DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Audit, Tax & Big4 EY

Neuer Überstundenregelung EY

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Hey,

habe hier vor einigen Wochen mal gelesen gehabt, dass es angeblich eine neue Überstundenregelung bei EY geben soll bzgl. der Auszahlungsmöglichkeit. Kann hier jemand aus ERSTER HAND was genaueres dazu sagen ?

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

WiWi Gast schrieb am 27.05.2018:

Hey,

habe hier vor einigen Wochen mal gelesen gehabt, dass es angeblich eine neue Überstundenregelung bei EY geben soll bzgl. der Auszahlungsmöglichkeit. Kann hier jemand aus ERSTER HAND was genaueres dazu sagen ?

Hey,

habe vor ner Woche den Vertrag unterschrieben. Im Gespräch mit HR war genau das Thema. Aussage von der Dame dazu war:

Im aktuellen Geschäftsjahr wurde erstmals in die Betriebsvereinbarung aufgenommen, dass Überstunden ausgezahlt werden können. Diese Vereinbarung wurde aber wohl nur für ein Jahr geschlossen, sodass sie nicht fürs nächste Geschäftsjahr gilt. Es sieht aber (laut HR) so aus, als würde die Betriebsvereinbarung auch für das nächste Geschäftsjahr durchkommen (Verhandlungen mit dem BR laufen).

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Du bekommst jetzt pro 10 Überstunden einen warmen Handschlag.
Ab 150 Überstunden auch noch einen Zalando Shoppinggutschein.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

WiWi Gast schrieb am 27.05.2018:

Du bekommst jetzt pro 10 Überstunden einen warmen Handschlag.
Ab 150 Überstunden auch noch einen Zalando Shoppinggutschein.

Wie sieht's bei EY aus mit überstunden abfeiern? Überlege zu wechseln und bei KPMG hatte ich das Glück mir jede überstunde aufschreiben zu können und entweder zuweisen zu lassen oder selber den Urlaub dafür zu nehmen. 8-12 Wochen Urlaub am Stück bei EY im Audit möglich?

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

WiWi Gast schrieb am 27.05.2018:

Du bekommst jetzt pro 10 Überstunden einen warmen Handschlag.
Ab 150 Überstunden auch noch einen Zalando Shoppinggutschein.

Sinnloser Mensch

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Richtig, für dieses Jahr werden die Überstunden abgegolten oder es gibt die Möglichkeit sie in Zeit umzuwandeln. Das kann jeder Mitarbeiter selbst entscheiden. Generell gilt, dass die Überstunden zum Freizeitausgleich mittels EY Flextime verwendet werden können. Das können ein paar Stunden sein oder auch einmal ein Tag. Ich hoffe, das hilft schon einmal weiter.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

WiWi Gast schrieb am 29.05.2018:

Richtig, für dieses Jahr werden die Überstunden abgegolten oder es gibt die Möglichkeit sie in Zeit umzuwandeln. Das kann jeder Mitarbeiter selbst entscheiden. Generell gilt, dass die Überstunden zum Freizeitausgleich mittels EY Flextime verwendet werden können. Das können ein paar Stunden sein oder auch einmal ein Tag. Ich hoffe, das hilft schon einmal weiter.

Ja super, ich danke dir. Ist halt die Frage ob EY das mit der Überstundenausbezahlung einmalig machen will oder ob es dauerhaft integriert werden soll wie bei PCW/KPMG.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Wie sieht's denn jetzt aus?

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Die Regelung ist nach wie vor aber nicht attraktiv... Überstundenvergütung = fair bzw. Mindestandard.

Was für mich und viele meiner Kollegen aber wichtiger ist: Freizeit. Die paar Kröten wo der Staat auch noch mitverdient ist mir nicht so viel wert wie 4 Wochen Überstundenabbau. Das kann EY nach wie vor nicht bieten. Und wenn das neue Modell nur für einen begrenzten Zeitraum gilt ist es noch weniger attraktiv.

Eine Verbesserung ist das neue Modell, klar. Aber nach wie vor keine Konkurrenz zu den Modellen von PwC und KPMG. Schade, da ich EY sonst sehr interessant finde.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

WiWi Gast schrieb am 27.05.2018:

Hey,

habe hier vor einigen Wochen mal gelesen gehabt, dass es angeblich eine neue Überstundenregelung bei EY geben soll bzgl. der Auszahlungsmöglichkeit. Kann hier jemand aus ERSTER HAND was genaueres dazu sagen ?

Hi, Überstunden werden dieses Jahr komplett ausbezahlt, außerdem können wir hier Flextime nehmen oder unsere Überstunden auf ein Bonus in Zeit Konto umwandeln, sodass man für das Steuerberaterexamen zum Beispiel einige Monate frei nehmen kann, um zu lernen. Einige andere machen auch ein Sabbatical o. Ä. Hoffe das beantwortet deine Frage.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Wie viel Flextime kann man so nehmen? Mehrere Wochen im Sommer?

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

WiWi Gast schrieb am 25.06.2018:

Wie viel Flextime kann man so nehmen? Mehrere Wochen im Sommer?

Das besprichst du immer mit deinem Counselor, der dir sozusagen als Berater zur Seite steht. Wenn du eine längere Auszeit oder ein Sabbatical nehmen möchtest, dann ist das in Absprache möglich und wird geregelt. Ich kenne viele, die 3-4 Monate reisen, ihre Elternzeit verlängern oder einfach eine Auszeit nehmen.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Die neue Überstundenregelung der Consultants steht der von KPMG in nichts nach. Die Regelung wurde dieses Jahr unterjährig eingeführt, daher gab es den Zusatz "erstmal". Es ist aber durchaus möglich, dass die Regelung dauerhaft besteht. Alle Überstunden, die im aktuellen Jahr aufgelaufen, behält man auch sollte die Regelung noch einmal verändert werden.

Alle Überstunden werden aufgeschrieben, jeder kann entscheiden was er damit macht. Natürlich muss die Firma den Zeitraum, den man frei nimmt auch genehmigen. Das gleiche Problem habt ihr bei KPMG aber auch. Da kann man auch nicht sagen: "ich hab ein Stundenkonto und bau jetzt 4 Wochen Überstunden ab, wann ich das möchte".

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Wie meine Vorredner schon sagte: Die Überstunden können sich Consultants 1:1 auszahlen lassen bei EY.

Punkto Abfeiern: Wenn man nicht gestafft ist kann man jederzeit Urlaub nehmen, wenn gestafft ist es noch möglich aber schwieriger.
Ich hab mein Urlaub rechtzeitig beantragt dieses Jahr und hab insgesamt 14 Wochen Urlaub und lass mir ca. 90 Überstunden auszahlen.
Davon waren ca. 6 Wochen zwischen März und Mai, 4 im August eine im Januar, 2 im dezember und par Brückentage.

Inzwischen gibt es für Consultants kein Bonus mehr wie im Vorjahr. Es gibt ein Unternehmensunabh. Bonus der sich in Grenzen hält und wird mit den Überstunden zusammen ein Betrag bilden der den Bonus bilden soll. Ausgezahlt wird im November Gehalt mein ich und wird zum Monatsgehalt draufgeschlagen, so dass es bissl mehr Abzüge gibt aber mei.

Falls der Betrag weniger als im Vorjahr ist wird die Differenz von EY draufgezahlt. Bspw: Bonus letztes Jahr = 3000€ Bonus dieses Jahr = 1800€. Dann zahlt EY 1200€ drauf so dass du wieder 3000€ kriegst um Transparenz zu schaffen.

Grüße

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

WiWi Gast schrieb am 28.06.2018:

Die neue Überstundenregelung der Consultants steht der von KPMG in nichts nach. Die Regelung wurde dieses Jahr unterjährig eingeführt, daher gab es den Zusatz "erstmal". Es ist aber durchaus möglich, dass die Regelung dauerhaft besteht. Alle Überstunden, die im aktuellen Jahr aufgelaufen, behält man auch sollte die Regelung noch einmal verändert werden.

Alle Überstunden werden aufgeschrieben, jeder kann entscheiden was er damit macht. Natürlich muss die Firma den Zeitraum, den man frei nimmt auch genehmigen. Das gleiche Problem habt ihr bei KPMG aber auch. Da kann man auch nicht sagen: "ich hab ein Stundenkonto und bau jetzt 4 Wochen Überstunden ab, wann ich das möchte".

Naja aber bei EY sind Flextime 80h, will man mehr Freizeitausgleich bedarf das viele Diskussionen. Ausserdem kann man aus der Flextime jederzeit zurückgerufen werden (passiert tatsächlich).
Bei KPMG hast du den Luxus auch mal 2-3 Monate am Stück abwesend zu sein ohne dass jemand dich zurückruft oder es grosse Diskussionen gibt. Bspw werden wir im Audit sogar gefragt welche Monate im Sommer wir frei haben möchten.

antworten
mjonas

Neuer Überstundenregelung EY

Alles so eine Sache mit den Überstunden, ich fand KPMG echt gut

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

WiWi Gast schrieb am 22.07.2018:

WiWi Gast schrieb am 28.06.2018:

Die neue Überstundenregelung der Consultants steht der von KPMG in nichts nach. Die Regelung wurde dieses Jahr unterjährig eingeführt, daher gab es den Zusatz "erstmal". Es ist aber durchaus möglich, dass die Regelung dauerhaft besteht. Alle Überstunden, die im aktuellen Jahr aufgelaufen, behält man auch sollte die Regelung noch einmal verändert werden.

Alle Überstunden werden aufgeschrieben, jeder kann entscheiden was er damit macht. Natürlich muss die Firma den Zeitraum, den man frei nimmt auch genehmigen. Das gleiche Problem habt ihr bei KPMG aber auch. Da kann man auch nicht sagen: "ich hab ein Stundenkonto und bau jetzt 4 Wochen Überstunden ab, wann ich das möchte".

