DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ArbeitszeugnisWerksstudent

Einschätzung Zeugnis

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Einschätzung Zeugnis

Hallo Zusammen,
wär euch dankbar, wenn ihr mein Zeugnis einschätzen könnt. Geht um eine Werksstudentenstelle:

"(Tätigkeiten, Zeitraum )
XY in die vorstehenden Tätigkeitsfelder schnell und sicher eingearbeitet und die ihm übertragenen Aufgaben den berufsrechtl. Vorschriften entsprechend selbstständig und zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.
Im Laufe der Beschäftigungszeit .. als sachkundige Fachkraft bewiesen. Er verfügt über sehr gute Kenntnisse des aktuellen Rechts und die Fähigkeit, auch umfangreichere Aufgaben zu lösen.
Er besuchte erfolgreich verschiedene Fortbildungskuse mit unterschiedl. beurfl. rel. Themenstellund und nahm regelmäßig an laufenden Weiterbildungsangeboten teil.
..zeigte ein. hohes Maß an Identifikation mit den ihm gestellten Aufgaben, die er mit Hilfe seines ausgeprägten Fachwissens sehr gut löste. Zudem verfügt er über sehr gute Kenntnisse aktueller Bürosoftware (MS Office) und ist sehr sicher im Umgang mit DATEV Fachanwendungen.

Besonders hervorzuheben ist, dass XY belastbar war und bereitwillig zusätzliche administrative und organisatorische Tätigkeiten übernahm. Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit zeichneten ihn aus. Er arbeitete zu jeder Zeit engagiert, motiviert und selbstständig.
Durch seine zügige und sorgfältige Arbeitsweise erbrachte XY sehr gute Leistungen. Dabei war seine Urteilsfähigkeit durch seine klare und logische Gedankenführung geprägt. Auf die unterschiedlichen Situationen hat er sich flexibel und mit hohem Anspruchsniveau eingestellt.
XY hat die ihm Übertragenen Aufgaben sehr zuverlässig und stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt. Seine Fachkompetenz, Hilsbereitschaft und sein freundliches, zuvorkommendes und verbindliches Wesen machten sie für unsere Mandanten zu einer äußerst geschätzen Ansprechpartnerin.
Sein Verhalten ggü Vorgesetzen und Mitarbeitern war stets vorbildlich und von großer Kollegialität geprägt. XY verhielt sich jederzeit sehr loyal ggü der Gesellschaft und überzeugte duch seine persönlichte Integrität.

XY verlässt unser Unternehmen zum ... auf eigenen Wunsch um sich seinem Studium zu widmen. Wir bedauern diesen Umstand sehr und danken ihm für seine gute Mitarbeit.

Wir wünschen XY für seine berufliche Zukunft viel Erfolg und persönlich alles Gute."

Vielen Dank Euch!

antworten
WiWi Gast

Einschätzung Zeugnis

Es fehlen fast durchgehend die Füllwörter "stets", "immer" oder "sehr". Damit kommt kaum eine Formulierung über die klassische "3" hinaus.

antworten
WiWi Gast

Einschätzung Zeugnis

WiWi Gast schrieb am 21.08.2019:

Es fehlen fast durchgehend die Füllwörter "stets", "immer" oder "sehr". Damit kommt kaum eine Formulierung über die klassische "3" hinaus.

Unterschiedliches Bild:

XY in die vorstehenden Tätigkeitsfelder schnell und sicher eingearbeitet und die ihm übertragenen Aufgaben den berufsrechtl. Vorschriften entsprechend selbstständig und zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.
--> 3

Er verfügt über sehr gute Kenntnisse des aktuellen Rechts und die Fähigkeit, auch umfangreichere Aufgaben zu lösen.
--> 2 da sehr gut statt gut

..zeigte ein. hohes Maß an Identifikation mit den ihm gestellten Aufgaben, die er mit Hilfe seines ausgeprägten Fachwissens sehr gut löste.
--> 2 Hier fehlt zwar auch ein "stets", aber dafür sehr gut

Besonders hervorzuheben ist, dass XY belastbar war und bereitwillig zusätzliche administrative und organisatorische Tätigkeiten übernahm.
--> 3, da keine Verstärkung von belastbar

Er arbeitete zu jeder Zeit engagiert, motiviert und selbstständig.
Durch seine zügige und sorgfältige Arbeitsweise erbrachte XY sehr gute Leistungen.
--> 2

XY hat die ihm Übertragenen Aufgaben sehr zuverlässig und stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.
--> Klare 2

Sein Verhalten ggü Vorgesetzen und Mitarbeitern war stets vorbildlich und von großer Kollegialität geprägt. XY verhielt sich jederzeit sehr loyal ggü der Gesellschaft und überzeugte duch seine persönlichte Integrität.
--> 1

antworten
WiWi Gast

Einschätzung Zeugnis

WiWi Gast schrieb am 21.08.2019:

