DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
AuslandsstudiumArgentinien

Erfahrungsbericht - Auslandsstudium in Córdoba (Argentinien)

Tim Langenbach berichtet von seinem Auslandssemester an der Universidad Nacional de Córdoba in Argentinien.

DIHK Jahresmittelstandsbericht 2013
Auslandsstudium in Argentinien: Land und Leute
Wer einen Blick auf die argentinische Geschichte wirft, wird schnell sehen, dass Argentinien im Gegensatz zu vielen seiner Nachbarn sehr große Einwanderungsströme zu verzeichnen hatte. Bis zu den Anfängen der Industrialisierung gehörte Argentinien zu den reichsten Ländern der Welt, was vornehmlich auf die extrem günstigen Produktionsbedingungen im landwirtschaftlichen Sektor zurückzuführen war. In jenen Jahren waren es hauptsächlich Einwanderer aus Europa (Italien, Spanien, Frankreich, Polen, Deutschland, Ukraine, Irland), die ins Land strömten. Dies prägt die Gesellschaft auch heute noch. Der Argentinier fühlt sich, sofern er kein direkter Nachkomme der dort ansässigen Indios (»Criollo«) ist, sehr europäisch. Viele der dort Lebenden haben Familienangehörige in Europa und nicht selten auch einen europäischen Pass. Im Allgemeinen sind die Leute dort gegenüber (europäischen) Ausländern deshalb sehr aufgeschlossen, und es ist leicht, mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen. Gegenüber den direkten Nachbarn hingegen (Chile, Bolivien, Paraguay) bestehen einige Ressentiments. Dies resultiert - neben der besonderen Geschichte der Argentinier - vornehmlich aus Rivalitäten im Fußball, Grenzstreitigkeiten (Chile) oder wirtschaftlichen Unterschieden (Bolivien, Peru) und den damit verbundenen Problemen.

Die Argentinier sind sehr gastfreundlich. So kann aus einer kleinen Unterhaltung auf der Straße oder an der Universität schnell eine Einladung zum »Maté« (dem typischen Tee) oder zu einem »Asado« (dem landestypischen Grillen von Rindfleisch) werden. Ich persönlich muss sagen, dass ich in der ersten Woche an der Uni dort mehr Leute kennen gelernt habe als in Frankfurt in einem ganzen Semester. Das liegt neben der offenen Art der Menschen dort auch an der familiäreren Atmosphäre in den Lehrveranstaltungen. Die Studenten dort in den letzten Jahren des Studiums kennen sich alle untereinander, und man fühlt sich eher wie in einer Schulklasse. Die VWL-Studenten veranstalten hin und wieder Parties, zu denen man als Gaststudent auch direkt eingeladen wird.
  1. Seite 1: Auslandsstudium in Argentinien: Land und Leute
  2. Seite 2: Auslandsstudium in Argentinien: Wohnen
  3. Seite 3: Auslandsstudium in Argentinien: Studieren
  4. Seite 4: Auslandsstudium in Argentinien: Leben

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Erfahrungsbericht - Auslandsstudium in C

Hallo,

ich studiere ab Ende Juli ein Semester und möchte meine Flüge nach Cordoba buchen. Die Lufthansa fliegt aber nur bis Buenos Aires, Pistarina... Kannst du Tipps zu billigen umbuchbaren Flügen bzw. Fluggesellschaften geben?

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungsbericht - Auslandsstudium in C

Hola Tim
Soy sole de Argentina ¿te acuerdas? Viajamos a Villa General Belgrano Cordoba. Deseo Contactarte!! Besos

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungsbericht - Auslandsstudium in C

¡Hola Chicas!
Ich bin zur Zeit auch in Cordoba und habe für mitte Januar bis mitte Februar eine Unterkunft in einer Mädels-WG. Da sich meine Reisepläne aber etwas geändert haben ist die Unterkunft frei. Deshalb biete ich sie zur Untermiete an. Wer Intresse hat bitte bei mir melden. Am einfachsten über studivz.de (Claudia Lea Beckmann)
LG
Claudia

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungsbericht - Auslandsstudium

Hi Christoph,
ich stelle mir die gleiche Frage, die du dir stellst.
Hast du schon eine Antwort bekommen, und kannst sie hier posten?

Gruss,
Sebastian

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungsbericht - Auslandsstudium

"> Meine Uni (Uni Koeln) hat keine Kooperation, es ist

allerdings kein Problem hier Kurse als "Alumno Vocacional" zu
belegen. Pro Kurs sind das dann 20 Pesos = 5 Euro..."

hey johanna,
heisst das ich kann dort einfach vorbeischauen und sagen: hey hier bin ich, ich will den und den Kurs und zahl dann 20 euro und gut is?
bekomme ich dann einen studentenausweis und alles? geht das bei allen Vorlesungen?
danke dir!
christoph

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungsbericht - Auslandsstudium

Hey Johanna,

heisst das ich kann einfach dahingehen und sagen: Hallo hier bin ich, ich nehme die und die Kurse? Für jede Vorlesung nur 20 Euro?
bekommt man dann auch einen studentenausweis?
dank dir für die info!
christoph

antworten
WiWi Gast

Re: Erfahrungsbericht - Auslandsstudium

Hallo Tim,

wo hast du nach der Gastfamilie gewohnt?
Hast du Adressen, an die man sich vor Ort wenden kann, um eine WG zu finden?
Gehe in 10 Tagen nach Córdoba und werde mir dort vorerst ein Hostel nehmen,um dort nach einer Wohnung für drei Monate zu suchen.
Bitte um rasche Antwort und danke vielmals im voraus!!
Gruss Zoe aus Berlin

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Argentinien

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Von einem Gebäude herunter hängende britische Nationalflagge.

Brexit erschwert Studium in England und deutsch-britische Hochschulforschung

Mit verheerende Konsequenzen für Studium und Forschung nach einem eventuellen Brexit rechnen die Hochschulrektoren aus Deutschland und Großbritannien. Die EU erleichtere die Zusammenarbeit unter Forschern, das gemeinsame Nutzen von Ressourcen und der Austausch wichtiger Daten. Davon profitieren ebenso Studenten aus beiden Ländern. Derzeit sind 13.765 degree-seekings Studenten und 4.428 Erasmus-Studierende aus Deutschland in Großbritannien.

Weiteres zum Thema Auslandsstudium

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

IEC Study Guide 2016/2017: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2016/2017. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Beliebtes zum Thema Studium

ZEW Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017: ZEW-Forschungsgruppenleiter Kai Hüschelrath (l.) und Vitali Gretschko (r.) mit Preisträgerin Jiekai Zhang und Preisträger Bernhard Kasberger.

Wiener Ökonom mit Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017 geehrt

Gleich zwei Nachwuchsökonomen wurden mit dem Heinz König Young Scholar Award 2017 ausgezeichnet. Jiekai Zhang hat die Auswirkungen von regulierter TV-Werbung untersucht. Bernhard Kasberger von der Universität Wien ist für seine Analyse zur Effizienz von Mobilfunkmärkten nach Frequenzauktionen geehrt worden. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet einen Forschungsaufenthalt am ZEW.

Feedback +/-

Feedback