DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Audit, Tax & Big4 Arbeitsalltag

Berufseinstieg absolviert - Nach einem Monat eher durchwachsenes Gefühl

Autor
Beitrag
V0llM8

Berufseinstieg absolviert - Nach einem Monat eher durchwachsenes Gefühl

Hi Community,

also ich habe einen durchschnittlichen Abschluss (LL.B.) mit dem Schwerpunkt "Accounting & Taxation" an einer FH absolviert und bin nun seit einem Monat bei einem größeren Unternehmen (>800 MA) in Frankfurt eingestiegen.

Nur ist mein Problem, dass für mich persönlich das Thema "Steuern oder Rechnungslegung" nie wirklich gezündet hat und ich mehr den Abschluss absolviert habe, damit ich eine solide Basis für meine Zukunft habe.
Nun bin ich mehr in einem spezielleren Bereich im Unternehmen tätig und bisher find ich meine Arbeit ziemlich eintönig, d.h. geregelte Arbeitszeiten im selben Büro von Montag - Freitag.

Das Unternehmen hat ein gutes Standing und auch viele positive Benefits (WLB, 30 Tage Urlaub, Fortbildungen, GWV) und ich finde das Arbeitsklima auch Positiv, aber ich kann mir nicht vorstellen diese Tätigkeit die nächsten 35-40 Jahre auszuüben und in zwei Jahren noch einen StB-Examen abzulegen (Voraussetzung um zum Manager aufzusteigen), da wie gesagt die Thematik für mich persönlich sehr trocken und langweilig ist.

Wie würdet Ihr verfahren? Weiter BE sammeln, da dies das Ticket für spätere Möglichkeiten ist oder sich nach anderen Sachen umschauen? Des Weiteren werde ich wahrscheinlich nächstes Jahr einen Master dranhängen und nochmal ordentlich Gas geben, damit der Abschluss den Bachelor aufhebt.

Mich interessiert persönlich das Berufsfeld des UB, aber da habe ich in meinem Bewerbungszeitraum viele Absagen erhalten oder höchstens Telefoninterviews geführt.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg absolviert - Nach einem Monat eher durchwachsenes Gefühl

Was ist deine genaue Tätigkeit? Bist du in einer Stb. Kanzlei und machst Steuerberatung oder bist du im Accounting eines Unternehmens für Jahresabschluss etc. zuständig?

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg absolviert - Nach einem Monat eher durchwachsenes Gefühl

Sonstiges Profil?

antworten
V0llM8

Berufseinstieg absolviert - Nach einem Monat eher durchwachsenes Gefühl

Kaufmännische Ausbildung und Werkstudententätigkeit bei in ner 08-/15 Kanzlei.

antworten
V0llM8

Berufseinstieg absolviert - Nach einem Monat eher durchwachsenes Gefühl

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Was ist deine genaue Tätigkeit? Bist du in einer Stb. Kanzlei und machst Steuerberatung oder bist du im Accounting eines Unternehmens für Jahresabschluss etc. zuständig?

Kanzlei die sich auf Steuer- und Rechtsberatung spezialisiert hat. Diese ist nochmal in unterschiedliche Bereiche unterteilt: TP, GES, Unternehmenssteuern usw.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg absolviert - Nach einem Monat eher durchwachsenes Gefühl

V0llM8 schrieb am 22.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Was ist deine genaue Tätigkeit? Bist du in einer Stb. Kanzlei und machst Steuerberatung oder bist du im Accounting eines Unternehmens für Jahresabschluss etc. zuständig?

Kanzlei die sich auf Steuer- und Rechtsberatung spezialisiert hat. Diese ist nochmal in unterschiedliche Bereiche unterteilt: TP, GES, Unternehmenssteuern usw.

Dein jetziger Beruf passt natürlich wie die Faust aufs Auge zum LLB . Sonst gibts ja nicht viele Optionen. Eventuell noch Revision/Compliance in einer Bank. Ansonsten geht mit LLB noch HR, aber da wirst du schwer einen Einstieg finden. Ansonsten gibts mit Wire nicht viele Optionen.

Ich würde dir zu einem BWL Master raten. Nun stellt sich aber die Frage was dich interessiert?

