DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Audit, Tax & Big4 Inverto

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

Ich bin nächste Woche in der 2. Runde bei Inverto, wenn ich diese überstehe soll ich ein Offer bekommen.

Inverto hat sich selbst als "Spezialisten für Procurement und Supplychain" unter dem BCG Dach beschrieben, die anders als BCG nicht nur Strategie sondern End-to-End Beratung anbieten, dh. oft die Implementation begleiten und deshalb tlw. Projekte länger als 6 Monate laufen haben. Als Gehalt/Arbeitszeit hat man mir gesagt, man zahl etwa 3/4 von BCG bei 2/3 der Arbeitszeiten, deshalb besserem Stundenlohn, und beitet das gleiche Academix Leave Package, jedoch ein Auto erst ab der ersten Beförderung.

Hat jemand hier genauere Infos von Innen? Sind die Projekte sehr Body Leasing lastig? Wie ist das Ansehen nach ausen, jetzt wo man quasi unter dem BCG Dach agiert?

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

push

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

Habe ähnliche Fragen in ähnlicher Situation, aber zu BCG Omnia. Wobei ich mich gerade frage ob Omnia schon Back Office ist und eher in Richtung Knowledge Management geht...

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

push - niemand?

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 24.11.2020:

Habe ähnliche Fragen in ähnlicher Situation, aber zu BCG Omnia. Wobei ich mich gerade frage ob Omnia schon Back Office ist und eher in Richtung Knowledge Management geht...

Geht beides, es gibt viel Back Office aber auch am Projekt beteiligte, wenn ein Omnia Service zum Einsatz kommt.

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 26.11.2020:

Habe ähnliche Fragen in ähnlicher Situation, aber zu BCG Omnia. Wobei ich mich gerade frage ob Omnia schon Back Office ist und eher in Richtung Knowledge Management geht...

Geht beides, es gibt viel Back Office aber auch am Projekt beteiligte, wenn ein Omnia Service zum Einsatz kommt.

Arbeitest du bei Omnia? Könntest du mehr zu Omnia erzählen? Wie ist die Arbeit dort?

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

push - jemand der Inverto von innen gesehen hat bzw berichten kann?

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

Welche Fragen hast du?

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 09.12.2020:

Welche Fragen hast du?

Die Fragen aus dem Ausgangspost:

Hat jemand hier genauere Infos von Innen? Sind die Projekte sehr Body Leasing lastig? Wie ist das Ansehen nach ausen, jetzt wo man quasi unter dem BCG Dach agiert?

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

Die Antworten:

  • Ja ich habe interne Infos
  • Definiere Body Leasing. Ich habe kein Projekt mitgemacht wo wir keine Beratungsleistung erbracht haben
  • Das Ansehen ist gut. Die BCG Brand wird im Markt, insbesondere bei Konzernen, wahrgenommen. Es gibt viele gemeinsame Projekte. Im Mittelstand ist INVERTO eine positiv besetzte Marke
antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

3/4 Pay von BCG kommt hin - zumindest für (Senior) Consultant, dadrüber weiß ich leider nicht. Arbeitszeiten Projektabhängig, aber definitiv weniger als BCG.

Ansehen schwer zu sagen, würde sagen Inverto macht gerade eine Entwicklung durch. Sehr starkes Wachstum, neue Büros wurden eröffnet, bestehende Büros vergrößert, Berater komplett auf Projekte gestaffed (außer mal kurz zum Übergang zwischen zwei Projekten), Backoffice wird vergrößert. Andererseits gibt es viele denen Inverto noch kein wirklicher Begriff ist. Denke Inverto hat heute einen besseren/bekannteren Ruf als vor 3-5 Jahren, und wird in 3-5 Jahren einen besseren/bekannteren Ruf haben als heute.

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

Danke für die Insights an die beiden Poster über mir. Habt mir damit gut geholfen!

