DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

Neues WiWi-Stipendium von e-fellows.net

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein neues Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das WiWi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Wirtschaftsstudierende können sich bis zum 12. Mai 2019 auf die Stipendien bewerben.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Führungseigenschaften: Kompass mit Deutschlandfahne und Manager.

Weltspitze: Deutsche Top-Manager am zukunftsfähigsten

Die Mehrheit von Investoren bewertet deutsche Top-Manager als geeignet, die Probleme der Zukunft zu lösen. In keinem anderen Land ist das Vertrauen der Investoren in die Führungskräfte größer. In China dagegen glauben 82 Prozent der Investoren nicht an die Zukunftsfähigkeit der Manager. In den USA bezweifeln dies immerhin 70 Prozent, so das Ergebnis einer Management-Studie der Personalberatung Korn-Ferry.

Aktuell im Forum

27 Kommentare

Corporate M&A

WiWi Gast

Also bei uns ist das anders (großer Dax-Konzern). Nach 3 Jahren ist der Einstieg deutlich höher, 70-75 ist Einstieg ohne BE. Aber korrekt ist: Stagnation bei 120-140k! WiWi Gast schrieb am 25.06 ...

4 Kommentare

Versendet man die Bewerbungsunterlagen in einer Mappe oder Online?

WiWi Gast

Willkommen in Deutschland. In Jahr 2019 fragt man ernsthaft, ob man eine Mappe verschicken soll. Am besten noch als Consultant für Digital Transformation.

7 Kommentare

Bestätigung Erhalt des Vertrags

WiWi Gast

Ceterum censeo schrieb am 25.06.2019: Danke. So hätte ich es nämlich auch gesehen, ich wollte nur auf Nummer Sicher gehen, da es sich um mein erstes Praktikum handelt. ;) ...

57 Kommentare

Zukunft der TUM in Wiwi

WiWi Gast

der TUM Investment Club macht Asset Management. Das hat rein gar nichts mit Investment Banking zu tun. Für Finance sind die (noch?) etwas schwächer aufgestellt als die top Konkurrenten (Mannheim, WH ...

3 Kommentare

Duales Studium apoBank Erfahrungen

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 26.07.2016: Irgendwer?

36 Kommentare

Strategy& Dubai vs MBB Deutschland?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 26.06.2019: Ja, dieser Traum von Dubai, den die Influencer alle leben und dann auf Instagram posten. Herrlich, nicht wahr? ...

7 Kommentare

IG BCE Monatsbrutto*14?

WiWi Gast

IG BCE in Bayern ist schlechter dran. Ich denke, dass die verschieden hohen Abschlüsse ein Resultat von Verhandlungen sind. IG BCE in NRW ist erstaunlich gut, dafür dass es NRW ist. Liegt wahrschein ...

79 Kommentare

Krankenhaus Controller Einstiegsgehalt?

WiWi Gast

Ja, kann dem nur zustimmen! Von der Hand in den Mund auf unterem Niveau geht natürlich, aber man soll nicht vergessen, das jeder junge Mensch heute selbst fürs Alter vorsorgen muss, da es vom Staat ...

13 Kommentare

Re: Günstiger Master im Ausland

WiWi Gast

In Norwegen bekommt wohl jeder Student 800 EUR als Willkommensgeschenk

6 Kommentare

Bewerbung ohne Zwischenzeugnis

WiWi Gast

dhett schrieb am 25.06.2019: Also ich denke, es kommt auf die BE an. Unter 2 Jahren erwartet keiner ein Zwischenzeugnis. Wenn man 10 Jahre dort war und kein Zwischenzeugnis vorweisen kann, dann ...

5 Kommentare

Erfahrungen Technologiemanagement Uni Stuttgart

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 25.06.2019: Hätte der TE nach dem Master & Technology der TUM gefragt, dann würdest du bestimmt ohne Ende positives berichten. ...

8 Kommentare

Brauchbares Zeugnis trotz "Kündigung"?

bwlnothx

WiWi Gast schrieb am 26.06.2019: Das ist absolut i.O. ...

2 Kommentare

Quant. Finance

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 26.06.2019: Richtig gut bezahlte Quantjobs isV Hedge Fund Quant Research - nope, garantiert nicht. Da werden Leute mit MINT-PhD gesucht. Chancen gibt es evtl. bei konv ...

7 Kommentare

Einstiegsgehalt im Controlling

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 26.06.2019: Ich bin nochmal der von oben mit den 60k IGM in HH. Natürlich ist das nicht der Normalfall. Allerdings muss man auch sagen ich habe einen "normalen" Uni Mas ...

Zur Foren-Übersicht

Special: Industrie 4.0

Industrie 4.0

Industrie 4.0: Viele deutsche Unternehmen ohne Strategie

Neun von zehn deutschen Unternehmen sehen Industrie 4.0 als Chance. Aber nur jedes fünfte Unternehmen hat eine Strategie und Verantwortlichkeiten für die Industrie 4.0 definiert. 44 Prozent können zudem keine Fortschritte beim Thema verzeichnen. Vorreiter investieren im Schnitt 18 Prozent ihres Forschungs- und Entwicklungsbudgets im Bereich Industrie 4.0, wie eine aktuelle McKinsey-Studie zeigt.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

OECD-Datenbank zu Wohnkosten in Deutschland

Die Deutschen geben rund 20 Prozent ihres Einkommens für die Miete oder Hypotheken aus. Damit liegen die Wohnkosten in Deutschland im OECD-Schnitt. Schwerer belastet sind einkommensschwache Haushalte, die rund 27 Prozent ihres Einkommens für Mieten aufwenden müssen. Die interaktive OECD-Datenbank zu Wohnkosten veranschaulicht im Ländervergleich die Unterschiede in Eigentum vs. Miete, Wohnverhältnisse, Wohngeld und sozialer Wohnungsbau.

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte.

DAI-Renditedreieck

Das DAI-Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts veranschaulicht die historische Renditeentwicklung der Geldanlage in Aktien. Das Rendite-Dreieck visualisiert die Kurs- und Dividendenentwicklung in Aktien des DAX über Zeiträume von einem bis zu 50 Jahren. Historisch betrachtet lagen die jährlichen Renditen für Anlagezeiträume von 20-Jahren im Schnitt bei rund 9 Prozent. Das eingesetzte Vermögen verdoppelte sich bei dieser Wertentwicklung etwa alle 8 Jahre.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

WiWi-TReFF Termine

< Juni >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z