DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ArbeitszeugnisNote

Bitte Zeugnis bewerten

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Bitte Zeugnis bewerten

Hallo zusammen

Könnt ihr das Zeugnis bitte entschlüsseln und mit einer Note versehen? Ist etwas auffällig gut oder schlecht?

Frau X zeigt bei der Bearbeitung der ihr übergebenen Aufgaben stets Eigeninitiative, Fleiß und Einsatzbereitschaft. Sie ist eine sehr belastbare und zuverlässige Mitarbeiterin mit einer guten Auffassungsgabe. Dank ihres umfangreichen und fundierten Fachwissens löst sie alle ihr anvertrauten Aufgaben stets selbstständig und erfolgreich.

Ihre Arbeitsweise ist stets von Gründlichkeit und Effizienz geprägt und die Arbeitsergebnisse sind auch bei wechselnden Anforderungen und in schwierigen Fällen durchgängig von guter Qualität. Insgesamt erledigt Frau X alle ihr übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Ihr kollegiales Wesen sichert Ihr ein hervorragendes Verhältnis zu Vorgesetzten und Kollegen. Auch das Verhalten gegenüber Kunden und anderen Geschäftspartnern ist stets mustergültig.

antworten
derWolf

Bitte Zeugnis bewerten

Solch ein Textausriss lässt sich nicht seriös bewerten, auch wenn das in der Folge der eine oder andere Laie versuchen sollte. ;-)

WiWi Gast schrieb am 04.02.2020:

Hallo zusammen

Könnt ihr das Zeugnis bitte entschlüsseln und mit einer Note versehen? Ist etwas auffällig gut oder schlecht?

Frau X zeigt bei der Bearbeitung der ihr übergebenen Aufgaben stets Eigeninitiative, Fleiß und Einsatzbereitschaft. Sie ist eine sehr belastbare und zuverlässige Mitarbeiterin mit einer guten Auffassungsgabe. Dank ihres umfangreichen und fundierten Fachwissens löst sie alle ihr anvertrauten Aufgaben stets selbstständig und erfolgreich.

Ihre Arbeitsweise ist stets von Gründlichkeit und Effizienz geprägt und die Arbeitsergebnisse sind auch bei wechselnden Anforderungen und in schwierigen Fällen durchgängig von guter Qualität. Insgesamt erledigt Frau X alle ihr übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Ihr kollegiales Wesen sichert Ihr ein hervorragendes Verhältnis zu Vorgesetzten und Kollegen. Auch das Verhalten gegenüber Kunden und anderen Geschäftspartnern ist stets mustergültig.

antworten
WiWi Gast

Bitte Zeugnis bewerten

derWolf schrieb am 04.02.2020:

Solch ein Textausriss lässt sich nicht seriös bewerten, auch wenn das in der Folge der eine oder andere Laie versuchen sollte. ;-)

Lässt sich nicht seriös bewerten, weil?

antworten
WiWi Gast

Bitte Zeugnis bewerten

derWolf schrieb am 04.02.2020:

Solch ein Textausriss lässt sich nicht seriös bewerten, auch wenn das in der Folge der eine oder andere Laie versuchen sollte. ;-)

Hallo zusammen

Könnt ihr das Zeugnis bitte entschlüsseln und mit einer Note versehen? Ist etwas auffällig gut oder schlecht?

Frau X zeigt bei der Bearbeitung der ihr übergebenen Aufgaben stets Eigeninitiative, Fleiß und Einsatzbereitschaft. Sie ist eine sehr belastbare und zuverlässige Mitarbeiterin mit einer guten Auffassungsgabe. Dank ihres umfangreichen und fundierten Fachwissens löst sie alle ihr anvertrauten Aufgaben stets selbstständig und erfolgreich.

Ihre Arbeitsweise ist stets von Gründlichkeit und Effizienz geprägt und die Arbeitsergebnisse sind auch bei wechselnden Anforderungen und in schwierigen Fällen durchgängig von guter Qualität. Insgesamt erledigt Frau X alle ihr übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Ihr kollegiales Wesen sichert Ihr ein hervorragendes Verhältnis zu Vorgesetzten und Kollegen. Auch das Verhalten gegenüber Kunden und anderen Geschäftspartnern ist stets mustergültig.

Natürlich geht das. Hinter jeder formulierten Bewertung steht eine Benotung nach Schulnoten. Gute Auffassungsgabe und Ergebnisse von guter Qualität sind zB eher eine 2-3.

antworten
WiWi Gast

Bitte Zeugnis bewerten

WiWi Gast schrieb am 04.02.2020:

Natürlich geht das. Hinter jeder formulierten Bewertung steht eine Benotung nach Schulnoten. Gute Auffassungsgabe und Ergebnisse von guter Qualität sind zB eher eine 2-3.

