DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ArbeitszeugnisBewertung

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

Autor
Beitrag
Sophie89

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

Hallo Leute,

könnt ihr mir bitte dieses Zeugnis bewerten? Dabei ggf. insbesondere die kritischen Punkte nennen (z. B. der Abschluss unten fehlt).

Klingt für mich nach einer 3...
Was tut ihr, wenn ihr unzufrieden seid? Direkt dem Ex-Chef schreiben oder der Personalabteilung?

Frau X verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die sie immer sicher und gekonnt in der Praxis einsetzte. Ihre schnelle Auffassungsgabe ermöglichte es ihr, auch schwierigere Situationen zu überblicken und dabei das Wesentliche zu erkennen. Frau X engagierte sich sehr für unser Unternehmen, häufig auch über die übliche Arbeitszeit hinaus und zeigte dabei großen
persönlichen Einsatz. Auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen und starker Belastung bewältigte sie alle Aufgaben in guter Weise. Alle Aufgaben führte sie selbstständig, sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Sie agierte stets ruhig, überlegt, zielorientiert und präzise. Dabei überzeugte sie sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht. Frau X arbeitete immer zuverlässig und genau. Ihre Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität. Die ihr obliegenden Aufgaben erledigte Frau X stets zu unserer vollen Zufriedenheit.
Sie war eine überaus loyale Mitarbeiterin, die sich gut in das Team integrierte. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war stets einwandfrei.

Frau X verlässt uns zum XX.YY.ZZZZ auf eigenen Wunsch. Wir wünschen Frau X für die private und berufliche Zukunft alles Gute.

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

Bin jetzt keine Spezialist bzgl. der Ausstellung von gut formulierten Arbeitszeugnissen, klingt für mich aber jetzt auf den ersten Blick nicht schlecht.

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

In der Summe ist es, wie du vermutest, eine gute 3. Und was heißt kritische Punkte nennen? Na ja, es fehlen halt immer die Verstärker wie sehr, gut, jederzeit..

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

derWolf

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

Hallo Sophie,

auch hier gilt- für die sinnvolle Bewertung und Kommentierung eines Zeugnisses benötigt man den VOLLSTÄNDIGEN Text, quasi von der Über- bis zur Unterschrift. Grundsätzlich sollten der zu würdigende Zeitraum, die erlernte bzw. bekleidete Tätigkeit, die Branche und die Unternehmensgröße genannt werden.

Bereits der einleitende, den Zeugnisempfänger benennende Absatz enthält erste wertende Aussagen, genauso wie die Auflistung der Tätigkeiten. Diese wiederum korrespondieren mit den darauffolgenden Bewertungen der einzelnen Aspekte von Arbeits- und ggf. Führungsweise bzw. -leistung sowie von Fachwissen und Sozialverhalten.

Möglicherweise bedarf es in gerade diesem Fall aber auch weiterer Angaben, die einen erheblichen Einfluss auf die in deinem Zeugnis enthaltene Wertung haben können.

Der Text eines Zeugnisses beginnt nunmal mit dem Wort Zeugnis oder einem seiner Verwandten und er endet mit einer Unterschrift. Nur in diesem Kontext lässt er sich halbwegs seriös werten. Fast jede Formulierung in einem Zeugnis kann in einem geänderten Zusammenhang für eine gänzlich andere Aussage stehen. Jede der auf den ersten Blick positiven Aussagen kann durch den ausgelassenen Teil abgewertet werden.

Bislang lässt sich hier bestenfalls sagen dass die verwandte Schlussformulierung des Zeugnisses, dem dieses Textfragment entnommen wurde, das ganze zum Arschtritt (sorry, aber so sagen wir eben dazu) macht.

Sophie89 schrieb am 06.05.2021:

Hallo Leute,

könnt ihr mir bitte dieses Zeugnis bewerten? Dabei ggf. insbesondere die kritischen Punkte nennen (z. B. der Abschluss unten fehlt).

Klingt für mich nach einer 3...
Was tut ihr, wenn ihr unzufrieden seid? Direkt dem Ex-Chef schreiben oder der Personalabteilung?

Frau X verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die sie immer sicher und gekonnt in der Praxis einsetzte. Ihre schnelle Auffassungsgabe ermöglichte es ihr, auch schwierigere Situationen zu überblicken und dabei das Wesentliche zu erkennen. Frau X engagierte sich sehr für unser Unternehmen, häufig auch über die übliche Arbeitszeit hinaus und zeigte dabei großen
persönlichen Einsatz. Auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen und starker Belastung bewältigte sie alle Aufgaben in guter Weise. Alle Aufgaben führte sie selbstständig, sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Sie agierte stets ruhig, überlegt, zielorientiert und präzise. Dabei überzeugte sie sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht. Frau X arbeitete immer zuverlässig und genau. Ihre Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität. Die ihr obliegenden Aufgaben erledigte Frau X stets zu unserer vollen Zufriedenheit.
Sie war eine überaus loyale Mitarbeiterin, die sich gut in das Team integrierte. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war stets einwandfrei.

