DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
TraineegehälterGeheimhaltung

Mit Kollegen über Gehalt reden?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Mit Kollegen über Gehalt reden?

Hallo,

Ich bin Berufseinsteiger. Viele meiner Kollegen und insbesondere Kolleginnen sprechen offen über ihr Gehalt. Wie macht ihr es? Sollte man es immer grundsätzlich für sich behalten? Auch wenn die Kollegen gute Freunde werden? Freue mich über eine Diskussion. Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

In Deutschland schwirieg, in UK/USA kein Problem. Ist halt ein typisch Deutsches Problem...

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Typisch deutsch - Nicht über das Gehalt reden. Was ist den daran so schlimm?

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

vermeide es so gut du kannst! In Deutschland tun sich Leute geistig extrem schwer, derartige Informationen zu verarbeiten. Außerdem läufst du eh nur Gefahr a) verspottet oder b) beneidet zu werden. Beides sehr nervig ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

niemals!!! brisantes thema, unendlich viel konfliktpotential

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Ich arbeite in einer Großkanzlei. Die Gehälter sind ohnehin öffentlich in Listen zu sehen, was man in welchem Jahr verdient. Wir verdienen alle einen Haufen Kohle. Durch die Transparenz entsteht da auch kein Neid.

Und die sonstigen Angestellten der Kanzlei wissen das natürlich auch. Erkennen aber such an, dass sie dafür keine all nighter machen oder Wochenenden durcharbeiten müssen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

that´s the point: du kann nur verlieren. Entweder Neid oder Häme.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

In Deutschland ein No-Go. Du gewinnst durch diese Informationen nichts. Entweder fühlen sicn deine Kollegen im direkten Vergleich benachteiligt und sind neidisch oder aber behandeln dich augrund deines geringeren Gehalts mit weniger Wertschätzung.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Von solchen Gesprächsgruppen würde ich mich fernhalten.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Hängt von der Branche und dem Unternehmen ab. Als ich im Consulting war haben alle Leute ihre Karten so eng wie möglich an ihrer Brust gehalten. Danach im DAX Unternehmen redete jeder Kollege fröhlich über jeden Detail seines übergroßen Tarifvertrags, über jede Gehaltsspanne, über alle Überlegungen und heißen Tipps über Jobwechseln etc., sowohl intern als auch extern

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Schlechte Idee. Ich habe einmal eine auf den Deckel vom Chef bekommen, weil ich einem anderen gesagt habe, was ich verdiene und der dann eine Gehaltserhöhung wollte. Dabei habe ich aber geflunkert.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Hatte auch mal einen Kollegen der der Meinung war, man sollte über sein Gehalt reden, das würde Druck auf den Arbeitgeber machen. Dann hat er irgendwann eine ganz ordentliche Gehaltserhöhung bekommen und das auch weiter erzählt - hat nur für Ärger und Neid gesorgt, keine gute Idee.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Bei uns im Arbeitsvertrag untersagt, darüber zu sprechen und wäre Kündigungsgrund, falls es die Personalabteilung heraus bekommt.

Lounge Gast schrieb:

Hallo,

Ich bin Berufseinsteiger. Viele meiner Kollegen und
insbesondere Kolleginnen sprechen offen über ihr Gehalt. Wie
macht ihr es? Sollte man es immer grundsätzlich für sich
behalten? Auch wenn die Kollegen gute Freunde werden? Freue
mich über eine Diskussion. Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Sehe ich entspannter.

Ich weiß von einigen Kollegen aus anderen und meinem eigenen Bereich, was sie verdienen.

Neid ist da eigentlich kein Thema, weil man sieht, dass bei uns in der Firma die Gehälter relativ nah am Markt sind und man so vergleichsweise fair bezahlt wird.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

"Bei uns im Arbeitsvertrag untersagt, darüber zu sprechen und wäre Kündigungsgrund, falls es die Personalabteilung heraus bekommt."

