DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
AuslandsstudiumAuslandssemester

DSW-Studie zur Internationalisierung des Studiums

Deutsche Studentinnen und Studenten sind wesentlich mobiler als ihre Kommilitonen in Großbritannien, Australien oder den USA.

DSW- Studie zur Internationalisierung des Studiums
Berlin, 11.07.2005 (bmbf) - »Deutschland gehört zu den Gewinnern des Wettbewerbs um die besten Köpfe«, erklärte Bundesbildungs- und -forschungsministerin Edelgard Bulmahn anlässlich der Vorstellung einer Studie des Deutschen Studentenwerkes (DSW) zur Internationalisierung des Studiums. Während in Deutschland bis Ende der 90-er Jahre viele junge Wissenschaftler ins Ausland abgewandert seien, gebe es seit einigen Jahren eine deutliche Trendwende. »Wichtige Reformen wie das moderne Dienstrecht und die Einführung der Juniorprofessur haben dazu geführt, dass Deutschland ein attraktiver Studien- und Forschungsstandort für ausländische Wissenschaftler geworden ist«, so Bulmahn. Es sei darüber hinaus gelungen, viele deutsche Nachwuchswissenschaftler aus dem Ausland zurück zu gewinnen.

Auch bei der Internationalisierung des Studiums habe Deutschland »weltweit die Nase vorn«, so Bulmahn. Mit mehr als zehn Prozent ausländischer Studierender (gemessen an der Zahl der Studierenden) übertreffe Deutschland die USA mit knapp vier Prozent bei weitem und ist damit genauso attraktiv wie Großbritannien. Gleichzeitig waren noch nie so viele deutsche Studierende an ausländischen Universitäten und Forschungseinrichtungen. 15 Prozent aller deutschen Studierenden gehen im Verlauf ihres Studiums für eine Zeit ins Ausland.

»Deutsche Studentinnen und Studenten sind wesentlich mobiler als ihre Kommilitonen in Großbritannien, Australien oder den USA«, so Bulmahn. Die Bundesministerin führt diese Entwicklung vor allem auch auf die große BAföG-Reform der rot-grünen Bundesregierung zurück. Früher seien Studierende quasi bestraft worden, weil ihr Auslandsaufenthalt nicht auf die maximale Dauer der BAföG Förderung angerechnet worden sei. Heute könne das BAföG nach einer Startphase im Inland auch ins Ausland mitgenommen werden. Fast jeder vierte Studierende im Ausland sei BAföG-Empfänger.

Download der Studie [pdf, 1,28 MB]
Internationalisierung des Studiums

Im Forum zu Auslandssemester

17 Kommentare

Top-Uni für kleines Geld im Auslandssemester

WiWi Gast

Hallo zusammen, ich bin momentan im zweiten Semester an einer deutschen Target-Uni und würde mich gerne frühzeitig über Möglichkeiten für ein Auslandssemester informieren. Da ich mich Richtung Investm ...

12 Kommentare

Kommendes Auslandssemester im Lebenslauf angeben?

WiWi Gast

Hallo, ich bewerbe mich derzeit für Praktika im nächsten Jahr. Ab September lege ich (100% sicher) ein Auslandssemester ein. Ist es in Ordnung dieses kommende Auslandssemester im Lebenslauf zu erwähn ...

6 Kommentare

Auslandssemester eher mit FH oder Uni (Bachelor BWL/WiWi)

WiWi Gast

Hallo, Ich möchte zum WS BWL/WiWi an einer FH oder Uni studieren. Bin mir mir nur noch nicht sicher wo ich studieren werde. Ist es sinnvoller an einer FH mit integriertem Auslandssemester und Prax ...

42 Kommentare

Auslandssemester im Lebenslauf, wie wichtig ist der Name / Ruf der Universität?

WiWi Gast

Hey Leute, also ich stehe wieder vor einer Zeit, wo ich mich für eine Auslandsuni bewerben möchte für ein Auslandssemester. Ich habe bereits an der San Diego State im Bachelor ein Auslandssemester gem ...

1 Kommentare

Uni für Master-Studium mit gutem Auslandsprogramm

WiWi Gast

Welche Uni in Deutschland bietet einen guten BWL Master mit: - attraktiven Partnerunis - vielen Austauschplätzen - hoher Wahrscheinlichkeit ein Auslandssemester absolvieren zu können

6 Kommentare

mathematische fächer während auslandssemester

WiWi Gast

hallo, hat hier jemand erfahrungen bezüglich mathematischer fächer während des auslandssemesters, speziell statistik/makro/mikro ? wenn diese fächer nicht das inhaltliche zentrum des studiums bilden ...

23 Kommentare

Welche Uni für Auslandssemester

WiWi Gast

Hallo! Derzeit studiere ich im 2. Semester an einer priv. FH und habe die Möglichkeit im 3. Semester an eine der folgenden Unis zu studieren: 1. UNSW, Sydney 2. NUS, Singapore 3. HKUST, Hong Kong S ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Auslandssemester

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Weiteres zum Thema Auslandsstudium

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

IEC Study Guide 2016/2017: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2016/2017. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Beliebtes zum Thema Studium

ZEW Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017: ZEW-Forschungsgruppenleiter Kai Hüschelrath (l.) und Vitali Gretschko (r.) mit Preisträgerin Jiekai Zhang und Preisträger Bernhard Kasberger.

Wiener Ökonom mit Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017 geehrt

Gleich zwei Nachwuchsökonomen wurden mit dem Heinz König Young Scholar Award 2017 ausgezeichnet. Jiekai Zhang hat die Auswirkungen von regulierter TV-Werbung untersucht. Bernhard Kasberger von der Universität Wien ist für seine Analyse zur Effizienz von Mobilfunkmärkten nach Frequenzauktionen geehrt worden. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet einen Forschungsaufenthalt am ZEW.

Eine Frau oder Studentin ohne Kopf sitzt mit einer kaputten Jeans und einem weißen Pullover auf dem Fußboden.

Studienfinanzierung: Finanzieller Druck für Studierende steigt

Mittlerweile jobben gut zwei Drittel der Studierenden neben dem Studium, wie die 21. Sozialerhebung zeigt. Der größte Ausgabeposten ist mit durchschnittlich 323 Euro im Monat die Miete. In Hochschulstädten wie München, Köln, Frankfurt, Hamburg oder Berlin ist es deutlich mehr. Die Einnahmen der Studierenden betragen im Schnitt 918 Euro im Monat, von denen die Eltern 309 Euro beisteuern. Das zeigt auch den Handlungsbedarf beim BAföG-Höchstsatz von 735 Euro.

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Feedback +/-

Feedback