DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ArbeitszeugnisNote

Welcher Note entspricht folgendes Arbeitszeugnis

Autor
Beitrag
Shirin

Welcher Note entspricht folgendes Arbeitszeugnis

Da ich mich mit den Floskeln in Zeugnissen nicht wirklich auskenne, würde ich gerne wissen welcher Note folgendes Zeugnis entspricht. Vielen Dank schonmal!

An der ihr zugeteilten Arbeit und den Arbeitsabläufen war Frau xxx jederzeit interessiert. Die ihr vermittelten Kenntnisse setzte sie sofort und sehr erfolgreich um. Ferner erfasste sie neue Aufgabenstellungen aufgrund ihres sehr lobenswerten Denkvermögens äußerst schnell und löste auftretende Probleme jederzeit mit guten Resultaten.

Auch unter schwierigen Bedingungen war Frau xxx stets sehr belastbar. Sie erledigte die ihr übertragenen Aufgaben immerzu gewissenhaft und effizient. Daneben bewies sie eine überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft. Die Qualität ihrer Arbeit war kontinuierlich sehr hoch.

Frau xxx hat ihre Position stets zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeübt und unserer Erwartungen sehr gut entsprochen.

Aufgrund ihres stets freundlichen und höflichen Auftretens wurde Frau xxx allseits sehr geschätzt. Auch ihr Verhalten gegenüber Kunden und Geschäftspartnern war stets sehr gut.

Wir bedanken uns bei Frau xxx für ihre stets sehr gute Mitarbeit und wünschen ihr beruflich und persönlich alles Gute und viel Erfolg.

antworten
WiWi Gast

Welcher Note entspricht folgendes Arbeitszeugnis

2+--> Ist das ein Zeugnis vom ÖD?

antworten
Sec_tech

Welcher Note entspricht folgendes Arbeitszeugnis

WiWi Gast schrieb am 07.02.2021:

2+--> Ist das ein Zeugnis vom ÖD?

Ich würde sagen eher 2- bis 3.
Erwartungen entsprochen ist so lala...

antworten
WiWi Gast

Welcher Note entspricht folgendes Arbeitszeugnis

Schritt für Schritt:

"An der ihr zugeteilten Arbeit und den Arbeitsabläufen war Frau xxx jederzeit interessiert."

Das ist quasi eine 6 gleich zum Einstieg. Du hast dich also für die Sache "interessiert". Die Tatsache, dass man das erwähnt bedeutet das Gegenteil: Kein Interesse und null Bock Einstellung.

"Die ihr vermittelten Kenntnisse setzte sie sofort und sehr erfolgreich um."

Auch hier wird wieder eine Selbstverständlichkeit erwähnt, dass du das gemacht hast, was dir gesagt wurde. Problematisch ist der erste Teilsatz: Man musste dir Kenntnisse erst vermitteln. Also hast du größere fachliche Defizite. Note 4.

"Ferner erfasste sie neue Aufgabenstellungen aufgrund ihres sehr lobenswerten Denkvermögens äußerst schnell und löste auftretende Probleme jederzeit mit guten Resultaten."

Der Satz macht dich lächerlich. Dein "Denkvermögen" wird gelobt und du löst dann auch die Probleme, die deswegen aufgetreten bin. Heißt übersetzt, nach dem du zwei Stunden planlos vor dem PC gehockt warst, hast du doch mal nachgefragt. Übel. Note 6

"Auch unter schwierigen Bedingungen war Frau xxx stets sehr belastbar."

Eigentlich ein guter Satz, aber leider im Kontext mit den vorherigen zu sehen, denn schwierige Bedingungen bedeutet hier, dass du die dir selbst durch mangelndes Interesse und Inkompetenz gemacht hast. So wird aus einer eigentlichen Note 1 eine Note 5.

"Sie erledigte die ihr übertragenen Aufgaben immerzu gewissenhaft und effizient. Daneben bewies sie eine überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft. Die Qualität ihrer Arbeit war kontinuierlich sehr hoch."