Naja aber bei EY sind Flextime 80h, will man mehr Freizeitausgleich bedarf das viele Diskussionen. Ausserdem kann man aus der Flextime jederzeit zurückgerufen werden (passiert tatsächlich).
Bei KPMG hast du den Luxus auch mal 2-3 Monate am Stück abwesend zu sein ohne dass jemand dich zurückruft oder es grosse Diskussionen gibt. Bspw werden wir im Audit sogar gefragt welche Monate im Sommer wir frei haben möchten.

Das ist so nicht korrekt. Die 80 Stundenregel gibt es ja eben nicht mehr, dass ist ja hier bereits erklärt im Zusammenhang mit der neuen Überstundenregelung.

Da scheinst du bei KPMG glück gehabt zu haben... Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man auch da bei Bedarf aus dem Urlaub geholt wird. Die Frage ist immer, hast du Erholungsurlaub beantragt oder Urlaub aus Überstundenabbau.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Das System bei EY ist unverschämt.
Ich, seit 2 Jahren im PI bei EY:

Die boni sind nun geringer durch die überstundenregelung. Und (zumindest bei uns im PI) sorgen die Manager dafür dass du weder deine Überstunden buchst(du arbeitest 50 Stunden für den Kunden, du buchst 40) und Dieb reisezeit bsp: Hamburg nach Berlin wenn du nachts um 3 aufstehst um pünktlich da da zu sein: darfst du nicht buchen auch wenn du im Zug/Flugzeug arbeitest. Ist dann deine Freizeit ;)

Deswegen habe ich im Endsefekt gekündigt.

Einfach für die, die ins PI wollen ..

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Dann hast du vieles falsch gemacht.
Ich bin in der Risk Technology und kann absolut nichts davon bestätigen, was mein Vorredner gesagt hat.

Ich kenne absolut kein Manager/Partner der einem sagt er soll 8h aufschreiben aber mehr arbeiten. Im Gegenteil, wir werden (nicht nur meine Abteilung, auch die PI) explizit dazu aufgefordert JEDE gearbeitete Stunde zu buchen. No matter what. Zur Not wird auf den Abteilungscode gebucht aber Stunden werden erfasst und am ende vergütet bzw. abgefeiert.

Bezüglich der Reisezeit kann ich, sorry für die Wortwahl, nur sagen Bullsh**.
Wie soll man das dem Engagement Partner oder der Aufsicht erklären, dass man jede Woche in Berlin war und keine Stunden für die An-/Rückfahrt gebucht hat. Das wird überprüft. Freizeit ist das NIE. Ich fahr meist um 10 Uhr vormittags zum Kunden damit ich ausschlafen kann und buch trotzdem die volle An- und Rückfahrtszeiten (abgezogen der 30min pro Fahrt).

Wenn das wirklich so stimmen sollte bei dir wundert es mich, warum du bzw. keiner aus deinem Team sich beim Betriebsrat oder dem Partner gemeldet haben. ;)
Das würde definitiv auffliegen (sehr schnell sogar), wenn mehrere Mitarbeiter keine Reisezeit buchen und nur 8h pro Tag arbeiten, man aber Mails morgens um 9 und Abends um 22 Uhr sieht. Auch das wird von externen Prüfern bei uns ermittelt um zu prüfen, das es eher die Ausnahme ist, das man über 10h arbeitet.

Bei Fragen bezüglich EY könnt man sich gern an mich wenden.
Mir macht die Arbeit ehrlich gesagt spaß. Sehr sehr stressig, aber man lernt viel. Geld ist nicht die Welt. (C2 45-48k Gehalt mit ca. 4-5k Bonus). Hab inzwischen mehrere Angebote aus der Industrie mit 70-80k Gehalt gekriegt. Viele würden wohl wechseln (auch meine Kollegen wundert es, dass ich noch nicht zugesagt habe), aber nun ja. Jedem das seine : )

WiWi Gast schrieb am 16.10.2018:

Das System bei EY ist unverschämt.
Ich, seit 2 Jahren im PI bei EY:

Die boni sind nun geringer durch die überstundenregelung. Und (zumindest bei uns im PI) sorgen die Manager dafür dass du weder deine Überstunden buchst(du arbeitest 50 Stunden für den Kunden, du buchst 40) und Dieb reisezeit bsp: Hamburg nach Berlin wenn du nachts um 3 aufstehst um pünktlich da da zu sein: darfst du nicht buchen auch wenn du im Zug/Flugzeug arbeitest. Ist dann deine Freizeit ;)

Deswegen habe ich im Endsefekt gekündigt.

Einfach für die, die ins PI wollen ..

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Guten Abend,

Zu meinem Vorredner:

Risk Technology - ist nicht PI, also vllt genauer informieren ;) was das Risk Management betrifft: habe nichts anderes gehört, als das alle Stunden gebucht werden.

Zum PI:

Der Vor-Vorredner hat leider recht. Die Arbeitszeit sind doch recht ambitioniert. Es wird vorher festgelegt sie viele Stunden auf ein Projekt gebucht werden dürfen. Wenn es mehr sind Pech. Es gibt interne Codes - allerdings wird Iwan gefragt ob die Arbeit effizient gemacht wird wenn so viel auf diesen Code gebucht wird. Tja...

Was die Reisezeit betrifft: ich weiß, der Gesetzgeber sagt......, der Engagementpartner sagt... Pustekuchen!
Ihr arbeitet so lange bis die Arbeit fertig ist. Beschweren tut sich keiner. Gilt nur für das PI. So läuft es nun mal. Ist nunmal eine Grauzone. Musste auch schon bis 2,3 arbeiten. Durfte ich es buchen? Nein.

Gilt natürlich nicht für alle Projekte.. aber naja. Man arbeitet öfter mehr als zugelassen. Das ist nun mal Beratung und kein Ponyhof

WiWi Gast schrieb am 18.10.2018:

Dann hast du vieles falsch gemacht.
Ich bin in der Risk Technology und kann absolut nichts davon bestätigen, was mein Vorredner gesagt hat.

Ich kenne absolut kein Manager/Partner der einem sagt er soll 8h aufschreiben aber mehr arbeiten. Im Gegenteil, wir werden (nicht nur meine Abteilung, auch die PI) explizit dazu aufgefordert JEDE gearbeitete Stunde zu buchen. No matter what. Zur Not wird auf den Abteilungscode gebucht aber Stunden werden erfasst und am ende vergütet bzw. abgefeiert.

Bezüglich der Reisezeit kann ich, sorry für die Wortwahl, nur sagen Bullsh**.
Wie soll man das dem Engagement Partner oder der Aufsicht erklären, dass man jede Woche in Berlin war und keine Stunden für die An-/Rückfahrt gebucht hat. Das wird überprüft. Freizeit ist das NIE. Ich fahr meist um 10 Uhr vormittags zum Kunden damit ich ausschlafen kann und buch trotzdem die volle An- und Rückfahrtszeiten (abgezogen der 30min pro Fahrt).

Wenn das wirklich so stimmen sollte bei dir wundert es mich, warum du bzw. keiner aus deinem Team sich beim Betriebsrat oder dem Partner gemeldet haben. ;)
Das würde definitiv auffliegen (sehr schnell sogar), wenn mehrere Mitarbeiter keine Reisezeit buchen und nur 8h pro Tag arbeiten, man aber Mails morgens um 9 und Abends um 22 Uhr sieht. Auch das wird von externen Prüfern bei uns ermittelt um zu prüfen, das es eher die Ausnahme ist, das man über 10h arbeitet.

Bei Fragen bezüglich EY könnt man sich gern an mich wenden.
Mir macht die Arbeit ehrlich gesagt spaß. Sehr sehr stressig, aber man lernt viel. Geld ist nicht die Welt. (C2 45-48k Gehalt mit ca. 4-5k Bonus). Hab inzwischen mehrere Angebote aus der Industrie mit 70-80k Gehalt gekriegt. Viele würden wohl wechseln (auch meine Kollegen wundert es, dass ich noch nicht zugesagt habe), aber nun ja. Jedem das seine : )

WiWi Gast schrieb am 16.10.2018:

Das System bei EY ist unverschämt.
Ich, seit 2 Jahren im PI bei EY:

Die boni sind nun geringer durch die überstundenregelung. Und (zumindest bei uns im PI) sorgen die Manager dafür dass du weder deine Überstunden buchst(du arbeitest 50 Stunden für den Kunden, du buchst 40) und Dieb reisezeit bsp: Hamburg nach Berlin wenn du nachts um 3 aufstehst um pünktlich da da zu sein: darfst du nicht buchen auch wenn du im Zug/Flugzeug arbeitest. Ist dann deine Freizeit ;)

Deswegen habe ich im Endsefekt gekündigt.

Einfach für die, die ins PI wollen ..

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Abend,

ich hab auch nie behauptet Risk Technology sei PI.
"...Im Gegenteil, wir werden (nicht nur meine Abteilung, auch die PI) explizit ..."

Nun dann ist das bei euch sehr unglücklich, zumindest meine PI Kollegen sagen, dass diese jede Stunde aufschreiben dürfen. Möglicherweise haben diese einfach größere Projekte wo man mehr draufbuchen kann. Bei den kleinen Projekten kann ich das nicht beurteilen.

Aber mal ehlich. Reisezeit nicht buchen? Auch wir werden, sowohl von internen, als auch von externen, auf gewisse Sachen geprüft. Unteranderem eben Reisezeit/Reisekosten.

Spätestens wenn man sieht das Person A über 4 Wochen jeden Montag und Donnerstag jeweils 100€ für An- und Abreise zahlt, sollte man sich fragen: Wo sind den die Stunden hin?