Update, falls es noch jemanden hier interessiert: Angebot war 60K all-in + 4K Sign-on + Versicherungen die ich alle nicht wirklich brauche, man hat jedoch betont, dass man innerhalb von 16-20 Monaten zu Senior Consultant befördert wird, was einen Sprung auf Mitte 70 bedeuten würde. Am Rande erwähnt, finde ich sehr positiv: 30 Tage Urlaub. Wenn die Arbeitszeiten mit circa 9-21 Uhr und Freitag ab 16 Uhr Feierabend großteils stimmen, ist das ein recht gutes Angebot und besser als einige (alle?) T3 Buden, die mir 52 - 55K für tlw T1 Arbeitszeiten (aus meinem Praktikum bei Simon Kucher und Deloitte ersterhand miterlebt) angeboten haben.

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

Sehr cool, klingt gut! Könnt ihr noch was zu euren Profilen sagen?

Alles Gute

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 14.12.2020:

Sehr cool, klingt gut! Könnt ihr noch was zu euren Profilen sagen?

Alles Gute

OP here

Bachelor BWL mit Wahlfach WINF an kleiner T3 Uni D Top 1 % Noten
Master WINF UK an T2 Uni (non London) mit Distinction
Praktika bei Deloitte Consulting, Simon Kucher und OMV im Corporate Development (das ist ein österreichischer Oil/Gas ATX Konzern)
Keine Engagements

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

10/10 für "T3 Uni"

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

Mein nachhaltigster Eindruck von Inverto: Leute auf LinkedIn, die das BCG Logo ins Profil packen und dann klein in der Beschreibung stehen haben, dass sie eigentlich bei Inverto arbeiten. Bitte tut das nicht! Da seid ihr bei jedem, der sich mit der Branche auskennt, sofort als Blender und Try-Hard unten durch!

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 17.12.2020:

10/10 für "T3 Uni"

So ehrlich muss man sein mit sich selbst. Die Uni ist nicht schlecht aber mit ihren 7000 Studierenden in einer leblosen Stadt in Ostdeutschland wirklich nicht erstrebenswert, ehrlicherweise kann einem aber fast jeder den Inhalt eines BWL Bachelors beibringen. Die kleinen Kurse haben mir ermöglicht mit den Profs und Assistenten enge Beziehungen aufzubauen. Habe ich von Leuten, die in an meiner UK Uni getroffen habe, da ganz andere Horrorstories gehört ala 120 Leute in einem Kurs oder keine Sitzplätze mehr im Hörsaal - sowas hab ich nie erlebt.

Und auf LinkedIn würde ich nicht das grüne BCG Symbol sondern das graue Inverto Symbol nehmen (Da steht jedoch auch BCG drunter, da kann ich allerdings nichts dagegen machen). Aber Blender würde ich es nicht bezeichnen, faktisch arbeitet man ja bei einem Teil der Boston Consulting Group, die nicht ohne Grund "Group" im Namen hat. Würdest du auch einem Mitarbeiter der Deutsche Bank übel nehmen, wenn er das Logo verwendet, wenn er "nur" am Schalter in einer Filliale arbeitet, und nicht im Investment Banking Bereich? Solange es keine Lüge ist, muss halt der Lesende genauer schauen meiner Meinung nach. BCG stellt ja auch HR Mitarbeiter, Researcher und andere Back Office MA ein. Ein BCG Logo im LinkedIn Titel bedeutet ja nicht, dass man behauptet Strategieberater zu sein. Solange man nicht lügt sehe ich da kein Problem.

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 21.12.2020:

10/10 für "T3 Uni"

So ehrlich muss man sein mit sich selbst. Die Uni ist nicht schlecht aber mit ihren 7000 Studierenden in einer leblosen Stadt in Ostdeutschland wirklich nicht erstrebenswert, ehrlicherweise kann einem aber fast jeder den Inhalt eines BWL Bachelors beibringen. Die kleinen Kurse haben mir ermöglicht mit den Profs und Assistenten enge Beziehungen aufzubauen. Habe ich von Leuten, die in an meiner UK Uni getroffen habe, da ganz andere Horrorstories gehört ala 120 Leute in einem Kurs oder keine Sitzplätze mehr im Hörsaal - sowas hab ich nie erlebt.