Diese Passage bricht nun mit den gesamten Aussagen zuvor. Es sind Bewertungen im Bereich 1 - 2. Durch die vorherigen Passagen ist aber klar, dass da was nicht stimmen kann. Offensichtlich war man am Ende so verzweifelt, dass man dir nur einfachste Aufgaben übertragen hat, die du dann gut gelöst hast.

"Frau xxx hat ihre Position stets zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeübt und unserer Erwartungen sehr gut entsprochen."

Gleiches Spiel hier. Formal eine Note 2, aber sich radikal brechend mit allem zuvor.

"Aufgrund ihres stets freundlichen und höflichen Auftretens wurde Frau xxx allseits sehr geschätzt. Auch ihr Verhalten gegenüber Kunden und Geschäftspartnern war stets sehr gut."

Der übliche Trick, um auf Problemmitarbeiter aufmerksam zu machen: Die Vorgesetzten werden nicht erwähnt und die Kollegen auch nicht. Das bedeutet, dass es extreme Probleme mit dir gab, aber das deuten ja auch die ersten 5 - 6 Sätze an.

"Wir bedanken uns bei Frau xxx für ihre stets sehr gute Mitarbeit und wünschen ihr beruflich und persönlich alles Gute und viel Erfolg."

Formal ein super Satz und eine Note 1. Im Gesamtkontext aber die Kirsche auf der Sahne und ein beliebtes Stilmittel: Das Gegenteil schreiben, was man meint und den Kontext wirken lassen.

Fazit:
Kein so gutes Zeugnis mit eklatanten Brüchen, um positive Aussagen zu negieren. Aber ein sehr interessantes Beispiel dafür, dass man nicht einzelne Sätze bewerten sollte, sondern immer den Kontext.

Am Ende bleibt ein Bild von dir, dass keine Lust hattest, begriffstutzig warst, dir keine oder zu späte Hilfe geholt hast, deine Fachkenntnisse mangelhaft waren und man dir nur einfache Aufgaben geben konnte. Die hast du dann aber ganz gut gemacht.

antworten
WiWi Gast

Welcher Note entspricht folgendes Arbeitszeugnis

Ich sehe eher eine 2 / 2+

Sec_tech schrieb am 07.02.2021:

2+--> Ist das ein Zeugnis vom ÖD?

Ich würde sagen eher 2- bis 3.
Erwartungen entsprochen ist so lala...

antworten
WiWi Gast

Welcher Note entspricht folgendes Arbeitszeugnis

Ganz wesentlich ist der folgende Punkt: .."Zur unserer vollen Zufriedenheit", das gibts doch bei einer 2

Der Punkt mit der Leistungsbereitschaft ist scheinbar befriedigend.

antworten
WiWi Gast

Welcher Note entspricht folgendes Arbeitszeugnis

Den Passus würde ich dringend noch einmal überarbeiten lassen, denn er zeichnet ein negatives Bild von dir, das auch durch spätere Bemerkungen nicht ausgeglichen werden kann:

"An der ihr zugeteilten Arbeit und den Arbeitsabläufen war Frau xxx jederzeit interessiert. Die ihr vermittelten Kenntnisse setzte sie sofort und sehr erfolgreich um. Ferner erfasste sie neue Aufgabenstellungen aufgrund ihres sehr lobenswerten Denkvermögens äußerst schnell und löste auftretende Probleme jederzeit mit guten Resultaten.

Auch unter schwierigen Bedingungen war Frau xxx stets sehr belastbar. Sie erledigte die ihr übertragenen Aufgaben immerzu gewissenhaft und effizient. Daneben bewies sie eine überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft. Die Qualität ihrer Arbeit war kontinuierlich sehr hoch."

antworten
WiWi Gast

Welcher Note entspricht folgendes Arbeitszeugnis

WiWi Gast schrieb am 07.02.2021:

Schritt für Schritt:

"An der ihr zugeteilten Arbeit und den Arbeitsabläufen war Frau xxx jederzeit interessiert."

Das ist quasi eine 6 gleich zum Einstieg. Du hast dich also für die Sache "interessiert". Die Tatsache, dass man das erwähnt bedeutet das Gegenteil: Kein Interesse und null Bock Einstellung.

