DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
AuslandssemesterChina

Re: Auslandssemester in China (Freemover)

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Auslandssemester in China (Freemover)

Für 2019 plane ich ein Auslandssemester in China, als Freemover.

Aktuell kommen in Betracht:

  • Fudan University (relativ teuer mit IEC, oder CollegeContact)
  • Peking University ( kennt hier jemand die Aufnahmebedingen für Freemover, den Schwierigkeitsgrad? und die Organisation hinsichich Unterkunft ?
  • Tsinghua University (hier dasselbe, wie bei der Peking University
    -Tongji, Shanghai (Organisation, Aufnahmebedingungen ?)
  • Shanghai University

Habt ihr noch weitere Tipps? Insbesondere Organisation und Kostenverhältnis sind mir wichtig .

Danke, schönes Wochenende

antworten
Rubinstein

Re: Auslandssemester in China (Freemover)

Zur Organisation/Schwierigkeit kann ich keine qualifizierte Aussage machen, aber ich würde die Reputation der Unis in Betracht ziehen:

Tsinghua, Peking University >>> Fudan University, Shanghai Jiao Tung University (falls du die meintest) >>>>> Tongji

Die Schwierigkeit ist im Vergleich zu deutschen Unis wohl eher geringer. (Laut Freunden die an der Tsinghua und Peking University waren je nach Kurs gleichschwer oder leichter als in Mannheim.

Viel Erfolg!

antworten
WiWi Gast

Re: Auslandssemester in China (Freemover)

Ich sage mal Reputation ist nicht der einzige Faktor für mich.

Wenn die Uni einem ein günstiges Studentenzimmer anbietet\garantiert, finde ich das sehr vorteilhaft. Oder wenn die Uni dazu noch günstig , auch im Hinsicht der Stadt.

antworten
WiWi Gast

Re: Auslandssemester in China (Freemover)

Neben den genannten Unis in Beijing und Shanghai wuerde ich einige angesehene Unis mit internationale Austauschprogramme empfehlen.

Uni of Nanjing
Zhejiang Uni in Hangzhou, einer der schonesten Staedte in China
Shanghai Uni of Finance and Economcis (SUFE)

antworten
WiWi Gast

Re: Auslandssemester in China (Freemover)

Hallo, Nanjing und SUFE finde ich ebenfalls sehr interessant. Hast du bereits mit einer der 3 Universitäten Erfahrungen gesammelt (evtl. als Freemover) ? Zhejiang Uni kenne ich noch nicht, werde ich mir aber auf der Uni Seite mal anschauen.

WiWi Gast schrieb am 15.11.2017:

Neben den genannten Unis in Beijing und Shanghai wuerde ich einige angesehene Unis mit internationale Austauschprogramme empfehlen.

Uni of Nanjing
Zhejiang Uni in Hangzhou, einer der schonesten Staedte in China
Shanghai Uni of Finance and Economcis (SUFE)

antworten
WiWi Gast

Re: Auslandssemester in China (Freemover)

Der Bruder eines Kommiltonen war ein Jahr an der Nanjing Uni. Die Wahl fiel auf Nanjing weil der Stipendiengeber den Austausch mit Nanjing arrangierte. Die Wahl gilt ja als Guetesiegel, da die angesehene Stiftung ja keine 0815 Uni in China waehlen wird.

