DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

Neues WiWi-Stipendium von e-fellows.net

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein neues Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das WiWi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Wirtschaftsstudierende können sich bis zum 12. Mai 2019 auf die Stipendien bewerben.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Führungseigenschaften: Kompass mit Deutschlandfahne und Manager.

Weltspitze: Deutsche Top-Manager am zukunftsfähigsten

Die Mehrheit von Investoren bewertet deutsche Top-Manager als geeignet, die Probleme der Zukunft zu lösen. In keinem anderen Land ist das Vertrauen der Investoren in die Führungskräfte größer. In China dagegen glauben 82 Prozent der Investoren nicht an die Zukunftsfähigkeit der Manager. In den USA bezweifeln dies immerhin 70 Prozent, so das Ergebnis einer Management-Studie der Personalberatung Korn-Ferry.

Aktuell im Forum

23 Kommentare

FSFM MSc Finance Durchschnitt

WiWi Gast

Coba ;) Die UBS übernimmt meines Wissens nach einen höheren Teil der Studiengebühren, allerdings nur 2. Hand-Wissen.

8 Kommentare

Begehrenswerte Beamtenjobs für WiWis?

WiWi Gast

Mit Promotion noch FH-Prof.

2 Kommentare

Giesecke + Devrient München

WiWi Gast

Push

7 Kommentare

Duales Studium DHBW bei LBBW oder Allianz

WiWi Gast

Klar Bei uns werden ITler aber meistens besser eingestuft WiWi Gast schrieb am 20.05.2019: ...

17 Kommentare

Vergütung/Gehalt Praktikum Zürich

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 02.01.2019: CS IBD, 5k base + man bekommt 25 überstunden pro Monat ausbezahlt

103 Kommentare

Marktleiter bei Real

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 24.07.2008: ...

2 Kommentare

IG Metall Wechsel von Tarif Stelle in höhere Stelle (AT) Urlaubsgeld

WiWi Gast

Pistolpiet schrieb am 20.05.2019: Vermutlich 5/12 ...

248 Kommentare

WWU Münster Master BWL Zulassung / Vorabauskunft WS 18/19

WiWi Gast

Die Auswahl wird halt am jeweiligen Center von Hiwis und Doktoranden gemacht. Die gucken eher insgesamt auf einen guten Fit. Wenn man relevante Praktika und Erfahrungen für den Major hat, braucht man ...

466 Kommentare

Re: Wie sieht eure Sparrate aus?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 20.05.2019: Wo siehst du hier ein Emittentenrisiko? Natürlich hast du recht, im Vergleich zum Otto Normalverbraucher sind meine Ausgaben schon recht hoch aber in Re ...

28 Kommentare

Noten für IB - GS/JP/MS

WiWi Gast

Aufnahmequote Goldman Sachs Technology Analyst in Frankfurt? Erfahrungen?

34 Kommentare

Horváth & Partners

WiWi Gast

Hat denn noch jnd außer horvathconsultant Erfahrungen mit der zweiten Interviewrunde und kann darüber berichten, was für ein case dran kam und welche drei fragen gestellt worden sind ?

16 Kommentare

Selbstständigkeit - Wie Sparen?

WiWi Gast

Hier ein StB mit langjähriger Erfahrung. Ich habe schon einige Mandanten betreut, die während einer BP zu mir kamen. "Geschäftsessen mit der Freundin" nennt man Steuerhinterziehung. Die Betriebsprüfer ...

6 Kommentare

London oder Frankfurt (LMM PE/ t2 IB)

WiWi Gast

Das dependet immer auf den Workload den du gewillt bist zu geben. Cash + Outflow > London, aber du knowst wahrscheinlich auch, dass Frankfurt von den Lebenshaltungskosten viel niedriger liegt. Deshalb ...

1 Kommentare

Online Short Courses Cambridge/Oxford/MIT

WiWi Gast

Hallo zusammen, ich bin klassischer BWLer und steige dennoch demnächst im Bereich Business Intelligence ein. Ich werde dort für das identifizieren relevanter Daten, die Visualisierung, Handlungsemp ...

Zur Foren-Übersicht

Special:

Bain Private Equity Workshop »Results4Results 2019«

Bain Private Equity Workshop »Results4Returns 2019«

Wer wissen will, wie sich das Geschäft mit Private Equity zukünftig entwickelt, für den dürfte der Workshop »Results4Returns« interessant sein. Der PE-Workshop der Strategieberatung Bain findet vom 27.-28. Juni 2019 in München statt. Bewerben können sich herausragende Universitätsstudierende ab dem 5. Bachelorsemester, Promovierende und Young Professionals aller Fachrichtungen. Die Bewerbungsfrist endet am 19. Mai 2019.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

OECD-Datenbank zu Wohnkosten in Deutschland

Die Deutschen geben rund 20 Prozent ihres Einkommens für die Miete oder Hypotheken aus. Damit liegen die Wohnkosten in Deutschland im OECD-Schnitt. Schwerer belastet sind einkommensschwache Haushalte, die rund 27 Prozent ihres Einkommens für Mieten aufwenden müssen. Die interaktive OECD-Datenbank zu Wohnkosten veranschaulicht im Ländervergleich die Unterschiede in Eigentum vs. Miete, Wohnverhältnisse, Wohngeld und sozialer Wohnungsbau.

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte.

DAI-Renditedreieck

Das DAI-Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts veranschaulicht die historische Renditeentwicklung der Geldanlage in Aktien. Das Rendite-Dreieck visualisiert die Kurs- und Dividendenentwicklung in Aktien des DAX über Zeiträume von einem bis zu 50 Jahren. Historisch betrachtet lagen die jährlichen Renditen für Anlagezeiträume von 20-Jahren im Schnitt bei rund 9 Prozent. Das eingesetzte Vermögen verdoppelte sich bei dieser Wertentwicklung etwa alle 8 Jahre.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

WiWi-TReFF Termine

< Mai >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z