Frau X verlässt uns zum XX.YY.ZZZZ auf eigenen Wunsch. Wir wünschen Frau X für die private und berufliche Zukunft alles Gute.

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

derWolf schrieb am 06.05.2021:

...

Bislang lässt sich hier bestenfalls sagen dass die verwandte Schlussformulierung des Zeugnisses, dem dieses Textfragment entnommen wurde, das ganze zum Arschtritt (sorry, aber so sagen wir eben dazu) macht.

Sehe ich genauso es fehlt der Dank für die Zusammenarbeit und das entscheidende "weiterhin viel Erfolg" am Schluss.

antworten
Sophie89

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

WiWi Gast schrieb am 06.05.2021:

derWolf schrieb am 06.05.2021:

...

Bislang lässt sich hier bestenfalls sagen dass die verwandte Schlussformulierung des Zeugnisses, dem dieses Textfragment entnommen wurde, das ganze zum Arschtritt (sorry, aber so sagen wir eben dazu) macht.

Sehe ich genauso es fehlt der Dank für die Zusammenarbeit und das entscheidende "weiterhin viel Erfolg" am Schluss.

Das verstehe ich; genau das meinte ich mit "fehlender Abschluss". Macht dies alles andere zunichte? Würdest du auch sagen, dass es Richtung 3 geht wie vermutet und von jemanden hier bestätigt?

Lohnt es sich Schritte zu unternehmen, wenn man unzufrieden ist?

(diese Antwort geht auch an @derWolf)

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

Meiner Ansicht nach:
Frau X verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die sie immer sicher und gekonnt in der Praxis einsetzte. Note 1-2
Ihre schnelle Auffassungsgabe ermöglichte es ihr, auch schwierigere Situationen zu überblicken und dabei das Wesentliche zu erkennen. Note 3
Frau X engagierte sich sehr für unser Unternehmen, häufig auch über die übliche Arbeitszeit hinaus und zeigte dabei großen

persönlichen Einsatz. Note 2
Auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen und starker Belastung bewältigte sie alle Aufgaben in guter Weise. Alle Aufgaben führte sie selbstständig, sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Sie agierte stets ruhig, überlegt, zielorientiert und präzise. Dabei überzeugte sie sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht. Frau X arbeitete immer zuverlässig und genau. Ihre Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität. Die ihr obliegenden Aufgaben erledigte Frau X stets zu unserer vollen Zufriedenheit. Note 2
Sie war eine überaus loyale Mitarbeiterin, die sich gut in das Team integrierte. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war stets einwandfrei. Note 1-2

Der letzte Satz ist leider übel und zieht das Zeugnis runter..

Ich bin keine Expertin, gehe nach Gefühl und würde das Zeugnis auf eine 2-3 einschätzen. Wenn es dir nicht gefällt, sprich sie an. Hast nichts zu verlieren. Den letzten Satz würde ich versuchen ändern zu lassen. Wie war denn dein Gefühl deiner eigenen Leistung?

Sophie89 schrieb am 06.05.2021:

Hallo Leute,

könnt ihr mir bitte dieses Zeugnis bewerten? Dabei ggf. insbesondere die kritischen Punkte nennen (z. B. der Abschluss unten fehlt).

Klingt für mich nach einer 3...
Was tut ihr, wenn ihr unzufrieden seid? Direkt dem Ex-Chef schreiben oder der Personalabteilung?

Frau X verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die sie immer sicher und gekonnt in der Praxis einsetzte. Ihre schnelle Auffassungsgabe ermöglichte es ihr, auch schwierigere Situationen zu überblicken und dabei das Wesentliche zu erkennen. Frau X engagierte sich sehr für unser Unternehmen, häufig auch über die übliche Arbeitszeit hinaus und zeigte dabei großen
persönlichen Einsatz. Auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen und starker Belastung bewältigte sie alle Aufgaben in guter Weise. Alle Aufgaben führte sie selbstständig, sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Sie agierte stets ruhig, überlegt, zielorientiert und präzise. Dabei überzeugte sie sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht. Frau X arbeitete immer zuverlässig und genau. Ihre Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität. Die ihr obliegenden Aufgaben erledigte Frau X stets zu unserer vollen Zufriedenheit.
Sie war eine überaus loyale Mitarbeiterin, die sich gut in das Team integrierte. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war stets einwandfrei.

Frau X verlässt uns zum XX.YY.ZZZZ auf eigenen Wunsch. Wir wünschen Frau X für die private und berufliche Zukunft alles Gute.

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

Ne, das geht schon in Richtung 3 und wird dann runtergezogen. Du schätzt das ein wenig zu optimistisch ein.

Beispiel: Du gibts dem ersten Satz eine 1-2, allerdings sind es zwei Teilsätze, in denen jeweils Verstärker ("sehr") fehlen. Die 1 ist damit schon einmal weit weg. Dann käme es noch auf den Kontext an. Wenn die beschriebene Person nur eine Hilfskraft war, dann ist das mit den Fachkenntnissen natürlich beißende Ironie. Der zweite Satz, den du mit 3 bewerest, lässt das vermuten, denn da wird herausgestellt, dass sie doch tatsächlich Aufgabenstellungen erkennen konnte. Macht keinen guten Eindruck.