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg absolviert - Nach einem Monat eher durchwachsenes Gefühl

Weiterarbeiten, die Fortbildungen mitnehmen, 2-3 Berufserfahrung sammeln und dann wechseln, wenn es dir immer noch danach ist.

antworten
V0llM8

Berufseinstieg absolviert - Nach einem Monat eher durchwachsenes Gefühl

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Was ist deine genaue Tätigkeit? Bist du in einer Stb. Kanzlei und machst Steuerberatung oder bist du im Accounting eines Unternehmens für Jahresabschluss etc. zuständig?

Kanzlei die sich auf Steuer- und Rechtsberatung spezialisiert hat. Diese ist nochmal in unterschiedliche Bereiche unterteilt: TP, GES, Unternehmenssteuern usw.

Dein jetziger Beruf passt natürlich wie die Faust aufs Auge zum LLB . Sonst gibts ja nicht viele Optionen. Eventuell noch Revision/Compliance in einer Bank. Ansonsten geht mit LLB noch HR, aber da wirst du schwer einen Einstieg finden. Ansonsten gibts mit Wire nicht viele Optionen.

Ich würde dir zu einem BWL Master raten. Nun stellt sich aber die Frage was dich interessiert?

Ich fand die Module „Finanzierung und Investition“ sowie „Arbeitsrecht“ sehr interessant.

Bin aber auch Ende 20 und nicht mehr der Jungspund wie die ganzen selbsternannten HighPerformer hier.

antworten
V0llM8

Berufseinstieg absolviert - Nach einem Monat eher durchwachsenes Gefühl

Push

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg absolviert - Nach einem Monat eher durchwachsenes Gefühl

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Weiterarbeiten, die Fortbildungen mitnehmen, 2-3 Berufserfahrung sammeln und dann wechseln, wenn es dir immer noch danach ist.

Das würde ich dir jetzt eigentlich auch raten. Hab das auch so gemacht, allerdings in einem anderen beruflichen Umfeld.

Wenn du allerdings feststellst, dass du dich beinahe jeden Morgen "zur Arbeit quälen must" solltest du schnellstmöglich über einen Wechsel nachdenken. Ich habe mich fast drei Jahre "zur Arbeit zwingen müssen". Das Gehalt war sehr gut und ich wollte Berufserfahrung sammeln.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg absolviert - Nach einem Monat eher durchwachsenes Gefühl

V0llM8 schrieb am 22.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 22.09.2018:

Was ist deine genaue Tätigkeit? Bist du in einer Stb. Kanzlei und machst Steuerberatung oder bist du im Accounting eines Unternehmens für Jahresabschluss etc. zuständig?

Kanzlei die sich auf Steuer- und Rechtsberatung spezialisiert hat. Diese ist nochmal in unterschiedliche Bereiche unterteilt: TP, GES, Unternehmenssteuern usw.

Dein jetziger Beruf passt natürlich wie die Faust aufs Auge zum LLB . Sonst gibts ja nicht viele Optionen. Eventuell noch Revision/Compliance in einer Bank. Ansonsten geht mit LLB noch HR, aber da wirst du schwer einen Einstieg finden. Ansonsten gibts mit Wire nicht viele Optionen.

Ich würde dir zu einem BWL Master raten. Nun stellt sich aber die Frage was dich interessiert?

Ich fand die Module „Finanzierung und Investition“ sowie „Arbeitsrecht“ sehr interessant.

Bin aber auch Ende 20 und nicht mehr der Jungspund wie die ganzen selbsternannten HighPerformer hier.

Hat dich hier jemand wegen deiner Performance kritisiert oder schießt du einfach grundlos gegen HiPos?

antworten
V0llM8

Berufseinstieg absolviert - Nach einem Monat eher durchwachsenes Gefühl

WiWi Gast schrieb am 23.09.2018:

Was ist deine genaue Tätigkeit? Bist du in einer Stb. Kanzlei und machst Steuerberatung oder bist du im Accounting eines Unternehmens für Jahresabschluss etc. zuständig?

Kanzlei die sich auf Steuer- und Rechtsberatung spezialisiert hat. Diese ist nochmal in unterschiedliche Bereiche unterteilt: TP, GES, Unternehmenssteuern usw.

