DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Aktien & GeldanlageETF

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

Autor
Beitrag
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

Hi liebe WiWis,
ich glaube ich habe heute Mist gebaut. Ich habe heute 1/3 meines lange erspartes in das o.g. ETF gesteckt, weil ich hoffe, dass der ÖL-Preis binnen zwei Monaten wieder steigen wird. Allerdings habe ich mich nicht ganz über das Produkt informiert. So wie ich das jetzt verstanden habe, also nachdem ich es gekauft habe, bildet der ETF nicht wie ich ursprünglich gedacht habe den WTI-Öl-Chart ab, sondern lediglich den relativen Tagesbeginn, oder irgendwie so? Also so ganz hab ich das nicht verstanden und aus den bisherigen Sachen werde ich auch nicht schlauer. Daher bin ich etwas besorgt. Kennt sich da einer aus? Ich befürchte, dass wenn die preise weiterhin sinken, was gut sein kann in den nächsten Tage, dass dann der Wert dieses Produkts so klein wird, dass selbst wenn später die Ölpreise stark steige, dieser verhältnismäßig nur wenig an Wert gewinnt.. Je nachdem würde ich das Produkt sonst mit 10% Minus abstoßen..

Ich danke für jeden der mich da aufklärt..

Beste Grüße!

antworten
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

Google mal Roll-Over oder Rollverluste, äußert relevant bei Faktorzertifikaten auf Rohstoffe

WiWi Gast schrieb am 14.04.2020:

Hi liebe WiWis,
ich glaube ich habe heute Mist gebaut. Ich habe heute 1/3 meines lange erspartes in das o.g. ETF gesteckt, weil ich hoffe, dass der ÖL-Preis binnen zwei Monaten wieder steigen wird. Allerdings habe ich mich nicht ganz über das Produkt informiert. So wie ich das jetzt verstanden habe, also nachdem ich es gekauft habe, bildet der ETF nicht wie ich ursprünglich gedacht habe den WTI-Öl-Chart ab, sondern lediglich den relativen Tagesbeginn, oder irgendwie so? Also so ganz hab ich das nicht verstanden und aus den bisherigen Sachen werde ich auch nicht schlauer. Daher bin ich etwas besorgt. Kennt sich da einer aus? Ich befürchte, dass wenn die preise weiterhin sinken, was gut sein kann in den nächsten Tage, dass dann der Wert dieses Produkts so klein wird, dass selbst wenn später die Ölpreise stark steige, dieser verhältnismäßig nur wenig an Wert gewinnt.. Je nachdem würde ich das Produkt sonst mit 10% Minus abstoßen..

Ich danke für jeden der mich da aufklärt..

Beste Grüße!

antworten
know-it-all

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

WiWi Gast schrieb am 14.04.2020:

Hi liebe WiWis,
[...] Ich habe heute 1/3 meines lange erspartes [...], weil ich hoffe, dass der ÖL-Preis [...]

Ich will jetzt nicht den Oberlehrer geben, aber was ich hat dich denn geritten?
Hoffnung allein ist beim Anlegen der falsche Ratgeber, v.a. wenn es um einen wesentlichen Teil des eigenen Kapitals geht und das Anlageobjekt einem eher hohen Risiko ausgesetzt ist (genau ein Asset, dessen Preis zuvor massiv gefallen ist, keine Diversifikation usw.).