Er war sehr zufrieden und meinte, man sollte nicht den Denkfehler begehen ALLES mit dem deutschen Niveau zu vergleichen. Manches ist eben anders, aber nicht schlechter. Einige Kurse auf Englisch und er waehlte Intensivchinesisch, um am Ende den Oberstufe HSK Chinesischtest zu nehmen. Er machte sogar einige chinesische Freunde und natuerlich Austauschstudenten aus andere Laendern. Er war Ansprechpartner fuer Chinesen, die in Deutschland studieren wollen. Es fiel ihm auf, dass die anderen internationalen Studis von sehr guten Heimatunis kommen. Das ist ein gutes Zeichen fuer Nanjing. Meistens suchen sich Eliteunis Austauschpartner auf Augenhoehe. Nanjing ist eine National Exellence Uni in China. Das Arbeitspensum ist machbar und nicht schwerer als in Deutschland. Aber er ist ein Einserstudent und Stipendiat, da faellt der Erfolg leichter. Er fand Nanjing angenehm als Standort. Es ist eine Metropole mit gute Infrastruktur (Flughafen, gutes Bahnnetz fuer Reisen, Krankenhaeuser und Firmen). Die Menschen sind freundlicher und Nanjing hat angenehmes Klima sowie Wochenendausfluege. Die Lebenshaltungskosten sind niedriger als Peking/Shanghai. Nanjing war Residenz des Kaiserhofs und spielt in der chinesichen Geschichte eine tragisch wichtige Rolle. Tourismus: Chinesen besuchen Nanjing.
Englischniveau: Gut bis befriedigend. Am Anfang sprach er Eng mit den Chinesen, am Ende sprach er Chinesisch (Vorkenntnisse aus Deutschland)
Ich weiss die Rate fuer Freemover nicht, aber generell kosten die Gebuehren weniger in Nanjing als in Fudan.

antworten
WiWi Gast

Re: Auslandssemester in China (Freemover)

Was wird hier erzählt, Fudan ist das Harvard Chinas. Go for Shanghai.

antworten
WiWi Gast

Re: Auslandssemester in China (Freemover)

WiWi Gast schrieb am 18.11.2017:

Was wird hier erzählt, Fudan ist das Harvard Chinas. Go for Shanghai.

Definitiv nicht. Fudan ist zwar in China sehr gut (#3), aber ein gutes stück hinter Tsinghua und Peking University.

Ein passenderer Vergleich wäre wohl eher Tsinghua & PKU sind wie Havard & Stanford, während Fudan eher so etwas wie Duke/Dartmouth ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Auslandssemester in China (Freemover)

Ne haha. Arbeite in China, Fudan ist eher wie Columbia vom Vergleich

antworten
WiWi Gast

Re: Auslandssemester in China (Freemover)

WiWi Gast schrieb am 18.11.2017:

Ne haha. Arbeite in China, Fudan ist eher wie Columbia vom Vergleich

Das könnte auch hinkommen. Aber wie gesagt eben nicht "Harvard Chinas".

antworten
WiWi Gast

Re: Auslandssemester in China (Freemover)

Hallo, hier nochmal der TE. Ich weiß dass es hier im Forum allgemeinen häufig sehr wichtig ist, welches Ranking und besonders welchen Ruf die Universität hat. Für mich hat das nicht die oberste Priorität, ob Fudan jetzt dass Harvard, die Columbia, oder sonst was ist, ist mir relativ egal. Wichtig ist, dass es sich nicht um irgendeine Klitsche handelt und im besten Fall noch einen gewissen Bekanntheitsgrad in Europa genießt.

Fudan, Peking und Tsinghua sind für mich alle 3 Top. Fudan wird mir evtl. jedoch zu teuer, Tsinghua konnte ich noch nicht ganz einschätzen und Peking University, warte ich ab, ob ich einen Platz bekomme.

Betreffend der Nanjing University, vielen Dank für deinen Post und den ausführlichen Bericht :) . Hier bin ich auch gerade am schauen, aktuell finde ich leider nur das Chinese Language Program und Exchange Programme (Meine Uni hat leider keinen Austausch mit der Nanjing Universität und allgemein komischerweise aktuell nur wenig in China)

Aktuell kommen für mich noch:
Lingnan University-Sun Yat-Sen University und China Foreign Affairs University in Betracht. Kennt jemand die China Foreign Affairs University? Ich finde im Internet schon alleine relativ wenig und bin beim chinesisch lernen noch relativ am Anfang, so dass chinesische Foren für mich keine alternative darstellen :( .

antworten
WiWi Gast

Re: Auslandssemester in China (Freemover)

WiWi Gast schrieb am 18.11.2017:

Hallo, hier nochmal der TE. Ich weiß dass es hier im Forum allgemeinen häufig sehr wichtig ist, welches Ranking und besonders welchen Ruf die Universität hat. Für mich hat das nicht die oberste Priorität, ob Fudan jetzt dass Harvard, die Columbia, oder sonst was ist, ist mir relativ egal. Wichtig ist, dass es sich nicht um irgendeine Klitsche handelt und im besten Fall noch einen gewissen Bekanntheitsgrad in Europa genießt.

