DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Coronavirus-COVID-19 Resochin/Chloroquin Malaria-Medikament von Bayer AG

Nach US-Präsident Trump scheint auch Präsident Macron an Hydroxychloroquin interessiert

US-Präsident Donald Trump könnte Recht behalten mit seiner Notfallzulassung des deutschen Arzneimittels Resochin. Nach US-Präsident Trump scheint auch Präsident Macron an Hydroxychloroquin interessiert. Ärzte in Frankreich und Amerika haben Erfolge in der Behandlung von Covid-19 mit dem Medikament signalisiert. Bayer hatte den USA drei Millionen Tabletten des Malaria-Medikaments mit dem Wirkstoff Chloroquin gespendet. Deutschland hat sich das Medikament ebenfalls gesichert.

Aktuell im Forum

173 Kommentare

Re: Bankenberatung Capco Consulting Consultant - Einstiegsgehalt

WiWi Gast

Das was du beschreibst trifft mit nur ca. 2k Differenz auf das darunter liegende Level Associate zu - mit 10% Bonus. Das Gehalt für Consultant liegt dementsprechend höher, genaue Angaben kann ich hier ...

13 Kommentare

Spring Week T1 IB

WiWi Gast

Mit T3 UB wird's schwer, ich habe in der Grundschule schon ähnliche Erfahrungen gemacht und dann nach der Unterstufe fulltime bei GS geplacet. Wer heutzutage noch Abi und Studium braucht ist definiti ...

7 Kommentare

HS Karlsruhe oder auf KIT wechseln?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 04.07.2020: Würde mich auch sehr interessieren wie das ausgegangen ist... stehe vor einer Ähnlichen Entscheidung. ...

4 Kommentare

Private Equity Analyst Berufseinstieg

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 13.07.2020: Wie realistisch ist es da unterzukommen? :D

11 Kommentare

Sales & Trading

Finance&

WiWi Gast schrieb am 23.05.2018: würde mich über einen Kontakt auch sehr freuen ...

27 Kommentare

MBA an der FAU Nürnberg Erlangen

WiWi Gast

Hallo, gibt vielleicht jemand von euch der inzwischen das MBA Programm an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg abgeschlossen hat? Was ist eure Erfahrung dazu? Hat es eure Karrier ...

53 Kommentare

Jönköping

WiWi Gast

Reputation Bachelor? International Economics Target?

20 Kommentare

Frankfurt School - Assessment Interview für den Master of Finance

WiWi Gast

Ja! WiWi Gast schrieb am 23.05.2020: ...

19 Kommentare

Job im öffentlichen Dienst (Kommune) - Schweigepflichtsentbindung, Einstellungsuntersuchung

WiWi Gast

Wie ist das denn, wenn man keinen Hausarzt hat und auch sonst keine Ärzte angeben kann? Wirkt das nicht unglaubwürdig o.ä., sodass das Probleme macht? Ich war seit über 10 Jahren nicht beim Arzt. I ...

100 Kommentare

Abitur > 3,0 :O Welchen Weg seid ihr gegangen?

WiWi Gast

Abi 3,6, zehn Jahre später promoviert und Big 4 Manager

1 Kommentare

Aktuelle Marktdaten VDMI

sammycm

Hallo Zusammen, leider habe ich keinen Zugang zum VDMI. Gibt es eine andere Möglichkeit an aktuelle Marktdaten heranzukommen?

37 Kommentare

Deutsche Bahn Management Consulting Praktikumsanforderungen

WiWi Gast

swish41 schrieb am 06.05.2020: Was wurde da gefragt // in welche Richtung ging der Case? ...

189 Kommentare

Die besten Master in Politik in D/AT

WiWi Gast

Bacheloreinstieg ist natürlich möglich mit entsprechenden Noten und Praktika d.h. 2-3 relevante Praktika und ...

20 Kommentare

Wo kann man das meiste Geld machen...wo sind die wahren WIWLer

WiWi Gast

Dann erklär dem Inder mal, wie die Software auszusehen hat und hoffe, dass bei gleichem Budget ansatzweise das raus kommt, was ein guter deutscher / europäischer DIenstleister leisten würde. Nicht ...

Zur Foren-Übersicht

Special: Recruiting Trends 2018

Studien-Cover »Recruiting Trends 2018«

Recruiting Trends 2018: Jobbörsen sind Shooting Star

Online-Jobbörsen profitieren bei den Recruiting-Budgets in 2018 mit einem Anstieg von 28 auf 45 Prozent am meisten. Durch den Fachkräftemangel wird das Recruiting von Berufserfahrenen zum wichtigsten Thema im Recruiting. Es verdrängt damit das Arbeitgeberimage von Rang eins. Für fast 80 Prozent der Unternehmen gehörten Social Media Recruiting und Active Sourcing zudem zu den Top Themen. Shooting Stars der Recruiting Technologie sind Mitarbeiterempfehlungsplattformen, Videointerviewlösungen und Talentsuchmaschinen. Dies sind Ergebnisse der Studie "Recruiting Trends 2018" vom Institute for Competitive Recruiting.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte.

DAI-Renditedreieck

Das DAI-Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts veranschaulicht die historische Renditeentwicklung der Geldanlage in Aktien. Das Rendite-Dreieck visualisiert die Kurs- und Dividendenentwicklung in Aktien des DAX über Zeiträume von einem bis zu 50 Jahren. Historisch betrachtet lagen die jährlichen Renditen für Anlagezeiträume von 20-Jahren im Schnitt bei rund 9 Prozent. Das eingesetzte Vermögen verdoppelte sich bei dieser Wertentwicklung etwa alle 8 Jahre.

KMU-Personalarbeit-Studien  kleine-und-mittlere Unternehmen

KOFA.de – Portal zur Personalarbeit in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

Das Portal KOFA.de hilft kleinen und mittleren Unternehmen dabei, ihre Personalarbeit zu verbessern. Ziel des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) ist es, zentraler Ansprechpartner zur Personalarbeit und Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu sein. KOFA bietet Hilfe bei der Auswahl, Planung und Umsetzung von Maßnahmen in der Personalarbeit.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

Wohnen und Essen machen einen erheblichen Teil der Lebenshaltungskosten im Studium aus.

DSW-Studie 2017 zu Lebenshaltungskosten im Studium

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) hat die Lebenshaltungskosten von Studierenden ermittelt und mit der Höhe der BAföG-Bedarfssätze verglichen. Als Konsequenz daraus lauten die Forderungen des DSW den BAföG-Grundbedarf, die Wohnpauschale und den Kranken- und Pflegeversicherungszuschlag für Studierende ab 30 zu erhöhen. Die neue Studie „Ermittlung der Lebenshaltungskosten von Studierenden“ des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) steht kostenlos zum Download bereit.

WiWi-TReFF Termine

< Juli >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02

keine Veranstaltungen gefunden

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z