DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ArbeitszeugnisFormulierungen

Arbeitszeugnis Formulierungen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Zwischenzeugnis Formulierungen

2

WiWi Gast schrieb am 23.09.2019:

Bräuchte ein bisschen Hilfe... nach der üblichen Aufführung der persönlichen Daten, Einsatzbereich und der entsprechenden Tätigkeiten kommt der eigentliche Zeugnisteil, bei dem ich mich in Teilen schwer tue, die Aussagen korrekt zu interpretieren....

"...Herr XXX gat hierdurch gute Kenntnisse und Fertigkeiten um Umgang mit Flurförderzeugen erlangt. Der Umgang mit Betriebsmittel und Materialen war sachgemäß und überlegt.

Die ihm übertragenen Aufgaben hat er stets zu unser vollen Zufriedenheit erledigt. Herr XXX verfügte stets über eine gute Leistungsbereitschaft und Pflichtauffassung. Er hatte stets eine gute Leistungsmotivation und hat auch wiederholt Aufgaben übernommen, die nicht in seinen unmittelbaren Arbeitsbereich fielen. Sein Verhalten zu Vorgesetzten und Mitarbeitern war jederzeit einwandfrei.

Wir wünschen Herrn XXX für seine weitere Zukunft alles Gute, viel Glück und weiterhin Erfolg."

Ich hoffe jemand kann mir helfen...

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenzeugnis Formulierungen

Einen schönen Adventssontag allen :)

Ich hab zum Abschluss meines Volos ein Zeugnis bekommen(im Präsens ist es geschrieben, weil es noch vor dem Abschluss verfasst wurde und seitdem auf einen Zusatz eines Kollegen gewartet hat, inzwischen arbeite ich dort als Angestellte weiter) und würde mich sehr über ein paar Deutungstipps freuen:

" XXX zeigt sich in allen Punkten zu unserer vollen Zufriedenheit, arbeitet sehr selbstständig und fügte sich schnell ins Team ein. Kollegen, Vorgesetzte und Geschäftspartner schätzen ihr stets freundliches, hilfsbereites und verbindliches Wesen.
XXX setzt sich auch über die Arbeitszeit hinaus für unser Unternehmen ein. Dabei sind ihr Sicherung und Verbesserung der Qualität ein wichtiges Anliegen, ebenso wie die Entwicklung neuer Ideen und Themen. Sie ist aufgeschlossen und lernbereit. Insgesamt beurteilen wir ihre Kompetenz und Arbeitsleistung als sehr gut.

XXX erhält dieses Zeugnis auf eigenen Wunsch zum Ende ihres Volontariates. Wir freuen uns, dass XXX uns auch im Anschluss an das Volontariat erhalten bleibt."

Ich bin mir etwas unsicher, ob alle Formulierungen auch tatsächlich zum Gesamturteil passen oder es da Ungereimtheiten gibt.

Vielen Dank :)

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenzeugnis Formulierungen

Ich würde um das Einfügen von ein oder zwei "stets" bzw. "jederzeit" oder "immer" bitten.

"zeigt sich stets zu unserer vollen Zufriedenheit" = Note 2, ansonsten Note 3, widerspricht sonst zu sehr dem letzten Satz mit dem "sehr gut".

WiWi Gast schrieb am 15.12.2019:

Einen schönen Adventssontag allen :)

Ich hab zum Abschluss meines Volos ein Zeugnis bekommen(im Präsens ist es geschrieben, weil es noch vor dem Abschluss verfasst wurde und seitdem auf einen Zusatz eines Kollegen gewartet hat, inzwischen arbeite ich dort als Angestellte weiter) und würde mich sehr über ein paar Deutungstipps freuen:

" XXX zeigt sich in allen Punkten zu unserer vollen Zufriedenheit, arbeitet sehr selbstständig und fügte sich schnell ins Team ein. Kollegen, Vorgesetzte und Geschäftspartner schätzen ihr stets freundliches, hilfsbereites und verbindliches Wesen.
XXX setzt sich auch über die Arbeitszeit hinaus für unser Unternehmen ein. Dabei sind ihr Sicherung und Verbesserung der Qualität ein wichtiges Anliegen, ebenso wie die Entwicklung neuer Ideen und Themen. Sie ist aufgeschlossen und lernbereit. Insgesamt beurteilen wir ihre Kompetenz und Arbeitsleistung als sehr gut.

XXX erhält dieses Zeugnis auf eigenen Wunsch zum Ende ihres Volontariates. Wir freuen uns, dass XXX uns auch im Anschluss an das Volontariat erhalten bleibt."

Ich bin mir etwas unsicher, ob alle Formulierungen auch tatsächlich zum Gesamturteil passen oder es da Ungereimtheiten gibt.

Vielen Dank :)

antworten
derWolf

Re: Zwischenzeugnis Formulierungen

Auch hier gilt- für die sinnvolle Bewertung und Kommentierung eines Zeugnisses benötigt man den vollständigen Text, quasi von der Über- bis zur Unterschrift. Grundsätzlich sollten der zu würdigende Zeitraum, die erlernte bzw. bekleidete Tätigkeit, die Branche und die Unternehmensgröße genannt werden.

Bereits der einleitende, den Zeugnisempfänger benennende Absatz enthält erste wertende Aussagen, genauso wie die Auflistung der Tätigkeiten. Diese wiederum korrespondieren mit den darauffolgenden Bewertungen der einzelnen Aspekte von Arbeits- und ggf. Führungsweise bzw. -leistung sowie von Fachwissen und Sozialverhalten.

Möglicherweise bedarf es in gerade diesem Fall aber auch weiterer Angaben, die einen erheblichen Einfluss auf die in deinem Zeugnis enthaltene Wertung haben können.

Der Text eines Zeugnisses beginnt nunmal mit dem Wort Zeugnis oder einem seiner Verwandten und er endet mit einer Unterschrift. Nur in diesem Kontext lässt er sich halbwegs seriös werten. Fast jede Formulierung in einem Zeugnis kann in einem geänderten Zusammenhang für eine gänzlich andere Aussage stehen. Jede der auf den ersten Blick positiven Aussagen kann durch den ausgelassenen Teil abgewertet werden.

