DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Aktien & GeldanlageBitcoin

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Ich kann mir vorstellen das der Wert noch auf 100.000 oder gar 1 Million USD steigt.
Wenn ich Spielgeld übrig hätte würde ich aktuell mal 20.000 in die Hand nehmen.
Bin aber selbst voll investiert in Aktien und gut dabei.
Als größere Anlage würde ich die Finger von Bitcoins lassen.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 05.12.2017:

Ich kann mir vorstellen das der Wert noch auf 100.000 oder gar 1 Million USD steigt.
Wenn ich Spielgeld übrig hätte würde ich aktuell mal 20.000 in die Hand nehmen.
Bin aber selbst voll investiert in Aktien und gut dabei.
Als größere Anlage würde ich die Finger von Bitcoins lassen.

Was ist für dich denn eine größere Anlage und warum würdest du es nicht machen, wenn du doch das Potenzial bei bis zu 1 mio USD siehst?

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 05.12.2017:

Was ist für dich denn eine größere Anlage und warum würdest du es nicht machen, wenn du doch das Potenzial bei bis zu 1 mio USD siehst?

Bin nicht der Vorposter, aber ich denke mal er würde es nicht machen, weil genauso die Möglichkeit besteht, dass der Bitcoin auf einmal ins Bodenlose fällt.
Niemand weiß, was ein Bitcoin wert ist. Es gibt kein Underlying, was man bewerten könnte, keine Verknüpfung zu irgendwelchen Jahresergebnissen oder anderen Ereignissen in der "normalen" Welt.

Noch dazu ist der Bitcoin in chinesischer Hand, der Großteil der Minen entfällt auf China.
Keiner weiß, in welche Richtung es geht.
Für bisschen Money zum gamblen - super, aber als nüchterne Geldanlage, einfach zu riskant.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

No Coiner? :D

WiWi Gast schrieb am 04.12.2017:

Alma Mata :D
FHler?

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 04.12.2017:

ich bin der der IOTA immer gepusht hat.
Einstieg 0,33 usd cent.

LOL BOIIIS ich bin ungefähr durch :D :D

Ja gut, kommt drauf an wieviel du drin hattest. Wenn du 100Euro deep warst... dann hast du jetzt 900. Selbst bei 1.000 hast du jetzt nicht ausgesorgt. Ausser du warst wirklich BALLS DEEP. Aber x10 ist bei cryptos gar nicht mal soo übertrieben...verrückterweise.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

2018 wird ein spannendes Jahr für Cryptos weil mehr und mehr No Coiner in den Markt einsteigen werden. Dadurch wird das Total Market Cap um ~10x - ~15x ansteigen.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 05.12.2017:

2018 wird ein spannendes Jahr für Cryptos weil mehr und mehr No Coiner in den Markt einsteigen werden. Dadurch wird das Total Market Cap um ~10x - ~15x ansteigen.

Ich rechne mit einem Anstieg ab dem 19. Dezember wegen der Bitcoin Futures.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Ein gutes Gefühl wenn das eigene Crypto Portfolio jeden Tag um mehrere Tausend Euro im Wert steigt.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 05.12.2017:

Ich rechne mit einem Anstieg ab dem 19. Dezember wegen der Bitcoin Futures.

Aktuell wird der Preis auf den Börsen durch Angebot/Nachfrage gehandelt. Dies basiert auf dem tatsächlichen Besitz von BTCs. Nur damit kann getradet werden.
Index-Zertifikate gibt es ja bereits. Bei Futures sehe ich eher die Gefahr, dass dadurch auch auf sinkende Kurse gesetzt werden könnte.

BTW: John McAfee hat ja u.a. mit seiner "Eat my dick" Aussage bzgl. 1 Mio. pro Bitcoin enormen Hype verursacht. Was aber scheinbar die wenigsten wissen. McAfee ist Supporter von Bitcoin Cash... wenn man den Gerüchten Glauben schenken kann/will, soll dieser ja der wahre Bitcoin werden/sein (siehe Operation Dragon Slayer)....

We will see....

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Bin am überlegen meinen Jahresbonus full in Cryptos zu investieren - Meinungen dazu?

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 05.12.2017:

Bin am überlegen meinen Jahresbonus full in Cryptos zu investieren - Meinungen dazu?

Wie hoch ist dein Bonus?
Kannst du einen Verlust verschmerzen?
Was wären deine Alternativinvestments?

Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Gönn dir den heutigen Preis HAHAHAHAHHAHAHAH
Schon vierstellig, aber niedrig.
Morgen früh ZDF Founder + VW im interview

BOIS ich bin sowas von durch
#dergreedistreal

WiWi Gast schrieb am 05.12.2017:

WiWi Gast schrieb am 04.12.2017:

ich bin der der IOTA immer gepusht hat.
Einstieg 0,33 usd cent.