Inhaltlich kann ich dir bei dem Produkt leider nicht helfen.
Da du ja anscheinend unsicher bist, wäre es wohl das beste, das Ding schnell wieder zu verkaufen, ggf. bis auf einen kleineren spekulativen Anteil, bei dem der Verlust im Fall der Fälle nicht weh tut.

antworten
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

sche*ß halt auf die 10% und verkauf es

antworten
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

"ETFS 2x Daily Long WTI Crude Oil soll Anlegern ein gehebltes Engagement in einer TotalReturnAnlage in WTI-Rohöl-Futureskontrakte ermöglichen, indem der Bloomberg WTI Crude Oil Subindex Total Return (der "Index") nachgebildet wird, zzgl. einer Ausgleichsrendite für die hinterlegte Sicherheiten"

Ich wollte dir etwas helfen und habe eine Produktinformation gefunden, aber ich verstehe nur Bahnhof. Kann das jemand übersetzen?

antworten
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

Genauer Name des Produkts bitte. Noch nicht schließen!

antworten
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

Ich habe jetzt dieses ***** Produkt mit 8,5% Minus verkauft. Lektion gelernt.

antworten
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

Hättest lieber das gekauft wenn du in einen Öl ETC investieren magst:

"Um diese „Rollverluste“ zu neutralisieren oder zu minimieren, konzipierte die Börsenlegende Jim Rogers die RICI-Indizes (Rogers International Commodity Indizes). Bei diesen Indizes wird nicht nur in die Futures mit nächster oder übernächster Fälligkeit investiert, sondern auch in jene Kontrakte mit der am höchsten zu erwartenden Rollrendite. In der langjährigen Rückrechnung erzielte diese Strategie im Vergleich zur direkten Preisentwicklung der zugrunde liegenden Rohstoffe eine deutliche Outperformance."

https://www.etp.bnpparibas.com/produkte/details/rici-enhancedsm-brent-oel-er-index-eur-hedge-etc/de000pz9reb6

antworten
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

Kenne das Produkt auch nicht, aber der Chart sieht ok aus. Vielleicht fragst du mal beim Support bei deinem Broker nach.

antworten
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

Falls es nochmal für irgendwen relevant sein sollte:

Du hast in einen 2-Fach gehebelten ETF investiert der die Entwicklung des Ölpreises anhand des Bloomberg WTI Crude Oil Indexes abbildet. Der Preis wird durch Futures abgebildet mit Expiration Date 1-3 Monate später, am Ende der Laufzeit werden die Futures jeweils ersetzt, das sind oben angesprochene "Rollverluste".

Siehe dazu auch:

https://data.bloomberglp.com/indices/sites/2/2016/01/BCOM-Calculation-Primer.pdf

Und nochmal aus heutiger Sicht: Glückwunsch, du hättest noch deutlich mehr verlieren können als 8% :)

antworten
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

Nachdem aktuell ein negativer Ölpreis gehandelt wird, definitiv damals eine gute Entscheidung getroffen.

antworten
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

WiWi Gast schrieb am 14.04.2020:

Ich habe jetzt dieses ***** Produkt mit 8,5% Minus verkauft. Lektion gelernt.

-8,5% ist doch gar nix...

Frag mal jeden der noch puts vom März hält oder puts, die er in der aktuellen Marktrally gekauft hat. Da fängts bei mir erst bei -50% an und einer war bereits in Totalverlust, Mai steht auf -90%.

antworten
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

Hallo Leute,

ich höre hier nur von negativen Erfahrungen. Ich selbst habe diesen ETFS mit 1,33 pro Stück gekauft. Mittlerweile ist er bei 3,12 und ich denke, es geht noch weiter hoch. Hattet Ihr womöglich nen falschen Zeitpunkt erwischt?

antworten
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

Mir fehlt ein wenig das Gefühl, wohin die Reise noch gehen könnte. Es wird wahrscheinlich Jahre dauern, bis der ETFS sich in vorherige Höhen bewegt. Zumindest bewegt sich der Ölpres nahezu auf Vorkrisenniveau. Ich selbst bin auch bei 1,80 EUR rein und überlege derzeit, ob ich das Blatt verkaufe. Gibt es Meinungen?

antworten
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

WiWi Gast schrieb am 24.11.2020:

Hallo Leute,

ich höre hier nur von negativen Erfahrungen. Ich selbst habe diesen ETFS mit 1,33 pro Stück gekauft. Mittlerweile ist er bei 3,12 und ich denke, es geht noch weiter hoch. Hattet Ihr womöglich nen falschen Zeitpunkt erwischt?