In der Tendenz ist das sicher ein Zeugnis ab 3 abwärts.

WiWi Gast schrieb am 07.05.2021:

Meiner Ansicht nach:
Frau X verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die sie immer sicher und gekonnt in der Praxis einsetzte. Note 1-2
Ihre schnelle Auffassungsgabe ermöglichte es ihr, auch schwierigere Situationen zu überblicken und dabei das Wesentliche zu erkennen. Note 3
Frau X engagierte sich sehr für unser Unternehmen, häufig auch über die übliche Arbeitszeit hinaus und zeigte dabei großen

persönlichen Einsatz. Note 2
Auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen und starker Belastung bewältigte sie alle Aufgaben in guter Weise. Alle Aufgaben führte sie selbstständig, sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Sie agierte stets ruhig, überlegt, zielorientiert und präzise. Dabei überzeugte sie sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht. Frau X arbeitete immer zuverlässig und genau. Ihre Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität. Die ihr obliegenden Aufgaben erledigte Frau X stets zu unserer vollen Zufriedenheit. Note 2
Sie war eine überaus loyale Mitarbeiterin, die sich gut in das Team integrierte. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war stets einwandfrei. Note 1-2

Der letzte Satz ist leider übel und zieht das Zeugnis runter..

Ich bin keine Expertin, gehe nach Gefühl und würde das Zeugnis auf eine 2-3 einschätzen. Wenn es dir nicht gefällt, sprich sie an. Hast nichts zu verlieren. Den letzten Satz würde ich versuchen ändern zu lassen. Wie war denn dein Gefühl deiner eigenen Leistung?

Sophie89 schrieb am 06.05.2021:

Hallo Leute,

könnt ihr mir bitte dieses Zeugnis bewerten? Dabei ggf. insbesondere die kritischen Punkte nennen (z. B. der Abschluss unten fehlt).

Klingt für mich nach einer 3...
Was tut ihr, wenn ihr unzufrieden seid? Direkt dem Ex-Chef schreiben oder der Personalabteilung?

Frau X verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die sie immer sicher und gekonnt in der Praxis einsetzte. Ihre schnelle Auffassungsgabe ermöglichte es ihr, auch schwierigere Situationen zu überblicken und dabei das Wesentliche zu erkennen. Frau X engagierte sich sehr für unser Unternehmen, häufig auch über die übliche Arbeitszeit hinaus und zeigte dabei großen
persönlichen Einsatz. Auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen und starker Belastung bewältigte sie alle Aufgaben in guter Weise. Alle Aufgaben führte sie selbstständig, sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Sie agierte stets ruhig, überlegt, zielorientiert und präzise. Dabei überzeugte sie sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht. Frau X arbeitete immer zuverlässig und genau. Ihre Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität. Die ihr obliegenden Aufgaben erledigte Frau X stets zu unserer vollen Zufriedenheit.
Sie war eine überaus loyale Mitarbeiterin, die sich gut in das Team integrierte. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war stets einwandfrei.

Frau X verlässt uns zum XX.YY.ZZZZ auf eigenen Wunsch. Wir wünschen Frau X für die private und berufliche Zukunft alles Gute.

antworten
Sophie89

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

Leider weiß ich nicht, wie ich eure beiden Antworten gleichzeitig zitiere, also antworte ich so: :)

zu Wiwi Gast (weiblich): Mein eigene Leistung war sicher verbesserungswürdig, aber nicht so katastrophal, wie es hier zur Schau gestellt wird. Das Problem ist eher Sympathie bedingt, da mich die Person von Anfang an nicht leiden konnte, was selbst Kollegen bemerkt und mich darauf angesprochen haben.
Während ich noch mit den meisten Aussagen vor dem Abschluss-Satz leben könnte, finde ich es schade, dass so übel nachgetreten wird beim Abschluss-Satz.

zu Wiwi Gast (männlich): Kannst du näher beleuchten, was du mit Hilfskraft <-> Fachwissen meinst? Die Position war eine Stelle für Berufseinsteiger/Hochschulabsolventen.

antworten
derWolf

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

Zunächst- Sophie/@ all, ein Textfragment wie dieses zu zerpflücken und einzelne Sätze/ Passagen jeweils einer Schulnote zuzuordnen, das ist völlig sinnfrei. Zumal sich hier Wiederholungen finden, was gerne auch als Negierung verstanden wird. (bewältigte sie alle Aufgaben in guter Weise/überzeugte sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht/Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität). Auf der anderen Seite wiederum fehlen bestimmte Aussagen. Dann haben wir Formulierungen (agierte stets ruhig) die je nach Berufsbild/Tätigkeit unterschiedlich zu werten sind.

Jetzt zu deiner Frage...