Zumindest bei uns in Risk Technology ist es so. Wenn ich ein Projekt hab wo 60h zu buchen sind, passiert es öfters, dass ich auf 90-100h komme und alles reinbuche. Solange ich es begründen kann ist es mir Wurst. Meist sind das eben Fälle wo kompensierende Prüfungshandlungen stattfinden, die nicht vereinbart worden sind und der Audit aushelfen. Da das Ziel ist das System auf reliable zu kriegen kann hier ordentlich Mehraufwand entstehen. Jedoch spart die Audit damit mehrere hundert Stunden Arbeit, weshalb die das gerne in Kauf nehmen :)

Hoffe das ändert sich bei euch in der PI mal.

Grüße,

WiWi Gast schrieb am 23.10.2018:

Guten Abend,

Zu meinem Vorredner:

Risk Technology - ist nicht PI, also vllt genauer informieren ;) was das Risk Management betrifft: habe nichts anderes gehört, als das alle Stunden gebucht werden.

Zum PI:

Der Vor-Vorredner hat leider recht. Die Arbeitszeit sind doch recht ambitioniert. Es wird vorher festgelegt sie viele Stunden auf ein Projekt gebucht werden dürfen. Wenn es mehr sind Pech. Es gibt interne Codes - allerdings wird Iwan gefragt ob die Arbeit effizient gemacht wird wenn so viel auf diesen Code gebucht wird. Tja...

Was die Reisezeit betrifft: ich weiß, der Gesetzgeber sagt......, der Engagementpartner sagt... Pustekuchen!
Ihr arbeitet so lange bis die Arbeit fertig ist. Beschweren tut sich keiner. Gilt nur für das PI. So läuft es nun mal. Ist nunmal eine Grauzone. Musste auch schon bis 2,3 arbeiten. Durfte ich es buchen? Nein.

Gilt natürlich nicht für alle Projekte.. aber naja. Man arbeitet öfter mehr als zugelassen. Das ist nun mal Beratung und kein Ponyhof

WiWi Gast schrieb am 18.10.2018:

Dann hast du vieles falsch gemacht.
Ich bin in der Risk Technology und kann absolut nichts davon bestätigen, was mein Vorredner gesagt hat.

Ich kenne absolut kein Manager/Partner der einem sagt er soll 8h aufschreiben aber mehr arbeiten. Im Gegenteil, wir werden (nicht nur meine Abteilung, auch die PI) explizit dazu aufgefordert JEDE gearbeitete Stunde zu buchen. No matter what. Zur Not wird auf den Abteilungscode gebucht aber Stunden werden erfasst und am ende vergütet bzw. abgefeiert.

Bezüglich der Reisezeit kann ich, sorry für die Wortwahl, nur sagen Bullsh**.
Wie soll man das dem Engagement Partner oder der Aufsicht erklären, dass man jede Woche in Berlin war und keine Stunden für die An-/Rückfahrt gebucht hat. Das wird überprüft. Freizeit ist das NIE. Ich fahr meist um 10 Uhr vormittags zum Kunden damit ich ausschlafen kann und buch trotzdem die volle An- und Rückfahrtszeiten (abgezogen der 30min pro Fahrt).

Wenn das wirklich so stimmen sollte bei dir wundert es mich, warum du bzw. keiner aus deinem Team sich beim Betriebsrat oder dem Partner gemeldet haben. ;)
Das würde definitiv auffliegen (sehr schnell sogar), wenn mehrere Mitarbeiter keine Reisezeit buchen und nur 8h pro Tag arbeiten, man aber Mails morgens um 9 und Abends um 22 Uhr sieht. Auch das wird von externen Prüfern bei uns ermittelt um zu prüfen, das es eher die Ausnahme ist, das man über 10h arbeitet.

Bei Fragen bezüglich EY könnt man sich gern an mich wenden.
Mir macht die Arbeit ehrlich gesagt spaß. Sehr sehr stressig, aber man lernt viel. Geld ist nicht die Welt. (C2 45-48k Gehalt mit ca. 4-5k Bonus). Hab inzwischen mehrere Angebote aus der Industrie mit 70-80k Gehalt gekriegt. Viele würden wohl wechseln (auch meine Kollegen wundert es, dass ich noch nicht zugesagt habe), aber nun ja. Jedem das seine : )

WiWi Gast schrieb am 16.10.2018:

Das System bei EY ist unverschämt.
Ich, seit 2 Jahren im PI bei EY:

Die boni sind nun geringer durch die überstundenregelung. Und (zumindest bei uns im PI) sorgen die Manager dafür dass du weder deine Überstunden buchst(du arbeitest 50 Stunden für den Kunden, du buchst 40) und Dieb reisezeit bsp: Hamburg nach Berlin wenn du nachts um 3 aufstehst um pünktlich da da zu sein: darfst du nicht buchen auch wenn du im Zug/Flugzeug arbeitest. Ist dann deine Freizeit ;)

Deswegen habe ich im Endsefekt gekündigt.

Einfach für die, die ins PI wollen ..

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Können bei EY im IT Advisory auch Manager Überstunden aufschreiben bzw. abfeiern?

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Die genauen Zahlen kenn ich nicht, aber grds. Ja. Ich meine 80h sind abgegolten aktuell. Danach wird jede Überstunde wie bei den Consultants aufgeschrieben und am Ende entweder abgefeiert oder ausbezahlt.

WiWi Gast schrieb am 01.04.2019:

Können bei EY im IT Advisory auch Manager Überstunden aufschreiben bzw. abfeiern?

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Kann jemand bitte das aktuelle EY Überstundenmodell 2019 kurz darstellen?

  • Wie viele Überstunden kann ich als SC sammeln?
  • Bis wann ich kann diese umwandeln?
  • Wie viele kann ich in Cash umwandeln?
  • Inwiefern wird das mit dem Bonus verrechnet?
  • Wie viele kann ich abfeiern?
  • Was gibt es sonst noch zu beachten?

Habe gerade Vertrag vorliegen und vergleiche. Leider geht Überstundenregelung nicht präzise aus Unterlagen hervor.

Danke!

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Push

WiWi Gast schrieb am 24.04.2019:

Kann jemand bitte das aktuelle EY Überstundenmodell 2019 kurz darstellen?

  • Wie viele Überstunden kann ich als SC sammeln?
  • Bis wann ich kann diese umwandeln?
  • Wie viele kann ich in Cash umwandeln?
  • Inwiefern wird das mit dem Bonus verrechnet?
  • Wie viele kann ich abfeiern?
  • Was gibt es sonst noch zu beachten?

Habe gerade Vertrag vorliegen und vergleiche. Leider geht Überstundenregelung nicht präzise aus Unterlagen hervor.

Danke!

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

pushhh

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Also als Consultant kannst du soviel Überstunde ansammeln wie du magst/möglich/notwendig ist.
Jede Überstunde kann theoretisch als Flextime (Überstundenausgleich in Freizeit) genommen werden (wenn genehmigt).
Das ganze geht bis zum 30.06. eines jeden Jahres. Danach geht dein Überstundenkonto auf 0.
Die Übrig gebliebenen Überstunden zum 01.07 gehen zu 50% in den Bonus und 50% in dein Urlaubskonto rein. Wie genau diese 50% mit dem Bonus verechnet werden weiß ich nicht genau, das hat sich dieses Jahr wieder geändert, kann wirklich Stundenlohn sein, aber auch ein kleines nice to have.

Senior Consultant mein ich ist ähnlich mit dem Unterschied, dass zum 01.07 100% der Überstunden in den Bonus einfließen. Diese Angabe ist jedoch ohne Gewährt!

WiWi Gast schrieb am 24.04.2019:

Kann jemand bitte das aktuelle EY Überstundenmodell 2019 kurz darstellen?

  • Wie viele Überstunden kann ich als SC sammeln?
  • Bis wann ich kann diese umwandeln?
  • Wie viele kann ich in Cash umwandeln?
  • Inwiefern wird das mit dem Bonus verrechnet?
  • Wie viele kann ich abfeiern?
  • Was gibt es sonst noch zu beachten?

Habe gerade Vertrag vorliegen und vergleiche. Leider geht Überstundenregelung nicht präzise aus Unterlagen hervor.

Danke!

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Alles soweit richtig.
Die übrigen 50 % werden mit dem Bonus verglichen. Ist der Bonus höher sind deine Stunden damit abgegolten. Sind deine Überstunden höher, bekommst du die Überstunden bezahlt und keinen Bonus.

Unter dem Strich kann man sagen dass 50 % der Überstunden nicht bezahlt werden.

Ein Abbau von Überstunden ist zur Zeit eher nicht möglich.

WiWi Gast schrieb am 28.04.2019:

Also als Consultant kannst du soviel Überstunde ansammeln wie du magst/möglich/notwendig ist.
Jede Überstunde kann theoretisch als Flextime (Überstundenausgleich in Freizeit) genommen werden (wenn genehmigt).
Das ganze geht bis zum 30.06. eines jeden Jahres. Danach geht dein Überstundenkonto auf 0.
Die Übrig gebliebenen Überstunden zum 01.07 gehen zu 50% in den Bonus und 50% in dein Urlaubskonto rein. Wie genau diese 50% mit dem Bonus verechnet werden weiß ich nicht genau, das hat sich dieses Jahr wieder geändert, kann wirklich Stundenlohn sein, aber auch ein kleines nice to have.

Senior Consultant mein ich ist ähnlich mit dem Unterschied, dass zum 01.07 100% der Überstunden in den Bonus einfließen. Diese Angabe ist jedoch ohne Gewährt!

WiWi Gast schrieb am 24.04.2019:

Kann jemand bitte das aktuelle EY Überstundenmodell 2019 kurz darstellen?

  • Wie viele Überstunden kann ich als SC sammeln?
  • Bis wann ich kann diese umwandeln?
  • Wie viele kann ich in Cash umwandeln?
  • Inwiefern wird das mit dem Bonus verrechnet?
  • Wie viele kann ich abfeiern?
  • Was gibt es sonst noch zu beachten?

Habe gerade Vertrag vorliegen und vergleiche. Leider geht Überstundenregelung nicht präzise aus Unterlagen hervor.