Fudan, Peking und Tsinghua sind für mich alle 3 Top. Fudan wird mir evtl. jedoch zu teuer, Tsinghua konnte ich noch nicht ganz einschätzen und Peking University, warte ich ab, ob ich einen Platz bekomme.

Betreffend der Nanjing University, vielen Dank für deinen Post und den ausführlichen Bericht :) . Hier bin ich auch gerade am schauen, aktuell finde ich leider nur das Chinese Language Program und Exchange Programme (Meine Uni hat leider keinen Austausch mit der Nanjing Universität und allgemein komischerweise aktuell nur wenig in China)

Aktuell kommen für mich noch:
Lingnan University-Sun Yat-Sen University und China Foreign Affairs University in Betracht. Kennt jemand die China Foreign Affairs University? Ich finde im Internet schon alleine relativ wenig und bin beim chinesisch lernen noch relativ am Anfang, so dass chinesische Foren für mich keine alternative darstellen :( .

Es gibt übrigens auch tausende Stipendien für derartige Sprachkurse, die fast jeder bekommen kann. (Stichwort: Konfuzius-Institut)

antworten
WiWi Gast

Re: Auslandssemester in China (Freemover)

Also ich war selbst an der Tongji und kann eigentlich nur Gutes berichten. Die Organisation war meist eher etwas chaotisch, aber ich denke das ist normal in China. Eine Freundin von mir ist momentan für ein Semester an der Zhejiang und ist bisher auch begeistert. ( Abgesehen davon ist Hangzhou natürlich eine geile Stadt )

Ich denke insgesamt machst du wenig mit den größeren Unis in China falsch, rein vom Standort her würde ich aber eher nicht nach Guangzhou, da würde ich Bejing oder Shanghai deutlich vorziehen.
HK würde ich auch vermeiden, wenn du ernsthaft versuchst Chinesisch zu lernen. Da wirst du dich einfach viel zu häufig drauf verlassen, dass man am Ende eben doch meist jemanden findet, der gutes Englisch spricht.

antworten
WiWi Gast

Re: Auslandssemester in China (Freemover)

Nanjing Poster von vorher:

Schade, dass deine Uni wenig Partnerschaften mit China hat. Hat es Austauchprogramme mit Taiwan? Das waere eine gute Alternative und das Taiw. Ministry of Ed MoE/ Foreign Affairs Mofa hat Stipendien.

Stimme vorherigen Forist zu, dass Lingnan in Guangzhou weniger geeignet ist fuer das Mandarin Studium. Schoene Stadt, aber die Bewohner der Suedprovinz Guangdong + Hong Kong sprechen Kantonesisch. Kantonesisch hat eine andere Phonetik und Tonlagen als Mandarin. Ausserhalb des Campus hoerst du Kantonesisch auf der Strasse, Radio und lokales TV.

China Foreign Affairs University: Nur vom hoerensagen. Es ist keine Universaluni und es ist hmm 'interessant'. Die anderen erwaehnten Unis wurden von Kaufleuten, Missionaren und Intelektuellen gegruendet.

antworten

Artikel zu China

Chinas Wachstumseinbruch wird unterschätzt

China-Studie Wachstum 2015

Das Ausmaß der wirtschaftlichen Abkühlung in China wird von offizieller Seite unterschätzt. Die Wahrscheinlichkeit einer harten Landung der Konjunktur ist aktuell erheblich gestiegen. Die Kursverluste an den Börsen beeinflussen die Konjunktur dabei nur geringfügig, so die Analyse der Forscher des Instituts für Weltwirtschaft an der Universität Kiel (IfW).

Marco Polo Stipendium für China-interessierte Wirtschaftsstudenten

Marco-Polo China Stipendium

Das Marco Polo Stipendium von CBL International fördert ein akademisches und kulturelles Eintauchen in das Land im fernen Osten durch die Teilnahme an der CBL International China Business & Law School. Bewerbungsfrist ist der 15. Februar.

