DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Aktien & GeldanlageOVB

OVB Vermögensberatung

Autor
Beitrag
WiWi Gast

OVB Vermögensberatung

Hat jemand mit diesem Unternehmen Erfahrungen gemacht?
Bei mir geht es erstmal um einen Nebenjob (Datenaufnahme), später ist wohl auch eine Weiterbildung möglich, um als Berater einzusteigen. Habe allerdings schon viel negatives über OVB gelesen, daher bin ich mir unsicher, ob ich dort anfangen soll...

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

vergleichbar mit: awd, tecis (ja, tecis gehört zum awd, ich weiß), mlp, dvag etc.

da awd-aussteiger.de vom netz ist, schau dir einfach www.exdvag.de an. oder noawd.com.

jaja, nebenjob zur datenaufnahme. egal was die dir sagen: du fängst bei deinen freunden und verwandten an oder sollst ne liste anfertigen, damit ein anderer die "bearbeiten" kann. nur provision als berater und die ist auch noch sehr niederig. wenn du in den finanzberaterbereich willst, geh zu einem unabhängigen makler und nicht zu den gesellschaften. habe die erfahrung gemacht: tu dir das nicht an.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Da kann ich meinem Vorredner nur Recht geben. Auch wenn die Firmen es nicht mehr laut aussprechen, sind es nachwievor Strukturvertriebe - mit allen Vor- und Nachteilen. Klar, du machst schnell ein paar Euro, da die Termine bei Verwandten, Freunden und Bekannten schnell Geschäft reinbringen. Was passiert aber, wenn die Fonds, Lebensversicherungen usw. schlecht laufen und Freunde dich ansprechen. Schwierig...

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

So toll verdient man da eigentlich nicht. Dann lieber selbständig machen wenn man schon auf sowas Lust hast, die Provisionen sind nicht so dick bei diesen Vereinen weil da zuviele Leute dran mitverdienen.

Überhaupt auf den Gedanken zu kommen da zu arbeiten....

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

hmm, ich habe mich bei der ovb vor kurzem auf das "financial trainee" programm beworben, was sich fuer mich erstmal recht gut anhoerte. jetzt habe ich im juli ein bewerbungsgespraech in niedersachsen...auch mein ansprechpartner dort hat sehr sympathisch auf mich gewirkt.

das riecht ja schon wieder nach typischen vertrieb und klinkenputzen....obwohls so nicht dargestellt wird...

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

ist zwar schon paar jährchen her, aber ich war genau bei diesem "nebenverdienst dateneingabe" vorstellig.

  1. Termin: kurzes blabla mit personalfragebogen
  2. "Bank- und Börsenseminar" aufgeteilt auf zwei termin (kann man sich ruhig mal reinziehen, kostet nichts und man erfährt einiges über die branche)
  3. du weißt schon, finanzprodukte verhökern
  4. goto 3.
antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Ich hatte auch ein VG für diesen Nebenjob. Was mir dabei ziemlich suspekt vorkam war, dass der Typ mir erstmal gar nicht sagen wollte, was genau ich machen soll. Ich kam rein, da hieß es ich soll erstmal den Personalbogen ausfüllen. Auf meine Frage was genau ich denn machen soll meinte er nur "normale Bürotätigkeit". Und den Verdienst wollte er mir erst auch nicht sagen...

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Das schreit doch UNSERIÖS!!!

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

ok...nebenverdienst stelle hin oder her...was ist denn nun mit diesem "financial trainee"?
hat da auch jmd erfahrung oder ist es der gleiche "nebenjob" nur neu verpackt?
mich wuerde das nun schon mal interessieren, da sich die stelle doch recht nett anhoert und liest....ist im uebrigen in lueneburg

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

ist wie beim awd. es gibt kein gehalt. du lebst von provisionen. der begriff "trainee" wird nur als köder benutzt, um absolventen zu bekommen. alles läuft auf selbständigkeit hinaus. als freier makler verdient man mehr. du wirst bei den fdl hohe kosten haben.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Von Provisionen leben ist wie wenn der Teller mit Essen jeden Tag in der Größe von 0 bis x variiert.

Wer will das freiwillig? Wäre ein sicherer Job nicht besser?

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

also ich bin Geschäftsstellenleiter bei der Ovb und bin froh drüber, weil es einfach so ist wenn man viel arbeitet verdient man viel.
Zum Thema Sicherheit, welcher Angestelltenjob ist heute noch sicher, wenn man keine Leistung bringt.
Das es ein Strukturvertrieb ist, ist auch klar, deshalb sind auch die Provisionen nicht so hoch wie als freier Makler, da das Hauptaugenmerk auf Mitarbeiterrekruting und Mitarbeiteraufbau liegt.
Und was an dieser Sache unseriös sein soll, ist mir auch ein Rätsel.

Kurz und knapp man bestimmt seinen eigenen Verdienst und ich finde es gibt nichts geileres.

So jetzt wurde die Sache OVB auch mal von der anderen Seite beleuchtet, ob man sich im Endeffekt dafür oder dagegen entscheidet bleibt ja Gott sei Dank jedem selbst überlassen.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

lieber geschäftsstellenleiter der ovb,

natürlich ist es ein klasse job, wenn es klappt. aber "viel arbeiten = viel geld" stimmt so nicht. du kannst auch viel im finanzvertrieb arbeiten unde skommt wenig bei rum. keine frage, die verdienstmöglichkeiten sind hoch. aber es sind nun mal nur "möglichkeiten". "alles kann, nichts muss" könnte man auch sagen. das risiko, in dieser rbanche einzusteigen ist um ein vielfaches höher, als bei einem "normalen" job.

und zum thema "jobsicherheit": dieses argument zählt nicht. auch früher konnte man seinen job verlieren. hatte getsern noch ein gespräch mit einem geschäftsführer, der mir sagte, dass er nicht weiter expandieren kann, weil qualifiziertes fachpersonal fehle.

also, nicht so schwarzmalen.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Ich war vor ca. einem Jahr beim Vostellungsgespräch bei OVB in Hannover. Hatte mich auf eine von denen ausgeschriebene Stelle als UNTERNEHMENSBERATER beworben. Im Gespräch stellte sich heraus, dass der Job überhaupt nichts mit Unternehmensberatung zu tun hat, worauf ich abgesagt habe.

Also Bewerber mit falschen Stellenausschreibungen zu ködern kann nicht gerade als seriöses Vorgehen bezeichnen werden.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Habe deinen Bericht über die OVB gelesen, kannst du mir bitte noch ein paar mehr Infos geben? Sie hatten eine Anzeige in der Zeitung, suche Leute für Bürotätigkeiten in Bremen, aber irgendwie war das Telefonat schon so komisch mit denen. Soll nächste Woche zum Vorstellungsgespräch kommen, aber ich weiß irgendwie nicht so recht, wenn ich das hier alles lese. Bitte um schnelle Antwort an meine E-Mail Adresse. Danke Gruss Katja

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

ich war mal 5 jahre bei der ovb tätig und kann dazu nur sagen:

  1. Datenaufnahme = nichts anderes als alle Versicheruungen die ein anderer hat in eine Fragenkatalog eintragen ("Analyse" heißt soetwas bei der OVB)
  2. Man fängt bei seinen Verwanden an.
  3. Beratung hin oder her am Ende wird immer eine Versicherung verkauft.
  4. Geschäftsstellenleiter heißt: jemand war erfolgreich und hat 3 bis 5 weitere gefunden, die ihre Verwanden mit neuen Versicherungen versogen...
  5. Du hast keine Kontrolle was die Person über dir macht. Teilweise werden die Verträge so in das System eingegeben, dass der andere deine Provisionen erhält...
antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Dieser übertriebene, unseriöser Film, sagt doch alles über die!

http://www.ovb.de/Default.aspx?tabid=118

Es wird kein Wort über gewünschte Qualifikationen verloren. Viel Geld, Luxus und Freizeit kommen automatisch!?
Also ich schmeiße meinen Job als KFZ-Mechaniker jetzt hin und werde Finanzexperte!

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Mal eine einfache Frage: Wer braucht denn in Zeiten des Internets noch Finanz-/Vermoegensverater? Wenn ich was aendern oder wissen will, ist mein Finanzberater Google.

Hab den Sinn dieser Strukturvertriebe, egal ob HMI, OVB, MLP oder AWD, nie verstanden....

Kann mir mal jemand die Vorteile nennen? Wenigstens einen?

LG, A.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

An meinen Vorposter:

Ja, kann ich!

Gilt jetzt allerdings nicht für den OVB

Service und Produkte verschiedenster Anbieter aus einer Hand.

Vernünftige Beratung und Produktempfehlung.

Ich erspare mir die Zeit um selber nach passenden Angeboten zu suchen. Es gibt da nämlich doch noch ein paar weitere Kriterien als nur den Preis!

Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

wenn ich das hier lese, bekomme ich ne krawatte. ich bin zwar nicht bei OVB sondern bei der HMI. bis auf den geschäftstellenleiter, gibt hier jeder nur müll von sich, weil sie entweder im strukturvertrieb gescheitert sind, aufgrund von faulheit oder einfach nur reden weil sie irgendwas gehört haben und einfach nur mitreden wollen...

  1. besser 4000€ auf Provision als 2000€ als Angestellter
  2. super Karrieremöglichkeiten
  3. jeder wird leistungsgerecht bezahlt
  4. keiner kann dir am "stuhl sägen" wie es in normalen unternehmen läuft
  5. karriere auch ohne studium ( wieviele studieren und arbeiten dann in der fabrik
  6. größter Markt in deutschland ist der Altersvorsorgemarkt

Also an die die gescheitert sind, sollen einfach den Mund halten und die nicht im MLM waren, sollen ebenfalls die backen halten.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

HMI!!! super....

habe mir mal mehrere monate den awd im vertrieb angeschaut. und das gründlich. (konnte mir das leisten.) hab es aber abgelehnt, den vertrag zu unterschreiben (handelvertreter nach § 84). grund: sehr zweifelhaft alles.

HMI habe ich während meines stuidums ebenfalls einige zeit in augenschein genommen, da es unter umständen das studium hätte finaziell unterstützen können.

wenn ich nun beides beurteile: awd halte ich für sehr bedenklich. HMI erst recht.

antworten
Vertriebsmensch

Re: OVB Vermögensberatung

Oha,

also, ich selber habe 2 Jahre in der Versicherungbranche gearbeitet. Was ich da gesehen habe, was die verkauft haben, Direktversicherungen mit monatl. Beiträgen, die weit über das steuerlich absetzbare hinausgingen, oder an Leute mit 400 EUR-Job, die gar keine Steuern zahlen......

Lebens/Rentenversicherungen mit Laufzeiten, bei denen der Leistungsempfänger 80 Jahre alt wäre, nur um durch die künstlich aufgeblähte Versicherungssumme mehr Provision zu kassiern.

Dann die angeblich "Unabhängigkeit" !!

Jeder der Strukrutvertriebe hat 1, max 3 versch. Versicherungen, niemals wie ein echter Makler !!!!

Angebl. auf den Kunden zugeschnittene Angebote sind absoulte Standarts, da wird nur der monatl. Beitrag auf den Kunden zugeschnitten, so hoch wie möglich.......

Der Strukturvertrieb funktioniert nur über die Werbung von Freunden und Bekannten der neuen "Finanzberater" oder "Finanzoptimierer", wenn die ausgelutscht sind, oder einen nicht mehr leiden können, weil man nur noch am verkaufen ist, dann ist schluss, aber 1000 mal Kleinvieh gibt nach oben hin auch viel Mist....

Ich selber habe auch mal ein "Seminar" mitgemacht, da gings nur drum, Kapitallebensversicherungen zu verkaufen. Die Analyse beschränkt sich darauf, herauszufinden, welchen Monatsbeitrag der "Klient" noch erübrigen kann. Von dem versprochenen monatlich mehr Geld in der Tasche zu haben sieht der jahrelang gar nichts um dann festzustellen, daß die Verträge bei Ablauf bei weitem nicht die "prognostizierten" Gewinne (die gaaaaaaanz sicher auch so ausfallen werden 5-10% +) dann doch nur 3,5% sind.