Man kann auch in den Arbeitsvertrag reinschreiben, dass die Erde eine Scheibe ist: Ändert aber nix daran, dass das Quatsch ist.

Eine solche Klausel ist schlicht unzulässig, Konsequenzen aus der Missachtung können nicht entstehen. Eine Kündigung auf Basis dieser Klausel wäre rechtswidrig und würde sofort von jedem Gericht kassiert werden. Davon abgesehen: Eine Kündigung ohne vorherige Abmahnung würde zu einem sehr lauten Lachen beim Arbeitsgericht führen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Solche Klauseln sind meist unwirksam

http://www.zeit.de/karriere/beruf/2014-03/arbeitsrecht-ueber-gehalt-reden

Lounge Gast schrieb:

Bei uns im Arbeitsvertrag untersagt, darüber zu sprechen und
wäre Kündigungsgrund, falls es die Personalabteilung heraus
bekommt.

Lounge Gast schrieb:

Hallo,

Ich bin Berufseinsteiger. Viele meiner Kollegen und
insbesondere Kolleginnen sprechen offen über ihr Gehalt.
Wie
macht ihr es? Sollte man es immer grundsätzlich für sich
behalten? Auch wenn die Kollegen gute Freunde werden?
Freue
mich über eine Diskussion. Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Sowas kann man in keinen Vertrag verbieten!

Lounge Gast schrieb:

Bei uns im Arbeitsvertrag untersagt, darüber zu sprechen und
wäre Kündigungsgrund, falls es die Personalabteilung heraus
bekommt.

Lounge Gast schrieb:

Hallo,

Ich bin Berufseinsteiger. Viele meiner Kollegen und
insbesondere Kolleginnen sprechen offen über ihr Gehalt.
Wie
macht ihr es? Sollte man es immer grundsätzlich für sich
behalten? Auch wenn die Kollegen gute Freunde werden?
Freue
mich über eine Diskussion. Danke!

antworten
know-it-all

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Derartige Klauseln sind in der Regel unwirksam. Siehe bspw. hier: http://www.zeit.de/karriere/beruf/2014-03/arbeitsrecht-ueber-gehalt-reden
In der Praxis ist es natürlich trotzdem unschön ggf. vor einem Arbeitsgericht mit dem Arbeitgeber über die Gültigkeit dieser Vertragsklausel zu streiten. Insofern sollte man doch genau abwägen, ob und - wenn ja - mit wem man über sein eigenes Gehalt sprichen möchte.

Nichtumsonst sind solche Informationen immer als "(Strictly) Confidental" klassifiziert.

Lounge Gast schrieb:

Bei uns im Arbeitsvertrag untersagt, darüber zu sprechen und
wäre Kündigungsgrund, falls es die Personalabteilung heraus
bekommt.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Steht bei mir auch drin, aber ich lasse es darauf ankommen.

Ich spreche offen über mein Gehalt mit Kollegen, Freunden, Verwandten und Bekannten -- die im Gegenzug auch mit mir.

Einige verdienen mehr, andere weniger als ich, aber im Austausch lässt sich dann erkennen woran das jeweils liegt.

Es ist leider in Deutschland nicht so verbreitet...

Pay peanuts get monkeys..
Ask for peanuts -> your boss might be a monkey...

Lounge Gast schrieb:

Bei uns im Arbeitsvertrag untersagt, darüber zu sprechen und
wäre Kündigungsgrund, falls es die Personalabteilung heraus
bekommt.