LOL BOIIIS ich bin ungefähr durch :D :D

Ja gut, kommt drauf an wieviel du drin hattest. Wenn du 100Euro deep warst... dann hast du jetzt 900. Selbst bei 1.000 hast du jetzt nicht ausgesorgt. Ausser du warst wirklich BALLS DEEP. Aber x10 ist bei cryptos gar nicht mal soo übertrieben...verrückterweise.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 05.12.2017:

Bin am überlegen meinen Jahresbonus full in Cryptos zu investieren - Meinungen dazu?

Ja klar, warum nicht. Du wirst wohl kaum verhungern, wenn sich dein Jahresbonus in Luft auflöst.

Im Moment würde ich hauptsächlich IOTA und Dash kaufen und ansonsten noch Kleinmengen von den üblichen verdächtigen.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Größere Anlage als Anteil gemessen am Gesamtportfolio.
Bspw. habe ich immer 5-10% in Gold. Der Rest ist in Aktien, Dividendentitel, Growth und Value Werte.

Eine größere Anlage wäre deshalb ähnlich wie beim Gold eine Anlage von 5-10%. Wäre mir einfach zu viel Risiko. Wenn ich jetzt etwas Cash durch Verkäufe über hätte, würde ich einfach mal mitspekulieren beim Bitcoin, aber es würde nie eine große Position im Portfolio darstellen, da es anders als Gold keinen gedeckten Wert hat.

WiWi Gast schrieb am 05.12.2017:

WiWi Gast schrieb am 05.12.2017:

Was ist für dich denn eine größere Anlage und warum würdest du es nicht machen, wenn du doch das Potenzial bei bis zu 1 mio USD siehst?

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Ich habe selbst nur 80 IOTA, weil bei mir das Wallet nicht funktioniert und ich keinen größeren Betrag auf den Exchanges liegen lassen möchte, aber herzlichen Glückwunsch an alle, die Geld in diese Währung gesteckt haben. Sieht momentan richtig gut aus.

Schade, dass Ether momentan so mittelmäßig performt.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

wieder 100% über nacht, scheiße man :D :D :D
ein mini gamble der zum gamechanger wird!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

was haltet ihr von BCH? was von IOTA?
IOTA geht ja momentan durch die Decke. Wieviele habt ihr da?

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Rein die Blockchain Technologie bewertend (umso höher das Level umso more advanced):
Level 1: Bitcoin
Level 2: Ethereum
Level3: IOTA

Bin jetzt raus aus Bitcoin und nur noch in Ethereum und IOTA investiert. Bitcoin profitiert von der Bekanntheit, aber langfristig wird sich nicht die unterlegene Technologie durchsetzen.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 06.12.2017:

was haltet ihr von BCH? was von IOTA?
IOTA geht ja momentan durch die Decke. Wieviele habt ihr da?

Bei IOTA habe ich 1,3 Mio. drin.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 06.12.2017:

aber langfristig wird sich nicht die unterlegene Technologie durchsetzen.

LOL siehe VHS

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 06.12.2017:

WiWi Gast schrieb am 06.12.2017:

aber langfristig wird sich nicht die unterlegene Technologie durchsetzen.

LOL siehe VHS

Genau das ist meine Befürchtung und aus diesem Grund trenne ich mich nicht von meinem kleinen Betrag in Bitcoin. Ethereum produziert Nachrichten ohne Ende, die die Nerds (nicht abwertend gemeint) zu Jubelstürmen veranlassen. Trotzdem bildet der Markt das nicht ab. Ich befürchte, dass Bitcoin mit der Ausgabe neuer Finanzmarktinstrumente, welche auf diesem Coin basieren, weiter davoneilt, auch wenn ETH und IOTA eigentlich das Rennen machen müssten. Den Anleger interessiert die Technologie leider wenig,

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 06.12.2017:

Bei IOTA habe ich 1,3 Mio. drin.

No way. Ohne dass man absoluter Experte ist, sollte - falls man nicht finanziell ohnehin schon absolut unabhängig ist - niemals einen solchen Betrag in einem so jungen Coin haben. Das ist einfach nur Verantwortungslos, auch wenn dir der Trend der letzten Tage natürlich momentan Recht gibt.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Naja, wenn er/sie einen Totalverlust verkraften kann und das Zeug nicht auf einer Tauschbörse hat (im Moment hat er das hoffentlich vor allem nicht bei Bitfinex liegen) und weiß, wie er seine Wallet vernünftig sichert, ist ja alles in Ordnung.

