DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ArbeitszeugnisBewertung

Bewertung Arbeitszeugnis

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Bewertung Arbeitszeugnis

Hallo zusammen,
habe folgendes Arbeitszeugnis nach fünfjähriger Tätigkeit im Unternehmen erhalten.
Die Aufzählung der Tätigkeiten habe ich weggelassen. Arbeitgeber war ein Discounter, war dort in der Logistikverwaltung tätig. Gibt es irgendwelche kritischen Punkte?
Vielen Dank im voraus.

„Herr X identifizierte sich stets voll mit seinen Aufgaben. Er war stets bereit, private Interessen hinter die Belange des Unternehmens zu stellen und übernahm bereitwillig zusätzliche Verantwortung. Aufgrund seiner äußerst schnellen Auffassungsgabe, arbeitete sich Herr X sehr rasch in neue Aufgabengebiete ein und durchdrang auch sehr komplexe Situationen vollständig. Er war starkem Arbeitsanfall jederzeit gewachsen. Er arbeitete stets zuverlässig und genau.
Herr X verfügt, auch in Randbereichen, über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse und setzte sie stets sicher und zielgerichtet in der Praxis ein. Dabei arbeitete er jederzeit sehr umsichtig, gewissenhaft und genau. Auch für unvorhergesehene Problem fand Herr X wirksame Lösungsansätze, die er stets erfolgreiche in die Praxis umsetzte.

Er hat die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt. Er war stets zuverlässig und pflichtbewusst. Gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern verhielt er sich vorbildlich, konstruktiv und kooperativ.
Herr X verlässt unser Unternehmen mit dem heutigen Tag auf eigenen Wunsch. Wir danken ihm für seine Mitarbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und weiterhin Erfolg.“

antworten
WiWi Gast

Bewertung Arbeitszeugnis

In Schulnoten eine glatte 2.
Zur vollsten Zufriedenheit wäre die 1 gewesen

antworten
WiWi Gast

Bewertung Arbeitszeugnis

"Er war stets bereit, private Interessen hinter die Belange des Unternehmens zu stellen"

Was soll das denn bitte bedeuten?

antworten
WiWi Gast

Bewertung Arbeitszeugnis

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

"Er war stets bereit, private Interessen hinter die Belange des Unternehmens zu stellen"

Was soll das denn bitte bedeuten?

Das sind sogenannte short-Messages die Personaler in ein vermeintlich gutes Arbeitszeugnis schreiben, um folgenden Personalern zu signalisieren, dass der Prakti private Interessen hatte, wovon selbst das Unternehmen/die Abteilung Wind bekommen hat. Gut ist dies sicherlich aus keiner Perspektive. Wenn dies nicht vorhanden wäre, würde man von einer 1-2 ausgehen. So eine klare 4-.

antworten
WiWi Gast

Bewertung Arbeitszeugnis

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

"Er war stets bereit, private Interessen hinter die Belange des Unternehmens zu stellen"

Was soll das denn bitte bedeuten?

Bereitschaft zu Überstunden, Wochenend- und Mehrarbeit?

antworten
WiWi Gast

Bewertung Arbeitszeugnis

Viel zu oft kommt das Wort "stets" vor. Das kann schon etwas unglaubwürdig rüberkommen, wenn man das zu oft liest. Mann hätte besser eine andere Formulierung verwenden sollen.

antworten
WiWi Gast

Bewertung Arbeitszeugnis

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

Viel zu oft kommt das Wort "stets" vor. Das kann schon etwas unglaubwürdig rüberkommen, wenn man das zu oft liest. Mann hätte besser eine andere Formulierung verwenden sollen.

In der Logistikverwaltung mag es sein, daß das Arbeitszeugnis nicht von einem Akademiker erstellt wurde ;-)

antworten
WiWi Gast

Bewertung Arbeitszeugnis

Also die Aussage macht mich auch stutzig. Habe schon einige Arbeitszeugnisse gelesen - von Bewerbern und Praktis/Mitarbeitern in meinem Team die ausgeschieden sind (ich bewerte nur - HR schreibt es zusammen). Gesehen habe ich das noch nie... werde morgen direkt mal bei HR nachfragen! :D

Sonst würde ich das Arbeitszeugnis auch mit einer glatten 2 bewerten.

Melde mich dann morgen, falls ich es nicht vergesse.

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

"Er war stets bereit, private Interessen hinter die Belange des Unternehmens zu stellen"

Was soll das denn bitte bedeuten?

antworten
WiWi Gast

Bewertung Arbeitszeugnis

WiWi Gast schrieb am 06.01.2019:

Viel zu oft kommt das Wort "stets" vor. Das kann schon etwas unglaubwürdig rüberkommen, wenn man das zu oft liest. Mann hätte besser eine andere Formulierung verwenden sollen.

