DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ArbeitszeugnisWerkstudent

Bitte um Bewertung meines Werkstudentenzeugnisses

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Bitte um Bewertung meines Werkstudentenzeugnisses

Hallo Zusammen,
ich arbeite seit Beginn des 2. Semesters (Studium BWL, also seit insgesamt 3 Semester) bei einem großen Automobilzulieferer im Vertrieb. Habe nach einem Jahr die Abteilung gewechselt und dafür ein Zwischenzeugnis angefordert. Jedoch bin ich überhaupt nicht zufrieden damit.
Als ich damals nach Anregungen oder Kritik bzgl. meiner Arbeit gefragt habe (was man ja machen sollte nach einer geraumen Zeit), wurde mir immer gesagt, dass es nichts zu kritisieren gibt und ich eine "super Unterstützung" sei. Zudem wurde ja wie oben beschrieben mein Vertrag schon 2-mal verlängert, was ja für mich spricht, jedoch sagt das Zeugnis genau das Gegenteil.

Jetzt das Zeugnis:
(den Kopfteil mit Aufgaben und Infos zum UN lasse ich hier weg)

Frau X besitzt ein gutes fundiertes Fachwissen und löst durch dessen sichere Anwendung auch schwierige Aufgaben.

Durch schnelle Auffassungsgabe kann sie gute Lösungen aufzeigen und unterstützt durch Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft.

Frau X ist eine ausdauernde und belastbare Mitarbeiterin, die auch unter Zeitdruck zufriedenstellend arbeitet.

Sie ist in der Lage, Wesentliches von Unwesentlichem zu unterscheiden und die gewonnenen Erkenntnisse in vollem Umfang auf ähnliche Problemstellungen zu übertragen.

Ihre Arbeitsweise zeichnet sich durch Selbstständigkeit, Effizienz und Sorgfalt aus.

Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen ist vorbildlich und von guter Zusammenarbeit geprägt.

Frau X erfüllt die ihr im Rahmen ihrer Werkstudententätigkeit übertragenen Aufgaben stehts zu unserer vollen Zufriedenheit.

Dieses Zwischenzeugnis wird aufgrund eines Abteilungswechsels erstellt.

Wir danken ihr für die stets guten Leistungen und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

was sagt ihr hierzu?! unverschämt? Welche Note schätzt ihr hier ein?

Wäre für ein paar Meinungen sehr dankbar!!

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung meines Werkstudentenzeugnisses

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

Hallo Zusammen,
ich arbeite seit Beginn des 2. Semesters (Studium BWL, also seit insgesamt 3 Semester) bei einem großen Automobilzulieferer im Vertrieb. Habe nach einem Jahr die Abteilung gewechselt und dafür ein Zwischenzeugnis angefordert. Jedoch bin ich überhaupt nicht zufrieden damit.
Als ich damals nach Anregungen oder Kritik bzgl. meiner Arbeit gefragt habe (was man ja machen sollte nach einer geraumen Zeit), wurde mir immer gesagt, dass es nichts zu kritisieren gibt und ich eine "super Unterstützung" sei. Zudem wurde ja wie oben beschrieben mein Vertrag schon 2-mal verlängert, was ja für mich spricht, jedoch sagt das Zeugnis genau das Gegenteil.

Jetzt das Zeugnis:
(den Kopfteil mit Aufgaben und Infos zum UN lasse ich hier weg)

Frau X besitzt ein gutes fundiertes Fachwissen und löst durch dessen sichere Anwendung auch schwierige Aufgaben.

Durch schnelle Auffassungsgabe kann sie gute Lösungen aufzeigen und unterstützt durch Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft.

Frau X ist eine ausdauernde und belastbare Mitarbeiterin, die auch unter Zeitdruck zufriedenstellend arbeitet.

Sie ist in der Lage, Wesentliches von Unwesentlichem zu unterscheiden und die gewonnenen Erkenntnisse in vollem Umfang auf ähnliche Problemstellungen zu übertragen.