Ja, in gewisser Weise war es der falsche Zeitpunkt bzw. du hast einen besseren erwischt. Trotzdem sind gehebelt ETFs nichts für die langfristige Anlage. Wenn du es noch nicht getan hast, lies dich mal ins Thema der Rollverluste ein.
Grob vereinfacht ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch bei steigenden Kursen die Wertentwicklung des gehebelten ETFs mittel- bis langfristig (wenige Jahre) unterhalb der des Ursprungswertes verläuft, trotz Hebel.

Rein aus Neugierde: Dein gehebelter ETF steht jetzt bei 235 % des Kaufkurses. Wie sähe das aus, wenn du zum gleichen Zeitpunkt in den Basiswert investiert hättest?

antworten
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

Mein Einkauf war bei 3.30, jetzt sind wir bei 5.60, bis jetzt 16000.- Euro im Plus, hoffe natürlich es geht auf 15 Euro bis zum Sommer, wie sieht ihr dass?
MfG

antworten
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

Ich habe bei 3,02 eingekauft - aktuell steht der Kurs bei 7,35. 15 Euro erscheint mir unrealistisch; der Sommer ist ja schon fast vorbei. Aber klappts ja bis zum nächsten Sommer.

antworten
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

WiWi Gast schrieb am 24.11.2020:

Hallo Leute,

ich höre hier nur von negativen Erfahrungen. Ich selbst habe diesen ETFS mit 1,33 pro Stück gekauft. Mittlerweile ist er bei 3,12 und ich denke, es geht noch weiter hoch. Hattet Ihr womöglich nen falschen Zeitpunkt erwischt?

Meine Erfahrung... bei 1,20 gekauft. Liegen jetzt bei 7,00 Euro.

antworten
WiWi Gast

2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

Meine Erfahrung... bei 1,20 gekauft. Liegen jetzt bei 7,00 Euro.

Mittlerweile bei 11€. Scheint zu laufen

antworten

Artikel zu ETF

Reichtum ungleich verteilt: Rekordhoch von 2043 Milliardären

Das Bild zeigt als Symbol für Reichtum und eine ungleiche Vermögensverteilung die riesen Luxus-Yacht eines Milliardärs.

Die Anzahl der Milliardäre stieg auf ein Rekordhoch von 2043 Milliardären. 82 Prozent des 2017 erwirtschafteten Vermögens floss in die Taschen des reichsten Prozents der Weltbevölkerung. Jeden zweiten Tage kam ein neuer Milliardär hinzu. Die 3,7 Milliarden Menschen, die die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung ausmachen, profitieren dagegen nicht vom aktuellen Vermögenswachstum. Das geht aus dem Bericht „Reward Work, not Wealth 2018“ hervor, den die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam veröffentlicht hat.

DAX wird um zehn Werte auf 40 Unternehmen erweitert

Geldanlage in Aktien oder Anleihen

Ab September 2021 wird der deutsche Leitindex DAX um zehn Werte auf insgesamt 40 Unternehmen erweitert. Im Gegenzug verkleinert sich der MDAX Aktienindex von 60 auf 50 Unternehmen. Der DAX sollt durch zusätzliche Qualitätskriterien an internationale Standards angeglichen und gestärkt werden. Bei der Finanzbranche, Unternehmen, Verbänden und Privataktionären finden die Regeländerungen beim DAX eine breite Akzeptanz.

Fondsvermögen von Depotbanken wächst um ein Prozent

Das von Depotbanken verwahrte Vermögen deutscher Fonds stieg 2018 um ein Prozent. Insgesamt betreuten die 40 Verwahrstellen in Deutschland zum Jahresende 2018 ein Vermögen von 2.079 Milliarden Euro.

DAI-Renditedreieck

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte.