Und auf LinkedIn würde ich nicht das grüne BCG Symbol sondern das graue Inverto Symbol nehmen (Da steht jedoch auch BCG drunter, da kann ich allerdings nichts dagegen machen). Aber Blender würde ich es nicht bezeichnen, faktisch arbeitet man ja bei einem Teil der Boston Consulting Group, die nicht ohne Grund "Group" im Namen hat. Würdest du auch einem Mitarbeiter der Deutsche Bank übel nehmen, wenn er das Logo verwendet, wenn er "nur" am Schalter in einer Filliale arbeitet, und nicht im Investment Banking Bereich? Solange es keine Lüge ist, muss halt der Lesende genauer schauen meiner Meinung nach. BCG stellt ja auch HR Mitarbeiter, Researcher und andere Back Office MA ein. Ein BCG Logo im LinkedIn Titel bedeutet ja nicht, dass man behauptet Strategieberater zu sein. Solange man nicht lügt sehe ich da kein Problem.

Ein sehr eigenwilliges Verständnis von Integrität und Ehrlichkeit. BCG hieß auch schon bei Gründung BCG, daher hat das Wort Group keine Bedeutung für verbundene Unternehmen. Außerdem hinkt das Beispiel komplett, der Mitarbeiter am Schalter arbeitet ja auch für die Deutsche Bank (rechtlich gesehen). Bei BCG gibt es Tochterunternehmen, die eine eigene Rechtsform, Aufgaben, Gehalt, Führung etc. haben, da das BCG Logo zu nehmen und zu erklären man arbeitet für BCG ist klar Falsch und zugleich unehrlich.

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

Was bedeutet denn ca. 2/3 der Arbeitszeiten? Gehalt von 60k + Bonus + Sign on dann für Consultant direkt nach Uni?

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

Wie viele Leute das BCG Logo tatsächlich nutzen, kann jeder selbst auf LinkedIn recherchieren. Ich kenne eine Person. Dein nachhaltiger, subjektiver Eindruck lässt sich von mir nicht bestätigen. Ich halte die Diskussion aber auch nicht für sinnvoll und werde dazu keinen Kommentar mehr abgeben.

Zum Thema Group: Das Wort Gruppe spielt im internen und externen Branding/ bei Veranstaltungen eine enorme Rolle und hat ebenfalls einen starken Einfluss auf die Tochterunternehmen. Deine Aussage ist schlichtweg falsch. Wir sind eigenständig und trotzdem ein Teil der BCG.

Für alle anderen: Stellt gerne Fragen! Ich bitte euch von Profileinschätzungen abzusehen. Probieren geht über studieren ;)

WiWi Gast schrieb am 22.12.2020:

WiWi Gast schrieb am 21.12.2020:

10/10 für "T3 Uni"

So ehrlich muss man sein mit sich selbst. Die Uni ist nicht schlecht aber mit ihren 7000 Studierenden in einer leblosen Stadt in Ostdeutschland wirklich nicht erstrebenswert, ehrlicherweise kann einem aber fast jeder den Inhalt eines BWL Bachelors beibringen. Die kleinen Kurse haben mir ermöglicht mit den Profs und Assistenten enge Beziehungen aufzubauen. Habe ich von Leuten, die in an meiner UK Uni getroffen habe, da ganz andere Horrorstories gehört ala 120 Leute in einem Kurs oder keine Sitzplätze mehr im Hörsaal - sowas hab ich nie erlebt.

Und auf LinkedIn würde ich nicht das grüne BCG Symbol sondern das graue Inverto Symbol nehmen (Da steht jedoch auch BCG drunter, da kann ich allerdings nichts dagegen machen). Aber Blender würde ich es nicht bezeichnen, faktisch arbeitet man ja bei einem Teil der Boston Consulting Group, die nicht ohne Grund "Group" im Namen hat. Würdest du auch einem Mitarbeiter der Deutsche Bank übel nehmen, wenn er das Logo verwendet, wenn er "nur" am Schalter in einer Filliale arbeitet, und nicht im Investment Banking Bereich? Solange es keine Lüge ist, muss halt der Lesende genauer schauen meiner Meinung nach. BCG stellt ja auch HR Mitarbeiter, Researcher und andere Back Office MA ein. Ein BCG Logo im LinkedIn Titel bedeutet ja nicht, dass man behauptet Strategieberater zu sein. Solange man nicht lügt sehe ich da kein Problem.

