DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Audit, Tax & Big4 TAX

Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Autor
Beitrag
düssiii

Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Hey liebe Leute,
ich wollte mal gerne wissen, ob jemand Erfahrungen damit hat,wie die Chancen stehen als Diplom Finanzwirt(in) bei den Big 4 anzufangen.
Studiert habe ich in NRW an der FHF Nordkirchen.Abschluss war 2011.
Bekommt man die Finanzamtsabfindung erstattet?
Und sind die Noten genauso entscheiden wie bei "normalen" BWlern bzw. Juristen, da an der FHF ausschließlich Steuerrecht gelehrt wird?
Meine Note ist schon in einem respektablen Bereich,aber keine gute 2.
Falls ihr noch irwelchen Interessanten Infos hierzu habt würde ich mich sehr freuen.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Die Chances den Einstiegs sind sehr gut!

Ob du Geld bekommst, um deine Auslösung zu bezahlen kann man so pauschal nicht beantworten. Je wertvoller du für die Big 4 b ist, desto eher ist man natürlich bereit auch was für dich hinzulegen.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Drei Jahre nur Steuerrecht zu studieren hört sich sehr sehr heftig an. Da kann ich verstehen,dass die gute Chancen haben. Unser ganzer Schwerpunkt im Steuerrecht ist bei den Diplom Finanzwirten wahrscheinlich nur das Einstiegsmodul.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Steigen die auch als associate ein?

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

nein, mindestens als Senior Manager.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Hast Du einen Plan. Die beginnen schon direkt als Partner!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Hat noch jemand ernsthafte Infos oder Erfahrungen?

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Chancen für den Einstieg sind sehr gut , mehr Geld gibt es aber nicht ... auch die Dipl. Finanzwirte (FH) müssen angelernt werden, hier und da sicher weniger als andere, aber auch die schweben nicht über`m Wasser :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Mit Deiner Ausbildung bist Du jedem Bachelor/Master haushoch überlegen.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Es geht. Fachlich gesehen, d.h. steuerrechtlich, sicherlich. Aber auch hier ist zu bedenken, dass die Ausbildung sehr profiskalisch ist, heisst, Du lernst zwar sehr tief, aber im Grunde "nur" einseitig.

Zudem ist Ausbildung m.E. überholt. Der Markt bietet mittlerweile viele spezialisierte Bachelor und Master Studiengänge, die dieser Ausbildung mithalten können oder sogar besser geeignet sind, da Sie nach dem Anforderungsprofil Stb konzipiert wurden.

Die besonderen Stärken sind aber durchaus vorhanden und sollten auch nicht geleugnet werden, auch wenn Sie dafür in der betriebswirtschaftlichen Steuerberatung und in der Jahresabschlusserstellung meist weniger gut ausgebildet sind.

Aber, bei alldem, hinter zählt eh nur eins, SteuerBERATEN können oder nicht. Welche Ausbildung man absolviert hat spielt bis zum Stb und in der Vorbereitung auf diesen eine Rolle, danach ist es (gerade bei den Big4) eigentlich Latte.

Kurz: Mach Dir keine Sorgen. Einstieg sollte durchaus möglich sein. Besonders empfw. sind die SL Corporate Tax, Indirect Tax oder FS Tax.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Kann ich auch so berichten. einstieg ist wie nach jedem anderen studium auch mit dem unterschied, dass man besser ist als die breite masse der anderen einsteiger.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Hallo düssii, ist zwar keine Antwort auf deine Frage, aber ich selber habe vor mich für Nordkirchen zu bewerben und vllt. könntest du mir evtl. sagen wie die Chancen da sind aufgenommen zu werden??? Braucht man einen bestimmten Notendurchschnitt nach dem Abitur? Mit welchem Schnitt wurdest du aufgenommen? Würde mich über eine Antwort freuen.

LG

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Ich verstehe auch nicht, warum es den ganzen Hype um dieses dreijähriges FH-Studium beim Finanzamt gibt. Richtige Steuerberater sind Diplom-Finanzwirte nach dem Studium genauso wenig wie reguläre BWLer. Sie müssen genauso wie jeder andere das Examen ablegen. Wenn man im BWL-Studium den Schwerpunkt Steuern hatte, die Abschlussarbeit in dem Bereich geschrieben hat und sofort nach dem Studium mit einem Fernlehrgang zum Steuerberater anfängt (und nicht erst bis zum letzten Jahr wartet), hat man die Diplom-Finanzwirte wissensmäßig in Sachen Steuerrecht nach einem Jahr sicherlich eingeholt und dann gibt es keinen Unterschied mehr. Nur der BWLer hat zusätzlich einen weiteren Horizont, weil er von allgemeiner BWL mehr versteht. Letzteres ist in der Beratung durchaus auch wichtig.

