DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Arbeitsvertrag & -rechtBerufseinstieg

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

Autor
Beitrag
peterberg

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

Kurze Frage:
Habe momentan eine Bewerbungsphase laufen wo noch so ca. 90 Bewerbungen offen sind. Nun muss ich nächste Woche zur Vertragsunterschrift für ein Notjob als Sacharbeiter.

Was mach ich nun. Diesen Job abzulehnen kann ich mir nicht erlauben wenn ich sehe wie schlecht meine bisherigen Bewerbungen laufen. Aber Unterschreiben und damit 90 teils wirklich interessante Bewerbungen "schließen" ist auch hart.

Oder Job annehmen, und bei eventuellen weiteren Vorstellungsgesprächen offen ansprechen dass man den Arbeitsbeginn nochmal um 1 Monat verschieben muss weil man bereits eine andere Beschäftigung aufgenommen hat?

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

Hi peterberg,

also ich rate dir eine Sache. Vor Corona hätte ich gesagt: such weiter, du findest einen besseren Job.

Aus eigener Erfahrung sage ich dir: nimm an. Es ist derzeit so unfassbar schwierig als Absolventin etwas zu bekommen. Beginne den Sachbearbeiter -- dazu muss ich sagen, wieso alle auf Sachbearbeiter-Level runterschauen: bei Daimler ist das jeder, der nicht E4+ ist -- und schau wie deine anderen Bewerbungen laufen. Kannst immer noch in der Probezeit wechseln.

Ich habs auch so gemacht. 135 Bewerbungen, paar Zusagen im Frühjahr...hatte mich auch verpokert und vor Corona abgesagt, weil ich noch bessere Bewerbungen offen hatte. Ende vom Lied war dann eine Zusage, aber Einstellstopp und 3 Monate Arbeitslosigkeit.

antworten
peterberg

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

Sehe ich im prinzip genauso. Die Frage ist aber was erzähle ich nun bei meinen kommenden Vorstellungsgesprächen? Die bitten die Einstellung 1 Monat nach hinten zu schieben weil ich jetzt aus Not einen anderen Job angenommen hab? Kann ich da so offen sein?

antworten
bwlnothx

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

peterberg schrieb am 25.10.2020:

Sehe ich im prinzip genauso. Die Frage ist aber was erzähle ich nun bei meinen kommenden Vorstellungsgesprächen? Die bitten die Einstellung 1 Monat nach hinten zu schieben weil ich jetzt aus Not einen anderen Job angenommen hab? Kann ich da so offen sein?

Ja klar, musst es halt besser verkaufen. Kannst ja sagen, dass die Stelle deine favorisierte Stelle war und du nicht rechtzeitig Rückmeldung bekommen hast. Und Corona verschärft die Situation auf dem Arbeitsmarkt natürlich zusätzlich - da kann man es niemandem verdenken, auf Nummer sicher zu gehen.

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

Alter, was sind das bitte für Zahlen?! 90 Bewerbungen... 135 Bewerbungen...

Darf ich fragen, wie Eure Profile sind?

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

glaube kaum, dass die 90 ausstehenden Bewerbungen alle interessant sein sollen.

antworten
Heribert

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

WiWi Gast schrieb am 25.10.2020:

glaube kaum, dass die 90 ausstehenden Bewerbungen alle interessant sein sollen.

Äh und wo wurde das gesagt?

"...und damit 90 teils wirklich interessante Bewerbungen...."

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

90 und 135 Bewerbungen erscheinen mir schon extrem viel. Darf ich fragen, wie Eure Profile aussehen?

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

WiWi Gast schrieb am 25.10.2020:

glaube kaum, dass die 90 ausstehenden Bewerbungen alle interessant sein sollen.

Hat er auch nie behauptet: "90 teils wirklich interessante Bewerbungen"
Bitte richtig lesen, der EIngangspost war jetzt nicht so lang.

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

WiWi Gast schrieb am 25.10.2020:

90 und 135 Bewerbungen erscheinen mir schon extrem viel. Darf ich fragen, wie Eure Profile aussehen?