WiWi Gast schrieb am 06.12.2017:

No way. Ohne dass man absoluter Experte ist, sollte - falls man nicht finanziell ohnehin schon absolut unabhängig ist - niemals einen solchen Betrag in einem so jungen Coin haben. Das ist einfach nur Verantwortungslos, auch wenn dir der Trend der letzten Tage natürlich momentan Recht gibt.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Wer nicht merkt, dass hier einer Werbung für Bitcoins macht und damit versucht, euch das Geld aus der Tasche zu ziehen, dem ist leider nicht zu helfen. Aber hey, es galt schon immer, dass Gier ein schlechter Berater ist. Wer sich für cleverer als alle anderen Anleger hält, der verdient es, eines Besseren belehrt zu werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Benötige kurze Hilfe.
Habe gestern über anycoindirect.eu Bitcoin gekauft und meine Adresse von Bitfinex angegeben.
Hab aber in der Hektik mein Margin Wallet angegben und nicht mein Exchange Wallet. Habe eine Bearbeitungszeit von 1-2 Werktagen wegen meiner Bank und sehe, deshalb noch nicht, ob die Coins angekommen sind.
Habe mich mit dem Margin Wallet noch nicht auseinandergesetzt, aber ich kann dort auch normal Coins reinpacken und dann auch ganz normal in mein Exchange Wallet transferieren oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Frage den Bitfinex Support. Wäre überrascht, wenn das jetzt ein Riesenproblem ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Bitcoin ist keine Firma. Genauso sind Gold oder irgendwelche Finanzinstrumente keine Firma.

Hier wird hauptsächlich das praktische HowTo einer risikoreichen Investmentmöglichkeit diskutiert. Dass im Zuge dessen auf bestimmte Dienstleister verwiesen wird, hat nichts mit Werbung zu tun. Alle relevanten Infos lassen sich googlen, wer das nicht tut, ist selbst schuld.

Die Angeberei hier finde ich auch nicht hilfreich. Andererseits glaube ich, dass hier oft genug auf einen möglichen Totalverlust und alle möglichen Sicherheitsmaßnahmen hingewiesen wurde.

Niemand hier muss Privatinsolvenz anmelden, weil er einmalig 5k in Krypto steckt. Da haben die traditionellen Empfehlungen aus der Finanzbranche schon größeren Schaden verursacht.

WiWi Gast schrieb am 06.12.2017:

Wer nicht merkt, dass hier einer Werbung für Bitcoins macht und damit versucht, euch das Geld aus der Tasche zu ziehen, dem ist leider nicht zu helfen. Aber hey, es galt schon immer, dass Gier ein schlechter Berater ist. Wer sich für cleverer als alle anderen Anleger hält, der verdient es, eines Besseren belehrt zu werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Der Typ der hier vor paar Monaten IOTA empfohlen hat ist ein Held!

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Huh? Wo siehst du hier „Werbung für Bitcoins“?

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

LOL
https://www.pcwelt.de/news/Mann_schmeisst_5-Millionen-Euro-Festplatte_in_den_Muell-Bitcoins-8333399.html

"Als er 2009 7.500 Bitcoins errechnete, waren diese kaum etwas wert. Doch mittlerweile sind 7.500 Bitcoins rund 75 Millionen Euro wert. Der Mann hatte die Festplatte mit den Bitcoins aber vor Jahren weggeworfen. Nun will er sie der Mülldeponie mit einer Schaufel entreißen. "

Damals war Mining noch lohnenswert, der Typ hatte den Laptop damals gerade mal eine Woche dafür laufen lassen.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Was ist von Papieren wie A14S73 (Bitcoin Investment Trust) zu halten für Leute, die nicht über irgendwelche dubiosen und hackanfälligen Exchanges handeln, aber trotzdem am Bitcoin-Trend partizipieren möchten?

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 07.12.2017:

Was ist von Papieren wie A14S73 (Bitcoin Investment Trust) zu halten für Leute, die nicht über irgendwelche dubiosen und hackanfälligen Exchanges handeln, aber trotzdem am Bitcoin-Trend partizipieren möchten?

Kaufst du lieber physisches Gold oder fütterst du lieber Parasiten, der dir ein auf Gold basierendes Papier verkaufen wollen?

Pro-Tip: Bei Bitcoin und anderen Kryptos entfallen die Unannehmlichkeiten der physischen Aufbewahrung von Gold und die Anzahl der Parasiten hält sich in Grenzen. Du musst lediglich bei der Nutzung von Exchanges dein Hirn einschalten und in der Lage sein, dir 24 Wörter (deinen Seed) zu merken.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 06.12.2017:

LOL
https://www.pcwelt.de/news/Mann_schmeisst_5-Millionen-Euro-Festplatte_in_den_Muell-Bitcoins-8333399.html

"Als er 2009 7.500 Bitcoins errechnete, waren diese kaum etwas wert. Doch mittlerweile sind 7.500 Bitcoins rund 75 Millionen Euro wert. Der Mann hatte die Festplatte mit den Bitcoins aber vor Jahren weggeworfen. Nun will er sie der Mülldeponie mit einer Schaufel entreißen. "

Damals war Mining noch lohnenswert, der Typ hatte den Laptop damals gerade mal eine Woche dafür laufen lassen.