Lounge Gast schrieb:

Hallo,

Ich bin Berufseinsteiger. Viele meiner Kollegen und
insbesondere Kolleginnen sprechen offen über ihr Gehalt.
Wie
macht ihr es? Sollte man es immer grundsätzlich für sich
behalten? Auch wenn die Kollegen gute Freunde werden?
Freue
mich über eine Diskussion. Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Bei uns wird oft darüber gesprochen. Aber wie schon hier erwähnt wurde: Es sorgt nur für Neid und Ärger.
Selbst privat versuche ich inzwischen das Thema zu vermeiden.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Kommt drauf an; ich unterhalte mich sowohl mit Kollegen, als auch Freunden und Familie drüber; allerdings nicht mit jedem - denn - wie hier schon Einige richtigerweise erwähnen - löst ein Vergleich bei manchen Menschen einen Neidfaktor aus. Deshalb rede ich nur mit Menschen darüber, wo ich dies ausschließen kann und wo der Gehaltsvergleich in erster Linie informativ sein soll, d.h. was ich bspw. mehr bekommen könnte, wenn ich die Position wechsele oder um die Lebenssituation von anderen Menschen besser nachvollziehen zu können. Ich achte auch stets darauf nur mit Menschen über das Gehalt zu sprechen, wo ich mir sicher sein kann, dass diese mit den Infos vertraulich umgehen. Ich erzähle bspw. nicht meinem Kollegen bei Firma X, was meine Freundin bei Firma Y verdient. Gleiches erwarte ich auch von meinen Mitmenschen mit denen ich über mein Gehalt spreche.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Also ich war bei einem MDAX-Konzern früher Praktikant und wurde übernommen. Hey, es war mein erster Gehalt und zu einigen in der Abteilung hatte ich einen gute Draht, sodass ich damals stolz herausposaunte 45k zu verdienen. Danach wurde das Klima ein bisschen anders zu mir...

Good old days...

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Ich empfehle nicht drüber zu reden. Entweder entsteht Neid (teils nachvollziehbar wenn du mit weniger Skill mehr bekommst weil sie eben gerade dringend jemand brauchten) oder du bist gefrustet weil du merkst viel zu schlecht verhandelt zu haben.
Du kannst nur verlieren!

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Ich habe zweierlei Erfahrung gemacht. Mir drücken oft bekannte aufs Auge, wie wenig sie verdienen und untermauern das mit dem konkreten Gehalt. Die, die etwas besser verdienen, halten sich oft bedeckt. Wenn ich jedoch mit Beamten zu tun haben, sagen diese mir ebenfalls ohne mit der Wimper zu zucken, in welcher A- oder B-Besoldung sie sich befinden.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Warum nicht? Wird Zeit, dass sich das hier ändert und man den Stock aus dem Hintern nimmt. Habe in verschiedenen anderen Ländern gearbeitet und da ist das absolut normal. Sehe auch keinen Grund, warum man nicht darüber reden sollte und so bekommt man durchaus auch ein nettes Benchmark über die Firma intern.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Immer und mit jedem, NUR nicht mit Kollegen. Die Firma kann es zwar im Arbeitsvertrag verbieten, mit andren drüber zu sprechen- ist aber ungültig. AUSSER bei Kollegen!

Es ist eine deutsche Unsitte, nicht über Gehälter (zB im Freundeskreis) sprechen zu wollen. Was hat man davon als Arbeitnehmer? Keine Vergleichsmöglichkeiten. Bringt nichts! Man wird nur kleingehalten von Arbeitgebern.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Bloß nicht! Hab einmal erzählt was ich als Bonus bekam - wusste da nicht, dass die anderen weitaus weniger bekamen.

Nie, nie, nie über Geld reden - vor allem nicht vor Frauen. Meine Erfahrung zeigt, dass die da nochmal ne ganze Ecke krasser drauf sind.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Lounge Gast schrieb:

Warum nicht? Wird Zeit, dass sich das hier ändert und man den
Stock aus dem Hintern nimmt. Habe in verschiedenen anderen
Ländern gearbeitet und da ist das absolut normal. Sehe auch
keinen Grund, warum man nicht darüber reden sollte und so
bekommt man durchaus auch ein nettes Benchmark über die Firma
intern.