Ich bin die mit 135, suche im ländlichen Raum

Bachelor Mannheim
Master Uni (standard in D)
Ausland + Ehrenamt
5 Praktika (3x Dax+Masterarbeit, 2xKMU)

Unterlagen und Profil sind top, wurde mir nach den Gesprächen immer bestätigt. Jedoch scheiterte es a) an der mangelnden BE ("ein anderer Bewerber hatte 1j BE") oder b) Kurzarbeit und dadurch Einstellstopp

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

WiWi Gast schrieb am 25.10.2020:

90 und 135 Bewerbungen erscheinen mir schon extrem viel. Darf ich fragen, wie Eure Profile aussehen?
Es ist Corona.
Wenn jemand 1-2 Jahre Berufserfahrung hat wird er vorgezogen.
Denn in Corona, wo die Hälfte der Belegschaft im Home office ist macht es wenig Sinn jemanden einzustellen, den man noch lange anlernen muss.

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

WiWi Gast schrieb am 26.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 25.10.2020:

90 und 135 Bewerbungen erscheinen mir schon extrem viel. Darf ich fragen, wie Eure Profile aussehen?

Ich bin die mit 135, suche im ländlichen Raum

Bachelor Mannheim
Master Uni (standard in D)
Ausland + Ehrenamt
5 Praktika (3x Dax+Masterarbeit, 2xKMU)

Unterlagen und Profil sind top, wurde mir nach den Gesprächen immer bestätigt. Jedoch scheiterte es a) an der mangelnden BE ("ein anderer Bewerber hatte 1j BE") oder b) Kurzarbeit und dadurch Einstellstopp

In welchem Bereich suchst du denn? Du hast ja eigentlich ein gutes Profil. Bei so vielen Bewerbungen frage ich mich immer ob nich Klasse der Masse vorzuziehen ist ...

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

WiWi Gast schrieb am 25.10.2020:

90 und 135 Bewerbungen erscheinen mir schon extrem viel. Darf ich fragen, wie Eure Profile aussehen?

Das war auch vor Corona für normale Absolventen ziemlicher Standard. Man darf halt nicht vergessen, selbst beim KMU um die Ecke gibt es sogar in guten Zeiten >100 Bewerber auf eine echte Absolventenstelle, da ist es simple Statistik, dass es eher unwahrscheinlich ist, schon nach 10 Bewerbungen einen Job zu haben.

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

WiWi Gast schrieb am 26.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 26.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 25.10.2020:

90 und 135 Bewerbungen erscheinen mir schon extrem viel. Darf ich fragen, wie Eure Profile aussehen?

Ich bin die mit 135, suche im ländlichen Raum

Bachelor Mannheim
Master Uni (standard in D)
Ausland + Ehrenamt
5 Praktika (3x Dax+Masterarbeit, 2xKMU)

Unterlagen und Profil sind top, wurde mir nach den Gesprächen immer bestätigt. Jedoch scheiterte es a) an der mangelnden BE ("ein anderer Bewerber hatte 1j BE") oder b) Kurzarbeit und dadurch Einstellstopp

In welchem Bereich suchst du denn? Du hast ja eigentlich ein gutes Profil. Bei so vielen Bewerbungen frage ich mich immer ob nich Klasse der Masse vorzuziehen ist ...

MKT + genrelle Traineestellen

Klasse der Bewerbungen i.S.v.? Meine Unterlagen sind einwandfrei, wurde mir von allen Personalern versichert. Auch das Auftreten in den 1+2.-Gesprächen war immer positiv. Scheiterte -- wie der VP schrieb -- immer an der BE eines anderen, der davon 1-2 Jahre hat.

Hatte auch Zusagen so ist es nicht. Aber für 30k Agentur hab ich keinen Master gemacht. Und mündliche Zusagen bei IGM gab es auch, die dann aber nicht einstellen konnten (KA)

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

WiWi Gast schrieb am 26.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 25.10.2020:

90 und 135 Bewerbungen erscheinen mir schon extrem viel. Darf ich fragen, wie Eure Profile aussehen?

Ich bin die mit 135, suche im ländlichen Raum

Bachelor Mannheim
Master Uni (standard in D)
Ausland + Ehrenamt
5 Praktika (3x Dax+Masterarbeit, 2xKMU)

Unterlagen und Profil sind top, wurde mir nach den Gesprächen immer bestätigt. Jedoch scheiterte es a) an der mangelnden BE ("ein anderer Bewerber hatte 1j BE") oder b) Kurzarbeit und dadurch Einstellstopp

Ich finde das ja immer irgendwie interessant wie Leute ihr Profil immer nur anhand der formalen Qualifikation beschreiben.
Es sollte doch viel mehr um Skills gehen. Was kannst du, das für ein Unternehmen relevant ist und einen Nutzen und Mehrwert generiert?
Weil das ist ja eigentlich der ausschlaggebende Punkt, wenn ich jemanden einstelle..

