DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Audit, Tax & Big4 Partner

Wie Partner werden

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wie Partner werden

Hallo,

also, ich mache dieses Jahr Abitur wird wahrscheinlich 3.3, ich weiß ist sehr schlecht, deswegen fange ich auch zuerst eine Ausbildung an, zum Steuerfachangestellten an. Es ist eine sehr große internationale Kanzlei (keine big4). Ich möchte nach der Ausbildung definitiv studieren BWL oder Jura. Mein Ziel ist es entweder in die Unternehmensberatung, Steuerberater werden oder Anwalt. Die Kanzlei wo ich meine Ausbildung mache, besitzt alle 3 Abteilungen. Ich möchte Partner werden ich weiß dass ist ein sehr langer Weg. Ich finde wirklich alle 3 Bereiche super interessant. Könnt Ihr mit Tipps geben wie ich vom 1. Tag an glänze und direkt einen guten Eindruck mache und wie ich gute Kontakte aufbaue.

Danke für die Hilfe

antworten
WiWi Gast

Wie Partner werden

WiWi Gast schrieb am 16.05.2018:

Hallo,

also, ich mache dieses Jahr Abitur wird wahrscheinlich 3.3, ich weiß ist sehr schlecht, deswegen fange ich auch zuerst eine Ausbildung an, zum Steuerfachangestellten an. Es ist eine sehr große internationale Kanzlei (keine big4). Ich möchte nach der Ausbildung definitiv studieren BWL oder Jura. Mein Ziel ist es entweder in die Unternehmensberatung, Steuerberater werden oder Anwalt. Die Kanzlei wo ich meine Ausbildung mache, besitzt alle 3 Abteilungen. Ich möchte Partner werden ich weiß dass ist ein sehr langer Weg. Ich finde wirklich alle 3 Bereiche super interessant. Könnt Ihr mit Tipps geben wie ich vom 1. Tag an glänze und direkt einen guten Eindruck mache und wie ich gute Kontakte aufbaue.

Danke für die Hilfe

Kauf dir von Datev das Nachlagewerk zur Finanzbuchhaltung. Das wirst du die nächsten 3 Jahre brauchen.

antworten
WiWi Gast

Wie Partner werden

Um Partner zu werden bedarf es mehr als nur den Wunsch viel Kohle zu verdienen. Zum Beispiel unbändigen Ehrgeiz, der kann mit einem 3,3er Abitur bei dir wohl nicht vorhanden sein. Weiterhin sollte die Führungsriege von morgen auch dazu in der Lage sein, Texte ohne einfachste grammatikalische Fehler zu verfassen.

PS: Vom Jura Studium würde ich mit 3,3er Abitur abraten.

antworten
WiWi Gast

Wie Partner werden

Um dir mal wirklich zu helfen...

Sehe ehrlich gesagt keinen Mehrwert durch die Ausbildung, wenn dein Ziel die Partnerschaft ist. Studiere an einer soliden staatlichen Uni mit dem Schwerpunkt auf Accounting und Finance. Sicher dir nach dem 3. oder 4. Semester ein Praktikum im Audit - falls Big4 nicht direkt klappt, dann erst ein kleinerer Laden...

Dann einen Master mit Steuerschwerpunkten - falls es dir noch Spaß macht und bei den Big4 Praktika in dem Bereich...

Auf den Weg dahin immer 100%... good luck

antworten
WiWi Gast

Wie Partner werden

Ich würde dir mit nem 3,x Abi tatsächlich erstmal dazu raten die Ausbildung zu machen. Da kannst du dich ausprobieren, was dich genau interessiert und hast nochmal was Zeit zu reifen. Im Bachelorsystem wird einem die schlechten Noten aus den ersten Semestern nicht mehr verziehen.

antworten
WiWi Gast

Wie Partner werden

Die Ausbildung ist nichts als 3 verschwendete Jahre.

Wenn du das große Ziel hast Partner zu werden, dann unterstelle ich jetzt einfach mal, du würdest einen Bachelor mit 1,X machen - wenn du das trotz größter Bemühung nicht hinkriegst, dann wird es auch mit dem Partner niemals was werden.