Dein jetziger Beruf passt natürlich wie die Faust aufs Auge zum LLB . Sonst gibts ja nicht viele Optionen. Eventuell noch Revision/Compliance in einer Bank. Ansonsten geht mit LLB noch HR, aber da wirst du schwer einen Einstieg finden. Ansonsten gibts mit Wire nicht viele Optionen.

Ich würde dir zu einem BWL Master raten. Nun stellt sich aber die Frage was dich interessiert?

Ich fand die Module „Finanzierung und Investition“ sowie „Arbeitsrecht“ sehr interessant.

Bin aber auch Ende 20 und nicht mehr der Jungspund wie die ganzen selbsternannten HighPerformer hier.

Hat dich hier jemand wegen deiner Performance kritisiert oder schießt du einfach grundlos gegen HiPos?

Konnte absehen, dass dumme Kommentare nicht lange auf sich warten lassen.

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg absolviert - Nach einem Monat eher durchwachsenes Gefühl

V0llM8 schrieb am 25.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 23.09.2018:

Was ist deine genaue Tätigkeit? Bist du in einer Stb. Kanzlei und machst Steuerberatung oder bist du im Accounting eines Unternehmens für Jahresabschluss etc. zuständig?

Kanzlei die sich auf Steuer- und Rechtsberatung spezialisiert hat. Diese ist nochmal in unterschiedliche Bereiche unterteilt: TP, GES, Unternehmenssteuern usw.

Dein jetziger Beruf passt natürlich wie die Faust aufs Auge zum LLB . Sonst gibts ja nicht viele Optionen. Eventuell noch Revision/Compliance in einer Bank. Ansonsten geht mit LLB noch HR, aber da wirst du schwer einen Einstieg finden. Ansonsten gibts mit Wire nicht viele Optionen.

Ich würde dir zu einem BWL Master raten. Nun stellt sich aber die Frage was dich interessiert?

Ich fand die Module „Finanzierung und Investition“ sowie „Arbeitsrecht“ sehr interessant.

Bin aber auch Ende 20 und nicht mehr der Jungspund wie die ganzen selbsternannten HighPerformer hier.

Hat dich hier jemand wegen deiner Performance kritisiert oder schießt du einfach grundlos gegen HiPos?

Konnte absehen, dass dumme Kommentare nicht lange auf sich warten lassen.

Der Einzige dumme Kommentar kam von dir, als du herabwürdigend über "selbsternante" HighPos reden musstest. Kann ja nicht jeder mit 30 so einen CV haben wie du

antworten
WiWi Gast

Berufseinstieg absolviert - Nach einem Monat eher durchwachsenes Gefühl

Push

antworten

Artikel zu Arbeitsalltag

Studie: Der typische Arbeitstag im internationalen Vergleich

Eine Uhr mit der Zeit kurz vor neun hängt an einer Lagerhalle.

Die Deutschen trennen klar zwischen Arbeit und Freizeit. Nur 38 Prozent treffen sich nach Feierabend mit Kollegen. Vize-Weltmeister ist Deutschland im Urlaub machen. 30 Prozent nehmen sich zwischen 29 und 35 Tagen frei. 44 Prozent der Deutschen arbeiten aber auch mehr als 40 Stunden die Woche.

Internet dominiert den Arbeitsalltag in Deutschland

Ende 2004 hatten 48 Prozent der Beschäftigten in Deutschland an ihrem Arbeitsplatz Zugang zum Internet. Das entspricht einem Anstieg um sechs Prozentpunkte innerhalb von zwei Jahren und ist beinahe eine Verdoppelung gegenüber dem Jahr 2000.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

Unternehmensranking: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Die Schere zwischen den Big Four und den übrigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland geht weiter auseinander. PricewaterhouseCoopers (PwC) führt weiterhin die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden WP-Gesellschaften und Steuerberatungen um 7,2 Prozent gewachsen. Die Deutschlandumsätze der Big Four stiegen sogar um 11,8 Prozent. Dies sind Ergebnisse aus dem Unternehmensranking 2017 von Lünendonk.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Unternehmensranking 2016: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Eine Tasse Tee neben Zeichnungen und einem Kompass.