Weil aber bereits dieser Textausriss recht unsinnig rüberkommt hier ein paar Anmerkungen:

WiWi Gast schrieb am 15.12.2019:

Einen schönen Adventssontag allen :)

Ich hab zum Abschluss meines Volos ein Zeugnis bekommen(im Präsens ist es geschrieben, weil es noch vor dem Abschluss verfasst wurde und seitdem auf einen Zusatz eines Kollegen gewartet hat, inzwischen arbeite ich dort als Angestellte weiter) und würde mich sehr über ein paar Deutungstipps freuen:

Ein Arbeitszeugnis datiert üblicherweise auf den letzten Arbeitstag, hier des Volontariates, weswegen es grundsätzlich in Vergangenheitsform zu formulieren ist. Hierzu gibt es nur wenige ausnahmen wie z.B. Aussagen zum Fachwissen.

" XXX zeigt sich in allen Punkten zu unserer vollen Zufriedenheit, arbeitet sehr selbstständig und fügte sich schnell ins Team ein. Kollegen, Vorgesetzte und Geschäftspartner schätzen ihr stets freundliches, hilfsbereites und verbindliches Wesen.
XXX setzt sich auch über die Arbeitszeit hinaus für unser Unternehmen ein. Dabei sind ihr Sicherung und Verbesserung der Qualität ein wichtiges Anliegen, ebenso wie die Entwicklung neuer Ideen und Themen. Sie ist aufgeschlossen und lernbereit. Insgesamt beurteilen wir ihre Kompetenz und Arbeitsleistung als sehr gut.

Eine recht wirre, den üblichen bzw. sinnvollen Aufbau ignorierende Aneinanderreihung von nicht immer eindeutig positiven Einzelaussagen.

XXX erhält dieses Zeugnis auf eigenen Wunsch zum Ende ihres Volontariates. Wir freuen uns, dass XXX uns auch im Anschluss an das Volontariat erhalten bleibt."

  1. Satz sinnfrei, zum 2. Satz fragt sich der Leser in welcher Form XXX dem Unternehmen "erhalten bleibt".

Auf eine adäquate Schlussformulierung wurde offenbar verzichtet?

Ich bin mir etwas unsicher, ob alle Formulierungen auch tatsächlich zum Gesamturteil passen oder es da Ungereimtheiten gibt.

Vielen Dank :)

Es ist zwar davon auszugehen dass man mit dir zufrieden war, sonst hätte man dich wohl kaum in ein Anstellungsverhältnis übernommen... das von dir hier eingestellte Textfragment vermittelt das aber nicht wirklich.

antworten
WiWi Gast

Re: Zwischenzeugnis Formulierungen

derWolf schrieb am 16.12.2019:

Auch hier gilt- für die sinnvolle Bewertung und Kommentierung eines Zeugnisses benötigt man den vollständigen Text, quasi von der Über- bis zur Unterschrift. Grundsätzlich sollten der zu würdigende Zeitraum, die erlernte bzw. bekleidete Tätigkeit, die Branche und die Unternehmensgröße genannt werden.

Bereits der einleitende, den Zeugnisempfänger benennende Absatz enthält erste wertende Aussagen, genauso wie die Auflistung der Tätigkeiten. Diese wiederum korrespondieren mit den darauffolgenden Bewertungen der einzelnen Aspekte von Arbeits- und ggf. Führungsweise bzw. -leistung sowie von Fachwissen und Sozialverhalten.

Möglicherweise bedarf es in gerade diesem Fall aber auch weiterer Angaben, die einen erheblichen Einfluss auf die in deinem Zeugnis enthaltene Wertung haben können.

Der Text eines Zeugnisses beginnt nunmal mit dem Wort Zeugnis oder einem seiner Verwandten und er endet mit einer Unterschrift. Nur in diesem Kontext lässt er sich halbwegs seriös werten. Fast jede Formulierung in einem Zeugnis kann in einem geänderten Zusammenhang für eine gänzlich andere Aussage stehen. Jede der auf den ersten Blick positiven Aussagen kann durch den ausgelassenen Teil abgewertet werden.

Danke dir! Das ganze Vorgeplänkel habe ich ausgelassen, da es dort überhaupt nicht wertend um mich geht, sondern neben den Tätigkeiten viel darum, was die Arbeit alles erfordert und was die Firma so macht, das empfand ich an der Stelle nicht relevant, weil ich erst ab dem Abschnitt ins spiel komme. Zum Hintergrund: ich wurde mit einem befristeten Vertrag übernommen und wollte das Zeugnis haben, weil ich mich gerne weiterbewerben möchte (weil Befristung und unterirdisches Lohnniveau, aber das ist ein anderes Kapitel) und wel ich gerne für den Aschnitt "Volo" ein Zeugnis haben wollte , um etwas in der Hand zu haben.

Ein Arbeitszeugnis datiert üblicherweise auf den letzten Arbeitstag, hier des Volontariates, weswegen es grundsätzlich in Vergangenheitsform zu formulieren ist. Hierzu gibt es nur wenige ausnahmen wie z.B. Aussagen zum Fachwissen.

Ja, das ist mir auch aufgefallen, erklären lässt es sich damit, dass es im Juli ausgestellt werden sollte und eben bis Dezember gedauert hat, im Nachhinein hätte man das ändern müssen...

Eine recht wirre, den üblichen bzw. sinnvollen Aufbau ignorierende Aneinanderreihung von nicht immer eindeutig positiven Einzelaussagen.

Welche sind denn negativ, hast du bestimmte im Sinn?

Auf eine adäquate Schlussformulierung wurde offenbar verzichtet?

Ja, aber ich dachte, das passt hier nicht, weil man mir ja nichts für die Zukunft wünscht und mein ausscheiden nicht bedauert, weil ich bleibe? Was müsste denn da in meinem Fall stehen?

Es ist zwar davon auszugehen dass man mit dir zufrieden war, sonst hätte man dich wohl kaum in ein Anstellungsverhältnis übernommen... das von dir hier eingestellte Textfragment vermittelt das aber nicht wirklich.