Eins bestreite ich nicht, man kann hier richtig dicke Kohle machen, wenn man viel und hart arbeitet UND dabei nur an seine Provision denkt und nicht wirklich an den Bedarf des Kunden.

Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

du warst bei EINEM seminar und glaubst du hast das versicherungswesen verstanden. glückwunsch! wozu habe ich eigentlich 3jahre bei einer versicherung gelernt? es reicht ja offensichtlich mal einen nachmittag irgendwo herumzugammeln und schon reicht es um große sprüche machen. weshalb hast du nicht den mund aufgemacht als du deinen kollegen beim bescheißen erwischt hast? typen wie du sorgen für den schlechten ruf der ehrlichen versicherungs- und finanzfachmänner.

es gibt deutliche unterschiede zwischen den verschiedenen strukturvertrieben in der finanzwelt. dazu muss man sich natürlich fachwissen aneignen. mal ein buch in die hand nehmen. google kann einen ausgebildeten fachmann nicht ersetzen. soll die 54-jährige hausfrau von jeder versicherung das komplette bedingungswerk lesen und selber vergleichen???

strukturvertriebe sollen alle mist sein? ich bin sicher das sieht bill gates (microsoft) nicht so. er leitet nämlich den größten und erfolgreichsten strukturvertrieb der welt.

die bösen, bösen unternehmen... ja ja. ihr vergesst das die verantwortung beim vermittler (selbstständiger handelsvertreter nach §84) liegt. wenn ihr euren kunden mist angeboten habt, ist das auch eure schuld.

"alle finanzdienstleister sind verbrecher!" schlimm das es im jahr 2008 noch menschen gibt, die solche pauschalen aussagen treffen.

ihr müsst euch doch nicht selbstständig machen. geht zurück in euer lager oder auf den bau und macht euren job. lebt ihr ruhig von 1000€ festgehalt.

ich habe erst gestern einer jungen familie ein gelungenes konzept verkauft. die geben jetzt deutlich weniger für ihre sachversicherungen aus. natürlich haben die auch etwas neues für´s kind abgeschlossen. aber die monatliche belastung des haushalts hat nicht zugenommen.

festgehalt? welcher selbstständige bekommt denn ein festgehalt? ein malermeister mit eigenem betrieb bekommt kein geld wenn er den ganzen monat zu hause sitzt. wir sind verkäufer. verkäufer bekommen provision. das ist kein geheimnis.

wer sich selbstständig macht muss eben mehr arbeiten als im angestelltenverhältnis. das man für überdurchschnittlich viel geld auch überdurchschnittlich viel leisten muss... darauf hätte man auch allein kommen können.

es gibt unzählige möglichkeiten neukunden zu gewinnen. ist nur dummerweise mit arbeit verbunden.

euch hat der gedanke den großen finanzfutzi zu spielen doch gefallen. dummerweise habt ihr gemerkt, dass ihr weder das zeug noch die nötige ausdauer habt.

hoffe ihr habt euer ganzes geld auf einem sparbuch.

ganz nach der alten vertrieblerweisheit:
JEDER BEKOMMT DIE GELDANLAGE, DIE ER VERDIENT ;-)

antworten
Vertriebsmensch

Re: OVB Vermögensberatung

War vieleicht etas missverständlich geschrieben, die 2 Jahre war ich nicht bei einem Strukturvertrieb, sondern bei einem Makler tätig.

In dieser Zeit hatte ich ein solches Seminar vom Strukturvertrieb.

Ich bin auch keine Gegner von Strukturvertrieben, obwohl die eigentlich nur darauf abzielen, daß Freunde und Bekannt abgeklappert werden. Das ist mit Kosmetika oder Kunststoffverpackungen ja noch ok, aber mit Finanzprodukten ?? Wie Du erwähnt hast muss man da eigentlich schon länger lernen, beim AWD, GKM, OVB oder ähnliches, da werdern die aber nach 1 WOchenendseminar auf die Piste geschickt, da sehe ich das Problem.

Und wie gesagt, AWD = Achen/Münchner, HMI = Hamburg Mannheimer, GKM = Deutsche Bank, unabhängig ?? von wem den ??

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Nun macht mal langsam... Es ist einfach... schnell mal seine meinung abzugeben. Das ist auch richtig so... aber es mus nicht immer stimmen.

  1. Jede Firma hat das eine oder andere A- loch am Schreibtisch zu sitzen
  2. Jeder will heute an jeden was verkaufen - anders gehts ja wohl nicht
    3.Also macht es schon sinn leute zu kennen - alternatiev- kann man ja auch das telefonbuch nehmen und abtelefonieren. Das ist übrigens der richtige weg. Und schon ist das Problem mit der Verwandschaft vom Tisch.
    4.Kein Mensch kann heute das ganze Finanzangebot überblicken - auch nicht unbedingt die OVB oder wer auch immer.
  3. Struktur....eien Firma mit Struktur ist immer gut -
  4. Jeder ist so gut wie er ausgebildet wurde. Habe ich als Strukki eben ein geldgieriges A- Loch - wirds eng - und schon gehts den Bach runter.
    7.Das ist aber nicht zwingend notwendig. Ordentliche Ausbildung - eben mit den ganzen bla bla bla - und so weiter - und dann...
    8.Ehrklichkeit, Seriösität, Teamgeist- und du wirst Erfolg in dieser Firma OVB haben. Übrigens kann man das so in jeder großen und guten Firma.

Abschließend: Wenn Du gut aufpasst - bist Du in dieser Firma gut aufgehoben. Warum?

Ich habe 14 Jahre in dieser Firma gearbeitet - habe genauso angefangen wie beschrieben - hatte die selben Schwierigkeiten...
mal hoch mal runter... die OVBler haben mich nie hängen lassen..
Es war eine schöne und Erfolgreiche Zeit.

Und jetzt die Frage...warum biste nicht mehr dabei.. Gute Frage ...nächste Frage..
(hat nichts mit OVB zu tun)

antworten
Vertriebsmensch

Re: OVB Vermögensberatung

Zu Punkt 2: Jeder will was verkaufen

Ja, das ist richtig. Ich verkaufe Produkte, die andere brauchen. Auch die Finanzdienstleister verkaufen Produkte, die andere brauchen. Aber nochmal : Bei Strukturvetrieben werden Leute nach einem (!) Wochenendseminar ans Telefon gesetzt um ihre Bekannten und Verwandten abzuklappern. Hier wird einfach nur das Vertrauensverghältnis AUSgenutzt, nicht genutzt.

Dann kommen wir zu Punkt 3: Alternativ Telefonbuch abtelefonieren.....

Solltest Du aber wissen, daß dies verboten ist. Kaltaquise bei Privatleuten. Daher braucht man ja das Kanonenfutter, daß neue Kontate bringt.

Und nochmal:

Strukturvertriebe werben damit, daß sie unabhängig sind, daß sie ein riesen Portfolio haben, aber letztendlich arbeiten die NUR mit 1-2 Gesellschaften zusammen und dabei geht es in keinster Weise darum, welche die beste ist.

Bei solchen Strukturvertrieben wird auch nur Wert auf kapitalbildende Verträge gelegt, Sach- Unfall- und Rechtschutz, die fast keine Provision bringen kommen gaaaanz hinten, bzw. reine Risiko-LV. Einzig die Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr kommt noch in Frage.

Und vieleicht nochmal, wenn man in diesem Bereich des Vertriebes skrupellos ist und den Kunden weis macht, daß die vorraussichtliche Ablaufleistung einer Rendite von 10% entspricht, aber nicht darauf hinweist daß nur 2,5-3% wirklcih garantiert sind..........

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Ist die OVB nicht eine CHANCE für JEDEN ????
Ich habe die OVB jedenfalls so verstanden !
Deshalb war ich dort und habe mir alles angeschaut.
Jetzt habe ich Grundkenntnisse über Versicherungen und Kapitalanlagen (ist das schlecht?)
Zusätzlich habe ich Kenntnisse in Rhetorik und Mitarbeiterführung erworben und ein bischen Geld habe ich dafür auch bekommen.
Die Kollegen habe ich alle ins Herz geschlossen.
Ich werde wahrscheinlich die OVB verlassen, aber nicht, weil ich mich dort nicht wohl gefühlt habe.
Wie gesagt die OVB ist eine CHANCE für JEDEN und dümmer wird man auch nicht :)

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

sie ist nicht chance für jeden!!! die meitsen zahlen drauf. natürlich lernt man auch was, aber es kostet den meisten halt geld. wer eroflg hat, verident gut, aber dem großteil ergeht es wie beim awd, mlp etc.: sie zahlen ordentlich drauf. (eigene erfahrung)

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

wo bekommt mann heut zu tage vorher bescheid was mann so in firmen macht oder verdient mann muss es ein fach ausprobieren ich habe keine anung vom unertnehmen ovb gehabt bin aber jetzt seit .0109.08 tätig und ich habe bis jetzt keine probleme gehabt

was ich halt bei meisten Leute nicht verstehe ist das was sie nicht machen wollen wollens den anderen auch verderben

man sollte es einfach ausprobiern wenn man was wirklich will erreicht man alles
mann muss bei einer Lehre 3 jahre für etwas besseres arbeiten 40 stunden für nur 200-400 euro hir hat man die möglichkeit schnell geld zu verdienen und noch der zu eine tolle ausbildung zu machen

ich bin seit 01.09.08 dabei und habe zwie mal schon 1400 euro in MONAT zusätzlich verdiet ist doch super oder +die ausbildung

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Ich habe mich auch bei der OVB Beworben und hatte schon 4 gespräche .ES hörte sich alles toll an . Jetzt habe ich durch eien beckanten der 10 Jahre bei der OVB gerarbeitet hatt die schatten seitet erfahren!Ich bin endsetzt das mann mir das vorendhalten hatt es gibt Stornos usw. das wen ein meiner kunden seinen vertrag bin 4 jahren kündigt ich die erhaltene Prowision bis zu 80 % zurück zahlen muss !!! Heute zu tage wo mann schnell Abeitslos werden kann ist die gefah hoch das Kunder ihren vertag Kündiegen

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

@ Vorposter

Ich denke fehlerfreies Deutsch ist Voraussetzung für jeden kfm. Job ! :-)
Also lieber was machen, wo man nicht viel "am Kunden" arbeitet... sonst gibt es ein böses Erwachen.

Und mal ehrlich: mit dem Finanzbereich hast du sicherlich noch nie im Leben Erfahrung gemacht, außer als Kunde, oder? Finanzen sollten nur Profis beraten...

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Zuerst einmal, schwarze Schafe gibt es leider immer.

Ich selber hab etwas über ein Jahr bei der OVB gearbeitet. Wichtig ist, das man in einer Geschäftsstelle, Bezirksdirektion etc. die von einem verantwortungsbewussten und guten OVB-Mitarbeiter geleitet wird. Ich hatte dieses Glück. Von vornherein wurden die Karten auf den Tisch gelegt. Die Arbeit bei der OVB ist sicher nicht jedermanns Sache. Wenn man dort erfolgreich sein will muss man sich den Arsch aufreissen, ohne Frage. Die Ausbildungen dort sind nicht perfekt, gut. Jeder muss dort einen Einstieg finden, ob man nun die ersten Kunden in seinem Bekanntenkreis, oder in der Verwandschaft sucht ist jedem selbst überlassen! Man ist quasi sein eigener Chef. Jeder Anfang ist schwer. Ich habe nicht einen einzigen aus meiner Familie oder meinem Bekanntenkreis irgendwas "aufgeschwatzt". Ich habe mir die Kunden anderweitig an Land gezogen. Es gibt hunderte Möglichkeiten dies zu tun und das seriös ohne falsche Versprechungen. Im Prinzip vertritt man nicht direkt die OVB, sondern überwiegend die Vertragspartner der OVB, wie Deutscher Ring, Volksfürsorge etc. den deren Produkte vetreibt man. So viel auch zur Unhabhängikeit der OVB. Keine Vermögensberatung ist unabhängig. Jede hat ihre begrenzte Auswahl an Unternehmen.
Wenn man bei der OVB anfängt, muss man sich im klaren sein das die Kohle nicht von selbst fließt. Wer gut verdienen will muss richtig reinklotzen. Arbeitszeiten von 50-60 Stunden die Woche sollte man investieren. Ebenso verdient man dann nicht direkt die dicken Scheine. Erst nach 3-4 Monaten kommt der Geldfluss einigermaßen zu Stande, vorrausgesetzt man hat bereits viele Kunden.
Bereits nach 3 Monaten hatte ich genug "Einheiten" geschrieben, um zum Geschäftsstellenleiterseminar zugelassen zu werden. Die dortige Prüfung ist reine Formsache. Um weiter gut zu verdienen und die Karriereleiter weiter hinaufzuklettern benötigt man als Geschäftsstellenleiter eigene Mitarbeiter, die man sich selbst aussuchen kann. Mit einem guten Team geht das verdienen dann richtig los.
Als GST hatte ich sehr gute Verdienste im hohen vierstelligen Bereich.

