DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Attachments FreizeitWeihnachten

Lichterglanz zur Weihnachtszeit

Und der Nikolaus sprach: Es werde Licht, solange es noch Glühbirnen gibt auf dieser Erde. Und es ward Licht. Und wie!

Lichterglanz zur Weihnachtszeit

Sonntag, 1. Advent, 10 Uhr
In der Reihenhaussiedlung Onkelstieg lässt sich die Rentnerin Erna B. von ihrem Enkel Norbert drei Elektrokerzen auf der Fensterbank ihres Wohnzimmers installieren. Vorweihnachtliche Stimmung breitet sich aus, die Freude ist groß.

10 Uhr 14
Beim Entleeren des Mülleimers beobachtet Nachbar Ottfried P. die provokante Weihnachtsoffensive im Nebenhaus und kontert umgehend mit der Aufstellung eines zehnarmigen dänischen Kerzensets zu je 15 Watt im Küchenfenster. Stunden später erstrahlt die gesamte Siedlung Onkelstieg im besinnlichen Glanz von 134 Fensterdekorationen.

19 Uhr 03
Im 14 Kilometer entfernten Kohlekraftwerk Sottrup-Hocklage registriert der wachhabende Ingenieur irrtümlich einen Defekt der Strommessgeräte für den Bereich Stenkelfeld-Nord, ist aber zunächst arglos.

20 Uhr 17
Den Eheleuten Horst und Heidi E. gelingt der Anschluss einer Kettenschaltung von 96 Halogen-Filmleuchten durch sämtliche Bäume ihres Obstgartens an das Drehstromnetz. Teile der heimischen Vogelwelt beginnen verwirrt mit dem Nestbau.

20 Uhr 56
Der Diskothekenbesitzer Alfons K. sieht sich genötigt, seinerseits einen Teil zur vorweihnachtlichen Stimmung beizutragen, und montiert auf dem Flachdach seines Bungalows das Laserensemble »Metropolis«, das zu den leistungsstärksten Europas zählt. Die 40-Meter-Fassade eines angrenzenden Getreidesilos hält dem Dauerfeuer der Nikolausprojektion mehrere Minuten stand, bevor sie mit einem hässlichen Geräusch zerbröckelt.

21 Uhr 30
Im Trubel einer Club-Feier im Kohlekraftwerk Sottrup-Hocklage verhallt das Alarmsignal aus der Generatorhalle.

21 Uhr 50
Der 85-jährige Veteran August R. zaubert mit einem alten Flakscheinwerfer den Stern von Bethlehem an die tiefhängende Wolkendecke.

22 Uhr 12
Eine Gruppe asiatischer Geschäftsleute mit leichtem Gepäck und sommerlicher Kleidung irrt verängstigt durch die Siedlung Onkelstieg. Zuvor war eine Boeing 747 der Singapore Airlines mit dem Ziel Sydney versehentlich in der mit 3000 bunten Neonröhren gepflasterten Garagenzufahrt der Bäckerei Brohrmeyer gelandet.

22 Uhr 37
Die NASA-Raumsonde Voyager 7 funkt vom Rande der Milchstraße Bilder einer angeblichen Supernova auf der nördlichen Erdhalbkugel, die Experten in Housten sind ratlos.

22 Uhr 50
Ein leichtes Beben erschüttert die Umgebung des Kohlekraftwerks Sottrup-Hocklage, der gesamte Komplex mit seinen 30 Turbinen läuft mit 350 Megawatt brüllend jenseits der Belastungsgrenze.

23 Uhr 06
In der taghell erleuchteten Siedlung Onkelstieg erwacht Studentin Bettina U. und freut sich irrtümlich über den sonnigen Dezembermorgen. Um genau

23 Uhr 12
betätigt sie den Schalter ihrer Kaffeemaschine.

23 Uhr 12 und 14 Sekunden
In die plötzliche Dunkelheit des gesamten Landkreises Stenkelfeld bricht die Explosion des Kohlekraftwerks Sottrup-Hocklage wie Donnerhall. Durch den stockfinsteren Ort stapften irre, verwirrte Menschen, Menschen wie du und ich, denen eine Kerze auf dem Adventskranz nicht genug war.

Im Forum zu Weihnachten

8 Kommentare

Re: Merry Christmas!

WiWi Gast

Wünsch euch allen ebenfalls schöne Feiertage.

11 Kommentare

Master in Management - wo?

WiWi Gast

push, bin in der gleichen Situation

2 Kommentare

Leserkommentare: »Das Handbuch für die gute Ehefrau« von 1955

WiWi Gast

Bei diesem "Buch" handelt es sich übrigens um einen Hoax. Siehe Wikipedia. WiWi Gast schrieb am 17.09.2018: ...

1 Kommentare

Parteieintritt sinnvoll zum netzwerken?