Puh, das hab ich mir gedacht, meine beiden Chefs sind da glaub ich auch nicht ganz so bewandert, wobei mir versichert wurde, auf eine korrekte Zuordnung von Bewertung und Formulierung würden sie schon achten. Da muss ich wohl nochmal hin, wobei ich da ungern so einen Wirbel machen würde, da ich mich ja wie gesagt parallel umsehe...

antworten
derWolf

Re: Zwischenzeugnis Formulierungen

WiWi Gast schrieb am 28.12.2019:

Danke dir! Das ganze Vorgeplänkel habe ich ausgelassen, da es dort überhaupt nicht wertend um mich geht, sondern neben den Tätigkeiten viel darum, was die Arbeit alles erfordert und was die Firma so macht, das empfand ich an der Stelle nicht relevant, weil ich erst ab dem Abschnitt ins spiel komme.

Du hast wohl nicht gelesen was ich dazu geschrieben habe?

Auf eine adäquate Schlussformulierung wurde offenbar verzichtet?

Ja, aber ich dachte, das passt hier nicht, weil man mir ja nichts für die Zukunft wünscht und mein ausscheiden nicht bedauert, weil ich bleibe? Was müsste denn da in meinem Fall stehen?

Dann spricht z.B. eben von einer weiterhin guten Zusammenarbeit.

antworten
derWolf

Re: Zwischenzeugnis Formulierungen

Korr.
Dann spricht man z.B. eben von einer weiterhin guten Zusammenarbeit.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugniss

Kann mir das mal jemand übersetzen.

.....war eine einsatzfreudige und interessierte Mitarbeiterin, die sämtliche Ausbildungsmöglichkeiten nutzte.

...... bemühte sich arbeitsfähige Kenntnisse und Fertigkeiten zu erlernen.

.... persönliche Führung steht im Einklang mit ihren fachlichen Fertigkeiten und geben keinerlei Anlass zu Beanstandungen.

Ihre Zusammenarbeit mit Kollegen und Kolleginnen im Team war stets gut und sehr von Hilfsbereitschaft geprägt.

Die ihr übertragenen Aufgaben erledigte sie überwiegend selbstständig und sorgfältig termingerecht zu meiner Zufriedenheit.

Ihre Ausbildung endete in meinem Betrieb mit dem bestehen der Gesellenprüfung am 20.01.2020.

Für ihren weiteren Lebensweg wünsche ich......weiterhin viel Erfolg und persönlich alles Gute.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugniss

Note 3-4

WiWi Gast schrieb am 15.02.2020:

Kann mir das mal jemand übersetzen.

.....war eine einsatzfreudige und interessierte Mitarbeiterin, die sämtliche Ausbildungsmöglichkeiten nutzte.

...... bemühte sich arbeitsfähige Kenntnisse und Fertigkeiten zu erlernen.

.... persönliche Führung steht im Einklang mit ihren fachlichen Fertigkeiten und geben keinerlei Anlass zu Beanstandungen.

Ihre Zusammenarbeit mit Kollegen und Kolleginnen im Team war stets gut und sehr von Hilfsbereitschaft geprägt.

Die ihr übertragenen Aufgaben erledigte sie überwiegend selbstständig und sorgfältig termingerecht zu meiner Zufriedenheit.

Ihre Ausbildung endete in meinem Betrieb mit dem bestehen der Gesellenprüfung am 20.01.2020.

Für ihren weiteren Lebensweg wünsche ich......weiterhin viel Erfolg und persönlich alles Gute.

antworten
derWolf

Arbeitszeugnis

Auch wenn ein Zeugnis in aller Regel nur im Ganzen gewichtet werden kann, reichen hier doch wenige Sätze um die außerordentlich schlechte Wertung zu verdeutlichen.

denn

WiWi Gast schrieb am 15.02.2020:

...... bemühte sich arbeitsfähige Kenntnisse und Fertigkeiten zu erlernen.

Diese Bemühungen waren jedoch nicht von Erfolg gekrönt

.... persönliche Führung steht im Einklang mit ihren fachlichen Fertigkeiten und geben keinerlei Anlass zu Beanstandungen.

Genauso schlecht wie das Fachwissen des Beurteilten ist es auch um seine Führung bestellt.

Mehr muss der Leser nicht wissen, damit wird dich kaum ein Unternehmen einstellen.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugniss

Das ist eine glatte 6 und bedeutet, dass du unfähig warst und viel Hilfe benötigt hast. Noch einmal vorsprechen und ein neues ausstellen lassen, was mindestens die 3 enthält.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugniss

Danke für eine Übersetzung !!

Herr x zeichnete sich duch Leistungsbereitschaft und selbstständiges Handeln aus.

Er hat sich während seiner Ausbildung zu einem interessierten, zielstrebigen, aufgeschlossenen und zuverlässigen Mitarbeiter entwickelt.

Er hat die ihm übertragenen Aufgaben zu meiner vollen Zufriedenheit erledigt.
Ihm kann einwandfreies Verhalten bescheinigt werden.

Bei Kolleginnen und Kollegen sowie den Vorgesetzten war er beliebt,Kunden gegenüber war
er höflich und freudlich.

Mit Bestehen der Abschlussprüfung .....endete sein Ausbildungsverhältnis beim ....

Eine Weiterbeschäftigung bei ...... war nicht möglich,da grundsätzlich eine Übernahme
von Auszubildenen im Gartenbau ausgeschlossen ist.

Für den weiteren beruflichen Werdegang wünsche ich ihm viel Erfolg und persönlich alles Gute!

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugniss AZUBI

Danke für eine Übersetzung!

Herr x zeichnete sich durch Leistungbereitschaft und selbstständiges Handeln aus.

Er hat sich während seiner Ausbildungszeit zu einem interessierten,zielstrebigen,aufgeschlossenen und zuverlässigen Mitarbeiter entwickelt.

Er hat die ihm übertragenen Aufgabenzu meiner vollen Zufriedenhait erledigt.
Ihm kann einwandfreies Verhalten bescheinigt werden.