Wenn die OVB so schlecht sein soll wie viele gescheiterte Verteter behaupten, wie kann die OVB dann stetig ihre Gewinne ausbauen und den Kundenstamm immer mehr ausbauen?
Die OVB vertreibt hauptsächlich Versicherungen von seriösen und erfolgreichen Unternehmen (z.B Volksfürsorge) nach deren Konditionen.

Wie am Anfang erwähnt, schwarze Schafe gibt es überall. Doch wenn ein Vertreter der bei der OVB anfängt, seinen Job ernst nimmt und gewillt ist es weit bei der OVB zu bringen, und einen guten Einsteig findet, ist alles möglich

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Wie die OVB Ihren Kundenstamm so ausbauen kann ??

Genau wegen der vielen gescheiterten Vertreter, der OVB sind die nämlich sch...egal, hauptsache jeder gescheiterte hat seinen Freundes/Verwandenkreis abgegrast und dort einpaar Abschlüsse gemacht. Für den einzelnen reicht das nicht zum Leben, aber Kleinvieh macht halt auch Mist...

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Hmm...wer etwas Grips hat, der steigt halt schnell hinter die Methoden der OVB. Und ich meine jetzt nicht mal den Verdienst, der immer etwas zu hoch angepriesen wird.

Als ich die "Schulung" zu den Produkten der OVB mitgemacht hatte, wurden uns dort Sachen erzählt die einfach nicht der Wirklichkeit entsprachen. Da sollten Kunden Produkte verkauft werden, bei denen Einsparungen versprochen wurden, die einfach so nicht realisieren zu waren. Dumm nur, wenn der Verkaufsberater das auch noch glaubt und das seinem Kunden so wiedergibt.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Na, dann kann ich nur sagen: Dann hast nicht genug hinterfragt. Ist ein Automobilverklopper besser, bei dem du nebenbei noch ne Kfz-Versicherung nehmen musst, weil das im Leasing halt so ist? DER hat gar keine Ahnung.
Ich hingegen habe keine Ahnung, bei welcher Truppe du warst, aber es ist natürlich an jedem, sich selbst mal ein Bild zu machen und selbst zu fragen, wie was wo geht.
Siehe "ganz oben..": es gibt überall Deppen - freue dich - hast einen gefunden. :-D
Bei real verkaufen sie Gammelfleisch, ein Vertreter sabbelt dummes Zeug, bei einer Produktvorstellung ist jemand schlecht informiert. Es ist immer so im Leben: SELBST hinterfragen. Nicht jammern.
.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

OVB, HMI etc. alles das selbe! Dafür studiert man doch nicht. Habe während des zivildienst nen Kollegen gehabt, der mich mit zu so nem Seminar geschleppt hat. Dir werden bis zu 20 k im Monat versprochen. Du musst die Kunden anschleppen und wenn die kündigen, sei es Monate später, dann darfst Du auch noch die Provision zurückzahlen. Also eigentlich wirst Du als MA nur als billiges Marketingobjekt zum Kundenfang misbraucht.

Ach ja übrigens hat mich letztens noch so n OVB Geschäftsstellenleiter Fritze im Fitnessstudio angequatscht. Und als ich ihm gesagt habe, dass ich in die Wirtschaftsprüfung will hat er mir gesagt "das machen wir doch auch" - komisch dass ich noch nie von ner WpG namens OVB gehört hab!

antworten
Vertriebsmensch

Re: OVB Vermögensberatung

Das ist schön geschrieben....

-SELBST hinterfragen-

Was wird denn bei OVB/AWD/DVAG und wie sie sonst noch alle heissen den Strukkis beigebracht, was zu tun ist, wenn der Kunde sagt :
"Ja, schön, jetzt will ich mal in Ruhe überlegen und die Tarife vergleichen ??"

Lautet da die Antwort :
"Ja, Herr Kunde, find ich gut, dass Sie vergleichen wollen, ich komme dann nächste Woche wieder, wenn Sie fertig sind."

Ich denke eher, dann werden die Abschlusstechniken rausgeholt, denn wenn sich ein Kunde hier wirklich schlau machen würde, dann wärs schnell vorbei mit der dicken Provision.

Und grundsätzlich ist es zwar ärgerlich, für eine KFZ-Versicherung ein paar EUR im Jahr zuviel zu bezahlen, wenn aber von einem Amateur im Bekannten/Verwandtenkreis mit Summen gespielt wird, die im Alter über Sozialhilfe oder nicht entscheiden, da hört der Spass auf.

Gruß

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

ich lach mich weg, wissen sie wenn man sich wirklich Mühe gibt dann schafft man es auch ein Arbeitslager schön zu reden.

und wenn das geht dann erklärt sich warum es für einen Profi wie sie ne kleinigkeit ist ein unternehmen schön zusülzen was unerfahrene Leute ausnutzt.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

ich dachte das wäre eine Plattform für Menschen die WiWi studieren...

ein paar Antworten weiter steht doch die Wahrheit schon geschrieben: " für Leute die nicht studiert haben..."

also für mich ist das ganze Thread off topic hier in diesem Forum !!!

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Hallo,
hatte heute ein Vorstellungsgespräch bei der OVB und war von den Gespräch sehr begeistert.
Aber wenn ich das alles hier so lese, bekomme ich Bauchschmerzen. Mache gerade eine Ausbildung als Kauffrau für Bürokommunikation.Da mein Betrieb in Insolvenz gegangen ist,muss ich mir ein neues Unternehmen suchen, dass mich für die Ausbildung weiterhin nimmt.....und da hörte ich on der OVB, wo ich heute das Vorstellungsgespräch hatte.

Nun bin ich am zweifeln,ob ich nächste woche zu der Informationsverantstaltung der OVB gehe.
Habe ich da nun eine berufliche Perspektive oder werde ich nur ausgenutzt, um meinen Freunden sowie anderen Menschen irgendwas aufzuschwatzen??
Kann mir jemanden einen Ratschlag geben?

mfg

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Naja,
im Prinzip wird der Punkt kommen, wo es heist "Überlegen Sie mal, wieviele Leute Sie kennen, alles potenzielle Kunden..."
Spätestens da ist klar, auf was es hinausläuft.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Hallo!

Nachdem ich mir das alles durchgelesen habe, zweifle ich, ob ich überhaupt zum baldigen Vorstellungsgespräch gehen soll.
Als Student suche ich eine Nebentätigkeit, deshalb rief ich heute bei der OVB an. In ihrer Zeitungsanzeige war lediglich zu lesen, dass es sich um einen Nebenjob (ca. 700€ monatl.) handelt, nicht jedoch um welche Tätigkeit und in welchem Betrieb. Telefonisch teilte mir der (sehr höflich wirkende) Auskunftgebende mit, dass es sich um Datenerfassung, Datenverteilung sowie um allg. Bürotätigkeiten handele, ggf. auch "direkte Arbeit mit dem Kunden", und fragte, was mir denn am ehesten liege, wobei man sehen müsse, in welchem Bereich ich letztendlich meine Tätigkeit ausüben könne. Jedenfalls kommt für mich überhaupt nicht in Betracht, Leuten irgendetwas zu verkaufen. Lohnt sich dann überhaupt noch ein Vorstellungsgespräch?

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Nicht hingehen. Auf gar keinen Fall.

Lesen Sie die hier auffindbaren Einträge. Diese sind noch recht moderat. Ich empfehle, die entsprechenden Erfahrungsberichte auf ciao.de oder auf dooyoo.de zu lesen. Hier werden Sie erkennen, um welch ein "Unternehmen" es sich bei der OVB handelt.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

ne lohnt sich nicht.
ovb ist ausschliesslich vertrieb von finanzdienstleistungen, vermögensanlagen, versicherung. du wirst keinen anderen job bekommen als den, kundenaquise zu betreiben und leuten irgendwas anzudrehen, logisch dass du auch deren adressen und daten in den pc einhacken musst.

die verstecken sie sich hinter unklaren stellenanzeigen damit sie überhaupt in kontakt zu potentiellen mitarbeitern kommen. wenn ein arbeitgeber nicht willens und in der lage ist zweck und aufgaben einer stelle klar und deutlich zu nennen ist das immer bedenklich.

jetzt kannst du dir natürlich auch mal überlegen wie es dann erst ist, wenn du als mitarbeiter selbst kunden fangen sollst.

Lounge Gast schrieb:

Hallo!

Nachdem ich mir das alles durchgelesen habe, zweifle ich, ob
ich überhaupt zum baldigen Vorstellungsgespräch gehen soll.
Als Student suche ich eine Nebentätigkeit, deshalb rief ich
heute bei der OVB an. In ihrer Zeitungsanzeige war lediglich
zu lesen, dass es sich um einen Nebenjob (ca. 700€ monatl.)
handelt, nicht jedoch um welche Tätigkeit und in welchem
Betrieb. Telefonisch teilte mir der (sehr höflich wirkende)
Auskunftgebende mit, dass es sich um Datenerfassung,
Datenverteilung sowie um allg. Bürotätigkeiten handele, ggf.
auch "direkte Arbeit mit dem Kunden", und fragte, was mir
denn am ehesten liege, wobei man sehen müsse, in welchem
Bereich ich letztendlich meine Tätigkeit ausüben könne.
Jedenfalls kommt für mich überhaupt nicht in Betracht, Leuten
irgendetwas zu verkaufen. Lohnt sich dann überhaupt noch ein
Vorstellungsgespräch?

antworten
Vertriebsmensch

Re: OVB Vermögensberatung

Datenerfassung heist i.d.R. dass Du bei Deinen Freunden, Bekannten und Verwandten aufschreibst, was die schon an Versicherungen haben und dann versucht wird noch eine Lebensversicherung zu dort verticken.

Vorteil:
Dein Freundeskreis wird sich realtiv schnell lichten......

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

NEIN. Schade um die Zeit, die Du beim Vorstellungsgespräch vergeudest.
Du sollst und darfst ja gar nichts verkaufen. Dazu benötigt man einen Sachkundenachweis, wofür eine Prüfung abgelegt werden muss.
Erst dann darf man Versicherungen verkaufen bzw. Vertragsabschlüsse durchführen (ist seit 2007 neu, vorher wurde z.B. einem Müllmann eine Krawatte umgehangen, fertig war der "Vermögensberater" welche einem Wochenend-Psycho-Verkaufseminar als "Vermögensberater“ auf die Menschheit losgelassen wurde).

Vorher sollst Du Datenerfassung, Datenverteilung sowie um allg. Bürotätigkeiten ausführen. Auf Deutsch heißt das: Verwandte, Bekannte und Freunde abklappern und bei denen einen Finanzcheck / Versicherungsanalyse/etc. durchführen. Die Daten gibst Du dann in einen PC im Büro der Agentur ein (allg. Bürotätigkeiten) und ein Verischerungsverkäufer VERKAUFT Deinen Verwandten, Bekannten und Freunden Versicherungen/Finanzanlagen/etc. Du warst bloß der "Adressenlieferant". Wenn Du keine Adressen mehr bringst, dann gibt es den berühmt-berüchtigten Fußtritt für Dich. Und am nächsten Wochenende eine neue Zeitungsanzeige.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Hallo,

ich war dreieinhalb Jahre dabei. Das mit dem Geld verdienen ist wie überall im Strukturvertrieb; die Kleinen rennen - die Großen verdienen. Wer´s versteht und akzeptiert kann auch da glücklich werden. Für die meisten Leute jedoch ungeeignet, da sehr hohe Verschuldungsgefahr.

Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

leute ganz einfach
die ovb hat eine mega fluktuation
ist doch klar, das deren geschäfte gut laufen und die zentrale jedes jahr ein kräftiges plus schreibt.

logisch oder?
1.000e leute haben angefangen, sich selbst versichert oder bespart und haben dann aufgehört. was glaubt ihr, von wo diese unglaublichen umsatzzahlen herkommen, klar kunden werden aber auch aufgebaut :)

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Habe bei dem Verein auch mal für "ein paar Tage" gearbeitet. Angeworben wurde ich bei einem Vorstellungsgespräch bei einer Bank (habe mich dann doch nicht dafür entschieden) und habe mir die OVB ein paar mal angeguckt:

  1. Mir wurden geschwärzte Kontoauszüge mit einen Lohneingang gezeigt -> fand ich schon eher unseriös!!!

  2. Die Seminare konnte man inhaltlich vergessen. Habe versucht über die vorgeschlagenen Fonds zu diskutieren (sollten der unglaubliche Renner werden). Die Verantwortlichen der Region kannten bei dem Seminar weder die Zusammensätzung der Fonds noch die Fundamentaldaten der Aktien!!!

  3. Statt über Inhalte zu reden, wurde den Mitarbeitern gesagt wie man sich kleiden sollte. -> spricht für sich!

  4. Man trifft sich und muss bis zum nächsten Treffen die Daten seiner Freunde und der Familie aufschreiben. Dann organisiert man Termine und fährt zusammen mit den "Beratern" zu den Bekannten.

Nach ca. 4 Wochen habe ich dort aufgehört. Ich wollte auch nicht meine und die Daten meiner Bekannten und Freunde herausgeben.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Hallo,

die OVB hat eigentlih nur ein ganz dickes Problem, jeder Geschäftsstellenleiter ist sein eigener Herr. Es kann eigentlich jeder machen was er will, zumindest bis zu einem gewissen Punkt. Man wird also zwischen den Büros große Unterschiede feststellen, die können zum Beispiel so aussehen:

Das eine Büro verlangt für die Schullungsunterlagen (welche kostenlos sind) Geld, das andere nicht.
Es werden mit Briefkastenfirmen unseriöse Stellenbeschreibungen ausgegeben oder ganz andere Stellenbeschreibungen, das seriöse Büro nutzt hingegen Berufsmessen und stellt sich dort ordnungsgemäß vor.
usw.

Was daraus folgt sehen wir im Interent!!!
Die schlechten Erfahrungen werden sofort berichtet, was ja auch richtig ist, man will ja andere warnen. Die seriösen Erlebnisse kommen nicht ins Netz oder nur selten.
Wer es alles noch schlimmer macht sind diese "Geschäftsstellenleiter" welche hier Posten mit: es ist so geil...

es ist einfach nur genial...
obwohl eigentlich das Wort geil am häufigsten vorkommt. Klingt einfach unmöglich und ist für mich die Bestätigung das der "Geschäftsstellenleiter" oder "Mitarbeiter" sich nur selbst darstellen möchte. Ach ja eines noch: Achtung Scheinselbstständigkeit!!!

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

ich habe mich auch bei der OVB beworben. Davon war in der Zeitungsanounce ebenfalls nur eine Nebentätikeit aufgeführt die 400€ im Monat erwirtschaften soll!! bei nur 8 Stunden arbeit. Naja habe angerufen und mir wurde gesagt ich könnte mich auch Vollzeit bewerben zur Datenerfassung. Habe ich also gemacht Bewerbung geschrieben etc. bis jetzt der 5 Termin gewesen wo ich dort gewesen bin. Mir schien am Anfang alles recht freundlich und seriös rüberzuckommen, auch das Rechenbeispiel was sie gemacht haben mit den Versicherungen. (Habe mit dem Beruf an sich nichts zu tun, aber wiederum interesse für Versicherungen etc.). Wurde dann auch vor kurzer Zeit eingestellt, aber habe den Vertrag noch nicht unterschrieben. Habe ich mich dazu entschlossen meine jetzige Arbeitsstelle zu behalten.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Was macht eigentlich ein OVB Tread im WiWi Forum?
Als nächstes kommen wie werde ich reich mit 0900er Nummern Treads, und sogar das fände ich noch besser.

Echt lustig die Leute...

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

@ Schreiber vom 22.07.2010:

Der einzig gänzlich treffende Beitrag in diesem überflüssigen Thread. Hoffentlich fällt niemals mehr ein Studierter auf diesen Laden rein.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Hallo an alle, die einem abhängigen Unternehmen auf den Leim gegangen sind: machen Sie sich doch bitte vorher schlau ist, wer tatsächlich UNABHÄNGIG ist und keine Scheu davor hat, dem Kunden das Gesagte schwarz auf weiß darzulegen und auszuhändigen. Sehr gut, sollte das der Fall sein. Und ein weiterer Pluspunkt, wenn die Beraterin/ der Berater Sie dazu anhält(!), alles durch Steuerberater, Banken, Anwalt, etc. prüfen zu lassen. Ohnehin kostet diese Dienstleistung kein Geld! All die Punkte vereinfachen die Entscheidung enorm.
Ich kenne übrigens ein solches Unternehmen...

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

"Hallo an alle, die einem abhängigen Unternehmen auf den Leim gegangen sind: machen Sie sich doch bitte vorher schlau ist, wer tatsächlich UNABHÄNGIG ist...."

Dem kann ich nur zustimmen, meiner Meinung nach handelt es dabei um unabhängige Versicherungsberater (nicht zu verwechseln mit den verkaufsorientierten Beratern/Verkäufern der Finanzdienstleister), welche gegen Honorar eine unabhängige Beratung durchführen. In der Regel handelt es sich hier Anwälte bzw. Steuerberater.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Hallo zusammen, bin auch seit Juli 2010 bei der OVB dabei. Warum sagen alle das die OVB die Freunde/Familie abklappern?? Habe in den 2,5 Monaten zum FT2 geschaft und ab 1.October gehe ich auf das Seminar zum Geschäftstellenleiter und ich habe keinen einzigen vertrag bei meinen freunden und bei einem aus meiner familie gemacht. Man gab mir einen Kunden und durch die empfehlungen ging es weiter

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

@ Schreiber vom 14.09.2010

Dann denke ich das Sie da Glück hatten. Denn ich sollte auch bei meiner Familie bzw Bekannten auf, ich nenn es mal "Dummfang" gehen.

Ich wurde letztes Jahr durch eine ehemalige Kollegin für die OVB geworben.Hatte Vorstellungsgespräch, die Infoveranstaltung erfolgreich hinter mich gebracht. Dann kam eine Einarbeitung die beim A-amt als Praktikum verkauft wurde.
Am Ende der ersten Woche bekam ich gesagt ich SOLL mich erkunden wieviel Tage ALG1 ich noch bekomme, um dann einen Antrag für Fördermittel auf Selbständigkeit stellen zu können. Das kam mir alles sehr suspekt vor. Ich hab dann für mich den Entschluß gefasst da Thema OVB fallen zu lassen, weil so eine Selbständigkeit auch nach hinten los gehen kann, egal wie hart und schwer man arbeitet. Als ich dann meine Bedenken und meine Entscheidung in der Geschäftsstelle mitteile, bekam ich zu hören, ich soll nicht daran denken was in 2 Jahren ist. Da war mir klar, hier bin ich ganz falsch.

Und wer mir jetzt sagt, dass der Typ in der Geschäftsstelle recht hat, der lügt meiner Meinung nach. Denn jeder denkt über die Zukunft nach und ich kann nur jedem raten gründlich drüber nach zu denken, bevor er da etwas unterschreibt.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Hm, klingt realtiv negativ wenn ich mir die Seite so durchlese.

Ich weiß aber nicht, was so ein Skandal daran ist wenn man bei seinen Freunden und Bekannten anfängt. Meine Cusine ist bereits fast 1 1/2 Jahre Mitarbeiter der OVB, sie hat auch mit mir Analysen und Beratungen durchgeführt. Und ich muss sagen, ich bin ihr dankbar. Mir bleibt nun wirklich viel mehr Geld, auch vom Finanzamt habe ich bereits 2x Rückerstattungen bekommen, von denen ich vorher nie was hörte. Ich bin ihr auf jeden Fall dankbar, dass sie mir die OVB vorgestellt hat. Und wenn ihr der Meinung seit, dass die OVB NICHT unabhängig ist, hört euch die Beratung an. Es werden nämlich sogut wie immer Alternativen geboten.

Vom Service bin ich auch sehr beeindruckt. Ich kann, egal zu welche Tages- und Nachtzeit (nicht nur bei meiner Cousine, auch bei ihren Vorgesetzten) anrufen, und sie haben mich noch nie versucht "abzuwimmeln" etc. Ich muss sagen, ich war auch sehr skeptisch was die OVB betrifft, deswegen habe ich auch versucht, es ihnen ein bisschen schwer zu machen, da ich eben auf Service sehr großen Wert lege, wenn er mir so hoch zugeschrieben wird. Fakt ist, mir wurde zum Gebrutstag, zum Namenstag gratuliert und ich habe sogar eine Weihnachts- und Neujahrsgruß-SMS bekommen. Davon bin ich sehr beiendruckt :) Also Service ist meiner Meinung nach Top.

Was auch zu erwähnen ist, in Österreich ist die OVB die EINZIGE unabhängige Vermögensberatungskanzlei, die mit den TÜV-ZERTIFIKAT ausgezeichnet wurde. Hut ab!

Ich persönlich kann von mir nur sagen, ich bin zufriedener Kunde der OVB und das wird auch weiterhin so bleiben. Aber seine Meinung dazu muss sich eh jeder selber bilden ;)

Lg.

Lounge Gast schrieb:

Hat jemand mit diesem Unternehmen Erfahrungen gemacht?
Bei mir geht es erstmal um einen Nebenjob (Datenaufnahme),
später ist wohl auch eine Weiterbildung möglich, um als
Berater einzusteigen. Habe allerdings schon viel negatives
über OVB gelesen, daher bin ich mir unsicher, ob ich dort
anfangen soll...

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Ich mache auch zurzeit nebenberuflich eine Ausbildung als Subventionsfachberater. Am anfang wie schon öfters erwähnt die Datenaufnahme, danach wird man erstmal eingeladen auf mehrere Seminare ( wie bei mir), ich wurde nicht sofort los geschickt um mit meiner Familie und meiner Verwandschaft Analysen zu machen. Erst nach 2 Monaten haben sie mir erlaubt dies zu tun, weil sie wollten das ich es erst besser kann. Niemand sagt auch das ihr da hingehn müsst, aber wenn ihr nur ein Seminar lang dort wart, dann könnt ihr euch auch kein richtiges Bild machen. Probiert es glaubt mir ihr bereut nichts. Und wenn ihr in den OVb- STellen wart die euch sagen klappert das Telefonbuch ab, dann sucht euch ne andere OVB Stelle weil sowas ist ein riesen no go. OVB ist der hammer, die Leute sind Klasse ( da wo ich bin Stuttgart - Waiblingen), die Atmosphäre, es passt einfach alles. Man muss einfach was dafür tun um hoch zu kommen. Also macht was draus und traut euch mal. Sowie ich gelernt habe " Falsche Information, Falsche Emotion" hört nicht immer alle auf das was andere sagen sondern Informiert ihr euch selbst, bringt euch weiter. Ihr verpasst was glaubt mir.

VIele grüße

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

OVB ist keine Vermögensberatung sondern nichts weiter als ein Versicherungskeiler auf Kosten seiner freiberuflichen Mitarbeiter.

Es gibt eine kritische Schwelle, über der man sehr gut verdienen kann, aber darunter werden kaum die Selbstkosten mit der geringen Provision abgedeckt.

