DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Aktien & GeldanlageAktien

Eure Aktienpicks

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 19.02.2020:

So lange, wie ein Aufwärtstrend (GD 200) besteht, lohnt es sich immer, investiert zu sein.

Da bist du ja wieder, ich dachte schon es wäre etwas passiert.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Wollte bei Gelgenheit mal ein paar US-Banken shorten aufgrund des abnehmenden Zinsdifferenzials aktiv und passiv, nun ja auch in den USA (quasi das was alle europäischen Insititute seit Jahren durchmachen). Glaube die Auswirkungen unterschätzt der Markt derzeit noch systematisch.

Weiß jmd., welche der US-Banken da besonders anfällig ist? (ergo viel Retail- und Corporate-Geschäft) BoA?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Powercell. Seit der Kurs 16€ drin

Anschluss im Japan, Abschluss in Italien...Bosch in Hintergrund

Stark.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Die BVB-Aktie ist mein Favourite. Großartige Transferpolitik und Ausbildung in der Jugend!

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Und jetzt Leute?

Die Aktien gehen runter. Verkauft ihr?

Ein Tag zuvor noch +10% übers Gesangdepot, nächster Morgen ganzes Plus weg

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 25.02.2020:

Und jetzt Leute?

Die Aktien gehen runter. Verkauft ihr?

Ein Tag zuvor noch +10% übers Gesangdepot, nächster Morgen ganzes Plus weg

Das ist mal wieder eine Frage eines Ahnungslosen.....was ist dein Horizont? Trader? Altersvorsorge mit 40 Jahren Restsparzeit? Oder 10 Jahre?
Generell wird man an solchen Tagen nicht nervös, wenn der Markt mal 5pp über 2 Tage von den Höchstständen abgibt...Gehts noch etwa 10pp runter gibts schon wieder gute Einstiegschancen bei einzelnen Aktien...

Dem Langfristanleger und konstanten Anleger ist’s egal; er spart kontinuierlich und sieht in der Langfristbetrachtung diese Vola nicht.
Der mittelfristige Anleger wartet auf ne günstige Einstiegsgelegenheit und freut sich daher über einen 10pp Kursrückgang.
Der Trader hedged die Position ab und kauft dann, wenn das Momentum dreht. Dafür musst du aber 12h vor dem Bildschirm sitzen

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 25.02.2020:

Und jetzt Leute?

Die Aktien gehen runter. Verkauft ihr?

Ein Tag zuvor noch +10% übers Gesangdepot, nächster Morgen ganzes Plus weg

Ich hab verkauft (Hatte allerdings „nur“ 15k EUR im Depot). Mir sind die Risiken durch das Coronavirus zu hoch. Der Großteil der chinesischen Wirtschaft besteht aus KMUs die maximal 2-3 Monate Produktionsstillstand überleben ohne pleite zu gehen. Die CCP wirkt dem ganzen zwar mit lockerer Kreditvergabe durch Banken entgegen, was wiederum mittelfristig das Bankensystem in noch stärkere Schieflage bringt. Und falls China (teilweise) kippt wird es hässlich.

Bis sich die Lage beruhigt hat schaue ich mir das lieber von der Seitenlinie an.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Ich habe vorgestern meine europäischen Titel (u.a. DAX ETF abgestoßen). Das war schon längst überfällig. Europa hinkt einfach hinterher und ich habe die damals (>5 Jahre) eher aufgrund von Home Bias mit in meine Raten genommen. Darüber hinaus habe ich am Montag den DAX und den DOW geshortet. Die Indizes haben trotz schlechter Vorzeichen schon länger ihre Hochs verteidigt. Daher bei 13400 DAX Turbo Zertifikat mit 25er Hebel gegönnt. War mal wieder seit längerem eine wirklich kurzfristige Zertifikate-Aktion, halte mich ansonsten von sowas fern. Dient auch eher dazu, meinen ETF Kern etwas zu hedgen.. war am Ende trotzdem hoch spekulativ/Glücksspiel.

Ansonsten fahre ich ganz entspannt Core-Satellite... Hauptteil liegt in paar ETFs und den Rest streue ich zu 50% auf kurz-mittelfristige Aktienpicks (spekulativ) und zu 50% auf langfristig-orientierte Aktienpicks (klassisch Value Investing).

Mein persönlich bester Pick: Cronos Group. Einstand bei 1,30 Dollar und verkauft bei 20,82 Dollar nach knapp 2 Jahren.. Einsatz war eine kleine vierstellige Summe. So etwas wird mir wohl nie wieder gelingen und es ist schon sehr interessant, da man im Nachhinein neben der Freude auch darüber nachdenkt, warum man nicht mehr investiert hat...

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Das hat nichts mit Core Satelite zutun.

WiWi Gast schrieb am 26.02.2020:

Ich habe vorgestern meine europäischen Titel (u.a. DAX ETF abgestoßen). Das war schon längst überfällig. Europa hinkt einfach hinterher und ich habe die damals (>5 Jahre) eher aufgrund von Home Bias mit in meine Raten genommen. Darüber hinaus habe ich am Montag den DAX und den DOW geshortet. Die Indizes haben trotz schlechter Vorzeichen schon länger ihre Hochs verteidigt. Daher bei 13400 DAX Turbo Zertifikat mit 25er Hebel gegönnt. War mal wieder seit längerem eine wirklich kurzfristige Zertifikate-Aktion, halte mich ansonsten von sowas fern. Dient auch eher dazu, meinen ETF Kern etwas zu hedgen.. war am Ende trotzdem hoch spekulativ/Glücksspiel.

Ansonsten fahre ich ganz entspannt Core-Satellite... Hauptteil liegt in paar ETFs und den Rest streue ich zu 50% auf kurz-mittelfristige Aktienpicks (spekulativ) und zu 50% auf langfristig-orientierte Aktienpicks (klassisch Value Investing).

Mein persönlich bester Pick: Cronos Group. Einstand bei 1,30 Dollar und verkauft bei 20,82 Dollar nach knapp 2 Jahren.. Einsatz war eine kleine vierstellige Summe. So etwas wird mir wohl nie wieder gelingen und es ist schon sehr interessant, da man im Nachhinein neben der Freude auch darüber nachdenkt, warum man nicht mehr investiert hat...

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Und wie kommst du auf deinen Einzeiler?

Vielleicht nochmal belesen? Entsprechende Literatur ist via google schnell gefunden. Der Core muss lediglich breit genug diversifiziert sein ("Diversified core investment").

Meine Satelliten machen einen Anteil von 5% bis maximal 20% aus. (Bei 20% könnte man dann den Ansatz in Frage stellen, davon war aber nicht die Rede). Ich streue lediglich innerhalb der Satelliten nach o.g. 50/50, ist trotzdem alles um einiges risikoreicher als der Core und sorgt halt für zus. Return.

Autsch. Aber Hauptsache, man gibt seinen unqualifizierten Senf dazu und stellt halt aus Prinzip in Frage. Ab ins WG-Zimmer und lernen!

WiWi Gast schrieb am 26.02.2020:

Das hat nichts mit Core Satelite zutun.

Ich habe vorgestern meine europäischen Titel (u.a. DAX ETF abgestoßen). Das war schon längst überfällig. Europa hinkt einfach hinterher und ich habe die damals (>5 Jahre) eher aufgrund von Home Bias mit in meine Raten genommen. Darüber hinaus habe ich am Montag den DAX und den DOW geshortet. Die Indizes haben trotz schlechter Vorzeichen schon länger ihre Hochs verteidigt. Daher bei 13400 DAX Turbo Zertifikat mit 25er Hebel gegönnt. War mal wieder seit längerem eine wirklich kurzfristige Zertifikate-Aktion, halte mich ansonsten von sowas fern. Dient auch eher dazu, meinen ETF Kern etwas zu hedgen.. war am Ende trotzdem hoch spekulativ/Glücksspiel.