Die meisten Arbeitszeugnisse werden doch eh automatisiert erstellt und dann steht da für sehr gute Leistungen halt immer ein stets

antworten
WiWi Gast

Bewertung Arbeitszeugnis

Vielen Dank für eure Beiträge.
Gibt es noch weitere Meinungen?

antworten
WiWi Gast

Bewertung Arbeitszeugnis

"Er war stets bereit, private Interessen hinter die Belange des Unternehmens zu stellen und übernahm bereitwillig zusätzliche Verantwortung. " -> komischer Satz. Zieht das ganze Zeugnis runter.

antworten
WiWi Gast

Bewertung Arbeitszeugnis

Auf den ersten Blick ein Zeugnis der Note 2.

Auf den 2. Blick allerdings eine Warnung, denn es werden so oft Selbstverständlichkeiten herausgehoben, dass das ein Hinweis ist, dass die eben nicht so selbstverständlich für den TE waren.

Die Sache mit den privaten Interessen wurde schon genannt, aber wie oft wurde eigentlich herausgestellt, dass der TE "genau" arbeitet? Insgesamt 5 Mal , auch wenn das Wort "genau" nur 2 Mal verwendet wird sind da noch drei weitere Worte, die letztendlich das selbe bedeuten.

Ich persönlich würde es so interpretieren, dass die Arbeit des TE unter dem Privatleben litt.

antworten

Artikel zu Bewertung

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Arbeitszeugnis: Verschlüsselte Formulierung im Zeugnis

Der Kopf einer Frau mit kurzen Haaren und pinkem Lippenstift hinter einer verregneten Scheibe.

Was Formulierungen im Arbeitszeugnis wirklich bedeuten, ist vielen unklar. Der „geheime“ Code führt immer wieder zu Diskussionen und Klagen rund ums Thema Arbeitszeugnis. Was darf der Arbeitgeber, was nicht? Negative Formulierungen haben im Arbeitszeugnis nichts zu suchen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat die Formulierung „kennengelernt“ bewertet und nicht als negativ eingestuft.

Gesamtnote im Arbeitszeugnis: "befriedigend" als Leistungsbeurteilung im Zeugnis gut genug

Eine Null und eine Drei aus schwarzen Punkten geschrieben.

Jeder hat nach der Beendigung eines Arbeitsverhältnis Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Die Formulierungen drücken in der Regel die Einstufung in ein Schulnotensystem aus. „Zur vollen Zufriedenheit“ ist mit der Note befriedigend gleichzusetzen. Das Bundesarbeitsgericht hat dies bestätigt. Entspricht das der Ansicht des Arbeitnehmers nicht, muss er darlegen, dass die Beurteilung unzutreffend ist.

Arbeitszeugnis: Arbeitgeber zu Dankes-Formulierungen nicht verpflichtet

Viele Arbeitnehmer finden in ihren Arbeitszeugnissen Dankes-Formulierungen und Glückwünsche für die weitere Zukunft. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat allerdings entschieden, dass der Arbeitgeber zu solchen Formulierungen denen persönliche Empfindungen vorrangehen nicht verpflichtet ist.

Arbeitszeugnis – arbeitsrechtliche Grundlagen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Das Arbeitszeugnis bescheinigt Arbeitnehmern ihre Leistungen und Fähigkeiten – es zeigt sowohl die fachlichen als auch die sozialen Kompetenzen. Gerade wenn es um die Formulierungen im Arbeitszeugnis geht, kommt es zu Meinungsverschiedenheiten. Im ersten Teil zeigt der WiWi-Treff auf welche arbeitsrechtliche Grundlagen ein Arbeitszeugnis beruht und gibt einen ersten Überblick.

Freeware: Arbeitszeugnis-Generator

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Der kostenlose Arbeitszeugnis-Generator ermöglicht die Erstellung detaillierter Arbeitszeugnisse nach Schulnoten, die sodann in ein Textverarbeitungsprogramm übernommen werden können.

Antworten auf Bewertung Arbeitszeugnis

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 12 Beiträge

Diskussionen zu Bewertung

14 Kommentare

Arbeitszeugnis

WiWi Gast

Wenn das Arbeitszeugnis die Wahrheit widerspiegelt, kannst Du überhaupt nichts ändern lassen bzw. die Firma muss nichts ändern. Du ...

Weitere Themen aus Arbeitszeugnis