DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Arbeitsvertrag & -rechtUB

Re: UB Vertrag - Arbeitsstunden

Autor
Beitrag
WiWi Gast

UB Vertrag - Arbeitsstunden

Hallo Leute,
mir liegt ein Vertrag einer UB für eine FT Position vor. Arbeitszeit sind 48h die Woche + zusätzlich bis zu 41h Überstunden im Monat. Ist das eine gängige Regelung? Wie sieht das bei euch im Vertrag aus? Gibts irgendwas zu beachten?

antworten
WiWi Gast

Re: UB Vertrag - Arbeitsstunden

WiWi Gast schrieb am 01.02.2018:

Hallo Leute,
mir liegt ein Vertrag einer UB für eine FT Position vor. Arbeitszeit sind 48h die Woche + zusätzlich bis zu 41h Überstunden im Monat. Ist das eine gängige Regelung? Wie sieht das bei euch im Vertrag aus? Gibts irgendwas zu beachten?

Was ist denn das für eine UB? Bei uns (T2) werden ja pro Woche mehr Überstunden gemacht :D

antworten
WiWi Gast

Re: UB Vertrag - Arbeitsstunden

Finde ich sehr merkwürdig. Normal sind eigentlich zwei Modelle:

  1. (überwiegend bei kleinen UBs / Big 4)
    Arbeitszeit von 40 Stunden, ggf. bereits 10-15 Überstunden pro Monat abgegolten

  2. (überwiegend bei Tier 1/2/3)
    Arbeitszeit nicht definiert oder Arbeitszeit von 40 Stunden und alle Überstunden/Wochenend-/Feiertagsarbeiten sind pauschal abgegolten

Dein Vertrag mit effektiv fast 60h pro Woche fällt inhaltlich eher in Kategorie 2, ist aber aus meiner Sicht nicht gerade Usus. Das Gehalt sollte entsprechend hoch sein, dass diese Variante für dich passt (in meinen Augen Minimum 65-70k mit absehbaren Steigerungen)

antworten
WiWi Gast

Re: UB Vertrag - Arbeitsstunden

Dank für das Feedback so weit, die Beratung wird hier klassischer Weise als T3 geführt, Gehalt liegt in der angegebenen Range. Alle Überstunden sind mit dem Gehalt abgegolten .
Was mich etwas wundert: 'reale Arbeitszeit liegt ja klar über 40h/48h aber wenn die in den Vertrag reinschreiben dass sowieso alle Überstunden pauschal abgegolten sind, warum machen die dann diese Unterscheidung? Was könnte da der Grund für sein?

antworten
WiWi Gast

Re: UB Vertrag - Arbeitsstunden

Warum schreibt man nicht gleich 60h rein?

antworten
Ein KPMGler

Re: UB Vertrag - Arbeitsstunden

Weil das ein Verstoß gegen das Arbeitszeitschutzgesetz wäre?!?

WiWi Gast schrieb am 01.02.2018:

Warum schreibt man nicht gleich 60h rein?

antworten
WiWi Gast

Re: UB Vertrag - Arbeitsstunden

Weil du ansonsten nach 40h den Stift fallen lassen könntest und es kein Kündungsgrund ware.

Sie würden dich zwar so auch raus bekommen aber die Variante ist "sauberer"

antworten
WiWi Gast

Re: UB Vertrag - Arbeitsstunden

Ein KPMGler schrieb am 01.02.2018:

Weil das ein Verstoß gegen das Arbeitszeitschutzgesetz wäre?!?

WiWi Gast schrieb am 01.02.2018:

Warum schreibt man nicht gleich 60h rein?

Achso und durch diesen Umweg über die Überstunden ist es erlaubt? Ist ja verschärft!

antworten
WiWi Gast

Re: UB Vertrag - Arbeitsstunden

WiWi Gast schrieb am 01.02.2018:

Ein KPMGler schrieb am 01.02.2018:

Weil das ein Verstoß gegen das Arbeitszeitschutzgesetz wäre?!?

WiWi Gast schrieb am 01.02.2018:

Warum schreibt man nicht gleich 60h rein?

Achso und durch diesen Umweg über die Überstunden ist es erlaubt? Ist ja verschärft!

Die schreibst du ja nicht oder nur bis zum legalen Limit auf...

antworten
WiWi Gast

Re: UB Vertrag - Arbeitsstunden

Ich finde es immer lustig, dass einige hier schreiben sie arbeiten 70-80 Std, aber dennoch ist die Zeit da um während der Kernarbeitszeit hier lange Artikel und Rechtfertigungen zu schreiben :-).

antworten
WiWi Gast

Re: UB Vertrag - Arbeitsstunden

WiWi Gast schrieb am 01.02.2018:

Ich finde es immer lustig, dass einige hier schreiben sie arbeiten 70-80 Std, aber dennoch ist die Zeit da um während der Kernarbeitszeit hier lange Artikel und Rechtfertigungen zu schreiben :-).

Wofür gibts denn diese Privacy Folien für Thinkpads ;-) Grüße vom T2 Projekt..

antworten
WiWi Gast

Re: UB Vertrag - Arbeitsstunden

Hier zu schreiben ist PR-Arbeit. Schließlich müssen wir Nachwucgs zum Ausbeu... Arbeiten locken..