Ein sehr eigenwilliges Verständnis von Integrität und Ehrlichkeit. BCG hieß auch schon bei Gründung BCG, daher hat das Wort Group keine Bedeutung für verbundene Unternehmen. Außerdem hinkt das Beispiel komplett, der Mitarbeiter am Schalter arbeitet ja auch für die Deutsche Bank (rechtlich gesehen). Bei BCG gibt es Tochterunternehmen, die eine eigene Rechtsform, Aufgaben, Gehalt, Führung etc. haben, da das BCG Logo zu nehmen und zu erklären man arbeitet für BCG ist klar Falsch und zugleich unehrlich.

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 23.12.2020:

Was bedeutet denn ca. 2/3 der Arbeitszeiten? Gehalt von 60k + Bonus + Sign on dann für Consultant direkt nach Uni?

Das hab ich noch nicht herausgefunden was es bedeutet, aber im interview wurde ua. betont dass Arbeit nach 22 Uhr äußerst selten vorkommt und man tendenziell anpeilt Mo-Do maximal 10 Stunden pro Tag zu arbeiten, Freitag dann spätestens bis 17 Uhr wobei 14 Uhr Feierabend auch öfters vorkommt. Manager, die ihre Teams regelmäßig länger arbeiten lassen bekommen ihren Bonus verringert und werden im Notfall entlassen. Wie gesagt, das waren Aussagen im Interview, keine eigenen Berichte.

Nein 60K sind bereits das Zielgehalt (es sind ca 52K Fix und 8K Bonus), Sign On Bonus ist on Top, für Masterabsolvent mit 3 Praktika.

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

Kann das Posting schon sehr gut verstehen. Platinion, Inverto und Co. sind eigenständige Tochterunternehmen und Brands unter dem Markendach von BCG. Bei LinkedIn oder im CV anzugeben man arbeitet bei BCG ist sachlich und rechtlich einfach falsch und moralisch mal mindestens stark fragwürdig. Ob BCG jetzt auf Events die Einheit als Group betont oder nicht, bei Gründung hieß es auch schon BCG und dort hatte das G für Group eine andere Bedeutung. Das Marketing bzw. Storytelling ist aber ganz gut, so schafft man es ohne die Top-Brand BCG zu beschädigen oder zu gefährden mit Subrands auch weniger renommierte/Prestigeträchtige Projekte zu machen und trotzdem den Mitarbeitern dort das Gefühl einer Familie/Einheit zu geben.

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 23.12.2020:

WiWi Gast schrieb am 23.12.2020:

Was bedeutet denn ca. 2/3 der Arbeitszeiten? Gehalt von 60k + Bonus + Sign on dann für Consultant direkt nach Uni?

Das hab ich noch nicht herausgefunden was es bedeutet, aber im interview wurde ua. betont dass Arbeit nach 22 Uhr äußerst selten vorkommt und man tendenziell anpeilt Mo-Do maximal 10 Stunden pro Tag zu arbeiten, Freitag dann spätestens bis 17 Uhr wobei 14 Uhr Feierabend auch öfters vorkommt. Manager, die ihre Teams regelmäßig länger arbeiten lassen bekommen ihren Bonus verringert und werden im Notfall entlassen. Wie gesagt, das waren Aussagen im Interview, keine eigenen Berichte.

Nein 60K sind bereits das Zielgehalt (es sind ca 52K Fix und 8K Bonus), Sign On Bonus ist on Top, für Masterabsolvent mit 3 Praktika.

Also die Arbeitszeiten klingen echt top, das mit den Notfallentlassungen glaube ich zwar nicht aber anscheinend nehmen sie das Thema ernst. 14 Uhr schluss am Freitag halte ich auch für unrealistisch aber 17 Uhr ist ja völlig in Ordnung.

Pay finde ich eher mau um ehrlich zu sein, aber vll blendet hier auch das Wissen das Inverto zur BCG gehört. Senior Consultant soll ja dann bei 75k (all-in?) liegen, das dürfte doch ziemlich genau T3 Niveau sein.

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 24.12.2020:

WiWi Gast schrieb am 23.12.2020:

WiWi Gast schrieb am 23.12.2020:

Was bedeutet denn ca. 2/3 der Arbeitszeiten? Gehalt von 60k + Bonus + Sign on dann für Consultant direkt nach Uni?

