DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Arbeitsvertrag & -rechtArbeitsrecht

Verdienstausfall und Jobverlust – Rechtsanwälte für Arbeitsrecht beraten in der Pandemie

Aufgrund der Corona-Pandemie stehen viele Unternehmen vor dem Aus. Der anhaltende Lockdown hat vielen Branchen jegliche Existenzgrundlage entzogen, sodass auch viele Arbeitsplätze in akuter Gefahr sind. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können im Ernstfall von ihren Rechten Gebrauch machen. Bei Bedarf beraten Rechtsanwälte für Arbeitsrecht individuell und setzen Ansprüche gegenüber dem Arbeitgeber durch. Mit dem Kurzarbeitergeld können Betriebe dem drohenden Stellenabbau vorbeugen.

Das Wort "Arbeitsrecht" ist in einem Lexikon gelb unterstrichen und wird durch eine Lupe vergrößert.

Die aktuelle Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen der Wirtschaft verlangen von Unternehmen einiges ab. Vielerorts lassen sich Kündigungen aus betriebswirtschaftlichen Gründen nicht mehr vermeiden. Nachfolgend Antworten auf häufige Fragen zusammengefasst.


Was ist bei einer Kündigung zu beachten?
Obwohl das Kurzarbeitergeld viele Entlassungen verhindert hat, kommt es als Folge der Corona-Pandemie zu zahlreichen Kündigungen. Doch nicht jede davon ist wirksam. Viele Arbeitgeber machen dabei Fehler. Bei einer ordentlichen Beendigung der Arbeitsverhältnisse sind neben der Nennung eines Kündigungsgrundes

weitere Vorgaben gemäß Arbeitsrecht einzuhalten. Darunter Kündigungsfristen – hier kommen entweder zur Anwendung

Unwirksam sind Kündigungen bereits dann, wenn diese nur mündlich erfolgen. Gemäß § 623 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) ist die Schriftform bei Kündigungen ein Muss. Kündigt ein Arbeitgeber per SMS, E-Mail oder Fax, stellt dies keine Schriftform dar.

Generell greift der allgemeine Kündigungsschutz für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer während der Pandemie gleichermaßen wie zuvor. Streben Mitarbeitende mit einem Rechtsanwalt für Arbeitsrecht eine Kündigungsschutzklage an, ist Zeit ein wesentlicher Faktor. Wie die deutschlandweit tätige Kanzlei für Arbeitsrecht Chevalier aus Berlin erklärt, haben Arbeitnehmer ab Erhalt einer Kündigung für eine Klage „nur 3 Wochen Zeit - sonst ist die Kündigung wirksam.“ Bei drohendem Jobverlust bietet die Rechtsanwaltsgesellschaft eine kostenlose Ersteinschätzung per Telefon. Auf der Internetpräsenz lässt sich vorab ein Schnellcheck durchführen, um sich anschließend von Arbeitsrechtsexperten über die individuellen Optionen aufklären zu lassen.
 

Welche Folgen hat eine unwirksame fristlose Kündigung seitens des Arbeitgebers oder des Arbeitnehmers?
Eine fristlose Kündigung durch den Arbeitgeber erfordert nicht nur einen wichtigen Grund. Bei einem Verhaltensverstoß seitens des Arbeitnehmers muss außerdem eine Frist von zwei Wochen für die außerordentliche Kündigung eingehalten werden. Eine unwirksame Kündigung seitens des Arbeitgebers kann den Klägern bei einer erfolgreichen Klage, zu einer Abfindung oder dem Arbeitsplatzerhalt verhelfen.