"Die ihr vermittelten Kenntnisse setzte sie sofort und sehr erfolgreich um."

Auch hier wird wieder eine Selbstverständlichkeit erwähnt, dass du das gemacht hast, was dir gesagt wurde. Problematisch ist der erste Teilsatz: Man musste dir Kenntnisse erst vermitteln. Also hast du größere fachliche Defizite. Note 4.

"Ferner erfasste sie neue Aufgabenstellungen aufgrund ihres sehr lobenswerten Denkvermögens äußerst schnell und löste auftretende Probleme jederzeit mit guten Resultaten."

Der Satz macht dich lächerlich. Dein "Denkvermögen" wird gelobt und du löst dann auch die Probleme, die deswegen aufgetreten bin. Heißt übersetzt, nach dem du zwei Stunden planlos vor dem PC gehockt warst, hast du doch mal nachgefragt. Übel. Note 6

"Auch unter schwierigen Bedingungen war Frau xxx stets sehr belastbar."

Eigentlich ein guter Satz, aber leider im Kontext mit den vorherigen zu sehen, denn schwierige Bedingungen bedeutet hier, dass du die dir selbst durch mangelndes Interesse und Inkompetenz gemacht hast. So wird aus einer eigentlichen Note 1 eine Note 5.

"Sie erledigte die ihr übertragenen Aufgaben immerzu gewissenhaft und effizient. Daneben bewies sie eine überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft. Die Qualität ihrer Arbeit war kontinuierlich sehr hoch."

Diese Passage bricht nun mit den gesamten Aussagen zuvor. Es sind Bewertungen im Bereich 1 - 2. Durch die vorherigen Passagen ist aber klar, dass da was nicht stimmen kann. Offensichtlich war man am Ende so verzweifelt, dass man dir nur einfachste Aufgaben übertragen hat, die du dann gut gelöst hast.

"Frau xxx hat ihre Position stets zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeübt und unserer Erwartungen sehr gut entsprochen."

Gleiches Spiel hier. Formal eine Note 2, aber sich radikal brechend mit allem zuvor.

"Aufgrund ihres stets freundlichen und höflichen Auftretens wurde Frau xxx allseits sehr geschätzt. Auch ihr Verhalten gegenüber Kunden und Geschäftspartnern war stets sehr gut."

Der übliche Trick, um auf Problemmitarbeiter aufmerksam zu machen: Die Vorgesetzten werden nicht erwähnt und die Kollegen auch nicht. Das bedeutet, dass es extreme Probleme mit dir gab, aber das deuten ja auch die ersten 5 - 6 Sätze an.

"Wir bedanken uns bei Frau xxx für ihre stets sehr gute Mitarbeit und wünschen ihr beruflich und persönlich alles Gute und viel Erfolg."

Formal ein super Satz und eine Note 1. Im Gesamtkontext aber die Kirsche auf der Sahne und ein beliebtes Stilmittel: Das Gegenteil schreiben, was man meint und den Kontext wirken lassen.

Fazit:
Kein so gutes Zeugnis mit eklatanten Brüchen, um positive Aussagen zu negieren. Aber ein sehr interessantes Beispiel dafür, dass man nicht einzelne Sätze bewerten sollte, sondern immer den Kontext.

Am Ende bleibt ein Bild von dir, dass keine Lust hattest, begriffstutzig warst, dir keine oder zu späte Hilfe geholt hast, deine Fachkenntnisse mangelhaft waren und man dir nur einfache Aufgaben geben konnte. Die hast du dann aber ganz gut gemacht.

Danke für die Info. Ich stelle im Jahr so 20-40 Leute ein, und habe bisher immer nur den letzten Satz der Zeignisse gelesen um red flags zu finde . Ups.

antworten
WiWi Gast

Welcher Note entspricht folgendes Arbeitszeugnis

WiWi Gast schrieb am 07.02.2021:

Schritt für Schritt:

"An der ihr zugeteilten Arbeit und den Arbeitsabläufen war Frau xxx jederzeit interessiert."