Das hab ich noch nicht herausgefunden was es bedeutet, aber im interview wurde ua. betont dass Arbeit nach 22 Uhr äußerst selten vorkommt und man tendenziell anpeilt Mo-Do maximal 10 Stunden pro Tag zu arbeiten, Freitag dann spätestens bis 17 Uhr wobei 14 Uhr Feierabend auch öfters vorkommt. Manager, die ihre Teams regelmäßig länger arbeiten lassen bekommen ihren Bonus verringert und werden im Notfall entlassen. Wie gesagt, das waren Aussagen im Interview, keine eigenen Berichte.

Nein 60K sind bereits das Zielgehalt (es sind ca 52K Fix und 8K Bonus), Sign On Bonus ist on Top, für Masterabsolvent mit 3 Praktika.

Also die Arbeitszeiten klingen echt top, das mit den Notfallentlassungen glaube ich zwar nicht aber anscheinend nehmen sie das Thema ernst. 14 Uhr schluss am Freitag halte ich auch für unrealistisch aber 17 Uhr ist ja völlig in Ordnung.

Pay finde ich eher mau um ehrlich zu sein, aber vll blendet hier auch das Wissen das Inverto zur BCG gehört. Senior Consultant soll ja dann bei 75k (all-in?) liegen, das dürfte doch ziemlich genau T3 Niveau sein.

Ka ob SC nochmal unterteilt ist, aber ich hatte ein Angebot mit 70 fix + 10% "Altersvorsorge" (fixer "Bonus" der immer gezahlt wird und den man einsetzen kann wie man will, aber fand es schlecht läuft wohl auch gestrichen werden kann) + 13% Zielbonus --> All-in somit Ziel 86k

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

86k als SC klingen aber doch ziemlich gut, vor allem für die Arbeitszeiten :) Hat jemand Infos zum weiteren Pay? Manager, SM interessieren mich vor allem. Danke und frohe Weihnachten :)

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

Nimm mal die Altersvorsorge aus der Rechnung raus. Das bietet so gut wie jeder Konzern und ist erst bindend an einer Zugehörigkeit von fünf Jahren

WiWi Gast schrieb am 24.12.2020:

WiWi Gast schrieb am 24.12.2020:

WiWi Gast schrieb am 23.12.2020:

WiWi Gast schrieb am 23.12.2020:

Was bedeutet denn ca. 2/3 der Arbeitszeiten? Gehalt von 60k + Bonus + Sign on dann für Consultant direkt nach Uni?

Das hab ich noch nicht herausgefunden was es bedeutet, aber im interview wurde ua. betont dass Arbeit nach 22 Uhr äußerst selten vorkommt und man tendenziell anpeilt Mo-Do maximal 10 Stunden pro Tag zu arbeiten, Freitag dann spätestens bis 17 Uhr wobei 14 Uhr Feierabend auch öfters vorkommt. Manager, die ihre Teams regelmäßig länger arbeiten lassen bekommen ihren Bonus verringert und werden im Notfall entlassen. Wie gesagt, das waren Aussagen im Interview, keine eigenen Berichte.

Nein 60K sind bereits das Zielgehalt (es sind ca 52K Fix und 8K Bonus), Sign On Bonus ist on Top, für Masterabsolvent mit 3 Praktika.

Also die Arbeitszeiten klingen echt top, das mit den Notfallentlassungen glaube ich zwar nicht aber anscheinend nehmen sie das Thema ernst. 14 Uhr schluss am Freitag halte ich auch für unrealistisch aber 17 Uhr ist ja völlig in Ordnung.

Pay finde ich eher mau um ehrlich zu sein, aber vll blendet hier auch das Wissen das Inverto zur BCG gehört. Senior Consultant soll ja dann bei 75k (all-in?) liegen, das dürfte doch ziemlich genau T3 Niveau sein.