Wenn du einen 1,X Bachelor machst und den mit geeigneten Praktika untermauerst, am besten direkt bei der BIG 4 im Praktikum einen top Eindruck hinterlässt, dann könnte das schon reichen um eine Einladung dort zu bekommen. Schließlich hast du ja die Chance bei 4 Unternehmen.

Wenn es klappt, bist du drin. Dann: arbeiten, performen, arbeiten, performen, ... so lange bis du halt Partner bist. unermüdlich.

Falls es noch nicht klappt, Master dranhängen - ebenfalls mit 1,X abschließen - dann klappt es sicher.

GOOD LUCK

antworten
WiWi Gast

Wie Partner werden

Lerne das Verkaufen!

Erst Dich, dann die Produkte deines Partners/ deiner Kanzlei!
Denk dran: Mandanten machen dich zum Partner nicht Partner. Trotzdem müssen die Partner in dir einen Invest sehen und dich einfach mögen (Stichwort: Identifikationsmerkmale schaffen, die dazu führen, dass Partner dir vertrauen.)

Viele Jahre hart durchhalten und vor allem:

Viel arbeiten! Es stimmt zu 100%, dass Du am besten ankommst, wenn Du einfach ein workaholic bist und als solcher wahrgenommen wirst aber genug soziale Kompetenz hast um ordentlich Eindruck zu hinterlassen sowie gekonnt small talk und Networking einzusetzen.

Gehe nie vor 21 Uhr!

antworten
WiWi Gast

Wie Partner werden

WiWi Gast schrieb am 17.05.2018:

Um dir mal wirklich zu helfen...

Sehe ehrlich gesagt keinen Mehrwert durch die Ausbildung wenn dein Ziel die Partnerschaft ist. Studiere an einer soliden staatlichen Uni mit dem Schwerpunkt auf Accounting und Finance. Sicher dir nach dem 3. oder 4. Semester ein Praktikum im Audit - falls Big4 nicht direkt klappt, dann erst ein kleinerer Laden...

Dann einen Master mit Steuerschwerpunkten - falls es dir noch Spaß macht und bei den Big4 Praktika in dem Bereich...

Auf den Weg dahin immer 100%... good luck

Mit 3,3 wird er keinen Platz an einer soliden Uni bekommen. Daher ist die Ausbildung der sinnvollste Weg um Wartesemester anzusammeln.

antworten
WiWi Gast

Wie Partner werden

Würde eher ein Startup gründen als ne stumpfsinnige Ausbildung zu machen

antworten
WiWi Gast

Wie Partner werden

Partner in Audit/StB wird man durch Beharrlichkeit und die Fähigkeit, Mandanten davon zu überzeugen , mit einem zusammen zu arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Wie Partner werden

WiWi Gast schrieb am 17.05.2018:

Lerne das Verkaufen!

Erst Dich, dann die Produkte deines Partners/ deiner Kanzlei!
Denk dran: Mandanten machen dich zum Partner nicht Partner. Trotzdem müssen die Partner in dir einen Invest sehen und dich einfach mögen (Stichwort: Identifikationsmerkmale schaffen, die dazu führen, dass Partner dir vertrauen.)

Viele Jahre hart durchhalten und vor allem:

Viel arbeiten! Es stimmt zu 100%, dass Du am besten ankommst, wenn Du einfach ein workaholic bist und als solcher wahrgenommen wirst aber genug soziale Kompetenz hast um ordentlich Eindruck zu hinterlassen sowie gekonnt small talk und Networking einzusetzen.

Gehe nie vor 21 Uhr!

This!

antworten
WiWi Gast

Wie Partner werden

Die Steuerfachangestellten Ausbildung ist der beste Start in den Steuerbereich, den man sich vorstellen kann (nagut, höherer Dienst FA ist noch besser).
Da lernt man nämlich sein Handwerkszeug von Anfang an, nämlich buchen.