Welche passage geht Richtung 3?

antworten
WiWi Gast

Bitte Zeugnis bewerten

WiWi Gast schrieb am 04.02.2020:

Natürlich geht das. Hinter jeder formulierten Bewertung steht eine Benotung nach Schulnoten. Gute Auffassungsgabe und Ergebnisse von guter Qualität sind zB eher eine 2-3.

Welche passage geht Richtung 3?

Es ist nicht nur die Richtung, sondern ganz konkret nur die 3.

Ergebisse von stets sehr guter Qualität -> 1
Ergebnisse von stets guter Qualität -> 2
Ergebnisse von guter Qualität -> 3

Das gleiche Spiel mit der Auffassungsgabe usw..

Nach dem Muster kannst du jetzt dein Zeugnis bewerten:

  1. Vestärker (z.B. sehr) vorhanden?
  2. Wie konstant (stets, immer, jederzeit, gelegentlich usw..) ist alles gewesen?
  3. Wie ist die Beschreibung (gut, befriedigend, ausreichend, eträglich usw..)?
  4. Bonus: Gibt es irgendwo Negationen, die etwas Gutes in Wirklichkeit schlecht machen oder Übertreibungen von Nichtigkeiten, die alles lächerlich wirken lassen?
antworten
WiWi Gast

Bitte Zeugnis bewerten

WiWi Gast schrieb am 04.02.2020:

Natürlich geht das. Hinter jeder formulierten Bewertung steht eine Benotung nach Schulnoten. Gute Auffassungsgabe und Ergebnisse von guter Qualität sind zB eher eine 2-3.

Welche passage geht Richtung 3?

Es ist nicht nur die Richtung, sondern ganz konkret nur die 3.

Ergebisse von stets sehr guter Qualität -> 1
Ergebnisse von stets guter Qualität -> 2
Ergebnisse von guter Qualität -> 3

Das gleiche Spiel mit der Auffassungsgabe usw..

Nach dem Muster kannst du jetzt dein Zeugnis bewerten:

  1. Vestärker (z.B. sehr) vorhanden?
  2. Wie konstant (stets, immer, jederzeit, gelegentlich usw..) ist alles gewesen?
  3. Wie ist die Beschreibung (gut, befriedigend, ausreichend, eträglich usw..)?
  4. Bonus: Gibt es irgendwo Negationen, die etwas Gutes in Wirklichkeit schlecht machen oder Übertreibungen von Nichtigkeiten, die alles lächerlich wirken lassen?

Ich dachte der Abschlusssatz ist relevant?

"Insgesamt erledigt Frau X alle ihr übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit."

Das kling nach 2. Vollste wäre 1.

antworten
WiWi Gast

Bitte Zeugnis bewerten

Kann mich nur anschließen, ist eine solide 3.

antworten
WiWi Gast

Bitte Zeugnis bewerten

Wenn ich das so lese mit den verschiedenen Indikatoren wäre es auch so 2-3. Dh du machst deine Arbeit gut, reißt aber auch keinen vom Hocker.

derWolf hat aber Recht, die Stellenbeschreibung gehört auch dazu. Wenn dort zum Beispiel lächerliche Aufgaben, zu viele oder zu wenige aufgeführt sind, ist das auch relevant für das Gesamtzeugnis. Dh wir gehen hier davon aus, dass im ausgelassenen Teil nichts besonderes oder abstruses steht.

antworten
feli

Bitte Zeugnis bewerten

Für mich ist "durchgängig von guter Qualität" mit "stets guter Qualität" gleichzusetzen.

Also Note 2.
Es muss nicht ständig "stets" in jedem Satz des Zeugnisses stehen. Es dürfen durchaus auch Synonyme verwendet werden.

WiWi Gast schrieb am 04.02.2020:

WiWi Gast schrieb am 04.02.2020:

Natürlich geht das. Hinter jeder formulierten Bewertung steht eine Benotung nach Schulnoten. Gute Auffassungsgabe und Ergebnisse von guter Qualität sind zB eher eine 2-3.

Welche passage geht Richtung 3?

Es ist nicht nur die Richtung, sondern ganz konkret nur die 3.

Ergebisse von stets sehr guter Qualität -> 1
Ergebnisse von stets guter Qualität -> 2
Ergebnisse von guter Qualität -> 3

Das gleiche Spiel mit der Auffassungsgabe usw..

