DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Audit, Tax & Big4 Advisory

Audit FS Großmandat oder wechsel zu Accounting Advisory

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Audit FS Großmandat oder wechsel zu Accounting Advisory

Hallo zusammen,

ich arbeite derzeit seit 2 Jahren im Audit FS und bin seit Beginn überwiegend nur bei einem Großmandat eingesetzt worden. Die Arbeit wiederholt sich daher immer mehr und so langsam schwächt auch die Lernkurve stark ab. So wie es aussieht, werde ich auch erstmal für die nächsten 5 Jahre bei dem Mandat bleiben, da es sehr komplex ist und wir nicht viele Leute haben, welche über all die Systeme etc. einen Überblick und Plan haben. Für mich klingt dies aber leider eher etwas frustrierend, da ich gerne auch mal etwas anderes sehen will als immer nur die gleiche Bank. Deshalb überlege ich, ob vielleicht ein Wechsel ins Accounting Advisory sinnvoll wäre, um im Sommer an anderen spannenden Projekten mitzuarbeiten und somit zum einen mehr Mandate zu sehen bekomme und zum anderen auch mein Fachwissen verbessern kann.

Was meint ihr? Lieber bei dem Großmandat bleiben und somit sich durch sein Spezialwissen rar zu machen oder lieber ins accounting advisory wechseln und dadurch seinen Horizont etwas erweitern?

Tendiere gerade stark zum accounting advisory, da es mMn einfach vielseitiger ist. Würde mich über eure Meinung freuen und auch über Erfahrungsberichte von Leuten, die im Accounting Advisory arbeiten und ggfs. auch gewechselt sind.

antworten
WiWi Gast

Audit FS Großmandat oder wechsel zu Accounting Advisory

Stecke gerade fast in der selben Situation wie du aber habe fast meinen WP - nur noch PW fehlt. Speziell im Bezug auf das Examen wäre ein wechsel ins FAAS oder wie es auch heißt mMn Vorteilhafter, da du dort eigentlich beides machst und du somit auch mehr PS etc zu gesicht bekommst durch die Arbeit.

antworten
WiWi Gast

Audit FS Großmandat oder wechsel zu Accounting Advisory

Das kommt darauf an, wenn du die Chance hast dich bei dem Mandant mit einem großen Thema (das dir auch spaß machen sollte) wirklich tief befassen kannst und dann hier ein Expertenwissen aufbauen kannst ist das für die Sichtbarkeit und die Karriere hilfreich. Im Hinblick auf den WP ist es egal.

Quelle: bin WP/StB im FSI der die ersten 6 Jahre seiner Karriere auf einem Großmandant verbracht hat.

WiWi Gast schrieb am 23.02.2021:

Hallo zusammen,

ich arbeite derzeit seit 2 Jahren im Audit FS und bin seit Beginn überwiegend nur bei einem Großmandat eingesetzt worden. Die Arbeit wiederholt sich daher immer mehr und so langsam schwächt auch die Lernkurve stark ab. So wie es aussieht, werde ich auch erstmal für die nächsten 5 Jahre bei dem Mandat bleiben, da es sehr komplex ist und wir nicht viele Leute haben, welche über all die Systeme etc. einen Überblick und Plan haben. Für mich klingt dies aber leider eher etwas frustrierend, da ich gerne auch mal etwas anderes sehen will als immer nur die gleiche Bank. Deshalb überlege ich, ob vielleicht ein Wechsel ins Accounting Advisory sinnvoll wäre, um im Sommer an anderen spannenden Projekten mitzuarbeiten und somit zum einen mehr Mandate zu sehen bekomme und zum anderen auch mein Fachwissen verbessern kann.

Was meint ihr? Lieber bei dem Großmandat bleiben und somit sich durch sein Spezialwissen rar zu machen oder lieber ins accounting advisory wechseln und dadurch seinen Horizont etwas erweitern?