Bei Kolleginnen und Kollegen sowie den Vorgesetzten war er beliebt, Kunden gegenüber war er höflich und freundlich.

Mit Bestehen der Abschlussprüfung ....endete sein Ausbildungsverhältnis bei .....

Eine Weiterbeschäftigung bei .... war nicht möglich,da grundsätzlich eine Übernahme von Auszubildenden ausgeschlossen ist.

Für den weiteren beruflichen Werdegang wünsche ich ihm viel Erfolg und persönlich alles Gute!

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis Note 2 oder Note 1?

Hallo zusammen, ich bin mir bei meinem Arbeitszeugnis unsicher ob es eine 2 oder eine 1 ist.

Im Abschlussatz steht zB 'wir bedanken uns für sein stets sehr guten Leistungen' und auch zwischendurch stehen Formulierungen wie 'erreichte er stets sehr gute Ergebnisse auf überdurchschnittlichen Niveau', 'äußerst beachtliches Engagement' und 'Arbeitstempo deutlich über unseren Erwartungen' ..... aber es steht eben auch sowas wie 'Erwartungen stets voll erfüllt' und 'erreichte stets gute Arbeitsergebnisse'.

Vielleicht eine 1-?

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis Note 2 oder Note 1?

WiWi Gast schrieb am 17.11.2020:

Hallo zusammen, ich bin mir bei meinem Arbeitszeugnis unsicher ob es eine 2 oder eine 1 ist.

Im Abschlussatz steht zB 'wir bedanken uns für sein stets sehr guten Leistungen' und auch zwischendurch stehen Formulierungen wie 'erreichte er stets sehr gute Ergebnisse auf überdurchschnittlichen Niveau', 'äußerst beachtliches Engagement' und 'Arbeitstempo deutlich über unseren Erwartungen' ..... aber es steht eben auch sowas wie 'Erwartungen stets voll erfüllt' und 'erreichte stets gute Arbeitsergebnisse'.

Vielleicht eine 1-?

Glatte 2

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis Note 2 oder Note 1?

WiWi Gast schrieb am 17.11.2020:

Hallo zusammen, ich bin mir bei meinem Arbeitszeugnis unsicher ob es eine 2 oder eine 1 ist.

Im Abschlussatz steht zB 'wir bedanken uns für sein stets sehr guten Leistungen' und auch zwischendurch stehen Formulierungen wie 'erreichte er stets sehr gute Ergebnisse auf überdurchschnittlichen Niveau', 'äußerst beachtliches Engagement' und 'Arbeitstempo deutlich über unseren Erwartungen' ..... aber es steht eben auch sowas wie 'Erwartungen stets voll erfüllt' und 'erreichte stets gute Arbeitsergebnisse'.

Vielleicht eine 1-?

Glatte 2

Noch andere Meinungen? Ich hätte wirklich eher gedacht, dass es doch eine 1- ist vor allem wegen der Abschlussformulierungen?

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis Note 2 oder Note 1?

WiWi Gast schrieb am 19.11.2020:

Hallo zusammen, ich bin mir bei meinem Arbeitszeugnis unsicher ob es eine 2 oder eine 1 ist.

Im Abschlussatz steht zB 'wir bedanken uns für sein stets sehr guten Leistungen' und auch zwischendurch stehen Formulierungen wie 'erreichte er stets sehr gute Ergebnisse auf überdurchschnittlichen Niveau', 'äußerst beachtliches Engagement' und 'Arbeitstempo deutlich über unseren Erwartungen' ..... aber es steht eben auch sowas wie 'Erwartungen stets voll erfüllt' und 'erreichte stets gute Arbeitsergebnisse'.

Vielleicht eine 1-?

Glatte 2

Noch andere Meinungen? Ich hätte wirklich eher gedacht, dass es doch eine 1- ist vor allem wegen der Abschlussformulierungen?

Eine Bewertung ohne das Zeugnis in seiner Gesamtheit zu sehen ist sehr schwer und spekulativ. Phrasen wie „äußerst beachtliches Engagement“ können je nach Zusammenhang auch als Übereifer/Nervensäge und somit als negative Bewertung inkludiert sein. Der Schlusssatz alleine spiegelt nicht die Bewertung in ihrer Gesamtheit wieder

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis Note 2 oder Note 1?

Hier ist die Kurzzusammenfassung des Zeugnisses

  • Herr XY hat sich in seinem Arbeitsumfeld immer als äußerst kompetenter Ansprechpartner erwiesen. Er stellte hervorragende und vielseitige Fachkentnisse unter Beweis und setze diese jederzeit sicher und sehr zielgerichtet ein
  • Er erledigte seine Aufgaben stets sehr sorgfältig, genau und zuverlässig. Seine Aufgaben erledigte er sehr strukturiert, ziel-und ergebnisorientiert.
  • Herr XY fand auch bei schwierigen Fragen wirksame Lösungen und erreichte stets gute Arbeitsergebnisse. Die Erwartungen unseres Unternehmens und unserer Mandanten wurden stets voll erfüllt. Auch bei Termindruck, schwierigen Arbeitsbedingungen und hoher Belastung erreichte er stets sehr gute Arbeitsergebnisse auf überdurchschnittlichem Niveau. Arbeitsumfang und tempo lagen stets sehr deutlich übere unseren Erwartungen.
  • Er zeigte jederzeit Eigeninitiative und setze sich mit äußerst beachtlichem Engagement sowie sehr großer Energie für unser Unternehmen ein. Dabei ist seine Bereitschaft hervorzugeben in überdurchschnittlichem Maße zusätzliche Verantwortung zu übernehmen. Herr XY zeigte stets eine ausgezeichnete Leistungsmotivation.
  • Herr XY hat die übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.Sein Verhalten gegenüber Kollegen und Vorgesetzen war immer gut. Besonders hervorzugeben ist seine stets sehr gute Zusammenarbeit mit Mandanten
    -Herr XY scheidet aus eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus. Wir bedauern seine Entscheidung sehr und bedanken uns für seine stets sehr guten Leistungen. Wir wünschen ihm für seine berufliche und private Zukunft alles gute und weiterhin viel Erfolg.