Ansonsten fahre ich ganz entspannt Core-Satellite... Hauptteil liegt in paar ETFs und den Rest streue ich zu 50% auf kurz-mittelfristige Aktienpicks (spekulativ) und zu 50% auf langfristig-orientierte Aktienpicks (klassisch Value Investing).

Mein persönlich bester Pick: Cronos Group. Einstand bei 1,30 Dollar und verkauft bei 20,82 Dollar nach knapp 2 Jahren.. Einsatz war eine kleine vierstellige Summe. So etwas wird mir wohl nie wieder gelingen und es ist schon sehr interessant, da man im Nachhinein neben der Freude auch darüber nachdenkt, warum man nicht mehr investiert hat...

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Am besten jetzt billig mit Zscaler eindecken

NASDAQ: ZS

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Heute ist doch mal wieder ein schönes Beispiel für einen volatilen Handelstag! :-)

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Leute!
Vorsicht, das kann noch extrem abwärts gehen. Stichworte: Aktienrückkäufe, kein Pulver mehr der Notenbanken, selbst Helikoptergeld hilft nicht der Nachfrage wenn kein Angebot da ist, negatives Eigenkapital sogar bei Unternehmen wie McDonalds und Starbucks (zB wegen besagten Aktienrückkäufen), Credit Crunch usw.

Man, die Lage ist extrem kniffelig gerade. Augen auf und selber Gedanken machen! Nicht wie die Lemminge im Internet einfach anderen folgen!

Aber wenn es euch interessiert eben hier meine persönliche Auswahl und sicher keine Anlageberatung!!!:

Ich bin short: S&P 500, Deutsche Bank, Starbucks

Antizyklisch Long: Paul Hartmann (geile Bilanz, gute Produkte in der jetzigen Krise), Media+Games (Meine Güte ist doch logisch das gerade jetzt die Handy Games gewinnen)

Aber hey: Das ist nur meine persönliche Meinung. Macht ihr bitte was ihr für richtig haltet.

Wir werden das am Ende sehen.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Da die aktuelle Krise eine veritable Rezession wird lohnen sich Käufe erst wieder, wenn große Indizes wie der amerikanische Dow Jones Index und der S&P 500 auf die Hälfte des vorausgegangenen Höchstandes gesunken sind, also ca. 15.000 Punkte beim Dow Jones Index und 1.600 Punkte beim S&P 500.

Oder die amerikanischen Wertpapierkredite bzw. Finra Margin Debt auf die Hälfte des bisherigen Höchststandes gesunken sind, dieser war US$ 670 Mrd. im Mai 2018.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 22.03.2020:

Leute!
Vorsicht, das kann noch extrem abwärts gehen. Stichworte: Aktienrückkäufe, kein Pulver mehr der Notenbanken, selbst Helikoptergeld hilft nicht der Nachfrage wenn kein Angebot da ist, negatives Eigenkapital sogar bei Unternehmen wie McDonalds und Starbucks (zB wegen besagten Aktienrückkäufen), Credit Crunch usw.

Man, die Lage ist extrem kniffelig gerade. Augen auf und selber Gedanken machen! Nicht wie die Lemminge im Internet einfach anderen folgen!

Aber wenn es euch interessiert eben hier meine persönliche Auswahl und sicher keine Anlageberatung!!!:

Ich bin short: S&P 500, Deutsche Bank, Starbucks

Antizyklisch Long: Paul Hartmann (geile Bilanz, gute Produkte in der jetzigen Krise), Media+Games (Meine Güte ist doch logisch das gerade jetzt die Handy Games gewinnen)

Aber hey: Das ist nur meine persönliche Meinung. Macht ihr bitte was ihr für richtig haltet.

Wir werden das am Ende sehen.

Wenns so einfach wäre, wärst du nicht hier.
Niemand kann nur irgendwas aktuell einschätzen. Du schon gar nicht, wie sonst auch jeder in diesem Forum.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

push

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

servus,

Ich gebe mal meinen Senf ab.

Derzeit erste Positionen von
Shell
AT&S (Österreich)
BASF
Allianz

Aufgebaut.

Geld was ich nicht brauche und 10-30 Jahre liegen lasse.
Bei weiteren Kursrutschen wird in gleichen kleineren Tranchen nachgekauft.

Sitze mit nem gesamt EK von 4.60 noch bei TUI moderat drin, die werden auch einige Jahre brauchen um sich zu erholen aber ich denke, dass in den nächsten 5-10 Jahren was gutes draus wird.

LG

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Alles in EHang. Mark my words

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Will mal kurz Updaten: (post vom 17.04):

BASF vorgestern verkauft (7% vordivi mitgenommen) und überlege, sie jetzt am Montag nochmal reinzulegen, wenn sie unter 44 fällt. Das war mein vorheriger Einstieg

Shell wird am Montag noch n bissle abgewartet, was das Wochenende so macht und dann nachgekauft.

Siemens wurde gestern zugekauft.

Sitze leider noch auf n paar WC für 115 EK, da überlege ich, nächste Woche den EK n bisschen zu drücken, will da aber noch n bisschen die Stimmung abwarten...

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Was denkt Ihr über Wirecard? Werden die sich zusammenraffen können?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 31.12.2019:

Bin bei Gazprom drin. KGV von ca. 4 und (zukünftig) 50% Gewinnausschüttung. Und vor allem hochprofitabel trotz niedrigem Gaspreis, Milliardeninvestitionen und Sanktionen. Da sind mir auch die unlauteren Maßnahmen der Amis egal.

Im März nochmal deutlich aufgestockt. Außerdem in Berkshire eingestiegen.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Gazprom tatsächlich auch aufm Zettel, will mir aber bei den Ölaktien noch n bisschen Zeit lassen.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

shell kürzt die dividente um 66 % bin Gott sei dank bei 16,5 raus jetzt gehts runter

Gazprom keine Ahnung wie sicher deren Dividende ist

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 01.05.2020:

Was denkt Ihr über Wirecard? Werden die sich zusammenraffen können?

Höchstwahrscheinlich schon, es ging um den Abschluss 2016, der ist eh water under the bridge und die Zukunft sieht bombastisch aus. Mittelfristiges Kursziel: 146

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 01.05.2020:

Bin bei Gazprom drin. KGV von ca. 4 und (zukünftig) 50% Gewinnausschüttung. Und vor allem hochprofitabel trotz niedrigem Gaspreis, Milliardeninvestitionen und Sanktionen. Da sind mir auch die unlauteren Maßnahmen der Amis egal.

Im März nochmal deutlich aufgestockt. Außerdem in Berkshire eingestiegen.

Heute sehr interessante Informationen!
Berkshire hat im März verkauft und nichts gekauft! Cash bestand erhöht sich auf 132 Milliarden Dollar. Apple wurde im Vergleich zu Dezember um 14% verringert.

Warren hat die Kurse im März wohl nicht als "Schnäppchen" gesehen. Er hat die cash quote sogar noch erhöht!!