Nach dem Muster kannst du jetzt dein Zeugnis bewerten:

  1. Vestärker (z.B. sehr) vorhanden?
  2. Wie konstant (stets, immer, jederzeit, gelegentlich usw..) ist alles gewesen?
  3. Wie ist die Beschreibung (gut, befriedigend, ausreichend, eträglich usw..)?
  4. Bonus: Gibt es irgendwo Negationen, die etwas Gutes in Wirklichkeit schlecht machen oder Übertreibungen von Nichtigkeiten, die alles lächerlich wirken lassen?
antworten
derWolf

Bitte Zeugnis bewerten

WiWi Gast schrieb am 04.02.2020:

derWolf schrieb am 04.02.2020:

Solch ein Textausriss lässt sich nicht seriös bewerten, auch wenn das in der Folge der eine oder andere Laie versuchen sollte. ;-)

Lässt sich nicht seriös bewerten, weil?

Auch hier gilt- für die sinnvolle, seriöse Bewertung und Kommentierung eines Zeugnisses benötigt man den vollständigen Text, quasi von der Über- bis zur Unterschrift. Grundsätzlich sollten der zu würdigende Zeitraum, die erlernte bzw. bekleidete Tätigkeit, die Branche und die Unternehmensgröße genannt werden.

Bereits der einleitende, den Zeugnisempfänger benennende Absatz enthält erste wertende Aussagen, genauso wie die Auflistung der Tätigkeiten. Diese wiederum korrespondieren mit den darauffolgenden Bewertungen der einzelnen Aspekte von Arbeits- und ggf. Führungsweise bzw. -leistung sowie von Fachwissen und Sozialverhalten.

Möglicherweise bedarf es in gerade dem Fall aber auch weiterer Angaben, die einen erheblichen Einfluss auf die in diesem Zeugnis enthaltene Wertung haben können.

Der Text eines Zeugnisses beginnt nunmal mit dem Wort Zeugnis oder einem seiner Verwandten und er endet mit einer Unterschrift. Nur in diesem Kontext lässt er sich halbwegs seriös werten. Fast jede Formulierung in einem Zeugnis kann in einem geänderten Zusammenhang für eine gänzlich andere Aussage stehen. Jede auf den ersten Blick positiven Aussage kann durch den ausgelassenen Teil abgewertet werden.

Bisher lässt bestenfalls feststellen dass offenbar auf eine adäquate Schlussformulierung verzichtet wurde. Deren Aufgabe ist es die zuvor geäußerten Wertungen zu bestätigen, wenn sie fehlt wird also den möglicherweise positiven Aussagen widersprochen.
Gerne wird das Fehlen einer solchen Schlussformulierung auch als ein Hinweis darauf verstanden, dass das Zeugnis vor Gericht erstritten wurde. Hintergrund ist, dass deren Inhalt laut Bundesarbeitsgericht (BAG) der einzige Bestandteil eines Arbeitszeugnisses ist, der vor Gericht nicht erstritten werden kann.

WiWi Gast schrieb am 04.02.2020:

Natürlich geht das. Hinter jeder formulierten Bewertung steht eine Benotung nach Schulnoten. Gute Auffassungsgabe und Ergebnisse von guter Qualität sind zB eher eine 2-3.

... und daraus rechnest du dir einen Durchschnitt aus- und das war´s? :-))

antworten
WiWi Gast

Bitte Zeugnis bewerten

derWolf schrieb am 10.02.2020:

WiWi Gast schrieb am 04.02.2020:

derWolf schrieb am 04.02.2020:

Solch ein Textausriss lässt sich nicht seriös bewerten, auch wenn das in der Folge der eine oder andere Laie versuchen sollte. ;-)

Lässt sich nicht seriös bewerten, weil?

Auch hier gilt- für die sinnvolle, seriöse Bewertung und Kommentierung eines Zeugnisses benötigt man den vollständigen Text, quasi von der Über- bis zur Unterschrift. Grundsätzlich sollten der zu würdigende Zeitraum, die erlernte bzw. bekleidete Tätigkeit, die Branche und die Unternehmensgröße genannt werden.

Bereits der einleitende, den Zeugnisempfänger benennende Absatz enthält erste wertende Aussagen, genauso wie die Auflistung der Tätigkeiten. Diese wiederum korrespondieren mit den darauffolgenden Bewertungen der einzelnen Aspekte von Arbeits- und ggf. Führungsweise bzw. -leistung sowie von Fachwissen und Sozialverhalten.