Vielleicht zusammengefasst Arbeitsergebnisse 2 aber Arbeitsweise/Engagement 1?

WiWi Gast schrieb am 19.11.2020:

WiWi Gast schrieb am 19.11.2020:

Hallo zusammen, ich bin mir bei meinem Arbeitszeugnis unsicher ob es eine 2 oder eine 1 ist.

Im Abschlussatz steht zB 'wir bedanken uns für sein stets sehr guten Leistungen' und auch zwischendurch stehen Formulierungen wie 'erreichte er stets sehr gute Ergebnisse auf überdurchschnittlichen Niveau', 'äußerst beachtliches Engagement' und 'Arbeitstempo deutlich über unseren Erwartungen' ..... aber es steht eben auch sowas wie 'Erwartungen stets voll erfüllt' und 'erreichte stets gute Arbeitsergebnisse'.

Vielleicht eine 1-?

Glatte 2

Noch andere Meinungen? Ich hätte wirklich eher gedacht, dass es doch eine 1- ist vor allem wegen der Abschlussformulierungen?

Eine Bewertung ohne das Zeugnis in seiner Gesamtheit zu sehen ist sehr schwer und spekulativ. Phrasen wie „äußerst beachtliches Engagement“ können je nach Zusammenhang auch als Übereifer/Nervensäge und somit als negative Bewertung inkludiert sein. Der Schlusssatz alleine spiegelt nicht die Bewertung in ihrer Gesamtheit wieder

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis Note 2 oder Note 1?

WiWi Gast schrieb am 22.11.2020:

Hier ist die Kurzzusammenfassung des Zeugnisses

  • Herr XY hat sich in seinem Arbeitsumfeld immer als äußerst kompetenter Ansprechpartner erwiesen. Er stellte hervorragende und vielseitige Fachkentnisse unter Beweis und setze diese jederzeit sicher und sehr zielgerichtet ein
  • Er erledigte seine Aufgaben stets sehr sorgfältig, genau und zuverlässig. Seine Aufgaben erledigte er sehr strukturiert, ziel-und ergebnisorientiert.
  • Herr XY fand auch bei schwierigen Fragen wirksame Lösungen und erreichte stets gute Arbeitsergebnisse. Die Erwartungen unseres Unternehmens und unserer Mandanten wurden stets voll erfüllt. Auch bei Termindruck, schwierigen Arbeitsbedingungen und hoher Belastung erreichte er stets sehr gute Arbeitsergebnisse auf überdurchschnittlichem Niveau. Arbeitsumfang und tempo lagen stets sehr deutlich übere unseren Erwartungen.
  • Er zeigte jederzeit Eigeninitiative und setze sich mit äußerst beachtlichem Engagement sowie sehr großer Energie für unser Unternehmen ein. Dabei ist seine Bereitschaft hervorzugeben in überdurchschnittlichem Maße zusätzliche Verantwortung zu übernehmen. Herr XY zeigte stets eine ausgezeichnete Leistungsmotivation.
  • Herr XY hat die übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.Sein Verhalten gegenüber Kollegen und Vorgesetzen war immer gut. Besonders hervorzugeben ist seine stets sehr gute Zusammenarbeit mit Mandanten
    -Herr XY scheidet aus eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus. Wir bedauern seine Entscheidung sehr und bedanken uns für seine stets sehr guten Leistungen. Wir wünschen ihm für seine berufliche und private Zukunft alles gute und weiterhin viel Erfolg.

Vielleicht zusammengefasst Arbeitsergebnisse 2 aber Arbeitsweise/Engagement 1?

Push

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis Note 2 oder Note 1?

WiWi Gast schrieb am 22.11.2020:

Hier ist die Kurzzusammenfassung des Zeugnisses

  • Herr XY hat sich in seinem Arbeitsumfeld immer als äußerst kompetenter Ansprechpartner erwiesen. Er stellte hervorragende und vielseitige Fachkentnisse unter Beweis und setze diese jederzeit sicher und sehr zielgerichtet ein
  • Er erledigte seine Aufgaben stets sehr sorgfältig, genau und zuverlässig. Seine Aufgaben erledigte er sehr strukturiert, ziel-und ergebnisorientiert.
  • Herr XY fand auch bei schwierigen Fragen wirksame Lösungen und erreichte stets gute Arbeitsergebnisse. Die Erwartungen unseres Unternehmens und unserer Mandanten wurden stets voll erfüllt. Auch bei Termindruck, schwierigen Arbeitsbedingungen und hoher Belastung erreichte er stets sehr gute Arbeitsergebnisse auf überdurchschnittlichem Niveau. Arbeitsumfang und tempo lagen stets sehr deutlich übere unseren Erwartungen.
  • Er zeigte jederzeit Eigeninitiative und setze sich mit äußerst beachtlichem Engagement sowie sehr großer Energie für unser Unternehmen ein. Dabei ist seine Bereitschaft hervorzugeben in überdurchschnittlichem Maße zusätzliche Verantwortung zu übernehmen. Herr XY zeigte stets eine ausgezeichnete Leistungsmotivation.
  • Herr XY hat die übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.Sein Verhalten gegenüber Kollegen und Vorgesetzen war immer gut. Besonders hervorzugeben ist seine stets sehr gute Zusammenarbeit mit Mandanten
    -Herr XY scheidet aus eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus. Wir bedauern seine Entscheidung sehr und bedanken uns für seine stets sehr guten Leistungen. Wir wünschen ihm für seine berufliche und private Zukunft alles gute und weiterhin viel Erfolg.

Vielleicht zusammengefasst Arbeitsergebnisse 2 aber Arbeitsweise/Engagement 1?

Insgesamt eine solide 2 mit Ausrutscher beim Verhalten -> Mandanten waren dir wichtiger als das eigene Unternehmen

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis Note 2 oder Note 1?

