DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

WiWi-Stipendium von e-fellows.net

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das WiWi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Wirtschaftsstudierende können sich bis zum 18. November 2019 auf die Stipendien bewerben.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Führungseigenschaften: Kompass mit Deutschlandfahne und Manager.

Weltspitze: Deutsche Top-Manager am zukunftsfähigsten

Die Mehrheit von Investoren bewertet deutsche Top-Manager als geeignet, die Probleme der Zukunft zu lösen. In keinem anderen Land ist das Vertrauen der Investoren in die Führungskräfte größer. In China dagegen glauben 82 Prozent der Investoren nicht an die Zukunftsfähigkeit der Manager. In den USA bezweifeln dies immerhin 70 Prozent, so das Ergebnis einer Management-Studie der Personalberatung Korn-Ferry.

Aktuell im Forum

11 Kommentare

PhD die richtige Entscheidung?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.01.2020: Heutzutage gibt es keine Wehrpflicht mehr und es gilt G8 an den Gymnasien. 5 Jahre Studium (3 Jahre Bachelor + 2 Jahre Master) liegt im Durchschnitt. Einige ma ...

28 Kommentare

Uni Passau oder Uni Bayreuth?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 23.01.2020: WiWo-Ranking nicht mal Top 20, Handelsblatt, eduniversal ferner liefen. Und dass du Mannheim nichtmal nennst... 1/10 ...

1 Kommentare

Hilfe: Zusammenspiel der House of governance Elemente

WiWi Gast

Hallo, kann mir jemand helfen und das Zusammenspiel zwischen den Elementen Internes Kontrollsystem, Risikomanagementsystem, Compliance Management System und der internen Revision erklären? Wie h ...

175 Kommentare

Re: Flick Gocke Schaumburg Gehalt

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.01.2020: ...passt so, wobei die Stundensätze und Gehälter in der Bewertung idR höher sind als im klassischen WP-Team. Meiner Erfahrung nach übrigens die beiden Tru ...

131 Kommentare

Eure Top 10 Arbeitgeber

WiWi Gast

Ist genauso, als würdest du fragen, ob ein Geschichtswissenschaftler im Raketenlabor der NASA ne Chance hätte. WiWi Gast schrieb am 24.01.2020: ...

3 Kommentare

CoBa vs HSBC IBD

WiWi Gast

HSBC

26 Kommentare

Was haltet ihr von der ESCP Europe?

WiWi Gast

ESCP ist die NOVA für wohlhabende Studenten.

11 Kommentare

IE Business school

WiWi Gast

Wenn deine Noten sehr schlecht sind und dir das Geld egal ist eine gute Alternative

6 Kommentare

Beste Uni für Winfo?

WiWi Gast

Köln, Duisburg-Essen, Münster sind ebenfalls sehr gute Adressen mit den Genannten. Ehrlich gemeinter Ratschlag an TE: Schau Dir verschiedene (!) Rankings an und eröffne einen neuen Post mit konkreten ...

3 Kommentare

Syngroh Advisory Insights

WiWi Gast

push

15 Kommentare

Kind noch während des Studiums?

WiWi Gast

Mit Kind arbeiten, kann eine Herausforderung werden. Begrenzte Öffnungszeiten, Kindkranktage und gleichzeitig sich beweisen, wenn man zeitlich sehr eingeschränkt ist. Entweder hat man Glück oder man m ...

31 Kommentare

Medizin oder Informatik?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 23.01.2020: Weißt du, wie viel sie genau bekommt für Teilzeit als angestellte FÄ? ...

8 Kommentare

Erfahrungen zu quarton International M&A

WiWi Gast

Was ist so das Einstiegsgehalt auf diesem Level ?

Zur Foren-Übersicht

Special: KI-Forschung

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

BDU-Beraterdatenbank: Beraterprofile zu 500 Unternehmensberatern in Deutschland

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

Wohnen und Essen machen einen erheblichen Teil der Lebenshaltungskosten im Studium aus.

DSW-Studie 2017 zu Lebenshaltungskosten im Studium

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) hat die Lebenshaltungskosten von Studierenden ermittelt und mit der Höhe der BAföG-Bedarfssätze verglichen. Als Konsequenz daraus lauten die Forderungen des DSW den BAföG-Grundbedarf, die Wohnpauschale und den Kranken- und Pflegeversicherungszuschlag für Studierende ab 30 zu erhöhen. Die neue Studie „Ermittlung der Lebenshaltungskosten von Studierenden“ des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) steht kostenlos zum Download bereit.

WiWi-TReFF Termine

< Januar >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z