Ist mir leider auch passiert, nur dass ich meine Festplatten vorsorglich zerstöre, bevor ich sie wegschmeiße. Weiß nicht mal mehr, wie viele Bitcoins drauf waren :D

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Boah jeht dat ab mit die Bitcoin!

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Schade nur, dass Anleger wirklich Sturm laufen und in Bitcoin investieren. Dass die Alternativen stagnieren oder sogar verlieren, deutet doch gerade darauf hin, dass viele bisherige Nocoiner gerade massiv FOMOen.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 07.12.2017:

Schade nur, dass Anleger wirklich Sturm laufen und in Bitcoin investieren. Dass die Alternativen stagnieren oder sogar verlieren, deutet doch gerade darauf hin, dass viele bisherige Nocoiner gerade massiv FOMOen.

Man kann sich immer noch entsprechend positionieren und den Trend mitnehmen.

Bisher steigen nur technisch versierte User in Crypto Coins ein, die breite Masse ist damit ja noch überfordert.

Wenn die ersten Geno-Banken und Sparkassen Finanzinstrumente auf Krypto anbieten, ja dann geht wirklich die Post ab ...

Der deutsche Michel wird dann kräftig gemolken und bekommt die Schlussrechnung der Blase :D

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 07.12.2017:

WiWi Gast schrieb am 07.12.2017:

Schade nur, dass Anleger wirklich Sturm laufen und in Bitcoin investieren. Dass die Alternativen stagnieren oder sogar verlieren, deutet doch gerade darauf hin, dass viele bisherige Nocoiner gerade massiv FOMOen.

Man kann sich immer noch entsprechend positionieren und den Trend mitnehmen.

Bisher steigen nur technisch versierte User in Crypto Coins ein, die breite Masse ist damit ja noch überfordert.

Wenn die ersten Geno-Banken und Sparkassen Finanzinstrumente auf Krypto anbieten, ja dann geht wirklich die Post ab ...

Der deutsche Michel wird dann kräftig gemolken und bekommt die Schlussrechnung der Blase :D

Absolut! Ich freu mich schon auf den ersten vollreplizierenden oder physisch replizierenden "Top25_Marketcap-Index". Dann sieht ein großer Teil des Markts so aus und es verschwindet viel Geld in Cryptos. Wenn man nicht auf komplette Außenseiter setzt, dann macht man im Moment denke ich wenig verkehrt. Bitcoin eignet sich aber gerade am ehesten um kurzfristige Gewinne mitzunehmen.

Ich denke es bietet sich schon jetzt an, eine Strategie zu überlegen, wann man raus geht. Ob man da individuell BTC bei 100k oder 500k sieht, muss jeder selbst entscheiden. Irgendwann platzt die Blase, aber jetzt befinden wir uns noch am Anfang. Die breite Masse nimmt Cryptos (bzw. BTC) jetzt das erste mal richtig war.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Die Alts verlieren nur weil BTC wieder forks angekündigt hat.
Kauft euch günstige IOTA nach heute und freut euch in 1-2 jahren.
Am 12. ist ein Event mit Microsoft + Bosch und Iota in chicago.

Bois ich bin schon halb durch, jetzt kommts auf euch an

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 06.12.2017:

Der Typ der hier vor paar Monaten IOTA empfohlen hat ist ein Held!

Das war ich, danke für die Lorbeeren. Ich freue mich ebenfalls.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Bzgl. Exit: Ich bin jetzt gerade dabei die erste Tranche iHv 1 Mio. € aus dem Crypto Portfolio rauszunehmen und in ein ETF Portfolio zu investieren. Hier rechne ich mit einer Rendite von ~ 6 - 7% vor Steuern, das dürfte einen respektablen Cashflow - neben meinen Verdienst als Angestellter - ergeben.

Langfristig gesehen (und bei etwas Glück) könnte ich auf ein Vermögen von ~10 - 15 Mio. € kommen. Einen Teil davon werde ich als Grundlage für weitere Investitionen verwenden, dann aber auch für Beteiligungen an Startups u. ä.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Wir werden bis Sonntag Abend die 20k$ pro BTC erreicht haben.
Montag wenn der Future BTC Handel an der Börse losgeht werden die Institutionellen Shorten und ihren Bestand verkaufen.
Viel Spaß...

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 07.12.2017:

Die Alts verlieren nur weil BTC wieder forks angekündigt hat.

BTC kündigt Forks an...du hast wirklich null Ahnung.

IOTA ist allerdings auch mein Geheimfavorit.