PricewaterhouseCoopers (PwC) führt erneut die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Erstmals schaffte es Ernst & Young (EY) auf den zweiten Platz, gefolgt von KPMG. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland um 8,1 Prozent gewachsen. Dies sind Ergebnisse aus dem aktuellen Unternehmensranking des Marktforschungsunternehmens Lünendonk.

Unternehmensranking 2016: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Zwei Manager mit Koffern am Flughafen.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2015 im Schnitt um 9,4 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2016 mit einen Umsatzsteigerung von mehr als 10,8 Prozent.

Unternehmensranking 2016: Die Top 25 IT-Beratungen

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Die Top 25 IT-Beratungen befinden sich weiterhin im Aufschwung. Im Schnitt stiegen die Umsätze der untersuchten IT-Dienstleistungsunternehmen um 7,5 Prozent und damit um 1,1 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Acht der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen sind sogar um mehr als 10 Prozent gewachsen. Die Top-Unternehmen stellten mehr als 2.400 neue Mitarbeiter ein.

1.600 deutsche Hidden Champions mit Spitzenposition im Weltmarkt

Hidden Champions: Kampfflieger am Himmel. Einer tanzt aus der Reihe.

Deutschland hat viele innovative mittelständische Unternehmen mit einer Spitzenposition auf dem Weltmarkt. Die Stärke dieser sogenannten „Hidden Champions“ Unternehmen speist sich aus der Fokussierung auf relativ kleine Märkte und einem hohen Grad an Spezialisierung auf bestimmte Produkte oder Anwendungen. Die Wachstumschancen der Hidden Champions hängen dabei stark von der Nachfrageentwicklung in diesen Nischenmärkten ab. Nur wenige Hidden Champions schaffen es, zu wirklichen Großunternehmen zu wachsen, wie der Innovationsindikator 2015 zeigt.

Unternehmensranking 2015 - Die TOP 50 innovativsten Unternehmen weltweit

Apple-Logo

Deutsche Unternehmen holen bei der Innovationsführerschaft wieder auf. Mit BMW und Daimler sind erstmals wieder zwei deutsche Unternehmen unter den Top Ten der Welt. Schnelle, schlanke und facettenreiche Innovationen sind erfolgskritisch. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „The Most Innovative Companies 2015 der Boston Consulting Group.

Unternehmensranking 2015: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Der Blick in einen Kompass.

Die 25 größten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland erreichten 2014 ein Umsatzwachstum von 6,1 Prozent und erwarten dies auch in 2015. PwC wuchs um 2 Prozent und liegt mit 1,55 Milliarden Euro Umsatz auf Rang 1, gefolgt von KPMG mit 1,38 Mrd. Euro und plus 3,6 Prozent. Knapp dahinter liegt EY mit plus 8 Prozent und 1,37 Mrd. Euro Umsatz. Auf Platz 4 folgt Deloitte mit 729 Mio. Euro Umsatz und einem Zuwachs von 9,4 Prozent.

Unternehmensranking 2015: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Ein gelbes Schild an einer Wand mit den Worten: Home of Coaching.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2014 im Schnitt um 9,2 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für 2016 mit zweistelligen Wachstumsraten und plant in großem Umfang Neueinstellungen.

Unternehmensranking 2015: Die Top 25 IT-Beratungen in Deutschland

Für die meisten der 25 führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen war das Jahr 2014 ein Rekordjahr. Im Schnitt stiegen die Umsätze der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland um 7,2 Prozent. 10 Unternehmen wuchsen sogar um mehr als 10 Prozent. Die Top 25 Unternehmen stellten 1.700 neue Mitarbeiter in Deutschland ein.

Firmenverzeichnis - Europages.de

Screenshot der Website des Firmenverzeichnis www.europages.de

Europages ist ein Firmenverzeichnis, das 3 Millionen Unternehmen aus allen Tätigkeitsbereichen im Import und Export aus über 30 europäischen Ländern präsentiert. Europages.de ist eine europäische B2B-Plattform in 26 Sprachversionen und umfasst Herstellern, Serviceanbietern, Großhändlern und Vertriebsfirmen.

Antworten auf Berufseinstieg absolviert - Nach einem Monat eher durchwachsenes Gefühl

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 14 Beiträge

Diskussionen zu Arbeitsalltag

Weitere Themen aus Audit, Tax & Big4