DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Barmer-Arztreport 2018: Depressiver Student in einem Hörsaal

Studienstress durch Leistungsdruck: Fast 500.000 Studierende sind psychisch krank

Jeden sechsten Studierenden macht das Studium psychisch krank. Rund 470.000 Studentinnen und Studenten leiden bereits unter dem steigen Zeit- und Leistungsdruck im Studium. Zudem belasten finanzielle Sorgen und Zukunftsängste die angehenden Akademiker. Das Risiko an einer Depression zu erkranken, steigt bei Studierenden mit zunehmendem Alter deutlich an, wie der aktuelle Arztreport 2018 der Barmer Krankenkasse zeigt.

Das Bild zeigt passend zur Manpower-Studie "Karriereziele" einen Kompass und das Wort "Karriere"

Karriereziele 2018: Jeder Zweite wünscht sich mehr Gehalt

Aktuell machen die Deutschen ihren Job vorwiegend wegen des Geldes. Mehr Gehalt ist entsprechend der zentrale Karrierewunsch von jedem Zweiten für 2018. Wie wichtig es ist, Kenntnisse rund um die Digitalisierung aufzubauen, haben nur wenige Arbeitnehmer erkannt. 18 Prozent der Deutschen sind karrieremüde und möchten weniger arbeiten. Zu diesen Ergebnissen kommt die Manpower-Studie „Karriereziele 2018“.

Ein Pfeiler mit der roten Aufschrift: Hot Spot - Der WLAN Zugang ins Internet.

Jobrekord: ITK-Branche mit 40.000 neuen Arbeitsplätzen

Die ITK-Branche wächst weiterhin stark. Mit einem prognostizierten Umsatzplus von 1,7 Prozent auf 164 Milliarden Euro werden im laufenden Jahr etwa 42.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Wachstumstreiber ist vor allem die Informationstechnologie, die ein Umsatzplus von 3,1 Prozent und 88 Milliarden Euro verbucht. Software und IT-Services legen mit 6,3 Prozent am stärksten zu. So lauten die Prognosen des Digitalverbandes Bitkom für die ITK-Branche im Jahr 2018.

Aktuell im Forum

19 Kommentare

BAMF Sachbearbeiter Dauer bis zur Zu-/Absage

WiWi Gast

Hallo, habt hir ein paar tipps fuer die online bewerbung? ich bewerbe mich gerade fuer die stelle Sachbearbeiter/innen im internationalen Bereich Grundlagen Asylverfahren. war es bei euch auch dass ...

4 Kommentare

Tutor im Lebenslauf

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019: Als goldene Regel sollte man aber Tutorentätigkeiten wie Marketing besser nicht erwähnen... ...

20 Kommentare

Assessment Center bei der Commerzbank

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 04.07.2007: lel

2 Kommentare

Uni für Management im Master ohne GMAT

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019: Uni Hohenheim. Top Lage für Praktika/Werkstudententätigkeit ...

28 Kommentare

d-fine einschätzung

WiWi Gast

D fine ist aufgrund der Spezialisierung schwer einzuordnen. Ist jedenfalls keine management Beratung aber im finance Bereich sogar fachlich stärker als Horvath. WiWi Gast schrieb am 22.03.2019: ...

4 Kommentare

Nach Vorstellungsgespräch ignoriert werden - üblich?

WiWi Gast

Ein sensibelchem kommt im Berufsleben nicht weit

30 Kommentare

Gehaltsschätzung als promovierter StB

WiWi Gast

@TE Darf mam fragen, an welcher Uni du promoviert hast? Und an welcher Uni/FH du studiert hast ? Wo bist du jetzt letztendlich gelandet?

1 Kommentare

Erfahrung WHZ Zwickau oder Beuth Hochschule Berlin

WiWi Gast

Hallo zusammen, Ich möchte ab dem WS meinen Master berufsbegleitend beginnen. Aktuell überlege ich aber noch welche Hochschule ich aussuchen soll? Da hoffe ich auf Erfahrung von Euch WHZ - Ma ...

7 Kommentare

Winfo Master vs Tax Master als BWLer

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019: Programmieren stellt man sich immer sehr schwierig vor. In Wirklichkeit musst du nur verstehen, wie man kleine Skripte schreibt und sowas lernt man wirklich in ...

16 Kommentare

BASF Management Consulting Einstiegsgehalt

WiWi Gast

Somit ist AT dort eigentlich nur Augenwischerei? Nach wieviel Jahren AT oder ab welcher AT Stufe hat man denn die höchste Tarifstufe übertroffen?

22 Kommentare

Köln Anteil Accounting & Taxation

WiWi Gast

Ceterum censeo schrieb am 22.03.2019: Was ist deine Meinung zu dek FACT Master mit Steuerschwerpunkt an der FAU? Und ist es dort genauso hart gute Noten zu schreiben? ...

3 Kommentare

DATEV digitalisiert die Buchhaltung

WiWi Gast

Jeder Wandel bietet auch Chancen.

11 Kommentare

Triton vs. Tier 1 BB

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019: sagte doch Tier 1 BB, wenn du dazu Barclays zählst ist das deine Sache

680 Kommentare

Re: BWL Masterstudium in Portugal - NOVA Uni Lissabon

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.03.2019: Jo, werde ich nehmen

Zur Foren-Übersicht

Special:

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse ab Februar 2019 geöffnet

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht am 1. Februar 2019 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Sommersemester 2019. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Die Unternehmensberatung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

WiWi-TReFF Termine

< März >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z