Danke!

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Was sind das denn für doofe Regelungen? Bei uns (KPMG) kann ich jede Überstunde abfeiern. Hab dieses Jahr zusätzlich zu den 30 Tagen Urlaub noch 15 Tage Überstunden abgebaut. Den Rest spare ich fürs Examen oder lasse ich mir auszahlen. Es wird nicht mal Druck gemacht, fürs Examen zu sparen oder irgendwelche Stunden nicht abzufeiern. Bonus kommt immer on top und wird nicht verrechnet. Ich glaube wenigstens diese Regelung sollte bei den Big4 passen.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Bald ist das ganze Thema doch vorbei !!!

Jede Stunde wird aufgeschrieben, guter EU Beschluss. Mir kamen die Tränen vor Freude

14.05.2019 - Ehrentag

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Daran glaubst du doch nicht im Ernst, oder? Offiziell darf man auch nur 8-10 Stunden arbeiten.

Wenn ich um 7:30 Uhr zu kpmg komme und das Büro um 22 Uhr verlasse, wird von mir erwartet, dass ich 8 Stunden Arbeitszeit in meine Exceltabelle einträge. Das wird sich auch nicht in Zukunft ändern. Für die wochendarbeit zu Hause am Laptop gibt es bereits jetzt kein Budget, obwohl der Partner oder Senior manager genau definiert was bis Montag morgen erledigt sein muss. Das ist doch alles jetzt schon nicht legal. Und, wer verklagt heute schon von den Kollegen KPMG? Niemand! Das wird in Zukunft genauso sein.

Ich hoffe du hast nun nicht schon wieder Wasser in den Augen.

WiWi Gast schrieb am 15.05.2019:

Bald ist das ganze Thema doch vorbei !!!

Jede Stunde wird aufgeschrieben, guter EU Beschluss. Mir kamen die Tränen vor Freude

14.05.2019 - Ehrentag

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Bei EY kann man ebenfalls jede Überstunde abfeiern. Jedoch eben bis zum 30.06 (Geschäftsjahresende). Ich hatte letztes Jahr neben meinen 30 Tagen Urlaub noch weitere ca. 30 Tage aus Überstunden abgebaut. Insgesamt 12 Wochen (Feiertage abgezogen ca. 11 Wochen Urlaub). Dieses Jahr ist es nicht arg anders. Hatte bereits 5 Wochen und 6-7 Wochen folgen noch. In unserer Abteilung (Technology Risk) macht das fast jeder so. Dadurch bleibt sowieso fast nix von den Überstunden übrig :)

Aber ja: Das System bei EY bzgl. Bonus ODER Überstunden werden ausbezahlt (wash halt höher ist) ist echt besch***. Sollten beide ausgezahlt werden dürfen wie bei KPMG.

Zum Thema +10h Arbeiten:
Unsere Manager und Partner zwingen uns wirklich jede Stunde aufzuschreiben auch wenn es über 10 sind. Manche wollen das tatsächlich um den oberen Chefs klar zu machen: Mit x Mann auf Projekt z ist das unmöglich anders zu bewältigen, wir brauchen mehr Mann etc.

Hab in den letzten 2-3 Jahren nicht einen Manager/Partner bei uns getroffen der gesagt hat wir haben kein Budget. Im Gegenteil: die sagen immer es sollte die Consultants nicht interessieren wie die Marge/das Budget ist. Consultant sollen jede Stunde unabhängig davon aufschreiben. Wenn Budget nicht reicht ist es nicht das Problem vom Consultant.

Denke aber das ist in unserer Service Line die Ausnahme.

LG

WiWi Gast schrieb am 15.05.2019:

Was sind das denn für doofe Regelungen? Bei uns (KPMG) kann ich jede Überstunde abfeiern. Hab dieses Jahr zusätzlich zu den 30 Tagen Urlaub noch 15 Tage Überstunden abgebaut. Den Rest spare ich fürs Examen oder lasse ich mir auszahlen. Es wird nicht mal Druck gemacht, fürs Examen zu sparen oder irgendwelche Stunden nicht abzufeiern. Bonus kommt immer on top und wird nicht verrechnet. Ich glaube wenigstens diese Regelung sollte bei den Big4 passen.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Die gelobte Produktivität, die oben den Bonus einbringt, beruht doch darauf, dass unten die Stunden nicht aufgeschrieben werden. Lohnkürzung. Auf ein WIRKSAMES Gesetz dagegen kann man ewig warten.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Stimme dir da teilweise zu.

Wie oben von jemandem erwähnt: Jede Stunde wird aufgeschrieben. Abfeiern kann man solang man rechtzeitig plant. Aber der große (und zumindest einzige) Nachteil bei EY als Consultant: Die Überstunden die in den Bonus einfließen gehen zu 99% flöten/werden geschenkt. Leider.

WiWi Gast schrieb am 19.05.2019:

Die gelobte Produktivität, die oben den Bonus einbringt, beruht doch darauf, dass unten die Stunden nicht aufgeschrieben werden. Lohnkürzung. Auf ein WIRKSAMES Gesetz dagegen kann man ewig warten.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Gibt es aktuelle Informationen wie es ab dem nächsten Jahr aussieht?
Überlege im letzten Quartal bei EY einzusteigen. Gehen wir mal davon aus, ich könnte tatsächlich 50h pro Woche buchen, was bekomme ich aus den +10h pro Woche effektiv raus?

WiWi Gast schrieb am 27.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2018:

Hey,

habe hier vor einigen Wochen mal gelesen gehabt, dass es angeblich eine neue Überstundenregelung bei EY geben soll bzgl. der Auszahlungsmöglichkeit. Kann hier jemand aus ERSTER HAND was genaueres dazu sagen ?

Hey,

habe vor ner Woche den Vertrag unterschrieben. Im Gespräch mit HR war genau das Thema. Aussage von der Dame dazu war:

Im aktuellen Geschäftsjahr wurde erstmals in die Betriebsvereinbarung aufgenommen, dass Überstunden ausgezahlt werden können. Diese Vereinbarung wurde aber wohl nur für ein Jahr geschlossen, sodass sie nicht fürs nächste Geschäftsjahr gilt. Es sieht aber (laut HR) so aus, als würde die Betriebsvereinbarung auch für das nächste Geschäftsjahr durchkommen (Verhandlungen mit dem BR laufen).

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

WiWi Gast schrieb am 25.08.2019:

Gibt es aktuelle Informationen wie es ab dem nächsten Jahr aussieht?
Überlege im letzten Quartal bei EY einzusteigen. Gehen wir mal davon aus, ich könnte tatsächlich 50h pro Woche buchen, was bekomme ich aus den +10h pro Woche effektiv raus?

WiWi Gast schrieb am 27.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2018:

Hey,

habe hier vor einigen Wochen mal gelesen gehabt, dass es angeblich eine neue Überstundenregelung bei EY geben soll bzgl. der Auszahlungsmöglichkeit. Kann hier jemand aus ERSTER HAND was genaueres dazu sagen ?

Hey,

habe vor ner Woche den Vertrag unterschrieben. Im Gespräch mit HR war genau das Thema. Aussage von der Dame dazu war:

Im aktuellen Geschäftsjahr wurde erstmals in die Betriebsvereinbarung aufgenommen, dass Überstunden ausgezahlt werden können. Diese Vereinbarung wurde aber wohl nur für ein Jahr geschlossen, sodass sie nicht fürs nächste Geschäftsjahr gilt. Es sieht aber (laut HR) so aus, als würde die Betriebsvereinbarung auch für das nächste Geschäftsjahr durchkommen (Verhandlungen mit dem BR laufen).

Wert der Überstunde entspricht folgender Formel:
Monatsbrutto/173=Überstundenwert.

Ab da kannst du selbst rechnen, wenn du jede Woche 50H buchst.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

WiWi Gast schrieb am 25.08.2019:

Gibt es aktuelle Informationen wie es ab dem nächsten Jahr aussieht?
Überlege im letzten Quartal bei EY einzusteigen. Gehen wir mal davon aus, ich könnte tatsächlich 50h pro Woche buchen, was bekomme ich aus den +10h pro Woche effektiv raus?

Hey,

habe hier vor einigen Wochen mal gelesen gehabt, dass es angeblich eine neue Überstundenregelung bei EY geben soll bzgl. der Auszahlungsmöglichkeit. Kann hier jemand aus ERSTER HAND was genaueres dazu sagen ?

Hey,

habe vor ner Woche den Vertrag unterschrieben. Im Gespräch mit HR war genau das Thema. Aussage von der Dame dazu war:

Im aktuellen Geschäftsjahr wurde erstmals in die Betriebsvereinbarung aufgenommen, dass Überstunden ausgezahlt werden können. Diese Vereinbarung wurde aber wohl nur für ein Jahr geschlossen, sodass sie nicht fürs nächste Geschäftsjahr gilt. Es sieht aber (laut HR) so aus, als würde die Betriebsvereinbarung auch für das nächste Geschäftsjahr durchkommen (Verhandlungen mit dem BR laufen).

Wert der Überstunde entspricht folgender Formel:
Monatsbrutto/173=Überstundenwert.

Ab da kannst du selbst rechnen, wenn du jede Woche 50H buchst.

Ist das bei EY (wie bei den anderen B4) auch so? Ich dachte es wird "intransparent" mit dem Bonus verrechnet?

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

push

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Könnte sich bitte hierzu noch jemand äußern?

WiWi Gast schrieb am 25.08.2019:

Gibt es aktuelle Informationen wie es ab dem nächsten Jahr aussieht?
Überlege im letzten Quartal bei EY einzusteigen. Gehen wir mal davon aus, ich könnte tatsächlich 50h pro Woche buchen, was bekomme ich aus den +10h pro Woche effektiv raus?