Tendiere gerade stark zum accounting advisory, da es mMn einfach vielseitiger ist. Würde mich über eure Meinung freuen und auch über Erfahrungsberichte von Leuten, die im Accounting Advisory arbeiten und ggfs. auch gewechselt sind.

antworten
WiWi Gast

Audit FS Großmandat oder wechsel zu Accounting Advisory

Was für spannende Bereiche sollen das sein? Kenne es nur von meinem Mandat, dass wir verschiedene Teams haben, welche für die einzelnen Bankbereiche zuständig sind. Aber themenübergreifende Experten habe ich noch nicht getroffen.

antworten
WiWi Gast

Audit FS Großmandat oder wechsel zu Accounting Advisory

WiWi Gast schrieb am 24.02.2021:

Was für spannende Bereiche sollen das sein? Kenne es nur von meinem Mandat, dass wir verschiedene Teams haben, welche für die einzelnen Bankbereiche zuständig sind. Aber themenübergreifende Experten habe ich noch nicht getroffen.

Ist FS wirklich so extrem spezialisiert?
Sollte man dann nicht lieber erstmal in der Industrieprüfung anfangen oder ggf. später wechseln?

antworten
WiWi Gast

Audit FS Großmandat oder wechsel zu Accounting Advisory

WiWi Gast schrieb am 24.02.2021:

Was für spannende Bereiche sollen das sein? Kenne es nur von meinem Mandat, dass wir verschiedene Teams haben, welche für die einzelnen Bankbereiche zuständig sind. Aber themenübergreifende Experten habe ich noch nicht getroffen.

Ist FS wirklich so extrem spezialisiert?
Sollte man dann nicht lieber erstmal in der Industrieprüfung anfangen oder ggf. später wechseln?

Habe ich mir auch anfangs gedacht aber finde einfach die Themen und Mandate im Banking spannender als jetzt im Sauerland Schweine zu zählen - natürlich überspitzt gesagt. Dennoch ist es recht spezialisiert mMn. Die einzigen Allrounder sind die Leute im primary Team aber wenn man zB im Team Investment Banking ist etc dann beschäftigt man sich halt nur mit diesem Bereich der Bank. Daher erwäge ich auch den Wechsel ins Accounting advisory

antworten
WiWi Gast

Audit FS Großmandat oder wechsel zu Accounting Advisory

Naja, Accounting Advisory im FS betreut häufig auch nur irgendwelche Spezialthemen bei wenigen grossen Mandaten. Bei uns machen die viel WPHG prüfung, ob das jetzt soviel spannender ist als normale Audit sei mal dahingestellt.

Oft kannst du, wenn du es selber ansprichst, auch auf demselben Job mal andere Accounts oder Themen prüfen. Zwar wirst du nicht alle auf einmal wechseln können aber ein paar sind in der Regel problemlos möglich.

antworten
WiWi Gast

Audit FS Großmandat oder wechsel zu Accounting Advisory

WiWi Gast schrieb am 24.02.2021:

Was für spannende Bereiche sollen das sein? Kenne es nur von meinem Mandat, dass wir verschiedene Teams haben, welche für die einzelnen Bankbereiche zuständig sind. Aber themenübergreifende Experten habe ich noch nicht getroffen.

Ist FS wirklich so extrem spezialisiert?
Sollte man dann nicht lieber erstmal in der Industrieprüfung anfangen oder ggf. später wechseln?

Nein, wenn du FS machen willst dann mach FS. Das ist in den Big4 ja gerade von Industry getrennt weil es aufgrund von Regularien komplett anders ist. Du solltest nur nicht ins Accounting Advisory gehen weil du meinst dass du da auf einmal X-Verschiedene Bereiche siehst. Accounting Advisory stellt in der Regel für SPEZIAL-Fragestellungen die während einer Audit aufkommen SPEZIALISTEN zur Verfügung. Im FS ist das viel Regularien (Mifid, Basel, PSD2 um mal ein paar zu nennen) oder ganz klassisch WPHG-Prüfung.
Ob zb. WPHG Prüfung bei denselben 1-2 Banken aber so spannend ist muss dann jeder für sich selber entscheiden.