Sophie89 schrieb am 06.05.2021:

Das verstehe ich; genau das meinte ich mit "fehlender Abschluss". Macht dies alles andere zunichte?

... die Schlussformulierung kannst du wie eine Bestätigung des zuvor geschriebenen ansehen, an welche der Leser bestimmte Anforderungen hat. So möchte er die Faktoren Bedauern, Dank sowie eine Erwähnung bzw. Bestätigung deines bisherigen Arbeitserfolges vorfinden. Ohne eine so gestaltete Schlussformulierung sind die zuvor getätigten "Lubhudeleien" wertlos. Diese Art der Schreibweise hat im Übrigen einen rechtlichen Hintergrund... auf solch eine Schlussformulierung hast du keinen Anspruch, (so gut wie) alles andere in einem Arbeitszeugnis wurde bereits erfolgreich eingeklagt.

Lohnt es sich Schritte zu unternehmen, wenn man unzufrieden ist?

Ein Arbeitszeugnis sollte man dann reklamieren wenn es objektiv falsch ist.
Wie schätzt du denn dich selbst, deine Arbeitsleistung und -weise ein?

Und wie schätzt du die Kompetenz deins ehemaligen Arbeitgebers im Schreiben von Arbeitszeugnissen ein, handelt es sich um eine eher großes oder um ein kleines Unternehmen?

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

"Wir wünschen Frau X für die private und berufliche Zukunft alles Gute." , kein weiterhin. Also eher eine 2 oder eine 3 - je nach Betrachtungsweise.
private vor beruflich -> je nach Betrachtung auch nicht gerade toll, aber kein Kriterium für Note.
ein danke fehlt. -> sehr ärgerlich, daher eine 3 im Schlusssatz.

"stets zu unserer vollen Zufriedenheit." -> eine 2.

Aus meiner Sicht ist es insgesamt eine schlechtere 2 aber keine 3.

Durch die Sätze wie "häufig auch über die übliche Arbeitszeit hinaus", ist die HR-Abteilung dahinter nicht so professionell.

auch "Ihre Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität." schreibt man nicht. gut ist eine 4 oder 3. sehr gut ist eine 2 oder 3. und stets sehr gut eine 1 oder 2. stehts ungewöhnlich gut eine 1.

Also für mich ist es eine 2 für dich. Die HR Abteilung ist nicht so geil. Richtig gute Arbeitszeugnisse egal ob eine 1 oder eine 2, erkennt man daran, was es für eine Stelle es war.

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

Ok, ich würde dann an deiner Stelle versuchen ein besseres Zeugnis zu bekommen. Ich war in einer ähnlichen Situation, kam einfach gar nicht mit dem Chef klar. Es ging sogar Richtung Mobbing. Das erste Zeugnis von ihm war eine 3. Ich beschwerte mich, es wurde zu einer 2-3. Danach ging ich zu seinem Vorgesetzten und HR und bekam eine 1-2. Der Kampf lohnt sich.

Sophie89 schrieb am 07.05.2021:

Leider weiß ich nicht, wie ich eure beiden Antworten gleichzeitig zitiere, also antworte ich so: :)

zu Wiwi Gast (weiblich): Mein eigene Leistung war sicher verbesserungswürdig, aber nicht so katastrophal, wie es hier zur Schau gestellt wird. Das Problem ist eher Sympathie bedingt, da mich die Person von Anfang an nicht leiden konnte, was selbst Kollegen bemerkt und mich darauf angesprochen haben.
Während ich noch mit den meisten Aussagen vor dem Abschluss-Satz leben könnte, finde ich es schade, dass so übel nachgetreten wird beim Abschluss-Satz.

zu Wiwi Gast (männlich): Kannst du näher beleuchten, was du mit Hilfskraft <-> Fachwissen meinst? Die Position war eine Stelle für Berufseinsteiger/Hochschulabsolventen.

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

Ich finde es witzig, dass man in ein Arbeitszeugnis nach einer Kündigung schreibt, dass die Mitarbeiterin sehr loyal war. Was ist loyal überhaupt für eine Eigenschaft? Wie kann ein Mitarbeiter nicht loyal sein?

antworten
Sophie89

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

@derWolf:
Das mit der Negierung verstehe ich nicht ganz. Denkst du, dass es absichtlich ist, um ggf. eine gute Bewertung in Aspekt X wieder zurückzuziehen?

Zur Arbeitsleistung hatte ich mich oben geäußert und gemeint, dass ich zwar selbst sagen würde hier und da hätte es Luft nach oben gegeben, aber so wie es hier dargestellt wird etwas zu extrem finde. Wie kann ich denn objektiv nachweisen, dass bestimmte Punkte nicht zutreffen?

Das Unternehmen ist eher ein größeres mittelständisches Unternehmen und daher wundert es mich, dass hier die Qualität nicht gut sein soll. Ist es denn nicht meistens so, dass ein Fragebogen ausgefüllt wird und eine Software die Sätze bastelt? Kenne leider kein anderes Zeugnis von dem Arbeitgeber, um einen Vergleich zu haben.