Der Vorteil der Diplom-Finanzwirte war bisher nur, dass die klassischen Diplom-Studiengänge an den regulären Hochschulen das Thema Steuerrecht meist vernachlässigt hatten.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

@ Vorposter
Deiner theorie nach ist es dann ja so, dass ein diplom finanzwirt nach seinem abschluss alle stifte in die schublade legt und nie wieder was steuerrechtliches oder betriebswirtschaftliches lernt, während der bwler ihn von tag zu tag aufholt :D :D.
Die steuerrechtlichen Schwerpunkte im BWL oder jura Studium sind ein Witz im Vergleich zu dem Lehrplan eines Finanzwirts( bezogen auf steuerrecht). Und meines erachtens ist es immens einfacher sich innerhalb eines gewissen zeitraums bestimmte wirtschaftliche basics anzueignen,als die steuerrechtlichen perversitäten zu lernen.
Und im endeffekt ist es natürlich alles wunderbar, was man in einem bwl studium lernt, aber der großteil davon ist für die steuerberatung uninteressant. Und das was überbleibt wird auch entweder an der FHF behandelt oder kann bestimmt unproblematischer nachgeholt werden, als das programm für das steuerberaterexamen!!!!!!!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Naja, die als "Witz" zu bezeichnen (auch wenn nur "im Vergleich") halte ich für etwas überdreht.

Natürlich ist die Ausbildung als Diplom-Finanzwirt schon eine sehr gute Sache, gar keine Frage , aber man lernt es da halt sehr einseitg (s.o.).
Du bist danach zwar recht gut informiert, wie die Sache bei den Finanzbehörden ablaufen, aber so unerreichbar und unübertroffen ist insbesondere das systematische Wissen da auch nicht. Viele Finanzämter (bzw. dessen Vertreter) treten zwar sehr selbstbewusst auf, kassieren aber vor den FG und dem BFH gar nicht so selten auch mal mal ne ordentliche "Niederlage".

Es gibt schon einige Unis, an denen man in dem Jura/BWL-Schwerpunkten Steuerrecht/Steuerlehre echt ne Menge mitnehmen kann. Insbesondere dort, wo es sehr fitte Honorarprofessoren gibt, die FG/BFH Richter sind oder aus sehr guten WP/StB/Ra-Gesellschaften kommen.

Die steuerrechtlichen Schwerpunkte im BWL oder jura Studium
sind ein Witz im Vergleich zu dem Lehrplan eines Finanzwirts(
bezogen auf steuerrecht).

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Ich bin der vom 24.5.

Ich finde einfach, man muss den Diplom-Finanzwirt im Verhältnis sehen. Das Studium beim Finanzamt dauert gerade mal 6 Semester. Und weil es ein duales Studium ist, sind die Semester auch noch gekürzt. Denn während andere Studenten in der vorlesungsfreien Zeit teilweise noch Hausarbeiten schreiben oder andere Sachen für das Studium machen, wird der angehende Diplom-Finanzwirt im Finanzamt eingesetzt.

Ich glaube schon, dass ich das in überschaubarer Zeit einholen werde. Zumal meine Steuerkenntnisse am Ende des normalen BWL-Studium auch nicht sooo schlecht waren. Ich wusste, dass ich später in die Steuerberatung möchte und habe so viel wie möglich in der Richtung gelernt.

Dass Argument, dass man allgemeine BWL leichter nachholen kann als andere Fächer, mag zwar stimmen. Aber welcher Diplom-Finanzwirt setzt sich denn nach dem Studium tatsächlich hin und holt das nach? Die Diplom-Finanzwirte werden nach dem Studium sicherlich auch damit beschäftigt sein, die Änderungen im Steuerrecht zu verfolgen und sich auf das Steuerberaterexamen vorzubereiten. Wenn man erst mal das Studium abgeschlossen hat und im Job ist, dann ist die Zeit, wo man seinen Horizont erweitert vorbei.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Naja man kann argumentieren wie man will. Im Endeffekt sieht man an den Stellenausschreibungen und den Beraterprofilen bei big4, fgs,etc, dass im steuerrechtlichen Bereich diplom finanzwirte stets sehr oft bevorzugt werden.
Nicht umsonst bestehen von denen über 90 % das harte stb-examen. Davon können die bwler nur träumen. Natürlich gibt es auch bwler und juristen die steuerrechtlich superfit sind bzw schon gut sich was angeeignet haben. Aber die argumentation meines vorposters bezüglich "einholen" kann ich nicht verstehen. Auch wenn sich die finanzwirte nichtmal nach dem studium mit bwl beschäftigen, dann entwickeln die sich eben steuerrechtlich weiter. Einholen kann man jeden...die frage ist nur mit welchem aufwand. Ein wirtschaftspsychologe kann bestimmt auch einen wirtschaftsprüfer einholen ,wenn er nach seinem master nur noch jahrelang für die wp-prüfung paukt. Aber ist das jetzt ein argument für ein wipsych studium??
Des weiteren können wir doch froh sein, dass es so viele unterschiedliche beraterprofile gibt. Deswegen ist auch "einholen" quatsch, da jede persönlichkeit in ihrem wissenspektrum zu unterschiedlich gelagert ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

