DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
AbsolventenpraktikumBerufseinstieg

Praktika nach M.Sc. sinnvoll?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Praktika nach M.Sc. sinnvoll?

Hallo liebe Wiwi-Community,

Bin gegen Ende des Jahres mit meinem M.Sc. Finance fertig und bis ende März noch offiziell immatrikuliert. Stecke in der Bewerbungsphase, jedoch habe ich zurzeit nur wenig Praxiserfahrung vorzuweisen. Mich interessiert vorallem der Bereich Investments, danach Corporate Banking oder Financial Analyst.

Da ich jetzt immer mehr bemerke, dass Praxiserfahrung meine Chancen auf einen guten Berufseinstieg verbessern und u.a. grätsch Corona noch rein, frage ich mich, ob es noch sinnvoll ist NACH meinem Abschluss ein Praktika (oder evtl. auch 2??!) noch zu machen?!

F1: Was denkt ihr? Oft hab ich gelesen, dass man ja schon seinen Abschluss hat und sich durchs Praktika unterm Wert verkauft und damit vllt signalisiert, dass mein keinen Berufseinstieg bekommen hat
F2: Oder sollte ich nur ein Praktikum machen, wenn ich eine hohe Chance habe, danach übernommen zu werden, falls die Performance stimmt.

Alternativ könnte ich auch einfach ein Praktikum machen, und mich weiter bewerben, nur wird wahrscheinlich ein Praktikum von einem potentiellen Arbeitgeber ggü einer Festanstellung präferiert.

falls euch mein Profil interessiert:
Abi (>3,) (sollte ich wohl nicht angeben xd)
B.Sc Betriebswirtschaft (1,7-1,9) (durchschnittliche Uni)
M.Sc Bwl (1,4) mit Fokus Banken, Versicherung & Investments (durchschnittliche Uni)

Auslandssemester Shanghai 1,1 (Top Uni China)

Praktikum Big4 Audit 4M
Praktikum mittlere Audit+Tax Prüfung/Beratung 1,5M

4 Jahre Bwl Unigruppe+Finanzvorstand 1 semester
1 Jahr Mitglied (soziales Engagement)

antworten
WiWi Gast

Praktika nach M.Sc. sinnvoll?

Bewirb dich weiter und mach ein Praktikum. So nutzt du die Zeit sinnvoll.

antworten
WiWi Gast

Praktika nach M.Sc. sinnvoll?

einbwler schrieb am 16.11.2020:

Hallo liebe Wiwi-Community,

Bin gegen Ende des Jahres mit meinem M.Sc. Finance fertig und bis ende März noch offiziell immatrikuliert. Stecke in der Bewerbungsphase, jedoch habe ich zurzeit nur wenig Praxiserfahrung vorzuweisen. Mich interessiert vorallem der Bereich Investments, danach Corporate Banking oder Financial Analyst.

Da ich jetzt immer mehr bemerke, dass Praxiserfahrung meine Chancen auf einen guten Berufseinstieg verbessern und u.a. grätsch Corona noch rein, frage ich mich, ob es noch sinnvoll ist NACH meinem Abschluss ein Praktika (oder evtl. auch 2??!) noch zu machen?!

F1: Was denkt ihr? Oft hab ich gelesen, dass man ja schon seinen Abschluss hat und sich durchs Praktika unterm Wert verkauft und damit vllt signalisiert, dass mein keinen Berufseinstieg bekommen hat
F2: Oder sollte ich nur ein Praktikum machen, wenn ich eine hohe Chance habe, danach übernommen zu werden, falls die Performance stimmt.

Alternativ könnte ich auch einfach ein Praktikum machen, und mich weiter bewerben, nur wird wahrscheinlich ein Praktikum von einem potentiellen Arbeitgeber ggü einer Festanstellung präferiert.

falls euch mein Profil interessiert:
Abi (>3,) (sollte ich wohl nicht angeben xd)
B.Sc Betriebswirtschaft (1,7-1,9) (durchschnittliche Uni)
M.Sc Bwl (1,4) mit Fokus Banken, Versicherung & Investments (durchschnittliche Uni)

Auslandssemester Shanghai 1,1 (Top Uni China)

Praktikum Big4 Audit 4M
Praktikum mittlere Audit+Tax Prüfung/Beratung 1,5M

4 Jahre Bwl Unigruppe+Finanzvorstand 1 semester
1 Jahr Mitglied (soziales Engagement)

Habe auch nen Praktikum nach dem Master gemacht und dadurch meinen ersten Job bekommen. Eine Freundin macht aktuell auch ein Praktikum obwohl sie schon seit Mai fertig ist

antworten
WiWi Gast

Praktika nach M.Sc. sinnvoll?

Habe auch nen Praktikum nach dem Master gemacht und dadurch meinen ersten Job bekommen. Eine Freundin macht aktuell auch ein Praktikum obwohl sie schon seit Mai fertig ist

oh ok, aber da wart ihr noch immatrikuliert oder?

antworten
WiWi Gast

Praktika nach M.Sc. sinnvoll?