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Finde Gazprom durschnittlich bis interessant. Keine regelmäßig steigenden Gewinne, tendenziell steigende Verbindlichkeiten auf aktuell jedoch soliden Niveau, fast ca. 8 % Dividendenrendite (Sehr fraglich ob die beigehalten werden kann, halte ich für nicht wahrscheinlich, fraglich ob die überhaupt einen Gewinn dieses Jahr ausschütten, falls ja wohl eher auf Pump), sehr Marktpreisabhängig (wie alle Ölfirmen). Für mich tendenziell eine Wette auf steigende Ölpreise + Politische Risiken. Aktuell würde ich da nicht reingehen. Interessanter von der Bilanz finde ich Chevron.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

was findet ihr ein besserer Buy: Chevron oder Exxon Mobil?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Shell

WiWi Gast schrieb am 02.05.2020:

was findet ihr ein besserer Buy: Chevron oder Exxon Mobil?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 02.05.2020:

Finde Gazprom durschnittlich bis interessant. Keine regelmäßig steigenden Gewinne, tendenziell steigende Verbindlichkeiten auf aktuell jedoch soliden Niveau, fast ca. 8 % Dividendenrendite (Sehr fraglich ob die beigehalten werden kann, halte ich für nicht wahrscheinlich, fraglich ob die überhaupt einen Gewinn dieses Jahr ausschütten, falls ja wohl eher auf Pump), sehr Marktpreisabhängig (wie alle Ölfirmen). Für mich tendenziell eine Wette auf steigende Ölpreise + Politische Risiken. Aktuell würde ich da nicht reingehen. Interessanter von der Bilanz finde ich Chevron.

Erstmal ist Gazprom zwar vom Ölpreis teilweise mit abhängig aber in erster ein Gaslieferant. Typischerweise laufen Gasverträge über Jahr(zehnt)e, daher sind die Gewinne auch nicht steigend.
Wieso die Verbindlichkeiten steigen, dürfte eigentlich jedem halbwegs politisch interessierten Menschen klar sein. Diverse Pipeline-Projekte wurden im letzten Jahr fertig gestellt, mit NS2 steht das größte auch prinzipiell vor Abschluss und wird nur von dem Amis aufgehalten. Da die großen Investitionen jetzt aber hinter uns liegen, wird auch die Ausschüttungsquote zunehmend erhöht, ich bin daher zuversichtlich dass es keine Kürzung in diesem Jahr gibt.

Bitte zumindest etwas Hintergrundwissen einholen bevor hier Einschätzungen abgegeben werden.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 02.05.2020:

was findet ihr ein besserer Buy: Chevron oder Exxon Mobil?

chevrolet

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Ihr scheint ja hier in Öl sehr interessiert zu sein. Dann werfe ich mal meinen Liebling rein: Lukoil

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 02.05.2020:

Bin bei Gazprom drin. KGV von ca. 4 und (zukünftig) 50% Gewinnausschüttung. Und vor allem hochprofitabel trotz niedrigem Gaspreis, Milliardeninvestitionen und Sanktionen. Da sind mir auch die unlauteren Maßnahmen der Amis egal.

Im März nochmal deutlich aufgestockt. Außerdem in Berkshire eingestiegen.

Heute sehr interessante Informationen!
Berkshire hat im März verkauft und nichts gekauft! Cash bestand erhöht sich auf 132 Milliarden Dollar. Apple wurde im Vergleich zu Dezember um 14% verringert.

Warren hat die Kurse im März wohl nicht als "Schnäppchen" gesehen. Er hat die cash quote sogar noch erhöht!!

Hab ich auch gelesen. Das Orakel von Omaha geht wohl von weiteren starken Abstürzen aus. Was meint ihr: Wird er Recht behalten?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Bilanziell ganz klar Chevron. Mach doch mal einen Vergleich. Exxon hat wirklich viele Fehlentscheidungen in den letzten Jahren getroffen.

WiWi Gast schrieb am 02.05.2020:

was findet ihr ein besserer Buy: Chevron oder Exxon Mobil?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Was ist mit Occidental Petroleum?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Denkt ihr Sartorius oder Cancom sind jetzt noch kaufenswert?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Cancom mMn. immer kaufenswert!

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Cancom? Bei einem KGV jenseits von Gut und Böse.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 03.09.2018:

Wirecard. Aber da bist Du schon 3 Jahre zu spät.

Fintech Group hat noch Potenzial.

WiWi Gast schrieb am 02.09.2018:

Hallo,

viele von euch werden bestimmt in Aktien investieren. Habt ihr zur Zeit irgendwelche Tipps - egal zu welcher Anlagestrategie - die ihr vielleicht mit mir teilen könntet?

Bin aktuell dabei mein Portfolio zusammen zu stellen und würde gern einige Anregungen hören, um mir davon selbst noch genauer ein Bild machen zu können.

Danke!

Wollte mich mal bedanken. Bin durch deinen Post auf die Fintech Group (mittlerweile Flatex AG) aufmerksam geworden und habe dann investiert. Mittlerweile 130% plus.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 15.06.2020:

WiWi Gast schrieb am 03.09.2018:

Wirecard. Aber da bist Du schon 3 Jahre zu spät.

Fintech Group hat noch Potenzial.

WiWi Gast schrieb am 02.09.2018:

Hallo,

viele von euch werden bestimmt in Aktien investieren. Habt ihr zur Zeit irgendwelche Tipps - egal zu welcher Anlagestrategie - die ihr vielleicht mit mir teilen könntet?

Bin aktuell dabei mein Portfolio zusammen zu stellen und würde gern einige Anregungen hören, um mir davon selbst noch genauer ein Bild machen zu können.

Danke!

Wollte mich mal bedanken. Bin durch deinen Post auf die Fintech Group (mittlerweile Flatex AG) aufmerksam geworden und habe dann investiert. Mittlerweile 130% plus.

Jo, und wie viel hast du damals investiert? Und wie groß ist dein Depot, bzw. wie viel Anteil an der Gesamtrendite macht diese eine Aktie? Richtiges Bild Niveau hier.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 15.06.2020:

WiWi Gast schrieb am 15.06.2020:

WiWi Gast schrieb am 03.09.2018:

Wirecard. Aber da bist Du schon 3 Jahre zu spät.

Fintech Group hat noch Potenzial.

WiWi Gast schrieb am 02.09.2018:

Hallo,

viele von euch werden bestimmt in Aktien investieren. Habt ihr zur Zeit irgendwelche Tipps - egal zu welcher Anlagestrategie - die ihr vielleicht mit mir teilen könntet?

Bin aktuell dabei mein Portfolio zusammen zu stellen und würde gern einige Anregungen hören, um mir davon selbst noch genauer ein Bild machen zu können.

Danke!

Wollte mich mal bedanken. Bin durch deinen Post auf die Fintech Group (mittlerweile Flatex AG) aufmerksam geworden und habe dann investiert. Mittlerweile 130% plus.

Jo, und wie viel hast du damals investiert? Und wie groß ist dein Depot, bzw. wie viel Anteil an der Gesamtrendite macht diese eine Aktie? Richtiges Bild Niveau hier.

nicht der VP aber: wenn Bild Niveau; dann nur von dir - lol.

was tut das zur Sache? Der VP hat einen Wert aus dem Forum übernommen, den er sonst nicht in sein Portfolio aufgenommen hätte, und der lief sehr gut.

was spielt das für eine Rolle ob er 10 oder 20 Aktien im Portfolio hat oder ob sein Portfolio 10k oder 100k misst? Er hat durch einen Tipp hier im Forum eine wahnsinnige Rendite geholt, die er sonst nicht gehabt hätte

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Ich schmeiße mal als Zockposi n evtl tenbagger in die Runde ( selber bin ich "nur" mit 2k drin EK bei 0.72 €).

Aston Martin Lagonda.