An den 2. Poster vom 29.05.:

Du unterstellst, dass Diplom-Finanzwirte ein "Profil" bzw. Kompetenzen im Steuerrecht haben, die normale BWLer wenn überhaupt nur mit Mühe und viel Aufwand einholen können (dein letzter Absatz).

Ich gehe jedoch davon aus, dass spätestens nach dem erfolgreichen Bestehen des Steuerberaterexamens normale BWLer und Diplom-Finanzwirte von der fachlichen Ausbildung im Steuerrecht auf einem Level sind.

Das Phänomen, dass Absolventen von Studiengängen, die inhaltlich auf ein ganz spezielles Berufsbild zugeschnitten sind, auf dem Arbeitsmarkt für Einstiegspositionen stärker nachgefragt werden als welche von breit angelegten Studiengängen, gibt es in fast jeder Branche. Unternehmen wollen einfach den Einarbeitungsaufwand minimieren und Unsicherheiten bezüglich der Fachkenntnisse des Bewerbers vermeiden. Es bedeutet aber nicht, dass z.B. der FH-Absolvent eines ganz speziellen Informatik-Studiengangs auch wirklich dauerhaft der bessere Informatiker ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

habe nach noki bei apple angefangen in der steuerabteilung. bei meinem Jahresgehalt werden sogar senior manager bei den big4 blass.....78t einstiegsgehalt; jährliche verhandlungen + firmenwagen....na jut, hab aber auch mit 1 bestanden ;)

antworten
harvy

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

an den Gast vom 16.09.2012:

schreib mir mal ne PN!

antworten
WiWi Gast

Re: Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Wie sinnvoll ist es nebenbei noch nen LL.M zu machen?

antworten

Artikel zu TAX

Duales Studium: Steuerlehre/Taxation in Frankfurt ab WS 2017/18 studieren

Ab dem Wintersemester 2017/18 wird an der Frankfurt University of Applied Sciences in Kooperation mit der Steuerberaterkammer Hessen der neue duale Studiengang Steuerlehre - Taxation angeboten. Das neue Bachelor-Studium in Steuerlehre bereitet gezielt auf Tätigkeiten in Unternehmen der Steuerberatungsbranche vor und soll den Weg zum Steuerberaterexamen vorbereiten. Studieninteressierte können sich ab sofort bei kooperierenden Unternehmen bewerben.

Stipendium für berufsbegleitenden MBA »International Taxation«

Screenshot der Internetseite der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zum MBA International Taxation.

Für den berufsbegleitenden MBA International Taxation der Universität Freiburg ist erstmals ein Stipendium ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist für Studiengang und Stipendium läuft bis zum 1. Februar.

Teildisziplinen der BWL 5: Betriebswirtschaftliche Steuerlehre

Rechnungswesen, Controlling, Marketing, Produktion, Logistik, Bankbetriebslehre, Personalwesen, Organisation, Steuerlehre, Wirtschaftsprüfung,Unternehmensführung, Operation Research

Die Serie stellt die Studienschwerpunkte des Faches Betriebswirtschaftslehre vor. Diese Woche geht es um die Betriebswirtschaftliche Steuerlehre.

Unternehmensranking 2017: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

Unternehmensranking 2017: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Die Schere zwischen den Big Four und den übrigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland geht weiter auseinander. PricewaterhouseCoopers (PwC) führt weiterhin die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden WP-Gesellschaften und Steuerberatungen um 7,2 Prozent gewachsen. Die Deutschlandumsätze der Big Four stiegen sogar um 11,8 Prozent. Dies sind Ergebnisse aus dem Unternehmensranking 2017 von Lünendonk.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Unternehmensranking 2016: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Eine Tasse Tee neben Zeichnungen und einem Kompass.