Insgesamt eine solide 2 mit Ausrutscher beim Verhalten -> Mandanten waren dir wichtiger als das eigene Unternehmen

Danke für die Antwort. Zeugnissprache ist wirklich absurd. Für mich las sich das so, als ob es besonders hervorzuheben war, dass ich guten Mandantenkontakt hatte und nicht, dass diese gute Zusammenarbeit das Verhalten gegenüber Kollegen / Vorgesetzen etwas negiert. Andererseits arbeite ich in der Beratung und die Zufriedenheit des Kunden ist das wichtigste?

antworten
derWolf

Arbeitszeugnis Note 2 oder Note 1?

Wie bereits ganz richtig geschrieben wurde ist eine Bewertung ohne das Zeugnis in seiner Gesamtheit zu sehen spekulativ.

Für die sinnvolle Bewertung und Kommentierung eines Zeugnisses benötigt man den vollständigen Text, quasi von der Über- bis zur Unterschrift. Grundsätzlich sollten der zu würdigende Zeitraum, die erlernte bzw. bekleidete Tätigkeit, die Branche und die Unternehmensgröße genannt werden.

Bereits der einleitende, den Zeugnisempfänger benennende Absatz enthält erste wertende Aussagen, genauso wie die Auflistung der Tätigkeiten. Diese wiederum korrespondieren mit den darauffolgenden Bewertungen der einzelnen Aspekte von Arbeits- und ggf. Führungsweise bzw. -leistung sowie von Fachwissen und Sozialverhalten.

Möglicherweise bedarf es in gerade diesem Fall aber auch weiterer Angaben, die einen erheblichen Einfluss auf die in deinem Zeugnis enthaltene Wertung haben können.

Der Text eines Zeugnisses beginnt nunmal mit dem Wort Zeugnis oder einem seiner Verwandten und er endet mit einer Unterschrift. Nur in diesem Kontext lässt er sich halbwegs seriös werten. Fast jede Formulierung in einem Zeugnis kann in einem geänderten Zusammenhang für eine gänzlich andere Aussage stehen. Jede der auf den ersten Blick positiven Aussagen kann durch den ausgelassenen Teil abgewertet.

Nun hast du hier eine stichpunktartig dargestellte Aneinanderreihung von Einzelaussagen eingestellt die du als "Kurzzusammenfassung des Zeugnisses" bezeichnest ... und die durchgängig aus Standardphrasen besteht. Diese sind in dieser Kombination im übrigen -ob gewollt oder aus Unvermögen- nicht immer wirklich geschickt miteinander kombiniert. So ergeben sich Wiederholungen... und solch eine Dopplungen wird gerne auch als Negierung verstanden. Zudem lässt sich anhand dieses Textfragment schwerlich überprüfen inwiefern die verwandten Formulierungen zu Branche, Beruf und Tätigkeiten passen.

Dass die Würdigung deiner Führung bzw. deines Verhaltens als Negativ zu verstehen ist wurde bereits geschrieben, allerdings sehe ich das Problem weniger im Bezug auf die Mandanten sondern vielmehr gegenüber deiner Vorgesetzten. Dies wird durch deren hintenangestellte Benennung eindeutig Vermittelt.

werden.WiWi Gast schrieb am 22.11.2020:

Hier ist die Kurzzusammenfassung des Zeugnisses

  • Herr XY hat sich in seinem Arbeitsumfeld immer als äußerst kompetenter Ansprechpartner erwiesen. Er stellte hervorragende und vielseitige Fachkentnisse unter Beweis und setze diese jederzeit sicher und sehr zielgerichtet ein
  • Er erledigte seine Aufgaben stets sehr sorgfältig, genau und zuverlässig. Seine Aufgaben erledigte er sehr strukturiert, ziel-und ergebnisorientiert.
  • Herr XY fand auch bei schwierigen Fragen wirksame Lösungen und erreichte stets gute Arbeitsergebnisse. Die Erwartungen unseres Unternehmens und unserer Mandanten wurden stets voll erfüllt. Auch bei Termindruck, schwierigen Arbeitsbedingungen und hoher Belastung erreichte er stets sehr gute Arbeitsergebnisse auf überdurchschnittlichem Niveau. Arbeitsumfang und tempo lagen stets sehr deutlich übere unseren Erwartungen.
  • Er zeigte jederzeit Eigeninitiative und setze sich mit äußerst beachtlichem Engagement sowie sehr großer Energie für unser Unternehmen ein. Dabei ist seine Bereitschaft hervorzugeben in überdurchschnittlichem Maße zusätzliche Verantwortung zu übernehmen. Herr XY zeigte stets eine ausgezeichnete Leistungsmotivation.
  • Herr XY hat die übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.Sein Verhalten gegenüber Kollegen und Vorgesetzen war immer gut. Besonders hervorzugeben ist seine stets sehr gute Zusammenarbeit mit Mandanten
    -Herr XY scheidet aus eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus. Wir bedauern seine Entscheidung sehr und bedanken uns für seine stets sehr guten Leistungen. Wir wünschen ihm für seine berufliche und private Zukunft alles gute und weiterhin viel Erfolg.

Vielleicht zusammengefasst Arbeitsergebnisse 2 aber Arbeitsweise/Engagement 1?

WiWi Gast schrieb am 19.11.2020:

WiWi Gast schrieb am 19.11.2020:

Hallo zusammen, ich bin mir bei meinem Arbeitszeugnis unsicher ob es eine 2 oder eine 1 ist.

Im Abschlussatz steht zB 'wir bedanken uns für sein stets sehr guten Leistungen' und auch zwischendurch stehen Formulierungen wie 'erreichte er stets sehr gute Ergebnisse auf überdurchschnittlichen Niveau', 'äußerst beachtliches Engagement' und 'Arbeitstempo deutlich über unseren Erwartungen' ..... aber es steht eben auch sowas wie 'Erwartungen stets voll erfüllt' und 'erreichte stets gute Arbeitsergebnisse'.

Vielleicht eine 1-?

Glatte 2

Noch andere Meinungen? Ich hätte wirklich eher gedacht, dass es doch eine 1- ist vor allem wegen der Abschlussformulierungen?