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

WiWi Gast schrieb am 26.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 26.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 25.10.2020:

90 und 135 Bewerbungen erscheinen mir schon extrem viel. Darf ich fragen, wie Eure Profile aussehen?

Ich bin die mit 135, suche im ländlichen Raum

Bachelor Mannheim
Master Uni (standard in D)
Ausland + Ehrenamt
5 Praktika (3x Dax+Masterarbeit, 2xKMU)

Unterlagen und Profil sind top, wurde mir nach den Gesprächen immer bestätigt. Jedoch scheiterte es a) an der mangelnden BE ("ein anderer Bewerber hatte 1j BE") oder b) Kurzarbeit und dadurch Einstellstopp

Ich finde das ja immer irgendwie interessant wie Leute ihr Profil immer nur anhand der formalen Qualifikation beschreiben.
Es sollte doch viel mehr um Skills gehen. Was kannst du, das für ein Unternehmen relevant ist und einen Nutzen und Mehrwert generiert?
Weil das ist ja eigentlich der ausschlaggebende Punkt, wenn ich jemanden einstelle..

ganz schön neunmalklug...Natürlich haben Absolventen keinen Mehrwert direkt beim Einstieg, aber man muss auch erstmal die Chance bekommen. Wie belegst du denn deine "Skills", wenn dir formale Qualifikationen zu bieder sind?

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

WiWi Gast schrieb am 26.10.2020:

90 und 135 Bewerbungen erscheinen mir schon extrem viel. Darf ich fragen, wie Eure Profile aussehen?

Ich bin die mit 135, suche im ländlichen Raum

Bachelor Mannheim
Master Uni (standard in D)
Ausland + Ehrenamt
5 Praktika (3x Dax+Masterarbeit, 2xKMU)

Unterlagen und Profil sind top, wurde mir nach den Gesprächen immer bestätigt. Jedoch scheiterte es a) an der mangelnden BE ("ein anderer Bewerber hatte 1j BE") oder b) Kurzarbeit und dadurch Einstellstopp

5 Praktika und Industrie Masterarbeit? Wow!
Ich vermute mal, das waren keine 5 Praktika a 6 Monate..
Sorry, aber wenn mir Bewerbungen auf den Tisch kommen, in denen Absolventen jedes 2-Wochen-Praktikum in den CV aufnehmen verrät mir das nur eines: Der Bewerber kann wesentliches nicht von unwesentlichem unterscheiden.
Alles unter 3 Monaten kann man nicht ernst nehmen, ein Praktikum, bei dem man wirklich was lernt im Hinblick auf Arbeitsalltag etc. dauert mind. 4 bis eher 6 Monate.
Einzige Ausnahme wäre, wenn das (eigentlich zu kurze) Praktikum exakt genau in dem Bereich lag, auf den man sich bewirbt. Da kann man mal 1-2 Monatspraktika mit angeben.

Mit allem darunter macht sich der Bewerber lächerlich.

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

WiWi Gast schrieb am 26.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 26.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 26.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 25.10.2020:

90 und 135 Bewerbungen erscheinen mir schon extrem viel. Darf ich fragen, wie Eure Profile aussehen?

Ich bin die mit 135, suche im ländlichen Raum

Bachelor Mannheim
Master Uni (standard in D)
Ausland + Ehrenamt
5 Praktika (3x Dax+Masterarbeit, 2xKMU)

Unterlagen und Profil sind top, wurde mir nach den Gesprächen immer bestätigt. Jedoch scheiterte es a) an der mangelnden BE ("ein anderer Bewerber hatte 1j BE") oder b) Kurzarbeit und dadurch Einstellstopp

Ich finde das ja immer irgendwie interessant wie Leute ihr Profil immer nur anhand der formalen Qualifikation beschreiben.
Es sollte doch viel mehr um Skills gehen. Was kannst du, das für ein Unternehmen relevant ist und einen Nutzen und Mehrwert generiert?
Weil das ist ja eigentlich der ausschlaggebende Punkt, wenn ich jemanden einstelle..

ganz schön neunmalklug...Natürlich haben Absolventen keinen Mehrwert direkt beim Einstieg, aber man muss auch erstmal die Chance bekommen. Wie belegst du denn deine "Skills", wenn dir formale Qualifikationen zu bieder sind?

