DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
AuslandsstudiumWirtschaftsstudium

Die Vorteile eines Wirtschaftsstudiums im Ausland

Jeder, der ein Studium im Ausland machen möchte, fragt sich natürlich, welche Vorteile das hat. Gerade ein Wirtschaftsstudium im Ausland bietet jede Menge Vorteile, erfordert jedoch auch einiges. Das Wichtigste ist natürlich die Sprache, denn ohne die Sprache bereits gut zu beherrschen, wird es schwierig, ein Studium im Ausland zu absolvieren.

Blick aus der Vogelperspektive auf New York.

Ein Auslandsstudium hat Vor- aber auch Nachteile

Natürlich hat jeder Student andere Beweggründe, um ein Auslandsstudium anzutreten und wird sich über die vielen Vorteile im Klaren sein. Dabei ist vor allem die Verbesserung der Fremdsprache ein enormer Vorteil eines Studiums im Ausland. Doch noch weitere Vorteile kann ein Wirtschaftsstudium aufweisen:

Doch bei allen Vorteilen gibt es natürlich auch immer ein paar Nachteile, die aber viele gar nicht als Nachteile sehen, und gerne in Kauf nehmen.

Trotz dieser Nachteile überwiegen dennoch die Vorteile. Gerade ein Wirtschaftsstudium im Ausland bringt in Unternehmen oftmals einen enormen Vorteil gegenüber Mitbewerbern. Firmen, die sich vergrößern und auch Standorte im Ausland erschließen möchten, suchen oft händeringend Mitarbeiter, die bereits Erfahrungen in dem entsprechenden Land gesammelt haben und wissen, auf was die Menschen der anderen Kultur Wert legen. Schließlich hat der Auslandsstudent auch gezeigt, dass er flexibel ist und sich alleine in einem anderen Land gut zurechtfinden kann.

Die frühzeitige Planung ist wichtig

Wer ein Auslandsstudium absolviert, sollte bereits ein Jahr vorher mit den Vorbereitungen beginnen. Viele Informationen rund um das Wirtschaftsstudium im Ausland finden sich auf college-contact.com. Denn der Aufwand ist groß und es muss an vieles gedacht werden. Dabei ist es nicht nur wichtig die richtige Universität auszuwählen, sondern auch das Finanzielle sowie auch die erforderlichen Versicherungen müssen abgeklärt werden. Auch die Sprache, die in dem Wunschland gesprochen wird, muss aufgefrischt oder sogar neu erlernt werden. Es liegt somit jede Menge Arbeit vor dem Studenten, wenn er im Ausland studieren möchte. Trotz des hohen Aufwandes ist es jedoch immer lohnenswert, ein solches Studium im Ausland in Erwägung zu ziehen.

Im Forum zu Wirtschaftsstudium

4 Kommentare

Mit DHBW Bachelor an St Andrews?

WiWi Gast

Ist machbar, solange du eine Bachelornote von 2,3 oder besser hast. MSc in St Andrews ist nicht so selektiv. Der undergraduate bachelor ist viel selektiver (AAA oder Abi 1,3). Der MSc Kurs ist recht w ...

3 Kommentare

IELTS-Probetest aussagekräftig?

WiWi Gast

Hi, ich meinte den ersten Link hier: LINK Da bin ich über den Button 'Academic' zu einem Probetest für Hör- und Leseverständnis gekommen. Ich habe aber gerade auch gesehen, dass es noch folgende ...

2 Kommentare

Praxisorientierte Master

WiWi Gast

FH Frankfurt soll hierfür ganz gut sein

21 Kommentare

Top Ranking = Top Lehre?

WiWi Gast

Schon mal was vom THE-Ranking gehört? WiWi Gast schrieb am 11.02.2018: ...

1 Kommentare

Möglichkeiten für den Master

WiWi Gast

Liebes Forum , ich hätte gerne mal einige Tipps bzw. Einschätzungen welche Master Programme für mich in Frage kommen könnten. Den BA werde ich im Laufe des Jahres mit voraussichtlich 2,5 an einer F ...

1 Kommentare

Auslandsmaster

WiWi Gast

Ich suche nach empfehlenswerten Wiwi Masterstudiengängen (Management, Business Development) in Spanien, Portugal (Nova...etc.). Spreche fließend Spanisch und würde gerne meine port. Skills ausbauen.

11 Kommentare

Bester Trade-off? Ziel UB

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 06.02.2018: Ich würde prinzipiell sagen: Umso positiv-bekannter die Stadt, desto höher schätzt ein deutscher Personaler die Reputation ein mit leichtem Bonus für amerikan ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Wirtschaftsstudium

Weiteres zum Thema Auslandsstudium

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

IEC Study Guide 2016/2017: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2016/2017. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

Beliebtes zum Thema Studium

St-Gallen Wings-Excellence-Award 2015

St. Gallen Wings of Excellence Award 2018

Beim Wings Excellence-Award 2018 versammeln sich vom 2. bis 4. Mai 2018 etwa 600 hochkarätige Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft und treffen auf 200 Studierende aus der ganzen Welt. Der St. Gallen Wings of Excellence Award ist mit 20.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 1. Februar 2018.

Gerhard-Fürst-Preis 2018 für Dissertationen, Masterarbeiten und Bachelorarbeiten

Der Gerhard-Fürst-Preis ist für Dissertationen, Masterarbeiten, Bachelorarbeiten, Diplomarbeiten und Magisterarbeiten mit engem Bezug zur amtlichen Statistik ausgeschrieben. Er ist in der Kategorie Dissertationen mit 5.000 Euro, für Kategorie Bachelorarbeiten und Masterarbeiten mit 2.500 Euro dotiert. Die Ausschreibungsfrist läuft jährlich bis zum 31. März 2018.

Screenshot Homepage karriere-preis.de/

Karriere-Preis der DZ BANK Gruppe 2018

Die besten Diplom-, Magister- und Bachelorarbeiten zum Thema »Banking and Finance« werden mit dem Karriere-Preis der DZ BANK Gruppe prämiert. Der DZ Karriere-Preis ist zur Zeit der höchstdotierte Hochschulpreis der deutschen Wirtschaft für akademische Abschlussarbeiten im Bereich Banking & Finance. Einsendeschluss für den mit insgesamt 24.000 Euro dotierten Wettbewerb ist der 31. Dezember 2017.