Ich weiß, dass das hier keiner hören will (weil High Performer und so und dat), aber buchen können halt nur die wenigsten und das merkt man dann immer und immer wieder.

antworten
WiWi Gast

Wie Partner werden

WiWi Gast schrieb am 18.05.2018:

Die Steuerfachangestellten Ausbildung ist der beste Start in den Steuerbereich, den man sich vorstellen kann (nagut, höherer Dienst FA ist noch besser).
Da lernt man nämlich sein Handwerkszeug von Anfang an, nämlich buchen.

Ich weiß, dass das hier keiner hören will (weil High Performer und so und dat), aber buchen können halt nur die wenigsten und das merkt man dann immer und immer wieder.

So ein Quatsch und das hat auch nichts mit High Performer zu tun. Wer clever und fleißig ist und sein Studium durch Praktika/Werkstudententätigkeiten (hier kann man auch gut das Buchen lernen, gerade man durch die Uni schon das theoretische Rüstzeug hat) ergänzt, für den ist die Ausbildung zum Steuerfachangestellten obsolet. Die Zeit lässt sich einfach besser nutzen.

Und wo arbeitest du bitte, dass bei euch keiner buchen kann? Ich weiß, dass das die Steuerfachangestellten nicht hören wollen, aber buchen ist keine Magie. Ganz im Gegenteil, hat man einmal das Verständnis dafür entwickelt, ist es absolute Routine.

antworten
WiWi Gast

Wie Partner werden

WiWi Gast schrieb am 18.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 18.05.2018:

Die Steuerfachangestellten Ausbildung ist der beste Start in den Steuerbereich, den man sich vorstellen kann (nagut, höherer Dienst FA ist noch besser).
Da lernt man nämlich sein Handwerkszeug von Anfang an, nämlich buchen.

Ich weiß, dass das hier keiner hören will (weil High Performer und so und dat), aber buchen können halt nur die wenigsten und das merkt man dann immer und immer wieder.

So ein Quatsch und das hat auch nichts mit High Performer zu tun. Wer clever und fleißig ist und sein Studium durch Praktika/Werkstudententätigkeiten (hier kann man auch gut das Buchen lernen, gerade man durch die Uni schon das theoretische Rüstzeug hat) ergänzt, für den ist die Ausbildung zum Steuerfachangestellten obsolet. Die Zeit lässt sich einfach besser nutzen.

Und wo arbeitest du bitte, dass bei euch keiner buchen kann? Ich weiß, dass das die Steuerfachangestellten nicht hören wollen, aber buchen ist keine Magie. Ganz im Gegenteil, hat man einmal das Verständnis dafür entwickelt, ist es absolute Routine.

  1. Bin ich kein Steuerfachangestellter
  2. buchen ist leider mehr als nur Aufwand an Kasse.
antworten
WiWi Gast

Wie Partner werden

WiWi Gast schrieb am 18.05.2018:

Die Steuerfachangestellten Ausbildung ist der beste Start in den Steuerbereich, den man sich vorstellen kann (nagut, höherer Dienst FA ist noch besser).
Da lernt man nämlich sein Handwerkszeug von Anfang an, nämlich buchen.

Ich weiß, dass das hier keiner hören will (weil High Performer und so und dat), aber buchen können halt nur die wenigsten und das merkt man dann immer und immer wieder.

Also ich weiß nicht, woher du deine Infos beziehst, aber alle meine Berufsträger-Kollegen können einwandfrei buchen. Aber umso höher man aufsteigt, umso unwichtiger wird es. Kenntnisse der Geschäftstätigkeit des Mandanten, der gesetzlichen Rahmenbedingungen und die entsprechenden Soft Skills sind dann wesentlich wichtiger.

antworten
WiWi Gast

Wie Partner werden

WiWi Gast schrieb am 18.05.2018:

Die Steuerfachangestellten Ausbildung ist der beste Start in den Steuerbereich, den man sich vorstellen kann (nagut, höherer Dienst FA ist noch besser).
Da lernt man nämlich sein Handwerkszeug von Anfang an, nämlich buchen.

Ich weiß, dass das hier keiner hören will (weil High Performer und so und dat), aber buchen können halt nur die wenigsten und das merkt man dann immer und immer wieder.