Mal ein Beispiel warum das nicht immer gut ist:
Jemand muss mich einarbeiten der das System kennt und deutlich weniger verdient (gerechtfertig aus meiner Sicht ;) )
ABER derjenige kann natürlich sein tägliches Brot und Doing deutlich besser - da bin schon fast überzeugt, dass er dann jeden Tag jammern würde warum ein aus seiner Sicht "Anfänger" mehr verdient als er^^

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Habe erst 1 Jahr rum seit Studiumsende und halte es folgendermaßen:
Ich rede mit Gleichgestellten und Besserverdienern über das Gehalt. Das löst keinen Neid aus, für einen selber gibt das Ansporn und Argumentationsgrundlagen.

Konzern, Bezahlung nach Tarif, die Besserverdienenden z.T. dann AT.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Man kann nur verlieren.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Die Offenheit im öff. Dienst kann ich bestätigen, bin zwar kein Beamter sondern angesteller wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni gewesen, war dort aber ganz ähnlich. Die Kollegen erzählten auch ganz offen was für Angebote sie nach Abschluss ihrer Diss aus der freien Wirtschaft erhielten. Das war ganz hilfreich zu wissen, was Leute mit vergleichbaren Lebensläufen am Markt erzielen konnten.

Lounge Gast schrieb:

Ich habe zweierlei Erfahrung gemacht. Mir drücken oft
bekannte aufs Auge, wie wenig sie verdienen und untermauern
das mit dem konkreten Gehalt. Die, die etwas besser
verdienen, halten sich oft bedeckt. Wenn ich jedoch mit
Beamten zu tun haben, sagen diese mir ebenfalls ohne mit der
Wimper zu zucken, in welcher A- oder B-Besoldung sie sich
befinden.

antworten
PFP

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Mit einigen ausgewählten Kollegen habe ich mich bisher bezüglich der Gehälter ausgetauscht. Ich hatte dadurch bisher keine Nachteile, aber auch keinen wirklichen Vorteil.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Bezüglich der Beamten kann ich das auch bestätigen. Bin selber einer. Allerdings gibts da auch kein großes Geheimnis. Ob jemand der Kollegen im gehobenen oder höheren Dienst ist, weiß man normalerweise. Dann stellt sich im hD höchstens noch die Frage "bist du schon A15 oder noch A14" - aber who cares, da dauerts halt noch zwei Jahre bei dem anderen. Wer A16 ohne Führungsaufgabe ist, weiß der Flurfunk normalerweise auch, aber darüber wird dann doch seltener geredet von den Personen selbst. Und die Besoldungsgruppe der Führung egal welcher Stufe ist eh bekannt.
Anders sieht das schon bei Boni aus. Da wird nicht drüber geredet und das behalte ich auch schön für mich. Zu unterschiedlich sind die Kulturen in den verschiedenen Gruppen und Abteilungen. Da gibts wegen ein paar tausend Euro alle paar Jahre dann richtig dicke Luft.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Es kommt auf die Unternehmenskultur an. Es gab eine Firma, in der ich nach 2 Wochen von den Kolleginnen umzingelt wurde unter Forderung sofort mein Gehalt zu nennen. Habe gelogen und mehr gesagt als es wirklich war (hatte im Endeffekt noch weniger als die Damen) Da waren die zwei ganz schön gefrustet und fühlten sich bestätigt in der Annahme ausgebeutet zu werden. Habe das auch nie richtig gestellt, weil ich es den zweien nachgetragen haben wie sie mich unter Druck gesetzt haben. In einer anderen Firma ging es auch sehr schnell um Gehälter: auch hier lag ich unter dem angegeben Gehalt der Kollegen, habe mir das dann aber als Entwicklungsmöglichkeit gesetzt und nach bestandener Probezeit nachverhandelt und dann auch mehr bekommen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Kommt ganz drauf an. Grundsätzlich versuche ich es zu vermeiden, drüber zu sprechen.
Der Trick liegt darin, Zahlen mitzubekommen und selbst keine zu nennen. :D

