DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Arbeitsvertrag & -rechtAV

Startertipps: Arbeitsvertrag 5 - Gehalt, Urlaub, Kündigung

Welche Zusatzleistungen des Arbeitgebers sollten im Vertrag geregelt sein? - Welche Kündigungsfrist gilt, wenn im Vertrag nichts festgelegt wurde?

Anwalt, Recht un Gesetz - Das  Paragrafenzeichen einer Schreibmaschine ist angeschlagen.

Gehalt
Grundlage des Vergütungsanspruchs ist der Arbeitsvertrag oder der Tarifvertrag. Sofern man übertariflich bezahlt wird, sollte man in jedem Fall eine Anpassungsklausel in den Arbeitsvertrag aufnehmen lassen. Denn fällt man nicht nicht unter den Tarifvertrag, wird das Gehalt nicht automatisch erhöht. Deshalb empfiehlt sich eine Klausel, wonach der Arbeitgeber zur vertraglichen Gehaltsanpassung verpflichtet wird.

Beispiel: Gehaltsanpassungsklausel

  1. Seite 1: Gehalt
  2. Seite 2: Zusatzleistungen
  3. Seite 3: Urlaub
  4. Seite 4: Kündigung

Im Forum zu AV

4 Kommentare

Wann im Bewerbungsverlauf absagen (1./2. Runde...)?

WiWi Gast

Hier TE: Danke für die ausführlichen Antworten. War am Anfang skeptisch, ob ich so asozial sein soll, aber wenn ich mir überlege, wie zum Teil Unternehmen mit Bewerbern/Mitarbeitern umgehen, dann habe ...

15 Kommentare

Arbeitsvertrag seit Wochen nicht erhalten

WiWi Gast

ging mir vor drei Wochen ähnlich mit einem sehr renommierten Unternehmen! Mündliche + schriftliche Zusage durch Headhunter und Unternehmen selber. Aktuelle Anstellung gekündigt, weil ich innerhalb ku ...

2 Kommentare

AV gekündigt zum 15.09. VZ-Student ab 01.09. ?

WiWi Gast

Überhaupt keine Probleme.

18 Kommentare

Unternehmen verklagen Täuschung / falsche Stellenbeschreibung

WiWi Gast

Leider hat der Personaler vollkommen Recht. Der Arbeitsvertrag ist, dass, was vereinbart wurde und sonst nichts. Den Rest müsste der TE nachweisen. Zum Beispiel durch eine Aktennote, die aber auch wi ...

9 Kommentare

Befristeter Arbeitsvertrag

WiWi Gast

Ja, die Befristung wäre 2 Jahre. Man muss dazu sagen, dass der Konzern sich gerade im Turnaround befindet und sich einige Stellen ganz neu besetzen werden. Das ist auch ein Grund, warum die Stelle &q ...

13 Kommentare

Arbeitsvertrag: Angebot schriftlich erhalten, wie weiter?

marketeer

Du meinst übertariflich... AT ist alles, was nicht über den "normalen"-Tarif-Vertrag abgebildet wird: z.B.: Tariflich wäre die Arbeitszeit 38,5 Stunden. Angeboten wird ein Vertrag mit 40 Stu ...

13 Kommentare

Was im Arbeitsvertrag alles festhalten?

Imoen

Das Unternehmen hat ca. 4000+ Mitarbeiter, meine Abteilung hat 80 Mitarbeiter. Einen Tarifvertrag gibt es nicht, die Gehälter werden jährlich in den Mitarbeitergesprächen festgelegt.

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema AV

Eine Hand hält ein Smartphone.

Arbeitsvertrag: Textform ersetzt Schriftform – SMS und E-Mail werden rechtskräftig

In Zeiten der Digitalisierung ändert sich auch die Kommunikation im Büro. Viele wünschen sich die Forderung nach einer Gehaltserhöhung oder einem Freizeitausgleich per SMS an den Arbeitgeber zu schicken – ist das möglich? Tatsächlich ist dieser Tatbestand seit dem 01. Oktober 2016 rechtskräftig. Durch das Inkrafttreten der Änderungen im deutschen Vertragsrecht ist es ab sofort möglich, Ansprüche auch per Textform gelten zu machen. Dabei muss aber der Unterschied zwischen der „Textform“ und der altbekannten „Schriftform“ beachtet werden. Und reicht die Textform auch bei einer Kündigung aus?

Weiteres zum Thema Arbeitsvertrag & -recht

Probezeit – arbeitsrechtliche Grundlagen

Werde ich mit den neuen Aufgaben zurechtkommen? Kann ich mich in das Team integrieren? Vor dem ersten Arbeitstag ist die Aufregung groß – denn nun heißt es, ab ins kalte Wasser und sich behaupten. Die Probezeit ist ideal, sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer, im Unternehmen seinen Platz zu finden oder nicht. Der WiWi-Treff befasst sich im Teil 1 mit relevanten arbeitsrechtlichen Grundlagen und Pflichten die das Thema Probezeit umfassen.

Eine weiße Tür mit der Aufschrift Schulungsraum.

Weiterbildung: Rückzahlung von Weiterbildungskosten bei Kündigung des Arbeitsverhältnisses

Die Vereinbarung von Rückzahlungskosten in Verträgen unterliegen einer Angemessenheitskontrolle. Beim vorzeitigem Beenden einer Ausbildung wollen somit viele Arbeitgeber die Ausgaben zurückerstattet bekommen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dennoch entschieden, dass diese Rückzahlungsklauseln an sehr strenge Voraussetzungen geknüpft sind und somit oft als unwirksam gelten.

Eine Hand hält ein Smartphone.

Arbeitsvertrag: Textform ersetzt Schriftform – SMS und E-Mail werden rechtskräftig

In Zeiten der Digitalisierung ändert sich auch die Kommunikation im Büro. Viele wünschen sich die Forderung nach einer Gehaltserhöhung oder einem Freizeitausgleich per SMS an den Arbeitgeber zu schicken – ist das möglich? Tatsächlich ist dieser Tatbestand seit dem 01. Oktober 2016 rechtskräftig. Durch das Inkrafttreten der Änderungen im deutschen Vertragsrecht ist es ab sofort möglich, Ansprüche auch per Textform gelten zu machen. Dabei muss aber der Unterschied zwischen der „Textform“ und der altbekannten „Schriftform“ beachtet werden. Und reicht die Textform auch bei einer Kündigung aus?

Beliebtes zum Thema Berufseinstieg

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Insolvenzrecht ESUG-Studie 2016

Insolvenzrecht ESUG-Studie 2016: Experten-Erwartungen sind insgesamt erfüllt

Das Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) wird von den Experten positiv angenommen. Die Instrumente des ESUG hätten die Erwartungen der befragten Teilnehmer erfüllt. Dennoch wünschen sich die Experten ein europaweites vorinsolvenzliches Sanierungsverfahren, zeigen die Umfrageergebnisse der aktuellen Studie ESUG-Studie 2016 der Heidelberger gemeinnützigen Gesellschaft für Unternehmensrestrukturierung (HgGUR) und der Unternehmensberatung Roland Berger.

Eine Tasse Tee neben Zeichnungen und einem Kompass.

Unternehmensranking 2016: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

PricewaterhouseCoopers (PwC) führt erneut die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Erstmals schaffte es Ernst & Young (EY) auf den zweiten Platz, gefolgt von KPMG. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland um 8,1 Prozent gewachsen. Dies sind Ergebnisse aus dem aktuellen Unternehmensranking des Marktforschungsunternehmens Lünendonk.