Eine Bewertung ohne das Zeugnis in seiner Gesamtheit zu sehen ist sehr schwer und spekulativ. Phrasen wie „äußerst beachtliches Engagement“ können je nach Zusammenhang auch als Übereifer/Nervensäge und somit als negative Bewertung inkludiert sein. Der Schlusssatz alleine spiegelt nicht die Bewertung in ihrer Gesamtheit wieder

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis Note 2 oder Note 1?

Mhh...also ich arbeite in einem (sehr) großen Unternehmen in Stuttgart, und habe schon div. Zeugnisse für Praktikanten, Werksstudenten,... erstellt.

Der Inhalt kommt bei uns vom Prakti selbst (also Tätigkeiten etc.), die "Phrasen" sind Textbausteine, die wir einfach durch Anklicken der "Note" erhalten (in 5 oder 6 Kategorien) - d.h. die oben getroffenen Aussagen/Analysen mögen in einer akademischen Welt so zutreffen, wo Zeugnisse von Experten (HR) für Experten (HR) geschrieben werden, sind in der "echten Welt" aber vermutlich weniger relevant...

Ganz konkret, wenn ihr von uns ein Zeugniss bekommt, wo sich ein Satz "gut" liest, dann heißt das auch "gut", da die Formulierung für dieses Kriterium vollkommen unabhängig von der Tätigkeit oder den anderen Kriterien ist.

Gruß

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis Note 2 oder Note 1?

derWolf schrieb am 26.11.2020:

Wie bereits ganz richtig geschrieben wurde ist eine Bewertung ohne das Zeugnis in seiner Gesamtheit zu sehen spekulativ.

Für die sinnvolle Bewertung und Kommentierung eines Zeugnisses benötigt man den vollständigen Text, quasi von der Über- bis zur Unterschrift. Grundsätzlich sollten der zu würdigende Zeitraum, die erlernte bzw. bekleidete Tätigkeit, die Branche und die Unternehmensgröße genannt werden.

Bereits der einleitende, den Zeugnisempfänger benennende Absatz enthält erste wertende Aussagen, genauso wie die Auflistung der Tätigkeiten. Diese wiederum korrespondieren mit den darauffolgenden Bewertungen der einzelnen Aspekte von Arbeits- und ggf. Führungsweise bzw. -leistung sowie von Fachwissen und Sozialverhalten.

Möglicherweise bedarf es in gerade diesem Fall aber auch weiterer Angaben, die einen erheblichen Einfluss auf die in deinem Zeugnis enthaltene Wertung haben können.

Der Text eines Zeugnisses beginnt nunmal mit dem Wort Zeugnis oder einem seiner Verwandten und er endet mit einer Unterschrift. Nur in diesem Kontext lässt er sich halbwegs seriös werten. Fast jede Formulierung in einem Zeugnis kann in einem geänderten Zusammenhang für eine gänzlich andere Aussage stehen. Jede der auf den ersten Blick positiven Aussagen kann durch den ausgelassenen Teil abgewertet.

Nun hast du hier eine stichpunktartig dargestellte Aneinanderreihung von Einzelaussagen eingestellt die du als "Kurzzusammenfassung des Zeugnisses" bezeichnest ... und die durchgängig aus Standardphrasen besteht. Diese sind in dieser Kombination im übrigen -ob gewollt oder aus Unvermögen- nicht immer wirklich geschickt miteinander kombiniert. So ergeben sich Wiederholungen... und solch eine Dopplungen wird gerne auch als Negierung verstanden. Zudem lässt sich anhand dieses Textfragment schwerlich überprüfen inwiefern die verwandten Formulierungen zu Branche, Beruf und Tätigkeiten passen.

Dass die Würdigung deiner Führung bzw. deines Verhaltens als Negativ zu verstehen ist wurde bereits geschrieben, allerdings sehe ich das Problem weniger im Bezug auf die Mandanten sondern vielmehr gegenüber deiner Vorgesetzten. Dies wird durch deren hintenangestellte Benennung eindeutig Vermittelt.

Erstmal danke für die Antwort. Das ich in einem Internetforum nicht mein gesamtes Arbeitszeugnis preisgeben will, sollte glaube ich verständlich sein. Daher habe ich sowohl den einleitenden Satz als auch die Beschreibung des Unternehmens sowie meine Tätigkeitsbeschreibung weggelassen. Diese sind bei uns auch absolut boilerplate wie ich bei anderen ehemaligen Kollegen sehen konnte. Die Tätigkeitsbeschreibung kommt bei uns immer von der Person für die das Zeugnis ausgestellt wurde, also in dem Fall von mir. Daher denke ich nicht, dass die ersten Abschnitte irgendetwas über mich aussagen, denn sie sind entweder bei JEDEM der bei uns ausscheidet gleich (natürlich abgesehen von Name, Dauer, Abteilung) und die Tätigkeitsbeschreibung hat mein ehemaliger Arbeitgeber auch nicht selbst erfasst. Daher sollte es doch reichen wenn ich alles nach diesen beiden Abschnitten hier preisgebe?

Ich habe übrigens bei einer Big 4 im Audit gearbeitet falls das irgendwie relevant ist.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis Note 2 oder Note 1?

WiWi Gast schrieb am 26.11.2020:

Mhh...also ich arbeite in einem (sehr) großen Unternehmen in Stuttgart, und habe schon div. Zeugnisse für Praktikanten, Werksstudenten,... erstellt.

Der Inhalt kommt bei uns vom Prakti selbst (also Tätigkeiten etc.), die "Phrasen" sind Textbausteine, die wir einfach durch Anklicken der "Note" erhalten (in 5 oder 6 Kategorien) - d.h. die oben getroffenen Aussagen/Analysen mögen in einer akademischen Welt so zutreffen, wo Zeugnisse von Experten (HR) für Experten (HR) geschrieben werden, sind in der "echten Welt" aber vermutlich weniger relevant...

Ganz konkret, wenn ihr von uns ein Zeugniss bekommt, wo sich ein Satz "gut" liest, dann heißt das auch "gut", da die Formulierung für dieses Kriterium vollkommen unabhängig von der Tätigkeit oder den anderen Kriterien ist.