Manche Absolventen haben sehr wohl gleich bei Berufseinstieg einen Mehrwert für das Unternehmen, wenn man sich denn im Rahmen des Studiums oder Selbststudiums die richtigen Dinge angeeignet hat.. (und Praktika gibt's ja auch dafür)

Und ja ich weiß was du meinst, aber ich find das halt komisch, dass man Praktika und Studien immer nur addiert und nicht auflistet was man in dieser Zeit gelernt hat und jetzt kann.
4 Praktika bei Dax30 bringen dir bspw. nichts wenn du da immer nur deine Zeit abgesessen hast.

Mögliche Skills: Sämtliche IT Tools für wirtschaftliche Anwendungen: Excel, BI Tools, SAP, Projektmanagement-Tools, Programmiersprachen, SQL usw..
Natürlich ist das IT-lastig, aber es wird in Zukunft fast kein WiWi mehr einen Job ausüben, wo er nicht die meiste Zeit mit solchen Tools zu tun hat.

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

WiWi Gast schrieb am 26.10.2020:

90 und 135 Bewerbungen erscheinen mir schon extrem viel. Darf ich fragen, wie Eure Profile aussehen?

Ich bin die mit 135, suche im ländlichen Raum

Bachelor Mannheim
Master Uni (standard in D)
Ausland + Ehrenamt
5 Praktika (3x Dax+Masterarbeit, 2xKMU)

Unterlagen und Profil sind top, wurde mir nach den Gesprächen immer bestätigt. Jedoch scheiterte es a) an der mangelnden BE ("ein anderer Bewerber hatte 1j BE") oder b) Kurzarbeit und dadurch Einstellstopp

5 Praktika und Industrie Masterarbeit? Wow!
Ich vermute mal, das waren keine 5 Praktika a 6 Monate..
Sorry, aber wenn mir Bewerbungen auf den Tisch kommen, in denen Absolventen jedes 2-Wochen-Praktikum in den CV aufnehmen verrät mir das nur eines: Der Bewerber kann wesentliches nicht von unwesentlichem unterscheiden.
Alles unter 3 Monaten kann man nicht ernst nehmen, ein Praktikum, bei dem man wirklich was lernt im Hinblick auf Arbeitsalltag etc. dauert mind. 4 bis eher 6 Monate.
Einzige Ausnahme wäre, wenn das (eigentlich zu kurze) Praktikum exakt genau in dem Bereich lag, auf den man sich bewirbt. Da kann man mal 1-2 Monatspraktika mit angeben.

Mit allem darunter macht sich der Bewerber lächerlich.

Hallo, hier die 135erin:

3x 4 Monate
1x 2 Monate
1x 6 Monate + 6 MA

Ich lege dir auch nahe, dein schwarz-weiss-Denken abzulegen. Es gibt nicht nur 1 oder 0. Habe übrigens bei den Stellenausschreibungen immer 80%+ der Anforderungen bereits in meinen Praktika angeschnitten.

LG

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

Starkes Profil, da wird sich schon was ergeben! Den Kopf nicht hängen lassen!

WiWi Gast schrieb am 26.10.2020:

90 und 135 Bewerbungen erscheinen mir schon extrem viel. Darf ich fragen, wie Eure Profile aussehen?

Ich bin die mit 135, suche im ländlichen Raum

Bachelor Mannheim
Master Uni (standard in D)
Ausland + Ehrenamt
5 Praktika (3x Dax+Masterarbeit, 2xKMU)

Unterlagen und Profil sind top, wurde mir nach den Gesprächen immer bestätigt. Jedoch scheiterte es a) an der mangelnden BE ("ein anderer Bewerber hatte 1j BE") oder b) Kurzarbeit und dadurch Einstellstopp