@Wiwi gast (männlich 1 und 2):
Also denkst du, dass die HR Abteilung auch gepfuscht hat/Fehler gemacht hat? Du sagst, dass man bestimmte Sätze so nicht schreibt. WiWi Gast (männlich 2) schreibt auch, dass der Punkt "loyaler Mitarbeiter" komisch ist. Das wirft nur mehr Fragen für mich auf :/

@WiWi Gast (weiblich):
Danke dir fürs Mitteilen :) Ja, das werde ich machen. Leider zögere ich noch, weil ich nicht weiß ob ich eine Verbesserung verlangen oder um eine Verbesserung bitten sollte. Ich möchte vermeiden, abgewimmelt zu werden und die richtige Formulierung finden.

Danke schon mal für die Antworten :)

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

Ich würde grundsätzlich mit einer Bitte anfangen und wenn diese abgelehnt wird, dem ganzen mehr Nachdruck verleihen.
Bei mir war das so, dass ich meinem Chef gleich gesagt habe, dass das inakzeptabel ist. Unser Verhältnis war aber ohnehin schon sehr kaputt :D Meinen Chef Chef und HR habe ich dagegen um Hilfe gebeten und diese bekommen.

Sophie89 schrieb am 08.05.2021:

@derWolf:
Das mit der Negierung verstehe ich nicht ganz. Denkst du, dass es absichtlich ist, um ggf. eine gute Bewertung in Aspekt X wieder zurückzuziehen?

Zur Arbeitsleistung hatte ich mich oben geäußert und gemeint, dass ich zwar selbst sagen würde hier und da hätte es Luft nach oben gegeben, aber so wie es hier dargestellt wird etwas zu extrem finde. Wie kann ich denn objektiv nachweisen, dass bestimmte Punkte nicht zutreffen?

Das Unternehmen ist eher ein größeres mittelständisches Unternehmen und daher wundert es mich, dass hier die Qualität nicht gut sein soll. Ist es denn nicht meistens so, dass ein Fragebogen ausgefüllt wird und eine Software die Sätze bastelt? Kenne leider kein anderes Zeugnis von dem Arbeitgeber, um einen Vergleich zu haben.

@Wiwi gast (männlich 1 und 2):
Also denkst du, dass die HR Abteilung auch gepfuscht hat/Fehler gemacht hat? Du sagst, dass man bestimmte Sätze so nicht schreibt. WiWi Gast (männlich 2) schreibt auch, dass der Punkt "loyaler Mitarbeiter" komisch ist. Das wirft nur mehr Fragen für mich auf :/

@WiWi Gast (weiblich):
Danke dir fürs Mitteilen :) Ja, das werde ich machen. Leider zögere ich noch, weil ich nicht weiß ob ich eine Verbesserung verlangen oder um eine Verbesserung bitten sollte. Ich möchte vermeiden, abgewimmelt zu werden und die richtige Formulierung finden.

Danke schon mal für die Antworten :)

antworten
DerSportbwler

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

Ich möchte noch einmal die Frage aufwerfen, ob der zitierte Teil des Zeugnis das komplette Zeugnis ist? Es fehlt anscheinend der komplette Teil zur Stellenbeschreibung/Aufgabenbereich.

Magst du das auch noch posten, damit ein gesamtes Bild entsteht?

antworten
derWolf

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

Hallo Sophie,

Sophie89 schrieb am 08.05.2021:

@derWolf:
Das mit der Negierung verstehe ich nicht ganz. Denkst du, dass es absichtlich ist, um ggf. eine gute Bewertung in Aspekt X wieder zurückzuziehen?

das kann so gemeint- und/oder verstanden werden, ja.

Zur Arbeitsleistung hatte ich mich oben geäußert und gemeint, dass ich zwar selbst sagen würde hier und da hätte es Luft nach oben gegeben, aber so wie es hier dargestellt wird etwas zu extrem finde. Wie kann ich denn objektiv nachweisen, dass bestimmte Punkte nicht zutreffen?

Welche Punkte wären das denn?
Gehe davon aus dass du grundsätzlich einen Anspruch auf ein unterm Strich befriedigendes Arbeitszeugnis hast. Wenn der Arbeitgeber der Meinung ist dass du eine schlechtere Beurteilung verdient hast dann wird er das beweisen müssen, umgekehrt ist es genauso wenn du anführst eine bessere Bewertung verdient und erarbeitet zu haben.

Das Unternehmen ist eher ein größeres mittelständisches Unternehmen und daher wundert es mich, dass hier die Qualität nicht gut sein soll. Ist es denn nicht meistens so, dass ein Fragebogen ausgefüllt wird und eine Software die Sätze bastelt? Kenne leider kein anderes Zeugnis von dem Arbeitgeber, um einen Vergleich zu haben.

In dem Fall darf der der Leser das was geschrieben wurde wohl ernst nehmen. Wobei du davon ja nur einen Bruchteil eingestellt hast.

