DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ArbeitszeugnisBewertung

Arbeitszeugnis - um Korrektur bitten oder nicht?

Autor
Beitrag
Azeug

Arbeitszeugnis - um Korrektur bitten oder nicht?

Hallo, ich habe nach etwas "abgebrochenem" (mit Ablauf der Probezeit) ein Arbeitszeugnis erhalten (Initiative von meiner Seite aus). Ich bin damit nicht zufrieden, da zum Einen die Tätigkeiten viel zu undetailliert sind, nach dem Motto: Sie war hier, da, hier und dort. Was ich da genau gemacht habe und wie lange wird nicht geschrieben. Darüber hinaus stelle ich folgende Passagen vor und bitte um Bewertung:

  1. ...interessierte sich im hohen Maße und war gut motiviert
  2. ...zeigte Sie eine ausgezeichnete Auffassungsgabe
  3. ...mit gutem Erfolg, Fertigk. und Kenntn. angeeignet
  4. ...ihrer Lern- und Arbeitsweise gut überzeugt
  5. ...ihr übertragenen Aufgaben selbstständig und gut erledigt
  6. ...Bedeutung seiner Aufgaben bewusst und, gewissenhaft erfüllt in einem angemessenen Zeitrahmen
  7. ...stets zu unserer vollen Zufriedenheit gelernt und gearbeitet
  8. ...Verhalten ggü. .... immer einwandfrei (Vorgesetzte kam zuerst)
  9. ...sehr zufrieden mit Umgangformen
  10. danken für gute und angenehme Zusammenarbeit... wünschen Berufs- und Lebensweg alles gute und Erfolg

Eigentlich okay aber habe das Gefühl das Gesamtpaket ist eher ein befriedigend, wobei ich mir eher ein Gesamtpaket von einer glatten 2 wünsche. Vorallem die Passage bei Punkt 6 mit "angemessener Zeitrahmen" macht mich ein wenig nachdenklich. Grade mein Zwischenzeugnis ist da schon etwas besser, (ist aber nicht so ein Fließtext sondern nur einzelne Sätze zu z.B. zu Organisation) und ich frage mich, ob es lohnt nochmal um Korrektur zu bitten.

Vielen Dank im Voraus!

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis - um Korrektur bitten oder nicht?

Push

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis - um Korrektur bitten oder nicht?

Naja, das Zeugnis ist wohlwollend formuliert, wenn deine Leistung eben zwischen 2-3 war, dann ist das Zeugnis eben auch entsprechend so.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis - um Korrektur bitten oder nicht?

Es ist tendenziell eher eine 3 - 4. 4+ würde ich sagen. Die Betonungen sind ingesamt eher negativ. Da es aber wohlwollend formuliert ist, wirst du keine Chance auf Nachbesserung haben.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis - um Korrektur bitten oder nicht?

Okay danke, noch ein paar Meinungen?

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis - um Korrektur bitten oder nicht?

Ist ne 2, auf keinen Fall schlechter als 2-3, die Leute haben einfach keine Ahnung.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis - um Korrektur bitten oder nicht?

Der Einzige ohne Ahnung hier bist du. Alleine der erste Satz:

..interessierte sich im hohen Maße und war gut motiviert...ist eine klassische 4er-Bewertung

Sieht man hier gut:

Interessierte sich stets im sehr hohen Maße und war stets sehr gut motiviert -> Note 1
Interessierte sich stets im hohen Maße und war sehr gut motiviert -> Note 2
Interessierte sich im hohen Maße und war stets gut motiviert -> Note 3
..interessierte sich im hohen Maße und war gut motiviert -> Note 4 (vielleicht noch eine 3- bis 4+ wegen des ersten Halbsatzes)

Was erzählst du also da?

WiWi Gast schrieb am 04.03.2018:

Ist ne 2, auf keinen Fall schlechter als 2-3, die Leute haben einfach keine Ahnung.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis - um Korrektur bitten oder nicht?