Ka ob SC nochmal unterteilt ist, aber ich hatte ein Angebot mit 70 fix + 10% "Altersvorsorge" (fixer "Bonus" der immer gezahlt wird und den man einsetzen kann wie man will, aber fand es schlecht läuft wohl auch gestrichen werden kann) + 13% Zielbonus --> All-in somit Ziel 86k

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

Deloitte hat doch zumindest ein Überstundenmodell. Wie sieht das bei den anderen beiden aus? Bei dem angegebenen Stundenzeitfenster kommt man dann schließlich auch bei ca. 60k raus

WiWi Gast schrieb am 15.12.2020:

WiWi Gast schrieb am 14.12.2020:

Sehr cool, klingt gut! Könnt ihr noch was zu euren Profilen sagen?

Alles Gute

OP here

Bachelor BWL mit Wahlfach WINF an kleiner T3 Uni D Top 1 % Noten
Master WINF UK an T2 Uni (non London) mit Distinction
Praktika bei Deloitte Consulting, Simon Kucher und OMV im Corporate Development (das ist ein österreichischer Oil/Gas ATX Konzern)
Keine Engagements

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 24.12.2020:

Nimm mal die Altersvorsorge aus der Rechnung raus. Das bietet so gut wie jeder Konzern und ist erst bindend an einer Zugehörigkeit von fünf Jahren

WiWi Gast schrieb am 24.12.2020:

WiWi Gast schrieb am 24.12.2020:

WiWi Gast schrieb am 23.12.2020:

WiWi Gast schrieb am 23.12.2020:

Was bedeutet denn ca. 2/3 der Arbeitszeiten? Gehalt von 60k + Bonus + Sign on dann für Consultant direkt nach Uni?

Das hab ich noch nicht herausgefunden was es bedeutet, aber im interview wurde ua. betont dass Arbeit nach 22 Uhr äußerst selten vorkommt und man tendenziell anpeilt Mo-Do maximal 10 Stunden pro Tag zu arbeiten, Freitag dann spätestens bis 17 Uhr wobei 14 Uhr Feierabend auch öfters vorkommt. Manager, die ihre Teams regelmäßig länger arbeiten lassen bekommen ihren Bonus verringert und werden im Notfall entlassen. Wie gesagt, das waren Aussagen im Interview, keine eigenen Berichte.

Nein 60K sind bereits das Zielgehalt (es sind ca 52K Fix und 8K Bonus), Sign On Bonus ist on Top, für Masterabsolvent mit 3 Praktika.

Also die Arbeitszeiten klingen echt top, das mit den Notfallentlassungen glaube ich zwar nicht aber anscheinend nehmen sie das Thema ernst. 14 Uhr schluss am Freitag halte ich auch für unrealistisch aber 17 Uhr ist ja völlig in Ordnung.

Pay finde ich eher mau um ehrlich zu sein, aber vll blendet hier auch das Wissen das Inverto zur BCG gehört. Senior Consultant soll ja dann bei 75k (all-in?) liegen, das dürfte doch ziemlich genau T3 Niveau sein.

Ka ob SC nochmal unterteilt ist, aber ich hatte ein Angebot mit 70 fix + 10% "Altersvorsorge" (fixer "Bonus" der immer gezahlt wird und den man einsetzen kann wie man will, aber fand es schlecht läuft wohl auch gestrichen werden kann) + 13% Zielbonus --> All-in somit Ziel 86k

Lies du mal den Zusatz in der Klammer. Der Betrag wird gezahlt ab Jahr 1 und kann frei verwendet werden. Einziges Manko ist, das die Zahlung kein Bestandteil des Fixums ist und daher, falls ein Jahr schlecht läuft, wohl mal auch ausfallen oder zumindest gekürzt werden kann.

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

Also ist Inverto solides (nicht hohes) T3-Niveau was die Gehälter angeht. Passt für mich auch in Bezug auf Exits, Projekte und Profile.

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 25.12.2020:

Also ist Inverto solides (nicht hohes) T3-Niveau was die Gehälter angeht. Passt für mich auch in Bezug auf Exits, Projekte und Profile.

Kannst du das ein bisschen erläutern? Besonders interessieren würden mich die typischen Exits und Projekte und wie sich das Gehalt nach SC Niveau entwickelt (Manager, SM)

Danke! :-)

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

Hallo hätte eine Frage in die Runde. Habe ein Angebot von Inverto erhalten als Manager 84k fix plus 15% Bonus und 10% Pension all in 105 k. Werden die 10 % Pension immer ausgezahlt oder sind diese an Ziele etc. gebunden?