Möglicherweise bedarf es in gerade dem Fall aber auch weiterer Angaben, die einen erheblichen Einfluss auf die in diesem Zeugnis enthaltene Wertung haben können.

Der Text eines Zeugnisses beginnt nunmal mit dem Wort Zeugnis oder einem seiner Verwandten und er endet mit einer Unterschrift. Nur in diesem Kontext lässt er sich halbwegs seriös werten. Fast jede Formulierung in einem Zeugnis kann in einem geänderten Zusammenhang für eine gänzlich andere Aussage stehen. Jede auf den ersten Blick positiven Aussage kann durch den ausgelassenen Teil abgewertet werden.

Bisher lässt bestenfalls feststellen dass offenbar auf eine adäquate Schlussformulierung verzichtet wurde. Deren Aufgabe ist es die zuvor geäußerten Wertungen zu bestätigen, wenn sie fehlt wird also den möglicherweise positiven Aussagen widersprochen.
Gerne wird das Fehlen einer solchen Schlussformulierung auch als ein Hinweis darauf verstanden, dass das Zeugnis vor Gericht erstritten wurde. Hintergrund ist, dass deren Inhalt laut Bundesarbeitsgericht (BAG) der einzige Bestandteil eines Arbeitszeugnisses ist, der vor Gericht nicht erstritten werden kann.

Natürlich geht das. Hinter jeder formulierten Bewertung steht eine Benotung nach Schulnoten. Gute Auffassungsgabe und Ergebnisse von guter Qualität sind zB eher eine 2-3.

... und daraus rechnest du dir einen Durchschnitt aus- und das war´s? :-))

Es ist ein Zwischenzeugnis.

antworten

Artikel zu Note

Gesamtnote im Arbeitszeugnis: "befriedigend" als Leistungsbeurteilung im Zeugnis gut genug

Eine Null und eine Drei aus schwarzen Punkten geschrieben.

Jeder hat nach der Beendigung eines Arbeitsverhältnis Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Die Formulierungen drücken in der Regel die Einstufung in ein Schulnotensystem aus. „Zur vollen Zufriedenheit“ ist mit der Note befriedigend gleichzusetzen. Das Bundesarbeitsgericht hat dies bestätigt. Entspricht das der Ansicht des Arbeitnehmers nicht, muss er darlegen, dass die Beurteilung unzutreffend ist.

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Arbeitszeugnis: Verschlüsselte Formulierung im Zeugnis

Der Kopf einer Frau mit kurzen Haaren und pinkem Lippenstift hinter einer verregneten Scheibe.

Was Formulierungen im Arbeitszeugnis wirklich bedeuten, ist vielen unklar. Der „geheime“ Code führt immer wieder zu Diskussionen und Klagen rund ums Thema Arbeitszeugnis. Was darf der Arbeitgeber, was nicht? Negative Formulierungen haben im Arbeitszeugnis nichts zu suchen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat die Formulierung „kennengelernt“ bewertet und nicht als negativ eingestuft.

Arbeitszeugnis: Arbeitgeber zu Dankes-Formulierungen nicht verpflichtet

Viele Arbeitnehmer finden in ihren Arbeitszeugnissen Dankes-Formulierungen und Glückwünsche für die weitere Zukunft. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat allerdings entschieden, dass der Arbeitgeber zu solchen Formulierungen denen persönliche Empfindungen vorrangehen nicht verpflichtet ist.

Arbeitszeugnis – arbeitsrechtliche Grundlagen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Das Arbeitszeugnis bescheinigt Arbeitnehmern ihre Leistungen und Fähigkeiten – es zeigt sowohl die fachlichen als auch die sozialen Kompetenzen. Gerade wenn es um die Formulierungen im Arbeitszeugnis geht, kommt es zu Meinungsverschiedenheiten. Im ersten Teil zeigt der WiWi-Treff auf welche arbeitsrechtliche Grundlagen ein Arbeitszeugnis beruht und gibt einen ersten Überblick.

Freeware: Arbeitszeugnis-Generator

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Der kostenlose Arbeitszeugnis-Generator ermöglicht die Erstellung detaillierter Arbeitszeugnisse nach Schulnoten, die sodann in ein Textverarbeitungsprogramm übernommen werden können.

Antworten auf Bitte Zeugnis bewerten

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 12 Beiträge

Diskussionen zu Note

13 Kommentare

Arbeitszeugnis Note

WiWi Gast

Du kannst klagen, aber wirst keinen Erfolg haben. Das Zeugnis ist doch wohlwollend formuliert. Halt im 3er Bereich Lounge Gast sc ...

Weitere Themen aus Arbeitszeugnis