5 Praktika und Industrie Masterarbeit? Wow!
Ich vermute mal, das waren keine 5 Praktika a 6 Monate..
Sorry, aber wenn mir Bewerbungen auf den Tisch kommen, in denen Absolventen jedes 2-Wochen-Praktikum in den CV aufnehmen verrät mir das nur eines: Der Bewerber kann wesentliches nicht von unwesentlichem unterscheiden.
Alles unter 3 Monaten kann man nicht ernst nehmen, ein Praktikum, bei dem man wirklich was lernt im Hinblick auf Arbeitsalltag etc. dauert mind. 4 bis eher 6 Monate.
Einzige Ausnahme wäre, wenn das (eigentlich zu kurze) Praktikum exakt genau in dem Bereich lag, auf den man sich bewirbt. Da kann man mal 1-2 Monatspraktika mit angeben.

Mit allem darunter macht sich der Bewerber lächerlich.

Hallo, hier die 135erin:

3x 4 Monate
1x 2 Monate
1x 6 Monate + 6 MA

Ich lege dir auch nahe, dein schwarz-weiss-Denken abzulegen. Es gibt nicht nur 1 oder 0. Habe übrigens bei den Stellenausschreibungen immer 80%+ der Anforderungen bereits in meinen Praktika angeschnitten.

LG

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

WiWi Gast schrieb am 26.10.2020:

90 und 135 Bewerbungen erscheinen mir schon extrem viel. Darf ich fragen, wie Eure Profile aussehen?

Ich bin die mit 135, suche im ländlichen Raum

Bachelor Mannheim
Master Uni (standard in D)
Ausland + Ehrenamt
5 Praktika (3x Dax+Masterarbeit, 2xKMU)

Unterlagen und Profil sind top, wurde mir nach den Gesprächen immer bestätigt. Jedoch scheiterte es a) an der mangelnden BE ("ein anderer Bewerber hatte 1j BE") oder b) Kurzarbeit und dadurch Einstellstopp

5 Praktika und Industrie Masterarbeit? Wow!
Ich vermute mal, das waren keine 5 Praktika a 6 Monate..
Sorry, aber wenn mir Bewerbungen auf den Tisch kommen, in denen Absolventen jedes 2-Wochen-Praktikum in den CV aufnehmen verrät mir das nur eines: Der Bewerber kann wesentliches nicht von unwesentlichem unterscheiden.
Alles unter 3 Monaten kann man nicht ernst nehmen, ein Praktikum, bei dem man wirklich was lernt im Hinblick auf Arbeitsalltag etc. dauert mind. 4 bis eher 6 Monate.
Einzige Ausnahme wäre, wenn das (eigentlich zu kurze) Praktikum exakt genau in dem Bereich lag, auf den man sich bewirbt. Da kann man mal 1-2 Monatspraktika mit angeben.

Mit allem darunter macht sich der Bewerber lächerlich.

Blödsinn. In der Beratung ist es z.T. absolut Gang und Gäbe Praktika von 8-10 Wochen zu machen. Und glaub mir in der Zeit lernst du definitiv was, teilweise auch wesentlich mehr als bei 'nem 6-monatigen Industriepraktikum. Du solltest mal lernen zu differenzieren.

antworten
WiWi Gast

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

WiWi Gast schrieb am 26.10.2020:

5 Praktika und Industrie Masterarbeit? Wow!
Ich vermute mal, das waren keine 5 Praktika a 6 Monate..
Sorry, aber wenn mir Bewerbungen auf den Tisch kommen, in denen Absolventen jedes 2-Wochen-Praktikum in den CV aufnehmen verrät mir das nur eines: Der Bewerber kann wesentliches nicht von unwesentlichem unterscheiden.
Alles unter 3 Monaten kann man nicht ernst nehmen, ein Praktikum, bei dem man wirklich was lernt im Hinblick auf Arbeitsalltag etc. dauert mind. 4 bis eher 6 Monate.
Einzige Ausnahme wäre, wenn das (eigentlich zu kurze) Praktikum exakt genau in dem Bereich lag, auf den man sich bewirbt. Da kann man mal 1-2 Monatspraktika mit angeben.

Mit allem darunter macht sich der Bewerber lächerlich.