Hey,

habe hier vor einigen Wochen mal gelesen gehabt, dass es angeblich eine neue Überstundenregelung bei EY geben soll bzgl. der Auszahlungsmöglichkeit. Kann hier jemand aus ERSTER HAND was genaueres dazu sagen ?

Hey,

habe vor ner Woche den Vertrag unterschrieben. Im Gespräch mit HR war genau das Thema. Aussage von der Dame dazu war:

Im aktuellen Geschäftsjahr wurde erstmals in die Betriebsvereinbarung aufgenommen, dass Überstunden ausgezahlt werden können. Diese Vereinbarung wurde aber wohl nur für ein Jahr geschlossen, sodass sie nicht fürs nächste Geschäftsjahr gilt. Es sieht aber (laut HR) so aus, als würde die Betriebsvereinbarung auch für das nächste Geschäftsjahr durchkommen (Verhandlungen mit dem BR laufen).

Wert der Überstunde entspricht folgender Formel:
Monatsbrutto/173=Überstundenwert.

Ab da kannst du selbst rechnen, wenn du jede Woche 50H buchst.

Ist das bei EY (wie bei den anderen B4) auch so? Ich dachte es wird "intransparent" mit dem Bonus verrechnet?

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Sage bitte klar und deutlich, was Du wissen möchtest. Wir lesen uns sicher keinen kompletten Beitrag durch in der Hoffnung, Deine Frage evtl. beantworten zu können.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Wie hoch ist das aktuelle Gehalt für Master bei EY im Consulting Forensic? Hab bei PWC Angebot für 48 k im Assurance.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

WiWi Gast schrieb am 27.08.2019:

Sage bitte klar und deutlich, was Du wissen möchtest. Wir lesen uns sicher keinen kompletten Beitrag durch in der Hoffnung, Deine Frage evtl. beantworten zu können.

Die Frage bezieht sich darauf, dass eine Rechnung zur Überstundenvergütung in dem Thread veröffentlicht wurde.

Monatsbrutto/173=Überstundenwert.

Ist dies bei EY (wie bei den anderen B4) auch so? In anderen Threads wurde geschrieben, dass der Bonus "intransparent" mit dem Bonus verrechnet wird.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Kann sich jemand noch hierzu äußern?

WiWi Gast schrieb am 27.08.2019:

Sage bitte klar und deutlich, was Du wissen möchtest. Wir lesen uns sicher keinen kompletten Beitrag durch in der Hoffnung, Deine Frage evtl. beantworten zu können.

Die Frage bezieht sich darauf, dass eine Rechnung zur Überstundenvergütung in dem Thread veröffentlicht wurde.

Monatsbrutto/173=Überstundenwert.

Ist dies bei EY (wie bei den anderen B4) auch so? In anderen Threads wurde geschrieben, dass der Bonus "intransparent" mit dem Bonus verrechnet wird.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

WiWi Gast schrieb am 29.08.2019:

Kann sich jemand noch hierzu äußern?

WiWi Gast schrieb am 27.08.2019:

Sage bitte klar und deutlich, was Du wissen möchtest. Wir lesen uns sicher keinen kompletten Beitrag durch in der Hoffnung, Deine Frage evtl. beantworten zu können.

Die Frage bezieht sich darauf, dass eine Rechnung zur Überstundenvergütung in dem Thread veröffentlicht wurde.

Monatsbrutto/173=Überstundenwert.

Ist dies bei EY (wie bei den anderen B4) auch so? In anderen Threads wurde geschrieben, dass der Bonus "intransparent" mit dem Bonus verrechnet wird.

Um Unklarheiten zuvorzukommen. 40 Wochenstunden werden mal 13 genommen und durch 3 geteilt. So erhält man die monatlichen Stunden. Das sind ca. 173.

Und ja bei EY gibt es diese komische Regelung mit der Verrechnung des Bonus. Bei KPMG und PWC nicht. Verstehe aber auch ernsthaft nicht, wieso man sich die Überstunden auszahlen lassen will? Da geht fast jede zweite Stunde wg. Steuern und Abgaben flöten.
Lieber abfeiern und genießen.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Aktuell sieht es wie folgt aus bei EY:
Jede Stunde kann/soll/muss aufgeschrieben werden.

Am ende des Jahres (Stichtag 30.06/01.07) wurden alle Überstunden die noch übrig geblieben sind zu 50% in das Bonus in Zeit Konto verbucht, was soviel bedeutet wie, dass diese 50% der Überstunden als Urlaub genommen werden können.
Die restlichen 50% fließen in den Bonus ein und sind an sich nix Wert.

Ich hatte ca. 400 Überstunden im abgelaufenen Jahr. Konnte neben meinen 6 Wochen Jahresurlaub 240 Überstunden flexen (Urlaub nehmen), was nochmal 6 Wochen ausmacht.

Zum 01.07 hatte ich 160 Überstunden. 80 Stunden sind in mein Bonus in Zeit Konto geflossen, sprich 2 Wochen Urlaub extra. Die restlichen 80 Stunden in den Bonus, welche wie gesagt nicht nennenswert sind.

Jedoch ist noch zu erwähnen, dass man die Option hat einen Teil (welchen Anteil genau weiß ich nicht) oder gar den ganzen Bonus in Stunden umrechnen zu lassen, welche dann auf das Bonus in Zeit Konto gutgeschrieben werden können. Sprich man erhält kein Bonus, dafür aber Urlaub. Ist definitiv eine Überlegung Wert, da 50% vom Bonus versteuert wird. Würde ich auch machen, jedoch sind 12 Wochen Urlaub im Jahr schon ordentlich :)

Aktuell gibt es noch keine neuen Informationen zur neuen Überstundenregelung für das aktuelle FY. Die Mail wird aber sicher in den kommenden Wochen/Monaten erscheinen.

LG

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Also auf gut deutsch: geht zu pwc oder kpmg.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

WiWi Gast schrieb am 04.09.2019:

Also auf gut deutsch: geht zu pwc oder kpmg.

Deloitte ist auch nicht mehr so schlecht. Du kannst Überstunden alle abfeiern oder auszahlen lassen.

Allerdings werden am GJ-Ende je nach grade mindestens 100 Überstunden abgezogen. Du kannst die allerdings auch einfach vorher abfeiern. Du musst die nicht auf dem Konto haben.

Ich finde auf Consultant und Senior Ebene geht es noch mit 100 bzw 120 abgegoltenen Überstunden. Ab Manager mit 200 würde ich mir das allerdings nicht mehr geben.

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Verstehe immer noch nicht, wie es bei EY läuft. Nach meinem jetzigen Verständnis gibt es die Konstellation All-in Gehalt bestehend aus Fixum, Bonus und Überstunden bei EY nicht?

Beispiel: Es sind 100 Überstunden angefallen. Am Ende des GJ zum 30.06. werden 50 Überstunden zu Urlaub umgewandelt und die anderen 50 werden mit dem anstehenden Bonus "verglichen". Sollte der Bonus höher als der Wert der 50 Überstunden ausfallen, verfallen diese einfach. Sollte der Wert der 50 Überstunden höher als der Bonus ausfallen, wird der Wert der 50 Überstunden ausbezahlt.

Habe ich das so richtig verstanden? Oder wird Bonus + 50% der angefallenen Überstunden ausbezahlt und die anderen 50% werden in Urlaub umgewandelt? (Diese Lösung wäre ja absolut fair und auf einem Niveau mit KPMG und PWC. Anders wäre es einfach nur frech.)

antworten
EnjoY

Neuer Überstundenregelung EY

Leider nein.

Wie du richtig gesagt hast, wird geschaut, ob Bonus höher ist oder 50% der übrigen Überstunden zum 30.06. Wenn Überstunden mehr Wert sind als der kalkulierte Bonus, erhälst du die Überstunden ausbezahlt ANSTATT dem Bonus (und andersherum).

Normalerweise ist es so, dass 50% der Überstunden in Urlaub umgewandelt werden und die anderen 50% der Überstunden "fließen" in den Bonus ein. Es gibt den individuellen performance faktor der bei der Berechnung des Bonuses berücksichtigt wird. Dieser wird höher, je mehr Überstunden hast (jedoch entscheiden am Ende die oberen Partner, um wieviel Prozent). Also da hinkt EY leider hinterher. Fair wäre tatsächlich: Fix Gehalt + Bonus + Überstunden ausbezahlt bekommen. Darum versucht auch sogut wie jeder die Überstunden bis zum 30.06 möglichst abzubauen.

LG

WiWi Gast schrieb am 01.12.2019:

Verstehe immer noch nicht, wie es bei EY läuft. Nach meinem jetzigen Verständnis gibt es die Konstellation All-in Gehalt bestehend aus Fixum, Bonus und Überstunden bei EY nicht?

Beispiel: Es sind 100 Überstunden angefallen. Am Ende des GJ zum 30.06. werden 50 Überstunden zu Urlaub umgewandelt und die anderen 50 werden mit dem anstehenden Bonus "verglichen". Sollte der Bonus höher als der Wert der 50 Überstunden ausfallen, verfallen diese einfach. Sollte der Wert der 50 Überstunden höher als der Bonus ausfallen, wird der Wert der 50 Überstunden ausbezahlt.

Habe ich das so richtig verstanden? Oder wird Bonus + 50% der angefallenen Überstunden ausbezahlt und die anderen 50% werden in Urlaub umgewandelt? (Diese Lösung wäre ja absolut fair und auf einem Niveau mit KPMG und PWC. Anders wäre es einfach nur frech.)

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Echt interessant zu lesen, wie die Überstundenregelung bei EY ist. Wenn man im VG nach der Überstundenregelung fragt, dann geht der Partner gar nicht auf die Knackpunkte ein.

Also entweder Fix Gehalt + Überstunden oder Fix Gehalt + Bonus
Das ist ja wie eine mathematische Gleichung. Der höhere Wert aus Überstunden und Bonus bestimmt das All-in Gehalt.