Die internene Ausbildung ist nicht anerkannt und hat daher kaum Wert für andere Branchen.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Kann die ganze Kritk hier nicht verstehen.
Die Qualität der Mitarbeitereinarbeitung und der Kundenbetreuer ist doch immer vom einzelnen Vorgesetzten, bzw. vom einzelnen Mitarbeiter abhängig.

Schonmal bei der Post was verschickt und es ist schief gegangen? Schonmal n Auto gekauft und da war was nicht in Ordnung? Ist denn nun die ganze Post AG und jeder Autoverkäufer schlecht?

Übrigens werden in Foren überwiegend über Probleme berichtet und nicht über das, was alles gut ist.
Schonmal bei med1.de einen Bericht gelesen: Hilfe, ich bin so gesund?!

Schlaue Leute sollten sich immer einen eigenen Eindruck machen und im Zweifel ein offenes Gespräch führen. Das gilt übrigens für jedes Unternehmen...

LG
Simon

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Hallo hab auch grad mal die OVB gegoogelt weil ich doch ziemlich neugierig bin was die Leute so denken...
Also ich bin jetzt seit 2 Monaten bei der OVB und sehr zufrieden, wenn man sich Mühe gibt, kann man schnell auf die nächst höhere Gehaltsstufe steigen und mit der ich zumindest sehr gut leben kann. Natürlich muss jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Mein Vorschlag erstmal testen und eine eigene Meinung bilden :-)

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Tschakka, Du schaffst es.
Melde Dich mal in 3-6 Monaten...... Wie erfolgreich Du dann noch bist, wenn Du alle Freunde und Bekannte durch hast.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Charmoffensive seitens der OVB-Direktion.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

ich arbaeite seit kurzem nebenberufliche bei der ovb aber noch nicht richtig.
dier reden von einen monatlichen gehalt von 3000 euro ganz ehrlich wer soll das glauben ich glaubich steig ab ich beziehe meine familie nicht in so was ein

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Und wie läuft das so ab bisher? Seit wann arbeitest du dort?
Stimmt das, dass man Verwandte und Bekannte anwerben muss?

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

ich lache mich echt schlapp.... was hier so steht!!
die ovb ist ein strukturvertrieb.... das problem ist nicht das unternehmen, sondern die mitarbeiter die nur an geld und macht interessiert sind.
es gibt viele berater die einfach nur noch verkaufen (ob kundenbedarfgerecht oder nicht) weil sie die kohle brauchen und einfach den überblick verloren haben. dann gibt es die, die einfach nur macht haben wollen... leider ist das alles hier möglich.

tip.... lasst euch nicht blenden....
man kann den job auch richtig gut machen und auch seriös... bitte immer nur auf den teppich bleiben!!! wichtig! viele "führungskräfte" geben vorschüsse auf die noch nicht erhaltene provision und lassen umsatzvereinbarungen unterschreiben.... das ist meistens dann das ende.... man gerät unter druck und wird unter druck gesetzt!

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

ok also nur zur aufklärung aller unwissenden: die OVB ist die einzige vermögensberatungsgesellschaft in europa welche TÜV zertiviziert ist und sich auch als einzige objektiv nennen darf... anderst als bei anderen gesellschaften wird hier nichts angedreht was nicht gewinnbringend für den kunden ist... es giebt kein produkt dass die ovb vertritt und verkauft.

es wird lediglich verglichen und gecheckt welcher versicherer wieder mal einen armen jungen arbeiter übern tisch gezogen hat und eine privatpension um 10 euro monatlich verkauft hat (was natürlich voll fürn arsch is und nur dazu dient dass der versicherer mehr versicherungen verkauft denn der wird in den meisten fällen nicht nach prämienhöhe sondern nach anzahl der verkauften produkte bezahlt)... so etwas wird die ovb ausbessern und etwas kluges stattdessen vorschlagen denn, ihnen ist es egal wieviele produkte sie verkaufen.... bezahlt werden sie nämlich nur wenn sich der kunde mindestens 3000 euro in 3 jahren sparen kann....

vorsicht jedoch vor nicht TÜV zertivizierten und subjektiv denkenden gesellschaften wie... diese vetreiben häufig nur einen oder wenige Anbieter...

am tÜV zertifikat kann mann erkennen, ob die gesellschaft was taugt oder nicht... es wird nämlich staatlich jedes jahr komplett durchgecheckt

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

tüv-zertifikat? aua mein Bauch, das sagt doch nada aus, wenn man sich nicht gar zu dumm anstellt kann dies jede Firma erhalten...
lasst die Finger von Strukkis a la ovb-hmi-awd-usw.!!!

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

OVB ist alles Andere als objektiv. OVB ist kein Makler, sondern ein Strukturvertrieb. Jeder Wald - und Wiesen - Versicherungsmakler ist da meiner Ansicht nach besser - egal, ob es die Beratung, die Produktpartner oder die Kundenbetreuung betrifft...

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Bin 19 Jahre, aus Niederösterreich und habe kürzlich eine Handelsakademie (5jährig, Wirtschaftsschule, Abitur) abgeschlossen und würde behaupten, ich kenne mich halbwegs bei Finanzen aus.

Ich wurde einfach angerufen, eingeladen zu

  1. Erstgespräch (Fragebogen ausfüllen, Zeugnisse sind egal, Berufserfahrung egal...stupide simple Bewerbungsgespräch-Fragen). Dort wird einem direkt der mögliche Verdienst, Aufstiegsmöglichkeiten erklärt und das Probemonat wo man 400-600 Euro verdienen soll für 6-8Std/Woche.
  2. Einführungsseminare zu je 2h (meist am Wochenende), wo einem viel über die OBV, Finanzierungen, diese Analyse die man später machen soll etc erzählt wird. UNBEZAHLT!
  3. Besprechung mit Vorgesetzten (Dauer: 1h)
  4. weitere Seminare (Dauer: jeweils 2h+) UNBEZAHLT!

Der Probemonat hat bis dahin nicht mal annähernd begonnen! Und bereits an diesem Punkt wurde mir gesagt, dass ich Freunde/Verwandte befragen soll ob ich erste Finanzanlysen mit ihnen machen darf etc. Weil die ersten 5! Analysen MUSS MAN mit diesen machen.

Danach wurds mir dann zu unprofessionell. Um anzufangen, musste ich auch nur 3 Dinge mitbringen: 1. tabellarischer Lebenslauf 2. Pass-Kopie 3. Leumundszeugnis (keine Zeugnisse, kein Gar-Nichts!)

Fazit: Scheinbar ist es egal wer du bist, was du kannst - hauptsache du verballerst "Empfehlungen" und arbeitest wie ein Depp. Die OVB erhält jede Provision und verteilt sie dann an Mitarbeiter. Kein sicheres Einkommen und man muss Mo-FR 9-21 Uhr am Handy für Kunden/Firma erreichbar sein.

Tja... lasst es lieber.
Und vor allem junge Menschen versuchen sie zu angeln, da sie leicht einzuwickeln sind.

lg

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

jetzt muss ich auch einmal meinen Beitrag dazu leisten. Schaut euch einmal den Begriff Vermögensberater genau an. Hier steht nicht drinnen, dass die Produkte unabhängig ist, sondern die Beratung, die nicht so erfolgt wie in einer Bank, die Produkte verkaufen müssen, egal ob die jetzt zu dem kunden passen oder nicht. Die analyse ist dazu da, um den Soll und Ist Stand herauszufinden. Das ganze mit Leumund und Passfotos und Gewerbeanmeldung ist für die Hauptverwaltung in jedem Land da, die sichergehen, dass es diesen Menschen wirklich gibt und dass er das Gewerbe angemeldet hat. Stukturvertriebe sind Abzocker?? Finde ich nicht so ganz richtig, denn es hängt immer vom BERATER ab, ob nun seriös und ehrlich beraten wird.. nur da zählen jetzt nicht nur Strukturvertriebe hinein, sondern genau so Banken, Versicherungen und Makler. Dieses ganze mit Blabla mit Freunde anrufen und Versicherungen verhöckern stimmt meineserachten auch nicht. Man ist selbstständig und man muss sich als selbstständiger einen eigenen Kundenstamm aufbauen.. also wo beginnt man zuerst?? Richtig mit Bekannten und Freunden. Nur man muss diesen ja nichts verkaufen sondern es reicht schon wenn man sie höflich danach fragt, ob sie Leute kennen, die das auch benötigen können... Es ist egal, zu welchem MLM-Vertrieb man geht.. es kommt immer auf die Führungskraft darauf an, ob die Person erfolgreich und Geld verdient oder nicht. Ich rate jeden, schaut es euch mal an, wenn euch die Führungskraft und das System nicht gefällt, dann könnt ihr eh wieder aufhören.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Ohje Ohje

Habe mich da auch fuer einen Studentenjob beworben. Gelber Zettel mit möglichem Verdienst + Telefonnummer-Abreisszettel. Keine Firma . Nichts stand drauf. Bin hier in Osnabrück

Das Vorstellungsgespräch mit mitgebrachtem tabelarischen Lebenslauf und Fragebogen (der die selben Dinge wie der Lebenslauf beeinhaltet hatte) dauerte etwa 30 min. Es wurde ein wenig gequatscht und die Verdienstmöglichkeiten aufgezeigt. 5-25h die Woche. Lohn: 250 - 400+. Lohn scheint wohl provisionsabhängig zu sein. Einen Stundenlohn von über 12 Euro kann ich mir nicht anders erklären.

Nun ist am Freitag um 18.00 Uhr das Einarbeitungsseminar. Bin mal gespannt was die da so zu erzählen haben. Ich schaus mir mal an. Telefonbuch durchzuklappern hab ich keine Lust.. und von provisionsabhängiger Arbeit halte ich auch nichts. 4h gearbeitet und es kommt nix bei rum. So sieht dann die andere Seite der Medaille aus.

Ich mach mir mein Bild. Jemand da mit Studentjoberfahrung?

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

@vorredner:

hi, ich hab genau das gleiche problem... bin auch in osnabrück und hab den gleichen zettel gesehen und drauf reagiert!
empfand das eigentlich von anfang an sehr unseriös...
musste sogar noch fragen, ob die nicht auch so was wie n lebenslauf von mir haben wollen...
jetzt war ich letzten freitag beim "einarbeitungsseminar"... war prinzipiell nicht uninteressant, gleichzeitig aber auch zeitverschwendung - da wurde eigentlich nichts erzählt, was weiterführend gewesen wäre..

dann hab ich mir überlegt, dass an der ganzen geschichte irgendwo n haken sein muss und mal im netz nachgeforscht und zahlreiche schauergeschichten - wie auch hier - gelesen...

wie sieht's bei dir aus? machst du weiter oder wie sind deine pläne?

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

War heute auch dort. Eine Frechheit diese Firma.

Beim Telefonat wurde mir nichts verraten.
Beim Bewerbungsgespräch wurde ich sofort alleine in ein Zimmer gesetzt um einen Fragebogen auszufüllen.
danach fand das Gespräch statt und es wurde einem unseriöses Zeug erzählt, was wenn man realistisch denkt, niemals möglich sein kann.

LEUTE, die wollen Namen und Nummern von euch und das wars...

Angeblich muss man sogar wenn man dort arbeitet und aufhört, die Schulungen und Provisionen zurückzahlen - ein Bekannter hat mir das erzählt, er musste 4000 Euro zurück zahlen, als er die Arbeit beendet hat.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Ohhhaaaa...
habe morgen ein bewerbungsgespräch.. mache dieses jahr mein abi und wurde über die Arbeitsagentur von denen angesprochen..
Arbeit auf Provision.. Kein Zukunftsdenken.. Ich hab bald n Abi mit 2,4-2,7 irgendwo sollte da doch n Hauch Sicherheit sein..
Ich glaub ich geh lieber WIWI studieren und sag da morgen ab.. Da hab ich am Ende wohl n "sichereres" Arbeitsumfeld/chancen.. Bin grad ziemlich baff.. Rechtschreibfehler könnt ihr deshalb behalten..