Wer stellt länger als 3 Monate ein?
Dann muss man Mindestlohn bezahlen.
Ausserdem wieviel Semester soll man Studium überziehen um mehrere 6 Monate Praktika zu machen?
40 Stunden arbeiten und Vollzeit studieren geht nicht auf.

antworten
Heribert

Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

Ich habe mittlerweile meine 200 Bewerbungen voll...

antworten

Artikel zu Berufseinstieg

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

Jobsuche: Bayern, NRW und BW sind für Absolventen attraktiv

Berufseinstieg in NRW: Die NRW-Flagge flattert im Wind.

Absolventen, Fachkräfte und Führungskräfte suchen bundesweit Jobs. Besonders beliebt sind jedoch Arbeitgeber in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen. Am unattraktivsten empfinden Fachkräfte und Führungskräfte Mecklenburg-Vorpommern und das Saarland. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Attraktive Arbeitgeber 2016“ der Jobbörse Berufsstart.de.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

Karrierestart mit Unterstützung von Dienstleistern für professionelle Personalvermittlung

Ein Playmobilmännchen als Flieger mit Helm sitzt in einem Cockpit vor blauem Himmel.

Nach der schulischen Verwirklichung können viele junge Menschen den Karrierestart kaum abwarten. Doch nach langer Suche findet nicht jeder einen Job, der zu seinem Charakter, seinen Fähigkeiten und persönlichen Wünschen passt. Professionelle Personalvermittler können beim Karrierestart helfen.

Die ersten Tage im Berufsleben – diese fünf Sätze sollten niemals fallen

„Also im Studium haben wir das aber anders gelernt, und wenn ich mich an meine letzte Vorlesung noch recht erinnere, so ist Ihr Vorgehen auch schon veraltet.“ Solche Sätze machen im neuen Unternehmen keinen besonders guten ersten Eindruck. Gut gemeinte Ratschläge sollte man zunächst für sich behalten und sich eher zurückhaltend, aufmerksam und interessiert zeigen.

Nach der Uni ohne Job?!

Jobsuche: Tastatur mit der Aufschrift "Find your job" auf einer Taste.

Endlich alle Prüfungen geschafft und die Abschlussarbeit gemeistert. Mit dem Bachelor oder sogar Master in die Tasche kann es nun losgehen. Leider ist das oft einfacher gesagt als getan, denn viele Absolventen finden nicht gleich nach dem Studium einen Job.

Startschuss ins Berufsleben

Für fast alle Universitäts- oder Ausbildungs-Absolventen stellt sich nach dem erfolgreichen Abschluss die gleiche Situation dar: Wo will man die ersten Schritte ins Berufsleben unternehmen?

Literatur-Tipp: Berufseinstieg - Ich bin neu hier

Berufseinstieg Probezeit Holst

Tipps und Strategien für die erfolgreich absolvierte Probezeit von Ulrich Holst

Vergütung von Reisezeiten bei Auslandsentsendung

Geschäftsreisen: Wartebereich am Flughafen - Das Warten zählt laut Urteil des Bundesarbeitsgerichts zur Arbeitszeit

Entsendet der Arbeitgeber den Arbeitnehmer vorübergehend zur Arbeit ins Ausland, sind die für Hinreise und Rückreise erforderlichen Zeiten wie Arbeitszeit zu vergüten. So lautet das aktuelle Urteil 5 AZR 553/17 des Bundesarbeitsgerichts vom 17. Oktober 2018.

Kostenloser Muster-Aufhebungsvertrag der IHK

Der Schriftzug Recht zum Thema Muster-Aufhebungsvertrag.

Ein Aufhebungsvertrag löst einen Arbeitsvertrag auf und beendet das Arbeitsverhältnissen. Im Gegensatz zu einer Kündigung wird das Arbeitsverhältnis von beiden Seiten, also Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichzeitig beendet. Durch Aufhebungsverträge wird der Kündigungsschutz im Arbeitsrecht umgangen. Die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main bietet als Microsoft Word Vorlage zum kostenlosen Download einen Muster-Aufhebungsvertrag an.

Der Arbeitsvertrag

Ein Kugelschreiber liegt auf einem Holzuntergrund.

Der Arbeitsvertrag regelt die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien. Die schriftliche Ausarbeitung des Arbeitsvertrags hilft Missverständnisse auszuschließen und beugt späteren Streitigkeiten vor.

Antworten auf Vertrag unterschreiben = Ende der Bewerbungsphase?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 23 Beiträge

Diskussionen zu Berufseinstieg

Weitere Themen aus Arbeitsvertrag & -recht