Vermögens floss in die Taschen des reichsten Prozents der Weltbevölkerung. Jeden zweiten Tage kam ein neuer Milliardär hinzu. Die 3,7 Milliarden Menschen, die die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung ausmachen, profitieren dagegen nicht vom aktuellen Vermögenswachstum. Das geht aus dem Bericht „Reward Work, not Wealth 2018“ hervor, den die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam veröffentlicht hat.

Aktuell im Forum

5 Kommentare

CEMS MiM WU, SSE, Bocconi, RSM

WiWi Gast

Frischling hier: Kann man sich für CEMS an mehrere Unis bewerben?

51 Kommentare

Mediziner werden mit 35

WiWi Gast

Also ich würde es machen. Wenn du es möchtest und du es dir gut vorstellen kannst, spricht doch nichts dagegen. Der beste Zeitpunkt war sicherlich vor 15 Jahren. Der zweitbeste Zeitpunkt ist jetzt ...

6 Kommentare

Fernstudium BWL

WiWi Gast

Hab vor Jahren mal über die AKAD studiert. Zu der Zeit sind die aber verkauft worden. War nicht so gut von den Terminen für die Klausuren her.

59 Kommentare

Neuer Überstundenregelung EY

WiWi Gast

15 Tage (10 für die schriftliche, 5 für die mündliche Prüfung) pro Modul also insgesamt 60 Tage. WiWi Gast schrieb am 12.12.2019: ...

16 Kommentare

DBAG vs Waterland vs 3i

WiWi Gast

Ich würde mich auch auf jeden Fall für die DBAG entscheiden. 3i hat ein Graduate Programm, wo man nicht rein im PE arbeitet. Abgesehen davon haben die anderen beiden Funds einen besseren Dealflow (DBA ...

42 Kommentare

BAMF: Sachbearbeiter im Dublin-Verfahren

Jaakima

Gibt es jemanden der die Stelle als Sachbearbeiter im Dublin Verfahren bereits angetreten hat und berichten kann wie es dort ist?

4 Kommentare

Anton Meyer - Erfahrungen?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.10.2019: Anzüge sind bei AM wirklich genial

58 Kommentare

FSFM Placement in London

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 13.12.2019: Unterstellt das stimmt, dann sicherlich nicht bei BB/EB.

92 Kommentare

Simon Kucher Einstiegsgehalt

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019: Kann jemand diese Gehälter verifizieren ? ...

1 Kommentare

Anzugpflicht - IB

WiWi Gast

Hallo, wie sieht es bei den BBs in den einzelnen Abteilungen zwecks Kleiderordnung aus? Ist es abseits Kundenkontakt auch Pflicht im Anzug zu kommen? Wird Business Casual auch gerne gesehen? ...

28 Kommentare

TUM Master in Management und Innovation

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 13.12.2019: Oder man ist an der Schnittstelle von Tech und BWL interessiert und studiert genau das an der TUM? Das Tech Verständnis eines TUM BWLers ist um Längen besser ...

169 Kommentare

Gehalt KFW / DEG / IPEX

WiWi Gast

Ich weiß zwar nicht, wie das bei Trainee ist, aber es stimmt, dass momentan viele Scrum-Master ausgebildet oder eingestellt werden. Das Gehalt ist echt ordentlich für das bisschen Orga. Man braucht ke ...

25 Kommentare

Re: FRISTO Getränkemarkt Marktleiter, Gehalt

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 12.11.2019: Es gibt keine noch Jobs, bei denen man mit normalen Arbeitszeiten 8-17 Uhr einen Verdiens erhält, er über einem "Normaloveriener" ist. Also mit 1800-2000,-€ net ...

1 Kommentare

Quant. Marktforschung

WiWi Gast

Hallo ihr Lieben Ausnahmsweise stelle ich hier mal eine Frage die sich nicht um UB oder IB dreht, hoffentlich ist das überhaupt erlaubt. Ich interessiere mich nämlich für ein Praktikum in der quant ...

Zur Foren-Übersicht

Special: Recruiting Trends 2018

Studien-Cover »Recruiting Trends 2018«

Recruiting Trends 2018: Jobbörsen sind Shooting Star

Online-Jobbörsen profitieren bei den Recruiting-Budgets in 2018 mit einem Anstieg von 28 auf 45 Prozent am meisten. Durch den Fachkräftemangel wird das Recruiting von Berufserfahrenen zum wichtigsten Thema im Recruiting. Es verdrängt damit das Arbeitgeberimage von Rang eins. Für fast 80 Prozent der Unternehmen gehörten Social Media Recruiting und Active Sourcing zudem zu den Top Themen. Shooting Stars der Recruiting Technologie sind Mitarbeiterempfehlungsplattformen, Videointerviewlösungen und Talentsuchmaschinen. Dies sind Ergebnisse der Studie "Recruiting Trends 2018" vom Institute for Competitive Recruiting.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

KMU-Personalarbeit-Studien  kleine-und-mittlere Unternehmen

KOFA.de – Portal zur Personalarbeit in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

Das Portal KOFA.de hilft kleinen und mittleren Unternehmen dabei, ihre Personalarbeit zu verbessern. Ziel des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) ist es, zentraler Ansprechpartner zur Personalarbeit und Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu sein. KOFA bietet Hilfe bei der Auswahl, Planung und Umsetzung von Maßnahmen in der Personalarbeit.

Screenshot der otcrit Webseite zu Kryptowährungen und Bitcoin.

Neue Krypto-Community »Otcrit.org« gegründet

Die Krypto-Ökonomie wächst mit beispielloser Geschwindigkeit und der Markt könnte schon bald eine Marktkapitalisierung von einer Billion US-Dollar erreichen. Ein großes Problem in dieser Branche ist jedoch das Fehlen von Transparenz und authentischen Informationen. Das europäische Start-up Otcrit möchte sich daher mit einem neuen Ansatz im Bereich der Kryptowährungsbörsen positionieren. Die Krypto-Community »Otcrit.org« hilft beim Austausch von Informationen und beim Tausch von Kryptowährungen.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Vorbereitung auf das Bankgespräch: Lloyds Bank Filiale von außen.

Broschüre: Vorbereitung auf das Bankgespräch

Die Bank gehört für beinahe jedes Unternehmen zu den wichtigsten Geschäftspartnern. Schließlich sind eine ausreichende Finanzausstattung sowie eine Reihe weiterer Finanzdienstleistungen aus dem Geschäftsalltag nicht wegzudenken. Dennoch fühlen sich gerade bei Finanzierungsfragen viele Unternehmen im Umgang mit der Bank unsicher. Die Broschüren "Vorbereitung auf das Bankgespräch" vom Bundesverband deutscher Banken e.V. liefert wichtige Tipps und Informationen, um Finanzierungsvorhaben im Bankgespräch erfolgreich zu präsentieren.

WiWi-TReFF Termine

< Dezember >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z