Aber andererseits, wenn ich nicht hinfahre, erfahre ich auch nicht die "Wahrheit".. mmhh..

MfG D.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Ich bin nochmal (D.)

Danke für die vielen Erfahrungsberichte habe grade die letzten 10 gelesen..
Werde wohl nicht hinfahren, dann hol ich mir lieber noch ne Absage woanders ab und geh vernünftig studieren..

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

komisch für mich hört sich das an, dass die die schlecht reden einfach zu faul waren um richtig zu malochen... was ihr wollt ist ein job wo man nichts machen muss und richtig asche aufn konto... in welcher firma gibt es das???? es wird doch niemand gezwungen seine freunde oder bekannte voll zu quatschen... vllt. einfach mal nachdenken denn vllt meint es euer chef nur gut... denn als anfänger weiss man nicht immer gleich wo man kunden her bekommen soll... also um ein gefühl dafür zu bekommen fangen die meisten im bekanntenkreis an... ist aber kein muss... stell dich in die einkaufszone und sprech leute an... es ist deine sache wie du kundne bekommst... aber eins ist in jeder Firma gleich die einen Vertrieb hat, Kunden sind das täglich brot... ohne kunden kein geld...

ich selber habe lange erfahrung im Vertreib... und ich selber bin ein sehr fairer mensch der sogar vor vorgesetzten, kunden das eigene produkt (wenn es denn so ist) ausgeredet hat... denn warum sollte ich mir einen kunden versauen wegen einem produkt....wenn ich doch jahrelang was von dem kunden hab.

ich denke ihr solltet euch eure meinung machen und euch mal überlegen was VERTRIEB heisst.

ob autohändler, versicherungsmakler, selbst bei lidl werdet ihr schlechte verkäufer finden. in jeder firma wo etwas verkauft wird, werdet ich schwarze schafe finden... sorry wenn ich euren arbeitsmarkt jetzt stark eingeengt habe...

und zum anderen warum schaut ihr immer auf andere und zeigt mit dem finger auf andere... macht es einfach besser damit ihr euren persönlichen ruf behaltet... klar warnen vor schlechten verkäufern halte ich auch für gut... aber erzählt doch nicht son mist von wegen alle wären schlecht... nur weil ihr bei einem schlechte erfahrung gemacht habt. oder sind jetzt alle friseure schlecht weil einer mist gebaut hat???

achja ps: arbeite weder für die ovb noch irgendeinem finanzdienstleister... komme aus dem allgemeinem vertrieb und da ist es egal hauptsache kunden und das so viele wie möglich...

jetzt noch was zum dneken... ich habe 80 mio. (potenzielle) kunden

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Kann es sein, dass die Verträge von deinem freund in Storno gefangen sind? Man haftet nämlich eine gewisse Zeit, was auch völlig normal ist, andernfalls hat er eine IHK Prüfung da absolviert und hat eine Vereinbarung gehabt, dass liegt daran das diese Prüfung sehr viel Geld kostet und die ovb "ihre Mitarbeiter " nicht für die nächst beste Gesellschaft ausbilden.
Wie man an seine Kunden kommt ist jedem selbst überlassen und wenn man einen vernünftigen Berater hat, hat das sehr viele Vorteile für den Kunden.
Man bekommt Empfehlungen wenn man fair und gut ist und muss niemanden "erpressen " oder sonstiges.
Ich bin sehr zufrieden und kann es nur jedem empfehlen aber man muss auch dafür geschaffen sein.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Ich habe bei der OVB 6 monate gearbeitet und war zufrieden.
Die Mitarbeiter sind alle hilfsbereit und der vorstand auch durch meinen kumpel bin ich darein gekommen. Der hat mir sehr geholfen und habt keine angst ihr werdet unterstüzt von euren vorstand, wegen kundensuche und mitarbeiter. Ich kanns nur empfehlen mir hats gefallen bald werde ich wieder zurück kommen sprich wieder einsteigen. Probierts aus!!!

Lounge Gast schrieb:

Hat jemand mit diesem Unternehmen Erfahrungen gemacht?
Bei mir geht es erstmal um einen Nebenjob (Datenaufnahme),
später ist wohl auch eine Weiterbildung möglich, um als
Berater einzusteigen. Habe allerdings schon viel negatives
über OVB gelesen, daher bin ich mir unsicher, ob ich dort
anfangen soll...

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Haha, ist ja super wie ihr alle ne Ahnung habt.
Wenn ich das hier alles so lese, wird mir ganz schlecht.
Ich arbeite auch bei der OVB und zwar seit August 2013.
Ich war fleißig, engagiert und hab mich bemüht.
Ich hab viel Geld verdient und es läuft weiterhin gut.
Ein halbes Jahr rum & ich bekomme mein eigenes Büro!
Besser geht's doch nicht!

Das ist der beste Nebenjob den ich je hatte.
Ich konnte mir nach ein paar Monaten ein affengeiles
Auto leisten und führe, für eine Studentin, ein wunderbares
Leben!

Falls also doch noch mal irgendwer auch diesen Beitrag stoßen sollte, merkt euch eins:

Eigentlich macht Lesen schlau, ja, sagt man.
Was aber Rezensionen über ein Unternehmen angeht,
da sollte man sich vielleicht seine eigene Meinung
drüber bilden.

Ich lese auch nichts bei Holiday Check, um ein
tolles Hotel zu finden .. Da steht nämlich auch fast
nur Bullsit.
Apropos: Bock auf nen richtig geilen Urlaub ?
Demnächst könntest du ihn ohne mit der Wimper
zu zucken sofort bezahlen.
Komm zur OVB und überzeug dich selbst.
Aussteigen kannst du immernoch ;)

Herzliche Grüße ;)

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Wie oft wird diese Platte noch abgespielt? Und warum stehen bei eurem Versicherungsvertrieb nicht alle 1,0 bis 1,3 Absolventen Schlange, wenn man bei euch dermaßen schnell richtig hohe Einkommen erreicht?

Weil die besten absolventen nicht begreifen, dass man bei euch mit Geld zugeschmissen wird?

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Das dumme ist: Die Leute, an denen sich derartige Phantasmus-Geschichten wie die vom 25.2. richten, steigen auf die doch etwas plumpen Versprechen (viieeel Geld, schnelle Autos!) rein.
Komisch nur: Warum bewerben sich nicht echte Top-Kräfte? Mit entsprechenden Abschlüssen?
Macht eure Werbelügen bitte nicht in einem Studierenden forum.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

hey, jetzt muss aber auch ich mal meinen Senf dazu geben ...

Wieso sich keine Top-Leute bewerben?

Ich habe einen 1,9 Abi Schnitt und bin studierte Wirtschaftsingenieurin ebenfalls mit einem 1 Schnitt. Ich habe viele Verdienste und Ehrungen für meine soziale Leistung bekommen.

Und ja ich arbeite bei der OVB!! Also Bullshit !

Und ich bin echt glücklich damit. Vor ca. 1 Jahr habe ich angefangen und hatte die größten Bedenken, dank solch netter Horrorgeschichten im Internet. Und ich bin zu dem Schluss gekommen: All diese negativen Stories kommen nur von 2 Arten der Menschen:

1- Haben keine Ahnung und haben mit der OVB selbst auch noch nie Kontakt geknüpft -> die Tante der Oma hat vom Nachbarn gehört ;)
2- Die Versager. Wollten mal mit auf dem Sofa rumsitzen ne Million machen und müssen nun enttäuscht feststellen, dass man ja seinen Arsch hochkriegen muss.

Also liebe Leute,
probierts doch einfach? Was wollt ihr schon verlieren? Wenn ihr merkt, dass es doch nicht zu euch passt, dann geht ihr halt wieder. Niemand wird hier festgebunden.(wie denn auch?!)

Ich bin im Endeffekt super happy, dass ich damals auf diese "Internetweißheiten" nicht gehört habe. Mir macht es einfach nur mega Spaß und der einzige Nachteil den ich erkennen kann, ist das man sich zu Anfang viel zu viele negative Gedanken macht und sich selbst damit runterzieht!

Gesagt werden muss aber auch, dass es überall schwarze Schafe gibt. Also guckt euren Chef doch genau an und prüft ihn einfach ( so habe ich das am Anfang gemacht)

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Klar, dass hier so blumige Geschichten erzählt werden. Auch diese Geschichte mit den Versagern... alles klar zu erklären.

Wer als Selbständiger in diese Strukturen kommt, hat nur dann eine Chance, wenn Leute unter ihm neu einsteigen. An den Provisionen, die diese neuen dann verdienen, verdient der höhere mit.

Näheres ist hier zu lesen:

http://falschberater.de/?p=443
http://de.wikipedia.org/wiki/Netzwerk-Marketing

Ich kenne Leute, die bei solchen Läden angefangen haben und in der Privatinsolvenz gelandet sind und rate daher zur Vorsicht!

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Lounge Gast schrieb:

(...)
Also liebe Leute,
probierts doch einfach? Was wollt ihr schon verlieren? Wenn
ihr merkt, dass es doch nicht zu euch passt, dann geht ihr
halt wieder. Niemand wird hier festgebunden.(wie denn auch?!)

(...)

Niemand wird festgebunden? Und was ist mit der Stornohaftung, die ich zu liefern habe? Da können schnell Schulden von fünfstelliger Höhe zusammen kommen. Das kann Existenzen gefährden. Daher ist ihre Behauptung leider eine Lüge. Das stellt auch die anderen Behauptungen in ein difuses Licht. Ich kann hier auch schreiben, einen 1,nochwas-Abschluss zu haben. Hab ich ihn? Nein.

Aber wenn, würde ich sicher nicht irgendwo Versicherungen verticken. In meinen Augen ist das eine höchstgefährliche (Schein)Selbständigkeit, in der ich alle Stornierungen der von mir verkauften Verträge auch wieder vollumfänglich zurückzahlen muss.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung - Erfahrungen

Nabend,

Ich wurde damals durch eine falsche Stellenanzeige geworben.
Zunächst musste ich einen Personalfragebogen ausfüllen, das Übliche. Dann ein bisschen Bla über das was ich erreichen möchte. Der Termin zum Infoabend wurde mir mitgeteilt.

Der Infoabend, sehr geile Sache. Verdien was du willst, mach so viel du willst. Alles ist hier super spitze, du musst nur die Chance ergreifen. Und nebenbei wurde einem mit sinnfreien Thesen wie "Was tun Sie für Ihre Altersvorsorge/Pflegeversicherung?" Bzw. "Wie wäre es denn, wenn Sie nach 5 Jahren Geldanlegen statt nach 20 Jahren schon Ihr eigenes Haus besitzen? Wär das nicht geil? Ist das nicht supercool?" die erste Verkaufstrategie eingebläut... Sei immer gut drauf, überaus positiv und übertreibe maßlos in allen Angaben bei Geldanlagen, Verzinsungen, etc. Die Infoabendrunde bestand zu dem aus Menschen verschiedenster Schichten: Alleinerziehende Mütter, Kranke, Langzeitarbeitslose, Schulabgänger, Abiturienten, Studierenden, etc. Alles zum Zweck, möglichst viele Daten zu sammeln, wie mir später mitgeteilt wurde.

Am nächsten Tag wurde mir mitgeteilt, dass ich in der engeren Auswahl bin. Also wieder hin zu OVB, zu meinem Ansprechpartner. Gezielt wurde ich gefragt, wie der Abend war, wie ich alles einschätze. Meine Ehrlichkeit schien den Berater ziemlich zu überzeugen (vll auch zu verängstigen?) so dass er mir gleich etwas mit auf den Weg gab:
Willst du erfolgreich im Verkauf sein, sei skrupellos, ob Familie und Freunden oder völlig Fremden gegenüber. Kunden werden bis zum letzten ausgequetscht, unabhängig von Ihrer finanziellen Situation. Werbe so viele neue "Mitarbeiter" wie möglich, nur so rentiert sich das viele Verticken.
Kommt man damit klar, sollte man es wirklich bei der OVB versuchen. Es geht ums Geld anderer Leute, nichts weiter. ich habe nichts gegen Menschen, die viel verdienen wollen. Nur über Leichen kann nicht jeder gehen.