WiWi Gast

Hat jemand Erfahrungen damit gemacht, inwiefern man durch eine Mitgliedschaft in einer politischen Partei gut netzwerken kann?

10 Kommentare

Was ich im Wiwi-Treff bisher gelernt habe

WiWi Gast

- nur maßgeschneiderte Anzüge in blau sind zulässig - mit allen Uhren unter 500€ macht man sich lächerlich - zu den BIG 4 kommt sogar die größte Flasche - IB/UB ist das beste und das will jeder err ...

3 Kommentare

Witze mit Akademikern

WiWi Gast

Mathematiker: "Was ist denn mit Deiner suessen kleinen Freundin, der Mathematikerin?" "Die habe ich verlassen.. ich rufe sie an da erzaehlt sie, dass sie im Bett liegt und sich mit 3 Unbekannten rumpl ...

3 Kommentare

Urlaub Last-Minute

WiWi Gast

Geh ins Reisebüro. Das kann ich dir empfehlen. Wenn du das nicht willst - warum auch immer - dann such halt selbst. Schäppchenseiten wie Urlaubspiraten/Guru sind immer brauchbar.

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Weihnachten

Weiteres zum Thema Attachments Freizeit

Handbuch Ehefrau 1955

»Das Handbuch für die gute Ehefrau« von 1955

Das Handbuch für die gute Ehefrau ist angeblich in der Housekeeping Monthly im Jahre 1955 erschienen. Nachforschungen erhärten den Verdacht, dass es sich bei dem Handbuch um einen Scherz handelt. Zum Schmunzeln ist der Artikel allemal.

Wasserprivatisierung Deutschland EU

Unterschriften-Rekord: Über eine Million EU-Bürger gegen Wasserprivatisierung

Bislang ist die Wasserversorgung in Deutschland überwiegend in öffentlicher Hand. Eine neue EU-Richtlinie setzt viele Kommunen unter Druck, ihre Wasserversorgung zu privatisieren. Die Folgen für Qualität und Preis sind ungewiss. Die Europäische Bürgerinitiative „Wasser ist ein Menschenrecht“ hat mit einer Million gesammelten Unterschriften dagegen Geschichte geschrieben.

Beliebtes zum Thema Fun

Der diesjährige Ehrengast Dieter Bohlen präsentierte exklusiv seine aktuellen Tapetenkollektionen.

Video-Tipp: Bohlen froh über sein "beschissenes BWL-Studium“

„Kein Künstler sondern Kaufmann“ – Mit Dieter Bohlen präsentierte sich prominenter Besuch auf der Schlau Hausmesse 2015, der am 8. März seine erste Kinderkollektion "Dieter 4 Kid'Z" im Messezentrum in Bad Salzuflen vorstellte. Im RTL-Interview gibt der stolze Vater von 6 Kindern überraschende Einblicke zu Kindern, Künstlern, Kaufmann und Karriere.

Eine blonde junge Frau die lächelt.

Die Kraft der Marke

Direct Marketing, Werbung, Public Relations, CRM, Hard Selling und Marke, Begriffe aus der Werbung einfach erklärt ...

Ein im Wasser schwimmender Goldfisch.

Einstein Rätsel: »Für 98 Prozent der Weltbevölkerung unlösbar«

Das Einstein Rätsel lautet: »Wer hat einen Fisch als Haustier?« Für 98 Prozent der Weltbevölkerung soll das von Albert Einstein erdachte Rätsel angeblich unlösbar sein.

Das Werbe-Logo von McDonalds am Fenster eines Imbiss bei Sonnenuntergang.

Bewerbungsgespräch bei McDonalds

Dieser Bewerbungsfragebogen von McDonalds wurde wirklich so ausgefüllt und der Bewerber auch tatsächlich eingestellt!

Ein Gebäude mit rotfarbenen Anstrich und geschlossenen Flügeltüren.

Logikrätsel: Ziegenproblem

In der Quizshow "Geh aufs Ganze!" hat der Kandidat bei nur einem Hauptgewinn die Wahl zwischen drei Toren. Hinter welchem Tor wartet der Hauptgewinn?

Fingerring mit der Aufschrift "I am boss"

Chef-Witz: Der neue Boss

Eine Firma bekommt einen neuen Chef, der für seine Härte bekannt ist. Am ersten Tag in der Firma wird der neue Boss durch die Büros geführt. Der Chef sieht, wie sich ein Mann entspannt gegen die Wand im Flur lehnt.

Fun-Links: BWL-Justus ist um keinen Witz verlegen

Gel-Haar, Lacoste-Pullover um die Schultern und ein verschmitztes Millionärslächeln – so zeigt sich Justus, 19 Jahre, Student an der TU München. Von Beruf Sohn präsentiert sich BWL-Justus von seiner besten Seite und beschreibt Pointen aus seinem Millionärsleben. Unser Surf-Tipp der Woche.