Wenn du in die breite gehen willst bleib in der Audit und sprich bei Gelegenheit an, dass du auch mal andere Accounts prüfen willst. Gegen etwas geordenete Rotation haben die Manager in der Regel kaum etwas einzuwenden, die wollen die Leute ja auch motiviert halten.

antworten
WiWi Gast

Audit FS Großmandat oder wechsel zu Accounting Advisory

Hier TE:

Vielen Dank für eure verschiedenen und sehr guten Antworten. Ich dachte eigentlich, dass das Accounting advisory etwas spannender wäre und sich im FS bereich nicht fast ausschließlich mit nur WPHG Themen beschäftigt. Einen Team wechsel habe ich auch schon einmal angedacht und werde dies denke ich auch bald mit meinem Partner besprechen.

Langfristig sehe ich mich ehrlich gesagt aber nicht FS Sektor und tendiere gerade eher in Richtung klassichem Leiter ReWe etc bei einem Mittelständer oder ähnlichem, da ich einfach raus aus der Stadt will und nicht dauerhaft in Düsseldorf, FFM oder München leben möchte. Was meint ihr? Wäre ein Absprung von FS zu Industrieunternehmen denkbar (natürlich mit WP Examen)? Oder als Verbandsprüfer bzw. in einer eigenen Kanzlei?

antworten

Artikel zu Advisory

PwC Deutschland verstärkt sich mit IT-Beratungshaus cundus

Der Digitalisierungstrend führt bei Unternehmen zu steigendem Beratungsbedarf. PwC Deutschland geht mit der Übernahme des IT-Beratungsunternehmens cundus AG bei Business Intelligence und Data Analytics in die Offensive.

Unternehmensranking 2020: Top 15 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 15 Managementberatungen erzielen 2019 mit 12.600 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,8 Milliarden Euro Umsatz. Ihre Umsätze in Deutschland stiegen im Schnitt um 6,2 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 650 Millionen Euro Umsatz erneut die klare Nummer eins. Es folgt Simon-Kucher & Partners mit fast 360 Millionen Euro. Q_Perior aus München zählt mit 214 Millionen Euro Umsatz erstmals zu den Top 3. Die Top-Themen der deutschen Managementberatungen sind Effizienzsteigerung und Kostensenkung.

Unternehmensranking 2020: Die Top 25 IT-Beratungen

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Die Umsätze der Top 25 IT-Beratungen stiegen 2019 im Schnitt um 10 Prozent. Das Spitzentrio aus Accenture, T-Systems und IBM führt Accenture mit einem Umsatz von 2,4 Milliarden Euro in Deutschland an. Capgemini kann kann den Abstand auf die Top 3 mit 1,2 Milliarden Euro deutlich verkürzen. Neu im Ranking ist Valantic mit einem Umsatzplus von 11,4 Prozent und Übernahmen der Digitalagenturen Netz98 und Nexus United.

Unternehmensranking 2020: Top 20 mittelständische IT-Beratungen

IT-Branche: Jemand programmiert an einem Notebook.

Die Umsätze der Top 20 mittelständischen IT-Beratungen sind 2019 im Schnitt um 8,4 Prozent und 250 Millionen Euro gewachsen. Die Liste wird erstmals durch die Adesso SE angeführt. Durch ein Umsatzplus von 19,7 Prozent konnte das Dortmunder Unternehmen zwei Plätze im Vergleich zum Vorjahr gutmachen. Eine hohe Nachfrage erwarten die mittelständischen IT-Beratungen in den Bereichen Big Data Analytics und Prozessautomatisierung mittels Künstlicher Intelligenz.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

Unternehmensranking: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Die Schere zwischen den Big Four und den übrigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland geht weiter auseinander. PricewaterhouseCoopers (PwC) führt weiterhin die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden WP-Gesellschaften und Steuerberatungen um 7,2 Prozent gewachsen. Die Deutschlandumsätze der Big Four stiegen sogar um 11,8 Prozent. Dies sind Ergebnisse aus dem Unternehmensranking 2017 von Lünendonk.