Ich kann wirklich jedem nur empfehlen, sich über jeden Aspekt von Kryptos zu informieren.

Bei r/Bitcoin auf Reddit ist der oberste angeheftete Post sehr lesenswert: "Don't invest recklessly"

Auch dieser Thread ist von Seite 1 an hilfreich.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Ich hab null Ahnung ahja.
Im Gegensatz zu dir habe ich pre-ico bereits in IOTA investiert und weiß dass Bitcoin müll ist.

BTC wird um Christmas in BTC GOD forken, was letze Tage anounced wurde. Daher flieht cash aus alts back in btc weil viele auf free money hoffen wie bei BCH.

WiWi Gast schrieb am 07.12.2017:

WiWi Gast schrieb am 07.12.2017:

Die Alts verlieren nur weil BTC wieder forks angekündigt hat.

BTC kündigt Forks an...du hast wirklich null Ahnung.

IOTA ist allerdings auch mein Geheimfavorit.

Ich kann wirklich jedem nur empfehlen, sich über jeden Aspekt von Kryptos zu informieren.

Bei r/Bitcoin auf Reddit ist der oberste angeheftete Post sehr lesenswert: "Don't invest recklessly"

Auch dieser Thread ist von Seite 1 an hilfreich.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 07.12.2017:

Ich hab null Ahnung ahja.
Im Gegensatz zu dir habe ich pre-ico bereits in IOTA investiert und weiß dass Bitcoin müll ist.

Das Problem könnte aber auch sein, dass du zu sehr auf IOTA fixiert bist. IOTA ist gut, aber nicht der alleinige Heilsbringer

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 07.12.2017:

Wir werden bis Sonntag Abend die 20k$ pro BTC erreicht haben.
Montag wenn der Future BTC Handel an der Börse losgeht werden die Institutionellen Shorten und ihren Bestand verkaufen.
Viel Spaß...

Die Gefahr sehe ich tatsächlich!

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Dann verkaufe ich mal meine Bitcoin Gold und packe die in IOTA, wenn ihr da soviel Potenzial seht

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Hey, wie macht ihr deposits bei den us-amerikanischen brokern, um bspw. iota zu traden? Kauft ihr euch bei einem deutschen Broker Bitcoins, transferiert die bspw. zu bitfinex und tradet die dann dort in iota? Oder nutzt ihr USD-basierte Konten für deposits?

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 07.12.2017:

Hey, wie macht ihr deposits bei den us-amerikanischen brokern, um bspw. iota zu traden? Kauft ihr euch bei einem deutschen Broker Bitcoins, transferiert die bspw. zu bitfinex und tradet die dann dort in iota? Oder nutzt ihr USD-basierte Konten für deposits?

Kauf dir ETH irgendwo, wo du bequem Euros loswerden kannst, transferiere die ETH zu Bitfinex oder Binance und tausche dort deine ETH gegen IOTA.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Wie versteuert man eigentlich den Gewinn aus Bitcoins?

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Privates Veräußerungsgeschäft

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 07.12.2017:

Wir werden bis Sonntag Abend die 20k$ pro BTC erreicht haben.
Montag wenn der Future BTC Handel an der Börse losgeht werden die Institutionellen Shorten und ihren Bestand verkaufen.
Viel Spaß...

so viel dazu.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 11.12.2017:

WiWi Gast schrieb am 07.12.2017:

Wir werden bis Sonntag Abend die 20k$ pro BTC erreicht haben.
Montag wenn der Future BTC Handel an der Börse losgeht werden die Institutionellen Shorten und ihren Bestand verkaufen.
Viel Spaß...

so viel dazu.

We are doooooomed!!!

Aber ernsthaft, eine Kurskorrektur kommt bestimmt noch. Nur wann und auf welchem Niveau?

Und bestimmte Kreise werden auch nochmal ihren Einfluss geltend machen, sobald sie sich wirklich bedroht fühlen.

Mir egal, alle meine Euro-Geldsorgen haben sich dank Krypto auf absehbare Zeit in Luft aufgelöst. Und dass nach dem Kurseinbruch Krypto endgültig hinüber ist, glaube ich auch nicht.

antworten
matrofix

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 04.12.2017:

Rein interessehalber: Wer hatte vorher null Ahnung und hat mithilfe oder aufgrund der Infos in diesem Thread Krypto gekauft? In welchem Ausmaß und welche Coins?

Bin bei €5000 eingestiegen und habe jetzt meinen Einsatz in 2 monaten verdreifacht. Dieser Thread hat mich vor allem auf IOTA gebracht und habe mich anschließend ausführlich damit beschäftigt, sehr spannend.
Hab leider zu lange gewartet mit IOTA. Da ich an eine Blase glaube werde ich meine BTC für IOTA tauschen, warte nur auf einen günstigen IOTA/BTC Preis.
Langfristig denke ich wird sich das auszahlen aber habe Angst dass IOTA erstmal wieder sinken wird auf unter 3 USD, wäre schmerzhaft das mit dem Geld durch zu machen was ich gerade verdreifacht habe.
Was ratet ihr? Noch warten oder vor Weihnachten BTC für IOTA tauschen?