Liebe OVBler, Strukkis oder whatever. Entgegen eurer Angestelltendasein-Thesen: 2 Wochen nachdem Infoabend habe eine Zusage eines börsennotierten Unternehmens als Angestellte erhalten. Das ist jetzt 1 Jahr her. Von dem "mageren Gehalt" kann ich mir das Auto leisten was ich möchte, in den Urlaub fahren wohin ich möchte, wohnen wo ich möchte, einkaufen wo ich möchte. Auch ohne Studium. Klar, Millionärin bin ich nicht. Aber ich gehe nicht über Leichen und lebe sowie arbeite in einem Umfeld aus Ehrlichkeit, Menschlichkeit und glücklichen Kollegen ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung - Erfahrungen

Nicht zu vergessen: Fast ALLE scheitern in dem Laden nach spätestens ein paar Jahren.

Ich habe einen jungen Mann kennengelernt (OVB Nürnberg) der über einen entfernten Bekannten von mir meine Telefonnummer bekommen hatte(!) und mich dann anrief, um mich "einzustellen", da ich doch so waaaaahnsinnig kompetent sei. Ich habe aber den Braten rechtzeitig gerochen und sehr gut verstanden, was Strukturvertriebe sind und wie perfide sie funktionieren.

Nach zwei Jahren sah ich bei einer Autofahrt durch Nürnberg "Hoppla, der junge Mann hat seine eigene OVB-Niederlassung eröffnet!"... in einem eher drittklassigen Bürogebäude am Rande eines zweitklassigen Gewerbegebietes.

Ich habe in der Folge immer wieder nachgesehen, ob es den Laden noch gibt. Nach einem guten Jahr allerdings wurde die Niederlassung still und heimlich aufgegeben. Der junge Mann (übrigens ohne jeden Berufsabschluss) musste offensichtlich vor dem System OVB aufgeben - und hat nun sicher mit so mancher Stornohaftung zu kämpfen.

Ja mei - selber schuld muss man sagen. Als ich ihm damals meine "Mitarbeit" absagte, fragte er mich (in einem einzigen ehrlichen Moment), ob ich ihm denn raten würde, die OVB so schnell wie möglich zu verlassen. Ich sagte ihm offen meine Meinung und wie die OVB funktioniert. Er hat das sehr wohl verstanden, allerdings nicht den Mut aufgebracht, wieder früh und mit nur einem blauen Auge abzuspringen. Die Folge war, dass er sehr viel später aufgeben musste. Mit sehr wahrscheinlich sehr viel mehr als einem blauen Auge...

So funktioniert die OVB: Märchengeschichten. Und viel zu viele fallen darauf herein. Das ist das bewusste Kalkül.

Lounge Gast schrieb:

Nabend,

Ich wurde damals durch eine falsche Stellenanzeige geworben.
Zunächst musste ich einen Personalfragebogen ausfüllen, das
Übliche. Dann ein bisschen Bla über das was ich erreichen
möchte. Der Termin zum Infoabend wurde mir mitgeteilt.

Der Infoabend, sehr geile Sache. Verdien was du willst, mach
so viel du willst. Alles ist hier super spitze, du musst nur
die Chance ergreifen. Und nebenbei wurde einem mit sinnfreien
Thesen wie "Was tun Sie für Ihre
Altersvorsorge/Pflegeversicherung?" Bzw. "Wie wäre
es denn, wenn Sie nach 5 Jahren Geldanlegen statt nach 20
Jahren schon Ihr eigenes Haus besitzen? Wär das nicht geil?
Ist das nicht supercool?" die erste Verkaufstrategie
eingebläut... Sei immer gut drauf, überaus positiv und
übertreibe maßlos in allen Angaben bei Geldanlagen,
Verzinsungen, etc. Die Infoabendrunde bestand zu dem aus
Menschen verschiedenster Schichten: Alleinerziehende Mütter,
Kranke, Langzeitarbeitslose, Schulabgänger, Abiturienten,
Studierenden, etc. Alles zum Zweck, möglichst viele Daten zu
sammeln, wie mir später mitgeteilt wurde.

Am nächsten Tag wurde mir mitgeteilt, dass ich in der engeren
Auswahl bin. Also wieder hin zu OVB, zu meinem
Ansprechpartner. Gezielt wurde ich gefragt, wie der Abend
war, wie ich alles einschätze. Meine Ehrlichkeit schien den
Berater ziemlich zu überzeugen (vll auch zu verängstigen?) so
dass er mir gleich etwas mit auf den Weg gab:
Willst du erfolgreich im Verkauf sein, sei skrupellos, ob
Familie und Freunden oder völlig Fremden gegenüber. Kunden
werden bis zum letzten ausgequetscht, unabhängig von Ihrer
finanziellen Situation. Werbe so viele neue
"Mitarbeiter" wie möglich, nur so rentiert sich das
viele Verticken.
Kommt man damit klar, sollte man es wirklich bei der OVB
versuchen. Es geht ums Geld anderer Leute, nichts weiter. ich
habe nichts gegen Menschen, die viel verdienen wollen. Nur
über Leichen kann nicht jeder gehen.

Liebe OVBler, Strukkis oder whatever. Entgegen eurer
Angestelltendasein-Thesen: 2 Wochen nachdem Infoabend habe
eine Zusage eines börsennotierten Unternehmens als
Angestellte erhalten. Das ist jetzt 1 Jahr her. Von dem
"mageren Gehalt" kann ich mir das Auto leisten was
ich möchte, in den Urlaub fahren wohin ich möchte, wohnen wo
ich möchte, einkaufen wo ich möchte. Auch ohne Studium. Klar,
Millionärin bin ich nicht. Aber ich gehe nicht über Leichen
und lebe sowie arbeite in einem Umfeld aus Ehrlichkeit,
Menschlichkeit und glücklichen Kollegen ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung Stornoreserve

Oh man.....

Einmal irgendwas flüchtig gehört und direkt falsch verstehen.
Es gibt eine Stornoreserve (25%). Das bedeutet, sollte der Kunde etwas stornieren, wird dies aus der Stornoreserve entnommen. Und wie ich es mit der Zeit miterlebt habe, ist das selten der Fall.

Wie viel sammelt sich so mit der Zeit in der Stornoreserve an? JEDE MENGE
Also kein Grund zur Verzweiflung, wenn dieser Fall eintreten sollte.

Ich freue mich, wenn ich andere Menschen glücklich machen kann.
Und Warum nicht Freunde und Bekannte anrufen? Meine eigene Schwester ist mir wirklich sehr dankbar heutzutage, dass ich sie damals angerufen habe.

Alle die etwas schlechtes zur OVB sagen..
klar kann es in jedem Unternehmen ein schwarzes Schaf geben..
Nur leider gibt es auch die jenigen, die online alles schlecht machen müssen, weil sie einfach ihren Arsch nicht hochheben konnten und ich bin mir 100%ig sicher, dass diese nicht mal ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen abgegeben haben..

Ich danke der OVB, dass ich eine Chance bekommen habe, ein Teil von denen zu sein.

ICH SAG ES MAL SO, WER NICHT WAGT DER NICHT GEWINNT (;

Lounge Gast schrieb:

Ich habe mich auch bei der OVB Beworben und hatte schon 4
gespräche .ES hörte sich alles toll an . Jetzt habe ich durch
eien beckanten der 10 Jahre bei der OVB gerarbeitet hatt die
schatten seitet erfahren!Ich bin endsetzt das mann mir das
vorendhalten hatt es gibt Stornos usw. das wen ein meiner
kunden seinen vertrag bin 4 jahren kündigt ich die erhaltene
Prowision bis zu 80 % zurück zahlen muss !!! Heute zu tage wo
mann schnell Abeitslos werden kann ist die gefah hoch das
Kunder ihren vertag Kündiegen

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Post vom Lounge Gast am 25.02.15:

Nur leider gibt es auch die jenigen, die online alles schlecht machen müssen, weil sie einfach ihren Arsch nicht hochheben konnten und ich bin mir 100%ig sicher, dass diese nicht mal ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen abgegeben haben..

Gegenthese:
Leider gibt es auch bestimmt die jenigen, die Online viele Geschichten verbreiten bzw. Wahrheiten verzerren, um die OVB in ein gutes Licht zu rücken ;) (Mögliches Motiv: ein Geschäftsstellenleiter ist darauf angewiesen neue Mitarbeiter für sich zu gewinnen, um selber von dem System zu profitieren...und dann heisst es bestimmt auch mal: warum logge ich mich nicht in einem Forum ein und schreibe zur Abwechslung mal ein guten Post über die OVB ;)

Ich habe auch momentan das Angebot bekommen, als studentischer Nebenjober bei der OVB zu starten... jedoch ist mir die ganze Sache nicht ganz koscher!

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Hi,

Auch ich bin vor ca 2 Wochen durch eine (eher nichtssagende) Zeitungsanzeige auf die OVB aufmerksam geworden und wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Prozedere genau so wie oben schon mehrfach beschrieben. Der Geschäftstellenleiter war sehr freundlich und gut drauf, ich habe mich von Beginn wohl gefühlt und hatte einen guten Draht zu meinem neuen potentiellen "Chef". Ich wurde mehrmals gefragt, ob ich mir vorstellen kann, mit denen weiter zu arbeiten, und auch das Strukturvertriebssystem wurde mir auf Nachfrage detailliert erklärt. Ich mache seitdem die Einarbeitungsphase mit, in der -unabhängig davon ob ich tatsächlich bei der OVB anfange/weitermache, oder nicht- interessante Sachen erzählt werden, und zwar objektiv und nachweislich fachlich korrekt.

Man merkt natürlich schon, dass die alle nur daran interessiert sind, mich anzuwerben, damit sie selbst mehr Kohle auf dem Konto haben, was mich auch dazu bewegt hat, mal nach Erfahrungsberichten mit der OVB zu googlen, und mich auch auf dieses Forum gebracht hat.

Allerdings muss ich auch sagen, dass das System in keinem anderen Bertrieb anders ist. Ein jeder Handwerkerbetrieb oder von mir aus auch Supermarkt aka. Edeka etc. braucht Kunden, und verdient daran, dass DU für kleines Geld (zu beginn der Ausbildung z.B.) erstmal Regale einräumst. Solche Betriebe haben natürlich den Vorteil der Laufkundschaft und Mundpropaganda, Firmenwagen, Werbungen etc. Bei der OVB bezieht man sich halt ausschließlich auf die Mundpropaganda, was für mich soweit kein Problem ist. Wie ein paar posts oben beschrieben, befindet sich auch meine OVB-Niederlassung in einem Gewerbegebiet, was auch mich sehr stutzig macht. Letztendlich sehe ich jedoch (bisher) keine negativen Punkte an der OVB. Arbeite ich bei einem Malerbetrieb sage ich doch auch meinen Freunden, sie sollen wenn sie Malerarbeiten benötigen, lieber bei meiner Firma anheuern, anstatt bei der Konkurrenz, das ist ganz normal.

Und dass man sich am Anfang, auch für wenig Geld, erstmal den Allerwertesten aufreißen muss, ist auch überall normal. Bei der OVB erscheinen die Aufstiegsmöglichkeiten für einen Nebenjob mMn jedoch viel besser zu sein, als z.B. für 8,50 ? Regale bei Edeka einzuräumen. Natürlich muss da jeder selbst seine Prioritäten setzen, Festgehalt nach Mindestlohn vs. Provisionsarbeit auf anfangs geringer Basis jedoch mit Möglichkeiten zur Lohnsteigerung + Möglichkeit auf spätere Hauptberufliche Tätigkeit und Ausbildung.

Ich bleibe natürlich skeptisch und gehe nicht mit dem Gewissen an die Sache ran, dass mir das Geld hinterhergeschmissen wird. Ich weiß, dass ich am Anfang viel Aufwand für vergleichsweise wenig Verdienst haben werde, jedoch bin ich bereit dieses Opfer zu bringen, wenn ich eine realistische Möglichkeit habe, meine Einnahmen zu optimieren.