Ihre Arbeitsweise zeichnet sich durch Selbstständigkeit, Effizienz und Sorgfalt aus.

Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen ist vorbildlich und von guter Zusammenarbeit geprägt.

Frau X erfüllt die ihr im Rahmen ihrer Werkstudententätigkeit übertragenen Aufgaben stehts zu unserer vollen Zufriedenheit.

Dieses Zwischenzeugnis wird aufgrund eines Abteilungswechsels erstellt.

Wir danken ihr für die stets guten Leistungen und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

was sagt ihr hierzu?! unverschämt? Welche Note schätzt ihr hier ein?

Wäre für ein paar Meinungen sehr dankbar!!

Sorry aber meinst du das ernst? Ist das fishing for compliments?

Das ist ein gutes Arbeitszeugnis. In Oberstufennoten würde ich sagen 12-13 Punkte. Wo ist dein Problem und bitte was ist daran unverschämt?

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung meines Werkstudentenzeugnisses

Die erste Hälfte klingt nach einer 3, zum Ende hin nach einer schlechten 2.
Daher: 2-

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung meines Werkstudentenzeugnisses

Das ist ein gutes Zeugnis, also keine Angst

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung meines Werkstudentenzeugnisses

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

Frau X besitzt ein gutes fundiertes Fachwissen und löst durch dessen sichere Anwendung auch schwierige Aufgaben.

Durch schnelle Auffassungsgabe kann sie gute Lösungen aufzeigen und unterstützt durch Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft.

Frau X ist eine ausdauernde und belastbare Mitarbeiterin, die auch unter Zeitdruck zufriedenstellend arbeitet.

Sie ist in der Lage, Wesentliches von Unwesentlichem zu unterscheiden und die gewonnenen Erkenntnisse in vollem Umfang auf ähnliche Problemstellungen zu übertragen.

Ihre Arbeitsweise zeichnet sich durch Selbstständigkeit, Effizienz und Sorgfalt aus.

Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen ist vorbildlich und von guter Zusammenarbeit geprägt.

Frau X erfüllt die ihr im Rahmen ihrer Werkstudententätigkeit übertragenen Aufgaben stehts zu unserer vollen Zufriedenheit.

Dieses Zwischenzeugnis wird aufgrund eines Abteilungswechsels erstellt.

Wir danken ihr für die stets guten Leistungen und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

was sagt ihr hierzu?! unverschämt? Welche Note schätzt ihr hier ein?

Wäre für ein paar Meinungen sehr dankbar!!

"gut, gut, zufriedenstellend, vollem Umfang, gute Zusammenarbeit, volle Zufriedenheit".

Würde es zwischen 2,3 und 2,5 sehen.

In einem 1er Zeugnis werden wesentlich euphorischere Adjektive benutzt, um die Eigenschaften zu betonen.

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung meines Werkstudentenzeugnisses

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

Das ist ein gutes Zeugnis, also keine Angst

Das ist alles eine 2 oder 2-3.
Nicht besonders gut.
Es ist nirgends eine 1 zu finden.

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung meines Werkstudentenzeugnisses

naja ich finde es schon eher schlecht.. Die Sache ist ja auch die, dass ich zuvor eine Ausbildung und mehrere Jahre Berufserfahrung habe, hierzu wurde ich immer sehr gelobt, für meine sehr guten MS Kenntnisse, für meine überaus große Eigeninitiative. und dann erhalte ich hier ein 3er Zeugnis, fühlt sich einfach nicht fair an

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung meines Werkstudentenzeugnisses

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

naja ich finde es schon eher schlecht.. Die Sache ist ja auch die, dass ich zuvor eine Ausbildung und mehrere Jahre Berufserfahrung habe, hierzu wurde ich immer sehr gelobt, für meine sehr guten MS Kenntnisse, für meine überaus große Eigeninitiative. und dann erhalte ich hier ein 3er Zeugnis, fühlt sich einfach nicht fair an