Britische alte Edelschmiede mit den falschen Produkten und Brexitangst.
Ipo nicht geglückt und an der Überbewertung zerbrochen. Im Rahmen der Krise auf 0.3x abgestürzt und mittlerweile auf 0.75-0.80 Range erholt (in der Bullenphase auch schon bei ü 1€)

Hat neue Kapitalgeber (Stroll und n großes Konsorzium um ihn), AM DBX (Lambo Urus verschnitt in gleicher Preisklasse (>200k) vorgestellt und gute Bestellzahlen (Zielgruppe ausschließlich reiche Unternehmer,Erben, Familien und Sammler).

Dazu startet man nächstes Jahr auch ab 2020 in der Formel1 (dieses Jahr aber noch unter altem Namen) aber ab 2021 auch unter dem Namen Aston Martin.

Sehe dort mittelfristig einen Kurs jenseits der 1€, wenn die Verkäufe anschlagen.

Keine Kaufempfehlung, nur meine Meinung

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 15.06.2020:

WiWi Gast schrieb am 15.06.2020:

WiWi Gast schrieb am 15.06.2020:

WiWi Gast schrieb am 03.09.2018:

Wirecard. Aber da bist Du schon 3 Jahre zu spät.

Fintech Group hat noch Potenzial.

WiWi Gast schrieb am 02.09.2018:

Hallo,

viele von euch werden bestimmt in Aktien investieren. Habt ihr zur Zeit irgendwelche Tipps - egal zu welcher Anlagestrategie - die ihr vielleicht mit mir teilen könntet?

Bin aktuell dabei mein Portfolio zusammen zu stellen und würde gern einige Anregungen hören, um mir davon selbst noch genauer ein Bild machen zu können.

Danke!

Wollte mich mal bedanken. Bin durch deinen Post auf die Fintech Group (mittlerweile Flatex AG) aufmerksam geworden und habe dann investiert. Mittlerweile 130% plus.

Jo, und wie viel hast du damals investiert? Und wie groß ist dein Depot, bzw. wie viel Anteil an der Gesamtrendite macht diese eine Aktie? Richtiges Bild Niveau hier.

nicht der VP aber: wenn Bild Niveau; dann nur von dir - lol.

was tut das zur Sache? Der VP hat einen Wert aus dem Forum übernommen, den er sonst nicht in sein Portfolio aufgenommen hätte, und der lief sehr gut.

was spielt das für eine Rolle ob er 10 oder 20 Aktien im Portfolio hat oder ob sein Portfolio 10k oder 100k misst? Er hat durch einen Tipp hier im Forum eine wahnsinnige Rendite geholt, die er sonst nicht gehabt hätte

Naja die Anzahl macht schon einen Unterschied.

Ob ich nun 200% mit einer Amazon gemacht habe oder aber 200% mit 100 Nel Aktien

Szenario ausgehend beispielsweise von vor 1 Jahr. In diesem Beispiel sogar zum Nachteil der 100 Nel Aktien.

130% Rendite ist nice aber 130% von 10€ sind einfach nur 13€ Gewinn. Kann man sich natürlich auch freuen

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 15.06.2020:

Wirecard. Aber da bist Du schon 3 Jahre zu spät.

Fintech Group hat noch Potenzial.

WiWi Gast schrieb am 02.09.2018:

Hallo,

viele von euch werden bestimmt in Aktien investieren. Habt ihr zur Zeit irgendwelche Tipps - egal zu welcher Anlagestrategie - die ihr vielleicht mit mir teilen könntet?

Bin aktuell dabei mein Portfolio zusammen zu stellen und würde gern einige Anregungen hören, um mir davon selbst noch genauer ein Bild machen zu können.

Danke!

Wollte mich mal bedanken. Bin durch deinen Post auf die Fintech Group (mittlerweile Flatex AG) aufmerksam geworden und habe dann investiert. Mittlerweile 130% plus.

Jo, und wie viel hast du damals investiert? Und wie groß ist dein Depot, bzw. wie viel Anteil an der Gesamtrendite macht diese eine Aktie? Richtiges Bild Niveau hier.

nicht der VP aber: wenn Bild Niveau; dann nur von dir - lol.

was tut das zur Sache? Der VP hat einen Wert aus dem Forum übernommen, den er sonst nicht in sein Portfolio aufgenommen hätte, und der lief sehr gut.

was spielt das für eine Rolle ob er 10 oder 20 Aktien im Portfolio hat oder ob sein Portfolio 10k oder 100k misst? Er hat durch einen Tipp hier im Forum eine wahnsinnige Rendite geholt, die er sonst nicht gehabt hätte

Naja die Anzahl macht schon einen Unterschied.

Ob ich nun 200% mit einer Amazon gemacht habe oder aber 200% mit 100 Nel Aktien

Szenario ausgehend beispielsweise von vor 1 Jahr. In diesem Beispiel sogar zum Nachteil der 100 Nel Aktien.

130% Rendite ist nice aber 130% von 10€ sind einfach nur 13€ Gewinn. Kann man sich natürlich auch freuen

Junge, Junge, Junge...
Es gibt immer jemanden der hat Total mehr. Deswegen sprechen wir ja in Prozent, um vergleichen zu können. Manchmal sind Foren wirklich anstrengend.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 15.06.2020:

WiWi Gast schrieb am 15.06.2020:

WiWi Gast schrieb am 15.06.2020:

WiWi Gast schrieb am 15.06.2020:

WiWi Gast schrieb am 03.09.2018:

Wirecard. Aber da bist Du schon 3 Jahre zu spät.

Fintech Group hat noch Potenzial.

WiWi Gast schrieb am 02.09.2018:

Hallo,

viele von euch werden bestimmt in Aktien investieren. Habt ihr zur Zeit irgendwelche Tipps - egal zu welcher Anlagestrategie - die ihr vielleicht mit mir teilen könntet?

Bin aktuell dabei mein Portfolio zusammen zu stellen und würde gern einige Anregungen hören, um mir davon selbst noch genauer ein Bild machen zu können.

Danke!

Wollte mich mal bedanken. Bin durch deinen Post auf die Fintech Group (mittlerweile Flatex AG) aufmerksam geworden und habe dann investiert. Mittlerweile 130% plus.

Jo, und wie viel hast du damals investiert? Und wie groß ist dein Depot, bzw. wie viel Anteil an der Gesamtrendite macht diese eine Aktie? Richtiges Bild Niveau hier.

nicht der VP aber: wenn Bild Niveau; dann nur von dir - lol.

was tut das zur Sache? Der VP hat einen Wert aus dem Forum übernommen, den er sonst nicht in sein Portfolio aufgenommen hätte, und der lief sehr gut.

was spielt das für eine Rolle ob er 10 oder 20 Aktien im Portfolio hat oder ob sein Portfolio 10k oder 100k misst? Er hat durch einen Tipp hier im Forum eine wahnsinnige Rendite geholt, die er sonst nicht gehabt hätte

Naja die Anzahl macht schon einen Unterschied.

Ob ich nun 200% mit einer Amazon gemacht habe oder aber 200% mit 100 Nel Aktien

Szenario ausgehend beispielsweise von vor 1 Jahr. In diesem Beispiel sogar zum Nachteil der 100 Nel Aktien.

130% Rendite ist nice aber 130% von 10€ sind einfach nur 13€ Gewinn. Kann man sich natürlich auch freuen

Hatte damals mein Portfolio neu gestaltet mit 15 Werten - Flatex war eine davon. War in jeden Wert mit 3k investiert.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 16.06.2020:

Wirecard. Aber da bist Du schon 3 Jahre zu spät.

Fintech Group hat noch Potenzial.