Ich habe ein Alternativangebot als Manager bei Capgemini 94K fix plus 15% Bonus all in 110K. Geld ist nicht alles und denke nach den Gesprächen mit Inverto gibt es viel Potential zu wachsen mit der Firma (Wachstum,Internationalisierung etc.)

Dennoch bin ich noch zwiegespalten. Gibt es eventuell Erfahrungswerte in der Runde? Oder eventuell Meinungen bzw. Wahl? Eure Meinung würde mich interessieren

antworten
WiWi Gast

INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

WiWi Gast schrieb am 23.04.2021:

Hallo hätte eine Frage in die Runde. Habe ein Angebot von Inverto erhalten als Manager 84k fix plus 15% Bonus und 10% Pension all in 105 k. Werden die 10 % Pension immer ausgezahlt oder sind diese an Ziele etc. gebunden?

Ich habe ein Alternativangebot als Manager bei Capgemini 94K fix plus 15% Bonus all in 110K. Geld ist nicht alles und denke nach den Gesprächen mit Inverto gibt es viel Potential zu wachsen mit der Firma (Wachstum,Internationalisierung etc.)

Dennoch bin ich noch zwiegespalten. Gibt es eventuell Erfahrungswerte in der Runde? Oder eventuell Meinungen bzw. Wahl? Eure Meinung würde mich interessieren

Pension wird immer ausgezahlt, sie teilen das nur aus steuerlichen Gründen auf, ist quasi Teil deines Fixums. Denke Inverto hat mehr Potential aber Capgemini momentan noch mehr Marktanteil. Ich würde als Manager nach der funktionalen Spezialisierung gehen - willst du Procurement und SCM machen? Dann ist Inverto ganz klar nr 1 (sogar allgemeint mit evtl. Ausnahme von ATK).

antworten

Artikel zu Inverto

Unternehmensranking 2020: Top 15 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 15 Managementberatungen erzielen 2019 mit 12.600 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,8 Milliarden Euro Umsatz. Ihre Umsätze in Deutschland stiegen im Schnitt um 6,2 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 650 Millionen Euro Umsatz erneut die klare Nummer eins. Es folgt Simon-Kucher & Partners mit fast 360 Millionen Euro. Q_Perior aus München zählt mit 214 Millionen Euro Umsatz erstmals zu den Top 3. Die Top-Themen der deutschen Managementberatungen sind Effizienzsteigerung und Kostensenkung.

Unternehmensranking 2020: Die Top 25 IT-Beratungen

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Die Umsätze der Top 25 IT-Beratungen stiegen 2019 im Schnitt um 10 Prozent. Das Spitzentrio aus Accenture, T-Systems und IBM führt Accenture mit einem Umsatz von 2,4 Milliarden Euro in Deutschland an. Capgemini kann kann den Abstand auf die Top 3 mit 1,2 Milliarden Euro deutlich verkürzen. Neu im Ranking ist Valantic mit einem Umsatzplus von 11,4 Prozent und Übernahmen der Digitalagenturen Netz98 und Nexus United.

Unternehmensranking 2020: Top 20 mittelständische IT-Beratungen

IT-Branche: Jemand programmiert an einem Notebook.

Die Umsätze der Top 20 mittelständischen IT-Beratungen sind 2019 im Schnitt um 8,4 Prozent und 250 Millionen Euro gewachsen. Die Liste wird erstmals durch die Adesso SE angeführt. Durch ein Umsatzplus von 19,7 Prozent konnte das Dortmunder Unternehmen zwei Plätze im Vergleich zum Vorjahr gutmachen. Eine hohe Nachfrage erwarten die mittelständischen IT-Beratungen in den Bereichen Big Data Analytics und Prozessautomatisierung mittels Künstlicher Intelligenz.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

Unternehmensranking: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Die Schere zwischen den Big Four und den übrigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland geht weiter auseinander. PricewaterhouseCoopers (PwC) führt weiterhin die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden WP-Gesellschaften und Steuerberatungen um 7,2 Prozent gewachsen. Die Deutschlandumsätze der Big Four stiegen sogar um 11,8 Prozent. Dies sind Ergebnisse aus dem Unternehmensranking 2017 von Lünendonk.