Unternehmensranking 2016: Die Top 25 IT-Beratungen

Ein Mann arbeitet an einem Laptop, den er auf dem Schoß hält.

Die Top 25 IT-Beratungen befinden sich weiterhin im Aufschwung. Im Schnitt stiegen die Umsätze der untersuchten IT-Dienstleistungsunternehmen um 7,5 Prozent und damit um 1,1 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Acht der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen sind sogar um mehr als 10 Prozent gewachsen. Die Top-Unternehmen stellten mehr als 2.400 neue Mitarbeiter ein.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Unternehmensranking 2016: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Eine Tasse Tee neben Zeichnungen und einem Kompass.

PricewaterhouseCoopers (PwC) führt erneut die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Erstmals schaffte es Ernst & Young (EY) auf den zweiten Platz, gefolgt von KPMG. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland um 8,1 Prozent gewachsen. Dies sind Ergebnisse aus dem aktuellen Unternehmensranking des Marktforschungsunternehmens Lünendonk.

Unternehmensranking 2016: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Zwei Manager mit Koffern am Flughafen.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2015 im Schnitt um 9,4 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2016 mit einen Umsatzsteigerung von mehr als 10,8 Prozent.

1.600 deutsche Hidden Champions mit Spitzenposition im Weltmarkt

Hidden Champions: Kampfflieger am Himmel. Einer tanzt aus der Reihe.

Deutschland hat viele innovative mittelständische Unternehmen mit einer Spitzenposition auf dem Weltmarkt. Die Stärke dieser sogenannten „Hidden Champions“ Unternehmen speist sich aus der Fokussierung auf relativ kleine Märkte und einem hohen Grad an Spezialisierung auf bestimmte Produkte oder Anwendungen. Die Wachstumschancen der Hidden Champions hängen dabei stark von der Nachfrageentwicklung in diesen Nischenmärkten ab. Nur wenige Hidden Champions schaffen es, zu wirklichen Großunternehmen zu wachsen, wie der Innovationsindikator 2015 zeigt.

Unternehmensranking 2015 - Die TOP 50 innovativsten Unternehmen weltweit

Apple-Logo

Deutsche Unternehmen holen bei der Innovationsführerschaft wieder auf. Mit BMW und Daimler sind erstmals wieder zwei deutsche Unternehmen unter den Top Ten der Welt. Schnelle, schlanke und facettenreiche Innovationen sind erfolgskritisch. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „The Most Innovative Companies 2015 der Boston Consulting Group.

Unternehmensranking 2015: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Der Blick in einen Kompass.

Die 25 größten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland erreichten 2014 ein Umsatzwachstum von 6,1 Prozent und erwarten dies auch in 2015. PwC wuchs um 2 Prozent und liegt mit 1,55 Milliarden Euro Umsatz auf Rang 1, gefolgt von KPMG mit 1,38 Mrd. Euro und plus 3,6 Prozent. Knapp dahinter liegt EY mit plus 8 Prozent und 1,37 Mrd. Euro Umsatz. Auf Platz 4 folgt Deloitte mit 729 Mio. Euro Umsatz und einem Zuwachs von 9,4 Prozent.

Unternehmensranking 2015: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Ein gelbes Schild an einer Wand mit den Worten: Home of Coaching.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2014 im Schnitt um 9,2 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für 2016 mit zweistelligen Wachstumsraten und plant in großem Umfang Neueinstellungen.

Antworten auf Audit FS Großmandat oder wechsel zu Accounting Advisory

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 9 Beiträge

Diskussionen zu Advisory

Weitere Themen aus Audit, Tax & Big4