Kommen wir zum Thema storno: Wie oben schon beschrieben, wurde auch mir versichert, dass es eine Stornoreserve gibt, von der etwaige Stornokosten beglichen werden.

Des Weiteren scheint mein "Chef" wirklich sehr seriös und fachlich kompetent zu sein. Er sagt mir oft, dass man dem Kunden wirklich helfen, und nicht irgendwas andrehen will. Jeder braucht Versicherungen und kaum jemand kennt sich wirklich damit aus. Er sagt selbst, dass wenn ein Kunde kein Geld übrig hat, ihm auch keine unnötigen Verträge angedreht werden, wie es oft bei Banken oder Versicherungen der Fall ist. Es wird darauf geachtet, dass möglichst jeder die wichtigsten individuell benötigten Versicherungen wie z.B. eine Berufsunfähigkeitsversicherung besitzt (so in der Theorie). Und das ist mir auch sehr wichtig. Merke ich natürlich, dass es nur gelaber war und in der Praxis anders aussieht, bin ich natürlich sofort weg dort.

Bisher hört sich die OVB in meinen Augen jedoch sehr seriös an, wobei ich auch Zweifel verstehen kann.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

@Vorposter: es geht in diesem Forum darum, welche Positionen auf dem Arbeitsmarkt für Bachelor- und Masterabsolventen der WiWi interessant sind.

In deinem Beitrag ragt dein Job bei der OBV gegenüber Malerlehrlingsberufen und Einzelhandelsaushilfen raus.

Weder Malerlehrling noch Aushilfe bei der bei die zitierten Edeka kann der Anspruch einen Absolventen sein. Es ist aber schön, dass deine OBV dir scheinbar mehr als den Mindestlohn bezahlt und du vllt sogar nichts zurückzahlen musst.

antworten
WiWi Gast

Re: OVB Vermögensberatung

Leute.

Die OVB ist die Mutter aller Strukturvertriebe. Gegründet von einem der Starverkäufer von Bernie Cornfield's IOS. Googeln könnt ihr alle aber schon noch, oder?

Unabhängig/objektiv: " Bedeutende Großaktionäre sind mit einer Beteiligung von 52,95 % Unternehmen der Signal Iduna-Gruppe, die Basler Beteiligungsholding GmbH (vormals Deutscher Ring Beteiligungsholding GmbH) mit 32,57 % sowie die Generali Lebensversicherung AG mit 11,48 %. "

Luneburg ist übrigens ein traditionell starker Standort - ich habe dort vor rund 20(!) Jahren einmal gearbeitet. Der "Chef" vom ganzen ist immer noch aktiv, legendär sein Hausneubau in Deutsch Evern...

antworten
Vertriebsmensch

Re: OVB Vermögensberatung

Mund zu Mund Propaganda ???

Hast Du einen festen Kundenstamm bekommen zum Bearbeiten oder sollst Du Deine Freunde/Verwandte und Bekannten abklappern ???

antworten

Artikel zu OVB

Reichtum ungleich verteilt: Rekordhoch von 2043 Milliardären

Das Bild zeigt als Symbol für Reichtum und eine ungleiche Vermögensverteilung die riesen Luxus-Yacht eines Milliardärs.

Die Anzahl der Milliardäre stieg auf ein Rekordhoch von 2043 Milliardären. 82 Prozent des 2017 erwirtschafteten Vermögens floss in die Taschen des reichsten Prozents der Weltbevölkerung. Jeden zweiten Tage kam ein neuer Milliardär hinzu. Die 3,7 Milliarden Menschen, die die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung ausmachen, profitieren dagegen nicht vom aktuellen Vermögenswachstum. Das geht aus dem Bericht „Reward Work, not Wealth 2018“ hervor, den die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam veröffentlicht hat.

DAI-Renditedreieck

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte.

Das DAI-Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts veranschaulicht die historische Renditeentwicklung der Geldanlage in Aktien. Das Rendite-Dreieck visualisiert die Kurs- und Dividendenentwicklung in Aktien des DAX über Zeiträume von einem bis zu 50 Jahren. Historisch betrachtet lagen die jährlichen Renditen für Anlagezeiträume von 20-Jahren im Schnitt bei rund 9 Prozent. Das eingesetzte Vermögen verdoppelte sich bei dieser Wertentwicklung etwa alle 8 Jahre.

Die besten Geldanlagen 2017: Toprenditen mit Aktien

Aktienbesitzer konnten sich 2017 über Toprenditen freuen. Wer am ersten Handelstag 2017 deutsche Standardaktien aus den DAX-Werten kaufte, konnte am Ende des ersten Handelstages 2018 eine Rendite aus Kursgewinnen und Dividenden von etwa elf Prozent verbuchen. Die Zinsen lagen im Jahr 2017 dagegen lediglich im Promille-Bereich.

Dividendenstudie 2017: Rekordausschüttung der 137 Dax-Unternehmen

Cover der FOM-Dividendenstudie 2017

Dividendenrekord - Die deutschen Börsenfirmen schütten im Jahr 2017 gut 46 Milliarden Euro an ihre Aktionärinnen und Aktionäre aus. Das sind neun Prozent mehr Dividenden als im Vorjahr 2016 und der höchste Wert seit dem Jahr 2008. Insgesamt zahlen 137 von den 160 in DAX, MDAX, TecDAX und SDAX vertretenen Unternehmen eine Dividende. Mehr als je zuvor.

Chatbots für Broker

Trading: Chatbots für Broker

Wie kann ein Conversational-User-Interface mit KI-Funktionalität die Ansprache, Konvertierung und Aktivierung von Tradern unterstützen? Evgeny Sorokin ist Leiter der R&D-Abteilung bei Devexperts, einem Entwickler von Handelsplattformen und Finanzmarktdaten-Lösungen. Er gibt einen Überblick über die Möglichkeiten, die Chatbots als neuer Kommunikationskanal bieten.

Die Mittelschicht in Deutschland ist stabil: Rund 40 Millionen Menschen zählen dazu

Knapp 48 Prozent der deutschen Bevölkerung zählt zur Mittelschicht – das sind rund 40 Millionen Menschen. Zur Mittelschicht zählen Alleinstehende mit durchschnittlichem Netto-Einkommen von 1.760 Euro pro Monat und Paare mit Kindern unter 14 Jahren von 3.690 Euro Einkommen. Wer 80 bis 150 Prozent davon zur Verfügung hat, zählt laut IW-Studie „Die Mittelschicht in Deutschland – vielschichtig und stabil“ zu dieser Kategorie.

Investment-Barometer 2017: Eigenheim, betriebliche Altersvorsorge und Gold attraktivste Geldanlagen

Beliebte Geldanlagen in Deutschland

Das Sparbuch sowie Tagesgeld- und Festgeldkonten bleiben nach wie vor die bewährte Geldanlage bei den deutschen Sparern. Aus dem Investment-Barometer 2017 des GfK Vereins geht auch hervor, dass viele daran denken, ihr Erspartes in Immobilien, betriebliche Altersvorsorge und Gold zu investieren. Aktien und Fonds gewinnen langsam ebenfalls an Attraktivität.

Private Altersvorsorge: Rentenlücke mit Aktien schließen

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

„Altersvorsorge in Deutschland – Ohne Aktien geht es nicht“: Das ist das Ergebnis der Studie „Lebensstandard im Alter sichern – Rentenlücke mit Aktien schließen“. Die Studie zeigt langfristige Renditevorteile von Aktien für die private Altersvorsorge und zeigt an Länder-Beispielen, wie ihre Systeme der Altersvorsorge mithilfe von Aktien erfolgsversprechend sind.

Geldanlage: Zehn Aktien-Tipps für Anleger

Börsenteil der Tageszeitung mit Zinssätzen und Aktienkursen.

Schock für Sparer: EZB-Chef Draghi hat die Zinsen abgeschafft. Das Sparen mit Tagesgeld, Festgeld oder Sparbuch lohnt sich aktuell nicht mehr. Wer risikobereit ist, sollte seine Geldanlagen in Aktien investieren. Das berichtet der Bundesverband deutscher Banken und gibt zehn wertvolle Aktien-Tipps für Anleger.

Rekord-Zinstief: EZB-Chef senkt Leitzins erstmals auf null

ZEB-Leitzins von null - Ein goldenes Sparschwein mit einer 0-Cent-Münze.

"Money for nothing" - Die Europäische Zentralbank (EZB) senkt den Leitzins auf null. EZB-Präsident Mario Draghi kündigte zudem an, den Strafzins für Einlagen von Banken bei der EZB auf 0,4 Prozent zu erhöhen. Ausserdem will die EZB mehr Langfristkredite für Banken auflegen, den monatlichen Ankauf von Anleihen ab April von 60 auf 80 Milliarden Euro ausweiten und zukünftig auch Unternehmensanleihen ankaufen. Der EZB-Chef stellte weiter klar, dass dauerhaft mit sehr niedrigen Zinsen zu rechnen ist.

Was war die beste Geldanlage in 2015?

Börsenteil der Tageszeitung mit Zinssätzen und Aktienkursen.

Aktienbesitzer konnten sich 2015 erneut über einen deutlichen Wertzuwachs freuen. Der Börseneinbruch zum Jahresbeginn bescherte Aktienanlegern kräftige Kursverluste. Längerfristig können Aktiensparer dennoch auf vergleichsweise gute Renditen blicken. Wer am ersten Handelstag 2015 deutsche Standardaktien aus den DAX-Werten kaufte, konnte am Ende des ersten Handelstages 2016 trotz des Kursrutsches im Schnitt eine Rendite aus Kursgewinnen und Dividenden von etwa fünf Prozent verbuchen.

Zinspolitik der EZB - Mehr Schaden als Nutzen

Eine gerissene Fensterscheibe.

Die Inflationsraten im Euroraum sind weiterhin sehr niedrig. Deshalb setzt die Europäische Zentralbank (EZB) ihr Kaufprogramm für Staatsanleihen bis mindestens März 2017 fort. Mit der Senkung der negativen Zinsen um 10 Basispunkte auf minus 0,3 Prozent würde die EZB die Situation jedoch nur verschlimmern, warnt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

Vermögensentwicklung: Reale Nettovermögen der Privathaushalte in Deutschland sind geschrumpft

Ein Haus mit zwei identischen Wohnhälften.

DIW-Verteilungsforscher haben die Vermögensentwicklung unter Berücksichtigung der Inflation untersucht. Die Privathaushalte haben in den Jahren 2003 bis 2013 fast 15 Prozent ihrer Nettovermögen verloren – das entspricht im Durchschnitt gut 20.000 Euro. Das Anlageverhalten der Deutschen ist einer der wesentlichen Faktoren für sinkende Realvermögen.

EZB-Programm zum Ankauf von Vermögenswerten

Die EZB dehnt ihre Ankäufe auf Anleihen aus, die von Staaten im Euroraum, Emittenten mit Förderauftrag und europäischen Institutionen begeben werden. Insgesamt sind monatliche Ankäufe von Vermögenswerten in Höhe von 60 Milliarden Euro geplant. Die Ankäufe sollen bis September 2016 erfolgen. Das Programm dient der Erfüllung des Mandats der EZB zur Gewährleistung von Preisstabilität.

Neujahrsvorsatz "Sparen": Daran sollten Studenten vor einer Geldanlage unbedingt denken

Sparen: Geldanlage für Studenten in Aktien, Anleihen oder als Bargeld

Rund 70 Prozent der weiblichen und 66 Prozent der männlichen Studierenden in Deutschland jobben neben dem Studium. Zum einen um sich etwas mehr leisten zu können, zum anderen um den einen oder anderen Euro auf die Seite zu legen. Doch wie geht das heutzutage am besten? Dank der Niedrigzinsphase hat das gute alte Sparbuch ausgedient. Zahlreiche andere Anlageprodukte locken mit relativ hohen Renditen, bergen aber gleichzeitig ein erhöhtes Risiko. Dies einzugehen, sollten sich Studenten lieber zweimal überlegen.

Antworten auf OVB Vermögensberatung

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 94 Beiträge

Weitere Themen aus Aktien & Geldanlage