Kündigt hingegen ein Arbeitnehmer fristlos, gelten ebenso Regeln. Ist ihre fristlose Kündigung unwirksam, müssen sie mit unangenehmen Konsequenzen rechnen. Arbeitgeber könnten sich dann mit Schadenersatz, Abmahnung und Gerichtsverfahren zur Wehr setzen. Eine Voraussetzung für eine fristlose Kündigung ist ein triftiger Grund wie beispielsweise

TIPP: Weil die außerordentliche Kündigung darüber hinaus Einfluss auf das Arbeitslosengeld haben kann, müssen sich Arbeitnehmer sorgfältig informieren. Aufgrund der nicht zu unterschätzenden Risiken ist das Formulieren des Dokuments mit anwaltlicher Unterstützung empfehlenswert.
 

Was passiert, wenn der Arbeitgeber den Arbeitnehmer nicht mehr voll beschäftigen kann und aufgrund dessen Arbeit ausfallen muss?
Bei einer freiwilligen Freistellung durch den Arbeitgeber trägt letzterer das Wirtschafts- beziehungsweise Betriebsrisiko, sodass Arbeitnehmer weiterhin Anspruch auf ihre Vergütung haben. Der Arbeitgeber muss die Gehälter auch dann weiter an seine Belegschaft zahlen, wenn beispielsweise ein Produktionsstopp aufgrund mangelnder Lieferungen eintritt. Auch hier trägt der Betrieb das Risiko. Die Anordnung von Zwangsurlaub ist in derartigen Fällen nicht erlaubt.

Um Unternehmen zu entlasten und gleichzeitig Arbeitsplätze zu sichern, hat die Bundesregierung individuelle Maßnahmen beschlossen. Darunter die flexible Kurzarbeit. Bleiben Aufträge beispielsweise pandemiebedingt aus, können Betriebe die regelmäßige Arbeitszeit der Beschäftigten kürzen und Kurzarbeit anmelden. Das Kurzarbeitergeld – eine Leistung der Arbeitslosenversicherung – schafft bei vorübergehendem Verdienstausfall einen finanziellen Ausgleich. Gezahlt wird es von der Bundesagentur für Arbeit an die Beschäftigten in folgender Höhe:

Familien mit Kindern bekommen je sieben Prozentpunkte extra [gilt Stand Feb.2021 bis 31.12.2021].

Welche Finanzhilfen Unternehmen und Selbstständige außerdem beanspruchen können, hat die Bundesregierung online zusammengefasst.

Im Forum zu Arbeitsrecht

1 Kommentare

Intern bei Zeitarbeitsfirma anfangen?

Dnsbedr

Hallo zusammen. Ich hoffe ihr könnt mir den ein oder anderen Rat mitgeben. Ich schließe mein Studium Wirtschaftsrecht an einer Non Target mit 2,4 ab (wahrscheinlich zum März 2022). Mein Schwerpu ...

5 Kommentare

Arbeitsrecht

Mietzi

Wenn HR fragt, aufklären. Wenn nicht, dann nicht. Gehe davon aus, dass du nie wieder was hörst. WiWi Gast schrieb am 05.09.2020: ...

3 Kommentare

Arbeitsrecht - Wie komme ich an eine Stelle?

WiWi Gast

Wenn du weißt, dass diese bisher extern ausgeschrieben werden dann schau doch einfach mal was da für gewünschte Qualifikationen drauf stehen. Diese erlangst du dann nach Möglichkeit. Wenn du die hast, ...

2 Kommentare

Wunsch nach Arbeitsrecht

WiWi Gast

Jurastudium z.b an der fernuni hagen.. Evtl. Auch Wirtschaftsrecht mit Arbeitsrecht, aber meistens nehmen sie in großen Unternehmen nur Volljuristen als Arbeitsrechtler WiWi Gast schrieb am 21.06. ...

15 Kommentare

Prüfungseinsicht, sehr komische Bewertung

WiWi Gast

In der Klausur des TE wurde ganz einfach _ zumindest teilweise - ein juristischer Gutachtenstil verlangt. Das wäre auch in BWL zu Diplomzeiten völlig normal gewesen. Wer da mit Stichpunkten kommt fäll ...