WiWi Gast schrieb am 02.09.2018:

Hallo,

viele von euch werden bestimmt in Aktien investieren. Habt ihr zur Zeit irgendwelche Tipps - egal zu welcher Anlagestrategie - die ihr vielleicht mit mir teilen könntet?

Bin aktuell dabei mein Portfolio zusammen zu stellen und würde gern einige Anregungen hören, um mir davon selbst noch genauer ein Bild machen zu können.

Danke!

Wollte mich mal bedanken. Bin durch deinen Post auf die Fintech Group (mittlerweile Flatex AG) aufmerksam geworden und habe dann investiert. Mittlerweile 130% plus.

Jo, und wie viel hast du damals investiert? Und wie groß ist dein Depot, bzw. wie viel Anteil an der Gesamtrendite macht diese eine Aktie? Richtiges Bild Niveau hier.

nicht der VP aber: wenn Bild Niveau; dann nur von dir - lol.

was tut das zur Sache? Der VP hat einen Wert aus dem Forum übernommen, den er sonst nicht in sein Portfolio aufgenommen hätte, und der lief sehr gut.

was spielt das für eine Rolle ob er 10 oder 20 Aktien im Portfolio hat oder ob sein Portfolio 10k oder 100k misst? Er hat durch einen Tipp hier im Forum eine wahnsinnige Rendite geholt, die er sonst nicht gehabt hätte

Naja die Anzahl macht schon einen Unterschied.

Ob ich nun 200% mit einer Amazon gemacht habe oder aber 200% mit 100 Nel Aktien

Szenario ausgehend beispielsweise von vor 1 Jahr. In diesem Beispiel sogar zum Nachteil der 100 Nel Aktien.

130% Rendite ist nice aber 130% von 10€ sind einfach nur 13€ Gewinn. Kann man sich natürlich auch freuen

Hatte damals mein Portfolio neu gestaltet mit 15 Werten - Flatex war eine davon. War in jeden Wert mit 3k investiert.

Und das ist doch genau das, was ich angesprochen hatte. Klar haben absolut andere mehr aber es ging mir um das Verhältnis der Einzelaktie zum Gesamtdepot.
Flatex hat also wie die anderen gerade mal 6% ausgemacht. Da relativiert sich so eine Aussage direkt etwas.

Zudem verzerren solche Aussagen massiv das Bild, oder meinst du die ganzen Leute posten hier auch die wegen dem ganzen Schwachsinn hier im Forum Geld verloren haben?
Wenn jemand doch super überzeugt von der Aktie gewesen wäre, wäre doch mehr Gewichtung die sinnvolle Wahl gewesen. Wie ist denn deine Gesamtrendite vom Portfolio? Das ist doch das einzige was zählt. Die erwirtschaftete Rendite des gesamten Depots, seit start unter Berücksichtung aller Transaktionen und Kosten und das natürlich annualisiert und dann noch mit Angabe wie lange das Depot besteht. Alles andere ist Bild Niveau.

Aber bei solchen Angaben wird's dann ganz schnell dünn. Wie denn auch? Die Masse wird den Markt halt nicht schlagen. Statistik lässt grüßen und jetzt husch husch in die Online Vorlesung im 2. Semester damit man das ganze auch versteht.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 13.01.2020:

Wirecard kaufen kaufen kaufen

Danke für den Tipp. Habe voll investiert. Mal schauen wie es läuft.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Habe meine Tantieme (4k) 2009 in ein paar Apple-Aktien investiert. War bisher der einzige Aktienkauf meines Lebens. Habe da recht viel Glück gehabt, denn ich halte die Aktien immer noch. Es wird auch der einzige Aktienkauf meines Lebens bleiben.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 18.06.2020:

Wirecard kaufen kaufen kaufen

Danke für den Tipp. Habe voll investiert. Mal schauen wie es läuft.

Hoffentlich ist der Post Ironie...
Wenn du dein Geld mit aller Kraft loswerden willst, ich gebe dir gerne meine IBAN.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 21.06.2020:

Habe meine Tantieme (4k) 2009 in ein paar Apple-Aktien investiert. War bisher der einzige Aktienkauf meines Lebens. Habe da recht viel Glück gehabt, denn ich halte die Aktien immer noch. Es wird auch der einzige Aktienkauf meines Lebens bleiben.

Warum wird es der einzige Kauf bleiben?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 18.06.2020:

Wirecard kaufen kaufen kaufen

Danke für den Tipp. Habe voll investiert. Mal schauen wie es läuft.

Na wie geht's dir so?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

habe wirecard mit 7 fachen hebel geshorted

antworten
know-it-all

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 25.06.2020:

habe wirecard mit 7 fachen hebel geshorted

Na dann herzlichen Glückwunsch. Handel bei Tradegate läuft jetzt wieder - im Moment -75% Kursverlust :-)

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Goldjunge, 1 Stunde vor der insolvenz

WiWi Gast schrieb am 25.06.2020:

habe wirecard mit 7 fachen hebel geshorted

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Habe Wirecard bei EK 3,60€ heute für 5k nachgekauft.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Stark!

WiWi Gast schrieb am 25.06.2020:

Habe Wirecard bei EK 3,60€ heute für 5k nachgekauft.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Heißt das, dass er nun 7*75= 525% Plus gemacht hat?

Also bei 100 Euro Einsatz 525 Euro Gewinn?

know-it-all schrieb am 25.06.2020:

WiWi Gast schrieb am 25.06.2020:

habe wirecard mit 7 fachen hebel geshorted

Na dann herzlichen Glückwunsch. Handel bei Tradegate läuft jetzt wieder - im Moment -75% Kursverlust :-)

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Spitze, dann hast du direkt mal ein paar Hundert Euro Minus gemacht.

WiWi Gast schrieb am 25.06.2020:

Habe Wirecard bei EK 3,60€ heute für 5k nachgekauft.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 25.06.2020:

Spitze, dann hast du direkt mal ein paar Hundert Euro Minus gemacht.

Habe Wirecard bei EK 3,60€ heute für 5k nachgekauft.

Hab 10k bei 2,9 reingebuttert. Schlimmer gehts nicht mehr - Jede neue Meldung wird nun Hoffnung verbreiten :)

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Schlimmer geht immer. Ist halt wie Roulette spielen und reinste Zockerei, aber viel Erfolg.

WiWi Gast schrieb am 25.06.2020:

Spitze, dann hast du direkt mal ein paar Hundert Euro Minus gemacht.

Habe Wirecard bei EK 3,60€ heute für 5k nachgekauft.

Hab 10k bei 2,9 reingebuttert. Schlimmer gehts nicht mehr - Jede neue Meldung wird nun Hoffnung verbreiten :)

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 25.06.2020:

WiWi Gast schrieb am 25.06.2020:

Spitze, dann hast du direkt mal ein paar Hundert Euro Minus gemacht.

Habe Wirecard bei EK 3,60€ heute für 5k nachgekauft.

Hab 10k bei 2,9 reingebuttert. Schlimmer gehts nicht mehr - Jede neue Meldung wird nun Hoffnung verbreiten :)

Klingt klug durchdacht und schlüssig.
Aktien insolventer Unternehmen fallen nie unter 2,90€.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 25.06.2020:

WiWi Gast schrieb am 25.06.2020:

Spitze, dann hast du direkt mal ein paar Hundert Euro Minus gemacht.

Habe Wirecard bei EK 3,60€ heute für 5k nachgekauft.

Hab 10k bei 2,9 reingebuttert. Schlimmer gehts nicht mehr - Jede neue Meldung wird nun Hoffnung verbreiten :)

Das haben sich die Leute bei 30, 20 und 10 auch gedacht :) .