@Wiwi gast (männlich 1 und 2):
Also denkst du, dass die HR Abteilung auch gepfuscht hat/Fehler gemacht hat? Du sagst, dass man bestimmte Sätze so nicht schreibt. WiWi Gast (männlich 2) schreibt auch, dass der Punkt "loyaler Mitarbeiter" komisch ist. Das wirft nur mehr Fragen für mich auf :/

Das wiederum musst du nicht ernst nehmen. Ich habe mir durchgelesen was "Wiwi gast" geschrieben hat, es ist durchgängig Unsinn. ;-)

@WiWi Gast (weiblich):
Danke dir fürs Mitteilen :) Ja, das werde ich machen. Leider zögere ich noch, weil ich nicht weiß ob ich eine Verbesserung verlangen oder um eine Verbesserung bitten sollte. Ich möchte vermeiden, abgewimmelt zu werden und die richtige Formulierung finden.

Danke schon mal für die Antworten :)

Was spricht denn dagegen das Zeugnis freundlich zurückzuweisen? Deutlicher werden kann man dann immer noch.

antworten
derWolf

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

WiWi Gast schrieb am 07.05.2021:

"Wir wünschen Frau X für die private und berufliche Zukunft alles Gute." , kein weiterhin. >Also eher eine 2 oder eine 3 - je nach Betrachtungsweise.

Du hättest also gerne ein ""weiterhin alles Gute"??? :-)))

private vor beruflich -> je nach Betrachtung auch nicht gerade toll, aber kein Kriterium für Note.

Selbstverständlich ist das ein Kriterium!!!

ein danke fehlt. -> sehr ärgerlich, daher eine 3 im Schlusssatz.

"stets zu unserer vollen Zufriedenheit." -> eine 2.

Aus meiner Sicht ist es insgesamt eine schlechtere 2 aber keine 3.

Durch die Sätze wie "häufig auch über die übliche Arbeitszeit hinaus", ist die HR-Abteilung dahinter nicht so professionell.

Wie kommst du denn darauf? Das ist eine übliche Formulierung die der gängigen Literatur entstammt.

auch "Ihre Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität." schreibt man nicht. gut ist eine 4 oder 3. sehr gut ist eine 2 oder 3. und stets sehr gut eine 1 oder 2. stehts ungewöhnlich gut eine 1.

Sorry, aber das ist doch Quatsch. Warum verunsicherst du die TE denn mit diesem Unfug?

Also für mich ist es eine 2 für dich. Die HR Abteilung ist nicht so geil. Richtig gute Arbeitszeugnisse egal ob eine 1 oder eine 2, erkennt man daran, was es für eine Stelle es war.

Dito.

antworten
BrioniFanboy87

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

WiWi Gast schrieb am 07.05.2021:

Meiner Ansicht nach:
Frau X verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die sie immer sicher und gekonnt in der Praxis einsetzte. Note 1-2
Ihre schnelle Auffassungsgabe ermöglichte es ihr, auch schwierigere Situationen zu überblicken und dabei das Wesentliche zu erkennen. Note 3
Frau X engagierte sich sehr für unser Unternehmen, häufig auch über die übliche Arbeitszeit hinaus und zeigte dabei großen

persönlichen Einsatz. Note 2
Auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen und starker Belastung bewältigte sie alle Aufgaben in guter Weise. Alle Aufgaben führte sie selbstständig, sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Sie agierte stets ruhig, überlegt, zielorientiert und präzise. Dabei überzeugte sie sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht. Frau X arbeitete immer zuverlässig und genau. Ihre Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität. Die ihr obliegenden Aufgaben erledigte Frau X stets zu unserer vollen Zufriedenheit. Note 2
Sie war eine überaus loyale Mitarbeiterin, die sich gut in das Team integrierte. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war stets einwandfrei. Note 1-2

Der letzte Satz ist leider übel und zieht das Zeugnis runter..

Ich bin keine Expertin, gehe nach Gefühl und würde das Zeugnis auf eine 2-3 einschätzen. Wenn es dir nicht gefällt, sprich sie an. Hast nichts zu verlieren. Den letzten Satz würde ich versuchen ändern zu lassen. Wie war denn dein Gefühl deiner eigenen Leistung?

Sophie89 schrieb am 06.05.2021:

Hallo Leute,

könnt ihr mir bitte dieses Zeugnis bewerten? Dabei ggf. insbesondere die kritischen Punkte nennen (z. B. der Abschluss unten fehlt).

Klingt für mich nach einer 3...
Was tut ihr, wenn ihr unzufrieden seid? Direkt dem Ex-Chef schreiben oder der Personalabteilung?