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Mir ist es lt. Arbeitsvertrag auch untersagt, mit Kollegen über mein Gehalt zu sprechen. Was ich dabei "brisant" finde ist, dass es sich um eine Anstalt des öffentlichen Rechts handelt und die Bezahlung auch nach Tarif erfolgt.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Man kann heute problemlos über diverse Portale im Internet die für eine Tätigkeit bezahlte Gehälter sogar bei einzelnen großen Arbeitgebern herausfinden. Diese dann mit dem eigenen Gehalt vergleichen. Was die Kollegen verdienen nützt einem selbst nur wenig. Wichtig ist eher, wie sich das eigene Gehalt zur Bezahlung gleicher Tätigkeiten und Qualifikationen anderswo verhält.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Es bringt auch absolut nichts, wenn man das Gehalt seiner Kollegen kennt. Als Argument für eine Gehaltserhöhung ungeeignet (falls andere mehr verdienen) und sorgt damit wenn überhaupt nur für eigenen Frust. Verdient man mehr als die anderen, kann man sich möglicherweise freuen. Mehr aber auch nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Ich arbeite in der IT Branche und spreche öfters mit Kollegen über solche Themen. Natürlich im richtigen Rahmen: Nur Kollegen mit gutem Verhältnis, außerhalb der Firma, außer Hörweite Neugieriger und am besten in entspannter Atmosphäre mit Essen und Trinken.

Der Grund ist simpel: Ich will mich nicht abzocken lassen. Ich will wissen, was mein Wert im Vergleich zu den Kollegen ist, damit ich gut verhandeln kann. Information is key. Klar kann ich auch im Internet gucken. Aber die Zahlen von Glassdoor und Co. sind in Deutschland (und besonders im IT Bereich) leider nicht besonders valide.

Und seit ich erlebt habe, wie Kollegen teilweise um 30-50% beim Gehalt abweichen können, obwohl sie den gleichen Job machen, möchte ich immer wissen, wo ich stehe. Außerdem kann man von Kollegen die (deutlich) mehr verdienen in solchen Gesprächen öfters noch den ein oder anderen Tipp abgreifen wie man noch mehr in einer Gehaltsverhandlung kriegt.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Ich halte mich einfach an den Vertrag den ich unterschrieben habe und rede nicht drüber. Schließlich hätte ich mich ja wehren können. An Vereinbarungen hat man sich zu halten, egal ob die später von einem Gericht kassiert werden können.

antworten
Eistee Zitrone

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

Bei uns in der Abteilung redet eigentlich keiner drüber. Wir haben aber auch Leute, die AT sind und die selben Aufgaben machen, wie andere Kollegen im Tarif, aber eben schon 30 Jahre länger in der Firma sind. Die Kollegen im Tarif unterscheiden sich aber teilweise auch um 3-4 Stufen.

Mit Freunden in der Firma und privat rede ich aber durchaus darüber, ich finde da ist nichts dabei.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

WiWi Gast schrieb am 15.07.2020:

Es bringt auch absolut nichts, wenn man das Gehalt seiner Kollegen kennt. Als Argument für eine Gehaltserhöhung ungeeignet (falls andere mehr verdienen) und sorgt damit wenn überhaupt nur für eigenen Frust. Verdient man mehr als die anderen, kann man sich möglicherweise freuen. Mehr aber auch nicht.

Sicherlich wäre das Gehalt der Kollegen kein effektives Argument für eine eigene Gehaltserhöhung, jedoch ein Indikator wie die jeweilige Position im Unternehmen kompensiert wird.
Ist das selbe Prinzip dass Einkäufer oder Verkäufer bei Preisverhandlungen nutzen.

Bezüglich der Aussage, dass nordamerikanische Firmen freizügiger bei der Kommunikation von Gehältern sind würde mich interessieren ob dies schon einmal jemand so erlebt hat.
Ich hatte das auch immer angenommen, nur habe ich bereits für 2 solcher Firmen gearbeitet und beide Firmen waren hier sehr darauf bedacht, dass Gehälter nicht kommuniziert werden. Der Grund ist offensichtlich...