19 Kommentare

Auskunftserteilung

OhneJob22

Man stelle sich mal vor, dass in einem Unternehmen wie VW ständig Anrufe eingehen und Referenzen eingeholt werden. Da müsste ja eine eigene Abteilung geschaffen werden um die gesamten Anfragen bearbei ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Arbeitsrecht

Weiteres zum Thema Arbeitsvertrag & -recht

Ein Kugelschreiber liegt auf einem Holzuntergrund.

Der Arbeitsvertrag

Der Arbeitsvertrag regelt die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien. Die schriftliche Ausarbeitung des Arbeitsvertrags hilft Missverständnisse auszuschließen und beugt späteren Streitigkeiten vor.

Probezeit – Tipps für den erfolgreichen Start

Der erste Arbeitstag rückt näher und Fragen kommen auf: Werde ich mich integrieren können? Welche Anforderungen kommen auf mich zu? In der Probezeit müssen sich Arbeitnehmer behaupten, aber auch herausfinden, ob die Position im Unternehmen das Richtige ist. Der WiWi-Treff befasst sich im Teil 2 mit interessanten Tipps für den erfolgreichen Start in die Probezeit.

Probezeit – arbeitsrechtliche Grundlagen

Werde ich mit den neuen Aufgaben zurechtkommen? Kann ich mich in das Team integrieren? Vor dem ersten Arbeitstag ist die Aufregung groß – denn nun heißt es, ab ins kalte Wasser und sich behaupten. Die Probezeit ist ideal, sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer, im Unternehmen seinen Platz zu finden oder nicht. Der WiWi-Treff befasst sich im Teil 1 mit relevanten arbeitsrechtlichen Grundlagen und Pflichten die das Thema Probezeit umfassen.

Lehrbuch Arbeitsrecht Wirtschaftsrecht

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Arbeitsrecht«

Das neue Lehrbuch Arbeitsrecht aus der Reihe »Kiehl Wirtschaftsstudium« erläutert wesentliche Regularien im Bereich Wirtschaftsrecht für das BWL-Studium und die Praxis. Das kostenlose Online-Training »Wirtschaftsrecht: Arbeitsrecht« ermöglicht ein einfaches Üben an Klausuraufgaben und bietet Muster-Lösungen zur Prüfungsvorbereitung.

BMAS-Broschüre Kündigung

E-Book: BMAS-Broschüre »Kündigungsschutz«

Die kostenlose Broschüre »Kündigungsschutz -Alles was Sie wissen sollten« informiert über den allgemeinen und besonderen Kündigungsschutz, die ordentliche Kündigung, die außerordentliche Kündigung und vieles mehr. Das Bundesministeriums für Arbeit und Soziales hat die Broschüre im Januar 2016 neu aufgelegte. Sie informiert auf gut 80 Seiten umfassend zum deutschen Kündigungsschutz.

Kostenlose Broschüre Arbeitsrecht

E-Book: Kostenlose Broschüre »Arbeitsrecht«

Die Broschüre »Arbeitsrecht« des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales informiert über das Arbeitsvertragsrecht, die Pflichten von Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie über die Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Die Broschüre ist in fünf Kapitel unterteilt und informiert auf 105 Seiten umfassend zum deutschen Arbeitsrecht.

Das Reichstagsgebäude des Bundestags in Berlin.

gesetze-im-internet.de - Bundesgesetze online

Das Bundesministerium der Justiz stellt in einem gemeinsamen Projekt mit der juris GmbH nahezu das gesamte aktuelle Bundesrecht kostenlos im Internet bereit. Die Gesetze und Rechtsverordnungen können in ihrer geltenden Fassung online abgerufen werden.