Das ist quasi eine 6 gleich zum Einstieg. Du hast dich also für die Sache "interessiert". Die Tatsache, dass man das erwähnt bedeutet das Gegenteil: Kein Interesse und null Bock Einstellung.

"Die ihr vermittelten Kenntnisse setzte sie sofort und sehr erfolgreich um."

Auch hier wird wieder eine Selbstverständlichkeit erwähnt, dass du das gemacht hast, was dir gesagt wurde. Problematisch ist der erste Teilsatz: Man musste dir Kenntnisse erst vermitteln. Also hast du größere fachliche Defizite. Note 4.

"Ferner erfasste sie neue Aufgabenstellungen aufgrund ihres sehr lobenswerten Denkvermögens äußerst schnell und löste auftretende Probleme jederzeit mit guten Resultaten."

Der Satz macht dich lächerlich. Dein "Denkvermögen" wird gelobt und du löst dann auch die Probleme, die deswegen aufgetreten bin. Heißt übersetzt, nach dem du zwei Stunden planlos vor dem PC gehockt warst, hast du doch mal nachgefragt. Übel. Note 6

"Auch unter schwierigen Bedingungen war Frau xxx stets sehr belastbar."

Eigentlich ein guter Satz, aber leider im Kontext mit den vorherigen zu sehen, denn schwierige Bedingungen bedeutet hier, dass du die dir selbst durch mangelndes Interesse und Inkompetenz gemacht hast. So wird aus einer eigentlichen Note 1 eine Note 5.

"Sie erledigte die ihr übertragenen Aufgaben immerzu gewissenhaft und effizient. Daneben bewies sie eine überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft. Die Qualität ihrer Arbeit war kontinuierlich sehr hoch."

Diese Passage bricht nun mit den gesamten Aussagen zuvor. Es sind Bewertungen im Bereich 1 - 2. Durch die vorherigen Passagen ist aber klar, dass da was nicht stimmen kann. Offensichtlich war man am Ende so verzweifelt, dass man dir nur einfachste Aufgaben übertragen hat, die du dann gut gelöst hast.

"Frau xxx hat ihre Position stets zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeübt und unserer Erwartungen sehr gut entsprochen."

Gleiches Spiel hier. Formal eine Note 2, aber sich radikal brechend mit allem zuvor.

"Aufgrund ihres stets freundlichen und höflichen Auftretens wurde Frau xxx allseits sehr geschätzt. Auch ihr Verhalten gegenüber Kunden und Geschäftspartnern war stets sehr gut."

Der übliche Trick, um auf Problemmitarbeiter aufmerksam zu machen: Die Vorgesetzten werden nicht erwähnt und die Kollegen auch nicht. Das bedeutet, dass es extreme Probleme mit dir gab, aber das deuten ja auch die ersten 5 - 6 Sätze an.

"Wir bedanken uns bei Frau xxx für ihre stets sehr gute Mitarbeit und wünschen ihr beruflich und persönlich alles Gute und viel Erfolg."

Formal ein super Satz und eine Note 1. Im Gesamtkontext aber die Kirsche auf der Sahne und ein beliebtes Stilmittel: Das Gegenteil schreiben, was man meint und den Kontext wirken lassen.

Fazit:
Kein so gutes Zeugnis mit eklatanten Brüchen, um positive Aussagen zu negieren. Aber ein sehr interessantes Beispiel dafür, dass man nicht einzelne Sätze bewerten sollte, sondern immer den Kontext.

Am Ende bleibt ein Bild von dir, dass keine Lust hattest, begriffstutzig warst, dir keine oder zu späte Hilfe geholt hast, deine Fachkenntnisse mangelhaft waren und man dir nur einfache Aufgaben geben konnte. Die hast du dann aber ganz gut gemacht.

Danke für die Info. Ich stelle im Jahr so 20-40 Leute ein, und habe bisher immer nur den letzten Satz der Zeignisse gelesen um red flags zu finde . Ups.