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

WiWi Gast schrieb am 15.07.2020:

Ich halte mich einfach an den Vertrag den ich unterschrieben habe und rede nicht drüber. Schließlich hätte ich mich ja wehren können. An Vereinbarungen hat man sich zu halten, egal ob die später von einem Gericht kassiert werden können.

Was ist das denn für eine Einstellung? 1. kann man sich effektiv in vielen Situationen überhaupt nicht dagegen wehren, 2. ist es ja wohl essentiell wichtig, ob Vereinbarungen überhaupt gemacht werden dürfen(!). Wo kommen wir denn bitte hin, wenn einfach alles vereinbart werden darf und keine rechtlichen Grundsätze mehr gelten?

antworten
WiWi Gast

Re: Mit Kollegen über Gehalt reden?

WiWi Gast schrieb am 15.07.2020:

WiWi Gast schrieb am 15.07.2020:

Ich halte mich einfach an den Vertrag den ich unterschrieben habe und rede nicht drüber. Schließlich hätte ich mich ja wehren können. An Vereinbarungen hat man sich zu halten, egal ob die später von einem Gericht kassiert werden können.

Was ist das denn für eine Einstellung? 1. kann man sich effektiv in vielen Situationen überhaupt nicht dagegen wehren, 2. ist es ja wohl essentiell wichtig, ob Vereinbarungen überhaupt gemacht werden dürfen(!). Wo kommen wir denn bitte hin, wenn einfach alles vereinbart werden darf und keine rechtlichen Grundsätze mehr gelten?

Ich denke eine gute Einstellung. Wo kommen wir hin wenn sich keiner mehr an seine Verträge hält.
Zu 1: Mich hat noch keiner gezwungen einen Vertrag zu unterschreiben.
Zu 2: Wir haben Vertragsfreiheit in Deutschland, ob die Klausel wirklich nicht wirksam ist müsste sowieso je nach Einzelfall geprüft werden.

antworten

Artikel zu Geheimhaltung

Gehalt ist kein Geheimnis - 45 Prozent diskutieren Gehälter im Büro

Google workspace in einem Großraumbüro in der US-Zentrale.

Fast die Hälfte der deutschen Arbeitnehmer sprechen mit den Kollegen über ihr Gehalt. Das ist das Ergebnis einer Online-Umfrage von stellenanzeigen.de, einer der bekanntesten Online-Jobbörsen in Deutschland, für die mehr als 1.000 Teilnehmer befragt wurden.

Absolventen-Gehaltsreport 2018/19: Höhere Einstiegsgehälter bei WiWis

Absolventen-Gehaltsreport-2018: Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Wie im Vorjahr verdienen die Wirtschaftsingenieure bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit 48.696 Euro im Schnitt am meisten. Sie legten im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019 damit um 458 Euro zu. Wirtschaftsinformatiker erhalten mit 45.566 Euro (2017: 45.449 Euro) und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, VWL und BWL und mit 43.033 Euro (2017: 42.265 Euro) ebenfalls etwas höhere Einstiegsgehälter.

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Absolventen-Gehaltsreport: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Toptalente: Studentinnen fordern weniger Gehalt

Gehälter: Der Blick einer Frau in die Ferne symbolisiert die Gehaltsaussichten

Studie: Top-Studentinnen fordern weniger Gehalt als männliche Toptalente - Männer erwarten schon zum Start 12.000 Euro mehr Jahresgehalt als Frauen. Allen Studierenden ist der gute Ruf des Unternehmens besonders wichtig bei der Arbeitgeberwahl. Work-Life-Balance und flexibles Arbeiten sind weniger wichtig.