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Ich hatte im September IOTA, Vertcoin und Dash auf meiner to-buy-list und dann doch keinen gekauft. Ich könnte mir in den A*sch beißen.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

IOTA ist mir irgendwie suspekt, weil das Wallet so dermaßen schlecht ist. Ganz ehrlich, ich finde es eine Zumutung jedesmal einen Seed von ~80 Zeichen einzugeben. Mit der Zwischenablage zu arbeiten ist auch nicht unbedingt sicher und Lightwallets oder Börsen sind zur dauerhaften Lagerung auch eher ungeeignet.

Das alles ist sehr schade, weil das Konzept von IOTA wirklich vielversprechend ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Es kommt beim BTC sicherlich die nächsten Tage oder Wochen ein mittelgroßer Einbruch.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 12.12.2017:

IOTA ist mir irgendwie suspekt, weil das Wallet so dermaßen schlecht ist. Ganz ehrlich, ich finde es eine Zumutung jedesmal einen Seed von ~80 Zeichen einzugeben. Mit der Zwischenablage zu arbeiten ist auch nicht unbedingt sicher und Lightwallets oder Börsen sind zur dauerhaften Lagerung auch eher ungeeignet.

Das alles ist sehr schade, weil das Konzept von IOTA wirklich vielversprechend ist.

Was glaubst du wie das bei BTC am Anfang war?

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 12.12.2017:

WiWi Gast schrieb am 12.12.2017:

IOTA ist mir irgendwie suspekt, weil das Wallet so dermaßen schlecht ist. Ganz ehrlich, ich finde es eine Zumutung jedesmal einen Seed von ~80 Zeichen einzugeben. Mit der Zwischenablage zu arbeiten ist auch nicht unbedingt sicher und Lightwallets oder Börsen sind zur dauerhaften Lagerung auch eher ungeeignet.

Das alles ist sehr schade, weil das Konzept von IOTA wirklich vielversprechend ist.

Was glaubst du wie das bei BTC am Anfang war?

Die meisten Blcokchain-Cryptos haben schon sehr früh ein QT-Wallet bereitgestellt, bei dem der Private-Key in einer Wallet.dat gespeichert war. Bin mit Bitcoin das erste mal 2011 in Berührung gekommen und da war das QT-Wallet schon sehr funktional und im Grunde wie die anderen Standardwallets von Litecoin, Dogecoin und co.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Ich verstehe nicht warum ihr IOTA so positiv darstellt. Die Lösung mit dem Tangle ist unbestritten super. Aber bei dem verfügbaren Supply hat IOTA kaum Potenzial weiter stark im Wert zu steigen. Es taugt sicher für den angedachten Zweck, nicht aber als Geldanlage und das ist doch für viele hier das Entscheidende.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 12.12.2017:

Ich verstehe nicht warum ihr IOTA so positiv darstellt. Die Lösung mit dem Tangle ist unbestritten super. Aber bei dem verfügbaren Supply hat IOTA kaum Potenzial weiter stark im Wert zu steigen. Es taugt sicher für den angedachten Zweck, nicht aber als Geldanlage und das ist doch für viele hier das Entscheidende.

Naja, wenn irgendwann wirklich jedes Auto die Parkgebühr automatisiert mit IOTA bezahlt, kann ich mir schon vorstellen, dass da was geht.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Das ist doch Wahnsinn wie bullish der Gesamtmarkt gerade ist. Selbst meine XRP, die ich eigentlich bereits als Fehlinvestition gesehen habe, sind massiv im Plus.

Extrem, welche Summen gerade in Cryptos fließen.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

WiWi Gast schrieb am 13.12.2017:

Das ist doch Wahnsinn wie bullish der Gesamtmarkt gerade ist. Selbst meine XRP, die ich eigentlich bereits als Fehlinvestition gesehen habe, sind massiv im Plus.

Extrem, welche Summen gerade in Cryptos fließen.

Angeblich ist Bitcoin und Co vor Kurzem als halal deklariert worden und jetzt kommen die Petrodollars der Scheichs.

antworten
WiWi Gast

Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Was hier passiert ist einfach nur noch absolutes Noise Trading und Blasenbildung. Wir reden mittlerweile von knapp 17k USD für einen Bitcoin. Viele Leute ärgern sich bestimmt aufgrund der hohen Medienpräsenz aber so etwas ist in keinster Weise prognostizierbar.