Unterschiedliches Bild:

XY in die vorstehenden Tätigkeitsfelder schnell und sicher eingearbeitet und die ihm übertragenen Aufgaben den berufsrechtl. Vorschriften entsprechend selbstständig und zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.
--> 3

Er verfügt über sehr gute Kenntnisse des aktuellen Rechts und die Fähigkeit, auch umfangreichere Aufgaben zu lösen.
--> 2 da sehr gut statt gut

..zeigte ein. hohes Maß an Identifikation mit den ihm gestellten Aufgaben, die er mit Hilfe seines ausgeprägten Fachwissens sehr gut löste.
--> 2 Hier fehlt zwar auch ein "stets", aber dafür sehr gut

Besonders hervorzuheben ist, dass XY belastbar war und bereitwillig zusätzliche administrative und organisatorische Tätigkeiten übernahm.
--> 3, da keine Verstärkung von belastbar

Er arbeitete zu jeder Zeit engagiert, motiviert und selbstständig.
Durch seine zügige und sorgfältige Arbeitsweise erbrachte XY sehr gute Leistungen.
--> 2

XY hat die ihm Übertragenen Aufgaben sehr zuverlässig und stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.
--> Klare 2

Sein Verhalten ggü Vorgesetzen und Mitarbeitern war stets vorbildlich und von großer Kollegialität geprägt. XY verhielt sich jederzeit sehr loyal ggü der Gesellschaft und überzeugte duch seine persönlichte Integrität.
--> 1

Ne, du musst noch differenzierter sein. Ich gebe dir mal ein Beispiel:

"Durch seine zügige und sorgfältige Arbeitsweise erbrachte XY sehr gute Leistungen."

Hier gibst du eine 2. Tatsächlich fehlt aber bei "zügig" und "sorgfältig" jeder Verstärker und bei Leistungen das "stets". Das heißt dann eben, dass es nicht immer "zügig" und "sorgfältig" war. Das ist halt nur die 3, die auch durch die sehr guten Leistungen (2er-Bewertung, da ohne stets) noch vollständig ausgeglichen, sondern noch verstärkt werden. Ist also im Endeffekt eher eine 3, als eine 2.

antworten

Artikel zu Werksstudent

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Arbeitszeugnis: Verschlüsselte Formulierung im Zeugnis

Der Kopf einer Frau mit kurzen Haaren und pinkem Lippenstift hinter einer verregneten Scheibe.

Was Formulierungen im Arbeitszeugnis wirklich bedeuten, ist vielen unklar. Der „geheime“ Code führt immer wieder zu Diskussionen und Klagen rund ums Thema Arbeitszeugnis. Was darf der Arbeitgeber, was nicht? Negative Formulierungen haben im Arbeitszeugnis nichts zu suchen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat die Formulierung „kennengelernt“ bewertet und nicht als negativ eingestuft.

Gesamtnote im Arbeitszeugnis: "befriedigend" als Leistungsbeurteilung im Zeugnis gut genug

Eine Null und eine Drei aus schwarzen Punkten geschrieben.

Jeder hat nach der Beendigung eines Arbeitsverhältnis Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Die Formulierungen drücken in der Regel die Einstufung in ein Schulnotensystem aus. „Zur vollen Zufriedenheit“ ist mit der Note befriedigend gleichzusetzen. Das Bundesarbeitsgericht hat dies bestätigt. Entspricht das der Ansicht des Arbeitnehmers nicht, muss er darlegen, dass die Beurteilung unzutreffend ist.

Arbeitszeugnis: Arbeitgeber zu Dankes-Formulierungen nicht verpflichtet

Viele Arbeitnehmer finden in ihren Arbeitszeugnissen Dankes-Formulierungen und Glückwünsche für die weitere Zukunft. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat allerdings entschieden, dass der Arbeitgeber zu solchen Formulierungen denen persönliche Empfindungen vorrangehen nicht verpflichtet ist.

Arbeitszeugnis – arbeitsrechtliche Grundlagen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Das Arbeitszeugnis bescheinigt Arbeitnehmern ihre Leistungen und Fähigkeiten – es zeigt sowohl die fachlichen als auch die sozialen Kompetenzen. Gerade wenn es um die Formulierungen im Arbeitszeugnis geht, kommt es zu Meinungsverschiedenheiten. Im ersten Teil zeigt der WiWi-Treff auf welche arbeitsrechtliche Grundlagen ein Arbeitszeugnis beruht und gibt einen ersten Überblick.

Freeware: Arbeitszeugnis-Generator

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Der kostenlose Arbeitszeugnis-Generator ermöglicht die Erstellung detaillierter Arbeitszeugnisse nach Schulnoten, die sodann in ein Textverarbeitungsprogramm übernommen werden können.

Antworten auf Einschätzung Zeugnis

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 4 Beiträge

Diskussionen zu Werksstudent

Weitere Themen aus Arbeitszeugnis