Habe oft gehört, dass die Mitarbeiter 2-3 Monate Urlaub machen bei EY. Ich frage mich nur, ob das überhaupt noch so möglich ist, nachdem EY soviele große Mandate gewonnen hat.
Viel arbeiten, wenig Überstunden aufschrieben, wenig Überstunden abbauen und Übersunden verfallen lassen.

Ich glaube was das Fixum angeht, ist KPMG unschlagbar. Fix Gehalt + 4% Fix Bonus+ leistungsabhängiger Flexibonus + ungedeckelte Überstundenauszahlung auf 160h Monatsstunden und nicht 173,33 h. Das alles schon ab Consultant bzw. Associate Level.
Bei PwC ähnlich, aber leistungsabhängiger Flexibonus gibts erst ab Senior Consultant Level.

EnjoY schrieb am 02.12.2019:

Leider nein.

Wie du richtig gesagt hast, wird geschaut, ob Bonus höher ist oder 50% der übrigen Überstunden zum 30.06. Wenn Überstunden mehr Wert sind als der kalkulierte Bonus, erhälst du die Überstunden ausbezahlt ANSTATT dem Bonus (und andersherum).

Normalerweise ist es so, dass 50% der Überstunden in Urlaub umgewandelt werden und die anderen 50% der Überstunden "fließen" in den Bonus ein. Es gibt den individuellen performance faktor der bei der Berechnung des Bonuses berücksichtigt wird. Dieser wird höher, je mehr Überstunden hast (jedoch entscheiden am Ende die oberen Partner, um wieviel Prozent). Also da hinkt EY leider hinterher. Fair wäre tatsächlich: Fix Gehalt + Bonus + Überstunden ausbezahlt bekommen. Darum versucht auch sogut wie jeder die Überstunden bis zum 30.06 möglichst abzubauen.

LG

WiWi Gast schrieb am 01.12.2019:

Verstehe immer noch nicht, wie es bei EY läuft. Nach meinem jetzigen Verständnis gibt es die Konstellation All-in Gehalt bestehend aus Fixum, Bonus und Überstunden bei EY nicht?

Beispiel: Es sind 100 Überstunden angefallen. Am Ende des GJ zum 30.06. werden 50 Überstunden zu Urlaub umgewandelt und die anderen 50 werden mit dem anstehenden Bonus "verglichen". Sollte der Bonus höher als der Wert der 50 Überstunden ausfallen, verfallen diese einfach. Sollte der Wert der 50 Überstunden höher als der Bonus ausfallen, wird der Wert der 50 Überstunden ausbezahlt.

Habe ich das so richtig verstanden? Oder wird Bonus + 50% der angefallenen Überstunden ausbezahlt und die anderen 50% werden in Urlaub umgewandelt? (Diese Lösung wäre ja absolut fair und auf einem Niveau mit KPMG und PWC. Anders wäre es einfach nur frech.)

antworten
LesBleus

Neuer Überstundenregelung EY

Zu den Leuten die immer gerne wieder anführen, dass sich Überstunden auszahlen nicht lohnt (kommt immer gerne von Leuten die die Option dafür gar nicht haben): Steuererklärung am Ende des Jahres einreichen und gut ist.

Bei uns (KPMG) wird der Lohnsteuerausgleich für Einmalzahlungen zB nicht automatisch vom Unternehmen durchgeführt, sondern muss selbst durch die eigene Steuererklärung angestoßen werden. Dadurch entsteht dann gerne der Eindruck, dass "mehr als 50%" von den Überstunden von Brutto auf Netto an den Staat gehen. Stimmt in dem Monat der Auszahlung auch. Kann aber durch die Steuererklärung revidiert werden.

antworten
MünchenIstTeuer

Neuer Überstundenregelung EY

Kann gut sein, aber ich hab lieber die Freizeit als die paar tausend mehr.

1-2 Monate am Stück Urlaub ist mir deutlich mehr wert.

antworten
LesBleus

Neuer Überstundenregelung EY

Ist aber leider nicht immer realisierbar.

Ich habe zB vertraglich 30 Urlaubstage. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hatte ich mit Überstunden 48-50 Urlaubstage (müsste ich nochmal im Detail nachschauen) und trotzdem waren zum Jahresende noch 450 Überstunden auf dem Konto.

Und so wird es jedes Jahr +/- 100 Überstunden aussehen. Ich werde also nie in die Verlegenheit kommen, alles abzufeiern. Zudem ich auch nicht im Audit bin und daher nicht wirklich saisonale Schwankungen bei der Auslastung habe.

Am Ende des Tages habe ich mir 250 Stunden auszahlen lassen und die restlichen 200 auf dem Konto als "Notfallreserver" (für was auch immer) gelassen.

Die 50 Urlaubstage haben mir tatsächlich auch gereicht. Aber es ist immer gut zu wissen, dass ich noch mehr nehmen könnte, wenn ich wollte. Nur die vollen 610 (20 Urlaubstage = 160 Stunden + die 450 weiteren Überstunden) könnte ich nie im Leben gänzlich abfeiern. Da freu ich mich doch, wenn mir mein Arbeitgeber ermöglicht, diese auszahlen lassen zu können :-)

MünchenIstTeuer schrieb am 05.12.2019:

Kann gut sein, aber ich hab lieber die Freizeit als die paar tausend mehr.

1-2 Monate am Stück Urlaub ist mir deutlich mehr wert.

antworten
EnjoY

Neuer Überstundenregelung EY

Ja und Nein.

Überstunden dürfen, bzw. müssen gar aufgeschrieben werden, wie gesagt kenne ich kein Team wo es heißt: nur 8h aufschreiben auch wenn du 10/11/12h arbeitest.
Es gibt in der Tat immernoch einige die viel Urlaub genehmigt kriegen. Im Schnitt hat jeder ca. 12 Wochen Urlaub gehabt, was ca. 60 Arbeitstagen entspricht. Dieses Jahr wird es wohl auf 9-10 runter gehen, was aber immernoch ordentlich ist m.M.n.

Und wie der Vorpost angedeutet hat: Auszahlen + Lohnsteuerausgleich ist ebenfalls drin, also mehr als 50%.

LG

WiWi Gast schrieb am 04.12.2019:

Echt interessant zu lesen, wie die Überstundenregelung bei EY ist. Wenn man im VG nach der Überstundenregelung fragt, dann geht der Partner gar nicht auf die Knackpunkte ein.

Also entweder Fix Gehalt + Überstunden oder Fix Gehalt + Bonus
Das ist ja wie eine mathematische Gleichung. Der höhere Wert aus Überstunden und Bonus bestimmt das All-in Gehalt.

Habe oft gehört, dass die Mitarbeiter 2-3 Monate Urlaub machen bei EY. Ich frage mich nur, ob das überhaupt noch so möglich ist, nachdem EY soviele große Mandate gewonnen hat.
Viel arbeiten, wenig Überstunden aufschrieben, wenig Überstunden abbauen und Übersunden verfallen lassen.

Ich glaube was das Fixum angeht, ist KPMG unschlagbar. Fix Gehalt + 4% Fix Bonus+ leistungsabhängiger Flexibonus + ungedeckelte Überstundenauszahlung auf 160h Monatsstunden und nicht 173,33 h. Das alles schon ab Consultant bzw. Associate Level.
Bei PwC ähnlich, aber leistungsabhängiger Flexibonus gibts erst ab Senior Consultant Level.

EnjoY schrieb am 02.12.2019:

Leider nein.

Wie du richtig gesagt hast, wird geschaut, ob Bonus höher ist oder 50% der übrigen Überstunden zum 30.06. Wenn Überstunden mehr Wert sind als der kalkulierte Bonus, erhälst du die Überstunden ausbezahlt ANSTATT dem Bonus (und andersherum).

Normalerweise ist es so, dass 50% der Überstunden in Urlaub umgewandelt werden und die anderen 50% der Überstunden "fließen" in den Bonus ein. Es gibt den individuellen performance faktor der bei der Berechnung des Bonuses berücksichtigt wird. Dieser wird höher, je mehr Überstunden hast (jedoch entscheiden am Ende die oberen Partner, um wieviel Prozent). Also da hinkt EY leider hinterher. Fair wäre tatsächlich: Fix Gehalt + Bonus + Überstunden ausbezahlt bekommen. Darum versucht auch sogut wie jeder die Überstunden bis zum 30.06 möglichst abzubauen.

LG

WiWi Gast schrieb am 01.12.2019:

Verstehe immer noch nicht, wie es bei EY läuft. Nach meinem jetzigen Verständnis gibt es die Konstellation All-in Gehalt bestehend aus Fixum, Bonus und Überstunden bei EY nicht?

Beispiel: Es sind 100 Überstunden angefallen. Am Ende des GJ zum 30.06. werden 50 Überstunden zu Urlaub umgewandelt und die anderen 50 werden mit dem anstehenden Bonus "verglichen". Sollte der Bonus höher als der Wert der 50 Überstunden ausfallen, verfallen diese einfach. Sollte der Wert der 50 Überstunden höher als der Bonus ausfallen, wird der Wert der 50 Überstunden ausbezahlt.

Habe ich das so richtig verstanden? Oder wird Bonus + 50% der angefallenen Überstunden ausbezahlt und die anderen 50% werden in Urlaub umgewandelt? (Diese Lösung wäre ja absolut fair und auf einem Niveau mit KPMG und PWC. Anders wäre es einfach nur frech.)

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Hey Enjoy, ja kann sein. 2 Monate Urlaub am Stück sind aber auch ausreichend.

Ich habe gehört, dass man bei EY eine Prämie bekommt, wenn man das WP Examen im ersten Jahr besteht. Weißt du zufällig, wie hoch die Prämie ist? (Intranet)

LG

EnjoY schrieb am 06.12.2019:

Ja und Nein.