Gruß

Ich arbeite bei einer Big 4 bzw. habe grad gekündigt. Bei uns ist es auch so, dass die Personalverantwortlichen lediglich Noten vergeben und das Zeugnis daraus automatisch formuliert wird. Ich wurde auch aufgefordert die Tätigkeitsbeschreibung selbst zu schreiben allerdings weiß ich nicht ob mein Arbeitgeber dann noch was daran ändert.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis welche Note?

Liebe Community,

kann jemand versiertes mir evtl hier eine Tendenz zu meinem Arbeitszeugnis aus einer Werkstudentenstelle R&D DAX geben? Komme aus keinem BWL Bereich und würde es als eine 2+ einordnen nach einer Google Recherche, bin jedoch unsicher bezüglich einiger Formulierungen die für mich nach ausreißern nach unten aussehen.

Etwaige Schreibfehler - weil ich es aus dem Brief abgetippt habe.

Nach Erläuterung zu Firma und Tätigkeiten kommt das eigentliche Zeugnis wie folgt:

Herr X beherrschete sein Aufgabengebiet immer äußerst sicher und bearbeitete dies jederzeit mit ausgezeichneter Motivation und Eigeninitiative. Er zeigte stets eine hervorragende Einsatzbereitschaft. Die gesetzten Ziele realisierte er immer überaus Zielstrebig. Aufgrund seienr hervorragenden Auffasungsgabe sowie Organisationsstärke arbeitete sich Herr X innerhalb kürzester Zeit in neue komplexe Aufgaben ein. Er war immer äußerst flexibel und aufgeschlossen gegenüber Neuem. Seine Anregungen und Ideen bewährten sich jederzeit hervorragend in der Abteilung. Er zeigte sich äußerst belastbar. Seine Arbeitsweise war stets geprägt durch eine äußerst hohe Sorgfalt und Systematik sowie durch ein immer ausgezeichnetes Verantwortungsbewusstein. Darüber hinaus bearbeitete er seine Aufgaben jederzeit überaus selbstständig und strukturiert sowie zuverlässig. Seine Arbeitsresultate waren jederzeit von sehr guter Qualität. Er absolvierte stets ein überaus beeindruckendes Arbeitspensum, auch in Zeiten enormer Belastungsspitzen Herr X war aufgrund seiner jederzeit überaus sachlichen Zusammenarbeit und seiner ausnahmslos kollegialen sowie verbindlichen Art stets äußerst geschätzt und annerkant.

Herr X hat mit seinen Leistungen stets unsere volle Anerkennung gefunden. Sein persönliches Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war stets vorbildlich.

Mit dem heutigen Tag beendet Herr X seine Werkstudententätigkeit mit Ablauf der vereinbarten Zeit. Wir danken ihm für seine stets sehr gute Arbeit in unserem Unternehmen. Für seinen weiteren Lebensweg wünschen wir ihm weiterhin Erfolg und persönlich alles Gute.

antworten

Artikel zu Formulierungen

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Freeware: Arbeitszeugnis

Freeware Arbeitszeugnis

Zeugnis per Mausklick: Mit dem kostenlosen Tool »PC-Arbeitszeugnis« werden die einzelnen mit Schulnoten bewerteten Kompetenzen zu einem kompletten Text verarbeitet. Sehr geeignet für alle, die ihr Praktikumszeugnis selber schreiben dürfen.

Arbeitszeugnis: Verschlüsselte Formulierung im Zeugnis

Der Kopf einer Frau mit kurzen Haaren und pinkem Lippenstift hinter einer verregneten Scheibe.

Was Formulierungen im Arbeitszeugnis wirklich bedeuten, ist vielen unklar. Der „geheime“ Code führt immer wieder zu Diskussionen und Klagen rund ums Thema Arbeitszeugnis. Was darf der Arbeitgeber, was nicht? Negative Formulierungen haben im Arbeitszeugnis nichts zu suchen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat die Formulierung „kennengelernt“ bewertet und nicht als negativ eingestuft.

Gesamtnote im Arbeitszeugnis: "befriedigend" als Leistungsbeurteilung im Zeugnis gut genug

Eine Null und eine Drei aus schwarzen Punkten geschrieben.

Jeder hat nach der Beendigung eines Arbeitsverhältnis Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Die Formulierungen drücken in der Regel die Einstufung in ein Schulnotensystem aus. „Zur vollen Zufriedenheit“ ist mit der Note befriedigend gleichzusetzen. Das Bundesarbeitsgericht hat dies bestätigt. Entspricht das der Ansicht des Arbeitnehmers nicht, muss er darlegen, dass die Beurteilung unzutreffend ist.

Arbeitszeugnis: Arbeitgeber zu Dankes-Formulierungen nicht verpflichtet

Viele Arbeitnehmer finden in ihren Arbeitszeugnissen Dankes-Formulierungen und Glückwünsche für die weitere Zukunft. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat allerdings entschieden, dass der Arbeitgeber zu solchen Formulierungen denen persönliche Empfindungen vorrangehen nicht verpflichtet ist.

Arbeitszeugnis – arbeitsrechtliche Grundlagen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Das Arbeitszeugnis bescheinigt Arbeitnehmern ihre Leistungen und Fähigkeiten – es zeigt sowohl die fachlichen als auch die sozialen Kompetenzen. Gerade wenn es um die Formulierungen im Arbeitszeugnis geht, kommt es zu Meinungsverschiedenheiten. Im ersten Teil zeigt der WiWi-Treff auf welche arbeitsrechtliche Grundlagen ein Arbeitszeugnis beruht und gibt einen ersten Überblick.

Freeware: Arbeitszeugnis-Generator

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Der kostenlose Arbeitszeugnis-Generator ermöglicht die Erstellung detaillierter Arbeitszeugnisse nach Schulnoten, die sodann in ein Textverarbeitungsprogramm übernommen werden können.

Antworten auf Arbeitszeugnis Formulierungen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 826 Beiträge

Diskussionen zu Formulierungen

Weitere Themen aus Arbeitszeugnis