Tut mir leid, aber buchen wird überbewertet (außer halt...in der...Buchhaltung....).

Die wichtigsten Eigenschaften, die man als Steueberater mitbringen sollte (wirtschaftliche Aspekte mal außenvor gelassen), sind:

  • Sorgfalt
  • Genaues Lesen
  • Die Fähigkeit, sich permanent in unbekannte Sachverhalte einzuarbeiten
  • Die Fähigkeit, komplizierte Sachverhalte zu durchdringen und komplizierte Wege einfach darzustellen
  • Belastbarkeit
  • Das Setzen von Priorität
antworten
WiWi Gast

Wie Partner werden

Niemanden interessiert noch deine Bachelornote wenn du Manager bist und Partner werden möchtest.

Ich würde dem TE raten erstmal die Ausbildung zu beginnen, ob es ihm überhaupt gefällt. Es ist ziemlich sinnlos wenn man mit 18 Jahren so genaue Ziele hat. Die Chance ist ca 99% dass sich das Ziel innerhalb der nächsten Jahre ändern wird.

WiWi Gast schrieb am 17.05.2018:

Die Ausbildung ist nichts als 3 verschwendete Jahre.

Wenn du das große Ziel hast Partner zu werden, dann unterstelle ich jetzt einfach mal, du würdest einen Bachelor mit 1,X machen - wenn du das trotz größter Bemühung nicht hinkriegst, dann wird es auch mit dem Partner niemals was werden.

Wenn du einen 1,X Bachelor machst und den mit geeigneten Praktika untermauerst, am besten direkt bei der BIG 4 im Praktikum einen top Eindruck hinterlässt, dann könnte das schon reichen um eine Einladung dort zu bekommen. Schließlich hast du ja die Chance bei 4 Unternehmen.

Wenn es klappt, bist du drin. Dann: arbeiten, performen, arbeiten, performen, ... so lange bis du halt Partner bist. unermüdlich.

Falls es noch nicht klappt, Master dranhängen - ebenfalls mit 1,X abschließen - dann klappt es sicher.

GOOD LUCK

antworten

Artikel zu Partner

Unternehmensranking 2017: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

Unternehmensranking 2017: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Die Schere zwischen den Big Four und den übrigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland geht weiter auseinander. PricewaterhouseCoopers (PwC) führt weiterhin die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden WP-Gesellschaften und Steuerberatungen um 7,2 Prozent gewachsen. Die Deutschlandumsätze der Big Four stiegen sogar um 11,8 Prozent. Dies sind Ergebnisse aus dem Unternehmensranking 2017 von Lünendonk.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Unternehmensranking 2016: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Eine Tasse Tee neben Zeichnungen und einem Kompass.

PricewaterhouseCoopers (PwC) führt erneut die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Erstmals schaffte es Ernst & Young (EY) auf den zweiten Platz, gefolgt von KPMG. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland um 8,1 Prozent gewachsen. Dies sind Ergebnisse aus dem aktuellen Unternehmensranking des Marktforschungsunternehmens Lünendonk.

Unternehmensranking 2016: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Zwei Manager mit Koffern am Flughafen.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2015 im Schnitt um 9,4 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2016 mit einen Umsatzsteigerung von mehr als 10,8 Prozent.

Unternehmensranking 2016: Die Top 25 IT-Beratungen

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Die Top 25 IT-Beratungen befinden sich weiterhin im Aufschwung. Im Schnitt stiegen die Umsätze der untersuchten IT-Dienstleistungsunternehmen um 7,5 Prozent und damit um 1,1 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Acht der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen sind sogar um mehr als 10 Prozent gewachsen. Die Top-Unternehmen stellten mehr als 2.400 neue Mitarbeiter ein.

1.600 deutsche Hidden Champions mit Spitzenposition im Weltmarkt

Hidden Champions: Kampfflieger am Himmel. Einer tanzt aus der Reihe.