Unternehmensranking 2016: Die Top 25 IT-Beratungen

Ein Mann arbeitet an einem Laptop, den er auf dem Schoß hält.

Die Top 25 IT-Beratungen befinden sich weiterhin im Aufschwung. Im Schnitt stiegen die Umsätze der untersuchten IT-Dienstleistungsunternehmen um 7,5 Prozent und damit um 1,1 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Acht der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen sind sogar um mehr als 10 Prozent gewachsen. Die Top-Unternehmen stellten mehr als 2.400 neue Mitarbeiter ein.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Unternehmensranking 2016: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Eine Tasse Tee neben Zeichnungen und einem Kompass.

PricewaterhouseCoopers (PwC) führt erneut die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Erstmals schaffte es Ernst & Young (EY) auf den zweiten Platz, gefolgt von KPMG. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland um 8,1 Prozent gewachsen. Dies sind Ergebnisse aus dem aktuellen Unternehmensranking des Marktforschungsunternehmens Lünendonk.

Unternehmensranking 2016: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Zwei Manager mit Koffern am Flughafen.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2015 im Schnitt um 9,4 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2016 mit einen Umsatzsteigerung von mehr als 10,8 Prozent.

1.600 deutsche Hidden Champions mit Spitzenposition im Weltmarkt

Hidden Champions: Kampfflieger am Himmel. Einer tanzt aus der Reihe.

Deutschland hat viele innovative mittelständische Unternehmen mit einer Spitzenposition auf dem Weltmarkt. Die Stärke dieser sogenannten „Hidden Champions“ Unternehmen speist sich aus der Fokussierung auf relativ kleine Märkte und einem hohen Grad an Spezialisierung auf bestimmte Produkte oder Anwendungen. Die Wachstumschancen der Hidden Champions hängen dabei stark von der Nachfrageentwicklung in diesen Nischenmärkten ab. Nur wenige Hidden Champions schaffen es, zu wirklichen Großunternehmen zu wachsen, wie der Innovationsindikator 2015 zeigt.

Unternehmensranking 2015 - Die TOP 50 innovativsten Unternehmen weltweit

Apple-Logo

Deutsche Unternehmen holen bei der Innovationsführerschaft wieder auf. Mit BMW und Daimler sind erstmals wieder zwei deutsche Unternehmen unter den Top Ten der Welt. Schnelle, schlanke und facettenreiche Innovationen sind erfolgskritisch. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „The Most Innovative Companies 2015 der Boston Consulting Group.

Unternehmensranking 2015: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Der Blick in einen Kompass.

Die 25 größten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland erreichten 2014 ein Umsatzwachstum von 6,1 Prozent und erwarten dies auch in 2015. PwC wuchs um 2 Prozent und liegt mit 1,55 Milliarden Euro Umsatz auf Rang 1, gefolgt von KPMG mit 1,38 Mrd. Euro und plus 3,6 Prozent. Knapp dahinter liegt EY mit plus 8 Prozent und 1,37 Mrd. Euro Umsatz. Auf Platz 4 folgt Deloitte mit 729 Mio. Euro Umsatz und einem Zuwachs von 9,4 Prozent.

Unternehmensranking 2015: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Ein gelbes Schild an einer Wand mit den Worten: Home of Coaching.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2014 im Schnitt um 9,2 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für 2016 mit zweistelligen Wachstumsraten und plant in großem Umfang Neueinstellungen.

Unternehmensranking 2015: Die Top 25 IT-Beratungen in Deutschland

Für die meisten der 25 führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen war das Jahr 2014 ein Rekordjahr. Im Schnitt stiegen die Umsätze der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland um 7,2 Prozent. 10 Unternehmen wuchsen sogar um mehr als 10 Prozent. Die Top 25 Unternehmen stellten 1.700 neue Mitarbeiter in Deutschland ein.

Antworten auf INVERTO - a BCG company: Erfahrungen?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 32 Beiträge

Diskussionen zu Inverto

Weitere Themen aus Audit, Tax & Big4