Beliebtes zum Thema Berufseinstieg

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2020: Top 15 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 15 Managementberatungen erzielen 2019 mit 12.600 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,8 Milliarden Euro Umsatz. Ihre Umsätze in Deutschland stiegen im Schnitt um 6,2 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 650 Millionen Euro Umsatz erneut die klare Nummer eins. Es folgt Simon-Kucher & Partners mit fast 360 Millionen Euro. Q_Perior aus München zählt mit 214 Millionen Euro Umsatz erstmals zu den Top 3. Die Top-Themen der deutschen Managementberatungen sind Effizienzsteigerung und Kostensenkung.

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Gründungsradar: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

Jobbörsen-Kompass 2018: Das Foto zeigt einen Wirtschaftswissenschaftler im Anzug der die Jobbörse für WiWis von Staufenbiel.de auf dem Smarthone aufruft.

Jobbörsen-Kompass 2018: StepStone beste Jobbörse für WiWis

Jobbörsen-Kompass hat die besten deutschen Jobbörsen 2018 gekürt. Bei den Jobbörsen mit der Zielgruppe Wirtschaftswissenschaften gewann StepStone, gefolgt von Staufenbiel und Xing. Bei den Generalisten-Jobbörsen liegt StepStone ebenfalls auf Platz eins vor den Business-Netzwerken Indeed und Xing. Bei den Spezialisten-Jobbörsen stehen Staufenbiel und Unicum für die Jobsuche zum Berufseinstieg an der Spitze. Shooting Star mobileJob.com erzielt Platz drei. Die führenden Jobsuchmaschinen sind Kimeta.de, Jobbörse.de und Jobrapido.

Studien-Cover »Recruiting Trends 2018«

Recruiting Trends 2018: Jobbörsen sind Shooting Star

Online-Jobbörsen profitieren bei den Recruiting-Budgets in 2018 mit einem Anstieg von 28 auf 45 Prozent am meisten. Durch den Fachkräftemangel wird das Recruiting von Berufserfahrenen zum wichtigsten Thema im Recruiting. Es verdrängt damit das Arbeitgeberimage von Rang eins. Für fast 80 Prozent der Unternehmen gehörten Social Media Recruiting und Active Sourcing zudem zu den Top Themen. Shooting Stars der Recruiting Technologie sind Mitarbeiterempfehlungsplattformen, Videointerviewlösungen und Talentsuchmaschinen. Dies sind Ergebnisse der Studie "Recruiting Trends 2018" vom Institute for Competitive Recruiting.

EXIST-Gründerstipendium: Eine Möwe fliegt über dem blauen Meer und symolisiert die Freiheit eines selbstständigen Unternehmers.

EXIST-Gründerstipendium

Das EXIST Gründerstipendium fördert innovative Unternehmensgründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Maximal für die Dauer eines Jahres werden die Lebenshaltungskosten mit bis zu 2.500 Euro monatlich finanziert. Das Stipendium richtet sich an Wissenschaftler, Hochschulabsolventen und Studierende.

Cover Steuer-Tipps für die Existenzgründung

E-Book: Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Schon bei der Gründung eines Unternehmens sind steuerliche Aspekte wichtig. Der Steuerwegweiser "Steuer-Tipps für die Existenzgründung" für junge Unternehmerinnen und Unternehmer beantwortet steuerliche Fragen auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die Broschüre ist im März 2018 erschienen und kann im Internet auf den Seiten des Finanzministeriums NRW kostenlos heruntergeladen werden.

Ein Team von IT-Beratern und Kundenmitarbeitern sitzt in einem Meeting.

Einblicke in den Beratungsalltag der viadee

Die Digitalisierung boomt - nicht erst seit Corona. In vielen Unternehmen und Berufen spielt IT heute eine zentrale Rolle. Das zeigt sich auch im Wirtschaftsstudium. Immer mehr BWL-Studiengänge integrieren IT-Module. Extrem gefragt ist zudem ein Studium der Wirtschaftsinformatik. Ein klassisches Berufsziel für Wirtschaftsinformatiker ist der Beruf des IT Beraters. Doch was macht ein IT Berater eigentlich? Die viadee Unternehmensberatung AG gibt Einblick in ihre Projekte.