Überstunden dürfen, bzw. müssen gar aufgeschrieben werden, wie gesagt kenne ich kein Team wo es heißt: nur 8h aufschreiben auch wenn du 10/11/12h arbeitest.
Es gibt in der Tat immernoch einige die viel Urlaub genehmigt kriegen. Im Schnitt hat jeder ca. 12 Wochen Urlaub gehabt, was ca. 60 Arbeitstagen entspricht. Dieses Jahr wird es wohl auf 9-10 runter gehen, was aber immernoch ordentlich ist m.M.n.

Und wie der Vorpost angedeutet hat: Auszahlen + Lohnsteuerausgleich ist ebenfalls drin, also mehr als 50%.

LG

WiWi Gast schrieb am 04.12.2019:

Echt interessant zu lesen, wie die Überstundenregelung bei EY ist. Wenn man im VG nach der Überstundenregelung fragt, dann geht der Partner gar nicht auf die Knackpunkte ein.

Also entweder Fix Gehalt + Überstunden oder Fix Gehalt + Bonus
Das ist ja wie eine mathematische Gleichung. Der höhere Wert aus Überstunden und Bonus bestimmt das All-in Gehalt.

Habe oft gehört, dass die Mitarbeiter 2-3 Monate Urlaub machen bei EY. Ich frage mich nur, ob das überhaupt noch so möglich ist, nachdem EY soviele große Mandate gewonnen hat.
Viel arbeiten, wenig Überstunden aufschrieben, wenig Überstunden abbauen und Übersunden verfallen lassen.

Ich glaube was das Fixum angeht, ist KPMG unschlagbar. Fix Gehalt + 4% Fix Bonus+ leistungsabhängiger Flexibonus + ungedeckelte Überstundenauszahlung auf 160h Monatsstunden und nicht 173,33 h. Das alles schon ab Consultant bzw. Associate Level.
Bei PwC ähnlich, aber leistungsabhängiger Flexibonus gibts erst ab Senior Consultant Level.

EnjoY schrieb am 02.12.2019:

Leider nein.

Wie du richtig gesagt hast, wird geschaut, ob Bonus höher ist oder 50% der übrigen Überstunden zum 30.06. Wenn Überstunden mehr Wert sind als der kalkulierte Bonus, erhälst du die Überstunden ausbezahlt ANSTATT dem Bonus (und andersherum).

Normalerweise ist es so, dass 50% der Überstunden in Urlaub umgewandelt werden und die anderen 50% der Überstunden "fließen" in den Bonus ein. Es gibt den individuellen performance faktor der bei der Berechnung des Bonuses berücksichtigt wird. Dieser wird höher, je mehr Überstunden hast (jedoch entscheiden am Ende die oberen Partner, um wieviel Prozent). Also da hinkt EY leider hinterher. Fair wäre tatsächlich: Fix Gehalt + Bonus + Überstunden ausbezahlt bekommen. Darum versucht auch sogut wie jeder die Überstunden bis zum 30.06 möglichst abzubauen.

LG

WiWi Gast schrieb am 01.12.2019:

Verstehe immer noch nicht, wie es bei EY läuft. Nach meinem jetzigen Verständnis gibt es die Konstellation All-in Gehalt bestehend aus Fixum, Bonus und Überstunden bei EY nicht?

Beispiel: Es sind 100 Überstunden angefallen. Am Ende des GJ zum 30.06. werden 50 Überstunden zu Urlaub umgewandelt und die anderen 50 werden mit dem anstehenden Bonus "verglichen". Sollte der Bonus höher als der Wert der 50 Überstunden ausfallen, verfallen diese einfach. Sollte der Wert der 50 Überstunden höher als der Bonus ausfallen, wird der Wert der 50 Überstunden ausbezahlt.

Habe ich das so richtig verstanden? Oder wird Bonus + 50% der angefallenen Überstunden ausbezahlt und die anderen 50% werden in Urlaub umgewandelt? (Diese Lösung wäre ja absolut fair und auf einem Niveau mit KPMG und PWC. Anders wäre es einfach nur frech.)

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Ist gestaffelt:

10.000 in 2 Jahren
7.500 in 3 Jahren
5.000 > 3 Jahre

WiWi Gast schrieb am 12.12.2019:

Hey Enjoy, ja kann sein. 2 Monate Urlaub am Stück sind aber auch ausreichend.

Ich habe gehört, dass man bei EY eine Prämie bekommt, wenn man das WP Examen im ersten Jahr besteht. Weißt du zufällig, wie hoch die Prämie ist? (Intranet)

LG

EnjoY schrieb am 06.12.2019:

Ja und Nein.

Überstunden dürfen, bzw. müssen gar aufgeschrieben werden, wie gesagt kenne ich kein Team wo es heißt: nur 8h aufschreiben auch wenn du 10/11/12h arbeitest.
Es gibt in der Tat immernoch einige die viel Urlaub genehmigt kriegen. Im Schnitt hat jeder ca. 12 Wochen Urlaub gehabt, was ca. 60 Arbeitstagen entspricht. Dieses Jahr wird es wohl auf 9-10 runter gehen, was aber immernoch ordentlich ist m.M.n.

Und wie der Vorpost angedeutet hat: Auszahlen + Lohnsteuerausgleich ist ebenfalls drin, also mehr als 50%.

LG

WiWi Gast schrieb am 04.12.2019:

Echt interessant zu lesen, wie die Überstundenregelung bei EY ist. Wenn man im VG nach der Überstundenregelung fragt, dann geht der Partner gar nicht auf die Knackpunkte ein.

Also entweder Fix Gehalt + Überstunden oder Fix Gehalt + Bonus
Das ist ja wie eine mathematische Gleichung. Der höhere Wert aus Überstunden und Bonus bestimmt das All-in Gehalt.

Habe oft gehört, dass die Mitarbeiter 2-3 Monate Urlaub machen bei EY. Ich frage mich nur, ob das überhaupt noch so möglich ist, nachdem EY soviele große Mandate gewonnen hat.
Viel arbeiten, wenig Überstunden aufschrieben, wenig Überstunden abbauen und Übersunden verfallen lassen.

Ich glaube was das Fixum angeht, ist KPMG unschlagbar. Fix Gehalt + 4% Fix Bonus+ leistungsabhängiger Flexibonus + ungedeckelte Überstundenauszahlung auf 160h Monatsstunden und nicht 173,33 h. Das alles schon ab Consultant bzw. Associate Level.
Bei PwC ähnlich, aber leistungsabhängiger Flexibonus gibts erst ab Senior Consultant Level.

EnjoY schrieb am 02.12.2019:

Leider nein.

Wie du richtig gesagt hast, wird geschaut, ob Bonus höher ist oder 50% der übrigen Überstunden zum 30.06. Wenn Überstunden mehr Wert sind als der kalkulierte Bonus, erhälst du die Überstunden ausbezahlt ANSTATT dem Bonus (und andersherum).

Normalerweise ist es so, dass 50% der Überstunden in Urlaub umgewandelt werden und die anderen 50% der Überstunden "fließen" in den Bonus ein. Es gibt den individuellen performance faktor der bei der Berechnung des Bonuses berücksichtigt wird. Dieser wird höher, je mehr Überstunden hast (jedoch entscheiden am Ende die oberen Partner, um wieviel Prozent). Also da hinkt EY leider hinterher. Fair wäre tatsächlich: Fix Gehalt + Bonus + Überstunden ausbezahlt bekommen. Darum versucht auch sogut wie jeder die Überstunden bis zum 30.06 möglichst abzubauen.

LG

WiWi Gast schrieb am 01.12.2019:

Verstehe immer noch nicht, wie es bei EY läuft. Nach meinem jetzigen Verständnis gibt es die Konstellation All-in Gehalt bestehend aus Fixum, Bonus und Überstunden bei EY nicht?

Beispiel: Es sind 100 Überstunden angefallen. Am Ende des GJ zum 30.06. werden 50 Überstunden zu Urlaub umgewandelt und die anderen 50 werden mit dem anstehenden Bonus "verglichen". Sollte der Bonus höher als der Wert der 50 Überstunden ausfallen, verfallen diese einfach. Sollte der Wert der 50 Überstunden höher als der Bonus ausfallen, wird der Wert der 50 Überstunden ausbezahlt.

Habe ich das so richtig verstanden? Oder wird Bonus + 50% der angefallenen Überstunden ausbezahlt und die anderen 50% werden in Urlaub umgewandelt? (Diese Lösung wäre ja absolut fair und auf einem Niveau mit KPMG und PWC. Anders wäre es einfach nur frech.)

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

Danke dir für die Info. Bei solch einer Prämie hat man echt den Anreiz, das WP Examen möglichst früh zu bestehen.

Noch eine letzte Frage. Das Förderbudget beträgt 16.000€ und pro Prüfungsgebiet bekommt man 4000€, das weiß ich. Gibt es zusätzlich bezahlte Arbeitstage für die Freistellung oder muss man sich die komplette Freistellungszeit durch Urlaub, Überstundenabbau und Förderbudget bezahlen lassen?

Wer Wirtschaftsprüfer werden will, sollte den Berufseinstieg nicht von der Überstundenregelung abhängig machen. Sobald man Wirtschaftsprüfer wird, gilt die Überstundenregelung nicht mehr so wie bei allen BIG 4.

WiWi Gast schrieb am 12.12.2019:

Ist gestaffelt:

10.000 in 2 Jahren
7.500 in 3 Jahren
5.000 > 3 Jahre

WiWi Gast schrieb am 12.12.2019:

Hey Enjoy, ja kann sein. 2 Monate Urlaub am Stück sind aber auch ausreichend.

Ich habe gehört, dass man bei EY eine Prämie bekommt, wenn man das WP Examen im ersten Jahr besteht. Weißt du zufällig, wie hoch die Prämie ist? (Intranet)

LG

EnjoY schrieb am 06.12.2019:

Ja und Nein.