PricewaterhouseCoopers (PwC) führt erneut die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Erstmals schaffte es Ernst & Young (EY) auf den zweiten Platz, gefolgt von KPMG. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland um 8,1 Prozent gewachsen. Dies sind Ergebnisse aus dem aktuellen Unternehmensranking des Marktforschungsunternehmens Lünendonk.

Unternehmensranking 2016: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Zwei Manager mit Koffern am Flughafen.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2015 im Schnitt um 9,4 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2016 mit einen Umsatzsteigerung von mehr als 10,8 Prozent.

Unternehmensranking 2016: Die Top 25 IT-Beratungen

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Die Top 25 IT-Beratungen befinden sich weiterhin im Aufschwung. Im Schnitt stiegen die Umsätze der untersuchten IT-Dienstleistungsunternehmen um 7,5 Prozent und damit um 1,1 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Acht der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen sind sogar um mehr als 10 Prozent gewachsen. Die Top-Unternehmen stellten mehr als 2.400 neue Mitarbeiter ein.

1.600 deutsche Hidden Champions mit Spitzenposition im Weltmarkt

Hidden Champions: Kampfflieger am Himmel. Einer tanzt aus der Reihe.

Deutschland hat viele innovative mittelständische Unternehmen mit einer Spitzenposition auf dem Weltmarkt. Die Stärke dieser sogenannten „Hidden Champions“ Unternehmen speist sich aus der Fokussierung auf relativ kleine Märkte und einem hohen Grad an Spezialisierung auf bestimmte Produkte oder Anwendungen. Die Wachstumschancen der Hidden Champions hängen dabei stark von der Nachfrageentwicklung in diesen Nischenmärkten ab. Nur wenige Hidden Champions schaffen es, zu wirklichen Großunternehmen zu wachsen, wie der Innovationsindikator 2015 zeigt.

Unternehmensranking 2015 - Die TOP 50 innovativsten Unternehmen weltweit

Apple-Logo

Deutsche Unternehmen holen bei der Innovationsführerschaft wieder auf. Mit BMW und Daimler sind erstmals wieder zwei deutsche Unternehmen unter den Top Ten der Welt. Schnelle, schlanke und facettenreiche Innovationen sind erfolgskritisch. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „The Most Innovative Companies 2015 der Boston Consulting Group.

Unternehmensranking 2015: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Der Blick in einen Kompass.

Die 25 größten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland erreichten 2014 ein Umsatzwachstum von 6,1 Prozent und erwarten dies auch in 2015. PwC wuchs um 2 Prozent und liegt mit 1,55 Milliarden Euro Umsatz auf Rang 1, gefolgt von KPMG mit 1,38 Mrd. Euro und plus 3,6 Prozent. Knapp dahinter liegt EY mit plus 8 Prozent und 1,37 Mrd. Euro Umsatz. Auf Platz 4 folgt Deloitte mit 729 Mio. Euro Umsatz und einem Zuwachs von 9,4 Prozent.

Unternehmensranking 2015: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Ein gelbes Schild an einer Wand mit den Worten: Home of Coaching.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2014 im Schnitt um 9,2 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für 2016 mit zweistelligen Wachstumsraten und plant in großem Umfang Neueinstellungen.

Unternehmensranking 2015: Die Top 25 IT-Beratungen in Deutschland

Für die meisten der 25 führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen war das Jahr 2014 ein Rekordjahr. Im Schnitt stiegen die Umsätze der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland um 7,2 Prozent. 10 Unternehmen wuchsen sogar um mehr als 10 Prozent. Die Top 25 Unternehmen stellten 1.700 neue Mitarbeiter in Deutschland ein.

Firmenverzeichnis - Europages.de

Screenshot der Website des Firmenverzeichnis www.europages.de

Europages ist ein Firmenverzeichnis, das 3 Millionen Unternehmen aus allen Tätigkeitsbereichen im Import und Export aus über 30 europäischen Ländern präsentiert. Europages.de ist eine europäische B2B-Plattform in 26 Sprachversionen und umfasst Herstellern, Serviceanbietern, Großhändlern und Vertriebsfirmen.

Antworten auf Einstieg Tax (Big 4) nach Nordkirchen??

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 21 Beiträge

Diskussionen zu TAX

3 Kommentare

Tax PwC oder KPMG

WiWi Gast

Wollte die Service-Line eigentlich bewusst nicht nennen. Ist im Bereich Financial-Services. WiWi Gast schrieb am 13.07.2019: ...

5 Kommentare

Indirect Tax

WiWi Gast

es kommt darauf an bei welcher big4 und welcher standort. indirect tax machen ein paar partner und jeder hat einen anderen schwerp ...

Weitere Themen aus Audit, Tax & Big4