Frau X verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die sie immer sicher und gekonnt in der Praxis einsetzte. Ihre schnelle Auffassungsgabe ermöglichte es ihr, auch schwierigere Situationen zu überblicken und dabei das Wesentliche zu erkennen. Frau X engagierte sich sehr für unser Unternehmen, häufig auch über die übliche Arbeitszeit hinaus und zeigte dabei großen
persönlichen Einsatz. Auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen und starker Belastung bewältigte sie alle Aufgaben in guter Weise. Alle Aufgaben führte sie selbstständig, sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Sie agierte stets ruhig, überlegt, zielorientiert und präzise. Dabei überzeugte sie sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht. Frau X arbeitete immer zuverlässig und genau. Ihre Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität. Die ihr obliegenden Aufgaben erledigte Frau X stets zu unserer vollen Zufriedenheit.
Sie war eine überaus loyale Mitarbeiterin, die sich gut in das Team integrierte. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war stets einwandfrei.

Frau X verlässt uns zum XX.YY.ZZZZ auf eigenen Wunsch. Wir wünschen Frau X für die private und berufliche Zukunft alles Gute.

Wie man Deinen Ausführungen entnehmen kann, bist du in der Tat keine Expertin und ich verstehe vor dem Hintergrund nicht Deine Motivation, diese grobe Fehleinschätzung hier zu publizieren.

Das Zeugnis ist inhaltlich bis zum Schluss maximal eine 3. Der letzte Satz zeugt von einem äußerst unzufriedenen Arbeitgeber, der aus reiner Bequemlichkeit keine 4 oder schlechter ausformuliert hat, um sich etwaigen Stress zu ersparen.

Ich würde empfehlen, dass Du hinsichtlich Einschätzungen von Arbeitszeugnissen in Zukunft Abstand nimmst, da dies offenkundig nicht Deine Kernkompetenz darstellt und Du hier ggf. das weitere Vorgehen (junger) Kommentatoren/Kommentatorinnen in eine falsche Richtung lenkst.

Gruß

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

stets zur vollen Zufriedenheit ist ne 2. Das zählt. Punkt.

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

Wer so arrogant wie du daherredet hat selten viel Ahnung. Gast weiblich hat die Sätze grundsätzlich richtig eingeschätzt. Man sollte das Zeugnis aber natürlich als Gesamtbild betrachten. Wie ich solche Menschen wie dich nicht ab kann, die sich dadurch profilieren, dass sie andere runter machen. Du bist wohl nicht im HR, wenn doch-Beruf verfehlt.

Ich arbeite übrigens im HR.

BrioniFanboy87 schrieb am 31.05.2021:

WiWi Gast schrieb am 07.05.2021:

Meiner Ansicht nach:
Frau X verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die sie immer sicher und gekonnt in der Praxis einsetzte. Note 1-2
Ihre schnelle Auffassungsgabe ermöglichte es ihr, auch schwierigere Situationen zu überblicken und dabei das Wesentliche zu erkennen. Note 3
Frau X engagierte sich sehr für unser Unternehmen, häufig auch über die übliche Arbeitszeit hinaus und zeigte dabei großen

persönlichen Einsatz. Note 2
Auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen und starker Belastung bewältigte sie alle Aufgaben in guter Weise. Alle Aufgaben führte sie selbstständig, sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Sie agierte stets ruhig, überlegt, zielorientiert und präzise. Dabei überzeugte sie sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht. Frau X arbeitete immer zuverlässig und genau. Ihre Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität. Die ihr obliegenden Aufgaben erledigte Frau X stets zu unserer vollen Zufriedenheit. Note 2
Sie war eine überaus loyale Mitarbeiterin, die sich gut in das Team integrierte. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war stets einwandfrei. Note 1-2

Der letzte Satz ist leider übel und zieht das Zeugnis runter..

Ich bin keine Expertin, gehe nach Gefühl und würde das Zeugnis auf eine 2-3 einschätzen. Wenn es dir nicht gefällt, sprich sie an. Hast nichts zu verlieren. Den letzten Satz würde ich versuchen ändern zu lassen. Wie war denn dein Gefühl deiner eigenen Leistung?

Sophie89 schrieb am 06.05.2021:

Hallo Leute,

könnt ihr mir bitte dieses Zeugnis bewerten? Dabei ggf. insbesondere die kritischen Punkte nennen (z. B. der Abschluss unten fehlt).

Klingt für mich nach einer 3...
Was tut ihr, wenn ihr unzufrieden seid? Direkt dem Ex-Chef schreiben oder der Personalabteilung?

Frau X verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die sie immer sicher und gekonnt in der Praxis einsetzte. Ihre schnelle Auffassungsgabe ermöglichte es ihr, auch schwierigere Situationen zu überblicken und dabei das Wesentliche zu erkennen. Frau X engagierte sich sehr für unser Unternehmen, häufig auch über die übliche Arbeitszeit hinaus und zeigte dabei großen
persönlichen Einsatz. Auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen und starker Belastung bewältigte sie alle Aufgaben in guter Weise. Alle Aufgaben führte sie selbstständig, sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Sie agierte stets ruhig, überlegt, zielorientiert und präzise. Dabei überzeugte sie sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht. Frau X arbeitete immer zuverlässig und genau. Ihre Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität. Die ihr obliegenden Aufgaben erledigte Frau X stets zu unserer vollen Zufriedenheit.
Sie war eine überaus loyale Mitarbeiterin, die sich gut in das Team integrierte. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war stets einwandfrei.