War for Talents bei Wirtschaftskanzleien mit hohen Einstiegsgehältern

Wolkenkratzer einer Wirtschaftskanzlei

Hohe Einstiegsgehälter bereiten den Wirtschaftskanzleien zunehmend Sorgen. Neben der Digitalisierung ist auch das Thema Personal für deutsche Wirtschaftskanzleien von strategischer Bedeutung. Erste Wirtschaftskanzleien bieten Mitarbeitern bereits weitere Benefits über das Gehalt hinaus an. Legal-Tech-Mitarbeiter kommen weiterhin vor allem aus den klassischen Ausbildungsgebieten, so lauten die Ergebnisse der neuen Lünendonk-Studie 2018 über Wirtschaftskanzleien in Deutschland.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

frauenlohnspiegel.de - Info-Portal zu Gehaltsunterschieden

frauenlohnspiegel: Eine Geschäftsfrau telefoniert und lacht dabei.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Frauen und Männern im Arbeitsleben, etwa beim monatlichen Gehalt in den einzelnen Berufen oder bei den Extras wie z. B. Sonderzahlungen? Mit dem Internetportal www.frauenlohnspiegel.de unternimmt das WSI-Tarifarchiv seit einigen Jahren den Versuch, mehr Transparenz in die Einkommens- und Arbeitsbedingungen von Frauen (und Männern) zu bringen.

Gehaltsvorstellung: Wunschgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern sinken

Studie Cover Berufsstart Gehalt + Bewerbung

Die Zeiten ändern sich: Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften haben ihre Erwartungen beim Einstiegsgehalt gesenkt. Das hat die Studie "Attraktive Arbeitgeber" der Jobbörse Berufsstart.de ergeben. Demnach wollen Wirtschaftswissenschaftler zwischen 35.000 und 40.000 Euro Jahresgehalt, Ingenieure wünschen sich zwischen 45.000 und 50.000 Euro Einstiegsgehalt.

Crowdworking-Gehälter: Crowdworker verdienen trotz Studium oft nur 1.500 Euro

Das Netz eines Spielplatzklettergerüstes vor blauem Himmel.

Gut ausgebildete Crowd-Worker erhalten trotz Hochschulabschluss nur ein monatliches Gehalt von 1.500 Euro. Viele der Crowd-Worker arbeiten nebenberuflich, sind ledig und jung. Knapp die Hälfte hat studiert. Zu diesen Ergebnissen kommen eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung und eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

Consultants sind die Top-Verdiener unter den Absolventen

Rückenbild von einem Mann mit weiß-kariertem Hemd und Hosenträgern.

Beim Berufseinstieg in der Unternehmensberatung verdienen Hochschulabsolventen aktuell am meisten. Im Consulting liegen die Einstiegsgehälter bei durchschnittlich 51.400 Euro im Jahr. Je höher der akademische Abschluss ist, desto höher fällt laut einer aktuellen Gehaltsstudie der Kienbaum Unternehmensberatung auch das Einstiegsgehalt aus.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

Studie: Einstiegsgehälter im Consulting steigen stärker als auf den höheren Hierarchieebenen

BDU-Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“:  Ein Legomännchen im Anzug mit Geldscheinen symbolisiert das Thema Consulting-Gehälter.

Berufseinsteiger in der Consultingbranche können zurzeit mit einer stärkeren Anhebung ihrer Gehälter rechnen als Mitarbeiter der höheren Hierarchieebenen. Diese aktuellen Ergebnisse seiner Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“ hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) vorgestellt.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

Stepstone Gehaltsreport 2014 - Angehende Wirtschaftsingenieure verdienen am meisten

Stepstone Gehaltsreport 2014: Wirtschaftsingenieurin - Das Bild zeigt eine Lego-Frau im Kostüm mit Helm vor einem Computer.

Zum Jahresende stehen die Gehaltsverhandlungen an. Eine gute Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Chef ist wichtig. Mit welchen Jahresgehältern ist in einer Branche und Berufsgruppe zu rechnen? Für den Stepstone Gehaltsreport 2014 wurden 50.000 Fach- und Führungskräfte in Vollzeit zu ihren Gehältern befragt. Durchschnittlich 42.000 Euro verdienen Absolventen beim Einstieg.

Antworten auf Mit Kollegen über Gehalt reden?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 44 Beiträge

Diskussionen zu Geheimhaltung

Weitere Themen aus Traineegehälter