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 25.06.2020:

WiWi Gast schrieb am 25.06.2020:

Spitze, dann hast du direkt mal ein paar Hundert Euro Minus gemacht.

Habe Wirecard bei EK 3,60€ heute für 5k nachgekauft.

Hab 10k bei 2,9 reingebuttert. Schlimmer gehts nicht mehr - Jede neue Meldung wird nun Hoffnung verbreiten :)

Dass die ca. 2.5 Mrd. Fremdverbindlichkeiten vor den Aktien bedient werden, ist euch aber schon klar? Zum anderen kommen da Klagen im Wert von 5 Mrd., die auch vor den Aktien bedient werden. Die Aktie ist dementsprechend keinen Cent wert, macht bitte die Augen auf.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Es geht hier doch gar nicht um langfristige Investments... sondern einfach, dass in 2 Tagen vllt eine gute Meldung kommt und der Kurs daraufhin steigt.. Der Erwartungshorizont der Anleger liegt gerade bei 0! Was soll den jetzt noch passieren?

Eine gute Nachricht a la Geschäft läuft weiter . Investor steigt ein.. etc würde die Aktie auf ca 10€ pusten....
Bei Wirecard machen die Anleger eh beide Augen zu.. BAFIN anzeige vor 2 wochen.. aktie steigt um 5 %?? das hat nichts mher mit seriösem anlegen zutun , sondern jeder will was vom Kuchen abhaben und so ist das nun mal jetzt auch. Das Unternehmen ist tot, aber die Hoffnung stirbt zu letzt.

Ich persönlich glaube auch an einem Anstieg round about +50%
Haltet die Ohren steif und denkt daran was ich gesgat habe!

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 25.06.2020:

Spitze, dann hast du direkt mal ein paar Hundert Euro Minus gemacht.

Habe Wirecard bei EK 3,60€ heute für 5k nachgekauft.

Hab 10k bei 2,9 reingebuttert. Schlimmer gehts nicht mehr - Jede neue Meldung wird nun Hoffnung verbreiten :)

Hier kann ja jeder machen was er will,
aber ich halte solche Überlegungen mindestens für ziemlich gefährlich und eher nicht besonders schlau.

Der gegenteilige Denkfehler ist mE oft "Aktie X ist bereits so teuer und gut gelaufen, da geh ich lieber nicht mehr rein"

antworten
GOTTRealist

Eure Aktienpicks

Was haltet ihr von Bombardier Aktien? Das ist ein bekannter Name und sind zur Zeit sehr günstig. Günstiger geht es kaum?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Ich habe im Frühjahr 2006 für 3k Aktien der Priceline Group gekauft. Das war das Geld aus dem verkauf meines Autos.

Mit den Jahren stieg die Aktie ja immer weiter und ich bekam mitunter schon weiche Knie. Habe sie gehalten bis letztes Jahr im Frühjahr 2018 und im Schnitt für rund 1700€ je Aktie verkauft. Eingestiegen war ich mit durchschnittlich 22€.

antworten
GOTTRealist

Eure Aktienpicks

Der "Aktienpfarrer" bei ARD empfiehlt deutsche bank. Die sollen besonders günstig sein.

antworten
GOTTRealist

Eure Aktienpicks

Wirecard heute um 150% gestiegen. Mist. Hatte ich bei 1,59€ doch mit mindestens 1k einsteigen sollen....

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 29.06.2020:

Ich habe im Frühjahr 2006 für 3k Aktien der Priceline Group gekauft. Das war das Geld aus dem verkauf meines Autos.

Mit den Jahren stieg die Aktie ja immer weiter und ich bekam mitunter schon weiche Knie. Habe sie gehalten bis letztes Jahr im Frühjahr 2018 und im Schnitt für rund 1700€ je Aktie verkauft. Eingestiegen war ich mit durchschnittlich 22€.

und das noch Steuerfrei... meinen Glückwunsch.... 12 Jahre durchgezogen und nicht verkauft. Wer das durchzieht, hat das auch verdient.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

GOTTRealist schrieb am 28.06.2020:

Was haltet ihr von Bombardier Aktien? Das ist ein bekannter Name und sind zur Zeit sehr günstig. Günstiger geht es kaum?

Hast Du Dir die Verluste der vergangenen Jahre angesehen?

Zu den Hintergründen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bombardier

antworten
GOTTRealist

Eure Aktienpicks

Ist die Vergangenheit nicht unwichtig, was die Zukunft einer Aktie angeht?

WiWi Gast schrieb am 29.06.2020:

GOTTRealist schrieb am 28.06.2020:

Was haltet ihr von Bombardier Aktien? Das ist ein bekannter Name und sind zur Zeit sehr günstig. Günstiger geht es kaum?

Hast Du Dir die Verluste der vergangenen Jahre angesehen?

Zu den Hintergründen:
de.wikipedia.org/wiki/Bombardier

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

GOTTRealist schrieb am 29.06.2020:

Ist die Vergangenheit nicht unwichtig, was die Zukunft einer Aktie angeht?

Was für glückliche Flugzeuge soll Bombardier zukünftig noch bauen, wo selbst die Branchengrößen Boeing und Airbus tief in Problemen stecken?

Das Geschäft mit Schienenfahrzeugen wird verkauft, dadurch vielleicht ein Ausgleich des seit 2015 negativen Eigenkapitals ...

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

GOTTRealist schrieb am 29.06.2020:

Ist die Vergangenheit nicht unwichtig, was die Zukunft einer Aktie angeht?

Jein. Sie ist in der Tat nicht entscheidend für die Zukunft, aber ein erster Indikator darüber wie sich das Geschäftsfeld entwickelt, wie Management und Kunden reagieren und wie der Markt mit dem Unternehmen umspringt.

antworten
GOTTRealist

Eure Aktienpicks

Sie sind im Privatjet Geschäft. Die Kunden dort sind reicher und loyaler.

WiWi Gast schrieb am 29.06.2020:

GOTTRealist schrieb am 29.06.2020:

Ist die Vergangenheit nicht unwichtig, was die Zukunft einer Aktie angeht?

Was für glückliche Flugzeuge soll Bombardier zukünftig noch bauen, wo selbst die Branchengrößen Boeing und Airbus tief in Problemen stecken?

Das Geschäft mit Schienenfahrzeugen wird verkauft, dadurch vielleicht ein Ausgleich des seit 2015 negativen Eigenkapitals ...

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Dann schau Dir einmal die Kursentwicklung von Embraer an, welche überwiegend private Flugzeuge herstellen.

GOTTRealist schrieb am 30.06.2020:

Sie sind im Privatjet Geschäft. Die Kunden dort sind reicher und loyaler.

WiWi Gast schrieb am 29.06.2020:

GOTTRealist schrieb am 29.06.2020:

Ist die Vergangenheit nicht unwichtig, was die Zukunft einer Aktie angeht?

Was für glückliche Flugzeuge soll Bombardier zukünftig noch bauen, wo selbst die Branchengrößen Boeing und Airbus tief in Problemen stecken?

Das Geschäft mit Schienenfahrzeugen wird verkauft, dadurch vielleicht ein Ausgleich des seit 2015 negativen Eigenkapitals ...

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 29.06.2020:

und das noch Steuerfrei... meinen Glückwunsch.... 12 Jahre durchgezogen und nicht verkauft. Wer das durchzieht, hat das auch verdient.

Danke, wobei das dann schon auf einmal sehr viel Geld geworden ist. Und mir jeder aus dem Freundeskreis sagte, ich sollte die Aktien doch verkaufen.