In 90% der Fällen wird der restliche Text nicht mehr als ca. eine Note um diesen Satz pendeln. Im konkreten Fall ist es aber ganz anders. Man sollte immer das Zeugnis komplett lesen und den Kontext.

antworten
WiWi Gast

Welcher Note entspricht folgendes Arbeitszeugnis

Typisches Beispiel für ein "Kontext-Zeugnis", bei dem fiese kleine Bemerkungen jede positve Wertung ins Lächerliche ziehen und negieren. Furchtbares Zeugnis und ich glaube, das wäre vor einem Arbeitsgericht auch kippbar.

antworten

Artikel zu Note

Gesamtnote im Arbeitszeugnis: "befriedigend" als Leistungsbeurteilung im Zeugnis gut genug

Eine Null und eine Drei aus schwarzen Punkten geschrieben.

Jeder hat nach der Beendigung eines Arbeitsverhältnis Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Die Formulierungen drücken in der Regel die Einstufung in ein Schulnotensystem aus. „Zur vollen Zufriedenheit“ ist mit der Note befriedigend gleichzusetzen. Das Bundesarbeitsgericht hat dies bestätigt. Entspricht das der Ansicht des Arbeitnehmers nicht, muss er darlegen, dass die Beurteilung unzutreffend ist.

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Freeware: Arbeitszeugnis

Freeware Arbeitszeugnis

Zeugnis per Mausklick: Mit dem kostenlosen Tool »PC-Arbeitszeugnis« werden die einzelnen mit Schulnoten bewerteten Kompetenzen zu einem kompletten Text verarbeitet. Sehr geeignet für alle, die ihr Praktikumszeugnis selber schreiben dürfen.

Arbeitszeugnis: Verschlüsselte Formulierung im Zeugnis

Der Kopf einer Frau mit kurzen Haaren und pinkem Lippenstift hinter einer verregneten Scheibe.

Was Formulierungen im Arbeitszeugnis wirklich bedeuten, ist vielen unklar. Der „geheime“ Code führt immer wieder zu Diskussionen und Klagen rund ums Thema Arbeitszeugnis. Was darf der Arbeitgeber, was nicht? Negative Formulierungen haben im Arbeitszeugnis nichts zu suchen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat die Formulierung „kennengelernt“ bewertet und nicht als negativ eingestuft.

Arbeitszeugnis: Arbeitgeber zu Dankes-Formulierungen nicht verpflichtet

Viele Arbeitnehmer finden in ihren Arbeitszeugnissen Dankes-Formulierungen und Glückwünsche für die weitere Zukunft. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat allerdings entschieden, dass der Arbeitgeber zu solchen Formulierungen denen persönliche Empfindungen vorrangehen nicht verpflichtet ist.

Arbeitszeugnis – arbeitsrechtliche Grundlagen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Das Arbeitszeugnis bescheinigt Arbeitnehmern ihre Leistungen und Fähigkeiten – es zeigt sowohl die fachlichen als auch die sozialen Kompetenzen. Gerade wenn es um die Formulierungen im Arbeitszeugnis geht, kommt es zu Meinungsverschiedenheiten. Im ersten Teil zeigt der WiWi-Treff auf welche arbeitsrechtliche Grundlagen ein Arbeitszeugnis beruht und gibt einen ersten Überblick.

Freeware: Arbeitszeugnis-Generator

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Der kostenlose Arbeitszeugnis-Generator ermöglicht die Erstellung detaillierter Arbeitszeugnisse nach Schulnoten, die sodann in ein Textverarbeitungsprogramm übernommen werden können.

Antworten auf Welcher Note entspricht folgendes Arbeitszeugnis

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 10 Beiträge

Diskussionen zu Note

42 Kommentare

Praktikumszeugnis

WiWi Gast

Hallo, ich habe kürzlich mein Praktikumszeugnis erhalten und möchte gerne eure Meinung und tipps zur Änderungen wissen: Hier ein ...

5 Kommentare

Praktikumszeugnis

WiWi Gast

1. Pkt.: Warum kommen die ranghöheren Vorgesetzten nach den Kollegen? Und warum nur einwandfrei und nicht stets einwandfrei 2. Pk ...

Weitere Themen aus Arbeitszeugnis