Das Ganze wird mittelfristig hart korrigieren und wie Anfang der 2000er viele der anfänglichen Papiermillionäre ihre Millionen kosten sowie darüber hinaus weitere Zocker in den Ruin treiben. Manien sind als Außenstehender eine feine Sache. Man ärgert sich etwas über den fehlenden Eintritt aber am Ende geht man unbelastet aus solchen Entwicklungen heraus. Ich persönlich habe 2012 sogar 10 Bitcoins gehabt, da wären meine Studienschulden jetzt weg und noch EK für ne nette ETW übrig geblieben, aber so what.

Am Ende werden sich wohl viele der Kryptos auf einem gemeinsamen Level einpendeln und die Unterschiede werden sich nivellieren.

Nichtdestotrotz bin ich großer Fan der Blockchain-Technologie. Diese wird ja auch in der IT-Infrastruktur mittlerweile bei vielen Unternehmen nach und nach eingeführt. Das IOTA Bezahlsystem finde ich auch spannend und sehe dahinter erfreuliche Zukunftsmusik.

antworten

Artikel zu Bitcoin

Dividendenstudie 2017: Rekordausschüttung der 137 Dax-Unternehmen

Cover der FOM-Dividendenstudie 2017

Dividendenrekord - Die deutschen Börsenfirmen schütten im Jahr 2017 gut 46 Milliarden Euro an ihre Aktionärinnen und Aktionäre aus. Das sind neun Prozent mehr Dividenden als im Vorjahr 2016 und der höchste Wert seit dem Jahr 2008. Insgesamt zahlen 137 von den 160 in DAX, MDAX, TecDAX und SDAX vertretenen Unternehmen eine Dividende. Mehr als je zuvor.

Die Mittelschicht in Deutschland ist stabil: Rund 40 Millionen Menschen zählen dazu

Knapp 48 Prozent der deutschen Bevölkerung zählt zur Mittelschicht – das sind rund 40 Millionen Menschen. Zur Mittelschicht zählen Alleinstehende mit durchschnittlichem Netto-Einkommen von 1.760 Euro pro Monat und Paare mit Kindern unter 14 Jahren von 3.690 Euro Einkommen. Wer 80 bis 150 Prozent davon zur Verfügung hat, zählt laut IW-Studie „Die Mittelschicht in Deutschland – vielschichtig und stabil“ zu dieser Kategorie.

Investment-Barometer 2017: Eigenheim, betriebliche Altersvorsorge und Gold attraktivste Geldanlagen

Beliebte Geldanlagen in Deutschland

Das Sparbuch sowie Tagesgeld- und Festgeldkonten bleiben nach wie vor die bewährte Geldanlage bei den deutschen Sparern. Aus dem Investment-Barometer 2017 des GfK Vereins geht auch hervor, dass viele daran denken, ihr Erspartes in Immobilien, betriebliche Altersvorsorge und Gold zu investieren. Aktien und Fonds gewinnen langsam ebenfalls an Attraktivität.

Private Altersvorsorge: Rentenlücke mit Aktien schließen

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

„Altersvorsorge in Deutschland – Ohne Aktien geht es nicht“: Das ist das Ergebnis der Studie „Lebensstandard im Alter sichern – Rentenlücke mit Aktien schließen“. Die Studie zeigt langfristige Renditevorteile von Aktien für die private Altersvorsorge und zeigt an Länder-Beispielen, wie ihre Systeme der Altersvorsorge mithilfe von Aktien erfolgsversprechend sind.

Geldanlage: Zehn Aktien-Tipps für Anleger

Börsenteil der Tageszeitung mit Zinssätzen und Aktienkursen.

Schock für Sparer: EZB-Chef Draghi hat die Zinsen abgeschafft. Das Sparen mit Tagesgeld, Festgeld oder Sparbuch lohnt sich aktuell nicht mehr. Wer risikobereit ist, sollte seine Geldanlagen in Aktien investieren. Das berichtet der Bundesverband deutscher Banken und gibt zehn wertvolle Aktien-Tipps für Anleger.

Rekord-Zinstief: EZB-Chef senkt Leitzins erstmals auf null

EZB Leitzins null

"Money for nothing" - Die Europäische Zentralbank (EZB) senkt den Leitzins auf null. EZB-Präsident Mario Draghi kündigte zudem an, den Strafzins für Einlagen von Banken bei der EZB auf 0,4 Prozent zu erhöhen. Ausserdem will die EZB mehr Langfristkredite für Banken auflegen, den monatlichen Ankauf von Anleihen ab April von 60 auf 80 Milliarden Euro ausweiten und zukünftig auch Unternehmensanleihen ankaufen. Der EZB-Chef stellte weiter klar, dass dauerhaft mit sehr niedrigen Zinsen zu rechnen ist.

Was war die beste Geldanlage in 2015?