Zum Thema Nachbesserung: Ich habe (zum Glück) eine Art Zwischenzeugnis bekommen was weniger als 1 Monat als das ausgestellt wurde, welches auch besser ausfällt, aber Danke für die Antworten!
Vielleicht gibts da ja noch Stimmen

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis - um Korrektur bitten oder nicht?

Frag doch einfach um Korrektur, fragen kostet nichts und dann hast du es getan und aus dem Kopf.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeugnis - um Korrektur bitten oder nicht?

Also alle Formulierungen, die nur "gut" haben ohne ein "stets, sehr, jederzeit" sind halt eine 3. dein Zeugnis ist fast komplett eine 3. 3 ist die schlechteste Note die ein UNT vergeben kann, eine 4 kann sie nur geben, wenn sie es vor Gericht begründen kann, das ist meist schwierig. Ich würde das Zeugnis korrigiert zurückschicken (vor allen "gut" ein sehr oder stets oder jederzeit packen) - die meisten UNT werden es korrigieren und es nicht zu einem Rechtsstreit kommen lassen

antworten

Artikel zu Bewertung

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Arbeitszeugnis: Verschlüsselte Formulierung im Zeugnis

Der Kopf einer Frau mit kurzen Haaren und pinkem Lippenstift hinter einer verregneten Scheibe.

Was Formulierungen im Arbeitszeugnis wirklich bedeuten, ist vielen unklar. Der „geheime“ Code führt immer wieder zu Diskussionen und Klagen rund ums Thema Arbeitszeugnis. Was darf der Arbeitgeber, was nicht? Negative Formulierungen haben im Arbeitszeugnis nichts zu suchen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat die Formulierung „kennengelernt“ bewertet und nicht als negativ eingestuft.

Gesamtnote im Arbeitszeugnis: "befriedigend" als Leistungsbeurteilung im Zeugnis gut genug

Eine Null und eine Drei aus schwarzen Punkten geschrieben.

Jeder hat nach der Beendigung eines Arbeitsverhältnis Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Die Formulierungen drücken in der Regel die Einstufung in ein Schulnotensystem aus. „Zur vollen Zufriedenheit“ ist mit der Note befriedigend gleichzusetzen. Das Bundesarbeitsgericht hat dies bestätigt. Entspricht das der Ansicht des Arbeitnehmers nicht, muss er darlegen, dass die Beurteilung unzutreffend ist.

Arbeitszeugnis: Arbeitgeber zu Dankes-Formulierungen nicht verpflichtet

Viele Arbeitnehmer finden in ihren Arbeitszeugnissen Dankes-Formulierungen und Glückwünsche für die weitere Zukunft. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat allerdings entschieden, dass der Arbeitgeber zu solchen Formulierungen denen persönliche Empfindungen vorrangehen nicht verpflichtet ist.

Arbeitszeugnis – arbeitsrechtliche Grundlagen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Das Arbeitszeugnis bescheinigt Arbeitnehmern ihre Leistungen und Fähigkeiten – es zeigt sowohl die fachlichen als auch die sozialen Kompetenzen. Gerade wenn es um die Formulierungen im Arbeitszeugnis geht, kommt es zu Meinungsverschiedenheiten. Im ersten Teil zeigt der WiWi-Treff auf welche arbeitsrechtliche Grundlagen ein Arbeitszeugnis beruht und gibt einen ersten Überblick.

Freeware: Arbeitszeugnis-Generator

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Der kostenlose Arbeitszeugnis-Generator ermöglicht die Erstellung detaillierter Arbeitszeugnisse nach Schulnoten, die sodann in ein Textverarbeitungsprogramm übernommen werden können.

Antworten auf Arbeitszeugnis - um Korrektur bitten oder nicht?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 10 Beiträge

Diskussionen zu Bewertung

22 Kommentare

Zeugnisbewertung

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 27.04.2018: Mein PwC Moment: Für einen S& Workshop beworben, abgehlehnt worden. Alles gut soweit. ...

6 Kommentare

Zeugnis bewerten

WiWi Gast

Das liest sich eher wie ein Zeugnis aus irgendeinem kleinen Laden, der einfach keine Personalprofis hat. "Herr...... hat di ...

Weitere Themen aus Arbeitszeugnis