Fenster schließen

Druckansicht http://www.wiwi-treff.de/Arbeitgeber-Ranking/Beste-Arbeitgeber-Europas-2004-in-London-ausgezeichnet/Artikel-1625/drucken

Karriere-Trends McKinsey & Company

Beste Arbeitgeber Europas 2004 in London ausgezeichnet

17 Unternehmen aus Deutschland unter Europas Top 100-Arbeitgebern - Microsoft und Kraft unter den Top 10 der besten Arbeitgeber in Europa - Hexal gewinnt Special-Award für »Corporate Pride«

Beste Arbeitgeber-Europas 2004
Beste Arbeitgeber Europas 2004 in London ausgezeichnet
Die 100 besten Arbeitgeber Europas 2004 wurden gestern in London vom Great Place to Work(R) Institute Europe in Kooperation mit der Financial Times vorgestellt. Die Unternehmen erhielten das Gütesiegel des Wettbewerbs »Beste Arbeitgeber in Europa 2004«. Vorausgegangen waren nationale »Beste Arbeitgeber«-Wettbewerbe in 14 EU-Staaten.

Die Ergebnisse aus deutscher Sicht:
Microsoft Deutschland schaffte als Sieger des Wettbewerbs » Deutschlands Beste Arbeitgeber 2004«, der vom Kölner Forschungs- und Beratungsinstitut psychonomics AG als Vertreter von Great Place to Work(R) Deutschland in Kooperation mit dem Wirtschaftsmagazin Capital durchgeführt wird, wie im Vorjahr auch den Sprung unter die Top 10 in Europa. Gleiches gelang Kraft Foods Deutschland, die im deutschen Wettbewerb Rang sechs belegten.

Insgesamt gelang 17 Unternehmen aus Deutschland eine Platzierung im Ranking der Top 100-Arbeitgeber Europas, darunter:
Damit stellt Deutschland gleichauf mit den Briten (17) die stärkste Unternehmensfraktion der 100 besten europäischen Arbeitgeber. Zum Vergleich: Italien 9, Spanien 7, Frankreich 4. Gesamtsieger des europäischen Wettbewerbs wurde der Finanzdienstleister MBNA Ireland. Die Great Place to Work(R) Innovation Special Awards gehen an:
Die komplette Liste der besten Arbeitgeber in Europa 2004
http://www.greatplacetowork.com/best/list-eu.htm

Die Listen aller nationalen Top 50 Arbeitgeber 2004
http://www.greatplacetowork.com/best/lists-europe-current.htmZum Wettbewerb
Der Great Place to Work Wettbewerb ist national und international der größte und bedeutendste Wettbewerb zur Untersuchung der Qualität und Attraktivität von Arbeitgebern. Bewertet werden die Unternehmen und deren Management auf Basis von Mitarbeiter-Befragungen zu den Themen Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamorientierung sowie einem ergänzenden Personalkultur-Audit mit Personalverantwortlichen. Vorbild ist der amerikanische Great Place to Work(R) Wettbewerb »100 Best Companies to Work For in America«, dessen Ergebnisse jährlich im Wirtschaftsmagazin FORTUNE veröffentlicht werden. Die europäischen Sieger wurden aus den bestplatzierten Unternehmen der nationalen Great Place to Work(R) Wettbewerbe ermittelt.

Das Top 50-Ranking » Deutschlands Beste Arbeitgeber 2004« wurde bereits im Februar in CAPITAL veröffentlicht (aktueller Bericht zum europäischen Wettbewerb in Ausgabe 10/2004). Insgesamt nahmen in diesem Jahr europaweit rund 1000 Unternehmen mit über 1.5 Mio. Beschäftigten an dem 2002 erstmals von der EU-Kommission initiierten Wettbewerb teil. In Deutschland waren es 107 Unternehmen. Besondere Relevanz gewinnt der Wettbewerb durch die zunehmende Bedeutung des Personals und der Arbeitplatzqualität für die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in Europa. Vor diesem Hintergrund findet am 18. Mai findet in Dortmund die Jahreskonferenz »Deutschlands Beste Arbeitgeber 2004« statt. Anmeldungen zum kommenden Wettbewerb »Deutschlands Beste Arbeitgeber 2005« sind ab Anfang Mai möglich.

Internet:
http://www.greatplacetowork.de
http://www.greatplacetowork-europe.com