Mit Immatrikulation bekommt man weitaus besser ein Praktikum. Ohne ist fast schon unmöglich.

antworten

Artikel zu Berufseinstieg

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

Jobsuche: Bayern, NRW und BW sind für Absolventen attraktiv

Berufseinstieg in NRW: Die NRW-Flagge flattert im Wind.

Absolventen, Fachkräfte und Führungskräfte suchen bundesweit Jobs. Besonders beliebt sind jedoch Arbeitgeber in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen. Am unattraktivsten empfinden Fachkräfte und Führungskräfte Mecklenburg-Vorpommern und das Saarland. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Attraktive Arbeitgeber 2016“ der Jobbörse Berufsstart.de.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

Karrierestart mit Unterstützung von Dienstleistern für professionelle Personalvermittlung

Ein Playmobilmännchen als Flieger mit Helm sitzt in einem Cockpit vor blauem Himmel.

Nach der schulischen Verwirklichung können viele junge Menschen den Karrierestart kaum abwarten. Doch nach langer Suche findet nicht jeder einen Job, der zu seinem Charakter, seinen Fähigkeiten und persönlichen Wünschen passt. Professionelle Personalvermittler können beim Karrierestart helfen.

Die ersten Tage im Berufsleben – diese fünf Sätze sollten niemals fallen

„Also im Studium haben wir das aber anders gelernt, und wenn ich mich an meine letzte Vorlesung noch recht erinnere, so ist Ihr Vorgehen auch schon veraltet.“ Solche Sätze machen im neuen Unternehmen keinen besonders guten ersten Eindruck. Gut gemeinte Ratschläge sollte man zunächst für sich behalten und sich eher zurückhaltend, aufmerksam und interessiert zeigen.

Nach der Uni ohne Job?!

Jobsuche: Tastatur mit der Aufschrift "Find your job" auf einer Taste.

Endlich alle Prüfungen geschafft und die Abschlussarbeit gemeistert. Mit dem Bachelor oder sogar Master in die Tasche kann es nun losgehen. Leider ist das oft einfacher gesagt als getan, denn viele Absolventen finden nicht gleich nach dem Studium einen Job.

Startschuss ins Berufsleben

Für fast alle Universitäts- oder Ausbildungs-Absolventen stellt sich nach dem erfolgreichen Abschluss die gleiche Situation dar: Wo will man die ersten Schritte ins Berufsleben unternehmen?

Literatur-Tipp: Berufseinstieg - Ich bin neu hier

Berufseinstieg Probezeit Holst

Tipps und Strategien für die erfolgreich absolvierte Probezeit von Ulrich Holst

Gap Year Praktika-Programm für Bachelor von Oetker

Eine Bewerberin informiert sich zum Konzern und zum Gap-Year Programm für ein Praktikum bei Dr. Oetker.

Das Gap Year Programm für Praktika in der Oetker-Gruppe geht ab Herbst 2018 in eine neue Runde. Ab sofort können sich Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen bewerben. Mit nur einer Bewerbung für das Gap Year Programm können sie sich für zwei bis drei aufeinanderfolgende Praktika in verschiedenen Unternehmen der Oetker-Gruppe qualifizieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Mai 2018.

GapYear für Bachelor: Vier Top-Praktika auf einen Streich

Eine Person mit Sportkleidung und einer Kapuze steht auf einer Bergspitze.

Das einzigartige Praktikumsprogramm GapYear für Bachelor-Absolventen von deutsche Top-Unternehmen sucht jedes Jahr interessierte Studenten. Neben Unternehmensberatung McKinsey, Versicherungsunternehmen Allianz, Medienunternehmen Bertelsmann, Digital-Investor Project A Ventures sind im Jahr 2017 auch Softwarehersteller SAP und Schuhgigant Zalando dabei.

Mindestlohn im Praktikum: Mehr Geld, weniger Angebote

Studie Stifterverband und IW Kölnm

Die Realität zeigt, dass Unternehmen in Hochschulen und Studierende mehr als drei Milliarden Euro jährlich investieren. Ihre Ausgaben für Praktikantenlöhne haben sich fast verdoppelt. Das hat allerdings Konsequenzen für die Anzahl an Praktikumsplätzen: Aufgrund des Mindestlohnes sind bis zu 53.000 Praktikumsplätzen weggefallen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Bildungsinvestitionen der deutschen Wirtschaft“ vom Stifterverband und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).

Praktikantenspiegel 2017: Bessere Bezahlung für Praktikanten durch Mindestlohn

Cover

Wie nehmen Praktikanten Unternehmen wahr? Was verleiht Arbeitgebern Attraktivität? Hat der Mindestlohn positive Veränderungen für die Praktikumsvergütung gebracht? Der Clevis Praktikantenspiegel 2017 hat mehr als 5.500 Praktikanten dazu befragt. Aus den Bewertungen des CLEVIS Praktikantenspiegels werden neben allgemeinen Arbeitsmarkt-Trends die besten Praktikanten-Arbeitgeber ermittelt.

Antworten auf Praktika nach M.Sc. sinnvoll?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 5 Beiträge

Diskussionen zu Berufseinstieg

Weitere Themen aus Absolventenpraktikum