Börsenteil der Tageszeitung mit Zinssätzen und Aktienkursen.

Aktienbesitzer konnten sich 2015 erneut über einen deutlichen Wertzuwachs freuen. Der Börseneinbruch zum Jahresbeginn bescherte Aktienanlegern kräftige Kursverluste. Längerfristig können Aktiensparer dennoch auf vergleichsweise gute Renditen blicken. Wer am ersten Handelstag 2015 deutsche Standardaktien aus den DAX-Werten kaufte, konnte am Ende des ersten Handelstages 2016 trotz des Kursrutsches im Schnitt eine Rendite aus Kursgewinnen und Dividenden von etwa fünf Prozent verbuchen.

Zinspolitik der EZB - Mehr Schaden als Nutzen

Eine gerissene Fensterscheibe.

Die Inflationsraten im Euroraum sind weiterhin sehr niedrig. Deshalb setzt die Europäische Zentralbank (EZB) ihr Kaufprogramm für Staatsanleihen bis mindestens März 2017 fort. Mit der Senkung der negativen Zinsen um 10 Basispunkte auf minus 0,3 Prozent würde die EZB die Situation jedoch nur verschlimmern, warnt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

Vermögensentwicklung: Reale Nettovermögen der Privathaushalte in Deutschland sind geschrumpft

Ein Haus mit zwei identischen Wohnhälften.

DIW-Verteilungsforscher haben die Vermögensentwicklung unter Berücksichtigung der Inflation untersucht. Die Privathaushalte haben in den Jahren 2003 bis 2013 fast 15 Prozent ihrer Nettovermögen verloren – das entspricht im Durchschnitt gut 20.000 Euro. Das Anlageverhalten der Deutschen ist einer der wesentlichen Faktoren für sinkende Realvermögen.

EZB-Programm zum Ankauf von Vermögenswerten

Die EZB dehnt ihre Ankäufe auf Anleihen aus, die von Staaten im Euroraum, Emittenten mit Förderauftrag und europäischen Institutionen begeben werden. Insgesamt sind monatliche Ankäufe von Vermögenswerten in Höhe von 60 Milliarden Euro geplant. Die Ankäufe sollen bis September 2016 erfolgen. Das Programm dient der Erfüllung des Mandats der EZB zur Gewährleistung von Preisstabilität.

EZB senkt Leitzins auf Rekordtief von fast Null

Ein Wolkenhimmel.

Der Zinssatz für die Hauptrefinanzierungsgeschäfte des Eurosystems wird zum 10. September 2014 um 10 Basispunkte auf 0,05 Prozent gesenkt. Der Zinssatz für die Spitzenrefinanzierungsfazilität wird um 10 Basispunkte auf 0,30 Prozent gesenkt. Der Zinssatz für die Einlagefazilität wird um 10 Basispunkte auf -0,20 Prozent gesenkt.

Honoraranlageberatungsgesetz am 1. August 2014 in Kraft getreten

Gelbe Lichtpunkte.

Seit Anfang August gilt das neue Honoraranlageberatungsgesetz, das neben der provisionsbasierten Anlageberatung auch den neuen Weg der Anlageberatung auf Honorar-Basis ermöglicht.

Arbeitsblatt »Nachhaltige Geldanlagen«

Ein Pflänzchen wächst einsam aus einem Betonboden.

Auch in Sachen Geldanlage wird das Thema Nachhaltigkeit immer wichtiger. Nachhaltige, grüne Geldanlagen sind mittlerweile in aller Munde. Aber was verbirgt sich dahinter?

Durchschnittlich 83.000 Euro Vermögen in Deutschland

Eine wehende Deutschlandflagge mit Bundesadler vor blauem Himmel.

Rund 83.000 Euro Nettovermögen besitzt ein Erwachsener in Deutschland, doch in keinem Land der Eurozone sind die Vermögen ungleicher verteilt. Männer besitzen mehr als Frauen, Ostdeutsche nicht mal halb so viel wie Westdeutsche. Das Vermögen der Arbeitslosen ist um 40 Prozent geschrumpft und die Zahl der verschuldeten Personen ist gestiegen.

Freeware: »JStock« Börsensoftware

Ein Computerbildschirm mit Börsennachrichten und Kurven.

Mit der Börsensoftware JStock lassen sich Aktienanlagen überwachen, verwalten und auswerten. Die Freeware ermöglicht das Erstellen einer unbegrenzten Anzahl von Beobachtungslisten und Portfolios und unterstützt die Aktienkurse von weltweit 26 Aktienmärkten einschließlich Deutschland.

Antworten auf Re: Kryptowährungen / Crypto Currencies

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 364 Beiträge

Diskussionen zu Bitcoin

Weitere Themen aus Aktien & Geldanlage

Feedback +/-

Feedback