Frau X verlässt uns zum XX.YY.ZZZZ auf eigenen Wunsch. Wir wünschen Frau X für die private und berufliche Zukunft alles Gute.

Wie man Deinen Ausführungen entnehmen kann, bist du in der Tat keine Expertin und ich verstehe vor dem Hintergrund nicht Deine Motivation, diese grobe Fehleinschätzung hier zu publizieren.

Das Zeugnis ist inhaltlich bis zum Schluss maximal eine 3. Der letzte Satz zeugt von einem äußerst unzufriedenen Arbeitgeber, der aus reiner Bequemlichkeit keine 4 oder schlechter ausformuliert hat, um sich etwaigen Stress zu ersparen.

Ich würde empfehlen, dass Du hinsichtlich Einschätzungen von Arbeitszeugnissen in Zukunft Abstand nimmst, da dies offenkundig nicht Deine Kernkompetenz darstellt und Du hier ggf. das weitere Vorgehen (junger) Kommentatoren/Kommentatorinnen in eine falsche Richtung lenkst.

Gruß

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

WiWi Gast schrieb am 31.05.2021:

stets zur vollen Zufriedenheit ist ne 2. Das zählt. Punkt.

Nein, das langt eben nie. Sie erfüllte die Aufgaben stets zur vollen Zufriedenheit. Ja, die, die sie bekommen hat. Das sagt aber nichts darüber aus, welche Aufgaben man ihr übergeben konnte. Vielleicht hat sie am Ende nur die Papierkörbe geleert und nur das gut gemacht? Es sagt nichts über das Verhalten, nichts über die Kompetenz, die Belastungsfähigkeit, den Willen und Fleiß und weiteres aus. Es ist ein Irrglaube aus einem Satz eine Zusammenfassung ableiten zu können!

antworten

Artikel zu Bewertung

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Freeware: Arbeitszeugnis

Freeware Arbeitszeugnis

Zeugnis per Mausklick: Mit dem kostenlosen Tool »PC-Arbeitszeugnis« werden die einzelnen mit Schulnoten bewerteten Kompetenzen zu einem kompletten Text verarbeitet. Sehr geeignet für alle, die ihr Praktikumszeugnis selber schreiben dürfen.

Arbeitszeugnis: Verschlüsselte Formulierung im Zeugnis

Der Kopf einer Frau mit kurzen Haaren und pinkem Lippenstift hinter einer verregneten Scheibe.

Was Formulierungen im Arbeitszeugnis wirklich bedeuten, ist vielen unklar. Der „geheime“ Code führt immer wieder zu Diskussionen und Klagen rund ums Thema Arbeitszeugnis. Was darf der Arbeitgeber, was nicht? Negative Formulierungen haben im Arbeitszeugnis nichts zu suchen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat die Formulierung „kennengelernt“ bewertet und nicht als negativ eingestuft.

Gesamtnote im Arbeitszeugnis: "befriedigend" als Leistungsbeurteilung im Zeugnis gut genug

Eine Null und eine Drei aus schwarzen Punkten geschrieben.

Jeder hat nach der Beendigung eines Arbeitsverhältnis Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Die Formulierungen drücken in der Regel die Einstufung in ein Schulnotensystem aus. „Zur vollen Zufriedenheit“ ist mit der Note befriedigend gleichzusetzen. Das Bundesarbeitsgericht hat dies bestätigt. Entspricht das der Ansicht des Arbeitnehmers nicht, muss er darlegen, dass die Beurteilung unzutreffend ist.

Arbeitszeugnis: Arbeitgeber zu Dankes-Formulierungen nicht verpflichtet

Viele Arbeitnehmer finden in ihren Arbeitszeugnissen Dankes-Formulierungen und Glückwünsche für die weitere Zukunft. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat allerdings entschieden, dass der Arbeitgeber zu solchen Formulierungen denen persönliche Empfindungen vorrangehen nicht verpflichtet ist.

Arbeitszeugnis – arbeitsrechtliche Grundlagen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Das Arbeitszeugnis bescheinigt Arbeitnehmern ihre Leistungen und Fähigkeiten – es zeigt sowohl die fachlichen als auch die sozialen Kompetenzen. Gerade wenn es um die Formulierungen im Arbeitszeugnis geht, kommt es zu Meinungsverschiedenheiten. Im ersten Teil zeigt der WiWi-Treff auf welche arbeitsrechtliche Grundlagen ein Arbeitszeugnis beruht und gibt einen ersten Überblick.

Freeware: Arbeitszeugnis-Generator

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Der kostenlose Arbeitszeugnis-Generator ermöglicht die Erstellung detaillierter Arbeitszeugnisse nach Schulnoten, die sodann in ein Textverarbeitungsprogramm übernommen werden können.

Antworten auf Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 23 Beiträge

Diskussionen zu Bewertung

Weitere Themen aus Arbeitszeugnis