Ich arbeite allerdings mittlerweile seit 14 Jahren (direkt nach dem Studium) im IT-Bereich. Ich würde mal schätzen, dass ich 2/3 meiner Arbeitszeit seit dem mit der Schnittstellentechnik für irgendwelche Vergleichsportale zu tun hatte.

Von daher war ich mir sicher, dass die Aktie in naher Zukunft noch steigen könnte. Das Geld war eigentlich ohne einen festen Zweck investiert worden. Da ich mir mit meiner Frau allerdings eine kleine Wohnung kaufen wollte habe ich die Aktien verkauft.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

GOTTRealist schrieb am 28.06.2020:

Was haltet ihr von Bombardier Aktien? Das ist ein bekannter Name und sind zur Zeit sehr günstig. Günstiger geht es kaum?

Machen wieder 0,1$ Verlust je Aktie im letzen Jahr, Flugsparte teilweise abgegeben, Zugsparte geht an Alstom.. toter Gaul.

antworten
GOTTRealist

Eure Aktienpicks

Wenn wirecard zum Spekulationspapier wird mit einer Steigerung von 160%, warum wird das mit Bombardier (oder anderen ehemals großen Aktien) nicht gemacht?

WiWi Gast schrieb am 30.06.2020:

GOTTRealist schrieb am 28.06.2020:

Was haltet ihr von Bombardier Aktien? Das ist ein bekannter Name und sind zur Zeit sehr günstig. Günstiger geht es kaum?

Machen wieder 0,1$ Verlust je Aktie im letzen Jahr, Flugsparte teilweise abgegeben, Zugsparte geht an Alstom.. toter Gaul.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

GOTTRealist schrieb am 30.06.2020:

Wenn wirecard zum Spekulationspapier wird mit einer Steigerung von 160%, warum wird das mit Bombardier (oder anderen ehemals großen Aktien) nicht gemacht?

WiWi Gast schrieb am 30.06.2020:

GOTTRealist schrieb am 28.06.2020:

Was haltet ihr von Bombardier Aktien? Das ist ein bekannter Name und sind zur Zeit sehr günstig. Günstiger geht es kaum?

Machen wieder 0,1$ Verlust je Aktie im letzen Jahr, Flugsparte teilweise abgegeben, Zugsparte geht an Alstom.. toter Gaul.

Meine Meinung: Weil wirecard schon vor dem Skandal einen unglaublichen Hype auch innerhalb der breiten Bevölkerungsmasse hatte. Viele Privatanleger (die leider jetzt ziemliche Verluste einstecken mussten) wollten auf den "Hype-Train" aufspringen wodurch die Aktie nur noch mehr und mehr polarisierte. Dazukommt natürlich noch das potentiell zukunftsfähige Geschäftsmodell: Digitalisierung, Finance --> Buzzwords die noch mehr die "Breite Masse" triggern. Und Breite Masse betrifft in diesemfall natürlich nicht ausschließlich Privatanleger sondern auch Große bzw. Institutionelle Investoren.

Bombardier ist aus meiner Sicht einfach viel zu unbekannt und unrelevant.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Weil ein schlecht laufendes Geschäftsmodell, das Verluste erwirtschaftet nicht vergleichbar ist mit einem Unternehmen, das von Bilanzbetrug betroffen ist.

GOTTRealist schrieb am 30.06.2020:

Wenn wirecard zum Spekulationspapier wird mit einer Steigerung von 160%, warum wird das mit Bombardier (oder anderen ehemals großen Aktien) nicht gemacht?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Vergleichbar war dies bei der Insolvenz der SolarWorld AG , wo die Aktie der im Mai 2017 insolvent gewordenen Gesellschaft danach noch Kurse bis EUR 2,00 erreichte.

Heute steht die Aktie von SolarWorld bei EUR 0,06, das könnte bei Wirecard in ein bis zwei Jahren ähnlich sein.

"Dead Cat Bouncing"

WiWi Gast schrieb am 30.06.2020:

Meine Meinung: Weil wirecard schon vor dem Skandal einen unglaublichen Hype auch innerhalb der breiten Bevölkerungsmasse hatte. Viele Privatanleger (die leider jetzt ziemliche Verluste einstecken mussten) wollten auf den "Hype-Train" aufspringen wodurch die Aktie nur noch mehr und mehr polarisierte. Dazukommt natürlich noch das potentiell zukunftsfähige Geschäftsmodell: Digitalisierung, Finance --> Buzzwords die noch mehr die "Breite Masse" triggern. Und Breite Masse betrifft in diesemfall natürlich nicht ausschließlich Privatanleger sondern auch Große bzw. Institutionelle Investoren.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 25.06.2020:

Spitze, dann hast du direkt mal ein paar Hundert Euro Minus gemacht.

Habe Wirecard bei EK 3,60€ heute für 5k nachgekauft.

Hab 10k bei 2,9 reingebuttert. Schlimmer gehts nicht mehr - Jede neue Meldung wird nun Hoffnung verbreiten :)

So... heute für 6 Verkauft, schöne 8k Gewinn (nach Steuern...) werden jetzt in ordentliche Aktien investiert :) Nicht schlecht für eine Woche.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

WiWi Gast schrieb am 30.06.2020:

Spitze, dann hast du direkt mal ein paar Hundert Euro Minus gemacht.

Habe Wirecard bei EK 3,60€ heute für 5k nachgekauft.

Hab 10k bei 2,9 reingebuttert. Schlimmer gehts nicht mehr - Jede neue Meldung wird nun Hoffnung verbreiten :)

So... heute für 6 Verkauft, schöne 8k Gewinn (nach Steuern...) werden jetzt in ordentliche Aktien investiert :) Nicht schlecht für eine Woche.

Glückwunsch, have leider den Korridor von 1-2€ verpasst.

Bei luckin Coffee war übrigens gleiches zu beobachten. 3-4 Wochen ging es täglich stark hoch und dann am Folgetag stark runter, das ganze wie erwähnt über ca. 3-4 Wochen

antworten
GOTTRealist

Eure Aktienpicks

Würdet ihr immer so vorgehen wollen eine Aktie für eine große Summe, z.b. 10k zu kaufen, wenn sie knapp über 1€ liegt und wenn die Aktie vorher innerhalb einer kurzen Zeitspanne um mehr als 90% abgestürzt ist?

WiWi Gast schrieb am 30.06.2020:

Spitze, dann hast du direkt mal ein paar Hundert Euro Minus gemacht.

Habe Wirecard bei EK 3,60€ heute für 5k nachgekauft.

Hab 10k bei 2,9 reingebuttert. Schlimmer gehts nicht mehr - Jede neue Meldung wird nun Hoffnung verbreiten :)

So... heute für 6 Verkauft, schöne 8k Gewinn (nach Steuern...) werden jetzt in ordentliche Aktien investiert :) Nicht schlecht für eine Woche.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Ja das haben wir damals schon in Physik so gelernt.

GOTTRealist schrieb am 01.07.2020:

Würdet ihr immer so vorgehen wollen eine Aktie für eine große Summe, z.b. 10k zu kaufen, wenn sie knapp über 1€ liegt und wenn die Aktie vorher innerhalb einer kurzen Zeitspanne um mehr als 90% abgestürzt ist?

WiWi Gast schrieb am 30.06.2020:

Spitze, dann hast du direkt mal ein paar Hundert Euro Minus gemacht.

Habe Wirecard bei EK 3,60€ heute für 5k nachgekauft.