Das DAI-Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts veranschaulicht die historische Renditeentwicklung der Geldanlage in Aktien. Das Rendite-Dreieck visualisiert die Kurs- und Dividendenentwicklung in Aktien des DAX über Zeiträume von einem bis zu 50 Jahren. Historisch betrachtet lagen die jährlichen Renditen für Anlagezeiträume von 20-Jahren im Schnitt bei rund 9 Prozent. Das eingesetzte Vermögen verdoppelte sich bei dieser Wertentwicklung etwa alle 8 Jahre.

Die beliebtesten Broker Apps im Überblick

Das Bild zeigt ein Smartphone, auf dem in einer Broker-App gerade die aktuellen Börsenkurse angezeigt werden.

Um an Finanzmärkten zu agieren, wird längst kein fester Heim-PC oder Laptop benötigt. Im 21. Jahrhundert können Trader über eine Broker-App (Trading Apps) standortunabhängig handeln. Das geht zudem wann und wo sie wollen, sofern der Markt geöffnet ist. Mit einer Trading-App können Fiat-Währungen, Kryptowährungen, Aktien und andere Vermögenswerte gehandelt werden. Einige dieser Apps bieten zudem seitens des Brokers kleine Extras, die für eine bestimmte Trader-Gruppe besonders interessant sind. Der Beitrag stellt drei der besten Broker Apps in einer kurzen Zusammenfassungen vor.

Dividendenstudie: Rekordausschüttung der 137 Dax-Unternehmen

Cover der FOM-Dividendenstudie 2017

Dividendenrekord - Die deutschen Börsenfirmen schütten im Jahr 2017 gut 46 Milliarden Euro an ihre Aktionärinnen und Aktionäre aus. Das sind neun Prozent mehr Dividenden als im Vorjahr 2016 und der höchste Wert seit dem Jahr 2008. Insgesamt zahlen 137 von den 160 in DAX, MDAX, TecDAX und SDAX vertretenen Unternehmen eine Dividende. Mehr als je zuvor.

Chatbots für Broker

Trading: Chatbots für Broker

Wie kann ein Conversational-User-Interface mit KI-Funktionalität die Ansprache, Konvertierung und Aktivierung von Tradern unterstützen? Evgeny Sorokin ist Leiter der R&D-Abteilung bei Devexperts, einem Entwickler von Handelsplattformen und Finanzmarktdaten-Lösungen. Er gibt einen Überblick über die Möglichkeiten, die Chatbots als neuer Kommunikationskanal bieten.

Die Mittelschicht in Deutschland ist stabil: Rund 40 Millionen Menschen zählen dazu

Knapp 48 Prozent der deutschen Bevölkerung zählt zur Mittelschicht – das sind rund 40 Millionen Menschen. Zur Mittelschicht zählen Alleinstehende mit durchschnittlichem Netto-Einkommen von 1.760 Euro pro Monat und Paare mit Kindern unter 14 Jahren von 3.690 Euro Einkommen. Wer 80 bis 150 Prozent davon zur Verfügung hat, zählt laut IW-Studie „Die Mittelschicht in Deutschland – vielschichtig und stabil“ zu dieser Kategorie.

Investment-Barometer: Eigenheim, betriebliche Altersvorsorge und Gold attraktivste Geldanlagen

Beliebte Geldanlagen in Deutschland

Das Sparbuch sowie Tagesgeld- und Festgeldkonten bleiben nach wie vor die bewährte Geldanlage bei den deutschen Sparern. Aus dem Investment-Barometer des GfK Vereins geht auch hervor, dass viele daran denken, ihr Erspartes in Immobilien, betriebliche Altersvorsorge und Gold zu investieren. Aktien und Fonds gewinnen langsam ebenfalls an Attraktivität.

Leitindex: Wie gut eignet sich der DAX als Gradmesser für die deutsche Wirtschaft?

Das Foto zeigt ein Kurs-Chart vom Deutschen Aktienindex DAX.

