DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Führungseigenschaften: Kompass mit Deutschlandfahne und Manager.

Weltspitze: Deutsche Top-Manager am zukunftsfähigsten

Die Mehrheit von Investoren bewertet deutsche Top-Manager als geeignet, die Probleme der Zukunft zu lösen. In keinem anderen Land ist das Vertrauen der Investoren in die Führungskräfte größer. In China dagegen glauben 82 Prozent der Investoren nicht an die Zukunftsfähigkeit der Manager. In den USA bezweifeln dies immerhin 70 Prozent, so das Ergebnis einer Management-Studie der Personalberatung Korn-Ferry.

Aktuell im Forum

35 Kommentare

Re: Praktikum bei goetzpartners

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 28.05.2018: Einstieg als Master, Associate Consultant, fix 75k plus Boni und Firmenwagen Einstieg als MBA/PhD, Consultant, fix 90k, plus Boni und Firmenwagen Einstieg al ...

14 Kommentare

Bewertung Praktikumszeugnis

kukla

WiWi Gast schrieb am 19.08.2019: Du hast ein gutes Zeugnis. Da kannst du froh sein. Bei Bosch bewertet die allgemein strenger als bei anderen. Nur, was mich stört ist, dass ...

6 Kommentare

Bachelor WI: Master oder Berufseinstieg?

WiWi Gast

Zu wenig Praxiserfahrung für einen Direkteinstieg im IT-Consulting meiner Meinung nach. Ich kenne ausschließlich gute DHler die das in dem Kontext geschafft haben. Bei Big4, es fällt mir immer etw ...

4 Kommentare

Selbstständig machen - Wann ist der Zeitpunkt da?

WiWi Gast

Wenn du dich auf das alte ERP EHP spezialisierst, dort am Besten Basis, MM, HR, PE kannst du lässig bis 2030 gut Geld verdienen. Der Mittelstand wird die Umstellung auf S/4 wenn sie dann wirklich 2025 ...

21 Kommentare

Bester Laptop/Tablet fürs Studium

Wiesenlooser

Surface finde ich viel besser für studenten, vor allem durch das Notizen machen. Dazu ein richtig gutes Keyboard (ja sogar besser als Lenovo mittlerweile) und durch Microsoft 1st Party Support. WiW ...

67 Kommentare

Commerzbank M&A

WiWi Gast

In welches Tier wäre die CoBa einzuordnen ?

290 Kommentare

Re: Graduate Trainee - Assessment Center (AC)

WiWi Gast

Hi guys, does anybody got invited for the AC in Regensburg on the 22nd of august?? Thank you! Best regards, Seb

19 Kommentare

Praktikum Financial Due Diligence - Fragen

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 20.08.2019: Eher keine Case Study. Viele Accounting-Fragen ...

6 Kommentare

schlechtes Praktikums-Zeugnis

kukla

Kommt drauf an. Was ist das für ein Praktikum? Ging das mehrere Monate? Ist es ein fester Bestandteil von irgendwas, z. B. Studium? Hast du noch alternative Praktikums-Zeugnisse, die du verwenden ...

22 Kommentare

Überstunden im Praktikum

kukla

Das steht oft im Vertrag drin. Oft ist es so, dass man die abfeiern kann. Ausbezahlen lassen ist glaube ich eher selten, weil du als Praktikant halt keinen festen Arbeitsvertrag hast.

10 Kommentare

Erfahrungen mit Mücke, Sturm & Company

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 20.08.2019: Lass es bleiben und geh lieber zu nem DAX Konzern, wenn du sonst nirgends Chancen hast.

9 Kommentare

Bewertung des Arbeitszeugnisses

kukla

WiWi Gast schrieb am 19.08.2019: So ein Quatsch. Sorry. Ich sehe da jetzt keine "Laberbacke" oder sowas. Wenn ich jemanden schätze, dann finde ich ihn nicht nervig. ...

30 Kommentare

Ist mein Zeugnis noch gut?

kukla

Das Problem bei Zeugnisklauseln ist, dass sie nicht wirklich standardisiert sind. Man kann es immer so oder so sehen. Ich gehe jetzt mal auf die Signalwörter ein. Bei dir steht "stets zu unserer vo ...

17 Kommentare

Mannheim BSc VWL Beifach Mathe

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 20.08.2019: +1 ...

29 Kommentare

Unternehmensberatung Unity AG

WiWi Gast

Push ... Gerne auch zu anderen Gehältern.

Zur Foren-Übersicht

Special: Industrie 4.0

Industrie 4.0

Industrie 4.0: Weltweite Rekord-Investitionen bis 2020 von 900 Milliarden US-Dollar pro Jahr

Für die Digitalisierung entlang der Wertschöpfungskette wollen branchenbezogene Unternehmen bis 2020 mehr als 900 Milliarden US-Dollar investieren. Von der Industrie 4.0 versprechen sich die Unternehmen signifikante Vorteile bei Kosten, Effizienz und Gewinn; das zeigt die neue globale Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC).

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

OECD-Datenbank zu Wohnkosten in Deutschland

Die Deutschen geben rund 20 Prozent ihres Einkommens für die Miete oder Hypotheken aus. Damit liegen die Wohnkosten in Deutschland im OECD-Schnitt. Schwerer belastet sind einkommensschwache Haushalte, die rund 27 Prozent ihres Einkommens für Mieten aufwenden müssen. Die interaktive OECD-Datenbank zu Wohnkosten veranschaulicht im Ländervergleich die Unterschiede in Eigentum vs. Miete, Wohnverhältnisse, Wohngeld und sozialer Wohnungsbau.

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte.

DAI-Renditedreieck

Das DAI-Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts veranschaulicht die historische Renditeentwicklung der Geldanlage in Aktien. Das Rendite-Dreieck visualisiert die Kurs- und Dividendenentwicklung in Aktien des DAX über Zeiträume von einem bis zu 50 Jahren. Historisch betrachtet lagen die jährlichen Renditen für Anlagezeiträume von 20-Jahren im Schnitt bei rund 9 Prozent. Das eingesetzte Vermögen verdoppelte sich bei dieser Wertentwicklung etwa alle 8 Jahre.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

WiWi-TReFF Termine

< August >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 01

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z