Punkte aufschreiben und das Gespräch suchen.

antworten
WiWi Gast

Bitte um Bewertung meines Werkstudentenzeugnisses

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

naja ich finde es schon eher schlecht.. Die Sache ist ja auch die, dass ich zuvor eine Ausbildung und mehrere Jahre Berufserfahrung habe, hierzu wurde ich immer sehr gelobt, für meine sehr guten MS Kenntnisse, für meine überaus große Eigeninitiative. und dann erhalte ich hier ein 3er Zeugnis, fühlt sich einfach nicht fair an

Punkte aufschreiben und das Gespräch suchen.

das werde ich sicherlich machen! danke

antworten

Artikel zu Werkstudent

Werkvertrag: Rechtsfolge verdeckter Arbeitnehmerüberlassung

Ein altes Industriegebäude.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden, dass kein Arbeitsvertrag zwischen einem Leiharbeiter und dem Entleiher zustande gekommen ist, wenn er als Werkvertrag bezeichnet wird. In diesem Fall handelt es sich um eine sogenannte verdeckte Arbeitnehmerüberlassung.

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Arbeitszeugnis: Verschlüsselte Formulierung im Zeugnis

Der Kopf einer Frau mit kurzen Haaren und pinkem Lippenstift hinter einer verregneten Scheibe.

Was Formulierungen im Arbeitszeugnis wirklich bedeuten, ist vielen unklar. Der „geheime“ Code führt immer wieder zu Diskussionen und Klagen rund ums Thema Arbeitszeugnis. Was darf der Arbeitgeber, was nicht? Negative Formulierungen haben im Arbeitszeugnis nichts zu suchen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat die Formulierung „kennengelernt“ bewertet und nicht als negativ eingestuft.

Gesamtnote im Arbeitszeugnis: "befriedigend" als Leistungsbeurteilung im Zeugnis gut genug

Eine Null und eine Drei aus schwarzen Punkten geschrieben.

Jeder hat nach der Beendigung eines Arbeitsverhältnis Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Die Formulierungen drücken in der Regel die Einstufung in ein Schulnotensystem aus. „Zur vollen Zufriedenheit“ ist mit der Note befriedigend gleichzusetzen. Das Bundesarbeitsgericht hat dies bestätigt. Entspricht das der Ansicht des Arbeitnehmers nicht, muss er darlegen, dass die Beurteilung unzutreffend ist.

Arbeitszeugnis: Arbeitgeber zu Dankes-Formulierungen nicht verpflichtet

Viele Arbeitnehmer finden in ihren Arbeitszeugnissen Dankes-Formulierungen und Glückwünsche für die weitere Zukunft. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat allerdings entschieden, dass der Arbeitgeber zu solchen Formulierungen denen persönliche Empfindungen vorrangehen nicht verpflichtet ist.

Arbeitszeugnis – arbeitsrechtliche Grundlagen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Das Arbeitszeugnis bescheinigt Arbeitnehmern ihre Leistungen und Fähigkeiten – es zeigt sowohl die fachlichen als auch die sozialen Kompetenzen. Gerade wenn es um die Formulierungen im Arbeitszeugnis geht, kommt es zu Meinungsverschiedenheiten. Im ersten Teil zeigt der WiWi-Treff auf welche arbeitsrechtliche Grundlagen ein Arbeitszeugnis beruht und gibt einen ersten Überblick.

Freeware: Arbeitszeugnis-Generator

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Der kostenlose Arbeitszeugnis-Generator ermöglicht die Erstellung detaillierter Arbeitszeugnisse nach Schulnoten, die sodann in ein Textverarbeitungsprogramm übernommen werden können.

Antworten auf Bitte um Bewertung meines Werkstudentenzeugnisses

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 9 Beiträge

Diskussionen zu Werkstudent

Weitere Themen aus Arbeitszeugnis