Überstunden dürfen, bzw. müssen gar aufgeschrieben werden, wie gesagt kenne ich kein Team wo es heißt: nur 8h aufschreiben auch wenn du 10/11/12h arbeitest.
Es gibt in der Tat immernoch einige die viel Urlaub genehmigt kriegen. Im Schnitt hat jeder ca. 12 Wochen Urlaub gehabt, was ca. 60 Arbeitstagen entspricht. Dieses Jahr wird es wohl auf 9-10 runter gehen, was aber immernoch ordentlich ist m.M.n.

Und wie der Vorpost angedeutet hat: Auszahlen + Lohnsteuerausgleich ist ebenfalls drin, also mehr als 50%.

LG

WiWi Gast schrieb am 04.12.2019:

Echt interessant zu lesen, wie die Überstundenregelung bei EY ist. Wenn man im VG nach der Überstundenregelung fragt, dann geht der Partner gar nicht auf die Knackpunkte ein.

Also entweder Fix Gehalt + Überstunden oder Fix Gehalt + Bonus
Das ist ja wie eine mathematische Gleichung. Der höhere Wert aus Überstunden und Bonus bestimmt das All-in Gehalt.

Habe oft gehört, dass die Mitarbeiter 2-3 Monate Urlaub machen bei EY. Ich frage mich nur, ob das überhaupt noch so möglich ist, nachdem EY soviele große Mandate gewonnen hat.
Viel arbeiten, wenig Überstunden aufschrieben, wenig Überstunden abbauen und Übersunden verfallen lassen.

Ich glaube was das Fixum angeht, ist KPMG unschlagbar. Fix Gehalt + 4% Fix Bonus+ leistungsabhängiger Flexibonus + ungedeckelte Überstundenauszahlung auf 160h Monatsstunden und nicht 173,33 h. Das alles schon ab Consultant bzw. Associate Level.
Bei PwC ähnlich, aber leistungsabhängiger Flexibonus gibts erst ab Senior Consultant Level.

EnjoY schrieb am 02.12.2019:

Leider nein.

Wie du richtig gesagt hast, wird geschaut, ob Bonus höher ist oder 50% der übrigen Überstunden zum 30.06. Wenn Überstunden mehr Wert sind als der kalkulierte Bonus, erhälst du die Überstunden ausbezahlt ANSTATT dem Bonus (und andersherum).

Normalerweise ist es so, dass 50% der Überstunden in Urlaub umgewandelt werden und die anderen 50% der Überstunden "fließen" in den Bonus ein. Es gibt den individuellen performance faktor der bei der Berechnung des Bonuses berücksichtigt wird. Dieser wird höher, je mehr Überstunden hast (jedoch entscheiden am Ende die oberen Partner, um wieviel Prozent). Also da hinkt EY leider hinterher. Fair wäre tatsächlich: Fix Gehalt + Bonus + Überstunden ausbezahlt bekommen. Darum versucht auch sogut wie jeder die Überstunden bis zum 30.06 möglichst abzubauen.

LG

WiWi Gast schrieb am 01.12.2019:

Verstehe immer noch nicht, wie es bei EY läuft. Nach meinem jetzigen Verständnis gibt es die Konstellation All-in Gehalt bestehend aus Fixum, Bonus und Überstunden bei EY nicht?

Beispiel: Es sind 100 Überstunden angefallen. Am Ende des GJ zum 30.06. werden 50 Überstunden zu Urlaub umgewandelt und die anderen 50 werden mit dem anstehenden Bonus "verglichen". Sollte der Bonus höher als der Wert der 50 Überstunden ausfallen, verfallen diese einfach. Sollte der Wert der 50 Überstunden höher als der Bonus ausfallen, wird der Wert der 50 Überstunden ausbezahlt.

Habe ich das so richtig verstanden? Oder wird Bonus + 50% der angefallenen Überstunden ausbezahlt und die anderen 50% werden in Urlaub umgewandelt? (Diese Lösung wäre ja absolut fair und auf einem Niveau mit KPMG und PWC. Anders wäre es einfach nur frech.)

antworten
WiWi Gast

Neuer Überstundenregelung EY

15 Tage (10 für die schriftliche, 5 für die mündliche Prüfung) pro Modul also insgesamt 60 Tage.

WiWi Gast schrieb am 12.12.2019:

Danke dir für die Info. Bei solch einer Prämie hat man echt den Anreiz, das WP Examen möglichst früh zu bestehen.

Noch eine letzte Frage. Das Förderbudget beträgt 16.000€ und pro Prüfungsgebiet bekommt man 4000€, das weiß ich. Gibt es zusätzlich bezahlte Arbeitstage für die Freistellung oder muss man sich die komplette Freistellungszeit durch Urlaub, Überstundenabbau und Förderbudget bezahlen lassen?

Wer Wirtschaftsprüfer werden will, sollte den Berufseinstieg nicht von der Überstundenregelung abhängig machen. Sobald man Wirtschaftsprüfer wird, gilt die Überstundenregelung nicht mehr so wie bei allen BIG 4.

antworten

Artikel zu EY

Leichter starten in der Steuerberatung mit „Get ready for Tax“

Werbe-Plane mit der Aufschrift "Are you ready for this?".

Berufseinsteiger in der Steuerberatung erwartet bei Ernst & Young ein besonderer Karriere-Kick: „Get ready for Tax“ – ein zweiwöchiges Intensivtraining, das Hochschulabsolventen fit für die Praxis macht.

Recruiting Event „Master Your Tax Career“

Bachelor-Studiengang Wirtschaftsmathematik

„Master Your Tax Career“ ist eine Recruiting-Veranstaltung, die Ernst & Young außergewöhnlich talentierten Newcomern in der Steuerberatung anbieten. Das Event trägt in diesem Jahr den Untertitel „Transaction Tax“. Bewerbungsschluss ist der 31.7.2011.

Ernst & Young Win-Win-Award "Think social!"

Netzwerk, Schwarm, Vögel, Social Media, Networking,

Wertvolle Praxiserfahrung sammeln, strategische Konzepte entwickeln und eine gemeinnützige Organisation weiter nach vorn bringen: Dies bietet der Ernst & Young Win-Win-Award "Think social!". Interessierte Studierende und Absolventen (m/w) können sich noch bis zum 26. September bewerben.

Fallstudienwettbewerb AuditChallenge 2008

Firmengebäude der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) in Berlin.

Beim Fallstudienwettbewerb AuditChallenge 2008 von Ernst & Young lösen Studierende im Team eine Accounting-Fallstudie. Anschließend wird jeweils ein Sieger-Team gekürt, das die nächste Etappe bestreitet.

Fallstudienwettbewerb »Advisory Cup 2008«

Firmengebäude der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) in Berlin.

Die Aufgabenstellung beim Fallstudienwettbewerb »Advisory Cup 2008« von Ernst & Young basiert auf einem typischen Auftrag aus der Unternehmensberatung. Anmeldeschluss: 11. April 2008.

Recruiting Event »Qualify High 2007« von Ernst & Young

Firmengebäude der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) in Berlin.

Qualify High ist ein zweitägiges Recruiting Event der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young in fünf deutschen Städten.

Traineeprogramm Wirtschaftsprüfung von Ernst & Young

Firmengebäude der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) in Berlin.

Das Traineeprogramm für Hochschulabsolventen »Audit PLUS« von Ernst & Young mit Schwerpunkt Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Beratung startet am 1. Oktober 2005.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

Unternehmensranking: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Die Schere zwischen den Big Four und den übrigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland geht weiter auseinander. PricewaterhouseCoopers (PwC) führt weiterhin die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden WP-Gesellschaften und Steuerberatungen um 7,2 Prozent gewachsen. Die Deutschlandumsätze der Big Four stiegen sogar um 11,8 Prozent. Dies sind Ergebnisse aus dem Unternehmensranking 2017 von Lünendonk.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Unternehmensranking 2016: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Eine Tasse Tee neben Zeichnungen und einem Kompass.

PricewaterhouseCoopers (PwC) führt erneut die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Erstmals schaffte es Ernst & Young (EY) auf den zweiten Platz, gefolgt von KPMG. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland um 8,1 Prozent gewachsen. Dies sind Ergebnisse aus dem aktuellen Unternehmensranking des Marktforschungsunternehmens Lünendonk.

Unternehmensranking 2016: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Zwei Manager mit Koffern am Flughafen.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2015 im Schnitt um 9,4 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2016 mit einen Umsatzsteigerung von mehr als 10,8 Prozent.

Unternehmensranking 2016: Die Top 25 IT-Beratungen

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Die Top 25 IT-Beratungen befinden sich weiterhin im Aufschwung. Im Schnitt stiegen die Umsätze der untersuchten IT-Dienstleistungsunternehmen um 7,5 Prozent und damit um 1,1 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Acht der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen sind sogar um mehr als 10 Prozent gewachsen. Die Top-Unternehmen stellten mehr als 2.400 neue Mitarbeiter ein.

1.600 deutsche Hidden Champions mit Spitzenposition im Weltmarkt

Hidden Champions: Kampfflieger am Himmel. Einer tanzt aus der Reihe.

Deutschland hat viele innovative mittelständische Unternehmen mit einer Spitzenposition auf dem Weltmarkt. Die Stärke dieser sogenannten „Hidden Champions“ Unternehmen speist sich aus der Fokussierung auf relativ kleine Märkte und einem hohen Grad an Spezialisierung auf bestimmte Produkte oder Anwendungen. Die Wachstumschancen der Hidden Champions hängen dabei stark von der Nachfrageentwicklung in diesen Nischenmärkten ab. Nur wenige Hidden Champions schaffen es, zu wirklichen Großunternehmen zu wachsen, wie der Innovationsindikator 2015 zeigt.

Antworten auf Neuer Überstundenregelung EY

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 59 Beiträge

Diskussionen zu EY

13 Kommentare

M&A EY

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 08.01.2020: Stimmt aber (eigene Erfahrung) ...

Weitere Themen aus Audit, Tax & Big4