DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Bestbezahlte Berufe 2018 sind Ärzte und WiWi-Berufe

Wirtschaftswissenschaftler dominieren in 2018 die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Karriere zum DAX-CEO: Eine junger Manager im Anzug läuft eine lange Treppe hoch.

Fast jeder zweite DAX-Chef ist Wirtschaftswissenschaftler

Die Wirtschaftswissenschaftler dominieren das Topmanagement der DAX-Unternehmen. 56 Prozent der Vorstände in MDAX-Unternehmen und 47 Prozent der Vorstände im DAX und SDAX sind Wirtschaftswissenschaftler. Von den CEOs der TecDAX-Unternehmen hat dagegen lediglich jeder dritte Wirtschaftswissenschaften studiert. Jeder fünfte Vorstandschef, der erstmals ein Unternehmen führte, war zuvor Finanzvorstand. Die CEOs waren vorher am häufigsten Unternehmensberater, wie die Lebensläufe von 170 DAX-Vorständen laut dem "Headhunter" Korn Ferry zeigen.

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Aktuell im Forum

11 Kommentare

Motorrad zur Arbeit

WiWi Gast

Rate mal was der Arbeitgeber zuerst in dir sieht? Ein Berufsrisiko, weil Motorradfahrer wesentlich häufiger verunfallen als Autofahrer und auch meist wesentlich schwerer. Im schlimmsten Fall hat er ei ...

1 Kommentare

Master Economics Münster oder Essen?

WiWi Gast

Hallo, habe die Auswahl für den Master in Economics zwischen der Uni Münster und der Uni Essen? Was würdet ihr mehr empfehlen hinsichtlich Ruf und Praktikamöglichkeiten? Also die Fächerauswahl sche ...

3 Kommentare

Branche für den Einstieg im Controlling wichtig?

WiWi Gast

Kommt drauf an, was genau man macht. Es gibt Controllingbereiche, die hängen stark an der Branche und es gibt welche, da ist die Branche vollkommen nebensächlich. Für die meisten sollte ein Branchenwe ...

7 Kommentare

Notenschnitt wirklich wichtig?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 20.08.2018: Letzter Abschluss zählt, mit dem Master kann man also den Bachelor ausgleichen. Zählt natürlich trotzdem in die Bewertung mit rein. ...

1 Kommentare

Auf 2 Bereiche bei Unternehmen bewerben?

WiWi Gast

Ich interessiere mich sowohl für HR als auch Marketing. Kommt es eher unvorteilhaft wenn ich mich bei einem Unternehmen auf beide Bereiche für Praktika bewerbe? Wäre es besser mich pro Unternehmen imm ...

57 Kommentare

Re: Gehaltsentwicklung SAP Berater

WiWi Gast

Ist aber auch schon überdurchschnittlich

22 Kommentare

Internship Corporate Finance

WiWi Gast

DZ Bank aber u. a. letztes Jahr Bookrunner bei dem Green Bond von innogy WiWi Gast schrieb am 20.08.2018: ...

1 Kommentare

Mazars oder Ebner Stolz //Audit

audit93

Hallo, hat jemand Erfahrungen bei den oben genannten WP-Gesellschaften in Berlin? Habe ein Angebot bei M über 41k jahresgehalt.. ist das angemessen oder zu niedrig? Zu mir: B.Sc 2,5; 6-monatige ...

1 Kommentare

Mazars oder Ebner Stolz //Audit

audit93

Hallo, vorweg zu mir: B.Sc 2,5, 6-monatiges Praktikum im Audit Habe bei Mazars in Berlin ein Angebot über 41k und morgen noch ein VG bei Ebner Stolz. Ist das Gehalt angemessen? Hat jemand Erfa ...

1 Kommentare

Mazars oder Ebner Stolz //Audit

audit93

Hallo, hat jemand Erfahrungen bei den oben genannten WP-Gesellschaften in Berlin? Habe ein Angebot bei M über 41k jahresgehalt.. ist das angemessen oder zu niedrig? Zu mir: B.Sc 2,5; 6-monatig ...

4 Kommentare

UB: Automarke, Kraftstoff?

WiWi Gast

Diesel ist bei uns bei Neubestelltungen verboten Stichwort "Fahrverbot": Macht dann ja, wenn es kommt, für die Firma keinen Sinn.

5 Kommentare

Uni Wien - Master Betriebswirtschaft

WinfriedJenkins

WiWi Gast schrieb am 19.08.2018: Dafür ist die WU in Ö Top-Target und zerlegt jede Uni in allen Bereichen.

18 Kommentare

Abituornote (>2.5) angeben?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 10.08.2018: hahahahaha. an meiner non target bist du mit 1,8 noch ECTS A. Schlichtweg flasche Aussage, try again.

92 Kommentare

Wie Müdigkeit bei IB verringern?

WiWi Gast

Push

Zur Foren-Übersicht

Special: Broschüre

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Petition für Digitalministerium in Deutschland: Blick durch ein Fernglas mit Wlan-Symbol auf den Bundestag in Berlin.

Online-Petition: Digitalminister (m/w) für Deutschland gesucht

Unter »digitalministerium.org« ist die Online-Petition »Digitalminister (m/w)« auf Initiative des Bundesverbandes Deutsche Startups e.V. gestartet. Der Verband sieht in der Digitalisierung die größte Chance und Herausforderung der Gegenwart. Er fordert die Parteivorsitzenden von CDU, CSU und SPD daher dazu auf, einen Digitalminister oder eine Digitalministerin für Deutschland zu benennen. Zahlreiche Digitalverbände und Ökonomen haben sich der Forderung bereits angeschlossen.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

WiWi-TReFF Termine

< August >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z