DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
AuslandsstudiumFrankreich

Auslandsstudium in Frankreich - Besançon

In Frankreich schreibt man sich in der Vorlesung die Finger wund. Entschädigt wird man dafür mit dem unnachahmlichen Savoir-vivre der Franzosen.

Auslandsstudium in Frankreich: Ankunft
An einem verregneten Septembertag kam ich auf dem Campus an und nahm mein Neun-Quadratmeter-Kämmerlein in Augenschein. Entsetzt war ich über die Duschkabinen und die Toiletten ohne Klobrille, die ich mir für die nächsten Monate mit ca. 20 Unbekannten teilen sollte. Am ersten Abend in meinem neuen Zimmer habe ich geweint. Nur noch einmal sollte ich in Besançon weinen, und zwar zu meinem Abschied - aus Trauer, dass eine schöne und lehrreiche Zeit so schnell zu Ende gegangen war.

Erster Tag in der Université de Franche-Comté: Ein wenig verwirrt saßen alle Erasmus-Studenten (etwa 20, aus Deutschland, Italien und Schweden) zusammen. Wir warteten auf Mme Lambert, die Koordinatorin für die Austauschstudenten, die uns während der ganzen Zeit herzlich und informativ betreut hat. Sie hieß uns willkommen und stellte mit uns die Stundenpläne zusammen, so lange, bis jeder wusste, was er zu tun hat, und bis alle Fächer und Räume bekannt waren. Von da an habe ich sie eigentlich nicht mehr aufsuchen müssen, weil die Professoren für allfällige Fragen mit Rat zur Seite standen.

  1. Seite 1: Auslandsstudium in Frankreich: Ankunft
  2. Seite 2: Auslandsstudium in Frankreich: Studienalltag
  3. Seite 3: Auslandsstudium in Frankreich: C´est la vie
  4. Seite 4: Auslandsstudium in Frankreich: Nightlife

Im Forum zu Frankreich

15 Kommentare

Basel arbeiten - Frankreich wohnen

WiWi Gast

Nein das ist kein Backlink. Der Link oben ist eine Meta Suchseite, für Kredite und Immobilien, am ehesten mit Immoscout vergleichbar. Da wird keine Werbung für einen bestimmten Makler oder Bauträger g ...

1 Kommentare

Auslandssemester in Frankreich während Masterstudium

WiWi Gast

Hey! Ich werde im September ein Auslandssemester (während Masterstudium im Bereich BWL/Management) in Frankreich machen (Dauer 4 Monate). In dem Dschungel der Stipendien finde ich leider nicht heraus ...

1 Kommentare

Auslandssemester in Frankreich während Masterstudium

WiWi Gast

Hey! Ich werde im September ein Auslandssemester (während Masterstudium im Bereich BWL/Management) in Frankreich machen (Dauer 4 Monate). In dem Dschungel der Stipendien finde ich leider nicht heraus ...

6 Kommentare

Auslandssemester: Studieren in Frankreich

WiWi Gast

Solange du nicht am MIT oder in Yale im Auslandssemester warst, ist es völlig egal ;)

2 Kommentare

Auslandssemester Ruf von ECParis, Reims, Rennes, Lille (IESEG), INSEEC Bordeaux/Paris, Audencia Nantes

WiWi Gast

Audencia vor IESEG, knapp dahinter (oder gleich, je nach Vertiefungsrichtung) REIMS/Rennes vor INSEEC .. Was soll EC Paris sein? Die ESCP? Dann wäre diese ganz klar an erster Stelle zu nennen !

14 Kommentare

Berufseinstieg in Frankreich?

WiWi Gast

Nationaler Brand Manager? frueher hiess das Feuerschutzbeauftragter! .. ;-) versteht ihr?!

4 Kommentare

Angebot: bezahltes Praktikum in Frankreich im Purchasing

WiWi Gast

6-12Monate "Praktikum" :-D Also ehrlich - sucht euch eure billigen Arbeitskräfte doch wo anders. Wird echt mal Zeit, dass gegen diesen Missbrauch von "Praktika" mal gegengesteuer ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Frankreich

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Weiteres zum Thema Auslandsstudium

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

IEC Study Guide 2016/2017: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2016/2017. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Beliebtes zum Thema Studium

ZEW Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017: ZEW-Forschungsgruppenleiter Kai Hüschelrath (l.) und Vitali Gretschko (r.) mit Preisträgerin Jiekai Zhang und Preisträger Bernhard Kasberger.

Wiener Ökonom mit Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017 geehrt

Gleich zwei Nachwuchsökonomen wurden mit dem Heinz König Young Scholar Award 2017 ausgezeichnet. Jiekai Zhang hat die Auswirkungen von regulierter TV-Werbung untersucht. Bernhard Kasberger von der Universität Wien ist für seine Analyse zur Effizienz von Mobilfunkmärkten nach Frequenzauktionen geehrt worden. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet einen Forschungsaufenthalt am ZEW.

Feedback +/-

Feedback