Hab 10k bei 2,9 reingebuttert. Schlimmer gehts nicht mehr - Jede neue Meldung wird nun Hoffnung verbreiten :)

So... heute für 6 Verkauft, schöne 8k Gewinn (nach Steuern...) werden jetzt in ordentliche Aktien investiert :) Nicht schlecht für eine Woche.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

McPhy! Die sind im Gegensatz zu Nel sehr günstig und holen gerade mächtig auf

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

FAANG, Northern Data, Plug Power, Alteryx, McPhy, Accell Group

antworten
GOTTRealist

Eure Aktienpicks

Mcphy war ein guter tipp.

Gatekeeper system

WiWi Gast schrieb am 03.07.2020:

FAANG, Northern Data, Plug Power, Alteryx, McPhy, Accell Group

antworten
GOTTRealist

Eure Aktienpicks

Ist Amazon mittlerweile überbewertet? Würdet ihr sie noch kaufen?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Wie bewertest Du Aktien?
Viele machen das so, wie ich früher Briefmarken gesammelt habe, Angebot und Nachfrage eben.
Bei Amazon frage ich mich, was passiert, wenn die die Geschäftspolitik ändern und Geld verdienen wollen (also eine vernünftige Gewinnspanne haben wollen).

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

GOTTRealist schrieb am 08.07.2020:

Ist Amazon mittlerweile überbewertet? Würdet ihr sie noch kaufen?

Ich würde die erst einmal nicht mehr kaufen. Genau wie Apple.

antworten
GOTTRealist

Eure Aktienpicks

Twilio ist auch ein Geheimtipp. Die sind während der Pandemie stark gestiegen, weil die Unternehmen alles digital machen wollen. Werden auch nach der Pandemie steigen, da die Unternehmen, die jetzt aus Kostengründen den Wechsel nicht machen können (aber wollen), nach der Pandemie unbedingt machen möchten.

Und twilio ist derzeit führend. Und für jede Kommunikation, die die Unternehmen machen (Telefon, SMS, Email, usw.) Verdienen die etwas dabei. Die stellen sich für die Zukunft sehr gut auf

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks

Fiverr, DocuSign, Teva, TLG Immobilien

antworten

Artikel zu Aktien

Anzahl der Aktienanleger seit 2001 um 35 Prozent gesunken

Boerse, App, Aktien, Kurs, Kurse,

Die Zahl der Aktionäre und Besitzer von Aktienfondsanteilen ist im ersten Halbjahr 2011 um 136.000 gestiegen. Insgesamt waren 8,3 Mio. Anleger in Deutschland direkt oder indirekt in Aktien investiert. Gegenüber dem Höchststand im Jahr 2001 bedeutet die aktuelle Zahl jedoch einen Rückgang um rund 4,5 Mio. (35,3 Prozent).

Deutsche besitzen 27 Millionen Wertpapierdepots

Börsenteil der Tageszeitung mit Zinssätzen und Aktienkursen.

Etwa jeder dritte Deutsche verfügt über ein Wertpapierdepot. Rund 27 Millionen Depots besaßen die privaten Haushalte in Deutschland 2010. In diesen lagen Wertpapiere im Wert von 783 Milliarden Euro.

Natur-Aktien-Index (NAI) aus 30 sozial-ökologischen Unternehmen

Natur, Nachhaltigkeit,

Der Natur-Aktien-Index (NAI) umfasst 30 internationale Unternehmen, die nach besonders konsequenten Maßstäben als erfolgreiche Öko-Vorreiter ausgewählt werden. Der seit 1997 bestehende Index gilt als Orientierung für »grüne Geldanlagen«.

Soziale Schere bei Aktienanlagen öffnet sich

Im ersten Halbjahr 2010 lag die Zahl der Aktionäre und Aktienfondsbesitzer in Deutschland bei 8,6 Millionen und ist damit erneut leicht gesunken. Dies entspricht einer Aktionärsquote von 13,3 Prozent der deutschen Bevölkerung. Im Jahr 2009 besaßen noch 8,8 Millionen Anleger Aktien oder Aktienfondsanteile

Geldanlagen in Aktienfonds erfordern viel Geduld

Börsenteil der Tageszeitung mit Zinssätzen und Aktienkursen.

Die Anlageergebnisse von Investmentfonds-Sparplänen haben sich seit Jahresbeginn stetig verbessert. Dies trifft besonders für die Ergebnisse von Aktienfonds-Sparplänen zu.

Börsenkommentar: Zeichen der Ermüdung

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Börsen-Zeitung: Kommentar von Christopher Kalbhenn

Incentive-Studie: Klassische Aktienoptionspläne verlieren an Bedeutung

Gehaltsstudie Managergehälter Österreich

Die Wirtschaftskrise fördert den Trend zu einer stärker am langfristigen unternehmerischen Denken ausgerichteten Vergütungspolitik deutscher Aktiengesellschaften, wie eine aktuelle Studie der Managementberatung Kienbaum zeigt.

Voreiliger Optimismus an den Börsen

Auf einem Computer wird eine Börsentabelle  angezeigt.

Börsen-Zeitung: Kommentar von Dieter Kuckelkorn zu den Finanzmärkten

Krise? Welche Krise? - Rally am Aktienmarkt setzt sich fort

Ein alter Tachometer.

Börsen-Zeitung: Kommentar von Dieter Kuckelkorn zu den Finanzmärkten

Bodenbildung in Sicht - Stabilisierungstendenzen an den Aktienmärkten

Börse, Chart, Trading, Aktien, Kurse, Analyse, Kerzenchart, Trader, Broker,

Börsen-Zeitung: Kommentar von Christopher Kalbhenn zu den Märkten

20 Jahre Dax: Aktienindex und Vorstandsgehälter entwickeln sich im Gleichschritt

Gehaltsstudie Managergehälter Österreich

Wenn der zwanzigste Geburtstag des Dax gefeiert wird, hat nicht nur der Aktienindex eine Erfolgsgeschichte vorzuweisen. Auch die Vorstandsgehälter stiegen deutlich und entwickelten sich im Gleichschritt mit dem Dax.

EZB-Direktoriumsmitglied Stark: Konjunktur wird Turbulenzen an den Börsen verkraften

Ein Wasserwirbel von Dunkelheit umgeben.

Die Europäische Zentralbank hat sich zuversichtlich gezeigt, dass die Konjunktur in der Euro-Zone die Turbulenzen an den Aktienmärkten verkraften kann.

Wirtschaftsweiser: Deutsche Konjunktur durch Börsencrash nicht gefährdet

Volkswirt Wolfgang Franz, Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, sieht auch nach den jüngsten Kurseinbrüchen an den Aktienmärkten keine Gefahr für die Konjunktur in Deutschland.

Handelsblatt-Prognosebörse »eix-market.de«

Handelsblatt-Prognoseboerse eix-marktet

Auf der Prognosebörse EIX sagen Bürger die Wirtschaftsentwicklung voraus. Die Teilnehmer handeln die Prognose wichtiger Konjunkturdaten – Bruttoinlandsprodukt, Inflationsrate, Arbeitslosenzahlen, Exporte, Bruttoanlageinvestitionen – über virtuelle Aktien. Dabei wird die persönliche Erwartung über Aktienankäufe und -verkäufe auf der Prognosebörse umgesetzt.

VuV-Stimmungsbarometer: Mitglieder favorisieren den deutschen Aktienmarkt

Börsenteil der Tageszeitung mit Zinssätzen und Aktienkursen.

Die unabhängigen Vermögensverwalter sind trotz lang anhaltender Hausse an den internationalen Kapitalmärkten weiterhin positiv für die Aktienmärkte gestimmt.

Antworten auf Eure Aktienpicks

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 294 Beiträge

Diskussionen zu Aktien

Weitere Themen aus Aktien & Geldanlage