Deutsche Industrie drängt nach China

Deutsche Industrie China

Die Internationalisierung der deutschen Industrie schreitet rasant voran. Das zeigt die heute vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) vorgelegte Umfrage "Auslandsinvestitionen in der Industrie". Und: Erste Wahl beim Auslandsengagement ist nicht länger Europa, sondern China.

Stipendium für China-interessierte Studenten der Wirtschaftswissenschaften

Überdurchschnittliche Studenten der Wirtschaftswissenschaften mit besonderem Interesse an der Volksrepublik China können sich ab sofort für das Marco Polo-Stipendium für Chinastudien bewerben. Sie werden mit je einem Vollstipendium in Höhe von 2.380 US-Dollar gefördert.

China-Wochen an deutschen Hochschulen

China-Wochen Hochschulen

Unter dem Motto »Zusammen auf dem Weg des Wissens« finden im Sommersemester 2010 die sogenannten China-Wochen an deutschen Hochschulen statt.

China löst Deutschland als Exportweltmeister ab

Eine bunt beleuchtete Parkanlage in China.

Wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, wurden im Jahr 2009 von Deutschland Waren im Wert von 803,2 Milliarden Euro ausgeführt und Waren im Wert von 667,1 Milliarden Euro eingeführt.

Management-Training der EU für KMU-Führungskräfte in China

Eine bunt beleuchtete Parkanlage in China.

Im Rahmen des offiziellen METP-Programms erhalten Manager aus Unternehmen und Nicht-Regierungsorganisationen der EU die Möglichkeit, Chinesisch zu lernen und gleichzeitig wertvolle Arbeitserfahrungen in China zu sammeln.

Broschüre: Länderprofil China

Eine bunt beleuchtete Parkanlage in China.

Vor Beginn der Olympischen Spiele in Peking hat das Statistische Bundesamt aus seiner Sammlung internationaler Daten ein statistisches Länderprofil „China 2008“ zusammengestellt.

China zieht Arbeitskräfte aus dem Ausland an

Eine bunt beleuchtete Parkanlage in China.

Mit der Wirtschaft wächst in China auch die Zahl der so genannten Expatriates. 55 Prozent der befragten Unternehmen wollen noch in diesem Jahr die Anzahl ihrer Mitarbeiter in China erhöhen.

China Education Center

Screenshot Homepage chinaeducenter.com/en/

China Education Center (CEC) ist eine Informationsanlaufstelle für Studenten ohne Abschluss und Hochschulabsolventen, die ihre Hochschulausbildung an Chinas Top Universitäten fortsetzen wollen.

Aufbaustudium: China-Manager in einem Semester

An der Bielefelder Fachhochschule des Mittelstands können sich Wirtschaftsstudierende in nur einem Semester zum »China-Manager« ausbilden lassen. Das Aufbaustudium vermittelt betriebswirtschaftliche, interkulturelle und sprachliche Kompetenzen.

McKinsey-Studie: China vor Konsumrevolution

Eine bunt beleuchtete Parkanlage in China.

Der wachsender Wohlstand in China führt zu einer Konsumrevolution, deren Chancen internationale Konzerne zu verpassen drohen.

KPMG-Studie: China ist ein boomender Markt für Konsumgüter

KPMG-Studie China

Anbieter sprühen vor Optimismus – Aber: Risiken des Markteintritts werden dramatisch unterschätzt

Deutsche China-Exporte boomen trotz Euro-Stärke

China nach den USA Deutschlands wichtigster außereuropäischer Handelspartner

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

Antworten auf Re: Auslandssemester in China (Freemover)

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 14 Beiträge

Diskussionen zu China

24 Kommentare

China-Manager

WiWi Gast

Hallo, ich hab hier mal einen Artikel über ein Aufbaustudium bei der FHM-Bielefeld als China-Manager gelesen. Ich würde gerne na ...

Weitere Themen aus Auslandssemester

Feedback +/-

Feedback