Der DAX ist der größte deutsche Aktienindex und gilt für viele Investoren, Unternehmen und Analysten als wichtiger Gradmesser für den Zustand der deutschen Wirtschaft. Bereits seit dem 1. Juli 1988 existiert der deutsche Leitindex - doch hat der DAX wirklich Signalwirkung für die gesamte Bundesrepublik? Eine Antwort auf diese Frage zeigt, ob der DAX seine Bedeutung zurecht verdient.

Private Altersvorsorge: Rentenlücke mit Aktien schließen

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

„Altersvorsorge in Deutschland – Ohne Aktien geht es nicht“: Das ist das Ergebnis der Studie „Lebensstandard im Alter sichern – Rentenlücke mit Aktien schließen“. Die Studie zeigt langfristige Renditevorteile von Aktien für die private Altersvorsorge und zeigt an Länder-Beispielen, wie ihre Systeme der Altersvorsorge mithilfe von Aktien erfolgsversprechend sind.

Die besten Geldanlagen 2017: Toprenditen mit Aktien

Aktienbesitzer konnten sich 2017 über Toprenditen freuen. Wer am ersten Handelstag 2017 deutsche Standardaktien aus den DAX-Werten kaufte, konnte am Ende des ersten Handelstages 2018 eine Rendite aus Kursgewinnen und Dividenden von etwa elf Prozent verbuchen. Die Zinsen lagen im Jahr 2017 dagegen lediglich im Promille-Bereich.

Geldanlage: Zehn Aktien-Tipps für Anleger

Börsenteil der Tageszeitung mit Zinssätzen und Aktienkursen.

Schock für Sparer: EZB-Chef Draghi hat die Zinsen abgeschafft. Das Sparen mit Tagesgeld, Festgeld oder Sparbuch lohnt sich aktuell nicht mehr. Wer risikobereit ist, sollte seine Geldanlagen in Aktien investieren. Das berichtet der Bundesverband deutscher Banken und gibt zehn wertvolle Aktien-Tipps für Anleger.

Rekord-Zinstief: EZB-Chef senkt Leitzins erstmals auf null

ZEB-Leitzins von null - Ein goldenes Sparschwein mit einer 0-Cent-Münze.

"Money for nothing" - Die Europäische Zentralbank (EZB) senkt den Leitzins auf null. EZB-Präsident Mario Draghi kündigte zudem an, den Strafzins für Einlagen von Banken bei der EZB auf 0,4 Prozent zu erhöhen. Ausserdem will die EZB mehr Langfristkredite für Banken auflegen, den monatlichen Ankauf von Anleihen ab April von 60 auf 80 Milliarden Euro ausweiten und zukünftig auch Unternehmensanleihen ankaufen. Der EZB-Chef stellte weiter klar, dass dauerhaft mit sehr niedrigen Zinsen zu rechnen ist.

Was war die beste Geldanlage in 2015?

Börsenteil der Tageszeitung mit Zinssätzen und Aktienkursen.

Aktienbesitzer konnten sich 2015 erneut über einen deutlichen Wertzuwachs freuen. Der Börseneinbruch zum Jahresbeginn bescherte Aktienanlegern kräftige Kursverluste. Längerfristig können Aktiensparer dennoch auf vergleichsweise gute Renditen blicken. Wer am ersten Handelstag 2015 deutsche Standardaktien aus den DAX-Werten kaufte, konnte am Ende des ersten Handelstages 2016 trotz des Kursrutsches im Schnitt eine Rendite aus Kursgewinnen und Dividenden von etwa fünf Prozent verbuchen.

Antworten auf 2x Daily Long WTI Crude Oil Hilfe!

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 19 Beiträge

Diskussionen zu ETF

25 Kommentare

Investmentstrategie

WiWi Gast

Ich habe ein ausschüttendes Weltportfolio mit ca. 2,5% Ausschüttungsrendite. Die Ausschüttungen kommen monatlich. Momentan sind da ...

Weitere Themen aus Aktien & Geldanlage