Deutschland hat viele innovative mittelständische Unternehmen mit einer Spitzenposition auf dem Weltmarkt. Die Stärke dieser sogenannten „Hidden Champions“ Unternehmen speist sich aus der Fokussierung auf relativ kleine Märkte und einem hohen Grad an Spezialisierung auf bestimmte Produkte oder Anwendungen. Die Wachstumschancen der Hidden Champions hängen dabei stark von der Nachfrageentwicklung in diesen Nischenmärkten ab. Nur wenige Hidden Champions schaffen es, zu wirklichen Großunternehmen zu wachsen, wie der Innovationsindikator 2015 zeigt.

Unternehmensranking 2015 - Die TOP 50 innovativsten Unternehmen weltweit

Apple-Logo

Deutsche Unternehmen holen bei der Innovationsführerschaft wieder auf. Mit BMW und Daimler sind erstmals wieder zwei deutsche Unternehmen unter den Top Ten der Welt. Schnelle, schlanke und facettenreiche Innovationen sind erfolgskritisch. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „The Most Innovative Companies 2015 der Boston Consulting Group.

Unternehmensranking 2015: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Der Blick in einen Kompass.

Die 25 größten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland erreichten 2014 ein Umsatzwachstum von 6,1 Prozent und erwarten dies auch in 2015. PwC wuchs um 2 Prozent und liegt mit 1,55 Milliarden Euro Umsatz auf Rang 1, gefolgt von KPMG mit 1,38 Mrd. Euro und plus 3,6 Prozent. Knapp dahinter liegt EY mit plus 8 Prozent und 1,37 Mrd. Euro Umsatz. Auf Platz 4 folgt Deloitte mit 729 Mio. Euro Umsatz und einem Zuwachs von 9,4 Prozent.

Unternehmensranking 2015: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Ein gelbes Schild an einer Wand mit den Worten: Home of Coaching.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2014 im Schnitt um 9,2 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für 2016 mit zweistelligen Wachstumsraten und plant in großem Umfang Neueinstellungen.

Unternehmensranking 2015: Die Top 25 IT-Beratungen in Deutschland

Für die meisten der 25 führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen war das Jahr 2014 ein Rekordjahr. Im Schnitt stiegen die Umsätze der IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland um 7,2 Prozent. 10 Unternehmen wuchsen sogar um mehr als 10 Prozent. Die Top 25 Unternehmen stellten 1.700 neue Mitarbeiter in Deutschland ein.

Firmenverzeichnis - Europages.de

Screenshot der Website des Firmenverzeichnis www.europages.de

Europages ist ein Firmenverzeichnis, das 3 Millionen Unternehmen aus allen Tätigkeitsbereichen im Import und Export aus über 30 europäischen Ländern präsentiert. Europages.de ist eine europäische B2B-Plattform in 26 Sprachversionen und umfasst Herstellern, Serviceanbietern, Großhändlern und Vertriebsfirmen.

Unternehmensranking 2014: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Schriftzug mit dem Wort steuern.

Die 25 größten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland erreichten 2013 ein Umsatzwachstum von 5,4 Prozent. PwC liegt mit mehr als 1,5 Milliarden Euro auf Position eins, gefolgt von KPMG mit 1,3 Milliarden Euro. Die Big Four legen beim Ausbau von Advisory und Consulting Services ein hohes Tempo vor.

Unternehmensranking 2014: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt, welche über 60 Prozent ihres Umsatzes mit klassischer Managementberatung erwirtschafteten. Die Branche rechnet für 2015 mit zweistelligen Wachstumsraten und plant in großem Umfang Neueinstellungen.

Innovationspreis der deutschen Wirtschaft - Die Finalisten 2014

Abitur, Studienwahl, Berufswahl, ehrlich, sauber, rein,

Die Finalisten des Innovationspreises der deutschen Wirtschaft 2014 stehen fest. 16 Unternehmen haben noch die Chance auf den renommiertesten und ältesten Innovationspreise der Welt, der am 15. März 2014 im Rahmen einer festlichen Gala zum 33. Mal verliehen wird.

Antworten auf Wie Partner werden

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 17 Beiträge

Diskussionen zu Partner

Weitere Themen aus Audit, Tax & Big4