WiWi Gast schrieb am 01.02.2018:

Ich finde es immer lustig, dass einige hier schreiben sie arbeiten 70-80 Std, aber dennoch ist die Zeit da um während der Kernarbeitszeit hier lange Artikel und Rechtfertigungen zu schreiben :-).

antworten

Artikel zu UB

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der am 20. April 2018 erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

CAREERVenture business & consulting summer 2018

CAREERVenture business & consulting summer 2018

Wer Talent für Wirtschaft und Beratung hat, kann sich für den "CAREERVenture business & consulting summer" am 7. Mai 2018 in Hamburg bewerben. Das Recruiting-Event richtet sich vor allem an Studierende, Absolventen und Berufserfahrene der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurswesen und Wirtschaftsmathematik. Die Bewerbungsfrist endet am 08. April 2018.

BDU-Beraterdatenbank: Beraterprofile zu 500 Unternehmensberatern in Deutschland

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

18. Hohenheim Consulting Week 2018

18. Hohenheim Consulting Week 2018

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 11. bis zum 19. Januar 2018 die 18. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 26. November 2017.

Arbeitgeber-Ranking: Beste Arbeitgeber im Consulting 2017 ausgezeichnet

Ein Manager bzw. Mann im Anzug richtet sich seine Krawatte.

Great Place To Work hat erstmals »Beste Arbeitgeber im Consulting« ausgezeichnet. Sieger bei den Unternehmensberatungen mit über 250 Mitarbeitern ist die digitale Beratungsagentur Sapient Razorfish aus München. Auf Rang zwei konnte sich die Curacon Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus Münster platzieren. Die Strategieberatung Goetzpartners aus München landete vor Porsche Consulting und Ingenics auf Platz drei. Insgesamt punktete die Consultingbranche als Arbeitgeber beispielsweise beim Gehalt.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Handbuch Consulting

Cover vom HANDBUCH CONSULTING von Lünendonk.

Das Lünendonk Handbuch Consulting bietet mit 26 Autorenbeiträgen einen fundierten Blick in die derzeit wichtigen Herausforderungen und Trends im Beratungsmarkt. 60 führende Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland informieren zudem in kurzen Portraits über ihre Arbeit und ihre Beratungsschwerpunkte.

Bachelor-Studium: IT-Management, Consulting & Auditing ab WS 2016/17

Einführung Bachelor-Studium IT-Management, Consulting & Auditing an der FH Wedel

Den Fokus auf IT-Beratung, Wirtschaftsprüfung und technisches Management legt der neue Bachelor-Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ der Fachhochschule Wedel. Branchenexperten namenhafter Unternehmen wie Ernst & Young, KPMG, PwC sind im Beirat vertreten und sorgen für aktuelle Praxisrelevanz in dem Bachelor-Studium. Studieninteressierte können sich für den Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ im Sommersemester 2017 bis zum 28. Februar bewerben.

Unternehmensranking 2016: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Zwei Manager mit Koffern am Flughafen.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2015 im Schnitt um 9,4 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2016 mit einen Umsatzsteigerung von mehr als 10,8 Prozent.

Consultants sind die Top-Verdiener unter den Absolventen

Rückenbild von einem Mann mit weiß-kariertem Hemd und Hosenträgern.

Beim Berufseinstieg in der Unternehmensberatung verdienen Hochschulabsolventen aktuell am meisten. Im Consulting liegen die Einstiegsgehälter bei durchschnittlich 51.400 Euro im Jahr. Je höher der akademische Abschluss ist, desto höher fällt laut einer aktuellen Gehaltsstudie der Kienbaum Unternehmensberatung auch das Einstiegsgehalt aus.

Consulting-Branchenstudie 2015/2016 - Beratungsboom, digitale Beratertalente umkämpft

Cover BDU-Consulting-Marktstudie 2015/2016

Auf einen Rekordumsatz von 27 Milliarden Euro ist der Branchenumsatz im Consulting im Jahr 2015 gestiegen. Der Branchenumsatz legt damit in Deutschland um 7 Prozent zu. Auch für das Jahr 2016 bleiben die Unternehmensberater optimistisch. Der Kampf um die digitalen Beratertalente ist daher in vollem Gange, so das Ergebnis der BDU-Consulting-Marktstudie 2015/2016.

Unternehmensberater sehen ihre Geschäftslage 2016 optimistisch

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Die deutschen Unternehmensberatungen gehen mit Optimismus in das Jahr 2016. Am positivsten bewerten IT-Beratungen die aktuelle Geschäftslage. Die Stimmung der Organisations- und Strategieberatungen hat sich ebenfalls deutlich verbessert. Zu diesem Ergebnis kommt die Geschäftsklima-Befragung des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU).

Studie: Einstiegsgehälter im Consulting steigen stärker als auf den höheren Hierarchieebenen

BDU-Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“:  Ein Legomännchen im Anzug mit Geldscheinen symbolisiert das Thema Consulting-Gehälter.

Berufseinsteiger in der Consultingbranche können zurzeit mit einer stärkeren Anhebung ihrer Gehälter rechnen als Mitarbeiter der höheren Hierarchieebenen. Diese aktuellen Ergebnisse seiner Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“ hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) vorgestellt.

consultingsearcher.com - Suchmaschine für Unternehmensberater

Screenshot der Suchmaschine für Unternehmensberater "consultingsearcher.com"

Bundesweit bieten rund 14.000 Unternehmensberatungen ihre Dienste an. Doch wer von ihnen kann was und wie gut sind sie wirklich? Die neue Suchmaschine consultingsearcher.com der WirtschaftsWoche bietet Orientierung.

Antworten auf Re: UB Vertrag - Arbeitsstunden

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 12 Beiträge

Diskussionen zu UB

Weitere Themen aus Arbeitsvertrag & -recht